mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28
  1. #1

    E3 2021 - Square Enix und co.

    Wie jetzt bekannt ist, wird u.a. Square Enix an der dies jährigen E3 auch wieder teilnehmen.
    https://www.pcgames.de/E3-Event-2370...etigt-1371625/

    Zeit für Spekulationen, was hier wohl präsentiert werden wird und was würdet ihr euch wünschen?

    Square Enix hat ja so einiges bekanntes in der Mache. Egal ob Final Fantasy VII Remake Part 2, Final Fantasy 16, Forespoken (wohl weniger ein rpg) oder die Mobile Ableger eines eigenen Final Fantasy VII Remakes, welches die gesamte Compilation erzählen wird. Als auch das Taktik-Rpg im Stile von Octopath Traveler für die Switch ,,Project Triangle"


    Worauf würdet ihr euch am meisten freuen?
    Am meisten würde ich mich auf neues Footage zu Part 2 von FFVII freuen, ist vermutlich noch zu früh sowie zu FF16.
    Und zu FF16 würde ich gerne wissen, ob das wirklich das erste FF wird, wo es nur einen spielbaren Charakter gibt wie in The Witcher.
    Geändert von BorisBee (09.05.2021 um 09:12 Uhr)

  2. #2
    Ich glaube langsam ist Final Fantasy eh kein Rpg mehr. So ganz allgemein. Sie gehen mit jedem Titel immer mehr davon weg. The Witcher 3 ist ja auch mehr action adventure als Rpg. Das scheint wohl relativ normal zu sein, wenn man sehr mainstream sein will.

    Insofern, ich denke nicht, dass es besonders interessantes in Richtung Rpgs gibt, außer eben, wenn irgendwas komplett neues angekündigt wird. Vielleicht noch mehr Remasters, da sie ja in letzter Zeit wirklich arg in die Richtung gehen. (Saga, Mana haben wir.. vielleicht als nächstes was von Enix, z.B. Quintet's Soul Blazer, Illusion of Gaia, Terranigma) Was tatsächlich neues erwarte ich erst einmal nicht. Wenn, dann wäre es von Tokyo Rpg Factory, wenn sie noch existieren, und das wäre wohl weniger interessant.

  3. #3
    Zitat Zitat von Kiru Beitrag anzeigen
    Ich glaube langsam ist Final Fantasy eh kein Rpg mehr. So ganz allgemein. Sie gehen mit jedem Titel immer mehr davon weg.
    Also bei FFVII Remake fand ich schon, dass der RPG Teil und das taktische KS inklusive ATB viel mit RPG zu tun hatte, das man wieder skills hatte und jeden einzelnen Char der Truppe (im Gegensatz zu FF15) befehligt.

    War für mich das komplexeste JRPG seit langem.

    Was FF16 angeht, ja das sieht schon fast eher wie Action RPG aus.

  4. #4
    Eigentlich bin ich nur an Final Fantasy XVI interessiert und obs (später?) auch auf den PC kommt.
    Mit dem FF 7 Remake beschäftige ich wenn es irgendwann mal beendet ist.
    Geändert von Kayano (10.05.2021 um 14:20 Uhr)
    Beschäftigt mit: Spring 2021 Anime Season
    Beendet: Knights of Sidonia (Manga) ,Subnautica: Below Zero (PC), Bloodstained: Ritual of the Night (PC), Stephen Baxter - Das Geflecht der Unendlichkeit, Stephen Baxter - Das Floß, Hollow Knight (PC), Cyberpunk 2077 (PC), Fire Punch (Manga)
    2020: Chainsaw Man - Part 1 (Manga), Arthur C. Clarke - Rendezvous with Rama, Tales of Berseria (PC), Jeff VanderMeer - Borne, Vernor Vinge - Ein Feuer auf der Tiefe, Terraria - Journey's End (PC), Frank Herbert - Der Wüstenplanet

  5. #5
    Zitat Zitat von Kayano Beitrag anzeigen
    FF 7 Remake beschäftige ich wenn es irgendwann mal beendet ist.
    Wenn du dann nicht an Altersschwäche gestorben bist :

    2020 kam Part 1, Part 2 ist Mitte 2021 NICHT in Sicht. Mit Glück 22, aber eher 23 bis 24. Und bei 4 Parts, die es werden könnten ...

  6. #6
    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    Wenn du dann nicht an Altersschwäche gestorben bist :

    2020 kam Part 1, Part 2 ist Mitte 2021 NICHT in Sicht. Mit Glück 22, aber eher 23 bis 24. Und bei 4 Parts, die es werden könnten ...
    Wäre ja nicht mein Verlust... ^^
    Wenn ich das richtig sehe ist der kommt der Yuffie DLC doch schon gar nicht mehr für die PS4 obwohl das Game erst letztes Jahr nur für diese Konsole herausgekommen ist. Das heißt mit der PS4 komm man schon nicht mehr weit wenn man FF7 Remake spielen will, von daher sehe ich das als Bestätigung das abwarten die bessere Idee ist.
    Beschäftigt mit: Spring 2021 Anime Season
    Beendet: Knights of Sidonia (Manga) ,Subnautica: Below Zero (PC), Bloodstained: Ritual of the Night (PC), Stephen Baxter - Das Geflecht der Unendlichkeit, Stephen Baxter - Das Floß, Hollow Knight (PC), Cyberpunk 2077 (PC), Fire Punch (Manga)
    2020: Chainsaw Man - Part 1 (Manga), Arthur C. Clarke - Rendezvous with Rama, Tales of Berseria (PC), Jeff VanderMeer - Borne, Vernor Vinge - Ein Feuer auf der Tiefe, Terraria - Journey's End (PC), Frank Herbert - Der Wüstenplanet

  7. #7
    FF7 remake complete collection 2035 mit VR modus.

  8. #8
    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    Wenn du dann nicht an Altersschwäche gestorben bist :

    2020 kam Part 1, Part 2 ist Mitte 2021 NICHT in Sicht. Mit Glück 22, aber eher 23 bis 24. Und bei 4 Parts, die es werden könnten ...
    Du meine Güte, diese negative pessimistische Stimmung, die sich gegen FF aus der hardcore JRPG Szene (die sich mit ,,Krimskrams" wie trails of und co. beschäftigen) populärerweise breitmacht..

    Zu deinen Anmerkungen: Natürlich ist Mitte 2021 FF7 (ein Jahr später) noch ,,NICHT in Sicht".. wenn hebt man sich neues Videomaterial eben für die E3 auf und erstmal steht der DLC an. das werden ja vollwertige Titel wie bei der FF13 Trilogie. Und da kam ein neuer Titel alle 2 Jahre raus. würde von 2022 und spätestens 2023 ausgehen. Das KS etc. steht schon alles, damit sollte es schneller gehen.

    Die Entwicklung des ersten Teils dauert länger als ein Sequel mit bestehenden Assets und Systemen zu entwickeln.
    Zumal die Entwicklung mittendrin fast neu von vorne begonnen wurde aufgrund des Studio-Wechsels. (wenn man sich dazu informiert).

    Und auch, wenn man sich dazu informiert, streben sie eher eine Trilogie an. Bzw. finden sie die Idee einer Trilogie am besten.
    Man muss nicht immer einen schwarzmalerischen hate / fake behauptungen reinwerfen

    Zitat Zitat von Kiru Beitrag anzeigen
    FF7 remake complete collection 2035 mit VR modus.
    Bei HDR oder FFXIII hast du auch auf die Complete (3 vollwertige Games/250+ Spielstunden) gewartet?

    Aber naja, es sollte jetzt hier auch kein FF Thread werden XD
    Geändert von BorisBee (10.05.2021 um 18:54 Uhr)

  9. #9
    Zitat Zitat von Kiru Beitrag anzeigen
    Ich glaube langsam ist Final Fantasy eh kein Rpg mehr. So ganz allgemein. Sie gehen mit jedem Titel immer mehr davon weg. The Witcher 3 ist ja auch mehr action adventure als Rpg.
    Woran machst du RPG fest? Denn rundenbasierende Kämpfe/ATB ist definitiv kein Must have für diese Kategorisierung. Da stehen Charakterentwicklung (im narrativen und gameplaytechnischem Sinn) weit höher und das hatte doch eigentlich jeder Teil.



    Zitat Zitat von BorisBee Beitrag anzeigen
    Zu deinen Anmerkungen: Natürlich ist Mitte 2021 FF7 (ein Jahr später) noch ,,NICHT in Sicht".. wenn hebt man sich neues Videomaterial eben für die E3 auf und erstmal steht der DLC an. das werden ja vollwertige Titel wie bei der FF13 Trilogie. Und da kam ein neuer Titel alle 2 Jahre raus. würde von 2022 und spätestens 2023 ausgehen. Das KS etc. steht schon alles, damit sollte es schneller gehen.

    Die Entwicklung des ersten Teils dauert länger als ein Sequel mit bestehenden Assets und Systemen zu entwickeln.
    Zumal die Entwicklung mittendrin fast neu von vorne begonnen wurde aufgrund des Studio-Wechsels. (wenn man sich dazu informiert).

    Und auch, wenn man sich dazu informiert, streben sie eher eine Trilogie an. Bzw. finden sie die Idee einer Trilogie am besten.
    Man muss nicht immer einen schwarzmalerischen hate / fake behauptungen reinwerfen

    Ah, come on, wenn man sich ansieht wie lange Kingdom Hearts III, Final Fantasy Vs XIII (bis Nomura es schlussendlich abgeben musste) und die VII Fanfiction in der Dev-Hölle festgesteckt haben, ist es nicht unbegründet, pessimistisch auf die zukünftigen Entwicklungszeiten zu blicken...


    Ich hoffe übrigens dass wir mehr zu Octopath Traveler 2, Triangle Strategy, Final Fantasy XVI und Endwalker sehen werden. Mit beiden letzteren rechne ich zumindest fest, da das anscheinend die großen Work Horses von Squenix sind.
    Geändert von Ashrak (11.05.2021 um 08:56 Uhr)

  10. #10
    Zitat Zitat von Ashrak Beitrag anzeigen

    Ah, come on, wenn man sich ansieht wie lange Kingdom Hearts III, Final Fantasy Vs XIII (bis Nomura es schlussendlich abgeben musste) und die VII Fanfiction in der Dev-Hölle festgesteckt haben, ist es nicht unbegründet, pessimistisch auf die zukünftigen Entwicklungszeiten zu blicken...
    Ja schon, muss man dennoch berücksichtigen, dass Spiel A und B nunmal während der Entwicklung Teams gewrchselt haben oder dergleichen.

    FF7 Remake Teil 1 ist schon fertig, sequels lassen sich schneller entwickeln und laut Aussage geht die Entwicklung gut voran.

    Wenns dann heißt: ,,von FFVII 2 ist noch nichts in Sicht", wenn der erste Titel vor einem Jahr erschien.. das ist ja keine Telltale Episode, sondern ein vollwertiger Titel wie FFXIII-2. Auf das Sequel zu Zelda Botw warten wir auch schon vier Jahre seitdem Botw in 2017 rauskam. Von daher..


    Ja, auf FF14 - Endwalker bin ich auch gespannt, obwohl ich derzeit tatsächlich Final Fantasy XI Online vor kurzem von Null angefangen habe (gibt nun NPC Begleiter, wodurch man alles solo durchspielen kann).
    Bei Endwalker fänd ichs nicht so geil, wenm sie ihrer typischen Patch Routine folgen (neue Dungeons/10 Level höheres Max Cap/Neue Prime Raids/ story). Sondern auch mal neue Dinge wagt.. aber ich bezweifle es..
    Geändert von BorisBee (11.05.2021 um 14:49 Uhr)

  11. #11
    Zitat Zitat von Ashrak Beitrag anzeigen
    Woran machst du RPG fest? Denn rundenbasierende Kämpfe/ATB ist definitiv kein Must have für diese Kategorisierung. Da stehen Charakterentwicklung (im narrativen und gameplaytechnischem Sinn) weit höher und das hatte doch eigentlich jeder Teil.
    Es gibt Charakter Entwicklung und Optionen, die tatsächlich relativ starken Einfluss haben.

    z.B. Ys8: Das würde ich nicht als wirkliches Rpg ansehen. Warum? Level sind skaliert an Gegner Level, Waffen Upgrades darf man nach Bossen machen. In anderen Worten, Stats und Level sind bei normalen Spielen mehr Zierde als alles andere. Das war bei Ys immer so, und ist auch nichts negatives. Darum ist es aber auch kaum ein wirkliches Rpg. Action Adventure mit Rpg Elementen trifft es mehr.
    z.B. Witcher 3: Exp gibts meist nur bei Haupt-Quest Fortschritt. Sidequests geben kaum was, die Skills, die man lernen kann, sind größtenteils ohne großen Einfluss, und die Waffen Unterschiede mit ihren modifiern sind auch nur Zierde, da sie so kleine % Beträge sind, dass sie nicht wirklich einen Einfluss haben.
    z.B. FF13: Eigentlich gibts nur dieses Krystadingsbums, was je nach Kapitel ne harte Grenze hat, die man nicht überqueren kann. Wieder Zierde, das man auch hätte so ziemlich weglassen können.

    Das sind alles nur sehr seichte Rpgs. Im Gegenteil dazu sind bei "richtigen" Rpgs die Unterschiede ziemlich groß. Man bedenke Sachen wie ff8 mit dem koppeln, Jobsysteme in ff5 oder 10-2, Dragon Quest Spiele, wo sowohl Level als auch Equip Upgrades oft ziemlich starken Einfluss haben usw. Ähnlich dazu richtige crpgs wie Pillars of Eternity, wo man sicherlich einiges machen kann, um seine Charaktere zu spezialisieren, und das auch ziemlichen Einfluss nehmen kann.

    In anderen Worten, wenn man die so genannten "Rpg Elemente" auch eigentlich weglassen könnte, und das das Spiel nicht großartig verändern würde, dann ist es für mich kein wirkliches Rpg mehr. Ist mittlerweile ja bekannt, dass die meisten Leute es lieben Zahlen höher werden zu sehen. Fast alle Gacha geben Player Level, auch andere "multiplayer" Spiele tun das, damit der Spieler langsam Fortschritt bekommt, und Belohnungen dafür bekommt. Das ist mainstream und beliebt. Wenn man sich aber wirklich um diese Zahlen Gedanken machen muss, dann geht das in eine Richtung, die nicht mehr als mainstream angesehen wird. Da muss man nachdenken, wo man hin investiert, was vielleicht besser oder schlechter ist. Selbst bei ARpg wie Grim Dawn kopieren viele einfach einen build anstatt das Spiel selbst zu spielen, was zeigt, dass es wirklich viele gibt, die sich nicht drum kümmern möchten.
    Das macht aber irgendwo ein Rpg aus. Wenn ich mich im Prinzip nicht darum kümmern muss, was ich jetzt genau skille oder ausrüste, dann hat das nicht mehr viel mit Rpgs zu tun. Das macht es nicht schlecht, ist aber ein anderes genre.

  12. #12
    Zitat Zitat von Ashrak Beitrag anzeigen
    Ich hoffe übrigens dass wir mehr zu Octopath Traveler 2, Triangle Strategy, Final Fantasy XVI und Endwalker sehen werden. Mit beiden letzteren rechne ich zumindest fest, da das anscheinend die großen Work Horses von Squenix sind.
    Yep, Triangle Strategy wäre richtig groß. Auf FF XVI bin ich gespannt und gehe weiterhin davon aus, dass das ein Teil der Reihe sein könnte, der sogar in annehmbarer Zeit entwickelt wird. Zumindest habe ich da durchaus Vertrauen in Yoshi P. Endwalker bin ich bisher mäßig gespannt. Es wäre schön, wenn sie die stagnierende Formel, die es seit ARR gibt, aufbrechen würden. Ich erwarte es aber nicht. Und vielleicht ist das auch der Grund, wieso sie trotz Corona noch eine recht gute Patch Schedule aufrecht erhalten konnten, weil alles so standardisiert ist?

    Bei FFVIIR stimme ich Dir zu, dass man es höchstens als Fanfic bezeichnen kann, welche mit Integrade sogar noch ne Schippe Irrsinn draufzulegen scheint, was auf ner gewissen Ebene schon ultralustig ist *g*
    Vielleicht ist das auch gut so. Immerhin kann ich es so wunderbar ignorieren, was die Schreiber bei SE da fabrizieren, die es für eine gute Idee halten, die grenzdebile Story von Dirge of Cerberus noch zentral in VII einbinden zu wollen. Denn ja, irgendwie werde ich auch müde, Nachrichten von SE zu sehen, wie sie FFVII auf alle möglichen Arten ausschlachten. Ab nem gewissen Grad entsteht dann auch einfach eine Apathie dem Ganzen gegenüber.
    Geändert von Sylverthas (11.05.2021 um 17:51 Uhr)

  13. #13
    Zitat Zitat von Kiru Beitrag anzeigen
    .
    Das macht aber irgendwo ein Rpg aus. Wenn ich mich im Prinzip nicht darum kümmern muss, was ich jetzt genau skille oder ausrüste, dann hat das nicht mehr viel mit Rpgs zu tun. Das macht es nicht schlecht, ist aber ein anderes genre.
    Trifft auf FF7-R meiner Meinung nach nicht zu.

    Man nimmt Skillungen mit Materia vor, rüstet diese damit aus. Zudem verfügen die einzelnen Waffen über Skillungen. Und für Bosse benötigt man verschiedene Taktiken.
    Geht man ungelevelt in einen Kampf mit Leviathan oder Bahamut, dann kannste eigtl. recht schnell ,,release" eintippen.

    Und nein, auch ein The Witcher 3 bleibt ein RPG. Nur, weil es deinem Gefühl von RPG nicht entspricht, tut es dies nicht für die meisten. Insbesondere Gamer, die mit West-Rpgs groß geworden sind.

    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Yep, Triangle Strategy wäre richtig groß. Auf FF XVI bin ich gespannt und gehe weiterhin davon aus, dass das ein Teil der Reihe sein könnte, der sogar in annehmbarer Zeit entwickelt wird. Zumindest habe ich da durchaus Vertrauen
    Was heißt ,,in annehmbarer Zeit"?

    Final Fantasy 16 ist auch schon seit 2016 in Entwicklung und, wenn es 2022 rauskommen sollte, dann ist es auch schon wieder 6 Jahre in Entwicklung. Der Unterschied ist, dass Square Enix mal keinen Trailer 6 Jahre vor Release rausgehauen hat.

    Ansonsten geht mir diese ,,Yoshi P."-Glorifizierung auf die Nerven. Ich habe entgegen vieler hier, die Yoshi P. so glorifiizieren FF14 in Vanilla bis zum Ende gespielt.. Feedback gegeben, dass dann auch aufgenommen wurde.. Limit Breaks, Fates, FF12 Like elemente und co. als Ideen eingeworfen. Zudem leitete er sein Team an viel WoW zu spielen, letztlich fühlt sich FF14 in vielen Belangen wie ein WoW mit FF Skin an. Der ,,Summoner" wurde zum DoT Warlock mit hässlichen ,,Egis" (dagegen mal den Summoner in FF11 anschauen)

    Dafür wurden auch viele FF typische Dinge rausgecancelt wie z.B. das Elemental Wheel, Gegner hatten keine Elementarschwächen mehr. Stetig die gleiche Update Routine mit neuen Dungeons und Item-Spirale ala WoW.

    Und wie es aussieht wird FF16 auch vieles über Bord werfen. Ein HacknSlay Combat ala Devil May Cry, Summons werden wie in FF14 zu Story only gemacht und zu Nahkampfttackem des Spielchars degradiert (wie man im Trailer sehen konnte, wo Clydes Arm als Garudas Flügel, Titans Arm etc. animiert wurde - und das ist wirklich ,,unorthodox für ein FF). Und ich würde auch davon ausgehen, dass FF16 das erste FF ohne Party werden könnte. Ich kann mir ein DMC Combat system nur schwerlich mit mehreren Mitgliedern vorstellen. Die anderen beiden bisher vorgestellten Hauptcharaktere wie Yoshua sind beides Kinder.

    Die Yoshi P. Glorifizierer werden sich sicher noch umschauen, wieviel FF da noch drinstecken wird.. ich finde im FF7 Remake haben sie es sehr gut hinbekommen (Elementarsxhwächen, AtB etc.). Und Yoshi P. wird sicher wieder das gleiche machen, was er mit FF14 gemacht hat, die Identität verkaufen. D.h. statt WoW wird dieses mal ,,The Witcher" als westliches Paradabeispiel für ein SP RPG kopiert.. das bedeutet: ein einzelner Hauptchar, keine Summons, keine Teammitglieder, Blut, seichtes und eingängiges Kampfsystem (kein Taktik KS wie in FF7-R), düsteres medieval.
    FF16 wird, so habe ich den Eindruck, eine Anbiederung an ,,The Witcher" Fans werden, die nichts mit Taktik-Rpgs oder Teamkämpfen am Hut haben. Genauso wie sich FF14 an die WoW Community angebiedert hat. Es wird dadurch sicher im Mainstream Erfolg haben und auf seine neue Art gut werden, aber uns oldschool FF Fans muss man den Zahn da wohl ziehen, dass vieles nicht ff typisch sein wird (Summon Attacken statt beschwörbare Summons, keine Team Mates, kein Taktik KS wie im FF7 Remakr etc.). Ich schätze Yoshi P./ das Spiel nach vielen Jahren Yoshi P. und dem ersten Teaser entsprechend ein.

    Ich verwette meinen FF14 Char darauf XD
    Geändert von BorisBee (12.05.2021 um 00:04 Uhr)

  14. #14
    Ich finde es etwas witzig, wie sehr du dich darüber aufregst, wenn Leute Final Fantasy kritisieren, dass das ja edgey Gehabe sei und man sich elitär verhält, dabei machst du exakt dasselbe mit anderen Spielen, indem du Spiele wie Trails als belanglose Kleinigkeiten betitelst. Das ist echt eine Doppelmoral vom Feinsten!

    Warum gehst du nicht mal mit gutem Beispiel voran und akzeptierst, dass Leute einfach einen anderen Geschmack haben uns respektierst diesen auch, wenn du auch möchtest, dass dein Geschmack respektiert wird? Ey bitte, predige nicht eine Sache und mach es dann aber selbst noch tausendmal schlimmer...

    Dies bezieht sich nicht auf die Debatte, was eigentlich ein RPG ist oder nicht, da könnt ihr euren Grabenkrieg gern fortführen und Definitionsbuch der Videospiele spielen.

  15. #15
    @PoetBlue

    Also erstens mal habe ich auch FF15, FF14 und FF16 (vorab) kritisiert. Eigtl. hatte ich nur für das FF7 Remake positive Worte. Zweitens kann man dann auch mal ebenso ein paar Sticheleien in Richtung Trails of vertragen, da hier eine absolut homogene Konsensmeinung in der ,,Szene" herrscht, nur weil es ein ,,armes kleines" eher unbekanntes JRPG ist.
    Ist einfach so. Wenn ich da an dir SNES Zeit zurückdenke haben vielerlei JRPGs eine Rolle gespielt. Ganz einfach, weil sie nicht so extrem aus der Zeit gefallen wirkten. Technik ist nicht alles, aber ein ansprechendes Chardesign etc. ebenfalls. Diese Serie spielt hierzulande einfach keine Rolle, eben, weil es nicht auf einem Level ist mit sonstigen Games. Und das ist meine persönliche Einzelmeinung, die man genauso akzeptieren kann genauso wie jene, die hier zu 99% aus dem Grundsatz heraus gegen ein FF7 Remake schießen. Da fragt man sich schon wo die.meta critics und sales herkommen (dann lese man sich mal die vorwiegend negativen Reviews durch aus welchem Lager diese kommen, das sind meist keine Newcomer). Und jetzt nochmal die Frage zur Doppelmoral, wenn zu 99% gegen z.B. FF7 Remake gestichelt wird und dann gleiches Fass aufgemacht wird, wenn es -mal- die Trails of Reihe betrifft? Ich muss hier nicht mitschwimmen, nur weil es A unbekannt und klein ist und es daher ein allgemeiner Konsens ist. Ich mag schon alleine diesen (in meinen Augen) generischen Anime Stil, der heute super populär ist, einfach nicht. Die Chars sehen für mich, vielleicht bin ich sehtechnisch auch ,,disabled" - kannst du gerne sagen, einfach alle gleich abgeschleckt und nichtssagend aus. (genau wie diesen Anime Stil von Kirus oder deinem Profilbild in Bon Bon Lila Optik, sind gür mich austauschbare, seelenlose Animr Figürchen. damit kann ich null etwas anfangen, das ist Geschmacksache). Ich bin mit Anime Stilen der 90er aufgewachsen und der war einfach anders (und für meinen Geschmack weniger seelenlos)

    Davon ab, dass hier schon mehrfach schrieb, dass es cool wäre hier im E3 Thread keine solche FF oder andere Grundsatzdiskussionen zu führen.. zumal es mehr Spiele als nur FF gibt. Und es wäre mal sehr erbauent gewesen ohne den typischen Hate mal hier beiseite zu lassen. Die FF threads sind schon voll davon. Ich sehe schon, dass es völlig sinnlos ist so einen E3 Thread zu eröffnen. Und Meinung ist schön und gut, aber dieses typische (dann ists wohl 2035 draußen und in 6 Teilen, genauso wie Trails of ist ,,Krimmskrams" (Spiegel)) Unsachlichkeit ist schon im FF Bereich einfach nur anstrengend, weil es unsachlicher Hatr ist. Amen.
    Geändert von BorisBee (12.05.2021 um 08:21 Uhr)

  16. #16
    BorisBee du bist einfach ein FF7-Fanboy, das wars. Ich hate nach jedem Tales of Spiel und hab das auch gegen Ys 8 und Cold Steel 3 getan und niemand ist mir blöd gekommen. Hier gibts so viele unterschiedliche Gamer-Individuen mit vielen Geschmäckern und Vorlieben, wo der eine diese Serie/Spiel mehr mag, der andere jenes - und das ohne, dass man sich beleidigt fühlt. Setz mal deine Fanboy-Brille ab, dann würdest du das auch sehen.

  17. #17
    @Rusk

    Oh was ganz neues.. jetzt kommt die ,,du bist ein fanboy"-Keule, was den Konsenz und die Unsachlichkeit einfach mal gut bestätigt. Damit schreit man natürlich das Gegenüber auf simple Weise nieder *gähn. Und nein, jene Spiele werden hier nur durchgelobt, es ist einfach nur heuchlerisch.
    Und zwischen Kritik und unsachlichen Bullshit (genauso wie ,,Krimmskrams" - nennt sich Spiegel vorhalten, hat ja gut geklappt) sollte man schon unterscheiden können.

    Bin raus, Thread kann gerne geschlossen werden. Das ist einfach nur lächerlich..
    Geändert von BorisBee (12.05.2021 um 08:30 Uhr)

  18. #18
    Zitat Zitat
    Und jetzt nochmal die Frage zur Doppelmoral, wenn zu 99% gegen z.B. FF7 Remake gestichelt wird und dann gleiches Fass aufgemacht wird, wenn es -mal- die Trails of Reihe betrifft?
    Hate to break it to you, aber das liegt nicht an den Serien, sondern daran, dass man dir seit 'nem Jahrzehnt (oder fast zwei) sagt, dass du einen furchtbar anstrengenden Schreib- und Argumentationsstil hast und du das stattdessen bisher so aufgefasst hast, dass das ganze Forum sich einfach gegen dich verschwört. ¯\_(ツ)_/¯
    ٩( ᐛ )و

  19. #19
    Zitat Zitat von BorisBee Beitrag anzeigen
    Was heißt ,,in annehmbarer Zeit"?

    Final Fantasy 16 ist auch schon seit 2016 in Entwicklung und, wenn es 2022 rauskommen sollte, dann ist es auch schon wieder 6 Jahre in Entwicklung. Der Unterschied ist, dass Square Enix mal keinen Trailer 6 Jahre vor Release rausgehauen hat.

    Ja, das ist doch eine gute Sache? Die Antithesis dazu ist Final Fantasy Versus XIII, wo man 100 Jahre vor Release einen (m. E. übrigens absolut peinlich geschriebenen) CGI-Trailer rausgehauen hat und die restlichen 100 Jahre dann minitröpfchenweise hingehalten wurde. Da finde ich den Ansatz erst etwas zu zeigen, wenn man bereits relativ weit fortgeschritten ist viel besser. Und gerade dieses Vorgehen ist typisch für Nomura-Projekte... dessen Personenkult wiederum ich extrem ätzend finde. Zum Glück ebbt er aber an allen Fronten ab.


    Zitat Zitat von BorisBee Beitrag anzeigen
    Ansonsten geht mir diese ,,Yoshi P."-Glorifizierung auf die Nerven. Ich habe entgegen vieler hier, die Yoshi P. so glorifiizieren FF14 in Vanilla bis zum Ende gespielt.. Feedback gegeben, dass dann auch aufgenommen wurde.. Limit Breaks, Fates, FF12 Like elemente und co. als Ideen eingeworfen. Zudem leitete er sein Team an viel WoW zu spielen, letztlich fühlt sich FF14 in vielen Belangen wie ein WoW mit FF Skin an. Der ,,Summoner" wurde zum DoT Warlock mit hässlichen ,,Egis" (dagegen mal den Summoner in FF11 anschauen)

    Dafür wurden auch viele FF typische Dinge rausgecancelt wie z.B. das Elemental Wheel, Gegner hatten keine Elementarschwächen mehr. Stetig die gleiche Update Routine mit neuen Dungeons und Item-Spirale ala WoW.

    Und wie es aussieht wird FF16 auch vieles über Bord werfen. Ein HacknSlay Combat ala Devil May Cry, Summons werden wie in FF14 zu Story only gemacht und zu Nahkampfttackem des Spielchars degradiert (wie man im Trailer sehen konnte, wo Clydes Arm als Garudas Flügel, Titans Arm etc. animiert wurde - und das ist wirklich ,,unorthodox für ein FF). Und ich würde auch davon ausgehen, dass FF16 das erste FF ohne Party werden könnte. Ich kann mir ein DMC Combat system nur schwerlich mit mehreren Mitgliedern vorstellen. Die anderen beiden bisher vorgestellten Hauptcharaktere wie Yoshua sind beides Kinder.

    Die Yoshi P. Glorifizierer werden sich sicher noch umschauen, wieviel FF da noch drinstecken wird.. ich finde im FF7 Remake haben sie es sehr gut hinbekommen (Elementarsxhwächen, AtB etc.). Und Yoshi P. wird sicher wieder das gleiche machen, was er mit FF14 gemacht hat, die Identität verkaufen. D.h. statt WoW wird dieses mal ,,The Witcher" als westliches Paradabeispiel für ein SP RPG kopiert.. das bedeutet: ein einzelner Hauptchar, keine Summons, keine Teammitglieder, Blut, seichtes und eingängiges Kampfsystem (kein Taktik KS wie in FF7-R), düsteres medieval.
    FF16 wird, so habe ich den Eindruck, eine Anbiederung an ,,The Witcher" Fans werden, die nichts mit Taktik-Rpgs oder Teamkämpfen am Hut haben. Genauso wie sich FF14 an die WoW Community angebiedert hat. Es wird dadurch sicher im Mainstream Erfolg haben und auf seine neue Art gut werden, aber uns oldschool FF Fans muss man den Zahn da wohl ziehen, dass vieles nicht ff typisch sein wird (Summon Attacken statt beschwörbare Summons, keine Team Mates, kein Taktik KS wie im FF7 Remakr etc.). Ich schätze Yoshi P./ das Spiel nach vielen Jahren Yoshi P. und dem ersten Teaser entsprechend ein.

    Ich verwette meinen FF14 Char darauf XD
    Die Elementarschwächen hat man rausgefiltert, weil das einfach komplett unpraktisch in einem MMO ist, wo jeder Job in einer normalen Rotation um den Dreh rum 20 verschiedene Kommandos verwendet. Ich meine, wie groß soll das Spellbook am Ende bitteschön werden, wenn man das Zaubersystem nicht komplett runterdummt wie es normalerweise in Final Fantasy ist (aká "verwende einfach den höchsten Zauber immer und immer wieder")?. Und wenn der Black Mage dann als einziger (weil nur er elementaspektierte Zauber verwendet) Job im Spiel in einem Kampf bis zu 50% weniger Schaden macht, oder den Boss teilweise sogar heilen würde, wäre er balancetechnisch komplett unbrauchbar.

    Übrigens hat 14 wahrscheinlich sogar die meisten traditionellen FF-Elemente. Quasi alle prominenten Summons von FF 1 - 9, Triple Triad, Chocobos, Chocobo-Zucht und Chocobo Racing, Schwarz- und Weißmagier, die Kristalle, Moogles, Luftschiffe, Cid (sogar mit zentraler Rolle in der MSQ), Bigs und Wedge, Jobsystem und zahlreiche prominente Dungeons vorheriger Teile.
    Ja, gameplaytechnisch ist 14 näher an WoW als an 11, aber das ist nichts schlechtes, auch wenn ein paar besonders spezielle Schneeflocken sich davon in ihrer Ehre verletzt fühlen, weil sie ihre eigene Identität darüber definieren gegen World of Warcraft zu sein. In einer geradezu pathetischen Art und Weise. Solche intellektuell schwer zurückgebliebenen Luschen habe ich auch in meiner ersten FC in FF 14 getroffen, die so dermaßen in ihrer Antihaltung festgefahren waren, dass sie komplett ausgerastet sind als ich im Chat schrieb, dass das Spiel von einem Transmogrifikationssystem profitieren würde. Und weswegen? Weil auch WoW eines hatte. Dass WoW aber nicht das erste Spiel mit so einem System war, wurde dann gekonnt ignoriert. Das Ende der Geschichte kennen wir aber: heute ist Glamour wahrscheinlich DER beliebteste Teil des Spiels.
    Geändert von Ashrak (12.05.2021 um 09:26 Uhr)

  20. #20
    Zitat Zitat von BorisBee Beitrag anzeigen
    @Rusk

    Oh was ganz neues.. jetzt kommt die ,,du bist ein fanboy"-Keule, was den Konsenz und die Unsachlichkeit einfach mal gut bestätigt. Damit schreit man natürlich das Gegenüber auf simple Weise nieder *gähn. Und nein, jene Spiele werden hier nur durchgelobt, es ist einfach nur heuchlerisch.
    Und zwischen Kritik an ein Spiel und unsachlichen Bullshit (genauso wie ,,Krimmskrams" - nennt sich Spiegel vorhalten, hat ja gut geklappt) sollte man schon unterscheiden können.

    Bin raus, Thread kann gerne geschlossen werden. Das ist einfach nur lächerlich..
    Das war bestimmt ein Kompliment.
    Ich bin z.B. ein kleiner nerdiger The Witcher 3 Fanboy und müsste Kiru für die Action-Adventure Unterstellung tief in meinem inneren jetzt eigentlich als Hexe aufn Scheiterhaufen verbrennen, ABER ich lasse jedem seine Meinung und erfreue mich an einer solchen Diskussion, sei es als Beteiligter oder nur als Mitleser.
    Was man aus Kritik an ein Spiel!!! macht ist jedem selber überlassen und für die eigene Meinung spielen Verkaufszahlen & Reviews absolut keine Rolle.

    Finde das Final Fantasy VII Remake auch furchtbar, werde mir Part 2 vermutlich nie geben und dieses ausschlachten einer Marke von einer Marke ist wirklich nichts für mich.
    Nur jedem das seine und habe persönlich allmählich meinen Frieden damit geschlossen das Original für sich (und wie ich es liebe) und alles danach, als etwas eigenes zu betrachten.

    Zum eigentlichen Thema: Ich würde es mehr begrüßen wenn SE auf der E3 viel mehr ältere Spiele für PC ankündigen würde.
    XenoGears, Front Mission 3 oder ein Terranigma (Remake) würde ich feiern und brauche demzufolge gar nicht so wirklich was neues, selbst wenn Forspoken wirklich nice ausschaut.
    Now: Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals / Done: Dry Drowning
    Now: Genndy Tartakovsky's Primal: Staffel 1 Part 1 / Done: Atlanta Staffel 1
    Now: Birthright 2: Der Ruf des Abenteuers / Done: Berserk Max, Band 1
    RPG-Challenge 2021 / Now: Disco Elysium - The Final Cut - Sei ein Tequila Sunset.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •