Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26

Thema: [Vorstellung] Schuld und Sühne [2k18 Version]

  1. #1

    [Vorstellung] Schuld und Sühne [2k18 Version]

    Einleitung:


    Was lange gärt wird endlich Wut...oder so ähnlich. 8 Jahren, nachdem die erste Version von Schuld und Sühne völlig noobhaft als Demo für den Ten-Words-Contest ins Rennen ging,hat sich vieles verändert.
    Immer wieder wurden ganze Bereiche neu gestaltet, Dialoge und Handlung umgeschrieben, insgesamt über 200 Karten liebevoll gemappt... und nun bin ich soweit, dass ich das Ganze ein Stück weit euch präsentieren werde. Denn auch dem Thread von 2012 wird das Projekt nicht mehr gerecht. Es ist zuviel passiert,im Projektordner und in meinem Leben.


    Von der Demo wie ich sie veröffentlichen werde, ist Schuld und Sühne noch ein ganzes Stück entfernt, doch vielleicht finden sich ja wieder helfende Hände, die mich im Prozess unterstützen möchten.
    Aber genug an dieser Stelle und hinein ins Getümmel!



    Vorgeschichte:


    Die Handlung nimmt dich mit auf das ferne Königreich Falkengrau. Vor vielen Jahren brach der Höllenschlund auf und Dämonen mit ihren Monsterscharen überfluteten die Welt. Nur durch die mutige und beherzte Allianz aus Kriegern und Magier vom Osten bis zum Westen konnten die Menschenfeinde schließlich besiegt und in die Hölle verbannt werden. Bei der Schlacht von Dunkeltal wurde es entschieden- ein Tag, der noch heute jedes Jahr gefeiert wird.


    Doch der Frieden hielt nicht lange stand. Als der König Falkengraus Wilhelm,der IV, sein Sohn bei einem Attentat verlor, wurden Magier des Putschversuches bezichtigt. Eine Verfolgung nie gekannten Ausmaßes begann- das führte dazu,dass die meisten überlebenden Magier auf Inselstaaten im fernen Osten übersiedelten, wo sie in Sicherheit waren.


    Wie ist es seither dem Verhältnis zwischen den Inselstaaten und Falkengrau ergangen? Wie ist es nun, 25 Jahre nach der Schlacht von Dunkeltal?
    Man kann von einem Waffenstillstand reden, nicht aber von Frieden oder Annäherung.
    Und keine der beiden Seiten weiß, wie dringend sie einander wieder einmal brauchen werden...
    denn ein ominöser Zirkel plant, die Siegel der Hölle zu brechen...und diese Gestalten setzen ihren Plan in die Tat um.



    Charaktere und Plot:


    Zad:

    Der mutige und tollpatschige Blauschopf ist mit 19 Jahren Offizier in der Stadtwache Felsenkrafts. Er ist Sohn des Tarin, eines großen Kriegers aus der Schlacht von Dunkeltal. Die beiden leben mit Zads Katze Miss Marple auf einem Bauernhof nördlich der großen Stadt. Seit einiger Zeit wird er von mysteriösen Albträumen verfolgt, die er nicht zu deuten weiß. Erwünscht sich in seinem Herzen das Abenteuer und verehrt heimlich seine Sandkastenfreundin Marie.
    Das er kurz vor lebensverändernden Entscheidungen steht weiß er nicht, und so stolpert er mit seinen Freunden in ein großes Abenteuer aus Freundschaft, Liebe und Verrat, Schuld und Sühne.


    Gregor:

    Sapperlot! Der kräftige Soldat ist ein echter Hitzkopf, nicht der Hellste und doch der beste und loyalste Freund, den Zad sich wünschen kann.Die beiden haben ihre Kindheit miteinander verbracht. Er füllte das Vakuum in Zads Leben als dessen Bruder von daheim auszog. Gerne trinkt er mit seinem Freund abends ein Bier, auch wenn er seine Grenzen kennt. Gregors Familie lebt in Steinheim, einem Dorf voller Minenarbeiter und Handwerker, er hat eine ältere Schwester namens Katherina, die sogar zur Leibwache des Königs gehört und die er insgeheim beneidet und bewundert.


    Rengard:

    Der Vollwaise Rengard ist ebenfalls Soldat und Kumpel von Zad und Gregor. Er ist sehr intelligent und weiß es wohl, sich gewählt auszudrücken, auch wenn ihm sein Wissen oft als Arroganz ausgelegt wird. Rengard wurde unehelich geboren und ist seit dem Tod seiner Mutter auf der Suche nach der Identität seines Vaters- bislang erfolglos.


    Shiori:

    Die junge Prinzessin der Inselstaaten wurde mit einer wichtigen Mission auf das verfeindete Festland geschickt. Sie scheint sich ihrer selbst bewusst zu sein obgleich es wohl ihre erste große Herausforderung ist. Was sind ihre wahren Absichten und wird sie ihren Auftrag erfüllen können?




    Features:


    Schuld und Sühne will im Grunde eine epische Geschichte erzählen, die DU als Spieler massgeblich mitbeeinflussen kannst.
    Wichtig ist mir daher an vielen Stellen immer wieder Entscheidungsfreiheiten einzubauen, die auch unterschiedliche Konsequenzen nach sich ziehen.
    Nach reiflicher Überlegung habe ich sowohl geplantes Menü als auch eigenes KS verworfen, da es dem Spiel keinen Mehrwert liefert und mich als Entwickler nur im eigentlichen Schaffungsprozess aufhält.
    Ein Quest-Tagebuch sowie ein Schnellreisesystem über Weltkarte wird wohl in einer späteren Demo eingebaut werden.
    Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten und mir auch noch offen lassen.



    Screens:


    Letzten Endes werde ich noch einige Bilder sprechen lassen.


    Weltkarte by domemai




    Artwork by Robin Tamura




    Sowie Ingame-Maps





    Größere Maps In Progress Shoot:



    Abschließende Worte:

    Wann mit einer Demo zu rechnen ist? Wohl nicht mehr in diesem Jahr, trotz intensiver Arbeit. It`s done when it`s done.
    Allerdings lässt sich schon ein großer Part der Demo spielen, weshalb ich schon mal fleißige Alpha- und Vortester suche!
    Auch die ein oder andere grafische Herausforderung stellt sich mir von Zeit zu Zeit. Wenn mich da jemand unterstützen möchte, bin ich sehr dankbar.

    Über konstruktive Kritik, Lob und Anregungen freue ich mich!

    Ich versuche diesmal, den Thread regelmäßig zu updaten, da auch mein Blog wohl in den Untiefen des Internets verloren gegangen
    ist (falls jemand da noch einen Link hat oder findet, gerne mich per PN anhauen! ).

    Geändert von Ben (19.11.2018 um 19:35 Uhr)

  2. #2
    Ich liebe epische Geschichten und deshalb hoffe ich, dass du diesmal von Rückschlägen verschont bleibst. Vorsichtshalber lass ich dir aber schon mal ein großes Paket mit Glückskeksen da
    Werde das Projekt auf jeden Fall weiter beobachten

  3. #3
    Eine einfache Story, die mich aber neugierig macht ,wie du das umsetzen willst. Die liebevolle Weltkarte gefällt mir sehr
    Ich finde das Schlafzimmer allerdings etwas zu leer, ein zwei Bilder an der Wand und eine Topfpflanze neben dem Kamin würden Abhilfe schaffen^^

  4. #4

    djnightwalker Gast
    Ich finde sowas auch sehr schön, ich würde mich als Betatester melden.

  5. #5
    Ich wäre dann auch gerne beim Betatesten dabei, aber so ein Projekt bauen, das kann ich leider nicht, würde da sonst auch gerne mithelfen.

  6. #6
    Ich finds immer wieder schön wenn lange tot geglaubte Projekte plötzlich wieder aktuell sind und sich bis heute gut gemacht haben. Die Vorstellung macht auf jeden Fall Lust auf mehr und sobald da etwas spielbares ansteht, werde ich es auf jeden Fall auf meinem Kanal zeigen. Zeit zum testen habe ich aber leider keine

  7. #7
    Hey Ben!
    Das freut mich, zu lesen, echt schön, dass du wieder die Motivation hast, daran weiter zu makern. ^^
    Bisher kannte ich noch die kleine Demo, in der man nur bis zum Dorf laufen konnte - und den mysteriösen Grabstein besuchen konnte. (von dem ich schon eine dunkle Ahnung habe, wer dort liegt ... ) Schon danach wollte ich unbedingt mehr über die Geschichte wissen - und nun ist die Fortsetzung wieder in Arbeit!
    Zum Betatesten wird mir leider die Zeit fehlen ... ansonsten würde ich es auch gerne machen.

    Wird in der Demo dann von der Vorgeschichte zu deinem Städtecontent enthalten oder ist dann auch die Seestadt inklusive dabei?

  8. #8
    Zitat Zitat von Grazia Beitrag anzeigen
    Eine einfache Story, die mich aber neugierig macht ,wie du das umsetzen willst. Die liebevolle Weltkarte gefällt mir sehr
    Ich finde das Schlafzimmer allerdings etwas zu leer, ein zwei Bilder an der Wand und eine Topfpflanze neben dem Kamin würden Abhilfe schaffen^^
    Danke sehr für das Lob ich gebe das gerne an meinen Bruder domemai weiter! Vielleicht kann ich ihn so für weitere Schandtaten motivieren.
    Das Schlafzimmer ist schon ausgebessert, danke für den Hinweis!

    Zitat Zitat von djnightwalker Beitrag anzeigen
    Ich finde sowas auch sehr schön, ich würde mich als Betatester melden.
    Du bist vorgemerkt, ich melde mich wenn es soweit ist.

    Zitat Zitat von Grazia Beitrag anzeigen
    Ich wäre dann auch gerne beim Betatesten dabei, aber so ein Projekt bauen, das kann ich leider nicht, würde da sonst auch gerne mithelfen.
    Danke Grazia, ich habe dich mir vorgemerkt.

    Zitat Zitat von Stille Beitrag anzeigen
    Ich finds immer wieder schön wenn lange tot geglaubte Projekte plötzlich wieder aktuell sind und sich bis heute gut gemacht haben. Die Vorstellung macht auf jeden Fall Lust auf mehr und sobald da etwas spielbares ansteht, werde ich es auf jeden Fall auf meinem Kanal zeigen. Zeit zum testen habe ich aber leider keine
    Danke, dass darfst du dann gerne. Geht nur noch ein Weilchen.

    Zitat Zitat von Shadowlord Beitrag anzeigen
    Hey Ben!
    Das freut mich, zu lesen, echt schön, dass du wieder die Motivation hast, daran weiter zu makern. ^^
    Bisher kannte ich noch die kleine Demo, in der man nur bis zum Dorf laufen konnte - und den mysteriösen Grabstein besuchen konnte. (von dem ich schon eine dunkle Ahnung habe, wer dort liegt ... ) Schon danach wollte ich unbedingt mehr über die Geschichte wissen - und nun ist die Fortsetzung wieder in Arbeit!
    Zum Betatesten wird mir leider die Zeit fehlen ... ansonsten würde ich es auch gerne machen.

    Wird in der Demo dann von der Vorgeschichte zu deinem Städtecontent enthalten oder ist dann auch die Seestadt inklusive dabei?

  9. #9
    Eine simple aber trotzdem interessante Geschichte. Mich spricht es sehr an, dass die Entscheidungen des Spielers die Geschichte beeinflussen
    Ich bin sehr gespannt wie sich dein Projekt entwickeln wird und werde es verfolgen

  10. #10
    @ Maniglo93:
    Danke für dein Feedback. Ich muss allerdings sagen, dass es eine relativ lineare Story ansonsten ist, in deren Rahmen allerdings die Entscheidungen unterschiedliche Konsequenzen hervorrufen. Damit meine ich, es sind keine völlig verschiedene Spielherangehensweisen die völlig unterschiedliche Handlungsstränge triggern. Eher handelt es sich da maximal um verschiedene Enden, bzw optionale Gebiete die man evtl (nicht) zu sehen bekommt. Also so wie etwa in Spielen wie "Unterwegs in Düsterburg" oder "Die Gräfin und die Spinne".

    Miniupdate:

    Bin gerade fleissig am Dialoge schreiben. Demnächst werden die Helden einen neuen Ort auf der Weltkarte unsicher machen dürfen: Steinheim.
    Denn einmal mehr ist ihnen der eigentliche Weg verwehrt geblieben und es zeigt sich wie kreativ die Party dabei die Herausforderung löst.

    An dieser Stelle noch zwei Screenshots:


    Eine Szene aus dem Intro:




    Diese Map ist eine der zahlreichen Verstecke, das in Schuld und Sühne auf die Entdeckung wartet.





    Noch habe ich etwas Probleme, ein geeignetes Screenshot-Programm zu finden und schnippel mir das ganze momentan mit Paint / bzw Foto App zusammen...
    was könnt ihr mir da Besseres empfehlen?


    Ansonsten sind Kritik, Lob und Verbesserungsvorschläge wie immer gerne gesehen! :-)

  11. #11
    Hmm, ich hab bislang für Screenshots immer Playclaw 5 oder einfach Nvidia ShadowPlay benutzt, wobei auch nicht bei RPG Maker Spielen.

    Finde die gezeigten Bilder ganz nett, besonders das mit dem Wasserfall. Da bekommt man gleich Lust auf mehr. Werde deshalb mal am Ball bleiben.

  12. #12
    Find ich gut, das du wieder daran arbeitest.

    Der Screen vom Wasserfall sind schon ganz cool aus, auch wenn ich finde, das die scheinbare Bewegungsfläche auf der Map etwas begrenzt wirkt.

  13. #13
    Zitat Zitat von Sanghelios Beitrag anzeigen
    Hmm, ich hab bislang für Screenshots immer Playclaw 5 oder einfach Nvidia ShadowPlay benutzt, wobei auch nicht bei RPG Maker Spielen.

    Finde die gezeigten Bilder ganz nett, besonders das mit dem Wasserfall. Da bekommt man gleich Lust auf mehr. Werde deshalb mal am Ball bleiben.
    Dann werde ich mir diese Programme mal ansehen. Dankeschön für dein Lob.

    Zitat Zitat von Makoto Atava Beitrag anzeigen
    Find ich gut, das du wieder daran arbeitest.

    Der Screen vom Wasserfall sind schon ganz cool aus, auch wenn ich finde, das die scheinbare Bewegungsfläche auf der Map etwas begrenzt wirkt.
    Ja, ich bin auch froh mir mal wieder den Ruck gegeben zu haben. Und danke dir für die zahlreichen Grafiken, die du mir bisher auf diesem langen Weg schon editiert / zur Verfügung gestellt hast. Die sind super und ich weiß das echt zu schätzen!

  14. #14
    Die Entwicklung geht fleißig voran.

    Momentan arbeite ich an einem ärmlichen Bergwerkdorf, in welches du aufgrund von persönlichen Gründen und unerwartete Zwischenfällen Zwischenstopp machst.




    Desweiteren arbeite ich an einem Zuneigungssystem der Partymitglieder ihrem taffen Anführer gegenüber. Dabei kann der geneigte Spieler durch Entscheidungen an verschiedenen Stellen den Charakteren näher kommen oder sich von ihnen entfernen. Ob es permanente Auswirkungen gibt, das lasse ich offen, ich mag ungern den Spieler "bestrafen". Wohl aber wird es unterschiedliche Enden der Demo, sowie die ein oder andere Extraszene triggern.

    Geändert von Ben (29.11.2018 um 20:12 Uhr)

  15. #15
    Glaube da ist etwas schiefgelaufen mit dem Anhang. Lässt sich nicht öffnen.

  16. #16
    Jetzt müsste es sichtbar sein.

  17. #17
    Zuneigungssystem und mehrere Enden hören sich gut an

  18. #18
    Einiges gefällt mir ganz gut: Ein deutscher Titel, der zudem noch auf ein literarisches Werk anspielt (mit Dostojewski bin ich allerdings nicht näher vertraut, sodaß mir da vielleicht einige Anspielungen entgangen sind), liebevolle Charaktervorstellungen... Allerdings stören mich zwei Sachen: Dieser ganze stereotype RPG-Blödsinn mit "Dämonen" und "Magiern", ohne daß näher auf deren Ursprünge und Konzeptionierung eingegangen wird, das ist zumindest für mich bereits ein Grund, darauf zu verzichten. Wenn die Quelle der Probleme in dieser Welt bereits etwas ist, das bereits völlig nebensächlich ist, interessiert mich auch der Rest nicht. Wenn, dann will ich auch wissen, was das für "Dämonen" sind, woher sie wirklich kommen und warum sie in deiner Handlung erscheinen. Dasselbe gilt für die ganzen anderen Fantasy-Elemente, die immer einfach als gegeben gesehen werden. Was ist bei dir ein "Magier", was kann er? Wird man als Magier geboren, oder muß man vier Jahre in eine Magier-Uni, oder wie? Werden Magier vom Rest der Gesellschaft diskriminiert? All diese Details.

    Dann designtechnisch: Laß dir doch auch die Portraitgraphiken von deinem Designer erstellen, der dir schon so liebevoll ein Artwork erstellt hat. Diese Comic-Gesichter (hab den Namen des japanischen Graphikers vergessen, sind aber uralt) kennt man bereits aus zigtausend anderen Spielen, das wirkt so einfach total generisch.

    Mapping usw. sieht ganz OK aus, und wenn du dir Mühe bei den Dialogen gibst, ist das auch ein großes Plus, da ich für meinen Teil gut geschriebene Fiktion am meisten liebe. Dinge wie Gameplay und so weiter interessieren mich hingegen kein bißchen, von daher enthalte ich mich diesbezüglich.

  19. #19
    Hey Skebe!

    Danke erst einmal für deine umfangreiche Kritik und die Ideen!
    Zunächst: Der Titel entstand anno 2010 und ich habe damals Dostojewskis Werk nicht einmal gekannt. War also mehr oder minder Zufall, dass dieses RPG so heisst wie das Buch von ihm.

    Dann: Ja die Hintergrundstory ist eher klassischer Natur, aber vom Gedanken und der Planung her ausgereifter, als ich das hier darstellen kann, ohne an jeder Ecke spoilern zu müssen.
    Du kannst also beruhigt sein: Es wird Erklärungen und Hintergründe zu den einzelnen Fraktionen, etc geben.
    Da ich aber den geneigten Leser hier nicht mit einer Wall-of-Text erschlagen wollte, habe ich es auf das wesentliche und momentan wichtige heruntergebrochen.
    Alles weitere wird dann für den Spieler wohl erst die Demo zeigen. :-)

    Den Punkt mit eigenen Portraitgrafiken bzw den beliebten Artworks kann ich verstehen. Leider habe ich zu dem Artworker von damals keinen Kontakt mehr und momentan absolut nicht das Budget um circa 40+ Artworks zu erstellen- denn es gibt einige wichtige Charaktere, die das dann auch bräuchten. Und die Demo soll in sich einen einheitlichen Stil fahren UND dieses Spiel ist in keinster Weise profitorientiert, dh alles was an Kosten entsteht und schon entstand, zahle ich aus eigener Tasche.

    Ehrlich gesagt sind mir jetzt gar nicht so viele erfolgreiche und abgeschlossene Projekte im K KamioStil bekannt- ich bewege mich allerdings auch fast nur hier in diesem Forum und nicht auf internationaler Ebene. Du kannst mir gerne einige nennen, dann kann ich mal meinen Horizont erweitern. Um es kurz zu machen: Artworks werden eher die Sahne auf der Torte, denn die Regel, und wer es spielen will, muss sich (zumindest momentan) damit arrangieren.

    Danke für das Lob bzgl dem Mapping, ich gebe mir Mühe, die Dialoge... nun das lasse ich dann die Spielerschar beurteilen, wenn es soweit ist.

  20. #20
    Hi Ben,

    erstmal ist es schön zu sehen, dass du weiter an dem Projekt arbeitest - auch dein Mapping macht wirklich großartige Fortschritte
    Wir hatten ja damals (kA wieviele Jahre das jetzt her ist) eine Zusammenarbeit angestrebt - mein Angebot steht nach wie vor, hatte ja auch schon mal
    ne Map für dich erstellt. Soweit ich mich recht entsinne, hatte ich dann irgendwann Schwierigkeiten dich zu erreichen und bei mir war auch privat viel los,
    ähnlich wie bei dir nehme ich an ^^
    Falls du also noch Interesse daran haben solltest bzw. Unterstützung beim reinen Mapping benötigst - schreib mich gerne per PN an,
    unabhängig davon werde ich natürlich S+S mit großer Aufmerksamkeit verfolgen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •