Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 52 von 52

Thema: RPG-Atelier beleben

  1. #41
    Zitat Zitat von WildGuess Beitrag anzeigen
    Gibt es denn User die mit PHP und CMS-Systemen umgehen können? Wenn ich mich recht erinnere, scheiterte die Erneuerung der Webseite vor allem an solchen Sachen.
    Wenn man wirklich etwas ändern will, braucht es ein Team mit mindestens einem Designer + ein oder mehr PHP und CMS-kundigen. Und dann wäre es nötig das komplette Design zu erneuern. Hauptsache man sieht, etwas ändert sich zum Besseren.
    Ich hasse zwar eigentlich PHP aber... ja kann ich.
    Muss aber sagen ich fände es schade das Design zu ändern. Man sollte vielleicht an ein paar Kleinigkeiten schrauben von wegen responsive und so aber ansonsten würd ich es so lassen. (Ich finde ja immer noch das ursprüngliche gelbe Design noch mal um Ecken besser, aber naja.) Meine Meinung ist aber wahrscheinlich nicht repräsentativ weil mir gehen allgemein sämtliche "Redesigns" (sowohl optisch, meistens als Ergebnis mehr Bildschirmfläche vergeudend, als auch - schlimmer - funktionell, meistens zum Nachteil für Poweruser) der letzten 10 Jahre furchtbar auf den Geist (siehe aktuellstes Beispiel: Evernote - RIP)...

    Geändert von Cherry (16.12.2020 um 12:02 Uhr)

  2. #42
    Zitat Zitat
    Muss aber sagen ich fände es schade das Design zu ändern.
    Ich kann verstehen, dass man etwas gewohntes gern behalten möchte. Zumal wenn man befürchtet, damit an Übersichtlichkeit oder sonstigem Comfort einzubüßen. Allerdings sehe ich es auch so, dass jede Marke sich gelegentlich neu erfinden muss, um zu überleben. Sogar die, wo man es vielleicht nicht für nötig halten würde. Aus Neugier hab ich da grad mal das Beispiel Maggi gegoogelt: https://i.pinimg.com/originals/42/b7...49cd2c1ff3.jpg
    Außerdem gibt es ja im Design das Credo "kill your darlings", wie ich grad erfahren habe auch noch bekannt als "disturb yourself". Wir (die alteingesessenen Nutzer), müssen uns also anscheinend ein bisschen selbst stören oder verstören, wenn wir hier erfolgreich etwas neues aufziehen und dem Atelier wieder leben einhauchen wollen. Ansonsten ist zu befürchten, dass das Atelier langsam einschlafen wird, was die letzten Monate ja schon anschaulich war.

  3. #43
    Also ich glaub immer noch nicht, dass ausgerechnet das Design die Ursache dafür ist dass irgendwas einschläft. Schaut euch mal japanische Seiten an, oder auch sowas wie Reddit oder Stack Exchange, das sind Seiten sind stellenweise Jahrzehnte lang nicht wesentlich aufgehübscht worden und sind voller Leben. (Und funktionieren flott und fehlerfrei.)

    Über single sign on würde ich mich aber freuen, auch wegen CherryShare

    Geändert von Cherry (09.12.2020 um 10:45 Uhr)

  4. #44
    Zitat Zitat von Cherry Beitrag anzeigen
    Über single sign on würde ich mich aber freuen, auch wegen CherryShare
    This! Ich lese mich immer noch schlau, wie man sowas unfallfrei hinbekommen könnte. OpenID ist da immer noch der beste Kandidat. (Wir hatten ja mal beim SommerBMT über sowas gesprochen =)

  5. #45
    Die Hauptseite sehe ich auch nicht wirklich als Problem - wenn ich was dazu sagen darf. Ein Redesign löst nicht das Problem, dass die Hauptseite sehr "eingeschlafen" wirkt. Wenn man sich die Beiträge und vor allem die Dati zwischen zwei Beiträgen ansieht, bekommt man ja automatisch diesen Eindruck. Mehr Aktivität, mehr "Veranstaltungen" wie zB regelmäßige Contests und Chatabende, und diese auch zu anständig zu bewerben, wären ja mal ein Anfang. Außerdem müssen dringend die Sozialen Medien - am wichtigsten ist da vor mMn vor allem Twitter - bedient werden. Die Maker-Szene ist SEHR aktiv und SEHR stark und mit Twitter kann man ohne viel Aufwand schnell viele Leute erreichen. Vor allem die vielen Indie-Entwickler machen Werbung für ihre Spiele auf Twitter (und den anderen Sozialen Medien). Man könnte auch die enorm große Streamer-Community einbinden und sich an Twitch-Streams von RPG-Maker-Spielen versuchen. Außerdem gibts die Möglichkeit, Let's Plays zu bewerben, etc. etc. etc.
    Zeit in ein Redesign zu stecken, dass die Hauptursache dieser vermeintlichen "Totenstille" nicht löst, ist verschwendete Zeit. Die Seite sieht gut aus und müsste hier und dort nur ein wenig überarbeitet werden. Außerdem ist ein großes Problem auch, dass Spiele nicht zum Download angeboten werden können und dürfen. Man müsste sich dafür auch auf die Suche nach rechtlich unbedenklichen RPG-Maker-Spielen machen, die als Freeware angeboten werden oder Reviews zu Spielen anbieten, die zB kostenpflichtig aber dennoch mit Liebe gemacht und die vor allem sehr gut sind (ich denke da zB an die Spiele von Freebird Games). Die Zeiten sind vorbei, in denen es möglich ist, völlig kostenlos qualitativ hochwertige Spiele laden zu können. Wir müssen uns auch hier damit abfinden, dass Entwickler mit ihren Spielen hin und wieder was verdienen möchten. Darauf müssten wir hier aufmerksam machen. Wir müssen dafür sorgen, dass Entwickler, die ihre kostenpflichtigen Spiele woanders vorstellen und bewerben, das auch im Atelier tun! So viel wie möglich auf Deutsch aber natürlich auch in Englisch. Man könnte nur dafür zB eine eigene Sparte im Forum schaffen, die eine Plattform für fremdsprachige Spiele darstellt. Und, und, und.
    Sorry. Ist grad etwas mit mir durchgegangen. Na toll, mein Kaffee ist jetzt auch kalt geworden... >_>

    Das Atelier liegt mir sehr am Herzen. Es war quasi sowas wie meine erste "Heimat", was den RPG-Maker angeht und ich habe unzählige Stunden hier verbracht. Nirgends habe ich mich lieber unterhalten oder Spiele vorgestellt als hier und ich kehre bis heute mehrmals wöchentlich hierher zurück. Meistens lese ich still mit, hin und wieder sage ich dann doch was.
    Ich möchte, dass diese Zeit von früher auch hier wieder Einzug hält. Wo keine Minute verging, ohne das es neue Beiträge gab. Kein Tag ohne neue Spielvorstellung. Keine Woche ohne neue Demo eines Spiels. Das war schön. Und das könnte hier wieder möglich sein <3

    LG,
    Mike

  6. #46
    Zitat Zitat von Mike Beitrag anzeigen
    Das Atelier liegt mir sehr am Herzen. Es war quasi sowas wie meine erste "Heimat", was den RPG-Maker angeht und ich habe unzählige Stunden hier verbracht. Nirgends habe ich mich lieber unterhalten oder Spiele vorgestellt als hier und ich kehre bis heute mehrmals wöchentlich hierher zurück. Meistens lese ich still mit, hin und wieder sage ich dann doch was.
    Ich möchte, dass diese Zeit von früher auch hier wieder Einzug hält. Wo keine Minute verging, ohne das es neue Beiträge gab. Kein Tag ohne neue Spielvorstellung. Keine Woche ohne neue Demo eines Spiels. Das war schön. Und das könnte hier wieder möglich sein <3
    Uwuuu ♥ Ich auch, Mike! in allen Punkten. Aufgewachsen, am Herzen, Heimatgefühle. Diesdas alles. Ich habs wohl etwas stärker vernachlässigt, zwischendurch, bin aber irgendwie immer wieder hier gelandet.

    Ich glaube allerdings nicht, dass es wieder so stark frequentiert wird, wie's mal war. Jedenfalls nicht von heut auf morgen, da wird viel Arbeit drin stecken. Es muss ja auch seinen grund haben, dass das Forum sozusagen eingeschlafen ist.

    Komm, ich koch uns frischen, dampfenden Kaffee.



  7. #47
    Zitat Zitat von Mike Beitrag anzeigen
    Die Hauptseite sehe ich auch nicht wirklich als Problem - wenn ich was dazu sagen darf. Ein Redesign löst nicht das Problem, dass die Hauptseite sehr "eingeschlafen" wirkt.
    Hallo Mike,

    Kurz gedacht wirst du sicherlich recht haben. Wenn du man die von dir genannten Dinge schon mal verbessert (Social Media) dann hätte man schon einiges gewonnen. Auch das hinzufügen von News oder ähnlichem sollte weiterhin ohne Probleme möglich sein.
    Dennoch gibt es an der Hauptseite auch einige Dinge, die verbessert werden müssen, wenn man da wieder gezielt Aktivität rein bringen will.
    Die Software ist auf einen sehr alten Stand und kann, wenn ich das richtig verstanden habe, nicht mehr mit neueren PHP Versionen betrieben werden. Responsive ist auch so ein Thema, das sich nicht ohne weiteres ohne gravierende Änderungen durchführen lassen wird. Und das sollte man dann doch schon machen. Der Großteil des Traffics kommt mittlerweile nun mal von Mobilgeräten.
    Wenn man nun anfängt das Backend auf ein wieder nutzbareres und vor allem auch zukunftsreicherem Niveau zu bringen, kann man es auch gleich neu machen. Auch eröffnen sich einem auf die Art Möglichkeiten, die bisher eventuell noch nicht möglich gewesen sind.

    Versteh mich bitte nicht falsch. Ich mag das Design auch. Ich mag simple Designs wie früher, wo sehr viele Informationen auf einem Blick zu erhaschen sind. Ich habe beispielsweise die Hauptseite des Quartiers sehr gemocht.
    Und da haben wir auch wieder ein Beispiel was passieren kann, wenn man den Kern zu alt werden lässt aber mehr will als nur Statische HTML Dateien. Und nur, weil ein neues design vorgeschlagen wurde, bedeutet das ja nicht, das man das aktuelle dabei komplett ignoriert. Es gibt viele Seiten im Internet die auch immer wieder modernisiert wurden, ohne ihre Identität zu verlieren.

    Beste Grüße,

    ryg

  8. #48
    Zitat Zitat von Mike Beitrag anzeigen
    Zeit in ein Redesign zu stecken, dass die Hauptursache dieser vermeintlichen "Totenstille" nicht löst, ist verschwendete Zeit. Die Seite sieht gut aus und müsste hier und dort nur ein wenig überarbeitet werden.
    Grundsätzlich hast du recht, das Design der Hauptseite allein ist nicht das Problem (wenn, dann die fehlende Mobiltauglichkeit). Es ist allerdings so, dass die technische Basis des aktuellen Ateliers derzeit ca. ein Jahrzehnt auf dem Buckel hat und diese technische Basis vermutlich nicht mehr unbegrenzt weiter betreibbar ist. Sprich, das Atelier wird zwangsweise in nächster Zeit einen neuen technischen Unterbau bekommen müssen, und bei der Gelegenheit könnte man dann sicher auch das ein oder andere Element des Designs aufhübschen oder modernisieren.

    Aber ja: Das Hauptproblem ist aktuell inhaltlicher Natur. Und dieses Problem wird unsere Gruppe auch als erstes angehen, während im Hintergrund dann die technische Modernisierung anläuft.

  9. #49
    Was das Technische hinter dem Design angeht, kann ich nicht beurteilen. Dafür kenne ich mich damit einfach nicht gut genug aus. Ich spreche rein vom optischen Design. Mit meinem Mobilgerät - sprich Smartphone - besuche ich die Hauptseite gar nicht. Dafür gibt's einfach keinen Grund, weil's dort eh nichts Neues zu sehen gibt. Im Zuge eines "Neubaus" auch das Design ein wenig zu modernisieren, dagegen spricht mMn auf absolut nichts. Aber man muss - wieder rein auf das optische Design bezogen - das Rad nicht neu erfinden. Man sollte im Grunde dann doch noch das typische Atelier-Design erkennen.

  10. #50
    Wo sagt man denn danke für die Wiederbelebung der Hauptseite? Hier vielleicht? Na dann:
    Danke! Das macht nach dem Klick gleich einen viel vitaleren Eindruck als ihn noch die gruftartige Vorpräsenz über viel zu lange Zeit ausstrahlte. Und zu erzählen gibt es ja auch was.

  11. #51
    Wart mal ab, was noch kommt. Wir haben noch einiges in Planung und sind hinter den Kulissen auch schon fleißig am Arbeiten. Wir wollen nur momentan noch nicht zu viel zeigen, was nicht final ist, damit niemand enttäuscht ist, wenn sich an der Planung doch noch was ändert.

  12. #52
    Ahh, ich finde es erfreulich, das du fragst. Danke dafür @real Troll
    Auch wenn ich Fyx zustimme nichts präsentieren zu wollen, was noch nicht final und in trockenen Tüchern ist, kann wir schon behaupten in den letzten Wochen nicht untätig gewesen zu sein.
    Eine Frucht dieser unbändigen Tatkraft könnte ich hier schon mal ungeniert präsentieren:
    In den letzten 4 Wochen wurden genau so viele Newsbeiträge auf der Hauptseite verfasst, wie davor in 31 Monaten. Vieleicht waren die einfach nur zu dezent. Der Beitrag von gestern hatte immerhin ein Bild dabei. Also ist auch eine klare Steigerung erkennbar.
    Auch gut zu erkennen: Es gibt gleich 3(!) neue Schreiberlinge. Die sind derart Motiviert, das GSandSDS dem Adminpanel Öffnungszeiten verpassen musste um potenzielle Newsleser nicht in einer Textflut zu ersticken.
    All dies sage ich vollkommen ohne Sarkasmus (auch wenn ich an der ein oder anderen stelle aus dramaturgischer Sicht ein µ übertrieben habe.)
    Ich entnehme deinem Text den (berechtigten) Vorwurf, das wir ein wenig zu Still geworden sind. Ein wenig transparenz kann nicht schaden, das stimmt.
    Wir werden beizeiten mit neuigkeiten Aufwarten. Vor allem dann, wenn es wie unser werter Fyx schon schrieb fertige Konzepte oder abgeschlossene Planungen vorzuweisen gibt.
    Eben sowas kostet leider ein wenig Zeit. Zumal uns das letzte Jahr ja noch das ein oder andere Schnippchen geschlagen hat. Weihnachten und Neujahr laden mich persönlich nie zu internetzischen Höchstleistungen ein.

    Auch wenn es Fad klingt: "Wir arbeiten dran"™
    Nur diesmal soll es keine leere Floskel sein. Dafür sind wir tatsächlich zu viele, die sich gegenseitig in den Arsch (sorry) treten.

    Beste Grüße,
    ryg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •