Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 163

Thema: [VV, 2K3] Schuld (10-Words-Contest)

  1. #1

    [VV, 2K3] Schuld (10-Words-Contest)

    Schuld

    Schuld ist ein surreales Horrorspiel, zu dem mich teilweise Dreamland R inspiriert hat. Es handelt von einem Mann, der sich in einer sterbenden Welt wiederfindet, ohne zu wissen wie er dort hingekommen ist und warum er dort ist.

    Gameplay:
    Das Spiel ist sehr linear und erfordert wenig Laufarbeit. Um vorwärts zu kommen, muss man Rätsel-, Kampf- und Geschicklichkeitseinlagen bewältigen. Es gibt in dem Sinne kein Kampfsystem, weil alle Kämpfe auf die jeweilige Situation zugeschnitten sind und andere Anforderungen stellen. Für die Rätsel liegt wieder eine Hilfedatei im Projektordner.

    Ein paar Screens:






    Download:
    Das Spiel ist ungefähr 22 MB groß.

    Geändert von Kelven (12.02.2017 um 10:40 Uhr)

  2. #2
    Bei CherryShare steht nur:
    Error: File Removed

  3. #3
    Ja, ich musste es nochmal neu hochladen, sollte nun wieder gehen.

  4. #4

    Users Awaiting Email Confirmation

    Hört sich cool an
    Wie lange sitzt man ungefähr an dem Spiel?
    Dann würde ich das Spiel auch Lets Playen^^

  5. #5
    Mal wieder ein Horrorspiel von dir. Schön - Das erfreut mich, dann mal schauen wie es ist. ->Download!

    EDIT: ALso hab jetzt ein Teil gespielt und finde es wirklich gut. Finde ein sehr depressives Spiel und erdrückendes, was mich für einen Sonntag zu sehr mitnimmt - Aber wirklich gut.

    Geändert von Sushi (19.06.2011 um 20:41 Uhr)

  6. #6
    Ich hab' gegen den verdammten Waffenhändler keine Chance

    LG Mike

  7. #7
    Zitat Zitat von Riku11 Beitrag anzeigen
    Hört sich cool an
    Wie lange sitzt man ungefähr an dem Spiel?
    Dann würde ich das Spiel auch Lets Playen^^
    Maximal 1,5 Stunden. War glaub ich meine Zeit und ich bin auch einige Male bei den Bossen gestorben:

    Zum Spiel nochmal:

    Mein erstes Spiel das ich auswertete und es hat mich gleich auf den Contest eingestimmt. Endzeit/Horrorszenarien kriegst du wirklich äußerst gut rübergebracht Kelven. Dein Grafikstil (diesmal hast du dich aber glaub ich auch ein paar Edits bedient oder?) ist nachwievor eindeutig als deiner zu identifizieren, aber er hat mir bisher in wenigen Spielen so gut gefallen wie hier. Mich würde es hier auch mal interessieren wie du das handhabst, stellst du deine Grafiken eigentlich zur Verfügung?
    Zurück zu den Charakteren, du hast wenigen wirklich emotionale Tiefe eingehaucht, da dies aber auf dem Plotttwist beruhte war das kein Problem. Die Charaktere die beschrieben waren, haben mich dafür überzeugt. Die Atmosphäre empfand ich als beklemmend, wenngleich ich mich nicht in einem Horrospiel fühlte und die Schockmomente gut gewählt waren. Das Gameplay hat sich allem sehr schön angepasst, abwechslungsreiche Minispiele, (fast schon zu einfache) Rätsel und den ein oder anderen verschieden geskripteten Bosskampf.
    Es wurde einfach nie langweilig. Ein gutes Spiel auf dem Podest, definitiv, hoffe mal wieder was auf diesem Wege von dir testen zu können

    Ben


    @Mike: Angreifen wenn er Bombe vorbereitet. In der zweiten Phase seitlichen Abstand halten, wegen seinem Schrotgewehr. Viel Glück.

  8. #8
    @Mike
    Am besten du schießt immer dann, wenn er gerade auf die Reihe läufst wo du stehst. Dann sofort ausweichen. Das was -straight ahead- mit der Bombe gesagt hat, sollte auch klappen.

    @-straight ahead-
    Das eine Bild am Ende des Spieles stammt auf jeden Fall nicht von mir, der Rest glaube ich schon, es sei denn ich erinnere mich nicht mehr daran. Es sind hauptsächlich Edits von meinen älteren Spielen, ich hab also vieles nicht extra neu gezeichnet. Und ja, jeder kann die Grafiken ruhig benutzen.

    Dass die Charaktere sich, wie soll ich sagen, artifiziell verhalten bzw. gleichgültig wirken, kommt wegen der Handlung.

    Geändert von Kelven (19.06.2011 um 14:37 Uhr)

  9. #9
    Wow...einfach nur wow. Ich bin ja jemand der deine Spiele generell hyped aber dieses Mal bin ich fasziniert. Anfangs dachte ich Aaron wird mit seinen begannenen Sünden konfrontiert und das Ende hätte ich so nie erwartet. Du schaffst es echt immer eine Stimmung aufzubauen, die in mir auch Sachen weckt. Großes Lob, dieses Mal hast du dich echt selbst übertroffen. Achja:


  10. #10
    Was mach ich mit den vollen Benzinkanistern? Weiß nicht wie ich da weiterkomme.

  11. #11
    Zitat Zitat
    Hat das Aufsammeln des Geldes irgendeine Auswirkung gehabt?
    Nein.
    Zitat Zitat
    Was mach ich mit den vollen Benzinkanistern? Weiß nicht wie ich da weiterkomme.
    Treibstoff für die Kettensäge, welche du zum Freisägen des Ausganges benötigst.

    Geändert von relxi (19.06.2011 um 17:22 Uhr)

  12. #12
    @Aventor
    Beim Abgrund passiert auch nichts. Der Spruch ist nur ein Zitat, das hier ganz gut passte.

  13. #13
    Da wo man die Zange kriegt kann man über alles drüberlaufen. Wollt nur mal sagen.

  14. #14
    Durch, und ich muss sagen es hat mir gut gefallen.

    Auch wenn die Story und das Setting echt nicht so das meine sind, muss ich sagen, dass das Gameplay echt stark war.
    Die Rätselschwierigkeit war genau richtig, die KS-Einlagen echt abwechslungsreich, v.a. die Bosskämpfe, und die Balance zwischen den beiden unterhält ganz gut.
    Die Grafik macht ordentlich was her, auch wenn die Kontraste teilweise ein bisschen weicher hätten ausfallen können - aber das macht auch irgendwie die Atmosphäre des Spiels aus.

    Zwei Kritikpunkte hätte ich aber trotzdem:

    - die fehlenden Details: dass der Char einen Hüpfer auf 'ne Kiste macht, indem der Screen auf Schwarz fadet ist irgendwie, na ja, karg, v.a. weil das mit einem Move-Event-Befehl auch etwas anschaulicher ginge. Und an der Liebe zum Detail sollte es nicht mangeln, sonst wirkt's teilweise wie hingeschludert - auch wenn man das von deinen Spielen mit der aufwendigen Grafik definitiv nicht behaupten kann.
    - der Twist am Ende. Innovativ schon, aber total unglaubwürdig.

  15. #15
    @Nemica
    Stimmt, falls es noch mehr gibt, lade ich vielleicht eine neue Version hoch.

    @Rian
    Es stimmt schon, ich hatte keine Lust auf mehr Animationen. Die halte ich aber auch nicht für notwendig, um die Geschichte zu vermitteln. Was das Ende angeht, wird es bestimmt Möglichkeiten geben, um das zu erklären. Das werde ich aber nicht machen, weil ich es nicht so gut finde, wenn ein Autor sein Spiel erklärt oder interpretiert.

  16. #16
    Aus der Geschichte hätte man außerhalb des Contests sicher noch mehr rausholen können, aber es wusste trotzdem sehr zu gefallen. Vor allem war es nicht so voller Schockmomente, dass ich gleich wieder mit Herzrasen ausmachen wollte. Und manches Mal war ich echt angeekelt. Super
    Und zu Abgefahren fand ich die Mondsache auch nicht...

    Zum Ende:

  17. #17
    So, ich habe dein Spiel jetzt auch durch Kelven und muss sagen das es einfach toll ist und vor allem erstaunt mich das du das auch noch in so kurzer Zeit so gut hinbekommen hast, miverschiedenent all den Skripten, einfach bravo.
    Zu bemängeln habe ich auch nur die Schwierigkeit des Waffenhändlers, sonst war alles sehr gutk, besonders die erste Welt war sehr gut finde ich, das beste am ganzen Spiel, darauf könte man vielleichtb in einem Extraspiel leicht abgewandelt nocheinmal genauer eingehen.
    Das Aaron den Richter tötet ist zwar schade, ja, aber durchaus verständlich, denn schließlich hat dieser ihn lediglich ausb persönlichen Rachegelüsten die Hölle auf Erden erleben lassen und wie könnten sie ihn bestrafen? In dem sie ihn wieder in diese Maschiene stecken? Dies kann bei einer 'gerechten Behandlung' auch nicht schlimmer, eher besser, sein als das was er schon hatte.

    Und es tut gut endlich mal wieder eine Schöne Horrorvollversion zu haben.

    @Sperlingsprinz:

    Geändert von wusch (20.06.2011 um 06:29 Uhr)

  18. #18
    @wusch
    Den Mond hab ich auch nicht kritisiert. Das fand ich super, so wie es war

  19. #19
    bezüglich des waffenhändlers :
    benutzt doch einfach kelven's trick
    würde ich jedem empfehlen. klappt super gut , einfach schießen wenn er in die höhe des charakters läuft und dann sofort wegrennen, macht die
    sache Leichter und man wird so gut wie nie getroffen...

    bezüglich der geschichte... Hut ab ! (spoiler vorhanden, bitte aufpassen falls ihr noch nicht gespielt habt )
    Ich war wirklich überrascht das unser Lieber Protagonist sich nur in seiner kleinen Kapsel befand...
    Ich dachte auch das er die Totsünden durchleben muss um für seine Sünden bestraft zu werden, oder soetwas ähnliches...
    es ist zwar ein gewöhnungsbedürftiger twist aber das gibt dem Spiel abwechslung und unterscheidet das ganze von anderen...

    Im großen und ganzen war ich echt zufrieden, auch wenn ich zugeben muss das ich etwas traurig war das es relativ schnell vorbei war

  20. #20
    Ich konnte gestern am Abend endlich wieder einmal weiterspielen, nur hänge ich schon wieder ô_o


    Ansonsten muss ich sagen, dass es ein ziemlich hartes Spiel ist ^^ Nicht wegen dem Schwierigkeitsgrad, sondern wegen dem Horror. Dieses Psychozeug ist ziemlich krank aber richtig, richtig toll umgesetzt.


    LG Mike

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •