Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 185

Thema: Atelier = tot?

  1. #1

    Atelier = tot?

    Hallöchen zusammen!

    Es ist etwas schade, und ich beobachte das mit einer gewissen Wehmut, dass das Atelier nun tot zu sein scheint.

    Es ist oder war... das wohl langlebigste Forum im deutschen Makerbereich...

    Evtl. wollen die wenigen, verbleibenden aktiven Mitglieder hier zu uns in das MV-Forum kommen? Hier kommt gerade frischer Wind in Form neuer Teammitglieder und einiger kommender Umstrukturierungen rein.

    Würde mich freuen, wenn wir uns wenigstens dort dann noch über unsere Projekte austauschen können.

    https://rpgmaker-mv.de/forum/

    Lieber Gruß

    Boandlkramer

  2. #2
    Hey Boandlkramer,
    solange hier noch Posts abgeschickt werden, würde ich jetzt nicht von "Atelier = tot" sprechen.
    Aber ju, die Aktivität ist deutlich zurückgegangen.

  3. #3
    Atelier ist aus meiner Sicht tot, ja.
    Der Einladung zur Aktivität im MV-Forum werd ich mal versuchen zu folgen.

  4. #4
    Hab doch erst vor ein paar Tagen was neues gepostet... ._.

    "Es ist nicht tot, was ewig liegt. Und mit Äonen wird selbst der Tod besiegt."

    MfG Der Schilderich
    Team FervorCraft

  5. #5
    Hallo,

    das Forum schaue ich mir mal an. Hier ist ja nun leider nicht mehr viel los.

  6. #6
    Moment, Moment, Moment. Wenn sich Laien daran machen, den Tod diagnostizieren zu wollen, ist das der beste Weg, versehentlich jemanden lebendig zu begraben. Wir bräuchten schon eine Kapazität auf dem Gebiet der erloschenen Vitalfunktionen eines Forums. Es heißt ja auch nicht umsonst "Forensik".

    Erstmal müsste die Leichenstarre festgestellt werden. Sind die gelegentlichen Aufhupfer des Ateliers noch die letzten Zuckungen eines trotzigen Greises, der gar nicht daran denkt, zu verscheiden? Oder ist das bereits dieses Leichensaftblubbern, das selbst gestählte Angestellte eines anatomischen Instituts narren kann? Falls ja: Wem antworte ich hier eigentlich? Sehr gruselig das Ganze.

    Und dann muss ich leider darauf bestehen, dass in den Totenschein eine Todesursache eingetragen wird. Erlag unser früher mal geliebtes, heute nur noch sporadisch im Altenheim besuchtes Forum einer natürlichen Ursache - oder war es gar Mord? Wer hat das Atelier zuletzt lebend gesehen? Hatte es zu diesem Zeitpunkt vielleicht noch Besuch?
    Meine Theorie: Der letzte Beitragsersteller war der Mörder! Daher meine Bitte: Antwortet auf diesen Beitrag, sonst bin ich der Hauptverdächtige.

  7. #7
    Ich will den Tod des Ateliers nicht akzeptieren. Es gibt hier immer noch hunderte, die regelmäßig hereinschauen. Ich habe mal in der internen Arbeitsgruppe einen erneuten Anstoß gegeben, damit die Wiederbelebung wieder in Fahrt kommt.

    Das Atelier ist die vermutlich älteste durchgehend existierende Maker-Community weltweit. Das Atelier muss leben. Ich wäre bereit dazu, meinen Teil zu leisten, damit hier wieder Leben reinkommt.

  8. #8
    Exakt, wäre es wirklich komplett vorbei, wäre es sinnfrei gewesen, hier einen Link zu posten, da ihn ja eh niemand mehr liest. Zudem würde es auch keine Antworten geben.

    Was ich bei solchen Threads immer sehr schade finde:
    Der Fakt, dass hier nur noch sehr wenig los ist, ist definitiv gegeben. Aber ich finde es immer sehr interessant, von wem und wie es formuliert wird.

    Es klingt ja so, lieber Boandlkramer, dass du hier gerne noch mehr Leben gehabt hättest. Schaue ich mir so deine Beteiligung an, bist du Hauptsächlich nur in einer Richtung unterwegs gewesen. Von den wenigen deiner Beiträge ist der Großteil auf deinen eigenen Content beschränkt (nicht alles, aber das meiste). Es gab auch viele Projekte/Screenshots in diversen Themen, in denen du auch deinen Beitrag hättest leisten können, dass mehr Dialog und Aktivität entsteht

    Mit deinem Beitrag, wo du quasi die letzten aktiven User dazu aufrust in eine andere Community zu wechseln, gibst du dem Atelier noch eher den Todesstoß.

    Wenngleich ich die Theorie von real Troll feier, so denke ich eher, dass der Themenersteller der Täter ist. Von Mörder können wir allerdings nicht sprechen, maximal von Totschlag oder (die Absicht müssten wir aber erst einmal nachweisen) von versuchter Tötung!

  9. #9
    Hm...ist irgendwie ironisch, wenn die Leute hier massenhaft antworten

  10. #10
    Zitat Zitat von real Troll Beitrag anzeigen
    Moment, Moment, Moment. Wenn sich Laien daran machen, den Tod diagnostizieren zu wollen, ist das der beste Weg, versehentlich jemanden lebendig zu begraben.
    Sehr großartig geschrieben, Hut ab. xD

    Aber yeah, meiner Ansicht nach ist das Atelier erst dann tot, wenn hier der letzte User verschwunden ist/die Seite eingestampft wird. Vorher nicht.

  11. #11
    bitte lass die leute hier in Ruhe und erzähle deine Märchen woanders Boandlkramer. ihr wollt nur Leute abgreifen und sonst nichts.

  12. #12
    Ich glaube aber nicht, dass wir hier in Konkurrenzdenken verfallen sollten. Es gibt das MV-Forum und dieses hier. Sonst ist die deutschsprachige Maker-Szene schon komplett ausgeblutet. Ich glaube es wäre eher Zeit für Kooperation als für Konkurrenzdenken.

  13. #13
    Zitat Zitat von Maturion Beitrag anzeigen
    Ich glaube aber nicht, dass wir hier in Konkurrenzdenken verfallen sollten. Es gibt das MV-Forum und dieses hier. Sonst ist die deutschsprachige Maker-Szene schon komplett ausgeblutet. Ich glaube es wäre eher Zeit für Kooperation als für Konkurrenzdenken.
    Kann ich so nur unterschreiben!

  14. #14
    Sehe ich auch so, hatte mich auch instant beim MV-Forum angemeldet. Hatte das schon paar mal gesehen mich aber nie damit beschäftigt.

    Die Reaktionen hier im Thread sind aber tatsächlich ein guter Beleg für die falsche These des Threads x)

  15. #15
    Der Knackpunkt ist für mich, dass die Makerforen (und nicht nur die) irgendwann in einen Teufelskreis geraten: Die Spiele werden kaum noch kommentiert, deswegen bleiben die Entwickler weg, und weil dadurch kaum noch Spiele vorgestellt werden, schauen die Spieler nicht mehr ins Forum. Oder ich irre mich und es gibt entweder wenig Interesse an Makerspielen oder es werden nur noch wenige Makerspiele entwickelt. Auf jeden Fall denke ich, dass man, bevor man das Problem angehen kann, erst mal herausfinden muss, woran es liegt, dass Vorstellungen und Kommentare immer weniger werden.

    Ich glaube nicht, dass so viele deutschsprachige Makerspiele exklusiv auf anderen Plattformen wie Steam oder itch.io vorgestellt werden, die kostenpflichtigen mal außer Acht gelassen.

  16. #16
    Zitat Zitat von Hentai_r3 Beitrag anzeigen
    bitte lass die leute hier in Ruhe und erzähle deine Märchen woanders Boandlkramer. ihr wollt nur Leute abgreifen und sonst nichts.
    Interessant. Ein Einmalposter, der sich hier anmeldet, nur um zu sticheln. Faszinierend.

  17. #17
    Ja, die aktivtiäten in diesem Forum sind sehr gering. Aber bei einem Thread wie diesem sieht man sehr schön, dass die Stammuserschaft noch immer regelmässig hier reinschaut, auch wenn sie länger keine Lebenszeichen von sich geben.

  18. #18
    Zitat Zitat von Kelven Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass so viele deutschsprachige Makerspiele exklusiv auf anderen Plattformen wie Steam oder itch.io vorgestellt werden, die kostenpflichtigen mal außer Acht gelassen.
    Was die kommerziellen Spiele betrifft, ist das wahrscheinlich auch ein nicht zu verachtender Faktor. Es gibt so unfassbar viele davon alleine auf Steam und da das Forum da näher am Entwickler ist (in diesem Fall), gehen die Leute auch eher dorthin statt hier oder ins MV-Forum (nehm ich mal an), selbst, wenn sie es da auch vorstellen könnten.

    Was meiner Ansicht nach dem Atelier auch mittlerweile fehlt, ist jemand wie du früher, Kelven. Jemand, der bewusst Diskkussionen eröffnet. Jemand, der nach den neuesten verschiedenen designtechnischen Entwicklungen fragt, jemand, der über dem Sinn von Gameplayentscheidungen grübelt, jemand, der überlegt und zur Diskussion stellt, ob man Charaktere wie Fynn und Ki aus Mondschein heute noch in "moderne" Hoppyprojekte einbauen könnte und vor allem, jemand, der sich für diese Diskkussionen nicht zu schade ist. Sowas eben, weil das für Diskussionsstoff und Austausch sorgt. Und davon lebt auch ein Forum.

  19. #19
    Das ist der aktivste Post seit Monaten.

    Wir haben unser Projekt hier auch vorgestellt und nur von Ben Reaktion erhalten. In fast einem Jahr.

    Mir geht es sicher nicht darum, einen Tod herbeizureden. Sondern darum, dass die deutsche RPG Maker Community nicht komplett ausstirbt.

    Das geht meines Erachtens nur, wenn man sämtliche Aktivität in einem Forum bündelt. Und kooperiert.

    Wollte bestimmt niemandem schaden, aber due Zahlen geben mir Recht. Es sind immer Gäste und ein paar registrierte User online. Aber schreiben tut niemand.

  20. #20
    Ich muss sagen, dass ich persönlich zwischendurch ganz gern rein schaue, aufgrund von Arbeit und Privatleben die Zeit halt aber sehr limitiert ist. Und die nutze ich dann doch meist für andere Spiele und gänzlich andere Hobbies, Zeit für den Maker oder sich überhaupt mal näher Makerspiele anzugucken bleibt da einfach in meinem üblichen Alltag gar nicht mehr.

    Deshalb kommentier ich dann halt auch kaum bis gar nicht, weil ich einem Spiel schon auch gern gerecht werden will mit einem Post und ihn nicht nur verfassen will um des Verfassens Willen. Und wenn ich nur 1-2 Stunden mal schnell zwischen Tür und Angel rein schauen kann... Das wird den Spielen und der vielen Zeit, die hier meist Einzelpersonen investieren, einfach an keiner Stelle gerecht.

    Da kann ich mir vorstellen, dass es vielleicht einigen so geht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •