mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 152
  1. #21
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    (BTW meintest du nicht mal dass dir Spoiler nichts ausmachen würden? )
    Machen sie auch nicht, aber ich suche sie jetzt auch nicht aktiv (außer vielleicht bei Sachen, die mich nicht interessieren, weil die durch Spoiler interessant gemacht werden könnten)

  2. #22






    The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel
    ~ Game-Log #1-1 ~




    Teaser


    Diesem Blick kann man einfach keine Bitte abschlagen...

    Nein nein, nicht traurig sein! Ich machs ja...

    Ich wünschte ich könnte das verneinen, aber eh...

    *Argh* sie macht es nur noch schlimmer...





    Vorwort

    In diesem Game-Log nutze ich meinen kompletten Erfahrungsschatz um Spekulationen anzustellen, sprich die gesamte Trails in the Sky- und Crossbell-Serie. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass Sachverhalte aus diesen Spielen hier gespoilert werden. Meine eigenen Anmerkungen, Gedanken und Vermutungen werden in blauer Schrift hervorgehoben.




    Kapitel 1




    Fortsetzung folgt...





    Übersicht




    Geändert von Nayuta (14.04.2021 um 00:28 Uhr)

  3. #23
    Ja, Kapitel 1 von Teil 1 fand auch ich extrem langweilig und bieder. Bis dahin hatte mich das Spiel überhaupt nicht abgeholt und danach sind ja gute 10 Stunden beim Teufel. Vertrau mir aber, dass es seine Magie ich entfaltet und eine der mitreißenderen Geschichten erzählen wird. Bereits Kapitel 2 dreht ordentlich auf und die eher einleitende Charakteristik ändert sich in ein Plötzlich-will-man-wissen-wie-es-weitergeht. Die Figuren wachsen einem auch ans Herz.

    Dennoch wird es immer wieder Momente geben, in denen die Spannung gedämpft wird. Diese wechseln sich dann mit sehr guten Teilen ab. Im Nachhinein betrachtet ist Cold Steel 1 tatsächlich ein wirklich schöner Auftakt. Es wird noch sehr spannend und man lernt die Figuren richtig kennen. Ich finde auch Rean super, auch wenn mir viele widersprechen mögen. Aber seine Entwicklung, die er durchmacht und wie er präsentiert wird, bringt einen schon sehr nahe an die Identifikation.

    Ich sehe den Cold-Steel-Arc ein wenig wie die Harry-Potter-Serie. Fängt interessant an, wird mittendrin richtig spannend und hat einen - zugegeben - enttäuschenden Abschluss - wie es auch bei Harry Potter der Fall ist. Ich werde demnächst noch die Reviews von 3 und 4 in meinen Threads droppen.

    Ich finde Deine ausführlichen Berichte übrigens sehr schön zu lesen und hab auch mit Genuss und gerne die Reviews zu Legend of the Dragoon und Soul Blazer gelesen. Ich wollte auch was schreiben - schon länger, aber ich komme nicht dazu. Ich bin in meiner DSA-Spielgruppe zur Zeit Spielleiter und da wir fast jede Woche über Zoom spielen, bin ich sehr eingespannt, da ich das Abenteuer auch gerade selbst schreibe. Somit hangele ich mich von Quellenband zu Quellenband und im Wechsel mit Wiki Aventurica und meiner eigenen Fantasie versuche ich, möglichst nachvollziehbare Abenteuer zu entwickeln, um meine sehr anspruchsvolle Gruppe zufrieden zu stellen. Außerdem gehts in der Arbeit gerade galore. Aber das ist ja gut. Voraussichtlich in drei Wochen habe ich aber wieder Zeit für was anderes. Dann weihe ich meinen neuen Thread für die 2021er Challenge ein und steige wieder regelmäßiger in die Diskussionen hier mit ein.

    Ab und zu werde ich aber auch in den nächsten Wochen schon was schreiben, wenn ich dazu komme. Be warned!

  4. #24
    Jup, das zweite Kapitel, mit dem ich wahrscheinlich fast fertig bin, gefällt mir bisher viel besser, da einige Charaktere mehr Profil erhalten. Außerdem ist es voll mit Bestätigungen für Theorien und Wiedersehen mit alten Bekannten.

    Wobei der normale Schulalltag noch immer so hormongesteuert ist wie im vorherigen Kapitel. Manchmal habe ich das Gefühl, die Autoren hätten das Schulsetting nur deswegen gewählt, um ihre eigene Interpretation von Eis am Stiel oder American Pie darzubieten.^^

  5. #25
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Wobei der normale Schulalltag noch immer so hormongesteuert ist wie im vorherigen Kapitel. Manchmal habe ich das Gefühl, die Autoren hätten das Schulsetting nur deswegen gewählt, um ihre eigene Interpretation von Eis am Stiel oder American Pie darzubieten.^^
    Nicht ohne Grund Filmreihen, um die ich erfolgreich einen großen Bogen gemacht habe. Der pubertäre Rotz (tschuldigung!) in Infinite Undiscovery letztes Jahr hat mir für Jahre gereicht. Eigentlich interessiert mich ja das Trails-Universum sehr, aber ich mag so'n triebgesteuertes Denken einfach nicht...
    BITE ME, ALIEN BOY!

    Spiele gerade: Wild Arms 2
    Zuletzt gespielt: Paper Mario: Color Splash, Silva Saga II, Dragon Quest XI
    Best games ever: Paper Mario: The Origami King, Tales of the Abyss / Vesperia / Symphonia / Legendia, Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney, Zelda - Skyward Sword / Ocarina of Time / The Minish Cap, Kingdom Hearts 2, Dragon Quest VIII + XI, Okami, Ace Attorney-Reihe, Ghost Trick, Shadow Hearts - Covenant, Suikoden Tierkreis, Final Fantasy 6, 7, 9 & 12

  6. #26
    Zitat Zitat von LittleChoco Beitrag anzeigen
    Nicht ohne Grund Filmreihen, um die ich erfolgreich einen großen Bogen gemacht habe. Der pubertäre Rotz (tschuldigung!) in Infinite Undiscovery letztes Jahr hat mir für Jahre gereicht. Eigentlich interessiert mich ja das Trails-Universum sehr, aber ich mag so'n triebgesteuertes Denken einfach nicht...
    Zumindest die Trails in the Sky Teile machen das zum Glück nicht und sind auf der Ebene ja definitiv empfehlenswert.

    Was Du zu ToCS schreibst, Nayuta, lässt es fast wie ne Guilty Pleasure erscheinen

    Bin auch nicht sicher, ob mir das sonderlich gefällt. Also die eine Szene, die ich schon oft angesprochen habe, fand ich ja schon facepalmwürdig, aber da scheint ja noch viel, viel mehr zu kommen. Interessant, dass ich mit einem Spiel wie AI, was voll von sexuellen Innuendos ist, so viel besser klarkomme - vermutlich, weil das Game sich selber nicht so ernst nimmt und ich da einfach mit nem ganz anderen Mindset rangehe. Wenn ich mir ein Epos ansehen (spielen) will, dann passt da doch zu viel Teenagerkram eher schlecht rein. Einer der Gründe, wieso die Stories von Valkyria Chronicles teilweise so lächerlich sind, oder auch Three Houses mich erstmal überzeugen musste (letzteres fand da aber doch ganz gut geschrieben, obwohl es fast nur Teenager sind).

    Wie ist das in Cold Steel eigentlich: bekommt man da auch Erwachsene in die Gruppe, oder nur die Klassenkameraden?

  7. #27
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Wie ist das in Cold Steel eigentlich: bekommt man da auch Erwachsene in die Gruppe, oder nur die Klassenkameraden?
    Praktisch gesehen würden viele dieser Klassenkameraden ab einem bestimmten Punkt auch als Erwachsene gelten, da die meisten zu Beginn des Spiels bereits 17 sind Aber ja, ab und zu bekommt man auch mal erwachsenere Gastcharaktere in die Gruppe.

    Und ich muss sagen dass mich all dieser sexuelle Kram persönlich gar nicht gestört hat. Mir fällt zwar ein Charakter ein der in dieser Hinsicht tatsächlich sehr nervig sein kann (glücklicherweise kein permanentes Partymitglied), aber die Spiele haben darüber hinaus ja noch so viel mehr zu bieten. Schon weil natürlich nicht jeder einzelne NPC notgeil ist In AI fand ich das wesentlich störender, weil diese sexuellen Aspekte einfach viel mehr im Vordergrund standen.
    Geändert von ~Jack~ (04.02.2021 um 21:43 Uhr)

  8. #28
    Ich muss zugeben, dass mich dieser Anime-Trope-sexuelle Kram nicht sooooo schlimm gestört hat. Zumindest nicht in Teil 1 und 2. Da geht es noch. Teil 3 wird in diese Richtung viel schlimmer. Ich habe mich oft geschämt und mir gedacht: "Wieso spielst Du sowas! Final Fantasy macht das doch auch nicht..." Dann habe ich mir immer wieder den Controller gegen die Stirn geschlagen... Aber nichtsdestotrotz sind in den ersten beiden Teilen die Dialoge so gut, dass einem die Figuren wirklich ans Herz wachsen. Ich finde die Charaktere echt schön gestaltet und die gelegentlichen Kindereien sind hinnehmbar.

    Zitat Zitat von Sylverthas
    Wie ist das in Cold Steel eigentlich: bekommt man da auch Erwachsene in die Gruppe, oder nur die Klassenkameraden?
    Im späteren Verlauf bekommst Du auch noch Lehrer, Mentoren, Prinzenbastarde, etc. in die Gruppe. Ob die allerdings erwachsen sind? Manchmal ja, manchmal nein. Gerade in Teil 3 und 4 hatte ich so den Verdacht, dass die Textschreiber gerade nicht wussten wer spricht. Und eine gewisse mysteriöse grünhaarige Dame ab Teil 3 hat mich geradezu zornig gemacht, weil die so kindisch ist. Ich schaue übrigens zur Zeit "Bezaubernde Jeannie" an (hab die DVDs geschenkt bekommen) und entdecke da gewisse Parallelen zwischen Musse Egret und Jeannie. Aber noch schlimmer ist Angela. Die ist wirklich, wirklich schlimm. Ich versuche, solche Szenen in meinem Gedächtnis zu streichen, sodass sie de facto für mich nicht vorkommen. Dann wird die Story gleich viel erwachsener!

    p.s.: Apropos erwachsen: Mich nerven diese Pieps-Stimmen von einigen erwachsenen Frauen. Das führt auch dazu, dass ich die Spieleserie an einigen Stellen überhaupt nicht ernst nehmen kann. Entweder sprechen sie als würden sie Männer imitieren wollen oder es geht gleich richtig in die Chipmunk-Schiene! Ich glaube NIS America ist ein siffiger, miefender Fan-Service-Hinterhof-Fast-Food-Laden. Kommt mir so vor. (Wenn ich mich noch an diese Alchemisten-Fast-Food-Rollenspiele zurückerinnere...) Dagegen wirken Atlus Animespiele, auch Catherine Fullbody wie eine erfolgreiche Kopie von ansprechenden Studio Ghibli-Animationen gepaart mit Tolstois Literatur.

    p.p.s: Ich bin i.d.R. sehr hart mit meinem Urteil!
    Geändert von Cuzco (05.02.2021 um 09:20 Uhr)

  9. #29
    Ich finde es auch eher amüsant als abstoßend. Muss man alles mit einem gewissen Augenzwinkern betrachten, es sind halt größtenteils Teenager, da passt es wenigstens einigermaßen zusammen.
    Cold Steel ist was das betrifft aber schon deutlich extremer als die Vorgänger, auch wenn es mit der Crossbell-Dilogie schon hier und da angefangen hat und in Trails in the Sky hauptsächlich Olivier, Schera und ein Bisschen Kevin für solche Themen zuständig sind. Man kann sich also auch wie der Frosch im heißen Wasser langsam vorantasten, wenn man in der Reihe chronologisch vorgeht.^^
    Wenn man die Möglichkeit dazu hat würde ich das sowieso empfehlen, auch multimedial gesehen (Stichwort Manga), da es bisher schon so einige Anspielungen auf die Vorgänger gab. Selbst wenn man sicherlich gut mit Cold Steel einsteigen könnte wären mir persönlich die dabei verloren gehenden Referenzen oder Aha-Momente zu schade. Zusätzlich zu den ganzen Namen die irgendwo fallen und den Charakteren denen man nur flüchtig begegnet, die man dann noch gar nicht einordnen kann.

    Die beiden Spielhälften, also der leicht bekömmliche Schulalltag (den man theoretisch auch schnell überspringen kann indem man nur die Hauptquests macht, wenn es einem denn wirklich nicht zusagen sollte) und die eher dramatischen Feldstudien* wirken manchmal halt wie zwei verschiedene Welten, zumindest bisher, ich weiß ja nicht wie sich das noch entwickelt.


    *Ausnahmen bestätigen die Regel^^:
    Und das auf der Leiter die zu einer Schatzkiste führt... oder wie der geneigte Dark Souls-Spieler zu sagen pflegt: "Chest ahead"



    @ Charaktere
    Bereits im Teaser-Prolog hat man eine erziehungsberechtigte Aufsichtsperson in der Gruppe (wobei deren geistiges Alter, wie Cuzco schon angemerkt hat, durchaus diskutabel ist^^'). Außerdem ist es eben Trails, da landet früher oder später jeder Charakter der nicht bei drei auf den Bäumen ist in der Party.


    @ Stimmen
    Bei Stimmen bin ich eigentlich immer recht gnädig, da ich in meinem Leben schon so vielen Personen begegnet bin die Stimmen hatten, die überhaupt nicht zu ihrer Erscheinung passen wollten. Allerdings nervt die von Alisa schon leicht (aber solange sie nicht auf dem Level von Atoli ist geht es noch).^^

  10. #30
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Ich finde es auch eher amüsant als abstoßend. Muss man alles mit einem gewissen Augenzwinkern betrachten, es sind halt größtenteils Teenager, da passt es wenigstens einigermaßen zusammen.
    Ja, das sagt man sicher auch in den Millionen Anime, in denen diese Szene drin ist *g*
    Ich finde das tatsächlich unehrlicher (von den Entwicklern) als alles, was z.B. AI gemacht hat. Letzteres mag weniger Anklang finden (Jack ist ja ein Beispiel dafür, dass es nicht ankommt), weil es seine sexuellen Anspielungen so in den Vordergrund hält, aber es trägt seine Intentionen sehr offen und zeigt einem in den ersten 5 Minuten, was man erwarten kann und ein Kernelement vom Spiel wird. Muss einem nicht gefallen, aber es ist dabei sehr ehrlich und offen. Das weiß ich schon ziemlich zu schätzen.

    Bei Cold Steel und ähnlichem im Animebereich finde ich es viel perfider, weil diese darauf setzen, dass es entweder das Teenager-Publikum, die auf den stumpfen Kram stehen, abholt, ODER es zu einem der Punkte gehört, die man "mit einem Augenzwinkern sehen" / ignorieren kann (also abgestumpft, gleichgültig dem gegenüber ist). Die Punchline ist: im Animebereich sind solche Tropes ein Zeichen dafür, dass man sich mit hoher Wahrscheinlichkeit ne uninspirierte Shitshow ansehen wird. Daher finde ich es durchaus bedenklich, dass die Entwickler genau das für ihre Flagship Reihen als angemessen sehen (Ys scheint ja da auch sehr hart von betroffen zu sein in den neueren Spielen, zu denen ich ja erst noch kommen muss).

    Was den Vergleich mit Olivier und Schera angeht: das ist für mich auf einem anderen Level als die doch eher klischeehaften zufälligen "Encounter" und Antics, die man in modernen Anime sieht. Denn das sind sehr klar definierte Charaktereigenschaften, die dort ausgespielt werden. Das ist für mich nicht das selbe wie die Boob-Face-Szene. Und ja, ich hänge mich an der so auf, weil das wirklich der Moment war, wo ich in CS1 dachte "yoah, ich glaube das Game ist nichts für mich". Und, wie erwähnt: Nayuta bestätigt in seinen Berichten, dass an der Einschätzung nicht so viel falsch ist, denn was Du als "Eis am Stiel"-Homages ansiehst, sehe ich als sehr generische horny Anime Inhalte an^^
    Geändert von Sylverthas (06.02.2021 um 19:01 Uhr)

  11. #31
    Zitat Zitat von Sylverthas
    Die Punchline ist: im Animebereich sind solche Tropes ein Zeichen dafür, dass man sich mit hoher Wahrscheinlichkeit ne uninspirierte Shitshow ansehen wird.
    Eigentlich hast Du recht. Man sieht diese Tropes aber schon sehr häufig. Final Fantasy hat das weniger, aber dafür hauen die dann eben eigene Spiele mit nur sowas raus (FF X-2 ist so ein Beispiel). Oder es bricht herein wie in dem Kanon von FF VII (wohlgemerkt nicht das Originalspiel)

    Das hat mich auch an Xenoblade Chronicles 2 so gestört. Der erste Teil macht das zugegeben selten und wirkt auf mich daher auch ernstzunehmender. Es ist schade, weil Teil 2 eigentlich das schönere Spiel wäre. Aber es geht manchmal mit ihm durch.

    Bei Trails of Cold Steel merkt man richtig wie sich das steigert. Ich finde Teil 1 und 2 da noch erträglich, auch weil die Spiele irgendwann damit aufhören. Ab Cold Steel Teil 3 gibt es für mich Szenen, die einfach nicht mehr "zum Spiel gehören". Das versaut einem regelrecht das Spielerlebnis. Ich schaffe es zwar, diese Dinge immer noch auszublenden, da sie nicht so häufig sind wie bspw. in einem Atelier-Spiel. Aber dieser Fluff, der nicht mal zur Handlung nutzt, tut schon arg weh. Deswegen muss ich keine Michael-Bay-artigen handlungsgetriebenen leeren Szenen haben, aber es ist schon bezeichnend, dass diese Dinge ein epischeren Spielen zuzunehmen scheinen.

    Zitat Zitat
    Daher finde ich es durchaus bedenklich, dass die Entwickler genau das für ihre Flagship Reihen als angemessen sehen (Ys scheint ja da auch sehr hart von betroffen zu sein in den neueren Spielen, zu denen ich ja noch kommen werde).
    Vielleicht setzt man so mehr DLCs ab. Was bei einem Vollpreisspiel mit dann noch so einer frechen Grafik (die trotzdem um Welten schicker aussieht als noch bei CS 3 und 4)schon ein starkes Stück ist. Ein wirklich starkes Stück.
    Ys 9 habe ich gestern mal angefangen und hatte bisher das Gefühl, dass sich das Spiel mit den Anime-Tropes noch sehr zurückhält. Gut, man kann nach 90 Minuten noch nix sagen, aber Ys wird deutlich schneller und kompakter erzählt als Cold Steel und scheint deutlich mehr Geschwindigkeit zu haben. Allerdings lassen die anderen Monstrums schlimmes befürchten. Aber mal schauen, im Moment sieht es deutlich vernünftiger aus. Auch wurden die Sprecher nicht zu piepsig gewählt. Aber ich habe die Befürchtung, dass gerade bei der "Katze" so das ein oder andere fiese Face-Palm-Fremdschäm-Ich-spring-aus-dem-Fenster-Trope dabei sein könnte. Wir werden sehen. Der erste Eindruck des Spiels ist aber mitreißender als ich erwartet hätte.

  12. #32
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    ...es sind halt größtenteils Teenager, da passt es wenigstens einigermaßen zusammen.
    Gut, ich war ja schon immer ein wenig aus der Art geschlagen, aber mich hat so was auch schon als Jugendliche extrem gestört. Was bitte ist so unglaublich interessant bzw. witzig an permanenten Anspielungen auf Längen- (untenrum) und Breitengrade (obenrum)? Als wenn's keine anderen Themen gäbe...
    BITE ME, ALIEN BOY!

    Spiele gerade: Wild Arms 2
    Zuletzt gespielt: Paper Mario: Color Splash, Silva Saga II, Dragon Quest XI
    Best games ever: Paper Mario: The Origami King, Tales of the Abyss / Vesperia / Symphonia / Legendia, Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney, Zelda - Skyward Sword / Ocarina of Time / The Minish Cap, Kingdom Hearts 2, Dragon Quest VIII + XI, Okami, Ace Attorney-Reihe, Ghost Trick, Shadow Hearts - Covenant, Suikoden Tierkreis, Final Fantasy 6, 7, 9 & 12

  13. #33
    Zitat Zitat von Sylverthas
    Bei Cold Steel und ähnlichem im Animebereich finde ich es viel perfider, weil diese darauf setzen, dass es entweder das Teenager-Publikum, die auf den stumpfen Scheiß stehen, abholt, ODER es zu einem der Punkte gehört, die man "mit einem Augenzwinkern sehen" / ignorieren kann (also abgestumpft, gleichgültig dem gegenüber ist). Die Punchline ist: im Animebereich sind solche Tropes ein Zeichen dafür, dass man sich mit hoher Wahrscheinlichkeit ne uninspirierte Shitshow ansehen wird. Daher finde ich es durchaus bedenklich, dass die Entwickler genau das für ihre Flagship Reihen als angemessen sehen (Ys scheint ja da auch sehr hart von betroffen zu sein in den neueren Spielen, zu denen ich ja erst noch kommen muss).
    Letztendlich kommt es auch immer darauf an was inhaltlich an Substanz abgeliefert wird. Bei Falcom hege ich aufgrund der Trails-Vorgänger immerhin große Zuversicht, dass die Handlung und Charaktere mitreißend und nachvollziehbar erzählt werden. Auch ihre anderen Spiele konnten mich zum Großteil überzeugen und wenn ich mal etwas zu kritisieren hatte, dann hauptsächlich das doch eher generische Low-Budget-Design. Solange die richtige Balance gewahrt wird - und bisher sieht es ganz danach aus - kann ich das durchgehen lassen und mit einem Augenzwinkern betrachten, wenn sie an anderer Stelle mal über die Stränge schlagen. Natürlich werde ich hier nichts offen über die Feldstudien verraten, da dort die Handlung vorangetrieben wird, daher kann es sein dass alles etwas einseitig rüberkommt.
    Wenn ich im Voraus wüsste dass sich ein Spiel rein auf solche Albernheiten stützen würde, wie z.B. die ganzen Idea Factory, Compile Heart, Imageepoch usw. Machwerke, würde die Disc aber schnell wieder aus dem Laufwerk fliegen.


    Eventuell hilft ja ein Rebranding meinerseits?^^ Insofern präsentiere ich:

  14. #34






    Rean SCHWARZER - Der Coole von der Schule





    Nennt sich Protagonistensyndrom.

    Ich überlasse das Verfassen der Fanfiction nun jedem selbst.

    lol


    Fazit: Gentlemen, fertig zum ARCUSvergleich! 😎






    Übersicht




    Geändert von Nayuta (14.04.2021 um 00:36 Uhr)

  15. #35






    The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel
    ~ Game-Log #1-2 ~




    Teaser






    Vorwort

    In diesem Game-Log nutze ich meinen kompletten Erfahrungsschatz um Spekulationen anzustellen, sprich die gesamte Trails in the Sky- und Crossbell-Serie. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass Sachverhalte aus diesen Spielen hier gespoilert werden. Meine eigenen Anmerkungen, Gedanken und Vermutungen werden in blauer Schrift hervorgehoben.




    Kapitel 2




    Fortsetzung folgt...





    Übersicht




    Geändert von Nayuta (14.04.2021 um 00:29 Uhr)

  16. #36






    The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel
    ~ Game-Log #1-3 ~




    Teaser






    Vorwort

    In diesem Game-Log nutze ich meinen kompletten Erfahrungsschatz um Spekulationen anzustellen, sprich die gesamte Trails in the Sky- und Crossbell-Serie. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass Sachverhalte aus diesen Spielen hier gespoilert werden. Meine eigenen Anmerkungen, Gedanken und Vermutungen werden in blauer Schrift hervorgehoben.


    Vor diesem Kapitel habe ich noch einmal in den Anfang des Spiels reingeschaut und dabei sind mir ein paar Dinge aufgefallen:





    Kapitel 3




    Fortsetzung folgt...





    Übersicht




    Geändert von Nayuta (14.04.2021 um 00:30 Uhr)

  17. #37
    Sehr gut, genau an der gleichen Stelle bin ich nun auch.
    Welche Spielzeit hast du derzeit und welches Level bist?
    Bin derzeit bei 33 bei beidem ca.

    Danke dass ich nachlesen konnte, was ich alles vergessen hab, es geht für mich grad in Kapitel 4 rein (Musste das Ende von Kap. 3 noch machen hab ich festgestellt).

    Geändert von one-cool (16.02.2021 um 03:55 Uhr)


    Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pacman das getan, würden wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören.

    ...Momentchen

  18. #38
    Freut mich dass dir mein Geschreibsel als Gedächtnisstütze dienen konnte.^^ BTW, magst du den letzten Satz bitte in einen Spoiler setzen? Nicht dass jemand verfrüht auf Ideen kommt bei denen es mehr Spaß macht von alleine draufzukommen.


    Ich glaube aktuell dass Gefahr eher von anderer Richtung ausgehen könnte, aber Vorsicht, der folgende Text ist höchst spekulativ.



    Bei der Spielzeit liege ich bei knapp 60 Stunden, mitsamt dem ganzen NPC-Grind, versteckten Quests, angeln, kochen, Blade (und dessen grauenhaften Zufallsgenerator, der die Gegner immer mit einem halben Dutzend Spezialkarten ausstattet *grumel*) etc. Levelmäßig befinden sich alle auf Stufe 33, aber Level haben in Spielen von Falcom was den Spielfortschritt betrifft recht wenig Aussagekraft, da die Gamedesigner die Erfahrungskurven so anpassen, dass man praktisch immer zu gewissen Zeitpunkten in gewisse Stufen eingesperrt ist. Man kann sich theoretisch unterleveln (spätestens beim nächsten Bosskampf den die Charaktere überleben sollten sie aber wieder einigermaßen auf die aktuelle Stufe gezogen werden), aber praktisch nicht überleveln (außer man heißt Daen).^^
    Geändert von Nayuta (15.02.2021 um 22:51 Uhr)

  19. #39
    60 Stunden?
    Uff, da bist ja fast doppelt so lange unterwegs wie ich O.o
    Muss nochmal heute auf meine Spielzeit schauen, bin jetzt im alten Schulhaus durchgekommen, Boss muss ich nochmal machen, weil ich komplett falsch aufgestellt war...

    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Freut mich dass dir mein Geschreibsel als Gedächtnisstütze dienen konnte.^^ BTW, magst du den letzten Satz bitte in einen Spoiler setzen? Nicht dass jemand verfrüht auf Ideen kommt bei denen es mehr Spaß macht von alleine draufzukommen.
    Trails in the Sky Spoiler n Bisschen incoming:

    Vorsicht ich habe keine Ahnung und bis dato nur die Sky Trilogie gespielt und spekuliere ebenfalls nur so vor mich hin



    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Ich glaube aktuell dass Gefahr eher von anderer Richtung ausgehen könnte, aber Vorsicht, der folgende Text ist höchst spekulativ.


    PS: Cool, dass wir an ähnlichen Stellen sind. Motiviert mich mehr zum Weiterspielen!
    Auch wenn ich hier arbeitsmäßig unglaublich eingespannt bin derzeit

    Alles sehr mutmaßungsmäßig bisher bei mir.
    Geändert von one-cool (16.02.2021 um 04:42 Uhr)


    Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pacman das getan, würden wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören.

    ...Momentchen

  20. #40
    Auf jeden Fall, das ist eine große Bereicherung wenn man ein Spiel parallel spielt und sich gegenseitig austauschen kann. Und keine Sorge, ich schaffe pro Woche nur knapp ein Kapitel, werde dir also wohl kaum davonzocken.

    Meine Spielzeit kommt hauptsächlich dadurch zustande dass ich nach jedem Ereignis wieder mit allen NPCs rede, wenn diese neue Dialoge erhalten. Und wenn ich in Dungeons mal Monstern über den Weg laufe die U-Materials hinterlassen, dann schaue ich gerne mehrmals bei diesen vorbei um mir einen Vorrat anzulegen. Habe aktuell z.B. über 30 Stück im Lager und kann, sobald es neue Waffen gibt, allen an der Feldstudie teilnehmenden Charakteren sofort die Upgrades verpassen. Außerdem habe ich bereits alle Charaktere nach meinen Wünschen ausgerüstet was die taktischen Orbments angeht, ohne dass ich Quarze umhertauschen müsste.


    Zu Spoiler 1:



    Zu Spoiler 2:



    Am Ende des freien Tages (18.07.) kommt es zu einem Ereignis welches noch mehr Mysterien aufwirft, allerdings reichlich schlecht umgesetzt wurde.
    Geändert von Nayuta (17.02.2021 um 01:55 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •