Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 96

Thema: Vampires Dawn 3 - Vollversion

  1. #1

    Vampires Dawn 3 - Vollversion

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	vd3_titel.jpg 
Hits:	345 
Größe:	45,0 KB 
ID:	25547

    Ich bin mal so freu und erstelle hier ein neues Thema. Das Spiel hat es verdient. Vampires Dawn 3 - The Crimson Realm ist endlich erschienen! Die wohl größte Maker-Franchise hat fast 16 Jahre nach Teil 2 einen Nachfolger erhalten.

    Links


    Wer hat es gespielt? Wie findet ihr das Spiel? Ist es ein würdiger Nachfolger? Ich bin gerade noch sonderlich früh im Spiel, warte von daher noch mit meiner Meinung.

    Bilder:


    Geändert von Maturion (07.06.2021 um 11:51 Uhr)

  2. #2
    Das kommt für mich aus dem Nichts, daher danke Maturion fürs Teilen. Hab damals die Demo gespielt und bin nun sehr gespannt, warte allerdings noch etwas ab, da momentan wenig Zeit zum Zocken ist.

  3. #3
    Ich finde auch, dass dieser Release aktuell ziemlich untergeht. Ich meine VAMPIRES DAWN. Diese Reihe hat(te?) doch mal einen so großen Stellenwert in der Maker-Szene wie eigentlich kein anderes Spiel. VD3 ist übrigens in der ersten Woche, bis 26.05., 10% günstiger.

    Ich bin wie gesagt noch sehr früh im Spiel. Ich bin Linux-Nutzer und spiele von daher via SteamPlay(Wine) und hatte leider einige brutale Performance-Einbrüche, die so schlimm waren, dass ich gestern Abend an einer sehr frühen Stelle (Alaines Unterschlupf) nicht weiter kam. Liegt wahrscheinlich an Wine, aber ich hab's trotzdem mal als Bug gemeldet. Inzwischen hab ich es geschafft da weiter zu kommen.

    Das Fazit meiner ersten 40-50 Minuten Spielzeit: Toll. Ich hatte einen brutal öden Anfang erwartet, mit sinnlosen Fetchquests, langwierigen Dialogen und viel Herumgelaufe. Aber nein! VD3 startet gleich mit viel Dramatik und bedrückender Atmosphäre. Es hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn der Anfang natürlich wieder sehr textlastig ist. Ich bin schon in einem der ersten Kämpfe des Spiels (gegen den Bären) mehrfach gestorben, von daher erwarte ich einen recht hohen Schwierigkeitsgrad. Ich bin optimistisch und melde mich mit mehr Feedback wieder, sobald ich weitergespielt habe.

  4. #4
    Hab jetzt eher so Sommerende oder Herbstanfang mit der VV des Spiels gerechnet, aber schön das sie jetzt schon veröffentlicht wurde, da weiß man, was man über Pfingsten zocken kann.

  5. #5
    Bereits gestern gekauft. Ich werde am Wochenende eine größere Session hinlegen.^^

  6. #6
    Ich werde wohl eher in Let's plays reinschauen und VD3 nicht spielen, da mich - Schande über mein Haupt - auch die Vorgänger nie über die Anerkennung als Kultprojekt der Szene hinaus interessiert haben. Bin aber schon neugierig, wie es geworden ist.

    Finde aber kurios, mit wie wenig Tamtam das Spiel released wurde. Es gab nicht mal eine Vorankündigung des Releasedatums, richtig? Auf Twitter oder YouTube wurde bis jetzt noch nichts vom Release gepostet, auch in öffentlichen Foren oder anderswo hat Marlex nicht gepostet. Lediglich auf der VD-Facebookseite. Das ist angesichts des einstigen Hypes um VD schon erstaunlich ruhig. Oder ist es absichtlich ein "Stealth"-Launch?

  7. #7
    Ich bin gegenüber der Reihe zwiegespalten. Einerseits fand ich Vampires Dawn 2 ziemlich durchwachsen (den ersten Teil hab ich nur kurz angespielt), andererseits ist es sehr fragwürdig, wie ein Teil der Community mit Marlex umgegangen ist. Die Spiele gehören eben mit zu den beliebtesten der deutschen Makerszene und gleichzeitig oder gerade deswegen sind sie auch die umstrittesten. Es gab ja praktisch von Anfang an immer wieder Entwickler und Spieler, die keine Mühen gescheut haben, um allen zu beweisen, dass die Spiele schlecht sind. Und da ich dieses Sturmlaufen gegen Makerspiele überhaupt nicht ausstehen kann, freut es mich, dass Marlex' Spiele nichts an ihrer Popularität verloren haben. ;-)

  8. #8
    Zitat Zitat von TBG Beitrag anzeigen
    Ich werde wohl eher in Let's plays reinschauen und VD3 nicht spielen, da mich - Schande über mein Haupt - auch die Vorgänger nie über die Anerkennung als Kultprojekt der Szene hinaus interessiert haben. Bin aber schon neugierig, wie es geworden ist.

    Finde aber kurios, mit wie wenig Tamtam das Spiel released wurde. Es gab nicht mal eine Vorankündigung des Releasedatums, richtig? Auf Twitter oder YouTube wurde bis jetzt noch nichts vom Release gepostet, auch in öffentlichen Foren oder anderswo hat Marlex nicht gepostet. Lediglich auf der VD-Facebookseite. Das ist angesichts des einstigen Hypes um VD schon erstaunlich ruhig. Oder ist es absichtlich ein "Stealth"-Launch?
    Ich glaube es war auf der Webseite schon irgendwie die Rede von Frühjahr 2021; ursprünglich sollte es sogar noch letztes Weihnachten rauskommen. Aber ja, es ist wirklich ruhig um das Spiel. Liegt vermutlich auch daran, dass die alten Spiele ja besonders durch die Makerforen populär gemacht wurden. Und Marlex ist ja schon lange nicht mehr wirklich in Makerforen aktiv; zum Anderen sind die Foren an sich auch stark geschrumpft und bis auf dieses Forum (und das MV) sind ja auch alle weggestorben. VD3 scheint für mich irgendwie außerhalb der Maker-Szene zu spielen (obwohl es ja sogar ein Maker-Spiel ist!). Vielleicht liegt das ja auch an den schlechten Erfahrungen, die Marlex mit der Maker-Szene gemacht hat.

    @Kelven: Ich glaube, ich weiß was du meinst. VD1 und 2 haben teils extreme Gameplay-Schwächen, die sich sogar in beiden Spielen wiederholt haben, obwohl sie schon bei Teil 1 als Schwäche benannt wurden. Der Anfang ist bei beiden Spielen extrem öde, lang und träge. Ständig muss man in irgendwelchen architektonisch unlogischen Schlössern rumlaufen und verläuft sich. Wenn du ins Magiezimmer willst, was quasi links neben dem Eingang liegt, musst du erstmal quer durchs ganze Schluss, aufs Dach und dann wieder in den Keller, und das jedes Mal. Man muss quasi jeden Schrank und jedes Regal abklappern, weil es null optische Hinweise gibt, wo etwas versteckt sein könnte. Und beide Spiele sind grindinglastig. Das Balancing vieler Spielmechaniken passt einfach nicht. Das Questniveau schwankt stark (Hallo Zettelquest aus VD1). Wenn man den Kultstatus, den die Spiele in der Maker-Szene haben, mal weglässt, dann ist das Urteil, besonders bei Teil 1 eher ernüchternd. Versteht mich nicht falsch; beide Spiele haben ihren Reiz und es ist eine gewaltige Leistung, was Marlex da auf die Beine gestellt hat und dann auch noch von Anfang bis Ende komplett durchgezogen. Schade ist, dass viele extreme Schwächen eigentlich gar nicht so schwer zu beheben oder vermeidbar gewesen wären. Balancing optimieren, vierstündige Anfangsphase auf 30 Minuten kürzen. Spielerschikanierende, öde Quests ganz raus schmeißen - Marlex war nah dran, Topspiele zu machen, aber ist knapp gescheitert. Dass sich die selben Fehler aus VD1 dann in VD2 wiederholt haben ist doppelt ärgerlich.

    Ich habe Teil 1 vor kurzem nochmal länger gespielt; die ersten drei bis vier Stunden waren wirklich unerträglich und grauenhaft; es war eine einzige Qual. Erst danach wird es schrittweise besser. Wirklich seine Qualität entfaltet es erst nach ca 10 Spielstunden.

    Interessanterweise scheinen die Gameplay-Probleme die Maker-Szene damals gar nicht so gestört zu haben. Ich habe mir mal alte Forenposts angeschaut und die Kritik zu VD angeschaut. Am häufigsten wurden technische Dinge (Standard-Kampfsystem generell zu viele Maker-Standards, etc), die ChipSets, FaceSets, CharSets oder das Mapping kritisiert. Oder halt einfach Kritik a la "VD ist scheiße weil es VD ist". Umgekehrt gab es aber auch viel dümmliches Fanboytum.

    Es gab an VD1 und 2 durchaus viel berechtigte Kritik und ich würde auch sagen, dass es in der deutschen Maker-Szene eine ganze Reihe besserer Spiele gibt. Das zeitlose UiD etwa ist vom Spieldesign her eine ganze Liga über VD. Vermutlich steht speziell der erste Teil etwas zu Unrecht auf seinem Podest. Es war halt schlicht die erste größere deutsche Vollversion und das Vampir-Szenario mit viel Drama hat auch recht gut in die Zeit gepasst. Wäre die Kritik auf diesem sachlichen Niveau geblieben, würde ich d'accord gehen. Aber leider war ein Großteil der Kritik damals völlig unsachlich und wohl eher durch Missgunst und Neid verursacht. Oder es wurde sich wie damals üblich in der Szene an irgendwelchen eigentlich völlig nebensächlichen technischen oder grafischen Details aufgehängt, ohne das Spiel als ganzes zu sehen.

  9. #9
    Puh, ich konnte mit Vampires Dawn nie wirklich was anfangen. Der Anfang hatte mich einfach zu sehr angeödet, wohl aufgrund der Textlastigkeit, dem Rumgelaufe und auch den Gastrollen, die bereits zu Anfang die Atmosphäre zerstört haben. Geschuldet daran habe ich es auch nie weiter gespielt. Somit kann ich nicht sagen, ob mir Vampires Dawn im späteren Spielverlauf nicht doch besser gefallen hätte. Ich bin aber auch kein Mensch, der lange Spiele mag und mir ist meine Zeit schnell zu schade, daher habe ich mich auch nicht nochmal rangetraut.
    Was es so an Drama gab, habe ich nicht mitbekommen, da ich erst recht spät Internet zuhause hatte. Aber schön zu sehen, dass die Reihe nicht daran zugrunde gegangen ist.

    Bei Teil 3 muss ich sagen, die Grafiken sind stilistisch wirklich sehr durchwachsen. Man merkt, dass alles von verschiedenen Personen angefertigt wurde. Da die Qualität aber insgesamt recht hoch ist, und nichts wirklich die Augen beleidigt (okay, bei den Busts frage ich mich zumindest, ob es ein Kleidungsstück gibt, dass nicht figurbetont ist ), finde ich, kann man da nicht meckern. Kann man natürlich schon, muss ich persönlich nur nicht. Mir gefallen die Battle Chars vom Stil schon sehr gut. Und, dass das Spiel insgesamt optisch schlicht und einfach wie ein Maker-Spiel aussieht, finde ich schon sehr charmant. =)
    Habe mir den Trailer auf Steam angeschaut, und ich glaube schon, dass ich dem Spiel eine Chance gebe. Was ich so gesehen habe, scheint auf den ersten Blick interessant. Das Kampfsystem wirkt erstmal recht sexy. Bei der Handlung muss man natürlich über den Spielverlauf schauen, wie es einen persönlich anspricht. Wenn das nächste Gehalt da ist, schlage ich wohl zu. Mein Interesse ist geweckt.

  10. #10
    [QUOTE=Nagasaki;3411874]Puh, ich konnte mit Vampires Dawn nie wirklich was anfangen. Der Anfang hatte mich einfach zu sehr angeödet, wohl aufgrund der Textlastigkeit, dem Rumgelaufe und auch den Gastrollen, die bereits zu Anfang die Atmosphäre zerstört haben. Geschuldet daran habe ich es auch nie weiter gespielt. Somit kann ich nicht sagen, ob mir Vampires Dawn im späteren Spielverlauf nicht doch besser gefallen hätte./QUOTE]

    Interessant dass du die Gastrollen doof fandest. Ich fand die immer unglaublich genial und auch rückblickend faszinierend.
    Ansonsten: Ja, der Spielanfang bei VD1 und 2 ist eine Katastrophe, wobei Teil 2 da etwas besser war. Das Rumgelaufe in diesem komplett unübersichtlichen Schloss und die Suchquests am Anfang: Das blanke Grauen. Aber tatsächlich werden beide Spiele nach den ersten paar Stunden deutlich besser und laufen da stellenweise wirklich zu Höchstform auf. Leider gibt's aber auch dann immer mal wieder verhunzte Passagen oder erzwungenes Gegrinde. Trotzdem, es lohnt sich durch den Anfang zu quälen.

    Ich finde VD3 optisch auch ziemlich schick. Und ich kann dir sagen, dass der Anfang diesmal deutlich besser ist.

  11. #11
    Bin auch überrascht da ich dachte die Test Phase würde noch länger dauern, war aber angekündigt das gerade getestet wird auf der Homepage.
    Das Spiel selber werde ich mir auch nicht kaufen.

    Was ich aber zu der VD Reihe sagen kann:

    VD ist halt eine interessante Nische gewesen im Bereich RPG Spiele mit Vampiren, sowas kannte ich vor VD auch nicht, und wer länger dabei ist sieht ja auch wie viele ähnliche Spiele in dieser Richtung entstanden ist.
    Deshalb sollte man den Einfluss des games auf die Community nicht unterschätzen! Technisch und spielerisch gab es ja auch einiges was erwähnenswert ist.
    Grafische Inspiration gab es dann auch mit VD2, insbesondere den tall Charsets.
    Somit sehe ich die Reihe auch weiterhin als durchaus nennenswert, auch wenn man heute natürlich einiges anderes sieht und bewertet, eventuell auch anders machen würde.
    Ich hab beide Spiele gespielt damals, Teil 1 bis kurz vor dem Ende und VD2 nur bis irgendwo in die Mitte.
    Für mich war teil 1 durchaus total okay für die Zeit damals. Teil 2 hatte mich jedoch etwas enttäuscht aber nur deshalb weil ich mit Jaina und Nyria als neue Charaktere was ganz anderes erwartet hatte.
    Für mich waren dann auch diese Burg Eroberungs Dinger zu nervig geworden weshalb ich dann auch u.a. keine Lust mehr hatte weiter zu spielen.

    Zu Teil 3 gab es ja auch schon eine Demo, die mir erzählerisch nicht ganz zugesagt hat.
    Auf Steam schrieb auch schon ein User dass ihm die ganzen Beleidigungen am Anfang zwischen den Charakteren nerven ... und bei mir war das nicht anders als ich die Demo spielte.
    Ich meine es wurde so argumentiert, dass dies halt eben das ist, was die Fans anspricht .... naja ob Fan oder nicht ich finde das halt persönlich nicht mehr ansprechend.

    Dennoch werde ich mir bestimmt mal ein Letsplay teilweiße anschauen um zu sehen wie die Geschichte des Spieles weiter geht !

  12. #12
    Ich habe ein bisschen weitergespielt und bin gerade kurz davor Alaine mit Asgar von den Elras zu befreien. Der Schwierigkeitsgrad ist für meinen Geschmack aber durchaus ziemlich knackig. Geht's euch da ähnlich?

    Ansonsten: Mir gefällt es weiterhin sehr gut. Die Musik ist wirklich klasse. Optisch ein Augenschmaus, die RM2k-Optik wurde perfekt auf den MV transportiert. Und einige Charaktere sind wieder so böse, dass ich sie als Spieler wirklich hasse. xD

    Geändert von Maturion (21.05.2021 um 09:58 Uhr)

  13. #13
    Ich bin schon unheimlich gespannt darauf, heute nach der Arbeit werde ich mich kopfüber ins Geschehen stürzen. Die Demo hat mir schon sehr gefallen, auch der Schwierigkeitsgrad der Demo war anspruchsvoll, genau was ich mir gewünscht hab. Kanns kaum erwarten zu erfahren wie die Story vorangeht und welche Veränderungen seitdem entstanden sind. Wie ich gesehen hab, wurde das Kampfsystem noch ein wenig erweitert, freut mich!

  14. #14
    Hohoho, Asgar ist der Protagonist der Geschichte und nicht Valnar? Das ist mutig, sehr mutig. Als unberechenbarer Sidekick dem jeden Moment die Lunte zünden konnte war das in den Vorgängern interessant. Momentan fühle ich es aber nicht, da viele der Dialoge nun in Beleidigungen ausufern. Ich meine wenn man schon Asgar spielt ist man doch automatisch böse und man sollte alles was nicht bei 3 auf den Bäumen ist aussaugen oder umwandeln. So wie der redet ist das "In-Character" xD

    Das ist ein mutiger Schritt der aber auch schnell nach hinten losgehen kann. Bin mal gespannt wie sich das Spiel entwickelt. Ich glaube ich habe so langsam die Introphase überwunden und steige ins umfangreiche Midgame ein. Looten und Levelgrinden gehen für meine Verhältnisse recht schnell, vielleicht spiele ich es auch an einem Wochenende durch. xD

    Geändert von Ninja_Exit (21.05.2021 um 17:05 Uhr)

  15. #15
    So, ich konnte es jetzt doch nicht abwarten und lade es gerade über Steam runter... hab zum Glück jetzt am Wochenende genug Zeit dafür.
    Aber Leute, es wäre echt nice, wenn ihr für alle Storyinhalte, über die ihr nach dem bekannten Demoinhalt berichtet, SPOILER verwendet. Dankeschön!

  16. #16
    Zitat Zitat von Ninja_Exit
    Hohoho, Asgar ist der Protagonist der Geschichte und nicht Valnar? Das ist mutig, sehr mutig.
    Das ist ja schrecklich. ^^ Ich kenne VD1 wie gesagt nicht, aber im zweiten Teil und in der Demo von VD 3 (zumindest den Anfang hab ich gespielt) kam Asgar mir wie eine Persiflage vor (obwohl die Spiele sicher ernst gemeint sind). Es gibt Geschichten mit faszinierenden Antagonisten, die skrupellos sind, kein Mitgefühl empfinden oder vielleicht sogar eigentlich gute Ziele mit fragwürdigen Mitteln verfolgen, doch Asgar ist schlicht böse. Und zwar auf die denkbar einfachste Weise. Mal abgesehen davon, dass ich amoralische Figuren als Identifikationsfigur furchtbar unsympathisch finde (außer in Komödien), fehlt der Figur ja wirklich alles, was einen gut geschriebenen Bösewicht ausmacht.

  17. #17
    Ich habe nur mal die Demo angespielt. Zu VD habe ich, trotz mehrfacher Versuche, leider nie einen Draht bekommen. Mich hat, neben dem sehr langgezogenen Anfang in Teil 1, vor allem die dramaturgische Gestaltung, Charakterisierungen und die Dialogqualität immer wieder recht schnell abgeschreckt. Irgendwie waren die Gespräche für mich so überbetont aggressiv und unnatürlich, fast ein wenig juvenil, ich kann es nicht einmal genau erklären. Vielleicht bin ich einfach zu verwöhnt vom Wortvirtuosen realTroll und der grossartigen Erzählweise, Figurencharakterisierung und Dialogtiefe der Sternenkindsaga, aber leider gefallen mir schon die Dialoge im Intro von VD3 überhaupt nicht, die Flüche und Beleidigungen tun ihr Übriges, um mich von einem Kauf abzuhalten. Schade, aber es muss einem ja nicht alles gefallen. Ich wünsche dem Spiel natürlich trotzdem guten Erfolg und allen Fans viel Spass und gute Unterhaltung!

    Geändert von Athanasius (21.05.2021 um 23:54 Uhr)

  18. #18
    Ich muss aber sagen, dass die Sache mit der Menschlichkeit diesmal recht interessant gelöst ist. Asgar ist ja ein böser Charakter und von daher kann man die Menschlichkeit nur selten in Rahmen von Sidequests erhöhen. Man startet das Spiel mit 15 Menschlichkeit und viele der Mechaniken die die Gruppe permanent verstärken sind durch Umwandeln, Menschen oder Vampiropfer gar nicht zu schaffen. Auch das aufwerten der Verdammnisklinge kostet Menschlichkeit. Sprich man soll schon "böse" spielen doch man soll nicht den Wert auf -50 runterdrücken da sonst "Konsequenzen" drohen. Was dann passiert, weiß ich nicht aber das Spiel senkt Menschlichkeit bei bösen Taten nicht so stark ab, aber bis jetzt habe ich noch nicht eine einzige böse Tat begangen, was total gegen Asgars Natur ist. Ich spiele das Spiel daher "falsch", bin aber gespannt wie sich das aufs Spielgeschehen auswirkt.

    Level 34 habe ich bereits erreicht und einige Storybereiche habe ich bereits absolviert. Ich finde das Spiel bis jetzt gar nicht so schlecht, ich fand aber damals Teil 1 und 2 gar nicht so grindy. ^^

  19. #19
    Interessant, wie hier Alle unterschiedlichste Ansprüche haben! Selten hab ich ein Spiel gesehen, wo die Meinungen so stark voneinander abweichen. Nicht nur hier im Forum, auch bei den Rezessionen auf Steam, kann man überaus unterschiedliche Kritik sehen. Wenn wir schon dabei sind möchte ich auch gerne meinen Senf dazu geben

    Zwar sind die Dialoge kein Meisterwerk, allerdings ist die Story sehr packend, wordurch ich gerne über diverse kleinere Designschwächen hinwegsehen kann. Zu Kelvens Kritik möchte ich sagen, dass ich Asgars Charakter nicht als ganz böse abstempeln kann. Alleine die Tatsache, dass er mehr Protagonist als Antagonist ist, macht das Ganze für mich interessanter. Auch zwingt mich seine Liebe zu Alaine in eine moralische Zwickmühle. Kann ich einen Charakter, der zwar böse ist, aber trotz seiner unmenschlichen Züge, menschliche Emotionen erlebt, wirklich so hassen?
    Ich finde, dass dies alles zum Charme beiträgt, auch wenn es rein objektiv nicht vorteilhaft geschrieben zu sein scheint. Ganz offensichtlich denken viele so wie ich, und das freut mich, auch wenn der Konsenus hier im Forum eher in eine negative Richtung zieht. Zum Glück sind Geschmäcker subjektiv, sonst wäre nicht nur die Spielebranche, sondern auch die ganze Unterhaltungsindustrie, ziemlich eintönig

    Ich bin schon auf weitere Kritik gespannt, eine solche Polarisierung hab ich in der Videospielbranche sonst noch nie erlebt!

    Edit:
    Der erste Teil war übrigens so ein harter Grind für mich Ninja_Exit, dass ich bis heute keinen Durchlauf mehr ohne ein bisschen cheaten absolvieren kann... Vorallem, da die Zauber bei den Standardgegnern total irrelevant waren. Das war für mich nur mehr stundenlanges Enter gedrücke, ohne Sinn und Verstand. Das ist meiner Meinung nach auch der größte Kritikpunkt an VD, abgesehen vom langwierigen Einstieg. Im zweiten Teil wurde das aber recht solide gelöst, auch wenn es hier und dort noch immer ein wenig gegrinde gab.

    Geändert von Ich bin viele (22.05.2021 um 02:50 Uhr)

  20. #20
    Herzlichen Glückwunsch an Marlex für den Release! Bin trotzdem nicht interessiert, gerade nachdem er anfangs eine komplett andere Grafik haben wollte - die echt gut aussah! - und dann wieder zur "alten" Grafik gewechselt ist.

    Und davon ab hab ich weder VD1 noch VD2 je durchgespielt, also... hab ich nicht wirklich interesse dran. xD

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •