Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24

Thema: Gibt es noch gute Lehrer?

  1. #1

    Gibt es noch gute Lehrer?

    Ich weiß nicht ob es dieses Forum schon einmal hier gab, aber da ich schon stundenlang nur Klagen über Lehrer gehört und gelesen habe, frage ich mich:
    Gibt es überhaupt noch gute Lehrer?

    Wie oft treff ihr einen Lehrer von dem ihr sagt, boa der ist gut, hoffentlich lernt der mir was?

    mfg

  2. #2
    Jaja die sind selten, zumindest auf meiner Schule.
    Wir hatten mal ein paar Refrendare, die sind immer cool und bei denen macht lernen auch wirklich Spaß (ja ihr habt richtig gelesen SPAß )
    Aber um so höher man kommt, umso älter werden sie auch und immer komischer und konservativer.
    Gibt zwar ´n paar Ausnahmen, aber sonst...

  3. #3
    An unserer Schule gibt es tatsächlich mindestens 5 Lehrer, die sich das Prädikat "gut" verdient hätten.
    Sie sind sowohl menschlich als auch fachlich mehr als annehmbar und sorgen, zumindest zum Teil, auch dafür, dass der Unterricht Spaß macht.

    Natürlich gibt es auch einige Lehrer, die "gut" sind, weil sie keinen Unterricht machen, nett sind und gute Noten geben. Diese Lehrer sind dann mit der Bezeichnung "Kult" zu versehen.

    BTW, es heißt immer noch "lehren", nicht "lernen", wenn man davon spricht, dass jemand etwas beibringt.

  4. #4
    Also : Es gibt gute Lehrer , aber auf einen gten kommen ungefähr 5 schlecht!Es kommt ja besonders darauf an ,
    wie der Lerer mit Kindern umgehen kann!
    Ob er keine Angst vor der Klasse hat
    und ober er sein Fach beherscht!
    Ich hab so 2 gute Lehrer!
    Naja wir zhaben auch nen AZUBI als Mathe Lehrer!
    Der wäre fast mal im nterricht zusammengebrochen!

  5. #5
    auch auf unserer Schule sind gute Lehrer rar gesät ( rofl, den Spruch merk ich mir jetzt ) . Wir hatten mal einen Englisch-lehrer, der war genial. Ein sehr abwechslungsreicher Unterricht, jeden Tag etwas neues ( auch immer neue sehr Spannende Thematiken, die im Buch nicht angesprochen wurden, oder nicht direkt). Seine Benotungen sind zwar sehr anspruchsvoll aber trotz allem waren sie sehr gut nachvollziehbar und immer vollkommen gerechtfertig ( was man nicht von jedem Lehrer behaputen kann). Er hat die schwächeren Schüler unterstutzt mit lösbaren fragen und aufgaben und die sehr guten hat er versucht noch zu verbessern, was ihm auch sehr gut gelungen ist ( ich spreche aus Erfahrung ). Also, dieser Lehrer war einfach klasse, seit einem Unfall aber haben wir ihn nicht mehr. Die neue die wir haben, ist zwar ganz gut, kann aber bei weitem nicht das niveau erreichen, dass unser alter Englisch-Lehrer hatte.


    Rofl, was sind meine Beiträge heute so lang ?

  6. #6
    Bei uns (Gymnasium) gibt es wenige Lehrer, bei
    denen der Unterricht Spaß macht.
    Spontan fallen mir drei ein, bei einem davon haben
    wir nur Unterricht. Der Rest ist zu streng oder
    einfach nur langweilig.
    Ich würde sie alle mal mit "unterem Durchschnitt" bezeichnen.

  7. #7
    ja, den gibt es -> Onizuka XD

    okay, spaß beiseite ^^
    unser geschichtslehrer ist einfach zu genial, 1) er lehrt wirklich wichtige sachen, undzwar so das man es versteht, 2) er macht viele witze und scherze, jeden tag hat man was zu lachen, das ruled einfach ^^ is' eins meiner lieblingsfächer, darum mach ich da auch prüfung ó.ô'' ^___^

  8. #8
    In meiner Schulzeit gab´s AFAIK zwei Lehrer die echt gut waren, der eine war Mathelehrer und ich habe mich nur durch ihn in der zehnten Klasse Realschule von einer 4 auf eine 1-2 hochgarbeitet. Der anderer war Deutschlehrer, bei dem war ich vorallem von seiner menschlichen, sozialen Kompetenz beeindruckt, und bin es heute noch.

  9. #9
    Also mein zukünftiger Reli-Lehrer ist einfach nur genial.
    Bei dem hat der Unterricht immer Spaß gemacht. Der bringt es sogar fertig vor der gesamten Klasse a cappella zu singen. Und das Beste: er kann es! Keine grausame Veranstaltung über die alle Schüler lachen... nene, der kann wirklich singen.
    Vor allem aber seine Predigten im Gottesdienst sind von praktisch allen Schülern (und Lehrern) für genial befunden worden.

    Ansonsten habe ich noch einen coolen Geschichtslehrer, mit dem man toll diskutieren kann. Das liegt daran, dass er:
    a) Widerspruch zulässt
    b) einen nicht dauernd auf seine These hinführen will

    Mein Biolehrer ist auch cool, aber zieht auch immer sein Programm durch *g*

  10. #10
    Also bei uns auf der schule gibts auch ein paar "gute" Lehrer!
    Ich finde, sie können gut etwas beibringen, und mit ihnen ist der unterricht auch oft ziemlich lustig


    MFG

    Rpg_Goldenboy8)

  11. #11
    oh, von guten und schlechte Lehrern kann ich ein Lied singen... Wir hatten sogar mal einen Physiklehrer, der doch tatsächlich schizophren war. Der war im ersten Augenblick total freundlich und plötzlich schmiss er Tische und Stühle um. O_o Seit 1 1/2 Jahren ist er jetzt in Behandlung...

    Soviel zu einem absoluten Negativ-Beispiel an meiner Schule.

    Aber ich muss schon sagen, dass wir doch einige Lehrer haben, die wirklich klasse sind.

    Mein Geschichtslehrer beispielsweise. Er ist mein früherer Klassenlehrer und ich mache jetzt mein mündliches Abitur bei ihm. Wir sind sein letzter Jahrgang, nächstes Jahr geht er in Rente. Aber trotz seines Alters ist er der humanste Lehrer, den ich je kennen lernte. Und allein was der für Sprüche bring! *lol*

    Auch meine Deutschlehrerin ist super. Sie hat mir mal sehr aus der Klemme geholfen, wofür ich ihr heute noch dankbar bin. Und auch sie ist ende 50, obgleich man es ihr nicht ansieht

    Ich habe bisher nicht die Erfahrung gemacht, dass junge Lehrer, oder Refrendare generell freundlicher sind. Ich hab zum Beispiel eine Religionslehrerin, die die größte Kratzbürste überhaupt ist. Und die hat erst vor zwei Jahren ihr Examen gemacht... Na, vielleicht bestätigen auch hier nur wieder die Ausnahme die Regel.

  12. #12
    y0 sicher gibt es noch welche....
    fangen wir mal beim informatiklehrer an, 5 und 6 war mein klassenlehrer, gehörte für ihn zu den 3 meist gehassten schüler, wurde ständig angeschrien und aus der klasse geschmissen ^^
    nun aber inner 10 isser nur noch mein informatiklehrer....
    und nu isser komischer weise total nett und ist auch total davon begeistert, das ich selber i-net seiten erstellen kann lôl
    dann mein deutschlehrer....
    der erzählt gerne ^^
    die meisten langweilt es, aber ich (mal wieder ^^) find das ganz interessant, wen er von seinem hippi da sein erzählt lôl
    doch ist er mir sehr unsympathisch geworden, als er gesagt hat, das lange haare bei jungen scheiße aussehen -___-
    seit dem find ihn nicht mehr ganz so toll, aber trotzdem noch korrekt ^^
    meine GSW lehrerin / mein WPK GSW lehrer lôl
    die beiden dümmsten lehrer überhaupt ^^
    die lehrerin, labert vorne ein und wir hüpfen immer fröhlich durch die klasse und unterhalten uns und egal, was wir schreiben opder in mündlicher mitarbeit haben wir kriegen schlimmstenfalls ne 4 lôl (z.B. letztes jahr, ich stehe mündlich 6 und schriftlich ne 5 und krieg ne 4, isch lieb sie dafür lôl)
    dann mein GSW lehrer einfach nur total dumm im kop.....
    den kann man verarschen wie man will, der merkt es nicht....
    dann noch wen man ihn was fragt, man ruft seinen namen, er guckt einen an und wen er die frage nicht beantworten kann, die man ihm dann stellt, dann geht er einfach weiter und sagt gar nichts ^^
    da gibs noch mehr lehrer, bei denne ich aber leider keinen unterricht habe....

  13. #13
    Ich hab im meiner Schule einen einzigen!

    Mein Geschichte und Psychologie - Professor hat es tatsächlich geschafft, diese Unterrichtsfächer interessant rüberzubringen!
    Er lebt einfach für diese beiden Fächer. Sie sind sein Hobby, das merkt man schon allein dadurch, wieviele Beispiele er bringt, er erzählt einem z.b. den Geschichtestoff so lebhaft, das man ihn sich einfach merken muss

    Ich hätte gerne mehr Lehrer wie ihn an meiner Schule, das würde den Unterricht bei weitem erleichtern ^^

  14. #14
    Also ich kenn nur einen Lehrer an unserer Schule den ich persönlich als "gut" einstufen würde >_>
    Und zwar mein Klassenlehrer ^^ Der gibt sich vielleicht Mühe beim unterrichten. Der ist echt klasse (auch wenn die Hälfte der Klasse ihn hasst... tja Hirn muss man haben (bin Klassenbester *muhaha*) ^^).

  15. #15
    Mein Geschichts- zugleich auch Gemeinschaftskundelehrer rockt, wir schreiben vielleicht 1 mal pro Monat etwas kurzes ins Heft, mehr nicht. Der macht sehr viele Witze und erklärt alles sehr gut, deswegen bin ich in Geschichte und Gemeinschaftskunde so gut Unser Deutschlehrer rockt am meisten. Der gibt uns immer sehr wenig Hausaufgabe auf und wir dürfen schon in der Schule damit anfangen. Während der Deutschstunde schrieb ich Hausaufgaben ab und der findet das sogar ok O_o

  16. #16
    unsere englischlehrerin ist ZU gut.
    sie ist nett und macht fröhlichen unterricht ABER wir lernen nichts

    Geändert von Seth der Mächtige (11.06.2003 um 02:41 Uhr)

  17. #17
    in diesen zeiten werden wir alle von den
    lehrern mit füßen getreten.
    sie behandeln uns wie dreck und kümmern sich
    nicht um die bedürfnisse desjenigen der an einem
    problem zu leiden hat.
    es ist die reine wahrheit und ich hoffe das mir einige
    von euch ihre zustimmung dafür geben werden....

  18. #18
    Nun, ich gehe einfach alle meine Lehrer durch. ^~^
    • Mathe-Lehrer:
      Nicht sehr gemocht und spielt sich im Unterricht z.T. darauf auf, dass die Schüler weniger wissen indem es unwichtige und komplizierte Dinge anspricht, die wir sowieso zu der entsprechenden Zeit noch nicht brauchen und was sich auch keiner merken wird oder kann.
    • Deutsch-Lehrer:
      Ein ziemlich ernster Mensch der aber stets den Anordnungen der Schule nachgeht und die Forderungen, die man ihm stellt, soweit erfüllt, wie es eben minimal geht. Wird auch nicht gemocht, aber ich finde ihn dennoch voll in Ordnung.
    • Englisch-Lehrer:
      Trotz seines noch nicht hohen Alters(ca. 40) schon senil und verwarnt einen bestimmten Schüler immer, obwohl dieser nie etwas macht. Er lässt sich nicht überzeugen in dem Sinn, dass es nicht so ist und sein Verhalten gegenüber einigen Personen ist davon abhängig, ob er diese mag oder nicht. Zu denen die er mag ist er dann immer ziemlich nett.
    • Wirtschafts- Politik- Sport- Arbeitsstunde- Erdkunde-Lehrer:
      Unser Klassenlehrer. Der beliebteste von all unseren Lehrern, welcher jedoch nur sehr wenig an Unterricht macht trotz der vielen Fächer die er hat. Dementsprechend seltsam ist seine Notenverteilung(ich habe durchgehend 2en, nur in Sport eine 1). Imho ein 'guter' Lehrer, auch wenn er kaum unterrichtet.
    • Kunst-Lehrerin:
      Unbeliebteste Lehrerin. Jeder aus der Klasse hasst sie und ihr Varhalten. Kommt man z.B. 5 Minuten zu spät zum Unterricht schreibt sie 15 Minuten auf. Wenn man einen 'Arbeitsauftrag' nicht erfüllt, dann bekommt man eine 6, egal ob man wegen Krankheit nicht kommen konnte. Wenn man unentschuldigt fehlt bekommt man dazu für die jeweilige Doppelstunde eine 6 aufgeschrieben, etc...
    • Sport-Lehrer Nr. 2:
      Lässt uns machen, was wir wollen. Da wir immer sehr viele Hallen zur Verfügung haben(6 Basketball-Spielflächen), kann jede Gruppe das tun, was sie will. Sprich in 3 Hallen wird Fußball gespielt(entspricht auch einem Fußballplatz ungefähr), in zwei Basketball und in einer irgendetwas verrücktes, wie z.B. Trampulinspringen(2 x 5 Meter und 2 Meter hoch), Militärspielen() oder an einem Basketballkorb 'dunken'(mit entsprechendem kleinen Trampulin). Mir gefällt es so und der Lehrer lässt uns unsere Freiheiten. Auch ein 'guter' Lehrer.
    • Biologie-Lehrer:
      Ernst und locker, Unterrichtsbezogen und wiederum auch machen wir häufig nichts. Diesen Lehrer kann man einfach nicht definieren. ^^'
    • Chemie-Lehrer:
      Ein sehr strenger Lehrer. Wir schreiben je Schuljahr bei ihm ca. 3 Tests. Wenn man dabei unter 70% erreicht bekommt man eine 5, erhält man unter 50% eine 6. Der Unterricht selbst ist aber locker, dennoch muss man aufpassen und mitschreiben, ggf auch Notizen machen.
    • Naturwissenschaften-Lehrer:
      Ein Realitätsferner und seniler Lehrer, der nächstes Jahr Pansioniert wird. Während des Unterrichts entfernt er sich plötzlich vom Thema und erzählt aus seiner Jugend und den Orten, in denen er aufgewachsen ist. Scheinbar ist er in 10 Orten gleichzeitig groß geworden. Gestern(bzw. Vorgestern) haben wir bei ihm eine Arbeit geschrieben und er hat die ersten 10 Minuten damit verbracht, Fenster zu schließen und seine Kommentare abzugeben, wer wo sitzen muss...
    • Philosophie-Lehrer:
      Der korrekteste Lehrer der Schule, der außerdem einen guten Unterricht macht, welcher spaß bringt. Als Beispiel haben wir Matrix letztens in eine Diskussion mit einbezogen, in der es um die Existenz ging und darüber, ob alles nur eine Scheinwelt ist. In genau einem Jahr fahren wir auch mit ihm auf Klassenfahrt. Dann heben wir mit ihm zusammen einen. Imho der beste Lehrer und ein sehr 'guter' dazu. ^.-

    Also sind drei Lehrer, die ich habe 'gute' Lehrer, nämlich mein Philosophie Lehrer, mein 2. Sportlehrer und mein Klassenlehrer. Alles in allem ist auch die Lehrerschafft der Schule sehr positiv im Sinne der Schüler und man kann am Unterricht selbst leicht gefallen finden und auch neben dem Unterricht mit den Lehrern sehr gut zurecht kommen.

  19. #19
    Meine Deutschlehrerin ist genial!
    Bei ihr lernt die Klasse wirklich etwas, sie korrigiert die Arbeiten fair und richtig.
    Der Unterricht ist locker, aber wir gehen den Unterrichtsstoff zügig durch.
    Wir sind schon öfters mit ihr Eis essen gegangen(in der Deutschstd.) und auch nach oder vor dem Unterricht kann man gut mit ihr labern.
    Dazu kann ich auch erwähnen, dass ich schon zweimal bei ihr zuhause war und mit ihr gegrillt habe. (Gut...das war noch von der Theater-Ag, da sie die Leiterin war und uns eingeladen hat)

    Aber ich kann nur sagen, dass sie die perfekte Lehrerin für mich ist.

    Eine weitere angenehme Lehrerin ist meine Franze-Lehrerin. Sie ist noch recht jung, bzw. noch nicht lange an der Schule.
    Bei ihr lernt man sehr gut, auch wenn es manchmal zu schnell voran geht. Sie ist nett und verständnisvoll. Aber sie ist mir nicht so sympathisch wie die oben genannte Lehrerin.

  20. #20
    Bei mir an der Schule gibt es ganze 4 Lehrer, die ich als gute Lehrer bezeichnen kann. Bei ihnen macht der Unterricht sogar noch richtig Spaß
    Das Dumme ist nur, dass es neben diesen 4 nur noch Lehrer gibt, welche ich hasse und ohne welche mein Leben viel schöner wäre

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •