mascot
pointer pointer pointer pointer

Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    [PC/NSW] HARVESTELLA

    Square Enix lässt ja echt nicht locker.



    Release: 04.11.2022 (sowohl Switch als auch Steam)

    • In Prinzip wie Rune Factory, Farming-Sim X ARPG
    • Fantasy-Setting
    • Man kämpft gegen die fünfte Jahreszeit, "Silentium", die alles verderben lässt


    Worauf ich persönlich hoffe:

    • Dynamischeren Kampf als in Rune Factory 5 (was leicht abgehackt war)
    • Besseres Crafting-Pacing als in RF5
    • Kein/Optionales Romancing
    • Akzeptable Performance
    • eine annehmbare Story, denn aus dem Konzept kann man echt was machen.


    Ist dann Day 1- Kauf. Hoffentlich vergeigen sie's nicht mit 15,369 Patches voller vergessenem Content/Bugfixes.
    Geändert von Kael (28.06.2022 um 16:05 Uhr)


    Aktuell: [#14] Mimana Iyar Chronicle, [#??] Darkest Dungeon


  2. #2
    Die Weltkarte sieht echt richtig dope aus. Das hat nen eigenwilligen Story-Fokus, wenn das Kampfsystem reduzierter, damit aber etwas arcadiger sich vielleicht spielt, stelle ich mir nen guten Gameplay-Loop vor, aber nicht dass ich da zu viel erwarte, aber einer der Bosskämpfe im Trailer hat mich an Classic YS zurückerinnern lassen, weil es nen kreatives Arenasetting hat wo man wohl nicht nur stumpf drauf prügelt.
    An sich mag ich ja keine Farming-Spiele, aber das hier scheint ja ein bisschen mehr Fokus zu haben und nicht als endlosspiel ausgelegt zu sein, also mal gucken.
    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

  3. #3
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Die Weltkarte sieht echt richtig dope aus. Das hat nen eigenwilligen Story-Fokus, wenn das Kampfsystem reduzierter, damit aber etwas arcadiger sich vielleicht spielt, stelle ich mir nen guten Gameplay-Loop vor.[...]
    Ja, das ist mir auch schon aufgefallen und die Fantasy-Umgebung sieht auch eigentlich ziemlich gut aus, wie ich finde. Was das KS-betrifft, so sieht man ja noch nicht allzu viel, aber "reduziert" ist für mich was Anderes. Bin mal gespannt, wie sich das letzten Endes äußert. Ys und RF5 (am ehesten noch hiermit vergleichbar) hatten beide das Problem als Action-Spiele, dass der Schaden und evtl. Statusveränderungen das Einzige sind, worüber man sich Gedanken machen muss. Eine Mechanik wie bei Okeanos z.B., ohne die man den Boss nicht erledigen kann, halte ich bei entscheidenden Bosskämpfen für wichtig und richtig.

    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    [...] aber nicht dass ich da zu viel erwarte, aber einer der Bosskämpfe im Trailer hat mich an Classic YS zurückerinnern lassen, weil es nen kreatives Arenasetting hat wo man wohl nicht nur stumpf drauf prügelt.
    Ja, genau das.
    Geändert von Kael (28.06.2022 um 20:22 Uhr)


    Aktuell: [#14] Mimana Iyar Chronicle, [#??] Darkest Dungeon


  4. #4
    Oh wow, das will ich haben.
    Wenn nur die Hälfte von Kaels Wünschen umgesetzt wird, wird es ein super Spiel

  5. #5
    Das mit der Quietus Jahreszeit erinnert mich irgendwie so an die Dark Hour in Persona 3
    Mag das Konzept auf jeden Fall, dass man vielleicht nicht wie in den meisten Farming Sims einfach so in den Tag hinein arbeitet sondern sich, wenns richtig gemacht ist, auf die harten Zeiten vorbereiten muss. Noch besser wärs das, wenn man das nicht tut, es einem wirklich Probleme bringt. Quasi "winter is coming" *g*

    Vom Stil (gerade die Artworks) gefällts mir eigentlich auch ganz gut. Von der Balance und Schwierigkeit würde ich jetzt erstmal a priori nicht so viel erwarten, einfach weil das Crafting schon recht zentral angesprochen wird und sowas oft kein Garant dafür ist. Ist halt immer die Frage, wie extensiv das wird, und bei Farming Sims kann das schon ne Menge werden.
    Sylverthas' Second Devolution (RPG-Challenge 20xx): Tales of Zestiria; Tales of Arise; Omori; Scarlet Nexus; Ys VI; Code Vein; Landstalker; AI - Somnium Files; Zanki Zero


  6. #6
    Zitat Zitat von Linkey Beitrag anzeigen
    Oh wow, das will ich haben.
    Wenn nur die Hälfte von Kaels Wünschen umgesetzt wird, wird es ein super Spiel
    Schließe mich komplett an! Mit dem Grundprinzip haben sie mich eigentlich schon, aber Kael listet noch die Dinge, die es zu einer runden Sache machen würden.
    Freue mich schon sehr drauf!

  7. #7
    Farming Games sind sonst so nicht meins aber das Setting sieht wirklich interessant aus. Der Trailer wirkt stimmig und das Kampfsystem sieht in Ordnung aus.

    Ausserdem mal endlich wieder eine begehbare Weltkarte die echt toll aussieht. Das werde ich mir holen.

  8. #8
    Zitat Zitat von Ninja_Exit Beitrag anzeigen
    Farming Games sind sonst so nicht meins aber das Setting sieht wirklich interessant aus. Der Trailer wirkt stimmig und das Kampfsystem sieht in Ordnung aus.
    Meins sind farming Games ja auch nicht unbedingt. Mit Stardew Valley und Story of Seasons kann man mich jagen. Das hier sieht wie bei Rune Factory so aus, dass es einen stärkeren RPG-Fokus hat. Bei Rune Factory kannst du eh den Farming-Anteil komplett ignorieren. Wenn das hier auch so wäre, fänd ich's cool.

    Zitat Zitat von Ninja_Exit Beitrag anzeigen
    Ausserdem mal endlich wieder eine begehbare Weltkarte die echt toll aussieht. Das werde ich mir holen.
    Yeah, dito. Wird gut.


    Aktuell: [#14] Mimana Iyar Chronicle, [#??] Darkest Dungeon


  9. #9
    Zitat Zitat von Kael Beitrag anzeigen
    Bei Rune Factory kannst du eh den Farming-Anteil komplett ignorieren. Wenn das hier auch so wäre, fänd ich's cool.
    Das wär doch eigentlich schlecht? Ich meine, der Genremix machts doch aus, sonst hat man doch nur ein schnödes JRPG. Ich würde sogar hoffen, dass man farmen MUSS um sich auf Quietus vorzubereiten, und wenn man es nicht tut, dann hat das schwerwiegende Konsequenzen - z.B. das NPCs sterben (oder zumindest krank werden und ihre Dienste nicht mehr zur Verfügung stellen) weil man sie nicht genug versorgen kann. Aber eh, eigentlich glaub ich selber nicht dran dass die Entwickler so spannende Mechaniken hier verbauen, weil sie Angst haben dass sich dann die meisten Spieler einscheissen
    Geändert von Sylverthas (17.07.2022 um 13:08 Uhr)
    Sylverthas' Second Devolution (RPG-Challenge 20xx): Tales of Zestiria; Tales of Arise; Omori; Scarlet Nexus; Ys VI; Code Vein; Landstalker; AI - Somnium Files; Zanki Zero


  10. #10
    Ich seh schon die "Lazy Farmer Runs" wo man die Farm komplett vernachlässigt aber dennoch die Quietus Zeit übersteht. XD

  11. #11
    Zitat Zitat von Kael Beitrag anzeigen
    Mit Stardew Valley und Story of Seasons kann man mich jagen.
    Bei Stardew Valley könntest du das Farming theoretisch auch ignorieren und stattdessen Fischer werden oder dich die meiste Zeit durch die Dungeons kämpfen. Dann dürfte dir allerdings der "gute" Weg durchs Spiel versperrt bleiben. Und verglichen mit Rune Factory lässt das Kampfsystem vermutlich arg zu wünschen übrig (allerdings habe ich selbst noch keinen Teil gespielt). Unterschiedliche Spielweisen sind also durchaus nicht schlecht. Ob die auf sich allein gestellt Spaß machen ist allerdings fragwürdig. Stardew Valley hat aber zumindest den Vorteil einer Modding Community die unter anderem die sozialen Aspekte des Spiels massiv verstärken kann, mit sicherlich 100+ gemoddeten NPCs für die du ohne zusätzliche Mods nie genug Zeit hättest und somit Jahre verbringen müsstest um die alle zu maximieren

  12. #12
    Zitat Zitat
    Bei Rune Factory kannst du eh den Farming-Anteil komplett ignorieren. Wenn das hier auch so wäre, fänd ich's cool.
    Also wirklich, dabei ist Farmning doch ein essentieller Bestandteil fast jeden JRPGs.

  13. #13
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Das wär doch eigentlich schlecht? Ich meine, der Genremix machts doch aus, sonst hat man doch nur ein schnödes JRPG.
    Wie's in Harvestella aufgezogen ist, wird man dann sehen, in RF ist es aber schon so, dass gerade am Anfang dazu ziemlich penetrant aufgerufen wird, das Ackerland (und die Drachen) zu nutzen. Ergo, man wird nicht dazu gezwungen, aber es lohnt sich so oder so und es wäre ziemlich blöd, kein Ackerland zu betreiben, da der Aufwand eh nicht besonders groß ist, außer man betreibt das Hauptland und die 5 oder 6 Drachen nehmenbei noch.

    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Ich würde sogar hoffen, dass man farmen MUSS um sich auf Quietus vorzubereiten, und wenn man es nicht tut, dann hat das schwerwiegende Konsequenzen - z.B. das NPCs sterben (oder zumindest krank werden und ihre Dienste nicht mehr zur Verfügung stellen) weil man sie nicht genug versorgen kann. Aber eh, eigentlich glaub ich selber nicht dran dass die Entwickler so spannende Mechaniken hier verbauen, weil sie Angst haben dass sich dann die meisten Spieler einscheissen
    Yah, du hast es schon ganz gut erfasst - dass SE hier eine Mechanik einbaut, die mit massiven Verlusten zu verbinden ist - hatte RF z.B. auch in Form von Stürmen, Blizzards, Sommerhitze, glaube ich wirklich nicht und wenn, dann nicht so drastisch, wie du denkst. Ich stimme dir aber insofern zu, dass es dem Game eine gewisse Würze verleihen würde. Wie's sich dann letztendlich äußern wird, sieht man dann ja.

    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Also wirklich, dabei ist Farmning doch ein essentieller Bestandteil fast jeden JRPGs.
    Ich meinte Agrikultur im Speziellen.

    Zitat Zitat von ~Jack~ Beitrag anzeigen
    Bei Stardew Valley könntest du das Farming theoretisch auch ignorieren und stattdessen Fischer werden oder dich die meiste Zeit durch die Dungeons kämpfen. Dann dürfte dir allerdings der "gute" Weg durchs Spiel versperrt bleiben. Und verglichen mit Rune Factory lässt das Kampfsystem vermutlich arg zu wünschen übrig (allerdings habe ich selbst noch keinen Teil gespielt). Unterschiedliche Spielweisen sind also durchaus nicht schlecht. Ob die auf sich allein gestellt Spaß machen ist allerdings fragwürdig. Stardew Valley hat aber zumindest den Vorteil einer Modding Community die unter anderem die sozialen Aspekte des Spiels massiv verstärken kann, mit sicherlich 100+ gemoddeten NPCs für die du ohne zusätzliche Mods nie genug Zeit hättest und somit Jahre verbringen müsstest um die alle zu maximieren
    Ein Spiel mit Modding-Community kann manchmal ein Segen sein. Was ich über Stardew Valley gehört hab, war aber biasher auch so nicht unbedingt mein Fall und soweit ich weiß, legte es deutlich mehr Fokus auf den Life-Sim-Anteil, weniger aufs RPG.


    Aktuell: [#14] Mimana Iyar Chronicle, [#??] Darkest Dungeon


  14. #14
    Oh, Go Shiina macht die Musik? Ist der nun Freelancer?

    Vielleicht muss ich’s mir nun doch mal ansehen!


Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •