Seite 1 von 57 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 1134

Thema: ORTP-REANIMATED (nur Echt in 32 Farben)

  1. #1

    ORTP-REANIMATED (nur Echt in 32 Farben)

    Hier mal der Thread für die allgemeine Diskussion zum ORTP-Reanimated Projekt und dessen Ressourcen und denen die es werden sollen an sich.
    Habt Änderungs- und Verbesserungsvorschläge für den Stil,den Sets und die Tiles usw. oder weitere Grundlagen wie z.B. Tempelates dan scheut es nicht hier rein zu posten.

    Das bringt mich Gleich zur ersten Diskussionsfrage an euch:
    Würdet ihr den bisherigen Stil des ORTP beibehalten wollen, in im entsprechenden Maßen abändern oder sogar einen gänzlich neuen Stil dafür erstellen wollen?

    Edit:
    Für alle die sich beteiligen wollen, hier mal die Palette mit den 32 Farben:









    Wenn ihr die schon vorhandenen Ressourcen benutzen wollt denkt daran, das ganze läuft unter der CC BY-NC-SA Lizenz unter Nennung des ORTPs/Verweis zum Atelier.

    Geändert von Makoto Atava (30.03.2016 um 13:04 Uhr)

  2. #2

    Hier wird nicht geterrort
    stars_gf
    Die Sets die ich gepostet habe, hatte ich nur schnell gemacht und will die nicht als DEN Stil für das RTP, nur damit das nicht den Eindruck erweckt, ich wollte hier das Ruder übernehmen
    Mir ist es prinzipiell egal welchen Stil wir verfolgen. Wichtig nur: Die Charsets sollten sich mit den Chipsets vertragen, wobei die Chipsets hier weitaus mehr Arbeit bedeuten könnten (außer wir haben hier einen Fachmann. Ich bin es nicht.). Es sei denn wir haben vor, verschiedene Stile ins RTP zu mischen. Wichtig wäre mir hierbei: Egal was ihr für das RTP macht, eine Base für so ziemlich alles wäre praktisch für Leute, die sich beteiligen wollen, aber nicht von Grundauf Pixeln mögen. Die sollten dann aber auch gepostet werden, damit sie sich jeder krallen und damit arbeiten kann.

  3. #3
    Hat auch keine gesagt das du das Ruder übernehemen willst, die Diskussion über den Stil hatte schon vor dir im anderen Thread angefangen, obwohl der eigentlich garnicht dafür gedacht war, deshalb hab ichs mal ausgelagert das er nicht ganz so Zweck enfremdet wird.
    Mein Gedankengang an sich, war eigentlich erstmal das ORTP fertig machen und dann mal sehen ob sich dann noch Leute die an einen CRTP helfen würden, welches das ORTP dann nochmal um ein ganzes Teil Ressourcen ergänzt.

    Edit:
    Hab grad noch dieses Tempelate für männliche wie weibliche Charsets in Standard-RTP-Größe auf meiner Festplatte gefunden (glaub das war damals auch für das Community RTP gemacht worden), als Vorlage gewiss nicht unnützlich sowas:


    Geändert von Makoto Atava (12.02.2014 um 19:42 Uhr)

  4. #4
    Ich schlage einen Stil vor, der nur wenige Farben pro Tile benutzt und allgemein eher schlicht gehalten ist. Der Vorteil ist dann, dass die Grafiken leichter editiert und einfacher erweitert werden können. Außerdem wären "richtige" Proportionen besser, also keine Bonsai-Bäume usw.

    Ich würde mich wie gesagt eigentlich auch vom Ansatz, das alte RTP 1:1 ersetzen zu können, ganz entfernen. Wobei das mit anderen Proportionen ja sowieso nicht mehr funktionieren würde.

  5. #5

    steadily ready to stab
    stars5
    Ich schlage eine einheitliche Farbpalette als Basis vor, die Platz für Erweiterungen lässt.

  6. #6
    Ich stimme Kelven zu, was er sagt entspricht vollkommen meiner eigenen Meinung.

  7. #7
    @Tako
    Das wäre nicht schlecht, aber das übersteigt meine Fähigkeit, also sich eine Farbpalette auszudenken, die gut aussieht und möglichst flexibel ist.

  8. #8
    >>Vorschlag<<
    Das ist wohlgemerkt die Farbpalette vom Atari "800XL", aber dennoch sollte man damit gut arbeiten können.
    Es sind exakt 256 Farben.

  9. #9

    Hier wird nicht geterrort
    stars_gf
    Zitat Zitat von G-Brothers Beitrag anzeigen
    >>Vorschlag<<
    Das ist wohlgemerkt die Farbpalette vom Atari "800XL", aber dennoch sollte man damit gut arbeiten können.
    Es sind exakt 256 Farben.
    Ich nehm das Ding mal und kucke was rauskommt. Sieht eigentlich ausreichend aus

    Darf ich festhalten dass wir bei einem simplen, einfach zu editierenden Grafikstil angekommen sind? Ich würde gerne rumprobieren und kucken was sich da ergibt.

  10. #10
    Zitat Zitat von G-Brothers Beitrag anzeigen
    >>Vorschlag<<
    Das ist wohlgemerkt die Farbpalette vom Atari "800XL", aber dennoch sollte man damit gut arbeiten können.
    Es sind exakt 256 Farben.
    Nicht schlecht, aber was mich am meisten stört ist das Wort "Atari", bist du sicher das man die frei verwenden darf ?
    Bzw. kennt jemand ein Bildbearbeitungsprogramm mit dem man die Farbpalette einer png-Datei anzeigen lassen kann, sowas wäre recht nützlich um selbst was in die Richtung zu machen.

    Geändert von Makoto Atava (13.02.2014 um 17:26 Uhr)

  11. #11
    Zitat Zitat von Makoto Beitrag anzeigen
    Nicht schlecht, aber was mich am meisten stört ist das Wort "Atari", bist du sicher das man die frei verwenden darf ?
    Ich glaube kaum, dass für Farbpaletten sowas gilt. õ_o Ist ja sozusagen nur ein Rohmaterial. Sicher bin ich mir da aber nicht.
    Zitat Zitat von Makoto Beitrag anzeigen
    Bzw. kennt jemand ein Bildbearbeitungsprogramm mit dem man die Farbpalette einer png-Datei anzeigen lassen kann, sowas wäre recht nützlich um selbst was in die Richtung zu machen.
    Mit dem Paint Shop Pro wird die Palette angezeigt, wenn man die Farben reduziert.Ist mehr oder weniger geordnet dargestellt.

  12. #12

    steadily ready to stab
    stars5
    Ich selber würde die 32-Farben Palette von Dawnbringer als Basis empfehlen:



    Die ist einerseits erprobt und andererseits gibt es viele coole Sachen, wie das hier. Damit kann man easy auf Basis der Palette kleine Farbpaletten für Objekte erstellen.

  13. #13
    Zitat Zitat von Makoto Beitrag anzeigen
    Nicht schlecht, aber was mich am meisten stört ist das Wort "Atari", bist du sicher das man die frei verwenden darf ?
    Du willst aber grade nicht ernsthaft behaupten, dass es ein Urheberrecht für Farben gibt, oder?

  14. #14

    steadily ready to stab
    stars5
    Zitat Zitat von goldenroy Beitrag anzeigen
    Du willst aber grade nicht ernsthaft behaupten, dass es ein Urheberrecht für Farben gibt, oder?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Farbmarke
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pantone
    Problem, Officer?

    Nee, ist in diesem Fall unbedenklich. Allerdings eignet sich die Palette so noch nicht zur praktischen Verwendung, da müsste jemand erstmal vernünftige Color-Ramps oder so ein Farbgitter draus bauen.

  15. #15
    DB32 klingt großartig, und die Beispielbilder zeigen eine großartige Schöpfungsmacht, ohne speziell für einen Stil prädestiniert zu sein Ich bin dafür!

  16. #16
    Hab grad diese Palette gefunden :



    Läuft laut Wikipeda unter Public Domain, also frei von Urheberrechten. Mal so gefragt, wären diese 128 Farben schon zu viel? Weil 32 Farben halte ich mMn. für ein bisschen wenig zum erstellen meherer verschiedener Sets.

  17. #17
    Ich denke 32 Farben sind ausreichend für einen simplen Grafikstil. Und die Farben von DB32 sehen sehr gut gewählt aus; errinert sehr stark an Klassiker wie Seiken Densetsu 3.
    Man kann ja mit den 32 Farben dort anfangen und falls nötig weitere hinzufügen.

    Die Farbpalette, welche du verlinkt hast, hat für meinen Geschmack zu viele Farben eines gleichen Farbtons. Dort sind 16 Rottöne enthalten, mehr als man jemals nutzen würde.

  18. #18
    http://www.pixeljoint.com/forum/foru....asp?TID=16247

    Faghers Palette ist in Punkto Tonwerten und Farbverteilung dem Farbprisma nach ausgewogen verteilt.
    Heißt soviel wie, dass die meisten Abstufungen kontrastreich genug sind und die Rampen, die man aus den Tönen zusammenbaut harmonieren und ne gewisse (Farb)Tiefe erreichen und dass ein großer künstlerischer Erfahrungswert zum Zuge kam,als die Töne, die man letztendlich braucht um was darzustellen ausgewählt worden sind.

    Copyright auf ganze Farbpaletten ist der größte Schwachsinn an den man denken kann.
    Die einzigen Farben, die Copyrightmäßig geschützt sind, sind jene von bekannten Marken wie zum Beispiel Ferrari-"rot" oder der Lindt "gold"Hase - dies basiert allerdings auf ner Farbe verbunden mit einem Produkt mit Wiedererkennungswert (z.B. auch Cola, rote flasche, weiße schrift, schwarze Flüssigkeit) und das auch nur um Plagiatsversuche zu verhindern.
    Die DB32 wurde gemacht um verwendet zu werden (so wie die 16ener - eben speziell um Leuten zu ermöglichen ihre Grafiken zu erstellen ohne sich nen großen Kopf um die Farben machen zu müssen, da für so was ziemlich viel Know-How notwendig ist),
    Wenn ihr euch so unschlüssig seid ob ihr sie verwenden dürft, schickt ihm halt ne E-Mail und fragt.

    Einziges Problem wenn man die Palette benutzen will, ist halt das man Sachen weit genug simplifizieren muss und dass man keine Angst vor platten Flächen hat.
    Probleme gibts lediglich bei ungewöhnlichen Effekten wie z.B. Neonleuchten oder wenn man versuchen will was realistisch darzustellen, ode rman will nur n klar ausgewähltes Farbgamut haben, da stößt die Palette recht schnell an ihre Grenzen (Realismus habt ihr aber eh nicht vor, mal abgesehen von etwas passenderen Proportionen).

    Die Palette die du gelinkt hast Makoto ist quasi nutzlos. Das ist ne mathematische Abstufung von Tönen mit ner geschätzten Sättigung von 50% per Farbe, was die ganze Impression tötet, da keine einzige Akzentuierung gesetzt wird.
    Nur weils mehr Farben sind, ist es nicht automatisch besser, de fakto kannst damit wesentlich weniger anfangen und unhandlicher im Gebrauch ist sie zusätzlich noch - und die Farbinterkonnektivität fehlt vollends.

    2 Tipps meinerseits:

    1.) nehmt die DB32, ist die beste Möglichkeit die ihr habt

    2.) einigt euch auf nen Stil für Outlines, wie viele Farbabstufungen ihr pro Objekt verwenden wollt, die Richtung vom Licht und die perspektivischen Verkürzungen um nen einheitlichen Stil zu generieren

  19. #19
    Mit der 32-Palette ist das Ergebnis jedenfalls sehr... retro.

    Beim Gras hab ich mich nicht daran gehalten, weil die Stufungen zu hoch für eine Fläche wären.
    Zitat Zitat von Makoto Beitrag anzeigen
    Weil 32 Farben halte ich mMn. für ein bisschen wenig zum erstellen meherer verschiedener Sets.
    Mir persönlich wäre mit dieser Palette die "Hose" auch zu eng, und die Beispiele damit finde ich auch nicht unbedingt überzeugend.

  20. #20
    Ich bin recht zufrieden mit meinen ersten DB32 versuchen.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •