Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22

Thema: Switch: ReImagined

  1. #1

    Switch: ReImagined




    Am 8. Dezember 2008 schrieb RosaArts Geschichte, denn an diesem Tag erblickte ein Spiel das Licht der Welt, dass
    es so in der Makerszene noch nicht gegeben hatte. Zum ersten Mal veröffentlichte jemand einen Visual Novel, einen
    interaktiven Roman, ein Genre, dass in Japan den PC-Markt dominiert.
    Und trotz einfachen Schreibstils konnte die Geschichte die Herzen der Menschen entflammen. Die einfache, aber
    einfallsreiche Geschichte eines normalen Jungen in einer normalen Welt, der durch einen Familienfluch eben jene auf
    den Kopf gestellt sieht, fesselte die Menschen und brachte trotz Ripp-Grafik, schlechtem Soundtrack und eher einfachem
    Schreibstil RosaArts diverse Auszeichnungen und Let's Plays ein.
    Aber selbst damals wurde gefragt, ob man das nicht schöner und besser machen könnte...
    RosaArts versuchte sich mit Alternate: Der Fall Okazaki genau daran, doch der Versuch scheiterte eher kläglich. Dieser
    zweite Novel sollte die Geschichte noch einmal erzählen, sich mehr auf die Hintergrundgeschichte konzentrieren und mit
    einem OST von Moana - jener Punkt, der nahezu allen gefiel - sowie eigenen, wenn auch einfacheren, Zeichnungen die
    Herzen der Menschen erneut erobern. Jedoch verfehlte die Geschichte das, was Switch: Fluch oder Segen groß machte...
    Statt die Geschichte von den Charaktern getrieben werden zu lassen, trieb die Geschichte die Charaktere und Tomoya,
    ihres Zeichens Heldin der Geschichte, wurde ziemlich depressiv und antisozial...
    Aber diese Zeiten sind nun vorbei. Die Zeiten, in denen Tomoya trübe vor sich hin murrt, in denen die Alkoholsucht eines
    Vaters wichtiges Storyelement ist und in denen es Mord und Totschlag an jeder Straßenecke hagelt. Zurück ist der
    Schnee von Sapporo, die lieblichen Anbandelungen, die rührenden Herzschmerzgeschichten und die durch Charaktere
    getriebene Geschichte.

    Zurück ist SWITCH: FLUCH ODER SEGEN... und es ist besser, als alles, was ihr bei RosaArts jemals erlebt habt!


    Alle tollen Dinge, die SWITCH: FLUCH ODER SEGEN so beliebt haben werden lasse, sind natürlich zurück in dieser ReImagination/
    Remake. Die klassische Geschichte vom Jungen, der in die Quelle stürzt, einem Familienfluch erliegt und lernen muss, über die
    Grenzen der Geschlechter hinweg zu leben und zu lieben ist genauso zurück, wie all jene herzergreifenden Charaktergeschichten
    rund um Makoto, Kotomi, Miu, Hatsumomo und Karin. Zurück sind jene legendären Geschichtsauswahlen, wie der Japanisch-Test,
    die "Sweet Kotomi" oder die Frage, ob man eher Boxershorts oder Nachthemd tragen sollte. Zurück ist eine Stadt im Schnee und
    eine "heile" Familienwelt.
    Switch: Fluch oder Segen ist eine Reise in die Vergangenheit... und eine in die Zukunft.


    Neu ist in Switch alles. Jeder Pixel, jede Note und jeder Buchstabe sind erkannt und neu geschaffen worden. Alle Wege haben nun
    einen moderneren und besseren Schreibstil, halten sich von den Events jedoch an das Original. Sämtliche Grafiken wurden neu
    gezeichnet, CGs hinzugefügt und BGs selbst geschossen... immer im Blick auf das Original. Nur der Soundtrack... der hat gar nichts
    mehr mit dem Dudelding aus dem Original gemein. Stattdessen haben wir nun zwei Dutzend Lieder von Fabian Horstfeld. Extra
    komponiert, genial eingespielt.
    Aber schauen wir uns alles Schritt für Schritt an:

    Neu geschriebene Geschichte
    Der komplette Schreibstil wurde überarbeitet und alles von Grund auf neu geschrieben. Dabei bleiben alle relevanten Ereignisse erhalten,
    jedoch kommen eine ganze Stange neuer Dinge hinzu. Neue Abzweigungen, neue Choices... und natürlich auch komplett neue Ereignisse.
    Ein neues Schulfest, ein neues Stadtfest... und einiges mehr pushen die Länge des Novels drastisch.
    Oh... bevor ich es vergesse... die erste, bereits fertig geschriebene Route ist insgesamt mit allen Events dazu länger als alle bisher
    veröffentlichten Akten von Senken-Sha Mikoto und Second Folder zusammen.
    Alte... und neue Charaktere
    Vorbei sind die Zeiten von geklauten Figuren, sämtliche Charaktere tragen nun ein ReDesign von RosaArts. Dabei bleiben sie natürlich
    ihren Originalideen treu, bringen jedoch auch ein paar neue Ideen mit. Dazu zählt auch eine komplett neue Charakterin. Mit Megumi Totaka
    tritt eine Blondine in die Reihen der erreichbaren Charaktere ein... und sie hat es in sich.
    Oh... bevor ich es vergesse... ihr werdet endlich Tomoyas Mutter und jene geheimnisvolle Verwandte, deren Identität Tomoya annahm,
    kennen lernen.
    Grafisches Meisterwerk
    Neben angesprochenen ReDesigns bietet S:FoS die wohl aufwendigste Optik von RosaArts. Neben dutzenden Outfits für die Charaktere,
    von Outdoor-Jacken bis hin zu Date-Outfits wurde die Geschichte mit MASSEN an selbstgezeichneten CGs aufgewertet. Viele von ihnen
    sind teilanimiert, bewegen ihre Münder und ähnliches. Wenige sind sogar vollanimiert. Zudem zählt die Devise "Show and Tell", man sieht
    also möglichst alles, was geschrieben wird. Dazu kommen viele optische Neuerungen, wie eine größere Auflösung, ein eigenes Schneefall-
    System, Sonnenscheineffekte, neuartige Hit-Effekte und anderes.
    Oh... und bevor ich es vergesse: Die Anzahl selbstgezeichneter Charakter-Grafiken hat bereits die 700 überschritten...
    Technisches Meisterwerk
    Und das könnt ihr wörtlich nehmen. Denn neben den inzwischen üblichen Dingen, wie der CG-Galerie, einem Extra-Menü und einer Achievement-
    Galerie gibt es einiges an neuen technischen Finessen. Die größte Neuerung ist das SAVE-EVERYWHERE-System, dass euch erlaubt nahezu
    überall zu speichern... oder das InGame-Optionsmenü aufzurufen. Eine höhere Auflösung schafft zudem mehr Platz auf dem Screen und ein
    Musical-Menü und Musikinfo-Balken runden mit einem fantastischen Soundtrack die Technik ab.
    Oh... und bevor ich es vergesse: Ihr dürft wieder Outfits auswählen und sogar 6 neue Outfits freischalten.
    Musikalisches Meisterwerk
    Jener Herr, der dieses Projekt ins Rollen brachte - Fabian Horstfeld - hat bald zwei Dutzend Lieder eigens für dieses Spiel komponiert. Eine
    kleine Kostprobe seiner Kunst gab es in der Senken-Sha Mikoto-Akte 5 (die zweite der zweiten Staffel), wo bereits zwei seiner Lieder
    ertönten. Moana war gut, Horstfeld ist klasse. Ein musikalisches Meisterwerk, ein Ohrenschmauß der Sonderklasse.
    Oh... und bevor ich es vergesse: Ihr hört seine Lieder auch in den Trailern und Teasern...



    Kurzer Trailer:




    Hinweis zu den Bildern:
    Diese Bilder sind WiP und haben noch "Google-Backgrounds" als Ortshintergründe. 95%+ dieser Hintergründe
    werden im finalen Spiel nicht zu sehen sein und durch eigene Hintergründe ersetzt. Die meisten davon existieren
    zum jetzigen Zeitpunkt auch schon!
    Die meisten Bilder zeigen Szenen vom Anfang des Spiels, um "Spoiler" gering zu halten (sofern das geht)





    Ein Bild zu den ReDesigns aller wichtigen Charaktere findet ihr hier:
    Klick mich hart



    S:FoS war mein erster Visual Novel und wird vorerst auch mein letzter bleiben. Alle angefangen Projekte, Mikoto
    eingeschlossen, werden zwar zu Ende gebracht, allerdings weiß ich nicht, ob ich nach dem danach beginnenden
    Lebenstraum-Projekt noch einmal einen Novel schreiben werde. Aus diesem Grund lasse ich in diese Geschichte
    hier alles fließen, was ich habe. Sämtliches KnowHow, jede noch so aufwendige Idee, die beste Musik die man haben
    kann... Switch: Fluch oder Segen war seit jeher ein kleines Traumprojekt, eine Geschichte die mich weiter brachte,
    als ich es anfangs jemals vermutet hatte. Meine ersten Auszeichnungen in Makerforen, ein wichtiger Schritt zu meinem
    Autorendasein... Jetzt wird es Zeit mich dafür zu revanchieren und dieses Projekt so sein zu lassen, wie das Original
    eigentlich hätte sein müssen. Die ultimative Vision dieser Geschichte und seiner Charaktere.


    Switch: ReImagined ist grafisch und technisch sehr weit fortgeschritten und hat bereits genug Text im Manuskript um
    damit ein ganzes Buch zu füllen. Dennoch wird die Fertigstellung erst lange nach AVoR erfolgen, bedingt der Tatsache,
    dass AVoR so kurz vor dem Ende natürlich Priorität hat!

  2. #2
    I'm so gonna LP it.

  3. #3
    and i'm so gonna play it. ^^

  4. #4

    Hier wird nicht geterrort
    stars_gf
    Okay, das sieht wirklich alles seeehr nice aus, die Charakterumgestaltung ist gut gelungen und deine Entscheidung die Sprites zu ersetzen ist eh sehr löblich. .

    Aber der Ausschnitt der blonden Dame bedarf glaube ich noch mal einer Überarbeitung, Und ich meine nicht, dass er zutief wäre, sondern...irgendwas sitzt da nicht richtig. Perspektivisch sollte der Stoff anders gewölbt sein. Irgendwie so vielleicht.. Und es sieht stark danach aus, als hätte die Dame keine Augenbrauen.

  5. #5
    @Sabaku:
    Du hast Recht, das ist echt etwas zu viel Boobies an der Stelle XD Kam noch nicht dazu das zu fixen, weil AVoR im Moment einfach Priorität hat (und meine Prüfung hatte es auch).

    @Nonsense:
    I am so gonna see that.

  6. #6
    Yay, er hat ein eigenes Forum. Freut mich schon mal sehr für dich. Und du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich auf die neue Version von FoS freue. Ist bisher immer noch mein Lieblingsnovel von dir.

  7. #7
    Ich hoffe alles bleibt genetisch, sonst wird Ranarion traurig!

  8. #8
    Zitat Zitat
    Ich hoffe alles bleibt genetisch, sonst wird Ranarion traurig!
    Ich glaube, dass ich es - just for the lulz - hier und da erwähnen werde. Trotz allem ist Karin ja nicht mit Tomoya verwandt... genetisch gesehen :P

    @Maliko:
    Ja, nicht nur deiner ^^° Das Ding hat noch nicht Harvest Moon-Status, aber es ist manchmal echt nah dran.
    Und hey... dieses Projekt hast du meinem Musiker zu verdanken, der ein riesiger Fan des Originals ist und auch einfach so mal einen großen
    Soundtrack hierfür baute O_o

  9. #9
    und noch einmal danke musiker-sama

  10. #10
    Als ich eines Nachts gelangweilt durch die Foren zog und ich eh nix zu tun hatte, entdeckte ich, dass doch tatsächlich doch noch so etwas wie ein Remake raus kommt (Kann man das so sagen?).
    Mein erster Gedanke war: Schnieke, Wahnsinn, echt geil!

    Ich habe mich mal so durchgeklickt (und gelesen) und bin insgesamt sehr angetan. Die Idee hinter diesem Spiel gefällt mir sehr gut, vor allem die Bilder und das Optionsmenü finde ich richtig cool! Grafisch eine Meisterleistung!

    Bei den Charas sind Personen dabei, die mir sehr gefallen würden, als auch Personen, wo ein "umwandeln" oder redisignen nicht wirklich aus meiner Sicht hätte sein müssen. Ich rede von Leuten wie Hatsumomo, Karin, Kenji oder Makoto. Sehr geil find ich den neuen Tomoya, seinen Vater Keiji oder etwa Kotomi (Vielleicht, weil die im Redisign wirkt als hätte die sich total verballert und abgeschossen )



    Kommt Canina nicht mehr drin vor? Wäre sehr Schade

    Ach und eins noch, Rosa: Du hast die Namen Kenji und Keiji bei dem Link mit den redisignten Figuren vertauscht!

    LG

  11. #11
    @ Rosa Canina:
    Nette Eigenwerbung, das Hemd von "Senken Sha Mikoto - Second Folder" das Tomoya im Trailer trägt.

  12. #12
    @Haudrauf:
    Canina spielte nie eine große Rolle in S:FoS und war eigentlich als Gastrolle von mir geplant (Canina = Rosa Canina), wurde dann in ADFO aber zu einem eigenständigen, unabhängigen Charakter. Also genauso, wie die schwarze Rose in AVOR >_<
    Sie kommt vor, aber nicht in einem eigenen Weg. Wie auch im Original. Eventuell wird sie dann sogar ein paar Sätze mehr von sich geben

    Zu dem Namen... dummer Fehler meinerseits ^^°

    Das ReDesign selbst ist so eine zweiseitige Sache. Auf der einen Seite sollten die Figuren nicht zu sehr differenzieren, wegen Erkennbarkeit, auf der anderen Seite sollten sie eigen genug sein, um maximal als "sieht der Figur von Type-Moon doch ähnlich"-Reaktionen zu bekommen. Kotomi ist da noch... die am wenigsten veränderte Person. Bei Makoto, Tomoya und Keiji find ich es dagegen am besten gelungen. Miu weicht wohl am meisten ab...

    @ Makoto
    Tradition. In "Die Geisterseherin" taucht Tomoya auf und in "Switch: Körpertausch" spielt Makoto am Anfang der Geschichte ein Spiel namens SUPER Senken-Sha Mikoto... XD

  13. #13
    Zitat Zitat von Rosa Canina Beitrag anzeigen

    @ Makoto
    Tradition. In "Die Geisterseherin" taucht Tomoya auf und in "Switch: Körpertausch" spielt Makoto am Anfang der Geschichte ein Spiel namens SUPER Senken-Sha Mikoto... XD
    Brauchst du mir nicht zu erzählen, hab ja die Bücher (und sogar schon mehrmals gelesen).

  14. #14
    find ich toll aber ich würde gerne noch nen weiteren Typen daten können xD hahahaha

  15. #15

    Users Awaiting Email Confirmation

    ReDesigns wissen zu gefallen. Nur mit Makoto will ich mich nicht so recht anfreunden. Da hat mit das alte Design, weitaus besser gefallen.
    Man wird es ungewohnt die neue Miu zu daten.

  16. #16
    @Don:
    Er wirkt etwas jünger ^^
    Aber hey, sein Charakter bleibt. Also das, was er im Original gemacht hat, dass wird er auch in ReImagination tun. Versprochen
    (Ich mag ihn als Charakter ja auch sehr )

  17. #17
    Wird an der Neuauflage eigentlich noch gearbeitet? Bin durch AVoR am überlegen, die Vorgeschichte zu spielen und frage mich, ob es Sinn hat, noch die alte Version zu spielen.

  18. #18
    Mir würde allein schon eine einfache überarbeitete Version des Originals mt entsprechenden eigener Grafik und Musik genügen, Hauptsache die VN kommt überhaupt.

  19. #19
    Habe ich jetzt grade erst mal gesehen:


    Wusste ich noch gar nicht, deshalb ist meine Frage eh erst mal hinfällig.

    Habe "Der Fall Okazaki" in der alten Version gespielt und es hat mich in den letzten 2 Tage GRANDIOS unterhalten; ich verstehe jetzt voll und ganz, woher das Spiel damals seinen Hype hatte. Zurecht, muss ich sagen. Eine grafische Überarbeitung mit einheitlicherem Stil täte dem ganzen zwar gut, aber für meine erste VN bin ich ziemlich weggepustet von der Komplexität, die das Ganze hat. Die Hintergrundgeschichte ist krass durchdacht und es lohnt sehr, alle drei Pfade durchzuspielen. Leider hatte ich mich durch das AVoR-Intro bereits selbst gespoilert, aber das hat meine Begeisterung nicht gedämpft.
    Sehr, sehr gutes Spiel!

  20. #20
    ReImagined wurde in einer Zeit begonnen, in welcher ich noch WESENTLICH MEHR Zeit für den RPG Maker hatte. Und es kam super vorran. Aber seit einigen Monaten komme ich zu fast gar nichts,
    durch private Umstände. Ein Spiel, wie ReImagination ist einfach zu groß für mich geworden. Route 1 (Karins Route) ist damals fertig geworden... zumindest als Script (ohne RS-Fehlerkorrektur) und
    ist in etwa so lang, wie ein ganzes Buch von mir (Switch: Körpertausch)... Mit der neuen Route wäre es noch fünf weitere Geschichten. Klar, sie sind erst ab der Hälfte total anders, aber selbst das
    würde am Ende Text für 3,5 Bücher insgesamt bedeuten (arme Betaleser).
    Das krieg ich einfach nicht mehr zustande, ohne vorher den Jackpot zu gewinnen und nicht mehr arbeiten zu gehen. Oder dreißig Jahre zu brauchen.

    Darum ist ReImagination AN SICH eingestellt. Nur nicht ganz. Denn SÄMTLICHE Charaktergrafiken und sehr viele CGs (vor allem in den ersten 50% des Spiels) waren bereits fertig, zusammen mit
    dem OST. Darum WIRD irgendwann eine Überarbeitung von SFoS rauskommen, welche die Noveltechnik dahinter stark überarbeitet, grafisch mehr Charaktere zeigen kann (weniger "Scrolling") und
    auf Grund der Überarbeitung eine Menge neu formulierten Text besitzt. Kein Remake, mehr ein Remaster mit besseren... allem. Aber gleichem Ablauf (von ein paar wenigen Szenen abgesehen).
    Technisch ist es jedenfalls der größte Sprung. Jederzeit speichern, ein Textlog, eine etwas bessere Auflösung (und dadurch mehr Platz), eine verbesserte Punktevergabe für das Erreichen der Routen
    (Karin war zu einfach und jeder, der einfach NETT war kam meist bei ihr raus), ein paar neue Auswahlmöglichkeiten. Dazu halt eigene Charakterdesigns mit verschiedenen Outfits (man trägt draußen
    Jacken! OMG!), mehr Backgrounds (inklusive einem ReImagination-"DLC", welcher diese und die CGs zu den ReImagination-Designs anpasst) und und und und...


    Dieses Remaster ist zu 80% fertig. Es fehlen praktisch "nur" sämtliche Finale. Bis zu Tag 10 ist das Remaster fertig. Dann kam wieder die Zeit dazwischen.

    Aber diese Version kommt. Ich verspreche es.


    Irgendwann

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •