mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 103
  1. #1

    Nayuta's Trails of 2021 [01/10] TLoH: Trails of Cold Steel-Serie (PS4) [Log #2-1]

    Nayuta's Trails of 2021



    Challenge Stand: 01 / 10



    Willkommen zu meiner JRPG-Challenge 2021!


    Dieses Jahr steht alles im Zeichen der Trails of Cold Steel-Serie. Eigentlich wollte ich bereits letztes Jahr damit anfangen, allerdings ist mir immer etwas dazwischengekommen oder andere Spiele haben sich als länger als eigentlich angenommen herausgestellt, so dass ich effektiv weniger Zeit hatte.
    Und Zeit ist etwas was bei dieser Serie sehr wichtig ist, denn ich kenne sowohl mich und meine Spielweise als auch den Umfang der bisherigen Ableger. Mein Ziel ist es, dieses Jahr alle vier Teile durchzuspielen. Und damit mir nichts mehr dazwischen kommt fange ich sofort damit an! Idealerweise spiele ich sie alle am Stück durch, das gibt dann einen schönen Marathon.^^
    Da dieses Unterfangen sehr ehrgeizig ist und ich realistisch bleiben möchte, reduziere ich die maximale Anzahl an RPGs für diese Challenge von 12 auf 10. Sollten sich mehr ergeben wäre das zwar toll, aber ich fürchte fast dass ich alleine ein halbes Jahr mit der kompletten Serie beschäftigt sein werde.^^'

    Den Pool an sonstigen Spielen habe ich größtenteils aus dem Vorjahr übernommen, dabei aber natürlich die durchgespielten Titel entfernt. Neu hinzugekommen sind neben dem obligatorischen Trails of Cold Steel 4 noch Xuan-Yuan Sword 7, denn wie mittlerweile alle wissen muss mindestens ein exotisches Spiel dabei sein , Persona 5 Strikers, für welches ich sogar meine Aversion gegen Warriors-Spiele kurzzeitig beiseite legen würde und Yakuza: Like a Dragon, welches meine erste Berührung mit der Serie wäre. Ansonsten habe ich bei Trials of Mana die SNES-Version gegen das Playstation 4-Remake ausgetauscht, um vielleicht noch einen Vergleich zu machen. Und sollte ich später im Jahr mal an eine Playstation 5 kommen, würde ich auch das Remake von Demon's Souls gerne noch einmal um der alten Zeiten willen zocken.






    Spieleliste

    Mobile: ←L/R→ wischen für mehr Details
    # Pic Titel System Typ Status Wertung
    01 The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel
    PS4
    Basisspiel ★★★☆☆
    (3/5)
    02 The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 2
    PS4
    Basisspiel



    Pool

    Mobile: ←L/R→ wischen für mehr Details
    Pic Titel System Typ Status Bemerkung / Erwartung
    Blue Dragon
    X360
    Basisspiel Damals eines der ersten JRPGs, die ich für meine Xbox 360 gekauft habe, bin ich leider nie wirklich dazu gekommen, es länger zu spielen.
    Breath of Fire
    SNES
    Basisspiel Solides und wahrscheinlich hoffnungslos veraltetes RPG. Aber einen Blick ist es mir trotzdem Wert, da mich der zweite Teil ans rundenbasierte JRPG herangeführt hat.
    Chrono Cross
    PS1
    Basisspiel Wird endlich mal Zeit, dass ich nach dem Vorgänger und dem Überbrückungstitel von Fans die Story weiterverfolge. Lediglich die vielen optionalen Charaktere schrecken mich etwas ab.
    Demon's Souls
    PS5
    Basisspiel Ich hätte schon Lust dieses tolle Spiel erneut in aufgebohrter Grafik zu zocken. Hängt natürlich von der Hardware und der Zeit ab.
    Final Fantasy 7 Remake
    PS4
    Basisspiel Die befürchtete Patchorgie blieb aus, also steht dem Spielen nichts mehr im Wege.
    Koudelka
    PS1
    Basisspiel Als inoffizieller Vorgänger zur Shadow Hearts-Serie eigentlich ein Pflichttitel. Aber das Kampfsystem konnte mich nie länger fesseln.
    Lost Odyssey
    X360
    Basisspiel Soll ja DER Final Fantasy-Ersatz für den Ausfall sein, der Teil 13 war. Mal sehen was da so dran ist. Bis auf den Prolog hatte ich es nie weiter gespielt.
    Ni No Kuni: Der Fluch der weißen Königin Remastered
    PS4
    Basisspiel Tjo, sieht ja wirklich sympathisch aus, aber das Kampfsystem und das Monster fangen sind nicht wirklich mein Bier. Vielleicht kann es mich trotzdem packen, wenn die Story gut genug ist.
    Nier
    PS3
    Basisspiel Naja mal sehen. Ich finde den Mix aus so vielen Spielsystemen, mit denen ich wenig bis nichts anfangen kann, nicht gerade ansprechend, aber die Story soll gut sein, von daher...
    Nier Automata
    PS4
    Basisspiel Siehe Nier. Ich erwarte gameplaymäßig nichts und hoffe eher, dass die Story das Ruder herumreißt.
    Persona 5 Strikers
    PS4
    Basisspiel Für Persona schiebe ich sogar meine Warriors-Aversion beiseite. Hoffentlich geht es nicht zu sehr in diese Richtung.
    Star Ocean
    SNES
    Basisspiel Trotz First Departure möchte ich das Original wegen dem typischen SNES-Charme spielen, auch wenn die Story hier höchstwahrscheinlich deutlich oberflächlicher herübergebracht wird.
    Steambot Chronicles
    PS2
    Basisspiel Nach über 14 Jahren der zweite Durchgang. Damals noch als braver Junge unterwegs, möchte ich dieses Mal ein totales Arschloch sein, die dümmstmöglichen, selbstsüchtigsten Antworten geben und generell jedem auf den Sack gehen.^^
    Tales of Arise
    PS4
    Basisspiel Werde erst einmal abwarten, wie es mit möglichen Erweiterungen aussieht, bevor ich damit beginne.
    Tales of Innocence
    NDS
    Basisspiel Ich schätze das Spiel als soliden Tales-Ableger ein, nicht mehr und nicht weniger.
    Tales of Xillia 2
    PS3
    Basisspiel Soll sehr viele Orte des Vorgängers wiederverwerten, aber da der bei mir nun auch wieder mehr als 6 Jahre zurückliegt, sollte das kein Problem darstellen.
    The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel
    PS4
    Basisspiel Trails in the Sky war ein guter Einstig und Zero/Ao waren genial! Natürlich werde ich die Saga auch in Erebonia weiterverfolgen.
    The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 2
    PS4
    Basisspiel Wenn ich den ersten Teil spiele, muss der zweite wegen dem Cliffhanger natürlich direkt folgen!
    The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3
    PS4
    Basisspiel Auf diesen Teil bin ich besonders gespannt, da die Geschehnisse aus Crossbell hier wohl verstärkt einfließen werden.
    The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 4
    PS4
    Basisspiel Der Abschluss des Trails-Marathons.
    Trials of Mana
    PS4
    Basisspiel Letztes Jahr habe ich das Original auf dem SNES durchgespielt und dem möchte ich zum Vergleich das Remake gegenüberstellen.
    Xenoblade Chronicles: Definitive Edition
    NS
    Basisspiel Die Definitive Edition ist da und Interesse besteht.
    Xenoblade Chronicles 2
    NS
    Basisspiel Sieht interessant aus, ob ich es spiele hängt aber komplett davon ab, ob mir der erste Teil gefällt und ob ich es zeitlich unterbringen kann.
    Xuan-Yuan Sword 7
    PS4
    Basisspiel Hätte ich schon 2020 gerne mal kurz angespielt, leider ging meine Lieferung verloren und bis Ersatz kommt können noch ein paar Monate vergehen...
    Yakuza: Like a Dragon
    PS4
    Basisspiel Vielleicht wage ich dieses Jahr endlich mal den Einstieg in die Serie.
    Ys 9: Monstrum Nox
    PS4
    Basisspiel Wird mal wieder Zeit für einen neuen Ys-Teil. Ich bin bereit!











    Die Regeln
    • Playstation 1 und ältere Spiele werde ich auf Emulatoren zocken, den Rest auf originaler Hardware.
    • Savestates beißen nicht, daher werde ich regen Gebrauch davon machen.
    • Dafür werde ich die Titel aber komplett in Originalgeschwindigkeit spielen (von kürzeren Ladezeiten aufgrund der Emulation mal abgesehen).
    • Die Spiele sollten im Geiste verwandt mit JRPGs sein, das schließt Spiele anderer Regionen aber nicht aus.
    • Bei zuvor abgebrochenen Spielen werden die originalen Spielstände nicht direkt verwendet. Stattdessen wird neu angefangen und wenn die gleiche Stelle erreicht wurde eventuell auf den originalen Spielstand gewechselt.
    • Bei einem Add-On wird der originale Spielstand fortgeführt.



    Meilensteine

    Zwischenfazit (TODO)
    Abschlussfazit (TODO)




    Geändert von Nayuta (14.04.2021 um 00:22 Uhr)

  2. #2
    Archiv








    JRPG-Challenge 2020














    JRPG-Challenge 2019














    JRPG-Challenge 2018 + Encore















    JRPG-Challenge 2017














    Das RPG-Jahr 2016 (private Schatten-Challenge)










    Geändert von Nayuta (18.01.2021 um 20:14 Uhr)

  3. #3
    Hui, da hast du dir ja einiges zurechtgelegt, klingt nach einer netten Auswahl. Blue Dragon habe ich mir fürs nächste Jahr auch mal vorgenommen, nachdem ich es schon ewig habe.

    Ich bin mir aber nicht so sicher, ob ich die Trails-Spiele an deiner Stelle hintereinander spielen wollte, denn sie ähneln sich ja doch sehr; könnte mir vorstellen, dass das irgendwann zäh wird.
    Wer braucht Photobucket? Kein Schwein!
    Libenter homies id, quod volunt, credunt.
    Alle GF-Aktionen auf einen Blick

  4. #4
    Zitat Zitat von Winyett Grayanus
    Ich bin mir aber nicht so sicher, ob ich die Trails-Spiele an deiner Stelle hintereinander spielen wollte, denn sie ähneln sich ja doch sehr; könnte mir vorstellen, dass das irgendwann zäh wird.
    Das ist was dran. Hatte 2019 ja schon die Liberl-Trilogie am Stück gespielt (und mit etwas Abstand dazwischen dann die Crossbell-Dilogie) und bei Teil 3 war dann spielerisch schon ein bisschen die Luft raus. Vielleicht lasse ich dazwischen doch kurze Pausen, aber ich denke mal zumindest die beiden jeweils stärker zusammenhängenden Teile werde ich schon direkt nacheinander angehen.

  5. #5
    Hut ab vor deinem Vorhaben! Mir geht's da wie Winy: Ich glaube, nach 'ner Weile bräuchte ich dringend eine Abwechslung. Fühl dich trotzdem von mir angefeuert!
    BITE ME, ALIEN BOY!

    Spiele gerade: Dragon Quest XI
    Zuletzt gespielt: Bishoujo Senshi Sailor Moon, Soul Blazer, Fantasy Life
    Best games ever: Paper Mario: The Origami King, Tales of the Abyss / Vesperia / Symphonia / Legendia, Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney, Zelda - Skyward Sword / Ocarina of Time / The Minish Cap, Kingdom Hearts 2, Dragon Quest VIII, Okami, Ace Attorney-Reihe, Ghost Trick, Shadow Hearts - Covenant, Suikoden Tierkreis, Final Fantasy 6, 7, 9 & 12

  6. #6
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Das ist was dran. Hatte 2019 ja schon die Liberl-Trilogie am Stück gespielt (und mit etwas Abstand dazwischen dann die Crossbell-Dilogie) und bei Teil 3 war dann spielerisch schon ein bisschen die Luft raus. Vielleicht lasse ich dazwischen doch kurze Pausen, aber ich denke mal zumindest die beiden jeweils stärker zusammenhängenden Teile werde ich schon direkt nacheinander angehen.
    Fand Deinen eisernen Willen ja wirklich beeindruckend, dass Du tatsächlich alle drei Spiele hintereinander durchgerockt hast! Und das bei manchen sogar mit mehreren Durchgängen. Mir fiel ja schon bei Teil 2 nach einem Jahr auf, wie ähnlich sich das doch alles anfühlt :/
    Bin auf jeden Fall gespannt, wie Deiner Meinung nach die Cold Steel Reihe im Vergleich zu der Sky Reihe ist.

  7. #7
    ich hab zwischen jedem von den Teilen minimum ein Jahr Pause gebraucht, dass ich wieder angreifen konnte.
    Bin gespannt, ob du mit all den Tropen etc. nicht nach paar Wochen die absolute Krise bekommst


    Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pacman das getan, würden wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören.

    ...Momentchen

  8. #8
    Du hast Blue Dragon und Lost Odyssey auf der Liste!

    Das ist cool, die werde ich dieses Jahr auch in Angriff nehmen. Schlummern schon auf meiner Xbox Series X. Tatsächlich sind das zwei Spiele, bei denen ich mich kaum zurückhalten kann, diese auszuprobieren, aber ich habe mich sehr diszipliniert.

    Ich merke auch mittlerweile, dass mir mein Backlog über den Kopf wächst. Und ich definitiv nicht mehr jedes Spiel spielen geschweige denn anspielen kann. Es gibt ja dann auch noch den Gamepass. Gerade wegen dieser Überverfügbarkeit muss man sich selbst sehr disziplinieren. Sonst hat man irgendwann keinen Spaß mehr am Spielen.

    Ich bin zwar seit meiner Kindheit jemand, der parallel mehrere Spiele gleichzeitig spielt und daher für das schnelle Wegwerfen von Spielen nicht ganz so anfällig, aber die Gefahr dazu spüre ich schon immer wieder. Klar, wenn ein Spiel jetzt Zeitverschwendung ist und ich damit definitiv nicht klarkomme, dann drop ich es. "Alundra" war so ein Beispiel, wo es mir innerhalb eines Abends klar wurde, dass es mir keinen Spaß mehr machen würde. Aber ich sehe die Gefahr gerade beim Gamepass, alles zu installieren, was mich interessiert und dann hab ich keinen Spaß mehr am Spiel. Daher mache ich jetzt piano, indem ich ganz gezielt Spiele aussortiere, die ich auch nicht mehr anfange. Dafür kann ich die anderen dann wertschätzen.

    Ich finde übrigens Dein Archiv klasse. Wenn ich mal was nachschauen möchte, kann ich das ganz einfach kucken, ob da eine Review von Dir da ist. Das werde ich jetzt auch für meinen 2021er Thread klauen. Letztlich habe ich ja auch schon seit 2018 mehrere Dutzend Testberichte geschrieben. Außerdem finde ich es schön, sich über die Spiele austauschen zu können. Und daher würde ich auch öfter mal gerne auf ältere Reviews von anderen als auch von mir zugreifen, um auch einfach über dieses spannende Thema zu diskutieren.

    Ich hoffe, dass in Zukunft wieder mehr Schriftverkehr in diesen Foren einzieht. Ich finde es schade, teilweise monatelang keinen Kommentar zu lesen. Ich bin natürlich auch nicht besser, da ich auch mal wochenlang gar nicht in das Forum reinschreibe. Ich will in Zukunft aber konstanter reinschauen, weil es einfach extrem viel Spaß macht, über das Spielen von Rollenspielen zu quatschen.

  9. #9
    Hehe, mit den bisherigen Falcom-Klischees, sowohl in den älteren Trails-Ablegern als auch in ihren anderen Spielen bin ich bisher sehr gut zurechtgekommen. Wie sich ein moderneres Falcom-Spiel wie Trails of Cold Steel ungefähr anfühlen wird, darauf habe ich mit Tokyo Xanadu auch schon einen kleinen Vorgeschmack bekommen. Also die Charaktere gehen für mich sicherlich vollkommen in Ordnung, da mache ich mir keine Sorgen.^^

    Da gibt es dort draußen ganz andere Kaliber. Spiele der Marke Neptunia, Fairy Fencer oder Time and Eternity sind eher dazu geeignet mich seelisch und moralisch zu brechen und mir meinen Lebenswillen zu rauben.



    @Cuzco
    Das Problem habe ich glücklicherweise nicht (mehr), da ich mich in den letzten drei Jahren so diszipliniert habe dass ich mir nur noch die Spiele kaufe von denen ich ganz sicher bin dass ich sie auch wirklich in nächster Zeit spielen werde. Alles andere lasse ich in den Händlerregalen vergammeln, kann ich mir bei Bedarf später ja noch immer zulegen (und wenn ein Spiel dann halt mal teurer weil selten werden sollte wäre das auch kein Drama). So habe ich mir z.B. ein Paket mit Cold Steel 1-3 erst Ende letzten Jahres gekauft und Cold Steel 4 kommt erst ins Haus wenn ich in Teil 3 signifikant vorangeschritten bin. Meine Sammlung ist groß genug, ich habe so gut wie alle relevanten Rollenspiele für über zwei Dutzend Konsolen und Handhelds in meinen Regalen liegen, andere Genres mal außen vor gelassen. Das reicht für mehrere Menschenleben, das Verlangen die Sammlung noch weiter mit aktuellen Spielen auszubauen verspüre ich nicht mehr. Zudem befinden sich Downloadspiele ganz unten auf meiner Speisekarte und von irgendwelchen All-You-Can-Eat-Spieleabos mit Rotationsprinzip halte ich sowieso nichts, von daher besteht hier gar nicht erst die Gefahr mich in Versuchung zu führen.


    Das mit dem Austausch über die Spiele ist eine schwierige Sache. Oftmals ist es bei mir so dass ich zu einem Spiel bereits in einem Thread von User A etwas geschrieben habe und wenn später User B etwas dazu verfasst, dann möchte ich mich natürlich nicht wiederholen und schreibe eventuell gar nichts. Oder jemand schreibt etwas über ein Spiel welches mich zwar interessiert, ich mich allerdings nicht spoilern oder in irgendeiner Weise emotional beeinflussen lassen möchte (z.B. Trails of Cold Steel, Final Fantasy 7 Remake). Und dann sind da halt noch die Spiele zu denen ich schlicht nichts sagen kann weil ich sie noch nicht gespielt habe. Am einfachsten ließe sich das mit einer Masse an Usern lösen, so dass immer jemand da wäre der etwas dazu beitragen kann, aber naja, man kann die Leute auch nicht einfach herbeizaubern.^^'

  10. #10
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Das mit dem Austausch über die Spiele ist eine schwierige Sache. Oftmals ist es bei mir so dass ich zu einem Spiel bereits in einem Thread von User A etwas geschrieben habe und wenn später User B etwas dazu verfasst, dann möchte ich mich natürlich nicht wiederholen und schreibe eventuell gar nichts. Oder jemand schreibt etwas über ein Spiel welches mich zwar interessiert, ich mich allerdings nicht spoilern oder in irgendeiner Weise emotional beeinflussen lassen möchte (z.B. Trails of Cold Steel, Final Fantasy 7 Remake). Und dann sind da halt noch die Spiele zu denen ich schlicht nichts sagen kann weil ich sie noch nicht gespielt habe. Am einfachsten ließe sich das mit einer Masse an Usern lösen, so dass immer jemand da wäre der etwas dazu beitragen kann, aber naja, man kann die Leute auch nicht einfach herbeizaubern.^^'
    Die Erfahrungen sind ja auch verteilt über einige Threads. Also nicht nur hier, sondern auch im Durchgespielt Thread im Videospiele Forum (und dann den speziellen Thementhreads, z.B. zum FFVII Remake). Machts übrigens auch nicht einfacher, Meinungen zu finden - beispielsweise hab ich nach Verfassen von Zanki Zero dann auch noch mal Kaels Bericht angeschaut und dann im Durchgespielt Thread noch die Diskussion von Klunky und Kael. Bin nicht sicher, ob das die gesamte Diskussion zu dem Spiel war (kanns mir aber vorstellen^^), aber selbst da warens ja schon mehrere Orte. Wenn ein Spiel dann noch in sehr vielen Challenges hier vorkommt wirds auf einmal immer komplizierter, gerade wenn man nicht weiß, in welchem Jahr das in einer spezifischen Challenge war^^

    Neben meiner Faulheit auch ein Grund, wieso ein Thread mir recht attraktiv erscheint - man kann dann im Opening Post einfach alle seine eigenen Sachen verlinken. Ist natürlich immer die Frage, wie sehr man überhaupt nach den Meinungen von anderen sucht, aber häufig interessiert mich das schon - gerade weil es in diesem Forum ja nicht selten recht aufwendige Berichte gibt die einem sehr viele Eindrücke vermitteln können.

    Ich denke man muss selber rausfinden, *wieso* man die Berichte verfasst. Will man eine längere Diskussion anstoßen, oder verfasst man sie auch für sich selber, weil man sich später vielleicht noch mal erinnern möchte? Ich finds teilweise schon interessant, Jahre später noch mal zurück zu gehen und alte Meinungen zu lesen. Und die Sachen, über die ich was verfasst habe, bleiben mir in der Regel auch viel besser im Gedächtnis hängen. Alleine durch die Bilder noch mal durchzugehen ist ja häufig sehr interessant und hat bei mir sogar ab und zu die Perspektive ein wenig geändert, weil ich am Ende einfach viele Details vergessen habe.
    Geändert von Sylverthas (11.01.2021 um 13:48 Uhr)

  11. #11
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Ich denke man muss selber rausfinden, *wieso* man die Berichte verfasst. Will man eine längere Diskussion anstoßen, oder verfasst man sie auch für sich selber, weil man sich später vielleicht noch mal erinnern möchte? Ich finds teilweise schon interessant, Jahre später noch mal zurück zu gehen und alte Meinungen zu lesen, die ich hasse. Und die Sachen, über die ich was verfasst habe, bleiben mir in der Regel auch viel besser im Gedächtnis hängen. Alleine durch die Bilder noch mal durchzugehen ist ja häufig sehr interessant und hat bei mir sogar ab und zu die Perspektive ein wenig geändert, weil ich am Ende einfach viele Details vergessen habe.
    Für mich gehören Berichte inzwischen irgendwie zu meinem Abschluss eines Spiels mit dazu, da ich es dann gleich nochmals Revue passieren lassen und alles "verarbeiten" kann. Bei schlechten Spielen vielleicht nicht immer so ein Spaß, obwohl Dampf ablassen auch helfen kann, aber bei guten Spielen ist das Schreiben für mich fast ein willkommenes Abschlussritual. Rückmeldungen sind für mich einfach ein toller Bonus.
    Gleichzeitig merke ich aber immer Anfang des Jahres, wie die Threads hier so schön boomen, freue mich jedes Mal und bin für jeden Teilnehmer mit gehypted.^^ Daher habe ich mir dieses Jahr vorgenommen öfter auch mal zu kommentieren. Ich lese zwar immer alle Challenge Threads und aus den von Nayuta genannten Gründen kann man natürlich oft auch einfach nichts zu den Beiträgen schreiben, aber irgendwie poste ich oft auch einfach aus Faulheit nicht, oder eventuell weil schon ein paar andere vorher schneller waren (ich bin ein relativ langsamer Schreiber). Da mächte ich mich etwas mehr am Riemen reißen, weil ich mich ja auch über aktive Diskussionen freue.^^

    PS.: Finde es auch sehr toll wie übersichtlich hier bei dir, Nayuta, immer alles ist und man gleich auf die vergangenen Challenge-Jahre einfach zurückblicken/klicken kann!

  12. #12
    Ich schreibe natürlich die Berichte gerne. Für mich ist es auch so ein Ritual, ein Spiel wirklich abzuschließen und daher packe ich alle meine Eindrücke in mein abschließendes Review.

    Zitat Zitat von Nayuta
    Das mit dem Austausch über die Spiele ist eine schwierige Sache. Oftmals ist es bei mir so dass ich zu einem Spiel bereits in einem Thread von User A etwas geschrieben habe und wenn später User B etwas dazu verfasst, dann möchte ich mich natürlich nicht wiederholen und schreibe eventuell gar nichts. Oder jemand schreibt etwas über ein Spiel welches mich zwar interessiert, ich mich allerdings nicht spoilern oder in irgendeiner Weise emotional beeinflussen lassen möchte (z.B. Trails of Cold Steel, Final Fantasy 7 Remake). Und dann sind da halt noch die Spiele zu denen ich schlicht nichts sagen kann weil ich sie noch nicht gespielt habe. Am einfachsten ließe sich das mit einer Masse an Usern lösen, so dass immer jemand da wäre der etwas dazu beitragen kann, aber naja, man kann die Leute auch nicht einfach herbeizaubern.^^'
    Zitat Zitat von Sylverthas
    Die Erfahrungen sind ja auch verteilt über einige Threads. Also nicht nur hier, sondern auch im Durchgespielt Thread im Videospiele Forum (und dann den speziellen Thementhreads, z.B. zum FFVII Remake). Machts übrigens auch nicht einfacher, Meinungen zu finden - beispielsweise hab ich nach Verfassen von Zanki Zero dann auch noch mal Kaels Bericht angeschaut und dann im Durchgespielt Thread noch die Diskussion von Klunky und Kael. Bin nicht sicher, ob das die gesamte Diskussion zu dem Spiel war (kanns mir aber vorstellen^^), aber selbst da warens ja schon mehrere Orte. Wenn ein Spiel dann noch in sehr vielen Challenges hier vorkommt wirds auf einmal immer komplizierter, gerade wenn man nicht weiß, in welchem Jahr das in einer spezifischen Challenge war^^
    Ich habe nur das Gefühl, das früher mehr über Spiele diskutiert wurde. Und zwar über alle möglichen. Aber du hast mit Deinen Punkten vermutlich recht, dass es
    a) in den unterschiedlichsten Threads landet
    b) dass viele das Spiel erst einmal ohne eine weitere Meinung spielen wollen
    und dass c) manche Leute nichts zu bestimmten Spielen äußern wollen oder können.

    Alles klar. Ich habe nur das Gefühl, dass teilweise dieses Forum insgesamt arg untergeht. Ich tausche mich auch wirklich gerne über Spiele aus.

    Zu a) Ich suche tatsächlich aktiv in verschiedenen Threads nach Spielen, die mich interessieren und gebe auch sehr gerne Rückmeldung zu den Äußerungen. Was ich in Zukunft mehr machen möchte: Ich versinke in Zukunft weitere Reviews von anderen Nutzern aus dem Forum und zitiere auch mal daraus. Allerdings werde ich immer erst meine eigene Kritik verfassen, bevor ich alles zusammentrage, damit meine Meinung möglich unbiased ist. Was aber teilweise echt interessant ist: Dass meine Eindrücke recht häufig mit den der anderen zusammenpasst. Aber ich hoffe, so eine solide Diskussionsgrundlage zu schaffen.

    Zu b) Ich lese mir manchmal auch gerne Kritiken zu Spielen durch, die ich noch nicht gespielt habe, aber trotzdem mal spielen möchte. Mir geben Reviews und auch Diskussionen teilweise einen guten Überblick, was mich erwartet und es macht manchmal noch mehr Laune auf das Spiel. Nur wenn ich das Spiel dann mal angefangen habe, schaue ich bis zum Abschluss meiner Kritik keinerlei Reviews mehr an - weder von kommerziellen Spielemagazinen noch von Euch im Forum.

    Zu c) Es gibt eben auch ein paar Spiele, mit denen ich nix anfangen kann. Da äußere ich mich dann auch gar nicht drüber. Gerade Dungeons-Crawler sind meist etwas zu... langweilig. So ein Etrian Odyssey würde ich jetzt links liegen lassen, weil ich nicht mal die Story gut finde. Es wurde ja auch allerhand über das Handy-Fire-Emblem diskutiert. Ich habe das Spiel mal ausprobiert, nach einer viertel Stunde aber wieder genervt von meinem Handy geworfen. Ich denke mir manchmal, wie man sowas spielen kann. Aber daher halte ich auch zu solchen Sachen meine Klappe, weil ich da einfach nicht am Spiel selbst diskutieren kann. Die meisten Spiele interessieren mich aber - ein kiseki spiele ich erst einmal mit dem selben Vergnügen wie ein Witcher. Und gerade weil einem da ein interaktives und vor allem sehr langes Abenteuer vorgesetzt wird, liebe ich es, mich auch mal im Detail darüber auszutauschen. Deswegen fallen wahrscheinlich meine Reviews auch so lange aus. Ich gelobe aber Besserung und werde in meiner 2021er die Reviews deutlich kürzer ausfallen lassen.

  13. #13
    Zitat Zitat von Sylverthas
    Ich denke man muss selber rausfinden, *wieso* man die Berichte verfasst. Will man eine längere Diskussion anstoßen, oder verfasst man sie auch für sich selber, weil man sich später vielleicht noch mal erinnern möchte?
    Vor allem das. Es ist immer wieder überraschend wenn ich mir alte Posts durchlese wie viele Details ich im Laufe der Zeit doch vergesse und so die Spiele fast schon wieder neu entdecke.^^

    Zitat Zitat von Lynx
    Für mich gehören Berichte inzwischen irgendwie zu meinem Abschluss eines Spiels mit dazu, da ich es dann gleich nochmals Revue passieren lassen und alles "verarbeiten" kann.
    Mir geht es ganz ähnlich. Vor allem wenn ich die Screenshots noch mal durchgehe und dabei auf Details stoße denen ich zuvor wenig Beachtung geschenkt habe, die geistig irgendwo hinten runtergefallen sind oder die erst mit dem Wissen über das Gesamtbild der Handlung Sinn ergeben.

    Zitat Zitat
    obwohl Dampf ablassen auch helfen kann
    Oh ja, definitiv!


    @Cuzco
    Ich finde deine Reviews nicht zu lange und lese sie immer gerne durch (außer Trails, den Grund habe ich ja schon genannt^^), aber gut, das sagt gerade der richtige Schwätzer. Ich finde auch dass du sie ruhig im Klartext schreiben kannst ohne die ganzen Abschnitte hinter Spoilern zu verstecken (ich weiß nicht ob du das machst um die Artikel kleiner wirken zu lassen, aber IMHO ist das nicht nötig).

  14. #14
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Vor allem das. Es ist immer wieder überraschend wenn ich mir alte Posts durchlese wie viele Details ich im Laufe der Zeit doch vergesse und so die Spiele fast schon wieder neu entdecke.^^
    Einer der Gründe, wieso ich angefangen habe, etwas mehr zu der Story zu schreiben (neben der Tatsache, dass ich das fast immer am interessantesten finde, aber man das halt schlecht in ein spoilerfreies Review reinkriegt^^). Gerade an die Gedanken möchte ich mich schon gerne später erinnern. Zusätzlich dazu, dass alleine das längere Auseindersetzen mit einem Thema einem vielleicht noch neue Einfälle bringt, die man vorher nicht hatte. Bei Zanki Zero sind mir nämlich im Nachhinein noch sehr viele Sachen aufgefallen, da hatte es sich definitiv geloht noch mal ein wenig drüber zu grübeln.

    Zitat Zitat von Lynx Beitrag anzeigen
    Für mich gehören Berichte inzwischen irgendwie zu meinem Abschluss eines Spiels mit dazu, da ich es dann gleich nochmals Revue passieren lassen und alles "verarbeiten" kann. Bei schlechten Spielen vielleicht nicht immer so ein Spaß, obwohl Dampf ablassen auch helfen kann, aber bei guten Spielen ist das Schreiben für mich fast ein willkommenes Abschlussritual. Rückmeldungen sind für mich einfach ein toller Bonus.
    Denke das ist ne sehr gute Einstellung. Diskussionen sind immer schön, gerade wenn man dadurch neue Erkenntnisse gewinnt oder einfach eine komplett andere Perspektive erlebt, die einem selber nicht in den Sinn kommt (das war bei der LIS2 Diskussion in Cipos Thread für mich definitiv so). Manchmal gehe ich daher auch gerne zu den Threads von anderen Leuten und lese die alten Berichte, aber da antwortet man dann in der Regel nicht mehr drauf.

    Zitat Zitat
    Gleichzeitig merke ich aber immer Anfang des Jahres, wie die Threads hier so schön boomen, freue mich jedes Mal und bin für jeden Teilnehmer mit gehypted.^^
    Ja, das sind immer die guten Vorsätze *g*
    Bei mir liegts primär daran, dass ich so eine 100% Person bin, was Hobbies angeht. Mir passierts sehr selten, dass ich z.B. nur mal ein wenig MMOs spiele - wenn ich die spiele, dann meist ziemlich hardcore, aber irgendwann ists dann auch recht schlagartig vorbei. So ists auch bei der Challenge: wenn ich dabei bin, dann in der Regel richtig, aber sobald die Zeit "abgelaufen" ist, verliere ich fast sämtliche Motivation längere Berichte zu schreiben. Glaube dieses "Wellenmuster" kann man auch bei meiner allgemeinen Forenaktivität verfolgen, fast, als würde ich aus einem Winterschlaf erwachen *g*
    Geändert von Sylverthas (14.01.2021 um 19:15 Uhr)

  15. #15
    Ich denke, das ist auch kein Problem. Es geht imho nicht darum, sich immer für alles zu motivieren, sondern eine Herangehensweise zu finden, die für einen passt. Über LiS2 diskutiere ich gerne so lange, aber wenn das jemand über ein total unspektakuläres Standard-JRPG mit Sosuke Bosuke macht, würde ich wohl zwei Posts absetzen und es dann sein lassen. ^_~

    Und ich bin übrigens voll bei Lynx, was das "Verarbeiten durch Posts" angeht. Bei manchen Spielen habe ich nicht mal eine wirkliche oder wirklich abschließende Meinung, bevor ich sie wahlweise zu Papier dringe – wenn auch Forenpapier, I guess *derp – oder sie richtig durchdiskutieren kann. Manchmal merkt man das auch in den Posts, und das is okay.


    Um mal kurz off topic zu gehen: Zur Motivationsfrage fand ich dieses Video von Dr. K (der mich sowieso in ein ziemlich tiefes Youtube-Loch gestürzt hat ^^) sehr erhellend. Ich vermute, Wer sich wie ich bei diesem ersten, dynamischen Motivationstypen sieht, sollte es vielleicht nicht darauf anlegen, total konsistent ein ganzes Jahr über gleich strukturierte Artikel zu schreiben. Also, für diese Erkenntnis braucht man das Video natürlich nicht, aber es hat in Konzepte gefasst und validiert, was ich sowieso schon zu dem Thema gedacht habe.


  16. #16






    The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel
    ~ Ersteindruck ~

    Sooo, habe jetzt das erste Kapitel von Trails of Cold Steel beendet und überraschenderweise habe ich, im Gegensatz zu den Crossbell-Spielen, mal keine 30 Stunden dafür benötigt... (sondern lag knapp darunter )
    Und joa, was soll ich sagen, es ist halt Trails durch und durch. Im Vergleich zu den Vorgängern hat sich nur wenig geändert und ich habe mich, trotz einer Pause von etwas mehr als einem Jahr, sofort wieder in die Spielsysteme hineingefunden. Was wohl aber auch daran liegen könnte, dass ich einige der hier eingeführten Neuerungen bereits 1:1 aus Tokyo Xanadu kenne. Und ja, es ist auch wieder so dass man nur mal kurz in ein Haus gehen muss um einer Person Bericht zu erstatten und wenn man wieder heraus kommt haben ALLE NPCs neue Dialoge. Lasset das Dialog-Grinden beginnen!
    Leider bedeutet das auch, dass eben alle Schwächen übernommen wurden. Man spielt wieder einen Charakter mit Helfersyndrom, der die mundansten Aufgaben übernimmt und praktisch wieder dieselben Nebenquests wie in den vorherigen Teilen absolviert.
    Der Spielablauf wirkt wie eine Mischung aus Trails in the Sky und Zero/Ao. Man hat Trista und die Akademie die als eine Art Basis in der man sich frei austoben kann fungieren, ähnlich wie Crossbell-Stadt, während man anscheinend pro Kapitel in den Feldstudien jeweils eine weitere Stadt und deren Umland besucht, die dann so aufgebaut sind wie in Trails in the Sky. Ich habe zwar noch nicht so viel weiter gespielt aber ich denke mal, dass man diese nur wenn es die Story vorsieht betreten kann. Eventuell kann man dann in Cold Steel 2 frei zwischen ihnen reisen, so wie es auch später in Trails in the Sky 2 der Fall war.
    Alles in allem muss ich aber sagen dass ich die Einführung ins Spiel nicht so interessant fand wie in den beiden Vorgängerserien.



    Woher kenne ich die drei bloß...

    ... ach ja, aus Ys 4!^^
    Schön zu sehen dass Falcom sich um ihre digitalen Darsteller kümmert und ihnen eine neue Anstellung vermittelt!


    Die größten Änderungen sind einmal im Kampfsystem die Combat Links (die aber auch eine gewisse Ähnlichkeit zu Tokyo Xanadu aufweisen, wenn man rein die Fähigkeit und nicht die Mechanik betrachtet), mittels derer miteinander verbundene Charaktere automatisch zusätzliche Angriffe ausführen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Das ist nett da man so etwas zusätzlichen Schaden verursachen kann, macht das Ganze aber auch etwas unberechenbarer, da das System, bis auf einige Ausnahmen, zufallsbasiert ist.
    Zum anderen wurde das Quarz-System stark vereinfacht. Die Quarze haben nun keine Elementarwerte mehr, sie sich summieren und so neue Zauber freischalten. Stattdessen bergen die Quarze nun selbst entweder Zauber und/oder Attributssteigerungen. Ich weiß noch nicht so ganz wie ich das bewerten will, da ich das alte System eigentlich recht gerne mochte. Jedenfalls werden die Charaktere nun wohl nicht mehr so viele Zauber haben, aber der Trend geht ja sowieso schon lange mehr Richtung Arts und hier scheint sich das fortzusetzen.



    Na toll, jetzt habe ich die ganze Zeit einen Ohrwurm vom Valestein Castle-Theme aus Ys 3 im Kopf...


    Was mir leicht durch den Strich geht ist die nun frei bewegliche Third-Person-Kamera. In den alten Spielen hatte man aufgrund der Draufsicht immer die perfekte Übersicht, hier muss man ständig die Kamera in alle Richtungen schwenken um alles zu finden. In Räumen mache ich das schon gar nicht mehr sondern aktiviere kurz die Minikarte, um die Punkte darauf anzeigen zu lassen, die die NPCs repräsentieren. Auch in Dungeons muss man die Kamera nun in jeden toten Winkel drehen um keine Kisten zu übersehen und Angelstellen wären ohne die automatischen Kommentare des Spielcharakters, sobald man in deren nähe kommt, praktisch unsichtbar. Besonders nervt es mich beim Abschätzen der Entfernung zu Gegnern, wenn man diese mit einer Nahkampfwaffe betäuben will und stattdessen in sie hineinrennt. Und im Kampfsystem ist der Winkel viel zu spitz, so dass man immer nachjustieren muss um eine bessere Übersicht zu erhalten und sehen zu können, wie man seinen Flächenangriff am besten positioniert, um die meisten Gegner zu erwischen. Hier hat die Kamera wirklich keinerlei Mehrwert und verhält sich eher hinderlich.

    Die Playstation 4-Version kommt bereits mit einer ganzen Reihe an Erweiterungspaketen daher. Dabei handelt es sich um einige Kostüme und Gegenstände, die den Spielstart etwas erleichtern (naja einige sind schon recht wertvolle Endgame-Heilgegenstände...). Davon habe ich auch gleich Gebrauch gemacht, nach fünf Spielen in der Serie habe ich mir einen etwas angenehmeren Spielstart einfach verdient, wenn ich schon wieder bei Null anfangen muss!^^ Witzigerweise ist eines der Pakete verbuggt und der Verbrauch wird nicht gespeichert, so dass man es nach dem Neuladen eines Spielstands wieder öffnen kann. Darin enthalten sind Köder für Shining Poms, die beim Sieg gegen sie sofort einen Levelaufstieg verleihen. Ein Schelm wer nun denkt dass ich das eventuell gegen Ende des Spiels missbrauchen würde... *hrhrhrrrrr*



    Nach "Lorence", Bleublanc, dem "Lord of Phantasma", Yin und Arianrhod
    hängt auch diese werte Person am modisch maskierten Nabel der Zeit.







    Übersicht




    Geändert von Nayuta (14.04.2021 um 00:26 Uhr)

  17. #17






    Eis am Stiel - Erebonia Edition



    Hat hier irgendjemand geglaubt dass ich mir solch eine Steilvorlage für einen Gag entgehen lassen würde?

    Jackpot!

    ZONK!

    *schwitz*

    Okay?

    Oooohkaaaay!!

    Ich versteh kein Wort ... hat sie mich gerade gedisst? o.O

    Musik: Psycho (Alfred Hitchcock)

    *ähem* Habe ich schon mal von gehört... aber natürlich nie selbst ausprobiert, nein nimmer nicht!

    Ich glaub die hat nen Knall...

    ... definitiv Dachschaden!


    Fazit: Die spinnen, die Erebonier! 🙃






    Übersicht




    Geändert von Nayuta (14.04.2021 um 00:35 Uhr)

  18. #18






    The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel
    ~ Game-Log #1-0 ~


    Vorwort

    In diesem Game-Log nutze ich meinen kompletten Erfahrungsschatz um Spekulationen anzustellen, sprich die gesamte Trails in the Sky- und Crossbell-Serie. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass Sachverhalte aus diesen Spielen hier gespoilert werden. Meine eigenen Anmerkungen, Gedanken und Vermutungen werden in blauer Schrift hervorgehoben.

    Folgende groben Erkenntnisse die ich für die Cold Steel-Serie relevant halte bringe ich mit:

    Leider habe ich um 2015 herum, als ich noch nicht viel über die Serie wusste, in die japanische Demo von Cold Steel 2 hineingeschaut und davon sind noch ein paar Erinnerungen hängen geblieben.

    Darüber hinaus schaue ich parallel zum Spiel nach und nach immer mal wieder in folgende Zusammenfassungen der Vorgänger, um meine Erinnerungen aufzufrischen.





    Prolog




    Fortsetzung folgt...





    Übersicht




    Geändert von Nayuta (14.04.2021 um 00:26 Uhr)

  19. #19
    Hab jetzt nicht auf die Spoiler geklickt, weil ich in der Reihe noch nicht so weit bin, finde die Idee aber ziemlich cool und sicherlich auch nicht unaufwendig. Btw. hast Du Dir bei der "hups, da bin ich Dir mit meinen Brüsten ins Gesicht gefallen"-Szene nicht an den Kopf geklatscht?^^
    Wobei, wenn ich die Texte so überfliege scheint das Game mit offensichtlich schlüpfrigen Bemerkungen ohnehin nicht zu geizen.

  20. #20
    Ne, denn um ehrlich zu sein hab ich in dieser Situation genau so etwas in der Art erwartet.^^ Und wie du ja schon richtig erkannt hast reiht sich das tonal nahtlos zum Rest des (bisherigen) Spiels ein, weswegen ich überhaupt erst auf die Idee mit der "Eis am Stiel" Hommage gekommen bin.

    (BTW meintest du nicht mal dass dir Spoiler nichts ausmachen würden? )

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •