mascot
pointer pointer pointer pointer

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Dragon Quest XII: The Flames of Fate






    Zitat Zitat
    Square Enix officially announced Dragon Quest XII: The Flames of Fate during the Dragon Quest 35th Anniversary Special live stream. Platforms and a release date were not announced, but a simultaneous worldwide release is planned.
    According to Dragon Quest game designer Yuji Horii, Dragon Quest XII: The Flames of Fate will feature dark, mature content, and force players to make various choices to decide their way of life. The series’ traditional command battles will also be revamped, but fans of the series should be able to enjoy it without a sense of discomfort.

    https://www.gematsu.com/2021/05/drag...fate-announced


  2. #2
    Bin mal gespannt wie sie es "Dark Fantasy" machen und es trotzdem den quirligen Dragon Quest Charme beibehalten wird, irgendwie kann ich mir darunter nicht so recht was vorstellen. Also gerade Toriyamas Design und der Dragon Quest Schleim sind ja unverkennbar und kaum noch wegzudenken, am Ende wird daraus so ein Edgy Tales of Arise Setting daraus, was ja im Kern immer noch irgendwo etwas von dem Tales of Zuckerguss anmuten lässt, aber damit für mich auch uninspiriert daher kommt.
    Unter "Dark Fantasy" hätte ich aber wirklich mal gerne sowas wie ein "Berserk" Dragon Quest (RIP Kentaro Miura übrigens) mit den klassischen Dragon Quest Rollen, Zauberer Feen, Drachen usw, aber mit der gleichen Mystizität und Tragik die in der Luft schwebt, konnte man phasenweise beobachten in der Serie, also in den traurigeren Nebenhandlungen dass das Potenzial dafür da ist, glaube aber dass man sich dafür von Toriyama als Charakterdesigner verabschieden müsste.
    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

  3. #3
    Das mit dem "Dark Fantasy" ist irgendwie... ungewohnt für die Franchise? Hätte ich gerade bei DQ nie erwartet. Ist das jetzt ein neuer J-RPG Trend, eine Singularität auf die sich einige Entwickler zubewegen? Klunky erwähnt ja schon Tales of Arise, aber auch FFXVI ist ja im Prinzip genau das. Vielleicht sollte man bei DQ hier aber auch noch nicht zu viel reininterpretieren, das können ja auch einfach düstere Themen sein, die man behandelt - und die Juxtaposition von Knuddelgrafik und "härteren" Szenen ist natürlich auch etwas, was funktionieren kann.
    Geändert von Sylverthas (27.05.2021 um 13:31 Uhr)
    Sylverthas' Second Devolution (RPG-Challenge 20xx): Tales of Zestiria; Tales of Arise; Omori; Scarlet Nexus; Ys VI; Code Vein; Landstalker; AI - Somnium Files; Zanki Zero


  4. #4

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Ich finde es gar nicht so schlimm, falls sie versuchen werden das Spiel im Dark Fantasy-Setting anzusiedeln. Tatsächlich sehe ich da eher wie Klunky das Problem, dass der Toriyama-Stil und eben der weltbekannte Slime hier nicht passen würden. Auf der anderen Seite könnte man es probieren und es ist ja nicht so als wäre Dragon Ball immer nur bunt gewesen, denn auch da gab es auch mal mehr Gewalt, wenn es auch nie wirklich so düster war, wie es ein Dark Fantasy-Setting erfordern würde. Lassen wir uns mal überraschen, was da letztendlich wirklich kommen wird.

    Now I lay me down to sleep, I pray the Lord my soul to keep.
    If I should die before I wake, I pray the Lord my soul to take.
    ---
    Live Today, Love Tomorrow, Unite Forever.

  5. #5
    Wenn ich mir den Toriyama-Stil in ernst oder blutiger vorstellen möchte, kommt mir direkt die Cyborg-Saga von Dragonball Z in den Sinn.
    Insbesondere die Zeitlinie von Future Trunks.

    Kann mir also durchaus ein düsteres Setting in Dragon Quest vorstellen.
    Nicht im Sinne von The Witcher oder Dark Souls, aber einfach ernster ohne seinen Charme vollends zu verlieren, der die Reihe unteranderem ausmacht.
    Aber solange nichts handfestes gezeigt wird, ist das bloß Spekulation.
    Now: Ruined King: A League of Legends Story / Done: Divinity II: The Dragon Knight Saga
    Now: The Owl House Staffel 1 / Done: Free Guy
    Now: Der Wal und das Ende der Welt / Done: Carthago. Band 7: Der Kamtschatka-Graben
    RPG-Challenge 2022 / Now: Jahresrückblick 2021.

  6. #6
    Teil 11 hat doch schon gezeigt wie ein düsteres Dragon Quest aussehen könnte. Das war in dem Spiel zwar nur ein relativ kurzer Abschnitt, dieser hatte meiner Meinung nach aber die beste Atmosphäre und hat sich wunderbar mit dem Stil vertragen.

  7. #7
    Ich finde es viel mehr bezeichnend, dass das Spiel seit Jahren in Entwicklung ist und sie uns zur 35th anniversary Präsentation nicht mehr zeigen, als es vor einigen Jahren der Metroid Prim 4 Trailer tat.
    Gepaart mit der totalen Ignoranz DQX nicht in den Westen zu bringen und dem ganzen anderen belanglosen Schund (meine Meinung), der auf der Präsentation gezeigt wurde, war das so ziemlich die Krönung der unspektakulären Präsentationen dieses Jahr. Ich hoffe, dass die E3 da endlich mal ein paar Bomben platzen lässt.
    Das DQ3 Remake im Octopath Style ist zwar nice (und lässt auf weitere Titel in dem Stil hoffen), aber das reicht m.E. einfach bei weitem nicht für so einen Anlass.

  8. #8
    Ich vermute mal ganz stark, dass man nicht zu viel "dark" erwarten sollte, und das ist wahrscheinlich auch gut so. ^^

  9. #9
    Zitat Zitat von La Cipolla Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal ganz stark, dass man nicht zu viel "dark" erwarten sollte, und das ist wahrscheinlich auch gut so. ^^
    Sehe ich auch so. Die Serie war bisweilen ja schon dark im Sinne von schaurig und traurig. Generell ein bisschen bedrückenderes Setting fänd ich jetzt auch ganz interessant (DQB hat das erstaunlich gut hinbekommen in der letzten Welt). Aber bitte kein edgy Spiel für Teenager-Spiel draus machen wie es aktuell Trend bei JRPGs ist.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •