Seite 28 von 28 ErsteErste ... 182425262728
Ergebnis 541 bis 555 von 555

Thema: MSD#1 - Der News-Thread

  1. #541
    Hey, ob du noch die Quelle des Artikels angeben könntest? Ich kann ihn in der Reverse search nicht finden, würde ihn aber gern an anderer Stelle weiterleiten, weil er so schön ausführlich ist.

    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Ah, sorry, ganz vergessen. Ist nachgetragen.
    Merci ! -- wie der Spanier sagen würde.

    Geändert von Mordechaj (08.12.2017 um 14:31 Uhr)

  2. #542
    Genial. Hätte schon damit gerechnet, dass es was aus der Politik wird. Wobei ich ja eher bei Unwort getippt hätte ... für "Sondierungen" (ein Euphemismus für "viel reden, nix kommt dabei raus").

  3. #543
    Zitat Zitat
    Hey, ob du noch die Quelle des Artikels angeben könntest?
    Ah, sorry, ganz vergessen. Ist nachgetragen.

  4. #544

    Lässt seine Sig im QFRAT an
    stars5
    Unwort kommt später oder?

    Aber Jamaika-Aus finde ich vertretbar, wobei Nomeika besser klingt.

  5. #545
    Zitat Zitat
    Unwort kommt später oder?
    Im Januar. Würde mich nicht überraschen, wenn wir das Denkmal der Schande da nochmal wiedersehen (auch wenn ich es für ungerechtfertig halten würde).

  6. #546
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Im Januar. Würde mich nicht überraschen, wenn wir das Denkmal der Schande da nochmal wiedersehen (auch wenn ich es für ungerechtfertig halten würde).
    Ich würds für gerechtfertigt halten.

    'Sondierungen' (PeteS' Überlegung) klingt so wie 'Signale' - ein Wort, mit dem Schröder als Kanzler immer um sich geschmissen hat, ohne zu kapieren, dass die Leute die Nase voll hatten von 'Signalen' und endlich Taten sehen wollten statt Symbolpolitik. Wär vielleicht auch kein schlechter Ansatz, aber ich befürchte, dass das für Politprominenz und -pommeranzen zu subtil wäre - und sei's nur aus aktiv betriebener Verweigerungshaltung, den Hintersinn zu verstehen^^.

  7. #547
    Zitat Zitat
    Aktuell gehts mal nicht um die Wurst - sondern um den Döner:
    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...n-koennte.html
    Grüne und Sozialdemokraten auf EU-Ebene wollen einen Zusatzstoff verbieten (wegen Gesundheitsgefahren) der aktuell unbedingt benötigt wird zur Produktion der Dönerspieße.
    (Langfristig könnten sich vielleicht Alternativen finden, wer weiß.)

    Ich hoffe es wird nicht verboten oder mit langer Frist - aber auch dass die Dönerindustrie sich von sich aus um eine Alternative bemüht. Damit man bis irgendwann falls doch ein Verbot kommen sollte dne Stoff nicht mehr braucht.
    Wirkt ja lustig. Man könnte eigentlich unterstellen dass die Leute rechts wärn, weil es die Dönerproduktion trifft die nun mal von Muslimen betrieben wird meist. Immer witzig wenn solche Sachen dann mit Umweltschutz usw. was linksgrün auch ist zusammenfällt und es zu so komischen Sachen dann kommt dass Linksgrüne dann fast ein bissl rechts wirken.
    Alle, denen diese Meldung schlaflose Nächte beschert hat, können jetzt aufatmen.

  8. #548
    ehh, ohne döner wäre unsere Esskultur durchaus eingeschränkt. Was nicht heißt das man sich nicht mal mehr gedanken zur regulation von Zusazzstoffen machen sollte.

  9. #549
    Kann ich unterschreiben. Soweit ich das aber verstanden habe, ist dieser Zusatzstoff in diesem Fall aber wohl zwingend erforderlich, weshalb das hier praktisch einem Verbot gleichgekommen wäre. Aber gut es zwingt ja auch keiner einen den Döner zu essen.

  10. #550
    Das Problem ist ja dass dieser Stoff wohl in zig andern Sachen schon mit drin ist und da irgendwie erlaubt. Wäre - wenn sies verboten hätten - wieder so ne komische EU-Entscheidung gewesen wo man nur hätte den Kopf drüber schütteln können. Im verlinkten Artikel von Liferipper (hab heut früh kurz draufgeguckt) war das ja auch erwähnt.

    Bin jedenfalls beruhigt. Ich esse zwar nicht viel Döner bzw. nicht oft. Ist jedoch schon ein Stück deutsche Kultur - auch wenn es uns die Migranten brachten. Der Islam mag nich zu Deutschland gehören (weil generell keine Religon zu einem Staat gehört sondern Religionen unabhängig davon laufen, so lang sie nich gegen die Gesetze verstoßen) - aber Döner gehört schon zu Deutschland dazu.

  11. #551
    Interessantes Urteil: https://www.mopo.de/news/panorama/ri...ier---29305676
    Presse in der Richtung ist positiv - könnte Leuten eher die Angst nehmen bzw. den falschen Eindruck dass man nix gegen gewalttätige Asylbewerber unternimmt. (Und somit auch den AfD die damit punkten Wind aus den segeln nehmen.)

    Staatsanwaltschaft hatte bei nem "randalierenden" Asylbewerber 15 Monate gefordert - mit Bewährung. Der Richter ging höher und verhängte 2,5 Jahre (Bewährung geht nur bis 2 Jahre) - ohne Bewährung. Viele Dankesschreiben erreichen wohl das Gericht.

    Man muss dazu sehen, dass in dem Fall auch viel zusammenkam:
    Zitat Zitat
    Wie die „Bild“-Zeitung berichtete, hatte Mohamed F. immer wieder im Flüchtlingsheim randaliert und dabei hohen Schaden angerichtet.
    Angeklagter soll randaliert und Frauen bespuckt haben

    Außerdem soll er Mitarbeiter der Einrichtung mit einem Messer angegriffen, im Supermarkt eine Glasflasche auf ein kleines Kind geworfen, bei seiner Verhaftung eine Polizeibeamtin bespuckt und Frauen mit Begriffen wie „Nazi-Hure“ und „Scheiß-Deutsche“ angebrüllt haben.
    – Quelle: https://www.mopo.de/29305676 ©2017
    Eigentlich ungewöhnlich, weiß aber auch nich ob er für vorige Sachen schon urteile kassierte (mit Bewährung dann). Meist wäre man ja bei sowas doch niedriger und doch noch mit Bewährung. (Ob es bei nem Deutschen niedriger gewesen wär das Urteil ... wie unten im Artikel Gerichtssprecherin erläutert ... auch schwer einzuschätzen. Sagen kann man viel. Kann sein, dass Richter ein Zeichen setzen wollte.)

    Die Sache mit der Flasche und dem kleinen Kind (das kann böse ausgehen, wenn getroffen und die Flasche noch splittert usw.) und dass er so stark gegen die Staatsgewalt anging haben bestimmt am stärksten mit aufs Urteil gewirkt. Da versteht man ja auch keinen Spass. (Bei Beleidigungen wird ja normalerweise eingestellt bzw. auf Privatklageweg verwiesen so viel ich weiß. Aber wenns gegen Vollstreckungsbeamte geht auch immer hart durchgegriffen, damit die Ordnung gewahrt bleibt und die Leute wissen, dass sie nich machen können was sie wollen.)

  12. #552
    Zitat Zitat
    Schuldenuhr läuft erstmals rückwärts

    Ab 2018 läuft die Schuldenuhr in Berlin erstmals rückwärts, die Staatsverschuldung sinkt. Doch Entwarnung will der Bund der Steuerzahler nicht geben: Der Rückgang sei kein Ergebnis der Politik.

    Die öffentliche Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler wird ab Jahresanfang 2018 erstmals in ihrem 22-jährigen Bestehen rückwärts laufen. Auslöser sei der soeben vom Statistischen Bundesamt vermeldete Rückgang der Gesamtverschuldung des Staates im zurückliegenden Jahr um 2,9 Prozent auf noch 1,93 Billionen Euro, sagte der Präsident des Verbandes, Reiner Holznagel, der "Saarbrücker Zeitung".

    Die derzeitige positive Entwicklung bedeute aber keine Entwarnung. "Der Rückgang der Verschuldung ist nicht auf eine aktive Politik zurückzuführen, sondern auf das Wirtschaftswachstum, die Steuermehreinnahmen und niedrige Zinsen", warnte Holznagel. Im Fall einer Zinswende hätten die Finanzminister von Bund und Ländern ein großes Problem. "Schon jetzt beträgt die Zinslast im Bundeshaushalt jedes Jahr fast 20 Milliarden Euro."

    Quelle
    Ist doch mal eine schöne Nachricht. Trotz der Anmerkung, dass unsere Politiker nicht wirklich was dazu beigetragen haben .

  13. #553
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Ist doch mal eine schöne Nachricht. Trotz der Anmerkung, dass unsere Politiker nicht wirklich was dazu beigetragen haben .
    Man stelle sich mal vor, wir wären schuldenfrei und könnten auch nur die Hälfte der zinlast in Infrastruktur stecken

  14. #554
    Buzzfeed hat einen Artikel zu den populärsten Falschmeldungen veröffentlicht. Keine Ahnung, wie viel echte Statistik u.ä. da drin ist, aber imho so oder so sehr interessant.

  15. #555

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •