mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 84
  1. #21
    Memories of Celceta nimmt sich verglichen mit Ys Seven aber auch nichts was die Spielzeit angeht, im Gegenteil, dürfte sogar noch einen Tacken länger sein.
    Bis Ys 6 (schließt Origin und Felghana mit ein) waren die Spiele eigentlich immer recht kurz und kratzten maximal an der 20-Stunden-Marke. Ab Ys Seven wurden sie aber mächtig aufgebläht, sowohl was den generellen Umfang als auch vor allem die Dialoge betrifft.

    Von den Teilen die Cuzco hat ist Origin das mit Abstand kürzeste und eignet sich am besten als Einstieg, da es am Kurzweiligsten ist und das meiner Meinung nach bessere Ys 6-Kampfsystem verwendet. Ich habe damals so um die 8 Stunden für den ersten Durchgang gebraucht. Für die beiden anderen Durchgänge dann jeweils noch knapp 4 Stunden, allerdings lohnen die sich nur so richtig wenn man zuvor Ys 1 und 2 gespielt hat um sich einige Aha-Momente abzuholen, da man die Storyoffenbarungen ansonsten eher neutral betrachten dürfte weil der Bezug fehlt und man ansonsten ja größtenteils dreimal dasselbe machen würde.

  2. #22
    Ich mache auch wieder mit und nehme mir 6 Spiele vor.

  3. #23
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Von den Teilen die Cuzco hat ist Origin das mit Abstand kürzeste und eignet sich am besten als Einstieg, da es am Kurzweiligsten ist und das meiner Meinung nach bessere Ys 6-Kampfsystem verwendet. Ich habe damals so um die 8 Stunden für den ersten Durchgang gebraucht. Für die beiden anderen Durchgänge dann jeweils noch knapp 4 Stunden, allerdings lohnen die sich nur so richtig wenn man zuvor Ys 1 und 2 gespielt hat um sich einige Aha-Momente abzuholen, da man die Storyoffenbarungen ansonsten eher neutral betrachten dürfte weil der Bezug fehlt und man ansonsten ja größtenteils dreimal dasselbe machen würde.
    8h ist schon recht fix glaube ich. Ich mag Origin zwar auch gerne, gerade die Bosse und dass man keine stummen Charaktere spielt, aber man muss bedenken, dass das Spiel nur ein einzelner Dungeon ist. Zudem ist die Story auch eigentlich nur dann cool, wenn man Ys I & II kennt (zumindest das Ende). Aber ja, auch mit Origin macht man eigentlich nix falsch. Ist aber neben Ys II der Titel, der die stärkste Verbindung zu anderen Teilen hat.


  4. #24
    Zitat Zitat
    Kaelheute um 21:29 Uhr
    Geh dich jetzt da anmelden!
    https://www.multimediaxis.de/threads...ms-and-Reality
    X(
    Ok. Vielleicht schaff ich ja auch dieses Jahr mehr als 2 Spiele! xD

    Thrtead kommt die Tage. Irgendwann. Spätestens wenn ich tatsächlich irgendwas durch habe. xD

  5. #25

    World-Devouring Dragon
    stars_mod
    Zitat Zitat von Sölf Beitrag anzeigen
    Ok. Vielleicht schaff ich ja auch dieses Jahr mehr als 2 Spiele! xD
    YES!

    Willkommen zurück an die anderen. Gebt mir Bescheid, wenn eure neuen Threads stehen, dann ändere ich die ID oben im Link. ^^


    Aktuell: Saviors of Sapphire Wings [#11] // Fire Emblem: Three Houses [#12]


  6. #26
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Nayuta
    Von den Teilen die Cuzco hat ist Origin das mit Abstand kürzeste und eignet sich am besten als Einstieg, da es am Kurzweiligsten ist und das meiner Meinung nach bessere Ys 6-Kampfsystem verwendet. Ich habe damals so um die 8 Stunden für den ersten Durchgang gebraucht. Für die beiden anderen Durchgänge dann jeweils noch knapp 4 Stunden, allerdings lohnen die sich nur so richtig wenn man zuvor Ys 1 und 2 gespielt hat um sich einige Aha-Momente abzuholen, da man die Storyoffenbarungen ansonsten eher neutral betrachten dürfte weil der Bezug fehlt und man ansonsten ja größtenteils dreimal dasselbe machen würde.
    8h ist schon recht fix glaube ich. Ich mag Origin zwar auch gerne, gerade die Bosse und dass man keine stummen Charaktere spielt, aber man muss bedenken, dass das Spiel nur ein einzelner Dungeon ist. Zudem ist die Story auch eigentlich nur dann cool, wenn man Ys I & II kennt (zumindest das Ende). Aber ja, auch mit Origin macht man eigentlich nix falsch. Ist aber neben Ys II der Titel, der die stärkste Verbindung zu anderen Teilen hat.
    Ja, habe mich bei der Spielzeit vertan. 8 Stunden dauerte es für die beiden weiteren Durchgänge und für den ersten habe ich 16 Stunden benötigt.

    Mir ging es primär darum in die Serie reinzuschnuppern und da eignet sich einer der kürzeren Teile besser als einer der umfangreichsten. Stünden Cuzco Titel wie The Ark of Napishtim oder The Oath in Felghana zur Verfügung fiele meine Wahl auf diese, aber bei der gegebenen Auswahl wurde es eben Origin.

    Dass es nur ein einziger, langer Dungeon ist finde ich jetzt nicht so schlimm, da dieser durchaus abwechslungsreich gestaltet ist, mit vielen verschiedenen Themengebieten alle paar Stockwerke, immer mal wieder mit Puzzleelementen und Geschicklichkeitspassagen aufgelockert (man muss sich also nicht auf solch dröge Korridore wie in Persona 3/4 gefasst machen). Man befindet sich halt praktisch in der Daueraction, nur von einigen Storyereignissen unterbrochen, ohne den RPG-typischen "Field->Town->Dungeon->Repeat"-Loop.

  7. #27
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Mir ging es primär darum in die Serie reinzuschnuppern und da eignet sich einer der kürzeren Teile besser als einer der umfangreichsten. Stünden Cuzco Titel wie The Ark of Napishtim oder The Oath in Felghana zur Verfügung fiele meine Wahl auf diese, aber bei der gegebenen Auswahl wurde es eben Origin.
    Ich hab die neueren Teile nicht gespielt, aber Origin und Felghana sind ja schon recht knackig. Wenn ich das richtig mitbekommen habe ist Cuzco jetzt nicht der größte Fan von schweren Games, das sollte man vielleicht noch mit einbeziehen. Wie sieht das denn bei den neueren Teilen mit den Schwierigkeitsgraden aus?

    Würde dann auch wieder meine (regelmäßig maximal halbjährig laufende, weil... reasons?) Challenge weitermachen, wie letztes Jahr auch wieder in dem gleichen Thread. Vielleicht schreibe ich ja sogar noch mal zu Trails in the Sky 2 weiter?^^

  8. #28

    World-Devouring Dragon
    stars_mod
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Würde dann auch wieder meine (regelmäßig maximal halbjährig laufende, weil... reasons?) Challenge weitermachen, wie letztes Jahr auch wieder in dem gleichen Thread. Vielleicht schreibe ich ja sogar noch mal zu Trails in the Sky 2 weiter?^^
    Hab dich eingetragen, willkommen zurück!


    Aktuell: Saviors of Sapphire Wings [#11] // Fire Emblem: Three Houses [#12]


  9. #29
    Da ich ja noch Ballast aus letztem Jahr hatte war ich relativ fix mit meinem ersten Spiel. Vakyrie Profile 2: Silmeria ist durch.

  10. #30
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Ich hab die neueren Teile nicht gespielt, aber Origin und Felghana sind ja schon recht knackig. Wenn ich das richtig mitbekommen habe ist Cuzco jetzt nicht der größte Fan von schweren Games, das sollte man vielleicht noch mit einbeziehen. Wie sieht das denn bei den neueren Teilen mit den Schwierigkeitsgraden aus?
    Bei Origin gibt es unter normal noch zwei niedrigere Schwierigkeitsgrade, bei Felghana mindestens einen, das hab ich nicht mehr so genau im Kopf. Auf diesen kann man die Spiele dann ohne große Barrieren durchspielen. Man kann ja bis zum ersten Zwischen- und Endboss spielen und wenn diese unüberwindbar erscheinen noch mal auf einem niedrigeren Schwierigkeitsgrad anfangen, dauert ja nicht Jahre bis man wieder bei ihnen ist (bei Felghana kann man den Schwierigkeitsgrad sogar jederzeit im Menü ändern, wenn ich mich recht erinnere).

    Die neueren Teile ab Seven sind aufgrund des Partysystems mit drei durchwechselbaren Charakteren und einem größeren Inventar an Heilgegenständen deutlich einfacher (dort kann man dann aber den Schwierigkeitsgrad auch entsprechend anheben um sich eine größere Herausforderung zu stellen).

    Ich glaube der einzige Teil bei dem man den Schwierigkeitsgrad nicht wählen kann ist Teil 5 (eventuell noch die beiden 4er-Teile auf SNES und PC-Engine, daran erinnere ich mich gerade nicht mehr) aber der ist auch so leider ziemlich einfach weil man die Bosse dort einfach tanken kann.

  11. #31
    Gerade in Origin kommt man doch sehr gut klar, wenn man einfach ein wenig levelt, wenn die Endgegner noch nicht klappen. Es gibt ein paar schöne Räume, in denen man schnell (und relativ spaßig) EXP mitnehmen kann.
    Wer braucht Photobucket? Kein Schwein!
    Libenter homies id, quod volunt, credunt.
    Alle GF-Aktionen auf einen Blick

  12. #32
    Ja das ist ein guter Punkt den man auch noch erwähnen muss, dass gerade in den älteren Teilen ein einzelner Levelaufstieg einen Unterschied wie Tag und Nacht ausmachen- und über Sieg und Niederlage entscheiden kann.
    (Außer in Teil 1, denn dort hat man bereits nach der Hälfte der Spielzeit das Maximallevel erreicht )

  13. #33
    Ich habe mir jetzt für die VITA die dort vorhandenen PSP-Releases von Ys geholt. Also 1&2 sowie Seven und Teil 3. Die VITA hätte sonst bis auf Persona 4 nämlich nichts mehr zu bieten und ich habe irgendwie Mitleid, weil sie ist eine verdammt schöne Konsole. Doof ist, dass man die Speicherkarten sich nicht mehr leisten kann. Ich denke, dass ich die ganzen Spiele auf der PS3 parken muss, sobald angekündigt wird, dass die Downloadmöglichkeiten eingestellt werden. Oder geht das mit der PS4, weiß da jemand was? Wobei ich glaube, dass sie den PSN-Store aufrecht erhalten. Bis heute wurde ja kein einziger Service wirklich geschlossen, auch wenn man bei der PSP nur über Umwege Spiele laden/ kaufen kann (ich habe keine PSP) und die Stores von VITA und PS3 nicht mehr am Computer verfügbar sind.

    Ansonsten:
    Ich habe irgendwie Bock auf die Ys-Reihe. Ich weiß noch nicht wieviele Ableger ich 2021 in meiner Challenge spiele. Das kommt auf die Verfügbarkeit des Covid-19-Impfstoffes und auf die Länge der einzelnen Teile an. Auch wenn Teil 8 und 9 spürbar länger dauern sollen als andere Ableger, sind es wohl nicht solche Monster wie Kiseki. Was mich ein wenig aber nervt und woran meine Motivation leider könnte ist der stumme Protagonist. Wäre Rean stumm gewesen in der Kiseki-Reihe, hätte ich mit Sicherheit spätestens Sen IV nach der Hälfte abgebrochen. Wenn die Ys-Spiele jetzt ähnlich viel Schmarrn enthalten wie die Kiseki-Spiele, dann werde ich wohl nicht weit spielen. Allerdings scheinen diese Spiele in vielerlei Hinsicht traditioneller aber auch unumstrittener zu sein, was die Storyqualität betrifft. Und das Falcom sehr wohl erzählen kann, zeigten sie ja mitunter in den Kiseki-Spielen, bei sie diese an anderen Stellen wieder extrem verkackt haben. Es ist und bleibt ein ambivalentes Thema. Langweilig werden Falcom-Spiele aber wenigstens nicht allzu oft.

  14. #34
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Ja das ist ein guter Punkt den man auch noch erwähnen muss, dass gerade in den älteren Teilen ein einzelner Levelaufstieg einen Unterschied wie Tag und Nacht ausmachen- und über Sieg und Niederlage entscheiden kann.
    (Außer in Teil 1, denn dort hat man bereits nach der Hälfte der Spielzeit das Maximallevel erreicht )
    Das finde ich deutlich besser, als es in manch anderen Spielen funktioniert, in denen man dann auch 10 Levelaufstiege kaum merkt.

    Zitat Zitat von Cuzco Beitrag anzeigen
    Doof ist, dass man die Speicherkarten sich nicht mehr leisten kann.
    Sieh dich mal nach Adaptern für die Vita um; da steckt man eine kleine SD rein - deutlich günstiger und effektiver (und der Adapter ist quasi ein Centartikel). Es gibt echt keinen Grund, diese Originalteile zu kaufen.
    Wer braucht Photobucket? Kein Schwein!
    Libenter homies id, quod volunt, credunt.
    Alle GF-Aktionen auf einen Blick

  15. #35
    Ich hab so nen Adapter schnelle bestellt. Der war allerdings für die Spiele-Cartridges. Das würde nur mit einer gejailbreakten Vita gehen. Ich wollte die Konsole eigentlich nicht jailbreaken. die eigentlich VITA-Speicherkarten sind hingegen so klein, dass man lange Zeit keine Adapter bauen konnte, wo Micro-SDs reingehen. Das ist ziemlich bescheuert. Mittlerweile gibt es auch solche, die einen Controller integriert haben, nur lässt sich dieser auch nur mit einer Custom-Firmware nutzen.
    Sony hat also seine Hausaufgaben gemacht. Doof nur, dass es weder Drittanbieter gab und dass sie bereits nach 3 Jahren bei der VITA den Stecker gezogen haben. Dadurch floriert der Handel mit den Original-Sony-Karten (60 Euro für 16 GB, dafür bekomme ich ja schon fast eine Micro-SD mit 2 TB).

  16. #36
    Zitat Zitat von Cuzco Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass ich die ganzen Spiele auf der PS3 parken muss, sobald angekündigt wird, dass die Downloadmöglichkeiten eingestellt werden. Oder geht das mit der PS4, weiß da jemand was?
    Nein, die einzige Alternative wäre die Daten auf den PC auszulagern, aber dafür brauchst du einen Windows-Rechner.

  17. #37

    World-Devouring Dragon
    stars_mod
    Zitat Zitat von Cuzco Beitrag anzeigen
    Ansonsten:
    Ich habe irgendwie Bock auf die Ys-Reihe. Ich weiß noch nicht wieviele Ableger ich 2021 in meiner Challenge spiele.
    Machste auf jeden Fall nichts verkehrt mit. Zumal dann immer noch dazukommt, dass du alle Teile (außer 5 afaik) auf dem PC/Steam spielen kannst, wenn du willst.


    Aktuell: Saviors of Sapphire Wings [#11] // Fire Emblem: Three Houses [#12]


  18. #38
    Nach jahrelangem Zusehen würde ich dann auch mal teilnehmen.

    Ich habe so viele PS1, PS2 und DS RPGs noch ungespielt hier rumliege, da kann etwas zusätzliche Motivation nicht schaden.

  19. #39

    World-Devouring Dragon
    stars_mod
    Zitat Zitat von Neo Bahamut Zero Beitrag anzeigen
    Nach jahrelangem Zusehen würde ich dann auch mal teilnehmen.
    Fühl dich eingetragen. Willkommen!

    Back to business: 1/12, Super Neptunia RPG ist durch.


    Aktuell: Saviors of Sapphire Wings [#11] // Fire Emblem: Three Houses [#12]


  20. #40
    Ich bin natürlich auch wieder dabei! <3

    Thread

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •