Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Eheb Saga - Droughtlock

  1. #1

    Eheb Saga - Droughtlock



    "Eheb Saga - Droughtlock" ist ein Action-RPG, das in einer apokalyptischen Fantasy-Welt spielt.
    Ist übrigens dieselbe Welt, wie meine Demo "Eheb Saga – Accurst". Außerdem haben Trümmer des Konzepts "Haatanz" ihren Weg hier hinein gefunden. [:
    Einen Großteil der Inhalte habe ich wieder komplett selbst gemacht: vorallem Grafik & Musik.
    In Top-Down-Ansicht schlägst du dich durch düstere Dungeons & besiegst mächtige göttliche Wesen.
    Nostalgische Grafik mit reduzierter Farbpalette.
    Du rettest nach & nach tragische, verdammte NPCs, die dir dein Leben einfacher machen können & die Ruinen von Rla zu deiner Heimat machen. Sie sind aber für den Anfang des Spiels nicht essentiell. Du baust dir also mit der Zeit einen sicheren Hafen.
    Backtracking & Erkundung werden belohnt. Für bestimmte Bereiche der Welt musst du dich durch farmen von Items vorbereiten.
    Die Dungeons & Bosse sind abwechslungsreich, die Atmosphäre dicht, es gibt viel zu erbeuten & einiges an Lore zu enthüllen.
    Die Speicherstatuetten lassen die meisten Feinde respawnen, heilen alle negativen Statusveränderungen (außer Fluch) & füllen deine primären Heiltränke auf; man kann aber auch unbegrenzt Gräser für kleinere Wunden sammeln oder kaufen.

    Story:
    Ein legendärer Krieg zwischen den Zivilisationen des alten Ehebs & den zornigen Göttern hat Folgen: die Region der einstigen kaiserlichen Hauptstadt ist von einer magischen Barriere umschlossen, aus der keiner mehr entkommt & die das Land trocken & unfruchtbar gemacht hat. Dieser Fluch, der Droughtlock, hat die wenigen Bewohner seit nunmehr 10 Jahren fest im Griff.
    Vielleicht kann die unscheinbare Brunnen-Sklavin Vinnagan helfen, die göttlichen Tränen zu holen & das Land wieder zu bewässern.

    Setting:

    Rla, die Stadt der Städte, ist ein Schatten der vergangenen Größe & ehemaliges Zentrum des Empires. Seit ihrer Gründung vor 6000 Jahren herrschten die Kaiserinnen, abgeschottet von der Außenwelt, als geheime Strippenzieher im Kristallpalast. Durch die Abriegelung der Stadt & den angrenzenden Landschaften durch den Droughtlock-Fluch geht ein Kapitel der Menschheitsgeschichte zu Ende. Der Thron ist zum ersten Mal verwaist. Die letzte Kaiserin ist vermutlich tot oder war vor der Abschottung in einem anderen Teil des Landes.

    Charaktere:

    Vinnagan: Die Heldin der Reise. Zurückgeholt von den Toten, in den Lumpen einer Brunnensklavin gehüllt & ohne Erinnerungen an ihr bisheriges Leben ausgestattet, macht sich die kämpferische Frau auf den Weg, die Barrikade zu brechen, die Ungeheuer zu töten & die kläglichen Überreste einer einst großen Zivilisation in den Ruinen der Stadt zu versammeln.

    Venn: Der alte Unsterbliche namens Venn wurde in der Stadt durch den Fluch eingeschlossen, bevor er das Ritual, das ihn zu einem Gefrornen erheben sollte, absolvieren konnte. Doch nichts kann die Erhabenheit & Beherztheit dieses altgedienten Schwertknechts trüben. Gerne würde er sein Wissen um die Lebenskunst der Unsterblichen weitergeben. Ansonsten kann er beim Vertiefen von Charakterzügen helfen (Levelaufstieg). Er ist wohl der Besitzer der Brunnensklavin Vinnagan.

    Kelnoth: Der freundliche, einfach gestrickte Schmied von Rla. Er wurde vor einiger Zeit von der abscheulichen Kreatur Naher Barathron entführt & wird seitdem in der verfallenen Garnison gefangen gehalten. In Freiheit verkauft dir Kelnoth Ausrüstung & hilft dir, mächtigere Waffen zu schmieden. Er ist taub wie ein Pfosten.
    Und viele mehr...

    Klassen:

    Die Unsterblichen: Die legendären Geister der kaiserlichen Raubritter. Schwierig zu töten. Unsterbliche können schwere Rüstung tragen. Kämpfen mit Stärke-Waffen. Haben einen Zauber, der sie für kurze Zeit fast unbesiegbar macht. Können später Gefrornen-Novizen-Mantel anlegen, um an bestimmten Stellen durch Wände zu gehen.

    Die Beduinen: Die verschlagenen Nomaden des Nordens. Starten mit viel Stamina & hohem Angriffs-Wert. Können wildes Heilgras finden. Beduinen können nur leichte Rüstung tragen & führen Geschicklichkeits-Waffen. Können irgendwann Greifhaken verwenden, um an manchen Stellen Klippen hochzuklettern. Beduinen können am weitesten dashen.

    Die Ghule: Wer wirkt der Überbevölkerung auf den Friedhöfen des Reichs entgegen? Korrekt, Grabwächter-Kannibalen. Haben immer eine zweite Chance. Sammeln 10% mehr Essenz von getöteten Feinden. Haben zu Beginn schon drei verschiedene Zauber. Tragen mittlere Rüstung & kämpfen mit Geschicklichkeits-Waffen. Sind später in der Lage, Granaten zu benutzen, um Geröll wegzusprengen. Ghule können als einzige Auren anlegen, aber beginnen ihre Reise ohne Schild.

    Zusammenfassung:
    *Genre: Action-RPG
    *Thema: Dark Fantasy
    *Sprache: Englisch
    *Dauer: 3 bis 4 Stunden
    *Features: Tiefes Action-Kampfsystem mit Stamina-System, kämpfen, Ansturm, blocken, ausweichen, heilen, zaubern, Tutorial, übersichtliche, "openworldige" Spielwelt, fordernder Schwierigkeitsgrad, düstere Atmosphäre, Humor (?), drei verschiedene Klassen, befreie deine Händler nach und nach, 7 Bosse, knacke den Highscore (!), nicht-lineare Geschichte, viele Geheimnisse, ein paar Rätsel, Okkultismus, Waffen upgraden, Spells verstärken, viel Erkundung.
    *Inspiration: Dark Souls, Zelda (NES), Alundra, Gothic 1, Hidetaka Miyazaki, Junji Itou, H. P. Lovecraft

    Musik:
    Dark Ambient, Noise, Folk, elektronische Musik.

    Hier ist der Link für den OST von "Eheb Saga - Droughtlock":


    Screens:








    Download-Link:
    !!!!!!!!!!Hier der Link zu meiner Magenta-Cloud!!!!!!!!!!
    https://www.magentacloud.de/lnk/1tBpERNr
    (Version 1.60)


    Tipps:





    Und den ganzen Rest soll euch das Game selbst erzählen.

    Viel Spaß. :]

    Geändert von Norpoleon (22.07.2021 um 13:29 Uhr)

  2. #2
    Grüß dich Norpoleon!

    Zwar hab ich heute keine Zeit mehr das Projekt anzuspielen, allerdings hat mich alleine deine Päsentation sehr angesprochen!
    Der "Droughtlock" erinnert mich ein bisschen an die Barriere von Gothic, was an sich etwas sehr Positives ist! Auch die Dark Souls Inspiration weckt ein immenses Interesse meinerseits! Übrigens finde ich es klasse, dass du Junji Itō und HP Lovecraft ebenfalls als Inspiration gewählt hast. Eine größere Vorfreude konntest du mir hiermit nicht bescheren

    Die Optik ist für meinen Geschmack ein wenig zu schlicht, was aber dem Gameplay in keinster Weise im Wege stehen soll. Der Soundtrack ist sehr angemessen und stimmungsvoll, ich bin gespannt wie er sich ins Spielgeschehen einbindet.

    Ich entschuldige mich im Vorfeld für das bis dato oberflächliche Feedback, allerdings wollte ich dich im Vorhinein wissen lassen, dass ich die Idee und das Konzept jetzt schon wahnsinnig spannend finde. Sobald ich Zeit finde werde ich das Spiel definitiv anspielen!

    Jetzt schonmal ein dicker Daumen nach Oben von mir, ich lass dich wissen sobald ich das Spiel gespielt habe!

  3. #3
    Wirkt auf jeden Fall interessant, sowohl optisch als auch aber von den Inspirationen, sind alles Spiele die ich sehr schätze und starken Gameplay-Fokus haben. Ich habe es mir mal runtergeladen und werde es sobald ich Zeit habe mal anspielen.

  4. #4
    Ja, danke, Leute, für euer Interesse.
    Bin gespannt, wie es euch gefallen tut. (:
    Und natürlich auf euer Feedback.

    Geändert von Norpoleon (20.04.2021 um 02:57 Uhr)

  5. #5
    Grüß dich Norpoleon!

    Ich hab gestern ca 1 1/2 Stunden gespielt und hab da gleich eine Frage: Ist es beabsichtigt dass man nicht sterben kann? Egal wie viele Schläge ich einstecke, ich komme nie unter 1 HP.

    Ausserdem kann man die Items, die ein wenig ausserhalb des Levels liegen, immer wieder angreifen und damit den Loot hunderte male für sich beanspruchen!

  6. #6
    Hi, Ich bin viele,
    sobald ich am PC bin guck ich rein.
    Ich habe an dem Sterbe-CE kurz vor Abschluss des Spiels noch etwas verändert.
    Aber es versäumt, zu überprüfen ob man überhaupt noch sterben kann.

    Welche Items meinst du genau?

  7. #7

    Solche Items. Soweit ich das getestet hab kann man jedes dieser Items so oft man denn mag angreifen und bekommt immer wieder den Loot. Die Grafik des Items ist allerdings nach dem ersten Angriff weg.


    Hier das selbe, wenn ich die blauen Regale angreife bekomme ich immer wieder Dust.

    Edit: Ach und noch was: Im Schneegebiet kann man kaum erkennen wieviel Ausdauer man noch zur Verfügung hat, da der weiße Untergrund mit dem Weiß des Ausdauerbalkens verschmilzt.

  8. #8
    Entschuldigung. >:
    Ich weiß, was das Problem sein könnte.
    Sobald ich zu Hause bin, setze ich mich dran.

  9. #9
    Da gibt es nichts zu entschludigen meiner Meinung nach, so kam ich sogar zum Genuss das Spiel im Easymode spielen zu können, schließlich hatte ich unbegrenzt Essence und Godmode oben drauf

    Ich freue mich schon auf eine neuere Version, bis jetzt gefällt mir die Atmosphäre sehr gut, auch wenn ich dem Kampfsystem nicht soo viel abgewinnen kann. Ich bin mir aber sicher nach mehr Spielzeit hab ich mich in das Gameplay reingefuchst. Ganz besonders hat mir ebenfalls die Erkundung gefallen!

  10. #10
    Ungewünschter Godlikemode for the win! Ist auf jedenfall behoben. :]
    Habe jetzt beide Probleme behoben.
    Wenn man mit diesem AKS ein Spiel erstellt, muss man die IDs der Events im Auge behalten. Mein Fehler.
    Ich bin jetzt durch alle Items gegangen und habe die IDs angepasst. Jetzt kann man nicht mehr durch Angreifen unendlich viele Items ergaunern.

    Dann hatte ich die Wahl zwischen "die Farbe des Schnees zu grau ändern" oder "die Farbe der Stamina zu grau ändern".
    Letzteres hielt ich für die cleverere Variante. [:

    Sieht auch besser aus.

  11. #11
    Hey Norpoleon!

    Ich hab jetzt ca. 4 bis 5 Stunden im Spiel verbracht, und hatte die meiste Zeit Spaß damit. Allerdings musste ich gestern aufgeben, ohne je einen einzigen Boss geschafft zu haben. Das ist prinzipiell nichts Schlimmes, allerdings habe ich einige Punkte auf die ich näher eingehen will. Dazu ein SPOILER für alle, die das Spiel selbst blind anspielen möchten.



    Und nun, da ich mir meinen Frust von der Seele geredet hab, komme ich zum Positiven:



    Tl,dr:
    Ich hatte Spaß beim Erkunden und auch bei manchen Kämpfen, dennoch ist der Schwierigkeitsgrad, gepaart mit dem weniger überragenden Kampfsystem und den zu langen Boss-Runups, ein großer Frustfaktor.

  12. #12
    Hi, IchBinViele,
    danke, dass dir mein Spiel generell gefällt und für deine Zeit. <:
    Ja, das mit dem Befreien von Potion-Lady und dem Schmied vor den Bossfights ist ein famoses Feature,
    das mir so in einem Traum eingefallen ist.
    Nee, mal ehrlich, wie hast du die beiden vorzeitig retten können? Kannst du dich erinnern, wie du das gemacht hast?
    Zum Blocken: jeder Gegner hat eine Calmdownphase für die Angriffe, wenn du ein Gespür für den nächsten Schlag des Gegners, kannst du blocken. Für einen Block-Erfolg gibt ein Zeitfenster von fast einer Sekunde. Aber das sollte so natürlich im Tutorial erklärt werden.

    Schön, dass die Musik und Atmosphäre die richtigen Knöpfe drückt. [:
    Das mit den Fetischsplittern ist eine gute Idee, ich werde gucken, ob ich sie einbauen kann.
    Vielen Dank. (:

  13. #13
    Zitat Zitat
    Ja, das mit dem Befreien von Potion-Lady und dem Schmied vor den Bossfights ist ein famoses Feature,
    das mir so in einem Traum eingefallen ist.
    Nee, mal ehrlich, wie hast du die beiden vorzeitig retten können? Kannst du dich erinnern, wie du das gemacht hast?
    Klar kann ich mich erinnern, das war das erste das ich nach dem Erstellen eines neuen Charakters immer gemacht hab
    Bei den Shortcuts nach den Bossen, die vom Areal nach unten in die Overworld führen, kann man unterhalb per Angriff auf den Vorsprung gelangen. Danach noch ein beherzter Schlag und man hat den Shortcut erreicht. Hätte ich diese "Geheimnisse" nicht gefunden hätte ich sicherlich schon vorher das Handtuch geworfen.
    Ich dachte mir schon dass das nicht gewollt war, ich fands aber klasse. Übrigens wünschte ich mir danach, dass von Anfang an (oder sobald man eine Klasse gewählt hat) mehr Gebiete offen sind. Wie gesagt, ich lasse mich bei solchen Spielen nur ungern in eine Richtung zwingen und hoffe immer, dass man viel Freiheit besitzt. Man merkt sowieso, wenn die Gegner zu stark werden, dass dieses Areal vielleicht eher für später gedacht ist.
    Am Beispiel von Dark Souls 1 war ein riesiger Spaßfaktor für mich, dass ich nach und nach selbst herausgefunden hab welche Gebiete schon zu bewältigen sind. Das ist mir bei der Linearität von Dark Souls 3 total abgegangen, wodurch ich bei DS3 weniger Spaß hatte.
    Ist natürlich alles meine persönliche Präferenz!

    Zitat Zitat
    Zum Blocken: jeder Gegner hat eine Calmdownphase für die Angriffe, wenn du ein Gespür für den nächsten Schlag des Gegners, kannst du blocken. Für einen Block-Erfolg gibt ein Zeitfenster von fast einer Sekunde. Aber das sollte so natürlich im Tutorial erklärt werden.
    Alles klar, verstehe! Ich dachte das Blocken hält viel kürzer an, wahrscheinlich dachte ich so weil ich noch das Anfangsschild angelegt hatte. und somit ein bisschen Schaden durchging.
    Das da oben war Blödsinn. Ich hab nur nie rechtzeitig geblockt

    Geändert von Ich bin viele (22.04.2021 um 20:06 Uhr)

  14. #14
    Hah,
    das mit dem vorzeitig Leute Befreien klingt
    irgendwie genial, wenn man das hinbekommt. (:
    Weiß noch nicht, ob ich das so drinlasse.
    Über die Idee mit den Fetischsplittern muss ich noch ein bisschen drauf rumdenken, wie ich das umsetzen kann...
    Schön, dass das Blöcken jetzt doch funzt, wie es soll.
    Der Dodge-Sprung ist weniger fürs Ausweichen gedacht.
    Du wirst festgestellt haben, dass, wenn man angegriffen wird, eine Zeit am Gegner 'haftet', um sich daraus zu befreien, und um Klippen zu überwinden, kann man den Dodge-Sprung einsetzen. (:
    Danke für deine Zeit und dein Interesse.

  15. #15
    So, es ist folgendermaßen.
    Ich habe ein Update gemacht. [:
    Änderungen - Version 1.50:
    + RTP-Bug gefixt
    + Größe des Spielordners wurde reduziert (noch ~300MB)
    + viele Grafiken wurden überarbeitet
    + viele Spielinhalte wurden geändert oder erweitert
    + neue Items
    + neue Geheimnisse
    + einige Bugs wurden gefixt
    Viel Spaß {:

  16. #16
    Update - Version 1.60:
    Ich bin in den letzten Wochen nochmal in mich gegangen & habe noch ein bisschen was gefunden, was dieses Projekt besser macht.
    Alle Char- & Chip-Sets, sowie alle anderen Bilder im klassischen Sinne habe ich überarbeitet oder neue hinzugefügt.
    Es gibt nun mehr Lore & neue hilfreiche NPCs im Spiel zu finden.
    Zwei weitere Änderungen haben den Weg in dieses Projekt gefunden:
    es gibt jetzt die Möglichkeit, Waffen aufzuwerten & Spells zu verstärken.
    Einiges wurde am Leveldesign geschraubt.
    Eine weitere Neuerung ist die Tatsache, dass Symbole über dem Kopf der Heldin nun anzeigen, ob ein normaler Angriff bevorsteht oder die Spezialattacke eines Bosses.

    Sagt mir unbedingt, was ihr davon haltet.
    Viel Spaß. [:

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •