Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 119

Thema: UNDERTALE

  1. #61
    Zitat Zitat von Caro
    Ich kann das nicht. Ich weiß, es ist kindisch und irgendwie... weird, deswegen ein regelrecht schlechtes Gewissen zu haben, aber ich kann das meinen "Freunden" in der Welt von Undertale einfach nicht antun. [...]
    Das Spiel hat es richtig drauf, dich moralisch und emotional zu kriegen. Zumindest bei mir hat es das vollkommen geschafft.
    Ich finde diese Beschreibung sehr interessant, da ich erst kürzlich durch ein Video dazu angeregt wurde, über diesen "Umgang" mit fiktiven Wesen nachzudenken.

    Dazu muss ich erstmal klarstellen, dass ich "Undertale" bisher ausschließlich aus zweiter Hand (d.h. LPs, Streams, TV-Tropes, WIKI) erfahren habe, aber mir einbilde anmaße, dessen Wirkung ein Stück weit nachvollziehen zu können.
    Bereits auf diesem Weg hat mich das Spiel durchaus, nunja, mitgerissen (zugegebenermaßen vor allem durch seinen wunderbar schrägen Humor und den grandiosen OST).

    Gerade die ganzen Interpretationen eigentlich altbekannter Spiel- bzw. Steuerungselemente (EXP, SAVE, RESET) und deren Bedeutung aus der Sicht der Bevölkerung von "Undertale" finde ich sehr faszinierend. Insbesondere einige Anmerkungen aus dem Genocide Run, allen voran Sans Aussage, dass man ja eigentlich nur so handelt, weil man es KANN und daher meint, es tun zu MÜSSEN bzw. einfach so neugierig ist, was schließlich passieren wird.
    Das beschreibt mMn ja eigentlich nur einen der grundlegenden Antriebe der Menschen:
    die Neugier, das Streben nach neuen Erfahrungen, je nach Charakter auch nach Wissen und Erkenntnis und eben u.a. der Abwägung, wieviel man für das Verfolgen dieser Neugier einzusetzen bzw. zu zahlen lies: opfern bereit ist.

    Caros und Klunkys Aussage wiewohl auch die recht prägnante Kritik im erwähnten Video kann ich nicht unbedingt nachvollziehen, da ich "Undertale" bisher immer noch nur als Spiel ansehe. Schließlich haben schon einige Spiele, Filme & Bücher es vermocht, mir mal mehr, mal weniger feuchte Augen zu bereiten. Allerdings überwog bei all diesen
    Erlebnissen für mich in irgendeiner Form die Unterhaltung (Gameplay, Mitfiebern während des Lesens/Anschauens) und mir kam NIE in den Sinn, zu sagen "Ich werde das nie wieder spielen/lesen/anschauen, damit [liebgewonnene Figur] nicht sein hart verdientes Glück verliert und stattdessen nochmal diverse Tragödien erleiden darf muss!", obwohl mir einige Charas sehr ans Herz gewachsen waren.
    Daher interessiert mich wirklich, ob hier irgendjemand bzgl. eines anderen Spiels/Buches/Films ebenso wie für "Undertale" empfindet.

    Meine bisher einzige, halbwegs zufriedenstellende Erklärung ist, dass für einige, die "Undertale" gespielt haben, es letztendlich kein Spiel sondern vielmehr eine Erfahrung war.

    Geändert von Ark_X (21.03.2016 um 22:17 Uhr)

  2. #62

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Zitat Zitat
    Ich werde Undertale niemals spielen, dieses hässliche Furry-Bait-Spiel gemacht von Fans des US-Zensierten Earthbounds für Fans des US-Zensierten Earthbounds.
    Shieru, bis zum 10.04.2016
    Zitat Zitat
    Hey, Smooth McGroove hat ein neues Video hochgeladen. Undertale? Mal reinhören...

    [...]
    Hey, das klingt ziemlich awesome. Vielleicht besorg ich es mir. Ich wollte eh schon länger mal Enter the Gungeon spielen, da hole ich mir Undertale einfach gleich mit.
    [liest die Kommentare unter dem Video]
    Tears? Bullet Hell? Vielleicht ist die Story doch ganz okay.
    Shieru, am 10.04.2016
    Shieru installierte das Spiel zusammen mit Enter the Gungeon und begann letzteres zuerst zu spielen, und fand es ziemlich gut. Nach etwa einer Stunde entschloss er sich, Undertale auszuprobieren. Er wusste nichts über das Spiel, außer, dass er keine Gegner töten darf um das echte Ende zu bekommen, weswegen er auch vor hatte, dementsprechend zu spielen.

    Zitat Zitat
    Mal für fünf Minuten anspielen.
    [Nach fünf Minuten]
    Holy shit...
    [Am Ende der Untergrundruinen]
    Ich hab da was im Auge.
    [Schneegebiet]
    Hey, das ist tatsächlich ziemlich lustig, und die Charaktere ziemlich vielschichtig.
    [Kampf gegen Papyrus
    WTF, darf der so einfach die Kampfregeln ändern?
    [Waterfall]
    HOLY SHIT, das ist scary as fuck!
    [Kampf gegen Undyne]
    Aha, das ist also der Wake-Up-Call-Boss (und außerdem ein Puzzle-Boss. Ich musste nicht oft nachkucken um Rätsel zu lösen, aber hier war es das erste Mal). Außerdem Holy SHIT, schon wieder geänderte Kampfregeln. Ab diesem Zeitpunkt war mir klar, dass das ein Thema bei zukünftigen Bossen werden wird.
    Durch puren Zufall bin ich auf das Date mit Papyrus gestoßen. Ab da war mir klar, dass man das auch mit anderen machen kann, aber für Undyne musste ich später wieder nachkucken.
    BTW, Mettaton ist gleichzeitig zum schreien komisch und scary as fuck.
    HOLY SHIT, sind das Anime/Weeaboo-Jokes? 10/10
    Hotland hatte ziemlich coole Puzzles.
    Es geht aufs Ende zu.
    Holy shit, dieser letzte Mettaton-Fight! Und der Kampf gegen Asgore, wie er den Mercy-Button zerschmettert! Und ALLES, was danach kommt, inklusive geskripteten Spielabstürzen! Scary as Fuck! Awesome! Mir fehlen echt die Worte. Und danach das Date mit Alphys (die ich nach wie vor nicht mag), danach das Labor! Und dieses True Pacifist Ending!
    "Feels: The Game"

    Ja, ich hab die Neutral und True Pacifist Routen an dem selben Tag beendet, an dem ich mir das Spiel geholt habe.

    Bin gerade in einem Genocide-Run, für den ich mir aber wohl Zeit lassen werde.

    Stealth Edit: Technisch gesehen ist Undertale außerdem ein Yuri-Game.

    Geändert von Shieru (11.04.2016 um 20:36 Uhr)

  3. #63
    Ich spiel auch grad so nebenbei (vier Stunden momentan) und mag total, wie viel Charakter das Spiel hat. *-* Für sowas war Kickstarter mal gedacht, ey.
    Die zehn Minuten Kampf mit dem Lesser Dog haben mich total fertig gemacht.

    Teilweise drückt es mir fast ein bisschen zu sehr auf die Feels-Drüse, aber ich hoffe mal, dass sich der Autor da am Anfang nur ein wenig "einschreiben" musste. Bin gespannt!

  4. #64
    Wenn ich ehrlich bin, warte ich ja immernoch darauf, dass Toby Fox irgendwann mal einen Linux Port von Undertale rausbringt. Ich find es immer wieder traurig, wenn ein Indietitel released wird, der auf so ziemlich jeder Platform und jedem Toaster läuft, außer Linux.

  5. #65
    Hngh. Mich stört inzwischen ziemlich, dass mich das Kampf-Gameplay des Spiels null anspricht und mit der Zeit dazu auch noch recht fordernd wird (zumindest für mich - Geschicklichkeitsspiele mit Multitasking? NOPE). Ich hasse es, in Spielen, die ich nur für den Inhalt spiele, irgendwelche Kämpfe doppelt machen zu müssen oder sowas. =.= Na ja, einmal spiele ich es auf jeden Fall durch, aber ich glaub, dann reicht's, zumal alle Gegner umbringen glaub ich der gameplay-technische Horror für mich wäre.

    Inhaltlich ist es aber eeecht außergewöhnlich und schön. *-* Hat jeden Hype verdient und ich bin SEHR gespannt, wann die ersten richtigen Reaktionen veröffentlicht werden und ob sie noch ausgefeilter werden, bzw. natürlich auch, was der Autor als nächstes macht.

  6. #66
    Zitat Zitat von La Cipolla Beitrag anzeigen
    Hngh. Mich stört inzwischen ziemlich, dass mich das Kampf-Gameplay des Spiels null anspricht und mit der Zeit dazu auch noch recht fordernd wird (zumindest für mich - Geschicklichkeitsspiele mit Multitasking? NOPE). Ich hasse es, in Spielen, die ich nur für den Inhalt spiele, irgendwelche Kämpfe doppelt machen zu müssen oder sowas. =.= Na ja, einmal spiele ich es auf jeden Fall durch, aber ich glaub, dann reicht's, zumal alle Gegner umbringen glaub ich der gameplay-technische Horror für mich wäre.
    Woran langst denn?^^" Wenn du grad dabei bist etwas fürwahr ekelhaftes zu tun, kannst du auch jederzeit aufhören, es lohnt sich nicht wirklich, nicht wenn du es nur wegen dem Inhalt spielst, vertrau mir.

    Bei dem eigentlichen gewöhnlichen Spieldurchgang wurde schon stark drauf geachtet niemanden zu frusten, ich will jetzt nicht zu sehr spoilern, allerdings bringt dich das Spiel sehr oft in Situationen wo du denkst. "Uff das war knapp", aber eigentlich wurde diese Situation nur künstlich hervorgerufen, der gesamte Endkampf ist nicht wirklich schwer sondern soll einfach nur Spannung erzeugen, damit sowohl geschickte als auch weniger geschickte Spieler die selbe Intensität in dem Moment spüren.

    Zitat Zitat
    Inhaltlich ist es aber eeecht außergewöhnlich und schön. *-* Hat jeden Hype verdient und ich bin SEHR gespannt, wann die ersten richtigen Reaktionen veröffentlicht werden und ob sie noch ausgefeilter werden, bzw. natürlich auch, was der Autor als nächstes macht.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass Toby sein nächstes Spiel für's erste unter einem Pseudonym veröffentlicht. Egal was er macht, es wird immer an Undertale gemessen werden und demensprechend wird es auch immer im Schatten seines Vorfahren stehen.

  7. #67
    Fang bloß um Gottes Willen keinen genocide run an. Fast alle Kämpfe werden ein Witz, da man heillos überlevelt wird; die paar Bosse dagegen, die dann wirklich angepisst sind, sind ein einziger Albtraum. Undyne the Undying zerpflückt mich immer noch in der Luft. An die Gerüchte, die ich über Sans gehört habe, darf ich gar nicht erst denken.

  8. #68
    Zitat Zitat von BDraw Beitrag anzeigen
    Fang bloß um Gottes Willen keinen genocide run an. Fast alle Kämpfe werden ein Witz, da man heillos überlevelt wird; die paar Bosse dagegen, die dann wirklich angepisst sind, sind ein einziger Albtraum. Undyne the Undying zerpflückt mich immer noch in der Luft. An die Gerüchte, die ich über Sans gehört habe, darf ich gar nicht erst denken.
    Auf der anderen Seite, auch wenn ich das Spiel noch nicht gespielt habe (mich jedoch ein wenig habe spoilern lassen), wäre sowas fast schon wieder ein Grund, das Spiel anzufangen. Dieses Mal wirklich. Alleine wegen der Challenge.

  9. #69
    Zitat Zitat von Kael Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite, auch wenn ich das Spiel noch nicht gespielt habe (mich jedoch ein wenig habe spoilern lassen), wäre sowas fast schon wieder ein Grund, das Spiel anzufangen. Dieses Mal wirklich. Alleine wegen der Challenge.
    Das war der einzige Grund warum ich überhaupt diesen Weg gegangen bin, nicht die Neugier, sondern die Herausforderung die im Hauptspiel ja meistens eher zu kurz kommt. Schade dass man deswegen gezwungen wird so zu spielen, andererseits macht es immerhin auch Sinn warum es einerseits so leicht und andererseits wieder so hammerhart schwer ist. Wer mad sein möchte muss auch mad spielen können.

  10. #70
    Zitat Zitat
    Woran langst denn?^^" Wenn du grad dabei bist etwas fürwahr ekelhaftes zu tun, kannst du auch jederzeit aufhören, es lohnt sich nicht wirklich, nicht wenn du es nur wegen dem Inhalt spielst, vertrau mir.
    Also, eigentlich hat es sich jetzt schon absolut gelohnt.^^'' Selbst die erste halbe Stunde war ja schon wunderbar, was Dialoge und so angeht, und die ganze Herangehensweise an Story und Aufbau ist eine Erfahrung, die ich definitiv nicht missen möchte.

    Das Problem ist, dass ich einer größer werdenden Menge an Dingen ausweichen und manchmal zur selben Zeit noch andere Dinge tun muss (schießen, sich NICHT bewegen etc). NOPE! Nicht meins, vor allem nicht, wenn ich in einem Spiel wissen will, wie es weitergeht. Aber ich nehme es gerne hin, weil mich der Inhalt so sehr anspricht, zumindest für einen ersten Playthrough. Und immerhin motiviert es mich genug, um es ohne Guide durchzuspielen, was ein paar andere Spiele, die ich für den Inhalt gespielt hab, nicht im Geringsten von sich behaupten können.

    So, jetzt mal endlich den dummen Roboter fertig machen!

    Edit: So, reicht. Das mit König war mir ein bisschen zu angestrengt, und jetzt geht's zu Youtube. Der Engegner (sofern er es ist xD) erinnert mich gerade SEEEHR an Bill Cipher aus Gravity Falls ... xD Ist wohl gerade in, sowas. ^^

  11. #71
    Zitat Zitat von La Cipolla Beitrag anzeigen
    Also, eigentlich hat es sich jetzt schon absolut gelohnt.^^'' Selbst die erste halbe Stunde war ja schon wunderbar, was Dialoge und so angeht, und die ganze Herangehensweise an Story und Aufbau ist eine Erfahrung, die ich definitiv nicht missen möchte.
    Achso, ich dachte du würdest vom Genocide Run reden, den muss man wirklich nicht machen, ich finde es zumindest gut dass das Ergebnis dieses sehr speziellen Spieldurchgangs eher unbefriedigend ist und einem damit quasi der Mittelfinger gezeigt wird. Zumindest fügt sich das prima ins Konzept ein.

    Was das andere betrifft, bleib unbedingt am Ball, das Spiel ist eine Erfahrung die du selber machen sollst, konsultiere bloß nicht Youtube, vor allem nicht beim Endkampf, sonst machst du dir eine einzigartige Spielerfahrung kaputt, weil das Spiel vor allem dich als Spieler auch anspricht..

    Geändert von Klunky (24.04.2016 um 16:54 Uhr)

  12. #72

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Falls es noch nicht zu spät ist: Gerade nach besagtem Boss kommt eine ziemlich coole Szene, die du dir nicht auf YT ansehen, sondern selbst erleben solltest. Ich kann dir noch nicht mal sagen warum, ohne es dir zu spoilern.

    Geändert von Shieru (24.04.2016 um 18:08 Uhr)

  13. #73
    Ich hab den Boss nicht mal geschissen gekriegt, im Rahmen meiner Geduld ... (Sowas von nicht mein Genre, ey.) Hab mir jetzt einfach alles angeguckt und bin sehr zufrieden damit. Wanda hat mir das Video hier gegeben, was ein sehr guter Startpunkt war, und dann halt das gute alte YT-Durchklicken, Wiki, Twitter etc.


    Das Selbst-durchspielen finde ich hier tatsächlich nicht so wichtig, wie es erst scheint, unter anderem auch, weil die "überraschende Existenz von Überraschungen" leider schon durch den Hype dahin war und ich rein spielerisch definitiv nie zu den wirklich ungewöhnlichen Aspekten gekommen wäre. ^^ Außerdem kann man sich vorzustellen, wie die späteren Stellen wirken, wenn man das Spiel einmal richtig gespielt hat, weil es einen so konsistenten Ton hat; ist vielleicht gar nicht mal so leicht nachzuvollziehen, wenn man eh schon mehr als einen Durchlauf gespielt hat, aber das ist eben auch ein Zeichen eines GUTEN Spiels.

    Erstmal schnell der Gesamteindruck: Undertale ist ein total großartiges Spiel, und definitiv eins der ungewöhnlichsten, die ich bisher gespielt habe! *-* Besonders toll gefallen haben mir die Charaktere und ihre Dialoge, sowie das, was die Atmosphäre mit sehr wenig Aufwand zustande bringt. Der Humor hatte auch ein paar wahnsinnige Höhepunkte. ^^ Der größte Schwachpunkt für mich ist die "Rahmenhandlung" (also weniger der Kram mit Flowey und den Kindern, sondern allem voran das Kuhpaar selbst). Ich bin recht empfindlich, wenn ein Medium versucht, emotional zu sein, und hier konnten mich weder der Kram ganz am Anfang, noch der Kram am Ende sonderlich mitreißen, weil ich sozusagen viel zu deutlich die Strategie im Nacken gespürt habe. Der Mittelteil allerdings war auch emotional großartig, wahrscheinlich weil die Emotionen eher nebenbei passiert sind, ohne sie allzu sehr in den Mittelpunkt zu stellen. Spielerisch war es jedenfalls toll und wunderbar innovativ in den grundlegenden Entscheidungen, wenn auch ein wenig altbacken in der Umsetzung, was aber so gut wie nie ernsthaft stört.
    Insgesamt fette Empfehlung für jedermann, selbst wenn man wie ich keine Bullet Hells mag. Toll, dass so ein Spiel dermaßen erfolgreich werden konnte. Wir leben in einer großartigen Zeit, was außergewöhnliche Videospiele angeht, und ich bin mir sicher, dass das erstmal nur noch besser werden wird.


    Okay, jetzt ein paar längere Überlegungen, aber tief im Spoiler-Bereich.


  14. #74

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Die größte Überraschung am normalen Ende für mich war, dass

  15. #75
    Ich hab keine Ahnung, worum es geht, klick ständig auf meine Spoilertags und steh nur so mit ????? da und glaube, das ruiinirt mir den Genuss, wenn ich mir das mal in nem Jahr oder so gebe nicht im Geringsten. ^^

  16. #76
    Das ist das schöne, wenn man ein Gedächtnis hat wie ein Sieb. Ich kann mich spoilern ohne Ende, solange ich noch nichts mit den Namen und Begriffen assoziiere behalte ich das keine 5 Minuten

  17. #77


    Damit man sich auch im echten Leben für die Genocide Route entscheiden kann

  18. #78

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Zitat Zitat von ~Jack~ Beitrag anzeigen


    Damit man sich auch im echten Leben für die Genocide Route entscheiden kann

  19. #79

  20. #80
    Wie kann man nur so herzlos gegenüber Goat Mom sein

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •