Seite 16 von 16 ErsteErste ... 61213141516
Ergebnis 301 bis 320 von 320

Thema: KOTT - All talk, no games - Part II

  1. #301
    Das mit dem 25.5. dürfte schwer werden. Sie haben das Spiel erneut, damit zum neunten Mal, verschoben und zwar auf unbestimmte Zeit.

    Ich habe das Spiel auch mal auf einer Gamescom angespielt. Das war gerade so die Zeit, wo ich Open-World-Spiele wie Horizon und Breath of the Wild total gerne mochte. Mittlerweile hat sich mein Hunger auf Open-World-Spiele etwas abgekühlt... Das merke ich bei Immortal Fenix Rising, das mir überhaupt keinen Spaß mehr macht. Da hab ich nach ungefähr fünf Spielstunden nicht mehr weitergespielt, weil es mich irgendwie püberhaupt nicht fesselt. Ähnlich ging es mir mit Days Gone, das ich eher langweilig finde. Daher überlege ich jetzt, die Vorbestellung zu "And Yet Another Post-Apocalyptic Open World Game But with Animals" zu stornieren. Vorbestellt ist es bei mir schon seit dem 27. Oktober 2017, witzigerweise. Der Preis ist gerade unter 50 Euro gerutscht bei meiner Vorbestellung. Aber ich weiß echt nicht, ob ich den Baatz habe, dieses Machwerk zu spielen.

  2. #302
    Zitat Zitat von Cuzco Beitrag anzeigen
    Das mit dem 25.5. dürfte schwer werden. Sie haben das Spiel erneut, damit zum neunten Mal, verschoben und zwar auf unbestimmte Zeit.
    Wo steht das? Habe nichts darüber gefunden und wird noch immer für den 25.05. aufgeführt.

  3. #303
    Ich habe die Nachricht von Amazon bekommen:
    Zitat Zitat
    Guten Tag,
    leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass sich das Veröffentlichungsdatum für den unten aufgeführten Artikel geändert hat. Der neue Liefertermin ist unten angegeben. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.
    Als neuer Liefertermin ist der 31.12.2021 angegeben. Auch auf der Produktseite, wo ehemals der 25.5. stand, ist nun der 31.12.2021 angegeben.

    Da Spiele normalerweise nicht an Silvester erscheinen, ist das wohl ein Platzhalter und Biomutant ist wieder ohne Termin. Da das Dev-Team sehr sehr klein ist (für ein so großes Spiel), wundert mich das aber auch nicht. Wahrscheinlich sind sie wegen Cyberpunk nur sehr vorsichtig. Ich denke schon, dass sie das Spiel schon so weit fertig haben, dass es bald erscheint. Aber der 25.5. ist wohl zu knapp. Liegt auch ein wenig an der Unreal Engine. Diese ist generell schwierig zu optimieren, wenn es um den Verbrauch von Systemressourcen geht. Ich denke, dass die Entwickler da noch ein bisschen dran rumschrauben müssen, dass es wirklich flüssig läuft.

  4. #304
    Amazon? Ich orientiere mich da lieber weiterhin an der offiziellen Homepage.

  5. #305
    Ah ok. Ich habe das für bare Münze genommen. Dann betrifft das wahrscheinlich nur Amazonbestellungen. Würde mich nicht wundern, da in letzter Zeit auch andere Spiele nur für mich "verschoben" werden, die gar nicht verschoben wurden. Hier konnte ich aber meist mit einer Stornierung und Neubestellung den ursprünglichen Releasetermin wiederherstellen. Bei Biomutant wurde aber das offizielle Datum auch geändert, sodass ich fest mit einer Verschiebung gerechnet habe.

  6. #306
    Mich mal an dem Idle-Spiel Trimps versucht, weil es auf den ersten Blick einen ganz netten Eindruck macht.

    Der verfliegt allerdings recht schnell. Es gibt vier Ressourcen, deren Förderung man nach etwa 20 Minuten automatisieren kann. Fortschritt besteht daraus, die Anzahl der eigenen Arbeiter bis auf das Maximum zu erhöhen (was ebenfalls automatisch passiert) und sie dann in den Kampf zu schicken. Da kämpfen sie dann automatisch duch Excel-Karten, bis sie tot sind. Sogar das Losschicken kann man bereits nach kurzer Zeit automatisieren. Das Gameplay sieht damit so aus:
    1. Kaufe alle verfügbaren Upgrades, damit die automatischen Kämpfe etwas schneller ablaufen.
    2. Warte eine Viertelstunde, bis sich die Ressourcen wieder aufgefüllt haben.
    3. Springe zu Punkt 1.

    Es gibt zwar tatsächlich noch ein paar zusätzliche Mechaniken, die ändern aber am beschriebenen Prinzip nicht viel. Das ist mir dann doch etwas zuviel Idle und zuwenig Spiel, so dass ich nach einer Weile gelangweilt abgebrochen habe.

  7. #307

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von Knuckles Beitrag anzeigen
    Freut mich aber dass hier Interesse besteht. Werde mich dann bemühen, dass das dann am ersten Mai-Wochenende den Anfang macht.
    Wird sich noch ein bisschen verschieben, da ich die vergangenen zwei Wochen noch viel zu sehr in Ys IX: Monstrum Nox vertieft war und daher nichts abseits dessen gemacht habe. Es wird aber auf jeden Fall an einem Mai-Wochenende damit losgehen.

  8. #308
    Alter was ne mega News:

    Zitat Zitat
    Sony meldet Patent für die Vermittlung von Spielern an "Experten" zur Hilfe in Echtzeit an
    03.05.21 - In einer Patentanmeldung beim USPTO (United States Patent & Trademark Office) versucht Sony, Spieler mit Gaming-"Experten" zu verbinden, die in Echtzeit beim Spielen helfen.

    Wenn man z.B. in einem Level feststeckt oder einen Endgegner nicht besiegen kann, dann hilft der Experte weiter. Das Patent besagt, dass Spieler, die sich als Experten für bestimmte Spiele qualifizieren, mit dem Versprechen von Vorteilen im Spiel zur Registrierung angeregt werden könnten, wie z.B. Inhalte, die nur für Experten zugänglich sind (Gegenstände oder Quests, das Freischalten einer zusätzlichen Trophäe, usw.).

    Experten könnten sich dann als "verfügbar" markieren, um weniger erfahrenen Spielern helfen zu können. Das System würde so funktionieren, dass Spieler über ihre PlayStation-Konsole oder ihre mobile App Hilfe anfordern können, wenn sie in einem Spiel nicht weiterkommen. Die Anfrage wird dann an die verfügbaren Experten gesendet, die am ehesten in der Lage sind, zu helfen.

    Das Sony-Patent beschreibt den Prozess des Zusammenbringens von Spielern mit Experten wie das Anrufen eines "Ubers". Verfügbare Experten erhalten Daten über die Spielsitzung des Spielers, wie z.B. Quest, Level, Loadout oder Fähigkeiten, und der Spieler wird dann mit einem Experten zusammengebracht, der diesen Teil des Spiels bereits mit einer ähnlichen Konfiguration erfolgreich erledigt hat.

    Während der Hilfesitzung kann der Experte über eine Web-, Mobil- oder Konsolenschnittstelle Anleitungen per Text, Sprache, Video und/oder eingebettetem Video geben. Spieler können sogar eine Spoiler-Flagge einschalten, die Experten darauf hinweist, sie nicht über bevorstehende Spielsequenzen zu informieren, die als sensibel für die Geschichte des Spiels angesehen werden.

    Ob dieses Patent eines Tages realisiert wird, ist unklar - Sony hat sich hierzu nicht geäußert.
    Der nächste Schritt auf der Leiter um vom Zocken leben zu können

  9. #309
    Es ist eine Liste aufgetaucht, in der man sehen kann, wie viel Epic für die Spiele bezahlt hat, die zeitweise kostenlos im Store zu kriegen waren ... und meine Güte, da haben eine Menge Indie-Entwickler noch mal gut Geld aus ihren älteren Titeln geschlagen! Wenn ich so 200.000 für Transistor sehe, das gefühlt schon JEDER auf drei Plattformen hat, denk ich mir: Well done.

  10. #310
    Zitat Zitat
    Das Patent besagt, dass Spieler, die sich als Experten für bestimmte Spiele qualifizieren, mit dem Versprechen von Vorteilen im Spiel zur Registrierung angeregt werden könnten, wie z.B. Inhalte, die nur für Experten zugänglich sind (Gegenstände oder Quests, das Freischalten einer zusätzlichen Trophäe, usw.).
    Bloß gut, dass es genug Idioten gibt, die für ihre Platintrophäe buchstäblich alles tun würden...

  11. #311
    Zitat Zitat von noRkia Beitrag anzeigen
    Alter was ne mega News:



    Der nächste Schritt auf der Leiter um vom Zocken leben zu können
    Ich kann mir nicht vorstellen dass einfach "irgendjemand" Experte werden könnte sondern da auch irgendwie nen Draht zur Sony Belegschaft vorhanden sein muss, so ein System würde sonst daran scheitern dass es einfach zweckentfremdet wird, irgendwelche Nerds werden sich nur dann melden, wenn der Username irgendwie auf eine weibliche Person schließen lässt und versuchen diese dann klar zu machen, Cybersex zu führen oder sonst irgendwas mit Hintergedanken. Also klar nicht nur so, aber gerade davon wird es wohl viele geben. Black Mirror Staffel 6 Folge 1 hat das Prinzip denke ich ganz gut klar gemacht.

    Ich meine generell fände ich sowas natürlich besser als einfach nen "Assistant-Mode" auf jedes Spiel zu klatschen, also das soziale Potenzial sehe ich durchaus vorhanden, nur würde es wieder an einer asozialen Community scheitern, wenn da einfach irgendwer Experte sein könnte.

    Geändert von Klunky (04.05.2021 um 15:41 Uhr)

  12. #312

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Bloß gut, dass es genug Idioten gibt, die für ihre Platintrophäe buchstäblich alles tun würden...
    Siehste, ich erspiele die noch selbst (insofern es mir machbar erscheint).

  13. #313
    Zitat Zitat
    Siehste, ich erspiele die noch selbst (insofern es mir machbar erscheint).
    Auch wenn ich auch von Typen, die ein Spiel kaufen, um es von jemand anderem durchspielen zu lassen, keine allzuhohe Meinung habe, bezog sich mein Kommentar eher auf diejenigen, die Sony mit irgendwelchen wertlosen Ingame-Achievemets dafür abspeisen will, dass sie den Community-Babysitter spielen.

    Geändert von Liferipper (05.05.2021 um 17:25 Uhr)

  14. #314
    @ Klunky

    Schau weniger Black Mirror und dafür mehr Bible Black.

    Also, oh...

    Hab ich eigentlich schon mal die Geschichte von meinem Gameberatungsservice erzählt?

    Damals in den 90ern, waren meine Gameskills weit über die Grenzen meiner Mittelschule hinaus bekannt. Irgendwie wurde unsere Telefonnummer weiter und weiter gegeben. Es riefen nach einiger Zeit Kids aus ganz Wiesbaden bei uns an und wollten den Nintendo-Experten sprechen, weil sie in irgendwelchen Leveln nicht weiter kamen und die offizielle Nintendo-Helpline entweder keinen Rat wusste oder sie diese von ihren Eltern aus nicht anrufen durften.

    Zum Glück sind wir kurz vor dem Release von Zelda OoT umgezogen und haben die Nummer gewechselt

    Was aber echt ne Wilde Zeit.

    "W#äääää ich will aber das mit bei Donkey Kong für Gameboy hilfst!!!"
    "Nee. Kauf dir Donkey Kong Country 2 fürs Snes. Das ist besser und bin auch bereit Fragen dazu zu beantworten."

    Hahhaha

    Deshalb hat mich dieser Artikel auch so angesprochen mit den Gameexperten.

    Und hier ist die nächste Meganews:

    https://www.nintendo.com/games/detai...garage-switch/

    Naaa, wer ist nun der Gameexperte

    Geändert von noRkia (06.05.2021 um 00:22 Uhr)

  15. #315
    Resident Evil The VIllage scheint eine mittelgroße Katastrophe zu sein.
    Schwierigkeitsgrad auf dem Level von Malen nach Zahlen, Design das es jeder Zielgruppe recht machen möchte, peinliche Synchro selbst für Trash Verhältnisse, wenig Horror dafür viel CoD-Ballerei, kaum Rätsel, dümmlichste Story (selbst im Resident Evil Vergleich)...da wird auch der Marketing Fokus auf großbusigen Vampirdamen sinnig, denn viel mehr als das und insgesamt "netter" Optik hat das Spiel wohl nicht zu bieten.
    Wenn 4players 68% gibt, weiß ich schon Bescheid.

    That being said fand ich auch Teil VII unterwältigend und erachte es zu 50% als "moderat gutes" Horrorspiel und ab dem Tod von Margaret als peinlichste, generische und langweilige Ballerorgie mit Schlauchleveln und miserablem Gunplay.

    Capcom sollte sich einfach an dem Remake von Teil 2 orientieren oder einen neuen Teilm im Design vom Resi 1 Remake machen.
    ich überlege gerade, ob ich meine Version von VIII, die morgen ankommt, zurück schicken soll. Ich will so einen Mainstream-Schmarn, der nichts aber auch gar nichts neben der Gewinn-Maximierung in der Seele hat, eigentlich nicht unterstützen.

  16. #316
    Ich erwarte mit Village bloß einen netten Shooter wie mit RE6 damals und das in einigen Monaten für 10-20 Euro.
    Gerade nach RE7, welches ich völlig überbewertet finde, ist meiner Meinung nach eine Fortsetzung mit Ethan eine mittel schwere Katastrophe von einer Entscheidung gewesen, da der Kerl kein Charisma besitzt.
    Und wie bereits im anderen Thread erwähnt, sollen die daraus doch eine andere Horrorspielreihe machen oder es ein Resident Evil Spin-Off nennen, ähnlich wie mit Persona, denn was speziell diese Reihe betrifft bin ich total altmodisch und wünsche mir mehr solche Teile wie zuletzt die beiden Remakes.
    Alles andere kann ich nur schwer als Resident Evil betrachten, angefangen mit Teil 4 damals.

  17. #317

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von N_snake Beitrag anzeigen
    Capcom sollte sich einfach an dem Remake von Teil 2 orientieren oder einen neuen Teilm im Design vom Resi 1 Remake machen.
    Wo ist mein Resident Evil - CODE: Veronica-Remake?

  18. #318
    Zitat Zitat von N_snake Beitrag anzeigen
    Capcom sollte sich einfach an dem Remake von Teil 2 orientieren oder einen neuen Teilm im Design vom Resi 1 Remake machen.
    Wollte das Spiel erst kaufen, aber nachdem ich einige Reviews gelesen habe sehe ich davon mal ab. Denn die Grundbotschaft, dass man eher wieder zu RE4-RE6 zurückgeht stößt mir extrem sauer auf. Keine Frage, RE4 ist ein exzellentes Game in einem Horrorsetting, aber kein gutes Horrorspiel. Ich persönlich fand RE VII großartig, gerade von der beklemmenden Atmosphäre, der Mangel an Waffen gerade in den ersten beiden Häusern und der enorm dichten Atmosphäre. Aber ich kann verstehen wenn man da nicht ganz so der Fan von ist und gerade ab dem Schiff wurde es dumm.

    Tja, zu schade, dass RE VIII von Anfang an dumm zu sein scheint. Übrigens hierzu relevant noch ein Artikel https://www.videogameschronicle.com/...was-too-scary/

    Gerade den Auszug
    Zitat Zitat
    “But at the same time, it’s always our goal to create something that anybody can feel comfortable jumping in and playing, so we eased up on the tension curve [in RE Village] relative to Resident Evil 7: Biohazard, so that players aren’t in constant fear.”
    finde ich krass. Klar, ihr macht ja nur ein Horrorgame, soll man halt schön "angenehm und komfortabel" haben. Möglichst breite Kundschaft und so, verstehe schon. Sorry, aber hier verfehlen die Entwickler zumindest für mich das, was ich in nem Horrorspiel sehen möchte.

    Nachdem ich das alles gesagt habe: Ich denke trotzdem, dass Village ein gutes Spiel sein wird. Aber ich zweifle daran, ob es ein gutes Horrorspiel ist.

  19. #319
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    ...

    Tja, zu schade, dass RE VIII von Anfang an dumm zu sein scheint. Übrigens hierzu relevant noch ein Artikel https://www.videogameschronicle.com/...was-too-scary/

    Gerade den Auszug

    finde ich krass. Klar, ihr macht ja nur ein Horrorgame, soll man halt schön "angenehm und komfortabel" haben. Möglichst breite Kundschaft und so, verstehe schon. Sorry, aber hier verfehlen die Entwickler zumindest für mich das, was ich in nem Horrorspiel sehen möchte.

    ...
    Das ist fast schon Nintendo-Level der Ignoranz. Herrlich.

  20. #320
    Sicherlich kann man eine solche Aussage auf die Goldwaage legen und es anders interpretieren und werten, dennoch wirkt solch eine Aussage wie blanker Hohn auf manche Fans und bin da selber keine Ausnahme.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •