Seite 4 von 12 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 223

Thema: Was heißt eigentlich … auf Japanisch?

  1. #61
    Ok, Praxisfrage. Ich hatte heute die Situation, einem Japaner die Notwendigkeit eines Jugendherbergsausweises zu erklären. Ich habe folgendes gesagt, er hat es auch verstanden, jetzt würd ich nur noch gern wissen, ob die Konstruktion auch richtig war. xD

    "Taitei sorezore no koko ni tomaritai hito wa Yusu Hostelu Cardo o irimasu."

    Soll etwa heißen "Eigentlich braucht jeder, der hier übernachten will, einen Jugendherbergsausweis." Mir muss jetzt niemand sagen, dass "Cardo iru" auch gereicht hätte, ich will die Grammatik irgendwo verstehen.

  2. #62
    Okay, hier bin ich richtig. (Hoffe ich doch mal...)

    Ich habe zur Zeit einige Probleme mit diesen Übersetzungsprogrammen aus dem Internet. Der Google Übersetzer sagt mittlerweile auch etwas anderes, als noch vor zwei Wochen. Ganz zu schweigen von Babelfish, wo es nicht besser läuft.

    Könnte man mir einen Übersetzer empfehlen, der möglichst nah an einem Satz/Wort dran ist?

  3. #63
    So einen Übersetzer gibt es nicht, leider. Selbst ist der Mann.

    Edit: Es gibt natürlich kleine Helferlein, wie zB Rikaichan für Mozilla/Firefox/Opera-glaub-ich-auch, die geben dir Vokabel gut vor, wenn man mit der Maus über ein Kompositum fährt, das hilft ein wenig, um näher an dein "möglichst nah ran" zu kommen - aber so ganz ran kommt man dann auch nur mit Eigenwissen.

  4. #64
    Was heißt denn "Wer das liest, ist doof" auf Japanisch?

  5. #65
    Zitat Zitat von Sat1 Beitrag anzeigen
    Was heißt denn "Wer das liest, ist doof" auf Japanisch?
    du koenntest es direkt uebersetzen aber kein japaner wuerde wissen wie das gemeint ist... das wiederum liegt in der speziellen kultur der inselmenschen

  6. #66
    Also kann man das in Japanisch nicht so sagen?
    Oder warum würden die das nicht verstehen?

  7. #67
    Das Problem ist vermutlich, daß der Witz regional bedingt ist. Ich bezweifle auch, daß das z.B. in der englischen Sprache eine derartige Catchphrase ist, wie bei uns. Von daher würde eine direkte Übersetzung vermutlich verstanden werden, aber eventuell nicht als Witz oder zynischer Kommentar, sondern bestenfalls ein “Was soll das?” heraufbeschwören.

    Aber just for the info: これを読んでいる人は馬鹿だ。(kore wo yonde-iru hito ha baka da.)

    Du kannst es ja gerne mal einem Japaner vorsetzen und gucken, wie er reagiert.

    Geändert von Alphashark (18.06.2008 um 17:52 Uhr)

  8. #68
    Hidiho ...
    Mich würde mal interssieren was SandGeist auf Japanisch heißt ich hab das mal druch ein Japanisches Wörterbuch gejagt und da kam Isago Kimi raus

    Isago -> Sand/Erde
    Kimi -> Geist/Dämon

    vllt stimmt es ja sogar ^^

  9. #69
    砂子 (isago) bedeutet Sand, richtig, ist jedoch eher schriftsprachlich. In der gesprochenen Sprache würdest Du eher sunago (die gleichen Zeichen), oder nur suna (nur das erste Zeichen) verwenden; oder direkt サンヅ (sando) als englisches Lehnwort.
    Geist … na ja, da die japanische Geisterwelt recht ausgeprägt ist, gibt's da eigentlich zig Wörter für. Bekannt dürfte zum Beispiel 鬼 (oni) sein, was sich mit Dämon, oder eben böser Geist übersetzen ließe. Ebenso sieht's mit dem von Dir angesprochenen 鬼魅 (kimi) aus. Wenn Du willst, kannst Du auch das deutsche Lehnwort ガイスト (gaisuto) verwenden. ^^

    Wenn Du die beiden Elemente jetzt zusammensetzen willst, ändert sich ggf. die Lesung. Ich würd spontan dazu tendieren, サンド für den Sand und 鬼 für den Geist zu nehmen, das liegt einfach nahe. サンド鬼 würde sich dann entweder sando-oni oder sando-ki lesen lassen. Da es das Wort nicht gibt, existiert keine feststehende Lesung, Du kannst es Dir also theoretisch aussuchen. Ich würde sando-ki nehmen, weil's einfach besser klingt und nicht ein O im Auslaut des ersten und Anlaut des zweiten Teils hat.
    Wenn Du lieber 'n rein japanisches Wort ohne Anglizismus haben willst, wären wir bei 砂鬼 angekommen. Das würde man dann saki oder shaki lesen. Oder suna-oni, wenn Du zwei Kun-Lesungen nimmst. 砂鬼魅 (sakimi od. shakimi) ginge natürlich auch.

    (Ja, diese Wortspielereien in der japanischen Sprache sind lustig. Und man kann echt viel damit machen. )

    Geändert von Alphashark (22.06.2008 um 15:02 Uhr)

  10. #70
    Oha so Kompliziert . Naja Danke für die Mühe ^^

  11. #71
    ich wuerde eher das wohl am gebraeuchlichsten Wort fuer Geist/Gespenst nehmen 幽霊 (yuurei). dann haengst du halt einfach noch ein 砂 (suna) davor fuer Sand... and ist das entweder suna-yuurei oder sa-yuurei, kein Plan welche Lesung man da benutzt... instinktiv wuerd ich mal die erste sagen: suna-yuurei, das wuerde man zumindest verstehen denke ich

    kein plan wie akkurat sone uebersetzung waere, das ist eh immer schwierig fuer Woerter, die es so nicht gibt... hab ma gegoogelt, zumindest die Typen, die die Perry Rhodan Romane ins Japanische uebersetzen benutzen den gleichen Term fuer "Sandgeist" (wobei ich eh nicht weiss, was ein Sandgeist genau sein soll), siehe http://www.rhodan.jp/ri/list.php?reihe=atlan_heft

  12. #72
    Hmm Suna-Yuurei klingt dochmal sehr sehr geil.

    Zitat Zitat
    kein plan wie akkurat sone uebersetzung waere, das ist eh immer schwierig fuer Woerter, die es so nicht gibt...
    Im grunde gibt es das auch nicht ... Wäre quasi ein Geist aus Sand wenn du es so sagen möchtest ...

    Ich glaube ein Ava hat soetwas mal in einer Folge gesagt ^^

    Danke auch dir für die Mühe ^^

  13. #73
    Zitat Zitat von Alphashark Beitrag anzeigen
    Das Problem ist vermutlich, daß der Witz regional bedingt ist. Ich bezweifle auch, daß das z.B. in der englischen Sprache eine derartige Catchphrase ist, wie bei uns. Von daher würde eine direkte Übersetzung vermutlich verstanden werden, aber eventuell nicht als Witz oder zynischer Kommentar, sondern bestenfalls ein “Was soll das?” heraufbeschwören.

    Aber just for the info: これを読んでいる人は馬鹿だ。(kore wo yonde-iru hito ha baka da.)

    Du kannst es ja gerne mal einem Japaner vorsetzen und gucken, wie er reagiert.
    Vermutlich käme der Witz besser rüber, wenn man den Satz komplett in Katanaka schreiben würde. Es geht schlussendlich um die Differenz zwischen Lautmalerei und Text und die Kanji schlucken das. Die Schreibung Könnte natürlich zu krassen Verständnisproblemen führen.

  14. #74
    Zitat Zitat von Ianus Beitrag anzeigen
    Vermutlich käme der Witz besser rüber, wenn man den Satz komplett in Katanaka schreiben würde. Es geht schlussendlich um die Differenz zwischen Lautmalerei und Text und die Kanji schlucken das. Die Schreibung Könnte natürlich zu krassen Verständnisproblemen führen.
    ヴェア・ダス・リースト・イスト・ドーフ! Haha

    mal in Ernst, ich wuerde solche Saetze erst gar nicht uebersetzen, da sie ein Muttersprachler eh nicht verstehen wuerde...

  15. #75

    http://www.turing.org.uk/turing/scrapbook/computer.html

    Kann mir jemand übersetzen, was Alan Turing, Entwickler des berühmten formalen Maschinenmodells, in diesem Ausschnitt aus einem Manga zu sagen hat?

  16. #76
    チェスをするチューリングマシンを作って君に挑戦する。

    Ich fordere dich/Sie dazu heraus/auf, eine Schach spielende Turing-Maschine herzustellen!

  17. #77
    Ah, danke.
    Gut das man im Internet immer Leute findet, die einem bei solchen Fragen helfen können.

  18. #78
    was heisst denn übersetzt "die zerstörung der dunkelheit"

    yami no hakai
    oder
    hakai no yami
    oder was ganz anderes?

    hab eben keine ahnung von grammatik..lediglich ein wörterbuch zu weihnachten bekommen.

  19. #79
    Zitat Zitat von noRkia Beitrag anzeigen
    yami no hakai
    So rum ist's richtig. Das tragende Nomen steht immer am Ende.

  20. #80
    Es ist fasch übersetzt, das heisst "ich werde eine maschine Schachmaschine herstellen und dich (zum duell) herausfordern."

    Ach und das mit dem wer das liest ist blöd:


    これを読む人々は、馬鹿なんだ

    Hab ich auf meinem desktop mal ne schriftdatei genannt weil die japaner immer ganz gespannt hermlunsen was ichso auf meinem desktop hab.

    Und missverständnisse gabs keine, die haben sich herzlich amüsiert. weiß irgendwie auch nicht ehrlich gesagt was es da für missverständnisse geben könnte.

    man schreibt imho eher yomu statt yonderiru weil die verlaufsform nur für sachen gilt die gerade getan werden, sonst müsste der satz ja auch auf deutsch heissen: "Wer das hier (gerade) lesen tut ist blöd"

    Viel eher komt yomu to in frage, aber im endeffekt stimmt es schon das man sowas schlecht übersetzen kann. aber solang der sinn rüberkommt isses trotzdem lustig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •