Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Anime Spring Seasom 2021

  1. #21
    So, ich probier jetzt mit allen ersten Folgen abzuschließen... mal sehen obs klappt.

    Bei To Your Eternity kann ich Dir nur zustimmen, fand ebenfalls dass das eine tolle erste Folge ist. Und eine, die auch Interesse an mehr weckt, weil man so schwer einschätzen kann wie sich die Story entwickelt. Lernt die Kreatur jetzt Leute kennen die nach und nach sterben? Wird eher eine zeitlich lokale Geschichte oder handelt es sich dabei um Generationen? Mal schauen! Wo Du Kurzgeschichte erwähnst... ich könnte mir das sogar echt gut so vorstellen, dass das ein Pitch war, der dann serialisiert wurde, weil man es theoretisch auch hier könnte enden lassen.

    Zitat Zitat
    Ich frage mich, ob einfach viel aus dem Manga geskippt wurde, oder ob die Story wirklich anfangs sehr zügig vom Tempo ist.
    Würde von dem, was ich gelesen habe sagen, dass das Tempo ähnlich ist - fand den Manga aber sogar noch ein wenig verwirrender von den Charakteren her, so dass ich teilweise wirklich gar nicht wusste, wer nun wer ist. Jetzt erkenne ich auch, wieso man manche Charaktere hat stilisiert hat, was mir ja eigentlich nicht so gut gefällt - also ein Cast, der zu 80% aus einem Stil besteht, und dann auf einmal ein paar Charaktere ganz anders aussehen. Aber hier ists vielleicht auch dafür da, sie visuell zu differenzieren *g*

    @Tokyo Revengers [1]:
    War ja sehr überrascht, dass es sich auch noch ein wenig in der Gegenwart abzuspielen scheint. Wenn es gut gemacht wird, könnte ich mir schon vorstellen, dass man hieraus eine Art Detektivgeschichte machen kann, bei der sie versuchen abwechselnd die Vergangenheit zu verändern um zu sehen, wie sich das in der Gegenwart auswirkt. Hoffe nur dass es - trotz der Parallelen im Setting - nicht so ein Mist wird wie Erased. Die Charaktere, vor allem den Hauptcharakter, fand ich hier ganz nett, wird definitiv noch ein wenig weiterverfolgt.

    @Backflip!! 01: Ja, animationstechnisch ist das hier wirklich Bombe. Selbst das CG war in Ordnung, und ich sehe natürlich auch ein, dass man solche Sachen nicht sinnvoll zeichnen kann. Und ein paar der Einstellungen waren dann auch ziemlich spektakulär. Vor allem der Salto gegen Ende der Episode. Schön, dass Dir auch aufgefallen ist, wie unglaublich viel hier animiert wurde. Viele scheinen ja den Sport zu loben und gar nicht so sehr zu beachten (ich habe immer noch die Vermutung, dass die Aufmerksamkeit von vielen Zuschauern eher auf dem Lesen der Untertitel liegt und nicht so sehr darauf, was gerade auf dem Bildschirm passiert^^). Zusätzlich will ich noch sagen, dass auch die Hintergründe voller Details waren. Wenn das Niveau beibehalten wird könnte es sich alleine von dem Standpunkt lohnen das zu verfolgen. Auf der anderen Seite war die Story halt schon arg lahm. Ich frage mich hier ein wenig: Wieso macht man ein Originalwerk, aber erzählt dann eine Geschichte, die nicht viel generischer sein könnte? Dunno, erscheint mir ein wenig paradox, aber nicht unüblich. Man nimmt sich ne Sportart, die wenig Aufmerksamkeit hat, und knallt da dann die Standard Sportstory drauf. Meh.

    The World Ends With You - The Animation [1]:
    Erwartungen waren nicht besonders hoch, und... naja, ist ganz in Ordnung? Animationsstil scheint mir zu einem Großteil ein Cell Shaded CG zu sein oder so? Nicht ganz sicher, aber weil mir die Framerate permanent komisch vorkommt gehe ich davon aus, dass viel hier CG ist. Würde ich die Charaktere nicht schon aus dem Game kennen hätte ich wohl wenig Sympathie aufgebaut. Denke nicht, dass ich das weiterverfolge, aber gerade in der Anime Community scheinen ja echt viele das Spiel nicht zu kennen. Zugegeben, ist auch schon etwas älter und war vermutlich immer etwas underground.

    Battle Athletes Victory Restart [1]:
    Oh ja, jetzt kommen wir zu dem guten Kram der Saison. Mädchen bekommt von fremden Mädchen die Bitte den Miss Universe Contest zu gewinnen und ist auch sofort vollkommen davon überzeugt. Also zieht sie mit nem Sack voll Kartoffeln (sie kommt wohl aus Deutschland?^^) los, gewinnt die Vorentscheidung auf der Erde und zieht dann in die Mädchenvilla ein. Dort verdient sie sich durch Armdrücken (^_O) den Respekt von einer anderen. Zumindest hat die Show einen recht eigensinnigen Humor, wenn man den noch deutlich aufdrehen würde könnte ich sogar gefallen finden. Das ED lässt vermuten, dass jedes der Mädchen in einer anderen Sportdisziplin besonders gut ist, was bei mir die Frage aufwirft, ob das jetzt eine Art Iron Women Contest wird, bei der jede in genau einer Disziplin siegt?^^

    Blue Reflection [1]:
    Magical Girl Show wo die Bösen negative Energien von Menschen sammeln oder so. Und Monster gibts auch. Und wenn die Action abgeht sieht alles so aus als wären viele Farbeimer willkürlich an die Wände geworfen wurden. Hmmm... an sich waren die Charaktere in Ordnung, Animationen nicht besonders gut Umgebungen recht blass. Kann mir nicht vorstellen dass ich das weiterschaue. Basiert ja auf dem Game, von dem ich bisher noch nichts gehört habe, also wer weiß, vielleicht ists ja gut?

    Fairy Ranmaru [1]:
    Magical Guy Show wo die Bösen Menschen mit negativen Energien zum Selbstmord bringen. Tatsächlich ist der Auftrag der Jungs, dass sie Menschen helfen und damit Punte sammeln sollen. Oder so. Die "Kampfsequenzen" waren abgefahren, die Outfits garantieren Manservice (bei der Eröffnungsszene standen die Typen schon nackt vor der Auftraggeberin). Wer auf Feenjungs steht, die eigentlich keine Beziehungen zu den Menschen haben sollen (aber definitiv welche haben^^) kann hier wohl mal reinschauen. Zumindest die lange Sequenz die ab der Verwandlung (Minute 14) auf einen wartet kann man sich mal geben, ist schon echt ziemlich durch.

    Cardfight Vanguard Overdress [1.5]:
    Ah, wer braucht schon die Regeln für ein Kartenspiel, lieber einfach ganz viele Wörter schreien die keine Bedeutung haben. "DAMAGE CHECK!" "DOUBLE TRIGGER!" "It's total power is 68,000" - DAFUQ?! OK, anscheinend gibts hier ja haufenweise Staffeln von, von denen ich bisher keine einzige gesehen habe. Aber scheiß auf die Karten, viel gespannter bin ich darauf, wie oft der Mainchar noch crossdressen wird (und im ernst, ich dachte erst, dass sich das "Overdress" im Titel darauf bezieht, dass er in Folge 1 Frauenkleider trägt - aber scheint nur eine Spielmechanik zu sein... glaube ich^^). Die zweite Episode hatte ich hauptsächlich durchgeskipped weil ich gehofft habe, dass man die Spielregeln ein wenig näherbringt, weil "+10,000 Power" ist halt mal total bedeutlungslos, wenn man keinen Referenzrahmen hat. Leider ging es in der aber fast nur darum, dass ein Mädchen geglaubt hat, dass der MC und ein anderer Typ sich bumrushen.
    Ich weiß nicht, wen die Show eigentlich abholen soll. Leute, die auf CCGs stehen, die Skits mit einem homosexuellen Unterton lieben und Crossdressing Enthusiasten sind?

    86 [1]:
    Solider Start. In der Zukunft kämpfen Menschen auf irgendwelchen Schlachtfeldern, werden aber eher wie "Gegenstände" behandelt. Befehligt werden diese von Handlern, welche im Prinzip die Strategen für das Schlachtfeld sein sollen. Ich schätze man kann das als ein Anime RTS Game ansehen, bei der man seine kleinen Terraner durch die Gegend scheucht?^^
    Die weibliche MC ist natürlich nett und möchte ihr Squad wie Menschen behandeln. Dass die Moral in der Armee sehr hoch ist wird einem auch gleich gezeigt, weil sich alle außer ihr zu besaufen scheinen *g*
    Mal sehen, was daraus wird und ob die Interaktion von ihr mit ihrem Squad tatsächlich größtenteils über einen Kontrollraum ablaufen wird, oder sie auch mal direkt mit denen Kontakt hat.

    Ein Drache auf Wohnungssuche [1]:

    Ja, ne. Humor war größtenteils nicht meins, bis auf die Szene mit den Stereotypen Abenteurern die einfach nur so nen Drachen töten wollen, weil er halt da ist.

    Geändert von Sylverthas (13.04.2021 um 23:15 Uhr)

  2. #22
    Zitat Zitat
    Jetzt erkenne ich auch, wieso man manche Charaktere hat stilisiert hat, was mir ja eigentlich nicht so gut gefällt - also ein Cast, der zu 80% aus einem Stil besteht, und dann auf einmal ein paar Charaktere ganz anders aussehen.
    Ja, das fand ich auch ein bisschen ulkig. Ich denke, du meinst dieses blonde reiche Mädel.

    Zitat Zitat
    Hoffe nur dass es - trotz der Parallelen im Setting - nicht so ein Mist wird wie Erased. Die Charaktere, vor allem den Hauptcharakter, fand ich hier ganz nett, wird definitiv noch ein wenig weiterverfolgt.
    Also als überzeugter Erased-Hasser (*hrhr*) hoffe ich das natürlich auch. Ich habe aber ein paar Dinge gehört, die mich halbwegs positiv stimmen, nämlich dass die Zeitreisen nicht erklärt werden. Allerdings ist es einen Shōnen-Manga und soll auch diese Arc-Struktur haben und innerhalb der Arcs relativ stark auf Kämpfe ausgelegt sein. Das merkt man in den ersten Folgen vermutlich noch so gar nicht und ich kann es mir aktuell auch noch nicht so gut vorstellen. Ich hoffe nur, dass das Pacing darunter nicht arg leidet, aber ich denke, man muss sich damit anfreunden, dass die Hauptstory wird nicht permanent im Vordergrund stehen wird.

    Zitat Zitat
    Wieso macht man ein Originalwerk, aber erzählt dann eine Geschichte, die nicht viel generischer sein könnte?
    Joah, das ist echt schade. Hatte die Volleyball-Serie aus der letzten Season nicht gesehen, aber mir schien, als ginge die in eine ähnliche Richtung. Im noitaminA-Block lief ja auch mal vor einigen Jahren Battery, das hat den Fokus stärker auf persönliches Drama gelegt, aber seltsamerweise mitten in irgendeinem Spiel geendet und scheinbar gewollt und nicht, weil nicht mehr genug Zeit da war, um die Handlung zu beenden. (War afair auch kein Originalwerk.)

    Backflip hat mich etwas mehr an Yuri on Ice erinnert, vielleicht auch weil die Sports sich ähneln. Aber bei Yuri on Ice wurde der langweilige Teil ja quasi direkt übersprungen und das Charakterdrama hat einen gut bei der Stange gehalten, was ich hier noch so gar nicht sehe.

    Zitat Zitat
    86 [1]:
    Ich bin schon ausgestiegen, als ich das Design der Protagonistin gesehen habe. ^^’ Dabei fand ich das Setting prinzipiell interessant. Aber tjo, man braucht halt scheinbar Waifus und Fanservice, um Light Novels zu verkaufen~ Moe × Militär ist für so ziemlich die schlimmste Kombination.

    Geändert von Narcissu (14.04.2021 um 11:57 Uhr)

  3. #23
    To Your Eternity [Fumetsu no Anata e] (Episode 1)
    Jap kann mich da Narcissu nur anschließen. Mit Sicherheit auch die emotional berührendste erste Episode dieser Season und auch darüber hinaus seit einer ganzen Weile. Bin jeden falls gespannt wie die Serie weitergeht.


    Tokyo Revengers (Episode 1)
    Hier bin ich ein bisschen von der allgemein positiven Resonanz überrascht, weil mir die Folge absolut nicht gefallen hat. Ich hab eigentlich die ganze Zeit gedacht. "Was gibts du dich jetzt in deiner zweiten Chance wieder mit diesem Gang-Schwachsinn ab, wo du doch schon mal gesehen hast wohin dich dieser Weg führen kann. Schlag einen anderen Weg ein, besorge dir Apple Aktien oder sowas und kauf dir eine eigene Insel. Dann hast du sicher mehr Optionen das Schicksal deiner Schulfreundin zu verändern." Ist vielleicht unfair weil er am Anfang gar nicht so genau checkt was passiert, aber trotzdem. Liegt aber wahrscheinlich daran das ich Zeitreisen generell schon nicht mag und dieser Gang-Thematik noch sehr viel weniger abgewinnen kann. Das er am Ende wieder einen Zeitsprung macht war dann zwar eine Überraschung, aber es sah so aus als ob das jetzt noch öfter passieren wird und in dem Fall würde ich von der Story eine Erklärung für die Zeitreisen haben wollen. Wenn es einmal passiert kann ich es als Set-Up für die Geschichte ignorieren. Wenn es öfter passiert will ich wissen wieso und was der Auslöser ist, das es genau ihm und zu dem Zeitpunkten passiert. Da ich aber mit der Gang-Thematik gar nichts anfangen kann werde ich die Serie nicht weiterverfolgen. Wollte eigentlich schon nichts schreiben, aber da ich nur positives gehört hab musste ich meine Meinung mal loswerden. (Auch wenn es offensichtlich ist das die Serie einfach nicht mein Geschmack ist.)


    86: Eighty Six (Episode 1)
    Grundsätzlich fand ich das ganze zwar nicht schlecht aber ich habe einige bohrende Fragen was das Setting angeht. Wie werden 86er kontrolliert? Es scheint ja keine Wächter zu geben. Was hält sie davon ab zu rebellieren oder über zu laufen? Warum nutzt man diese potenziell gefährliche Technik die Leute in den Wahnsinn treibt, wenn man das bisher gesehene auch mit normalen Funk replizieren könnte? Warum setzt man die Leute ein um die "Drohnen" zu steuern. Wenn die Antwort nur heißt um einen Genozid zu begehen, dann halte ich das für sehr fragwürdig... Generell hätte ich gerne noch mehr Infos zum Setting. Warum wird der Krieg überhaupt geführt etc. Werde sicher ein paar Folgen dran bleiben und schauen ob ich Antworten finde.


    Don`t Toy with Me, Miss Nagatoro [Ijiranaide, Nagatoro-san] (Episode 1)
    War schon schwer mit anzusehen wie sie ihn fertig macht. Nochmal ganz was anderes als Takagi-san z.B. Ich denke nicht das ich dran bleibe wenn das nicht auch durch positive Interaktionen der beiden etwas ausgeglichen wird. Aber von dem was ich gehört habe scheint sie ihn ja später zu mögen und eher wird resistenter gegen ihre Umgang? Nur keine Ahnung wie lange es bis dahin dauert.


    Those Snow White Notes [Mashiro no Oto] (Episode 1+2)
    Muss sagen die erste Folge war schon ein bisschen seltsam, vora llem weil zwei der zentralen Charaktere die eingeführt wurde jetzt (zumindest erst mal?) keine Rolle mehr zu spielen scheinen. Zusammen mit dem Over The Top Auftritt der Mutter war es ein komischer Einstieg. Aber die Shamisen Sequenzen sind sehr schön gemacht und in beiden Folgen gab es Stück zu hören und zu sehen. Nur abseits davon bin ich noch nicht so überzeugt, ich nehme an das der Protagonist nun in der neuen Schule (und dem Shamisen Club dem er zu 100% beitreten wird... ^^) jetzt wieder zur Musik zurückfinden wird. Ist halt aber auch keine sehr originelle Prämisse. Könnte aber natürlich gut umgesetzt werden. Aber keine ob ich dran bleibe, zumal ich diese Season schon recht viel schaue.


    Koikimo hab ich nach Episode 3 gedroppt. Der Kerl ist mir mit seiner penetranten Art nicht ans Herz gewachsen und unsere Protagonistin ist auch recht passiv. (Jede Episode beschert sie sich nur um am Ende wieder den Gedanken zufassen das er doch ganz nett ist.) Vielleicht wäre ich dran geblieben wenn die Serie mehr auf die Nebencharaktere eingehen würde ala Horimiya.

    Geändert von Kayano (14.04.2021 um 19:35 Uhr)

  4. #24
    @Kayano:

    Zu Revengers:
    Es lief vor der ersten Folge ein 25-Minuten-Recap der ersten drei Folgen, da erfährt man etwas mehr. Die Gang ist ja schuld am Tod von Hinata und er erhält die Aufgabe, zu verhindern, dass sich die beiden Anführer treffen.

    Wenn du seine halbstarken Freunde meinst: Joah, schon, aber anfangs ist er ja sehr perplex und denkt nur, er würde träumen, nicht wirklich in der Vergangenheit sein. ^^ Also man kann ihm sicher sein Handeln ankreiden, bestimmt auch im Verlauf. Aber ich glaube, die Krux wird es eh sein, dass es eben nicht so leicht wird, Hinatas Tod zu verhindern. Ihr Bruder ist ja extra Polizist geworden und hat es dennoch nicht geschafft, obwohl er wusste, was passiert.

  5. #25
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    @Kayano:

    Zu Revengers:
    Es lief vor der ersten Folge ein 25-Minuten-Recap der ersten drei Folgen, da erfährt man etwas mehr. Die Gang ist ja schuld am Tod von Hinata und er erhält die Aufgabe, zu verhindern, dass sich die beiden Anführer treffen.

    Wenn du seine halbstarken Freunde meinst: Joah, schon, aber anfangs ist er ja sehr perplex und denkt nur, er würde träumen, nicht wirklich in der Vergangenheit sein. ^^ Also man kann ihm sicher sein Handeln ankreiden, bestimmt auch im Verlauf. Aber ich glaube, die Krux wird es eh sein, dass es eben nicht so leicht wird, Hinatas Tod zu verhindern. Ihr Bruder ist ja extra Polizist geworden und hat es dennoch nicht geschafft, obwohl er wusste, was passiert.
    Ich hab schon verstanden das die Gang später Schuld am Tod von ihr ist. Aber mein Gedanke war halt wieso sollte es nicht möglich sein ihren Tod zu verhindern in dem sie einfach aus Tokyo wegziehen und sie so einfach nicht vor Ort ist. Kann man jetzt natürlich über "Selbstkorrektur der Zeitlinie" oder Schicksal nachdenken die es erschweren die Geschichte zu verändern. Aber es war ja ein leichtes für ihn mit einem Gespräch das komplette Leben des Bruders umzukrempeln und seinen eigenen Tod zu verhindern, von daher sehe ich nicht das es schwerer wäre sie an dem Tag davon abzuhalten in Tokyo zusein. Aber klar dann gäbe es die Geschichte nicht, ist einfach so eine generelle Sache mit Zeitreise-Geschichten. Auf manche Sachen muss man sich einlassen und da sind die Leute unterschiedlich.
    Bei mir liegt es auch daran das ich so gar nichts mit diesen "delinquents" anfangen kann die ja immer wieder in Animes/Mangas und Co. auftreten. Da fehlt mir irgrendwie der Zugang zu und das ist ja ein Kernaspekt der Geschichte. (Sprich mein Lösungsansatz Hinata einfach in Sicherheit zu bringen und die Gangs zu ignorieren passt natürlich überhaupt nicht zu diesem Kernaspekt.)


    Soll alles auch keine objektive Kritik an der Serie sein, nur der Ausdruck das ich nichts damit anfangen konnte und das irgendwo ausdrücken wollte, wo ich sonst nur positives Feedback gehört habe.

  6. #26
    Mars Red 02 war gar nicht so übel.



    Mal schauen, ob ich lange genug dran bleibe, um zu sehen, wie weit ich von der Wahrheit entfernt liege .

  7. #27
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Mars Red 02 war gar nicht so übel.

    .
    Episode 2 war ja schon irgendwie wackey, jedenfalls mehr als ichs der Show zugetraut hätte. Ich hoffe Du bleibst dran um darüber zu berichten, ich bin noch nicht so sicher. Vor allem die Charaktere interessieren mich derzeit nicht die Bohne und meinetwegen kann das passieren, was Du schreibst^^

    Ab Episode 2 hat sich die Show für mich auch deutlich mehr von Joran abgehoben. Letztere ist ja eher traditionell, gerade auch was Charaktere und Storyaufbau angeht. Sieht auch weiterhin gut aus und klingt gut, aber komplett gepackt hat sie mich auch weiterhin nicht. Denke hier werde ich jetzt erstmal abwarten, was die Meinungen so zum weiteren Verlauf sind.

    Zitat Zitat von Narcissu
    Also als überzeugter Erased-Hasser (*hrhr*) hoffe ich das natürlich auch. Ich habe aber ein paar Dinge gehört, die mich halbwegs positiv stimmen, nämlich dass die Zeitreisen nicht erklärt werden. Allerdings ist es einen Shōnen-Manga und soll auch diese Arc-Struktur haben und innerhalb der Arcs relativ stark auf Kämpfe ausgelegt sein.
    Ein Punkt, der mich bei Erased sehr gestört hat, war, wie einfach sich der Erwachsene in sein kindliches Ich einfindet, sich sofort wie ein Kind verhält und die gleichen dummen Entscheidungen trifft. Ist ein wenig das, was Kayano angesprochen hat, wobei ich Tokyo Revengers hier noch eine Gewährungsfrist gebe, weil es ja erst eine Episode war. Man kann das natürlich immer rechtfertigen damit, dass die Charaktere sich, weil ihr "Leben im Prinzip gelaufen war" in den vielen Jahren kaum weiterentwickelt haben, aber das halte ich schon für ein sehr reduktives Argument. Also ja, wenn sich der MC in Tokyo Revengers in den folgenden Episoden trotz besseren Wissens in seinem jugendlichen Körper wie ein absoluter Idiot verhält, dann bin ich weniger zufrieden. Siehe übrigens auch das Verhalten vom MC in Jobless Reincarnaction. Manchmal habe ich das Gefühl, dass Autoren dieses "Erwachsener im Körper eines Kindes" gerne als Freifahrtschein ausnutzen sich nicht entscheiden zu müssen, ob sich ein Charakter nun erwachsen oder wie ein Kind verhält^^

    Dass die Show mehr in die Kampfschiene geht hatte ich ein wenig erwartet (das Gang Thema bietet es ja irgendwie an *g*), aber mal schauen wie stark. Ähnlich wie Kayano bin ich auch kein zu großer Fan von Gangs, finde aber das bisher gezeigte schon interessant genug um erstmal dranzubleiben.

    Zitat Zitat
    Ich bin schon ausgestiegen, als ich das Design der Protagonistin gesehen habe. ^^’
    Hah, ich wollte auch erst was dazu schreiben, wie deplaziert sie da in der Militärbasis aussieht, aber habs dann vergessen
    Du hast Recht, das ist ein Verkaufsargument und macht es wirklich sehr typisch LN. Trägt hier leider nicht zur Immersion bei, dass sie sich vom restlichen Militär so abhebt.

    Ich denke, dass von den Sci Fi Serien diese Season Vivy definitiv die bessere ist (wobei die ja auch ein Idol als Mainchar hat... aber hey, ist immerhin ein Roboter^^), auch Episode 3 hat mich voll mitgenommen. Interessant finde ich vor allem weiterhin das Setup, dass es sich über die 100 Jahre erstreckt, und bereits in Folge 3 viel Zeit vergangen ist, bis das nächste Ereignis ansteht. Ich vermute, dass es sich immer weiter verdichten wird. Momentan scheint die Show ja das Konzept zu nutzen, dass sich die Zeitlinie in gewisser Weise selber korrigiert, wenn nur "kleinere" Änderungen stattfinden.
    Ich frage mich aber, ob die Informationen vom Teddy immer falscher werden, je mehr große Sachen sie ändern, oder er auf magische Weise auch die Zukunft von parallelen Zeitsträngen bekommt.

    Zitat Zitat von Kayano
    Nur abseits davon bin ich noch nicht so überzeugt, ich nehme an das der Protagonist nun in der neuen Schule (und dem Shamisen Club dem er zu 100% beitreten wird... ^^) jetzt wieder zur Musik zurückfinden wird. Ist halt aber auch keine sehr originelle Prämisse.
    Ich fand Folge 2 da echt langweilig. Also das Shamisenspiel zusammen mit dem Gesang der Mutter war echt gut, aber das an der Schule war so berechenbar, dass es mir gar nicht gefallen hat. Irgendwie hatte ich nach beim Schauen von Folge 1 nicht erwartet, dass es jetzt einfach wieder an ein Highscool Setting geht, aber hey, wie kam ich auf den dummen Gedanken? Derzeit machts den Eindruck, als wäre es ein etwas ernsteres und ruhigeres (wobei man sich da beim Auftritt der Mutter auch drüber streiten kann *g*) Kono Oto Tomare. Die dritte Folge werde ich noch schaueh um zu sehen in welche Richtung das weitergeht, aber wirklich überzeugt bin ich bisher nicht.

    Zitat Zitat
    Aber von dem was ich gehört habe scheint sie ihn ja später zu mögen und eher wird resistenter gegen ihre Umgang?
    Zumindest das erste macht der Trailer (und allgemeine Anime Kenntnisse^^) ja recht deutlich. Genau wie Du stelle ich mir nur die Frage, wie schnell es passiert und ob die Show danach eigentlich noch Beine hat, auf denen sie steht. Immerhin ist es ja der Selling Point, dass sie so saddistisch ist. Aber hey, zumindest die Fans behaupten, dass man sie später liebgewinnen wird - aber Fans behaupten viel wenn der Tag lang ist, mal sehen^^


    Um den Thread mal wieder mit etwas Musik zu bereichern, finde Shadows House hat ein gutes ED.

    Geändert von Sylverthas (14.04.2021 um 19:25 Uhr)

  8. #28
    Wo ich so die ersten MHA-Folgen der fünften Staffel sehe, bin ich sehr auf eure späteren Reaktionen gespannt. Zumal die Staffel (oder ihre erste Hälfte?) wieder ein ausgiebiger Trainings-/Power-Up-Arc wird. Aber mit ein paar sehr abgefahrenen Kräften, Charaktermomenten und seeehr „Oha!“-lastigen Überraschungen. Ich mag die Slice-of-Life-Teile der Serie aber sowieso genauso gern wie die Hauptstory/Battle-Shonen-Momente. :3 Wer hofft, dass richtig Shit abgeht, wird aber noch bis Staffel 6 oder so warten müssen ... dann eskaliert alles ziemlich hart. ^^

    Und nachdem ich dieses Jahr ja schon das Spiel gespielt hab, hab ich gerade auch mal noch in The World Ends With You reingeschaut. Seltsames Ding? Eigentlich würde ich denken, die Story eignet sich total gut für nen Anime, aber die Adaption sieht schon irgendwie komisch aus, irgendwo zwischen dem Style des Originals und eine leicht billig wirkenden Einfachheit (Gewohnheitssache?), und fühlt sich im negativen Sinne gamey an. Ich muss ein bisschen an die Persona-Adaptionen denken, die haben auch immer nicht die Eier, auch nur einen weiteren Schritt vom „Spielealltag“ wegzugehen. (Bspw: Müssen wir wirklich alle dummen Spielmechanismen inkls. Exposition übernehmen?) Aber mal schauen, es hat schon was, genau wie das Spiel. Vor allem, weil es mit 12 Folgen echt auf die Pacing-Tube drückt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •