mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 5 von 45 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 885
  1. #81
    Ich bin erfreut und skeptisch zugleich, so wie viele hier auch, aber so sehr sie sich wohl auch bemühen werden, wird dieses FF7 sicher nicht den selben Charme versprühen, wie das Original, und es daher auch trennen und als eigenständiges Spiel betrachten. Ich glaube schon, das es ein gutes Spiel werden wird, früher wäre ich sicher auch pingelig gewesen und hätte mir gedacht "wehe sie verhunzen es!", aber das spielt mittlerweile eigentlich keine Rolle mehr. So weiss ich immerhin, das mal wieder ein Spiel mit Tiefgang rauskommen wird :~) Bin mir auch ziemliuch sicher, das zusätzlich einige Dinge aufgeklärt werden, die früher vielen sicher den Kopf zerbrochen hat, was wenn wo und wohin und warum. Auch wenn die Antwort einem vielleicht nicht gefallen wird, aber dann kann man wenigstens damit abschließen :~P

    Über einige Umsetzungen bin ich auch sehr gespannt, wie hier schon erwähnt wurde, Ritter der Runde in HD, die Supernova im Endkampf, die Weapons (!).

    Hat eigentlich viel Potential das Ganze, allein wenn ich an die Gold Saucer denke. Sie werden es sicher nicht bei den bekannten Mini Spielen lassen und werden sicher noch einige interessante Dinge dazu einbauen!


    Was ich aber auch befürchte, wie vorhin schon erwähnt, das sie dieses Spiel episodentechnisch rausbringen werden. Hab schon oft von Spieleentwicklern gelesen (vorrangig Ubisoft), das sie absichtlich im Vorfeld schon entscheiden, was im Spiel drinnen ist, und was als DLC rauskommen wird, wegen Preis <> Leistungsverhältnis. Und FF7 wird definitiv sehr aufwendig zu entwickeln sein.

    Aber nochmal zum Charme von FF7, da waren auch viele lustige Geräusche dabei (allen voran alles was mit Barret zu tun hatte :~P ), oder die &=)(/&%$$%/ Aussagen von Cid). Da ja mittlerweile Vertonung zum Standard gehört, bin ich neugierig, wie sie das umsetzen werden. Aeris Tod wird ebenfalls eine Herausforderung an sich schon, um sie so emotional umzusetzen, und ob sie bei der heutigen Graphik Blut einbauen werden? Am Ende wird das Spiel erst ab 18 freigegeben, na das allein wären schon Umsatzeinbußen, die sich Square Enix sicher nicht entgehen lassen will.


    Am Ende kommt es eigentlich nur darauf an, wieviel Square Enix tatsächlich in dieses Spiel stecken möchte, und ob sie damit wirklich einen neuen Meilenstein legen wollen, so wie zu Zeiten des originalen FF7. Wenn ihnen dieses Projekt ebensowichtig ist, wie ihren Fans, dann sollte einer guten Worldmap nichts im Wege stehen ( Beispiele gibt es dafür ja auch einige, wie GTA5).
    Müssen wir halt nur damit rechnen, erstmal 40 Gigabyte auf der Konsole oder dem Rechner zu installieren, bevor wir beginnen :~D


    Die Bordell Geschichte und weitere pampinöse Stellen werden entweder so verharmlost dargestellt wie möglich - oder um sich aus der Affäre zu ziehen kommt eine Zensur Szene, wie bei South Park dem Spiel :~P ("es tut uns leid, aber wir dürfen das nicht zeigen, was jetzt passiert ist dieses und jenes").


    Momentan freuen sich die meisten über das lang ersehnte FF7, aber meine größte Befürchtung am Ende wird sein, das sie dieses Schiff bis aufs letzte Korn ausschlachten werden, mit unzähligen DLC's und Zusatz Content und anderem Schmafuh.
    Und wenn sie es nicht kürzen, aller Wahrscheinlichkeit nach in 2 Teile zerlegen. (Alle Ressourcen und Investitionen in einen Topf werfen, ohne Kürzungen, hört sich sehr risikoreich an, denn sonst scheint Square Enix da sehr sehr zuversichtlich zu sein, das dieses Spiel jede Verkaufsmarke sprengen würde). Aber gut. Beim wirtschaftlichen Aspekt kann ich auch nur Vermutungen anstellen!


    Meine Meinung, warum sie jetzt mit FF7 auffahren ist, das sie sich womöglich selber mittlerweile bewusst sind, das ihr Image und ihre Glaubwürdigkeit gesunken ist. sie nicht mehr ganz so im hellen Licht stehen (die Konkurrenz mittlerweile ist ja doch schon riesig), eben durch die ganzen Kleinen mittelmäßigen Projekte, ihre schleppende Hauptmarke FF15, Ideenlosigkeit, offene langanhaltende Projekte, apropo, die Compilation war ja auch nicht gerade erfolgreich, oder? (toller Cliffhänger bzgl.Crisis Core Ende), und diese ganzen mittelmäßigen Fortsetzungen, und neuen Erfolg mit altem anknüpfen.
    ich sehe das Squaresoft Logo jedenfalls um einiges lieber an, als wenn Square Enix aufscheint .. aber im meckern ist der Mensch eben immer am besten "Früher war alles besser" :~D
    Geändert von Angeal (16.06.2015 um 22:09 Uhr)

  2. #82

  3. #83
    Steht es finanziell wirklich so beschissen um SE, dass sie das machen müssen?


    Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pacman das getan, würden wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören.

    ...Momentchen

  4. #84
    Zitat Zitat von one-cool Beitrag anzeigen
    Steht es finanziell wirklich so beschissen um SE, dass sie das machen müssen?
    Als ob Square Enix Remakes nur macht, wenn es ihnen schlecht geht^^
    Es geht ihnen in letzter wieder viel besser.

  5. #85
    Zitat Zitat von La Cipolla Beitrag anzeigen
    Aber auf ner stationären Konsole kann ich mir tatsächlich nicht vorstellen, dass das heute noch irgendwie ähnlich erfolgreich sein könnte. Wieso sollte man das auch tun? Chibi war in meinen Augen immer nur eine pragmatische Entscheidung, eine historische Entwicklung oder ein ganz spezielles, bewusst eingesetzter Stil (FFIX). Und ich halte gerade FFVII für das falsche Spiel, um ein solches Geschmäckle einzubringen. Ansichtssache, natürlich, aber ich fand das damals schon unpassend, und da gab es noch nicht mal echte Alternativen.
    Naja, "Chibi" ist hier wohl das falsche Wort. Wie schon gesagt, ich hätte im Remake auch keine Elefantenhände/Legomännchen mehr gebraucht oder erwartet, aber es hätte immerhin eine Art Kompromiss zwischen dem Original-FFVII und Advent Children geben können, der noch mehr vom alten Stil erkennen lässt. Wieso man das tun sollte? Natürlich um der Vorlage gerecht zu werden und sich an deren Grundsätze zu halten. Ich kann mir schon vorstellen, dass diese recht große Änderung (die sich wie beschrieben auch auf andere Bereiche des Spiels auswirken wird) aus Square Enix teils verquerer Sicht absolut logisch erscheint und Sinn ergibt, doch ich bin kein Fan davon, das Altehrwürdige zu sehr dem Neuen anzupassen, speziell wenn das Neue schon im Zusammenhang mit dem Alten versucht wurde (Compilation) und bei vielen nur mäßig ankam.
    Irgendwie ist es so, als würde Square Enix nicht anerkennen, dass die Spiele alle ihren eigenen Stil hatten, unabhängig davon, dass inzwischen mehr oder weniger mit jedem Teil die gleiche Richtung verfolgt wird. Selbst wenn es so wäre, dass das in der damaligen Technik begründet liegt, macht es doch einen wichtigen Teil der "Identität" des Spiels aus. Ähnlich wie in FFIX. Ist jetzt zwar ein übertriebenes Beispiel, aber stell dir vor, die würden eine Peanuts Realverfilmung machen, mit Snoopy verkörpert durch einen echten Hund usw. Ist doch offensichtlich, dass da massiv was auf der Strecke bliebe und es sich zu weit von der Vorlage entfernt. Und auch wenn die Technik damals bei VII eine gewisse Rolle gespielt haben mag, ich habe es immer für eine sehr bewusste stilistische Entscheidung gehalten, Anime-Figuren draus zu machen. So oder so bestand die Kunst immer darin, das Beste aus den technologischen Einschränkungen zu machen und drum herum zu entwickeln. Erst dadurch haben wir viele Errungenschaften überhaupt bekommen. Diese Tugend sollte durch ein Remake gewürdigt und nicht möglichst vergessen gemacht werden imho. Für mich gehört der Stil der Charaktere und Welt untrennbar zu Final Fantasy VII dazu, ohne fehlt mir etwas. Ohne wäre ich nie oder erst Jahre später drauf aufmerksam geworden und das Interesse wäre deutlich geringer gewesen.
    Ah, und wo du "ähnlich erfolgreich" erwähnst, meinst du hoffentlich den Vergleich mit oder ohne den alten Stil. Denn der Vergleich mit den Ergebnissen des Originals selbst wäre ein bisschen unfair, hatte das doch den gigantischen Sony-Marketingboost und überhaupt eine gänzlich andere Ausgangslage in der Branche vor 20 Jahren. Auch bei dem Remake, das jetzt entwickelt wird, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass es an die 10 Millionen Exemplare von VII rankommt.
    Zitat Zitat
    Wenn du fragst, ob so ein Spiel auf die Nase geflogen ist, muss man die Gegenfrage stellen, ob so ein Spiel seit der Ps2-Ära großen Erfolg im AAA-Bereich stationärer Konsolen hatte (und von was anderem müssen wir gar nicht reden, denn da wird SE mit einem so dicken Remake definitiv hinwollen). Mir fällt nur Ni no Kuni ein, wenn überhaupt, und das setzt, um es mal vorsichtig auszudrücken, eeeetwas weniger auf Pubertät und Coolness, sondern Ist sogar atmosphärisch um einen entsprechenden Stil gebaut.
    Wenn es noch niemand ernsthaft versucht hat und die Sache mit FFVII in dieser Hinsicht eine im Grunde neue Situation ist, kann man auch nicht sagen, ob es ein Erfolg werden würde oder nicht. Aber ich würde es, schon um das Original zu ehren, auf den Versuch ankommen lassen. Ein wenig feige von Square Enix, das aus (möglicherweise) wirtschaftlichen Überlegungen nicht zu tun. Das Risiko halte ich für gering, schließlich steht nach wie vor noch der Titel drauf, der bereits alleine ganz anständige Absatzzahlen garantiert.
    Zitat Zitat
    Was aber viel wichtiger ist: FFVII ist heute nicht mehr Pixelhaufen, sondern eben auch Advent Children und Co. Das kann man Kacke finden, aber es ändert nichts an den Erwartungen. Und während die Fans des Pixelhaufens den neuen Kram trotzdem kaufen werden, dürfte das umgedreht weniger klar sein. Kann mir auch gut vorstellen, dass sie die Steam-Veröffentlichungen als Testballon benutzt haben, um zu gucken, inwiefern die alte Grafik oder doch eher die alte Plattform bzw. die Erhältlichkeit die neuen Spieler abschrecken.
    Wenn du denkst, dass ich anno 2017 "Pixelhaufen" in einem Vollpreis-HD-Konsolentitel-RPG brauche oder erwarte, dann hast du mich falsch verstanden. Auch und gerade wenn es um FFVII geht. Ein technologisches Update ist doch the whole point of a remake! Aber diese Modernisierungen sollten imho im Geiste der Vorlage stattfinden und sich daran orientieren, nicht an dem, was Square Enix Jahre später gemacht hat. Die Compilation kam auch erst danach. So gesehen passen sie FFVII mit dem Remake nun FFVIII, FFX & Co an. Das halte ich für falsch. Wo ist denn der Grundsatz geblieben, dass jeder Teil für sich alleine steht? Und selbst wenn man die Compilation heranziehen möchte, bestand diese nicht nur aus Dirge of Cerberus und Advent Children, sondern hatte auch Before Crisis und The Last Order OVA, die mit ihrem stärker hervortretenden Japano-Animations-Design etwas näher am ursprünglichen Spiel bleiben.
    Der Standard-Dissidia-Cloud wäre ein gutes Beispiel und Richtwert dafür gewesen, was mir als Kompromiss und Update, das aber noch genug an das Original erinnert, vorschwebte. Stattdessen bekommen wir nun eher diesen hier mit anderen Klamotten und tausend weiteren, überflüssigen Details. Es spricht oft für die Spiele (und auch Animes, btw.), wenn sie beim Design mit den Basics auskommen, in der Schlichtheit kann eben eine besondere Schönheit liegen. Das war in VII sicherlich auch den technischen Grenzen geschuldet, aber ändert nichts daran, dass das einen ganz eigenen, besonderen Charme entfaltete. Der Remake-Teaser-Trailer zeigt bereits, dass sie nun genau die entgegengesetzte Richtung verfolgen, wodurch noch etwas zerstört wird, das ich am Klassiker schätzte. Weniger ist oft mehr. Natürlich wurde noch kein In-Game-Material gezeigt, aber es ist davon auszugehen, dass im Remake, anders als in VII sondern mehr wie in den aktuelleren Teilen, alle Modelle wie aus einem Guss sind (im Kampf, in der Umgebung, in den Zwischensequenzen).
    Zitat Zitat
    Also, Nostalgie etc etc
    Ist es nicht gerade der Nostalgiefaktor, der für viele den Reiz des Remakes ausmachen soll? Diejenigen, die Square Enix ständig mit dem Remake-Wunsch belabert und somit dafür gesorgt haben, dass es überhaupt kommt, werden das Original auch gespielt haben. Sicher soll eine Brücke geschlagen und auch neue Fans gewonnen werden, die schauen sollen, warum alle so aus dem Häuschen sind. Aber hauptsächlich wollen die Entwickler doch auf die wohligen Erinnerungen der Fans aufbauen, zumindest als Fundament. Da entfernt man sich mit so einer stilistischen Grundentscheidung schon erstaunlich weit vom Klassiker.
    Was mich daran so sehr aufregt ist, dass es nicht nur eine schlichte wirtschaftliche Entscheidung ist, sondern eine, die darauf basiert, dass Square Enix glaubt, besser zu wissen, was ICH als "Westler" bevorzugen würde. Und damit könnten sie eben kaum weiter daneben liegen, da von der fernöstlichen Ästhetik eben eine ganz eigene Faszination ausgeht, was Millionen bestätigen können. Ich finds traurig, dass die Entwickler das offensichtlich nicht verstehen.
    Zitat Zitat von Angeal Beitrag anzeigen
    und ob sie bei der heutigen Graphik Blut einbauen werden? Am Ende wird das Spiel erst ab 18 freigegeben, na das allein wären schon Umsatzeinbußen, die sich Square Enix sicher nicht entgehen lassen will.
    Ich sag nur: Jenova im Shinra HQ Gab aber auch noch diverse weitere drastische Szenen und Konzepte, die entweder schon damals so waren, oder, und das ist hier vor allem der Knackpunkt, bei dem viel realistischeren HD-"Upgrade" sehr heftig werden müssten, um noch den gleichen Effekt zu erzielen. Da wurden ja einige Charaktere und Wesen durchbohrt, zersäbelt, durchlöchert etc. Das ist grade das Tolle an einem Look, der minimal mehr cartoony ist. Da kann man mit solchem Material noch davonkommen. Das geht nun wahrscheinlich nicht mehr so leicht, aber zu große Änderungen in dem Bereich kämen einer Zensur und Weichspülung gleich. Das Remake müsste bei uns schon mindestens ab 16 sein, um dem Original gerecht zu werden. Das WTF-Erlebnis, als man aus der Zelle ausbricht und der Boden im Stockwerk so blutverschmiert ist, wäre ohne einfach nicht das selbe. Oder die aufgespießte Midgardschlange im Sumpf, die einem erst klar macht, wie mächtig Sephiroth eigentlich ist. Die Gewalt im Spiel schätze ich dafür, wie sehr sie gerechtfertigt war, weil dadurch wirklich die Story vorangebracht wurde!
    Geändert von Enkidu (17.06.2015 um 09:25 Uhr)

  6. #86
    Zitat Zitat von Enkidu Beitrag anzeigen
    Der Standard-Dissidia-Cloud wäre ein gutes Beispiel und Richtwert dafür gewesen, was mir als Kompromiss und Update, das aber noch genug an das Original erinnert, vorschwebte. Stattdessen bekommen wir nun eher diesen hier mit anderen Klamotten und tausend weiteren, überflüssigen Details.
    Ich hoffe inständig, dass der AC Cloud nicht als Basis genommen wird! Im Trailer ist zumindest schon einmal der Standard SOLDIER Cloud zu sehen und das ist auch gut so.
    Generell hoffe ich, dass sich die Entwickler an den ursprünglichen Konzept orientieren und eigentlich das ganze in ein frisches Gewand setzen.

  7. #87

    Perhaps you've heard of me?
    stars_webmaster
    Ich bin gerade am Handy deswegen habe ich keinen Link zur Hand aber es hieß, dass man mit Cloud im Kleid rechnen kann.

  8. #88
    Final Fantasy 7 Remake’s Story Could Deviate from the Original. Yeah, sure Ich mein, dass es keine Eins-zu-eins-Kopie bis ins Detail wird, ist klar und war zu erwarten, aber ich schätze und befürchte, dass Square Enix damit was Weitreichenderes meint und mehr Änderungen vornehmen wird, als den meisten langjährigen Fans lieb ist.

  9. #89

    Perhaps you've heard of me?
    stars_webmaster
    Oh Mann, hab's auch gerade gelesen und das ärgert mich jetzt doch.

  10. #90
    Dass sie die Story so wie sie war nicht 1:1 übernehmen sollte niemanden überraschen.

    ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

    Hello from the otter side
    ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

  11. #91

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Zitat Zitat von Gogeta-X Beitrag anzeigen
    Ich hoffe inständig, dass der AC Cloud nicht als Basis genommen wird.
    Ich bin offensichtlich der einzige, der AC-Cloud Retro-Cloud vorzieht.

  12. #92
    Zitat Zitat von Corti Beitrag anzeigen
    Dass sie die Story so wie sie war nicht 1:1 übernehmen sollte niemanden überraschen.
    Wohl alleine deshalb schon, damit das Remake besser zu der restlichen Compilation passt (weil man ja doch hin und wieder merkt, dass das Spiel ursprünglich als Einzelwerk geplant war). Ich hatte allerdings gehofft, dass die Änderungen so minimal wie möglich ausfallen, irgendwie klingt das Statement aber nach deutlich mehr.
    Aber gut, bringt jetzt auch nichts, da ohne viele Infos jetzt zu viel reinzuinterpretieren.

  13. #93
    Zitat Zitat von one-cool Beitrag anzeigen
    Steht es finanziell wirklich so beschissen um SE, dass sie das machen müssen?
    Tbh, ich freue mich schon drauf. Meine alten Schulfreunde und ich haben uns alle zusammengerufen und planen an es -- wie das Original -- gemeinsam zu spielen. Nur diesmal leider ohne den Großmüttern im Hintergrund die uns leckeres Essen machen.


    Allerdings habe ich diese ganzen Extensions komplett ignoriert nachdem ich was von einem Motorrad gehört habe, aus dem Schwerter herausschießen. Da wollte ich nichts davon wissen, war mir zu japanisch.
    "When I was in college, there were certain words you couldn't say in front of a girl," "Now you can say them, but you can't say 'girl." - Tom Lehrer

  14. #94
    Zitat Zitat von Lynx Beitrag anzeigen
    Wohl alleine deshalb schon, damit das Remake besser zu der restlichen Compilation passt (weil man ja doch hin und wieder merkt, dass das Spiel ursprünglich als Einzelwerk geplant war).
    Ja, das war auch meine Befürchtung. Meine Einstellung dazu ist ohnehin, dass die Compilation ein gigantischer Fehler war und wenn, sich die Spiele an VII anfügen sollten, und nun nicht nachträglich VII an die Games angepasst werden muss. Noch viel schlimmer wird es, wenn auch tatsächlich welche der flachen Charaktere aus den Spin-Offs hier eingefügt werden, damit sie "besser in die Saga integriert werden" :/

    Hoffe nebenbei, dass sie auch nicht zu viele originale Charaktere implementieren, nun, nachdem es so scheint, als nehmen sie sich einige Freiheiten mit der Story. Mal im Ernst: Bei Games wie FFIII lässt man im Remake die extrem schwache Story einfach fast 1:1 so stehen, aber bei einem Game mit einer relativ komplexen Story will man nun noch was ändern? Ja, danke >_<

  15. #95

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    GACKT als spielbarer Hauptcharakter confirmed!

  16. #96
    Ich hoffe ja, dass sie da nur ein paar kleine Details oder Hinweise streuen, aber es wird vermutlich mehr werden. Ich kenne zwar nur AC und DC, aber neue Charaktere da noch irgendwie reinzufädeln würde der Story sicherlich nicht so gut bekommen. Was sie aber gerne machen dürfen ist Charaktere aus der Compilation als optionale Gegner in die Kampfarena der Gold Saucer zu packen. Da stören sie die Geschichte nicht und sind eine perfekte DLC Gelegenheit

  17. #97
    Es soll auch nicht nur ein einfaches Remake werden, wie Nomura nun gesagt hat, sondern mehr als das. Was ja abzusehen war und auch Sinn macht.
    http://kotaku.com/the-final-fantasy-...ame-1711909183

  18. #98
    Imho finde ich das gut so. Wenn ich nochmal die gleiche Erfahrung machen will, spiele ich halt den alten Teil. Nur weil etwas vielleicht dadurch verloren geht,
    macht es das noch lange nicht zu einem schlechteren, geschweige denn schlechten Spiel.

  19. #99

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Zitat Zitat von Enkidu Beitrag anzeigen
    Final Fantasy 7 Remake’s Story Could Deviate from the Original. Yeah, sure Ich mein, dass es keine Eins-zu-eins-Kopie bis ins Detail wird, ist klar und war zu erwarten, aber ich schätze und befürchte, dass Square Enix damit was Weitreichenderes meint und mehr Änderungen vornehmen wird, als den meisten langjährigen Fans lieb ist.
    Es ist ja nicht so, als ob SE in der Zeit zurück reist und das bereits releaste FF7 verändern wird; wenn du Veränderungen nicht magst bleibt dir immer noch das Original. Wobei ich nicht sagen will, dass ich dich nicht verstehe *husthustff6husthust*. Aber Remakes in erster Linie für die ursprüngliche, alte Zielgruppe zu machen ist ne sehr undankbare Aufgabe. Da hat jeder andere Vorstellungen, und selbst, wenn man sagt "Wir konzentrieren uns auf die Gruppe von Fans, die einfach nur das alte Spiel 1:1 mit aktueller Grafik wollen", dann steht man trotzdem noch vor dem Problem, dass in besagter Untergruppe trotzdem tausend verschiedene Fraktionen existieren, von denen jeder eine andere Vorstellung hat, wie genau man die Grafik updaten soll.

    Generell ist der Zeitpunkt des Remakes für Fans von FF7 denkbar schlecht. Dass Square von damals und Sqaure von heute völlig unterschiedliche Dinge sind, das wissen wir alle. Das Problem ist nur, dass Square von heute absoluter Mist ist.

    Das FF7 Remake wird für mich ein klarer Fall von "Reviews abwarten, und nach ein paar Wochen EVENTUELL kaufen". Keinesfalls ein Preorder-Day1-Buy.

  20. #100
    Oh, hatte gar nicht gesehen, dass Enkidu das auch schon gepostet hatte. Nomura hat aber auch gesagt, dass sie die albernen Szenen nicht aus dem Spiel entfernen werden. (Na ja, Red XIII im Matrosenanzug wird trotzdem nicht in gleicher Form übernommen werden können, das ist klar).

    Aber natürlich hat Nomura auch recht. Nur das gleiche Spiel in neuer Grafik wäre wenig aufregend. Ich hoffe nur, dass sie an den richtigen Stellen nachbessern.

    Zitat Zitat von Enkidu
    Der Standard-Dissidia-Cloud wäre ein gutes Beispiel und Richtwert dafür gewesen, was mir als Kompromiss und Update, das aber noch genug an das Original erinnert, vorschwebte. Stattdessen bekommen wir nun eher diesen hier mit anderen Klamotten und tausend weiteren, überflüssigen Details.
    Im Trailer sieht man nur sehr wenig, aber für mich sieht der Cloud eher nach Dissidia als nach Advent Children aus.
    Geändert von Narcissu (17.06.2015 um 14:01 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •