Seite 1 von 23 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 448

Thema: [rm2k3] Dark Sword - Release der 2. Demo!

  1. #1

    [rm2k3] Dark Sword - Release der 2. Demo!


    Ein rm2k3 Projekt
    Genre: Rollenspiel, mit Schwerpunkt auf der Story
    Setting: angehauchtes Steampunk
    Beginn des Projekts: seit dem 26.12.2012
    Release der Demo 1: 28.09.2014
    Release der Demo 1.1: 12.06.2015
    Release der Demo 1.1.1: 26.08.2015
    Release der Demo 1.1.2: 27.09.2015
    Release der Demo 2.0: 24.07.2016
    Release der Demo 2.1: 28.07.2016
    Release der Demo 2.1.1: 30.07.2016
    Release der Demo 2.1.2: 20.08.2016


    Download der Version 2.1.2.
    Größe: ca. 220 MB (Win-Rar), unentpackt ca. 270 MB. Die Größe setzt sich durch die vielen MP3's zusammen.
    Spielzeit: ca. 7 - 9 h
    Bei Fragen, Bugs, Hinweise einfach hier melden. Ich werde sehen, was ich tun kann.
    Hinweis: Das RTP 2003 ist nicht mehr vonnöten!


    Vorwort

    Nachdem ich mein erstes großes Projekt „Im Reich des Himmelsdrachen“ veröffentlicht habe, möchte ich hier mein neues Projekt vorstellen.
    Mit dem Erscheinen des RPG Makers 2000 begann für mich eine Reihe an vielen Testprojekten, davon war der erste Teil zu „Dark Sword“ eines von vielen. Nachdem dieses zu Ende ging, wurden ein zweiter, ein dritter und ein alternativer Teil zu dieser Reihe gemacht.
    Dieses Remake befasst sich allerdings nur mit dem zweiten Teil, da es mir persönlich am Besten gefällt.

    Verbesserungsvorschläge und Kritik sind im Laufe der Entwicklung dementsprechend sehr gerne gesehen und freue mich daher auf eure Kommentare, Fragen und Meinungen!

    Neue Sachen werden mit einem Neu! markiert.


    Story

    Die Dampftechnik hatte der Menschheit auf Lumina ein komfortables und friedvolles Leben ermöglicht. Magier, Akademiker und Techniker arbeiteten hart, um eben jene Zeit zu bewahren.
    Bis im Jahr 574 etwas geschah, womit niemanden rechnete: Eine grausame Bestie namens Drakan erschien und begann, Städte und Königreiche zu zerstören.

    Armeen wurden aufgestellt, um dieses Ungeheuer zu vernichten, doch wurden sie alle zurückgedrängt, teilweise auch ganz vernichtet.

    Als im Jahr 575 auch das vorletzte Königreich durch Drakans Zorn fiel, verlor man die Hoffnung auf Erlösung. Mikan, so das letzte Königreich auf Lumina, ließ ein weiteres Mal seine Armee gegen Drakan ziehen – die letzte Chance, den Drachen zu vernichten.

    Mikan kehrte tatsächlich siegreich nach Hause! Drakan wurde durch die letzte Streitmacht vernichtet.

    Nach dem Tod der Bestie wurden zahlreiche Untersuchungen angestellt. Wer war Drakan? Warum hatte er die Menschheit angegriffen? Diese Fragen brauchten Antworten, und man fand auch welche: Drakan schien von Magiern beschworen. Die Magiebegabten konnten nichts erwidern, hatten sie doch keine Beweise für ihre Unschuld. Das Königreich Mikan erklärte sie hiermit zu den Tätern und viele wurden hingerichtet. Aus Angst um ihr Leben flohen die Magier – heute sind sie nur noch eine vergessene Seite im Geschichtsbuch.

    Mikan nahm als letztes Königreich die Weltherrschaft an sich und erklärte sich damit zum Imperium. Es wurde eine neue Zeitrechnung nach diesem denkwürdigen Ereignis eingeführt.

    Heute, im Jahr 600, 25 Jahre nach Drakans Sturz, beginnt die Geschichte eines jungen Luftpiraten, der nicht einmal ahnt, dass sein Schicksal an einem besonderen Ort auf ihn wartet…


    Charaktere

    - Hauptcharaktere



    Emiko
    Alter: 20 Jahre
    Tätigkeit: Luftpirat

    Charakter-Sheet


    Der Protagonist des Spiels. Unter der Führung seines älteren Bruders Klasko herrscht seine Bande von Luftpiraten über die Lüfte der Welt. Für seine Crew und besonders seinen Bruder würde er alles tun. Fremden gegenüber ist er recht forsch und auch skeptisch - immerhin wird nach ihm und seinen Kameraden auf ganz Lumina gefahndet.
    Sein Schicksal ändert sich schlagartig, als er in eine Sache hineingerät, die ihren Ursprung in längst vergangenen Zeiten hat.
    Dabei deckt er ungeklärte Fragen zu seiner Vergangenheit auf und kommt einem Geheimnis von zwei legendären Schwertern auf die Spur...


    Seto Mincht
    Alter: 21 Jahre
    Tätigkeit: Bibliothekar

    Charakter-Sheet


    Sobald er die Möglichkeit dazu hatte, zog Seto von seinem Geburtsort Hangard in die benachbarte Großstadt Felanka - nicht zuletzt deswegen, um Abstand von seinem Vater Alexander zu haben. In Felanka nahm er das Studium auf, und seit seinem Abschluss arbeitet er als Bibliothekar.
    Seto ist mit einem klaren Verstand und einem umfangreichen Wissen ausgestattet, welches er gerne mit anderen teilt. Seine ruhige Art lässt ihn stets einen kühlen Kopf bewahren, und er gerät selten aus der Haut.
    Man sieht es ihm nicht an, aber Seto ist ein mächtiger Kampfmagier. Ein Talent, das er von seinem Vater geerbt hat...


    Kim Isar
    Alter: 19 Jahre
    Tätigkeit: Jägerin

    Charakter-Sheet


    Nisola, die Hauptstadt des eisigen Nordens, ist die Heimat von Kim. Die junge Jägerin verbringt die meiste Zeit auf dem Rücken ihres treuen Reittieres, einem Schuka namens Arton. Mit ihm erkundet sie die schneebedeckten Gegenden ihrer Heimat, immer auf der Suche nach Wild, das in ihrer Heimat zum Überleben gebraucht wird.
    Kim ist eine selbstbewusste und aufrichtige Frau, und zu ihren großen Stärken zählt nicht nur der Umgang mit ihrer Armbrust, sondern auch die heilende Magie.


    Ryo Malexar
    Alter: 22 Jahre
    Tätigkeit: Reiseführer

    Charakter-Sheet


    Das kleine Dörfchen Kana ist die Heimat dieses jungen Mannes. Ryo ist eine Frohnatur, man sieht ihn kaum mit traurigem Gesicht. Tut nur das, was er will und das ist
    meistens Faulenzen und Mädchen anbaggern. Sehr zu Leiden von Kim.
    Obwohl er sich oft vor seiner Arbeit drückt, ist er eigentlich einer der besten Ortskundigen in Kana. Wenn er sich einmal dazu entschlossen hat, jemandem zu helfen, kann er auch sehr verantwortungsvoll sein. Das passiert allerdings selten.
    Sein Umgang mit Lanzen ist gefürchtet. Kein anderer kann ihm hierbei das Wasser reichen.



    - Wichtige Nebencharaktere

    Klasko
    Alter: 24 Jahre
    Tätigkeit: Luftpirat

    Charakter-Sheet


    Der große Bruder von Emiko und Anführer der Luftpiraten. Er mag für Fremde auf dem ersten Blick kaltherzig und brutal wirken, aber für seine Mannschaft und ganz besonders seinem jüngeren Bruder würde er alles tun. Der Tod seines Vaters nagt immer noch an ihm.


    Christian "Chris" Taner
    Alter: 45 Jahre
    Tätigkeit: Inhaber eines Gemischtwarenladens

    Charakter-Sheet


    Christian lebt mit Frau und Tochter im Dörfchen Hangard, wo er einen gut sortierten Laden führt. Er hat ein offenes Herz für seine Mitmenschen und unterstützt seinen besten Freund Alex, wo er nur kann.


    Alexander "Alex" Mincht
    Alter: 46 Jahre
    Tätigkeit: Farmer

    Charakter-Sheet


    Ein aufrichtiger Mann, dessen Familie das Wichtigste auf der Welt war, bis diese zerbrach. Sein einziger Sohn Seto, mit dem er sich leider gar nicht versteht, verließ ihn recht früh, sodass er alleine in Hangard lebt.


    Blanche Thoreau
    Alter: 44 Jahre
    Tätigkeit: Generalin Mikans

    Charakter-Sheet


    Im Jahr 574 beschloss Blanche – damals 18 Jahre alt – zur Armee Mikans zu gehen, um ihren Beitrag zu leisten, Drakan zu vernichten. Dieser wurde tatsächlich im darauffolgenden Jahr durch ihre Streitmacht getötet. Sie und ihre Kollegen, die überlebt haben, werden seitdem als Helden gefeiert und bekamen hohe Positionen innerhalb der Mikaner Armee.
    Blanche zählt heute zu den beliebtesten Generälen Mikans unter dem Volk.
    Sie selbst ist von der Art her kalt und unnachgiebig, dennoch scheint dies beruflicher Natur zu sein…



    Screenshots



    Features

    viele Selbstgezeichnete Sachen
    Darunter fallen eigenes Titelbild, Schlüsselszenen, FaceSets, Monster, viele Pictures und Artworks, wie in IRdH.

    Kampfsystem
    Mithilfe von Patches und Plugins wurde das Kampfsystem um viele kleine und große Funktionen erweitert.
    Die Menüs und das Head Up Display wurden durch eigene Darstellungen ersetzt um die individuellen Mechaniken und Ressourcen der Helden übersichtlich abzubilden. Eine Anzeige der Schlagreihenfolge, Lebenspunktebalken über den Köpfen der Monster sowie eine Darstellung vorhandener Stärkungs- und Schwächungseffekte und ihrer Laufzeiten erlauben vollen Überblick über das Kampfgeschehen. Jeder der Helden hat eine Hand voll unterschiedlicher Fähigkeiten, die sich zusätzlich durch Verbesserungen spezialisieren lassen. Dies erlaubt es, den Kampfstil der Gruppe auf den eigenen Geschmack anzupassen und die Helden zu einer wirkungsvollen Kampfgruppe zu kombinieren.

    Die schwenkende Kamera sowie sich beim Angriff bewegende Monster, animierte Schadenszahlen und viele andere Kleinigkeiten und Optimierungen sorgen für ein dynamisches, elegantes Kampfgefühl, dass nur wenig Erinnerung an das Standardkampfsystem aufkommen lässt.

    Optimierung des Menüs
    Das Standard-Menü mit verbessertem Interface, auf dem man u.a. Zugriff zum Fähigkeitenmenü und zum Questlog hat. Zudem hat man jederzeit Zugriff auf Tutorials und Erklärungen zum Spiel.

    Battleanimationen
    In Auftrag gegeben bei Kerberos

    keine Zufallskämpfe
    Gegner sind auf den Maps sichtbar. Kommt man in ihre Nähe, reagieren sie darauf und kommen auf den Helden zu. Wechselt man zu diesem Zeitpunkt die Map, sind die Monster wieder beruhigt. Durch geschickte Manöver kann man ihnen auch ausweichen.

    Schlösser knacken
    Um Türen oder besondere Türen zu öffnen, ist es nötig, deren Schlösser mit Dietrichen zu knacken. Umgesetzt ist es so: Man hat dazu zwei Balken, die alle paar Sekunden aufeinander zusteuern. Mittels der Pfeiltasten kann man diese justieren. Gelingt es einem, zwei zufällig bestimmte Punkte zu treffen, ist das Schloss geknackt.

    Anschleichen und Sichtfelder
    Wird für spezielle Szenen benötigt, um die Helden unbemerkt an Wachen lenken zu können.

    Minispiele
    Für kurzweilige Unterhaltung Bisher fest integriert: Armdrücken. Weitere zeigt die Zeit.

    geplant: Große Schatzsuche
    Da der Protagonist Emiko Luftpirat ist, hat er großes Interesse daran, nach Schätzen zu suchen, die überall auf der Welt verborgen sein können.

    geplant: Mehrere Enden
    Wenn ich das wirklich durchziehe, wird es darauf hinauslaufen, dass man Emikos Charakter durch einige Fragen selbst festlegen und dadurch das Ende beeinflussen kann.

    Weitere Features sind in Planung.


    Team & Mithelfer

    Vielen Dank für die Mithilfe dieser User:
    Clades - Mitpixler und -spriter
    Corti - für seine Technik im KS/Menü, Patches und Ideen
    GFlügel - für seine Ratschläge
    Inselmanager - für seine selbstkomponierte Musik
    Kerberos - für die tollen Battleanimationen
    Squale - für seine selbstkomponierte Musik
    Squall - für komplexe Techniken
    TakiTyphoon - mentale Unterstützerin für viele Angelegenheiten

    Weitere User zeigt die Zeit


    Links

    Homepage
    Mit vielen Hintergrundinformationen, Bildern, Screens uvm.

    Twitter
    Wird ständig aktuell gehalten, mit vielen WIPs, Neuigkeiten und Screenshots.

    Interessengemeinschaft im MMX
    Die kleine Gruppe zu DS, zum Austauschen und Labern. Ankündigungen über Livestreams werden hier gepostet!


    Nachwort

    Viel Spaß mit der überarbeiteten Demo!

    - Das Inno -

    Geändert von Innocentia (17.03.2017 um 21:31 Uhr)

  2. #2
    Nachdem ich Im Reich des Himmelsdrachen angespielt habe, bin ich verrückt nach deinen Spielen geworden

    Ich lese mir nicht wirklich die Story durch weil ich der Typ bin der sich eher überraschen lässt.
    Zu den Charakteren kann ich nur sagen wundervolle arbeit, die sehen alle sehr ordentlich und super gemacht aus.
    Die große Schatzsuche mhmm, ich kann mir nicht ganz vorstellen wie viele Schätze gefunden werden können

    Da Emiko ein Luftpirat ist, kann man mit ihm und seinen Kameraden sicher auch mit dem Luftschiff herum Fliegen ?

    Ansonsten sieht alles in einem wundervoll aus, Artwork einfach herrlich

  3. #3
    Wird verfolgt

    Btw: Ich liebe deinen Zeichenstil.

  4. #4
    Waaait. Spielt das jetzt in der Welt von IRdH? Oder hast du einfach nur die Charactere wiederverwertet?

  5. #5
    Ich danke euch für die bisherigen Kommentare

    Zitat Zitat von -_Momo_- Beitrag anzeigen
    Die große Schatzsuche mhmm, ich kann mir nicht ganz vorstellen wie viele Schätze gefunden werden können
    So wie die Schuka-Schatzsuche, nur größer. Sprich, dass auch einzelne Gebiete infrage kommen können und nicht nur die Weltkarte an sich

    Zitat Zitat von -_Momo_- Beitrag anzeigen
    Da Emiko ein Luftpirat ist, kann man mit ihm und seinen Kameraden sicher auch mit dem Luftschiff herum Fliegen ?
    Ja, das wird im Laufe der Zeit wohl der Fall sein

    Zitat Zitat von Tüp Beitrag anzeigen
    Wird verfolgt
    Btw: Ich liebe deinen Zeichenstil.
    Danke

    Zitat Zitat von Nemica Beitrag anzeigen
    Waaait. Spielt das jetzt in der Welt von IRdH? Oder hast du einfach nur die Charactere wiederverwertet?
    *lach* Nein. Die Charaktere Emiko, Chris, Alex, Seto und Ryo hatten zwar auch ihren Auftritt in IRdH, aber da hatten sie nur einen Gastauftritt (wenn auch einen großen). Diese Welt ist eine ganz andere und hat mit IRdH soweit nichts mehr zu tun. Vielleicht lasse ich hier und da mal einen Char von IRdH auftauchen, aber das zeigt die Zeit

    - Das Inno -

  6. #6

    Hier wird nicht geterrort
    stars_gf
    Projekt des Monats-Wahl gerettet
    Ich warte schon lange auf diese Vorstellung, ungefähr seit du es auf dem BMT vorgezeigt hast. Es ist und bleibt wohl ein klassisches Rollenspiel, aber der Steampunkfaktor und die bisherige Atmosphäre würden mir es trotzdem schmackhaft machen. Ich wünsch dir dann schonmal einen fixen und gelingenden Umzug :0!

  7. #7
    Klasse! Ich liebe die Artworks. An den Screenshots lässt sich dein Mappingskillfortschritt erkennen. Textboxen sind schön individuell..
    und wenn Corti dir beim KS hilft, kann es ja nur gut werden

  8. #8
    Zitat Zitat von Sabaku Beitrag anzeigen
    Projekt des Monats-Wahl gerettet
    Ich warte schon lange auf diese Vorstellung, ungefähr seit du es auf dem BMT vorgezeigt hast. Es ist und bleibt wohl ein klassisches Rollenspiel, aber der Steampunkfaktor und die bisherige Atmosphäre würden mir es trotzdem schmackhaft machen. Ich wünsch dir dann schonmal einen fixen und gelingenden Umzug :0!
    Wait, PdM again? XD Aber danke schön für's Nominieren
    An für sich wollte ich die Vorstellung erst machen, wenn ich die Demo fertig hätte, allerdings hatte ich gestern Abend nichts zu tun und wollte mein Word-Dokument mit der Vorstellung darin weiter optimieren. Aber nach kurzen Überlegungen dachte ich mir "Ach komm, was soll's?"
    Der Umzug hätte an für sich schon im Juli stattfinden sollen, aber es kam immer wieder etwas unverschuldet dazwischen. Ich hoffe, dass es bis Oktober was wird, danke

    Zitat Zitat von Jehu Beitrag anzeigen
    Klasse! Ich liebe die Artworks. An den Screenshots lässt sich dein Mappingskillfortschritt erkennen. Textboxen sind schön individuell..
    und wenn Corti dir beim KS hilft, kann es ja nur gut werden
    Danke dir X3 Ich habe mal noch die Charakter-Sheets und noch eine colorierte Skizze im Spoiler hinzugefügt. Hab ich gestern vergessen, lol.

    - Das Inno -

  9. #9
    Hui!
    Also ich finde die Vorstellung an sich sehr schnieke, man ist doch interessiert, wie es sich am Ende spielen wird.

    Allerdings muss ich mal etwas zur Prämisse anmerken:
    Wie hast du dir das nun mit der Luftpiraten-Thematik gedacht (Ich nehme ja an, dass dein Spiel schon ernst gemeint ist)?
    Der Protagonist ist - so sieht es bisher aus - schlichtweg ein Krimineller, der scheinbar Diebstahl eher als eigennützigen Abenteuertrip sieht. Wenn seine Bande also so "gefürchtet" ist, warum werden die alle nicht schon längst von Justiz und Staatsmacht verfolgt, gefangen genommen oder schlimmstenfalls exekutiert?
    Oder interessiert das keinen so recht? Das wäre dann aber halt eher die typische Klamauk von Piratengeschichten, der auf eine ernstgemeinte Geschichte nicht passen will...

    Sowas schlägt sich - rein logisch betrachtet - ziemlich auf die Charaktere nieder, denn sie werden von der Justiz verfolgt und müssten eigentlich driftige Gründe haben, warum sie so einen drastischen Weg einschlagen und nicht einfach einen anderen Beruf wählen.

    Persönlich möchte ich ehrlich gesagt auch keinen Protagonisten spielen, dessen Kriminalität als "A-Okay" erklärt wird, nur weil da Abenteuer mit dran steht.
    Das soll jetzt nicht heißen, dass ich als Spieler keine Abenteuer erleben will oder per se keine Leute looten würde (das ist ja eh meist eher "entrückt" vom restlichen Spielgeschehen), aber da reale Piraterie nun kein Kavaliers-Delikt ist, hoffe ich, dass der Protagonist zumindest eine Art Robin Hood ist oder im Verlauf von seinem "Plündern for teh lulz" abkommt. :x

    Ich hoffe, du verstehst mein Problem und ich bin gespannt, was du dir dazu für Gedanken gemacht hast. ^^

    MfG Sorata

  10. #10
    Zitat Zitat von sorata08 Beitrag anzeigen
    Hui!
    Also ich finde die Vorstellung an sich sehr schnieke, man ist doch interessiert, wie es sich am Ende spielen wird.
    Dankeschön

    Zitat Zitat von sorata08 Beitrag anzeigen
    Allerdings muss ich mal etwas zur Prämisse anmerken:
    Wie hast du dir das nun mit der Luftpiraten-Thematik gedacht (Ich nehme ja an, dass dein Spiel schon ernst gemeint ist)?
    Dieser Satz in den Klammern... Argh XD
    Ernsthaft: Bin ich ein bekannter Troll, der schon X Nicht-ernstgemeinte-Spiele herausgebracht hat, dass man mich so etwas fragen muss? o.o Steht beim Genre "Fun-Rollenspiel"? Würde ich mir die Mühe machen, jeden Charakter zuerst aufzuzeichnen, bevor ich an CharSets gehe, wenn es nicht ernst gemeint ist? Abgesehen von den ganzen Konzeptzeichnungen und -notizen, die ich bereits auf meiner Festplatte habe, aber das kann natürlich keiner wissen, da ich die Daten nicht öffentlich freigebe.
    Ich denke aber, auf deine Frage kennst du die Antwort bereits, Sorata

    Zitat Zitat von sorata08 Beitrag anzeigen
    Der Protagonist ist - so sieht es bisher aus - schlichtweg ein Krimineller, der scheinbar Diebstahl eher als eigennützigen Abenteuertrip sieht. Wenn seine Bande also so "gefürchtet" ist, warum werden die alle nicht schon längst von Justiz und Staatsmacht verfolgt, gefangen genommen oder schlimmstenfalls exekutiert?
    Oder interessiert das keinen so recht? Das wäre dann aber halt eher die typische Klamauk von Piratengeschichten, der auf eine ernstgemeinte Geschichte nicht passen will...
    Keine Sorge, natürlich wird dieser Aspekt berücksichtigt, dass die Luftpiraten von der dortigen Regierung gesucht werden (nur bisher noch ohne Erfolg, die Gründe dazu existieren schon, möchte sie hier aber öffentlich nicht vorab verraten)

    Zitat Zitat von sorata08 Beitrag anzeigen
    Sowas schlägt sich - rein logisch betrachtet - ziemlich auf die Charaktere nieder, denn sie werden von der Justiz verfolgt und müssten eigentlich driftige Gründe haben, warum sie so einen drastischen Weg einschlagen und nicht einfach einen anderen Beruf wählen.
    Würdest du das wirklich, wenn du seit Anfang an weißt, dass du in diese Familie hineingeboren wurdest? Warum sollte ich als waschechter Pirat meinen "Beruf" infrage stellen, wenn mir dieser Spass macht (laut der Aussage des Protagonisten XD) und meine Familie dort lebt?
    Natürlich wird es Gründe geben, die erklären, warum und weshalb die Piraten so handeln, welche aber erst im späteren Verlauf geklärt werden.

    Zitat Zitat von sorata08 Beitrag anzeigen
    Persönlich möchte ich ehrlich gesagt auch keinen Protagonisten spielen, dessen Kriminalität als "A-Okay" erklärt wird, nur weil da Abenteuer mit dran steht.
    Das soll jetzt nicht heißen, dass ich als Spieler keine Abenteuer erleben will oder per se keine Leute looten würde (das ist ja eh meist eher "entrückt" vom restlichen Spielgeschehen), aber da reale Piraterie nun kein Kavaliers-Delikt ist, hoffe ich, dass der Protagonist zumindest eine Art Robin Hood ist oder im Verlauf von seinem "Plündern for teh lulz" abkommt. :x
    Ich kann deine Bedenken verstehen und werde sie im Hinterkopf behalten, damit ich in der Entwicklung nicht irgendwie vergesse, diese Punkte genauer zu erklären. "Plündern for teh lulz" ist es definitiv nicht, immerhin will die Crew mit allen dortigen Familienmitgliedern ja auch versorgt werden Sprich, es stehen nicht Reichtümer auf dem Beuteschema, sondern auch notwendige Lebensmittel.

    Da ich aber weiß, dass Worte und Spielgeschehen oft anders aufgefasst werden, kann ich dir anbieten, mal über Skype darüber zu sprechen (hatten wir das eh nicht noch vor? ) und/oder darüber eine Videokonferenz zu machen (falls das mein PC hinkriegt, die alte Schrottmühle )

    Ansonsten schon mal vorab danke für deine Anmerkungen

    - Das Inno -

  11. #11
    Zitat Zitat von Innocentia Beitrag anzeigen
    Dieser Satz in den Klammern... Argh XD
    Ernsthaft: Bin ich ein bekannter Troll, der schon X Nicht-ernstgemeinte-Spiele herausgebracht hat, dass man mich so etwas fragen muss? o.o Steht beim Genre "Fun-Rollenspiel"?
    Ich verstehe die Entrüstung nicht ganz und nehme mal an, dass die Frage einfach nicht deutlich genug formuliert war. Es geht nicht darum, ob du etwas erstellst, was in Makerkreisen als "Funspiel" bezeichnet wird (obwohl bei solchen Spielen meist größerer Fun entsteht, wenn man sich die Fingernägel einfach mit einer glühenden Zange herausziehen lässt). Es geht darum, inwieweit den Setting historisch korrekt sein soll oder nicht und welche Freiheiten es sich nimmt oder nicht nimmt, wenn es um Realitätsnähe geht.

    "Fluch der Karibik" beispielsweise würde niemand als Komödie bezeichnen, sondern eher als Fantasyfilm. Trotzdem ist die Prämisse der Piraten, dass sie nur for the lulz Piraten sind und jedes denkbare ulkige Klischee erfüllen. Sie SOLLEN nicht ernst gemeint sein, weil das die meisten Gags undenkbar machen würde. Selbst wenn man Jack Sparrow an aufgehängten verwesten Piratenleichen vorbeisegelt, wird das noch als komisch verkauft. Andere Werke jedoch drehen sich genau darum, die genauen und oftmals harten Lebensumstände einer bestimmten Gruppe von Personen näher zu beleuchten. Wäre Fantine als Les Miserables nur for the lulz eine Hure geworden und nicht das Opfer tragischer Umstände, die eine ganze Bevölkerungsschicht betreffen, könnte man ihr später das geklagte Leid nicht abnehmen und es nicht als dramatisch ansehen, wenn sie aufgrund ihrer schrecklichen Lebensumstände stirbt.

    Die Frage ist deshalb - sieht dein Setting vor, dass die Luftpiraten eine ernst zu nehmende Bevölkerungsgruppe sind, deren Lebensart, Probleme, die näheren Umstände wie man überhaupt dazu kommt Luftpirat zu werden ect. deutlicher beleuchtet werden? Oder ist ihre Funktion als Pirat eher unkommentiertes Beiwerk für die Atmo, ohne besonders ernst zu nehmende Konsequenzen?

    Zitat Zitat von Innocentia Beitrag anzeigen
    Würdest du das wirklich, wenn du seit Anfang an weißt, dass du in diese Familie hineingeboren wurdest? Warum sollte ich als waschechter Pirat meinen "Beruf" infrage stellen, wenn mir dieser Spass macht (laut der Aussage des Protagonisten XD) und meine Familie dort lebt?
    Das kommt darauf an, wen die Guten beklauen und was die Konsequenzen für die Beklauten sind. Wenn sie reichen Edelleuten irgendwelche seltenen Schätze stehlen, würde ich sagen: Okay, da leidet niemand unmittelbar darunter. Hier klingt aber an, dass sie beispielsweise Lebensmittel stehlen. Wem, und in welchem Umfang? Haben sie einen Ehrenkodex? In The Elder Scrolls - Oblivion ist nicht umsonst das Credo der Diebesgilde, von den Reichen und NICHT den Armen zu stehlen. Warum? Weil man damit Leuten, die schon von sich aus wenig haben, noch das letzte bisschen wegnimmt, was sie überhaupt haben. Und das ist simpel amoralisch (wenn man bei Dieben überhaupt davon sprechen kann, dass sie Moral haben).

    Würde so ein Protagonist als einer fünfköpfigen Familie am Existenzminimum die Brote klauen und NICHT darüber reflektieren, dass er gerade kleine Kinder zum Hungern verurteilt, damit er sich den Bauch füllen kann, würde ich das Spiel ausmachen.

    Außerdem wirken Charaktere immer besser, wenn hinter ihrem Dasein auch eine Motivation steckt. In Eternal Sonata stehlen zwei Charaktere, weil sich die Menschen in ihrem Umfeld sonst kein Essen leisten könnten. Das wird dann Teil ihrer Motivation, den König aufzusuchen und zu versuchen, die Steuern zu senken. Sie reflektieren also schon, dass das, was sie tun, eigentlich nur eine Notlösung ist und sich keine Probleme dadurch lösen, dass sie ihr Leben auf Kosten anderer leben, sei die Motivation auch noch so edel.

    Geändert von Alexis Hiemis (08.09.2013 um 17:07 Uhr)

  12. #12
    Zitat Zitat von Alexis Hiemis Beitrag anzeigen
    Ich verstehe die Entrüstung nicht ganz und nehme mal an, dass die Frage einfach nicht deutlich genug formuliert war. Es geht nicht darum, ob du etwas erstellst, was in Makerkreisen als "Funspiel" bezeichnet wird (obwohl bei solchen Spielen meist größerer Fun entsteht, wenn man sich die Fingernägel einfach mit einer glühenden Zange herausziehen lässt). Es geht darum, inwieweit den Setting historisch korrekt sein soll oder nicht und welche Freiheiten es sich nimmt oder nicht nimmt, wenn es um Realitätsnähe geht.
    Woher hätte ich das aus der simplen Frage "Ist das ernst gemeint?" herauslesen können? Wenn ich mit relativ großer Überzeugung etwas vorstelle und ich dann diese Frage lese, frage ich mich ernsthaft ob man mich nicht ernst nimmt. In diesem Fall hätte sich Sorata einfach einen Ticken besser ausdrücken können, so wie du es getan hast. Dementsprechend kann ich dir auch deine Fragen beantworten:

    Zitat Zitat von Alexis Hiemis Beitrag anzeigen
    Die Frage ist deshalb - sieht dein Setting vor, dass die Luftpiraten eine ernst zu nehmende Bevölkerungsgruppe sind, deren Lebensart, Probleme, die näheren Umstände wie man überhaupt dazu kommt Luftpirat zu werden ect. deutlicher beleuchtet werden? Oder ist ihre Funktion als Pirat eher unkommentiertes Beiwerk für die Atmo, ohne besonders ernst zu nehmende Konsequenzen?
    Die Luftpiraten sind als ernstzunehmende Bevölkerungsgruppe geplant und agieren nicht nur, weil sie cool sind. Die Hintergrundgeschichte von ihnen ist grob geplant worden und wird im Laufe der Entwicklung ausgearbeitet.
    Konsequenzen wird es auch für sie geben, immerhin wäre es wirklich unrealitisch, wenn so eine große Bande an Piraten freie Hand hätte.

    Zitat Zitat von Alexis Hiemis Beitrag anzeigen
    Würde so ein Protagonist als einer fünfköpfigen Familie am Existenzminimum die Brote klauen und NICHT darüber reflektieren, dass er gerade kleine Kinder zum Hungern verurteilt, damit er sich den Bauch füllen kann, würde ich das Spiel ausmachen.
    Das kann ich nachvollziehen und würde ebenso handeln. Allerdings ist das hier in DS nicht der Fall. Geklaut wird von den größten und reichsten Städten, kleine Dörfer sind tabu und sowieso für sie uninteressant. Allerdings handeln sie aus Eigeninteresse, denn die Mannschaft will ja versorgt werden.

    Ich hoffe, es ist nun etwas klarer geworden und wenn nicht, einfach fragen

    - Das Inno -

  13. #13
    Zitat Zitat von Innocentia Beitrag anzeigen
    Woher hätte ich das aus der simplen Frage "Ist das ernst gemeint?" herauslesen können? Wenn ich mit relativ großer Überzeugung etwas vorstelle und ich dann diese Frage lese, frage ich mich ernsthaft ob man mich nicht ernst nimmt. In diesem Fall hätte sich Sorata einfach einen Ticken besser ausdrücken können, so wie du es getan hast.
    Sorry, wenn das falsch angekommen ist. ^^;
    Wenn ich dich nicht ernstnehmen würde und davon ausgehen müsste, dass du ein "Funspiel" hierhin wirfst, würde ich gar nicht erst was dazu schreiben.
    Es ist aber gemeint, wie Alexis es schon beschrieben hatte. Dem brauche ich also auch nichts weiter hinzuzufügen. °^°

    MfG Sorata

  14. #14
    Zitat Zitat von Inno
    Setting: angehauchtes Steampunk
    Zitat Zitat von Alexis
    Es geht darum, inwieweit den Setting historisch korrekt sein soll oder nicht und welche Freiheiten es sich nimmt oder nicht nimmt, wenn es um Realitätsnähe geht.
    Hm... *grübel* Wobei, hat sich schon mal wer an historisch korrektem Steampunk orientiert?

    Ich muss sagen, ich mag die Idee. Es ist mal was anderes als generische Mittelalterfantasy, und mal ehrlich, was wäre Steampunk ohne so Kram wie übermäßig hoch entwickelte Luftschiffe und die damit verbundene Piraterie?

    Then again, ich mag dezent idealisierte Piraten und Steampunk.

  15. #15
    Ich liebööö das Setting und freu mich, wenn es was spielbares gibt.

  16. #16
    Kleine Frage: Ist Dark Sword ein Projekt das bei dir schon länger auf der Festplatte liegt. Also Entwicklungszeit. Ich hab dein Vorwort gelesen. Bei IrdH hast du eben eine lange Entwicklungszeit hinter dir. Daher interessiert mich das Verhältnis bei DS jetzt.^^ (Ich hoffe, du verstehst meine Frage)


  17. #17
    Insbesondere das Charakterdesign und vor allem die des Hauptchars finde ich interessant. Hoffe nur auf eine genauso tolle Persönlichkeit dessen.
    Die Bilder sind allesamt sehr gut. Erst kamen sie mir detailarm vor und bei genauerem Betrachten konnte ich es dann doch nicht mehr behaupten... werde alt. >.<

  18. #18
    Zitat Zitat von sorata08 Beitrag anzeigen
    Sorry, wenn das falsch angekommen ist. ^^;
    Kein Problem, es wurde ja geklärt

    Zitat Zitat von Tüp Beitrag anzeigen
    Kleine Frage: Ist Dark Sword ein Projekt das bei dir schon länger auf der Festplatte liegt. Also Entwicklungszeit. Ich hab dein Vorwort gelesen. Bei IrdH hast du eben eine lange Entwicklungszeit hinter dir. Daher interessiert mich das Verhältnis bei DS jetzt.^^ (Ich hoffe, du verstehst meine Frage)
    Dark Sword ist wie schon erwähnt eine recht große Spielreihe, die ich von 2001-2006 gemacht habe. Diese Reihe umfasst Teil 1-3 und einen alternativen Teil, der aber nichts mehr chronologisch gesehen mit seinen Vorgängern zu tun hatte.
    Das Projekt, was ich hier nun vorgestellt habe, wird ein Remake von Teil 2, weil es mir persönlich am meisten gefällt Begonnen habe ich es am 26.12.2012, also letztes Jahr an Weihnachten, lol.

    Bei Interesse guck mal auf die Homepage von Dark Sword (Link in der Signatur), da findest du noch ein paar alte Screens davon

    Zitat Zitat von Fenrir Beitrag anzeigen
    Insbesondere das Charakterdesign und vor allem die des Hauptchars finde ich interessant. Hoffe nur auf eine genauso tolle Persönlichkeit dessen.
    Die Bilder sind allesamt sehr gut. Erst kamen sie mir detailarm vor und bei genauerem Betrachten konnte ich es dann doch nicht mehr behaupten... werde alt. >.<
    Danke, ich gebe mein bestes

    - Das Inno -

  19. #19
    Hallo!

    Ich wollte euch über den aktuellen Stand der Demo informieren.
    Also ich bin ja mittlerweise umgezogen. Nach dem Umzug wollte ich die Demo präsentieren, aber da gibt es noch ein paar Kleinigkeiten, die angepasst werden müssen. Im Moment würde ich unverbindlich sagen, dass ihr im Dezember/Januar mit der Demo rechnen könnt, je nachdem, was sich ergibt. Diese hat eine ungefähre Spielzeit von 2 Stunden. Es ist nicht viel, ich weiß, aber ich hatte ja gesagt, dass ich mehrere Demos rausbringen wollte, im Gegensatz zu IRdH.

    Als kleines Update habe ich im ersten Post nun die Char- und FaceSets von Kim und Ryo fertigstellen können Für alle Scrollfaulen, hier die Grafiken:




    Joa, das war alles

    - Das Inno -

  20. #20
    Schön, dass das mit deinem Umzug endlich geklappt hat, da hast du ja wieder mehr Zeit fürs Makern Ich finds btw. nicht schlimm, dass wir auf die Demo noch etwas warten müssen, gut Ding will schließlich Weile haben Die Char- und Facesets sehen wie gewohnt toll aus Mir gefällt nur dieses Lila der Haare beim Charset von Ryo nicht. Das passt nicht zu dem Blau von Faceset und Artwork.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •