Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 61

Thema: Anime Winter Season 2020/21

  1. #21
    So, gestern dazu gekommen, ein paar Sachen nachzuholen!

    Zitat Zitat von Dnamei Beitrag anzeigen
    Kumo desu ga, Nani ka? 02: Ah ja, ein paar der kleineren Begegnungen schneiden sie nur an.
    Meinst Du damit Kämpfe oder die zwischen den Menschen? Die dritte Episode hat mich das CG schon gestört, das wird viel zu viel benutzt. Es ist jetzt nicht das schlechteste was ich je gesehen habe (das müsste an Kayanos Favorit diese Season gehen ), aber fällt halt schon sehr auf. Noch unentschlossen bei der Show - beginnt denn bei der Spinne bald noch sowas wie ne Story, oder ist die "Story" nur bei den Menschen? Momentan ist viel von der Faszination ja noch, dass die Spinne halt süß ist und dass man sich einiges von späteren Interaktionen erhofft, die vielleicht nicht mal diese Season kommen^^

    Btw. steht die Winter Season 20/21 voll im Zeichen von Mobbing? Spider, Jobless Reincarnation, Hiromiya, Redo of Healer (obviously xD), Wonder Egg, Kemono Jihen und Bottom-Tier Tomozaki haben alle Hauptcharaktere, die entweder in der Schule oder ihrem Dorf direkt gemobbt oder zumindest bewusst ausgeschlossen wurden (was ja im Prinzip auch Mobbing ist). Schon irgendwie krass!

    Eindrücke:
    Hiromiya [1-3]: Kayano hats ja schon geschrieben: recht bodenständig. Immerhin scheinen sie ihre Gefühle schnell zu bemerken. Jetzt ist nur die Frage, ob dennoch drumrum getanzt wird, in guter alter Anime Manier, oder hier was interessanteres kommt. Wenn eine Partei in Episode 3 aber schon so direkt sagt, dass sie ihn haben will, dann hoffe ich nicht, dass das jetzt sinnlos mit MIssverständnissen in die Länge gezogen wird. Davon gibts schon genug Shows^^

    Wonder Egg
    [1-2]: Ah ja. Interessant. Etwas abgefahrener Tripp durch Traumwelten, hat mich ein wenig an ein weniger durchgeknalltes Paprika erinnert. Die MC muss anscheinend anderen helfen, die auch schon tot sind (?), aber in dieser Albtraumwelt gefangen. Damit ihre Freundin (sicher nur platonisch!) wiederbelebt wird... oder so? Ich glaube nicht, dass das alles so aufgehen wird und da kommen sicher noch ein paar Twists. Bin eher wegen des Mindfucks hier. Muss auch sagen, dass die Kämpfe ein wenig was von Kingdom Hearts haben, aber gerade in Folge 2 wars sehr schön dynamisch animiert, hat mir gefallen. Farbein ballern auch ganz gut und die Thematik ist zwar düster, aber wird nicht durchgehend so gezeichnet.

    Kemono Jihen [1-2]: Hmmm... yoah, ist ganz in Ordnung? Im Prinzip die Geschichte, wie der emotional verkümmerte Mainchar wieder in Einklang mit sich selber kommen wird? Und das verpackt in ne Kemono-Superheldengeschichte. Ep 2 war ganz nett, aber grundsätzlich ist er ja auch wieder recht OP, wenn er weder Schmerz empfindet und auch nur schwer verwundet werden kann (bzw. eine unglaubliche Heilung hat). Ansonsten war, wie Kayano gesagt hat, dass es in der Moderne spielt schon überraschend und es gibt nen Spider-Bakugo. Glaube am spannendsten fand ich zu beobachten, wie geläufig das Wort "Trap" in der Anime Community noch immer ist.

    Bottom-Tier [1-2]: Hab von den Episoden echt starke Rent A Girlfriend Vibes bekommen (bzw. gibt ja noch mehr Shows, wo ein Mädchen probiert nen Typen zu verkuppeln und sich dann selber verliebt). Sicher, dass zwischen den beiden nix romantisches laufen wird? Fänd ich recht angenehm. Naja, ansonsten find ich die Vergleiche zwischen der Welt und Videospielen zwar in Ordnung (man muss immer dran denken, wer mit der Show abgeholt werden soll^^). Aber nicht, dass sich so viel um dieses AF (alternative facts?) Game dreht. Ansonsten wohl so ne Art "wie erziehe ich den Klassenloser zu einem Harem Mainchar"-Show? Einige ihrer Tipps sind noch nicht mal übel. Auf der anderen Seite war in der aktuellen Folge es schon etwas bedenklich, dass sie ihn dazu bringen will einfach irgendwen zu daten. Auch eine Klassenkameradin, mit der man vorher praktisch nie gesprochen hat, plötzlich zwei Mal pro tag anzuquatschen... nicht ganz sicher, ob das einem nicht eher den Ruf als Creeper einbringt^^

    Dr. Stone 2 [1-2]: Ah, der Stone War beginnt. Und Senku will ihn beenden ohne dass jemand sterben muss! Obwohl... zumindest Tsukasa, oder? Dafür erfinden sie in der ersten Episode erstmal die wunderbaren Cup Ramen, und ich sage einfach mal. Hat die Show nen Werbevertrag mit ner Cup Ramen Firma? Anders kann ich mir nicht erklären, wie die alle behaupten können, dass der Kram besser schmeckt als frisch gekochte Ramen In Episode 2 schaffen sie ihr Smartphone in die gegnerische Basis, aber noch nicht ganz sicher, wie sie miteinander sprechen wollen, wenn es da doch diesen Typen mit dem super Gehör gibt. Auf jeden Fall sehr auf Gens Auftritt als Liliana gespannt. Auch echt cool, wie schnell ich wieder in der Show war, die erste Staffel muss schon was richtig gemacht haben.

  2. #22
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Meinst Du damit Kämpfe oder die zwischen den Menschen?
    Damit meinte ich die Kämpfe bei der Spinne.
    Bei den Menschen habe ich es nicht mehr so genau auf dem Schirm was wann passiert bzw. die ganzen kleineren Details. Da kann es sein, dass manches auch einfach in einer anderen Reihenfolge kommt.


    Mobbing ist ja ein beliebtes Thema in Manga, wird zumindest oft als Element mit verwendet, auch wenn es nicht im Fokus steht. Da finde ich es gar nicht so verwunderlich, dass da mal ein paar mehr Shows damit zusammentreffen. Und dann bleibt ja immer erstmal noch die Frage, ob sie was mit dem Thema anstellen oder es nur eine Randnotiz bleibt.

  3. #23
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Bottom-Tier [1-2]: Hab von den Episoden echt starke Rent A Girlfriend Vibes bekommen (bzw. gibt ja noch mehr Shows, wo ein Mädchen probiert nen Typen zu verkuppeln und sich dann selber verliebt). Sicher, dass zwischen den beiden nix romantisches laufen wird? Fänd ich recht angenehm. Naja, ansonsten find ich die Vergleiche zwischen der Welt und Videospielen zwar in Ordnung (man muss immer dran denken, wer mit der Show abgeholt werden soll^^). Aber nicht, dass sich so viel um dieses AF (alternative facts?) Game dreht. Ansonsten wohl so ne Art "wie erziehe ich den Klassenloser zu einem Harem Mainchar"-Show? Einige ihrer Tipps sind noch nicht mal übel. Auf der anderen Seite war in der aktuellen Folge es schon etwas bedenklich, dass sie ihn dazu bringen will einfach irgendwen zu daten. Auch eine Klassenkameradin, mit der man vorher praktisch nie gesprochen hat, plötzlich zwei Mal pro tag anzuquatschen... nicht ganz sicher, ob das einem nicht eher den Ruf als Creeper einbringt^^
    Bottom-Tier Character Tomozaki [Jaku-chara Tomozaki-kun] (Episode 3)
    Also ich kenne die Vorlage nicht von daher kann ich keine Garantie geben, aber ich habe das so gelesen. In Episode 3 gehen die beiden auch zusammen einkaufen und essen (also was man so als Date bezeichnen würde) und da war jetzt nichts Romantisches zwischen den beiden. Ansonsten finde ich das sich der Hauptcharakter gesteigert hat, in Episode 1 war er wirklich schwer auszuhalten aber in Episode 3 ging er eigentlich schon in Ordnung. Das sie ihn überreden will Jemanden zu daten ist natürlich ein wenig seltsam, aber in Anbetracht der Geschwindigkeit mit der sich Schulbeziehungen formen und wieder auflösen ist das glaube ich gar keine so weltfremde Einstellung, zumal eine Beziehung für ihn wahrscheinlich gar keine schlechte Erfahrung wäre. Gut finde ich auch das er von der Idee irgendwen zu daten nicht überzeugt ist. Ihre Antwort: Du findest sie süss also finde raus ob du sie magst. Wenn man sie sich Aoi als Kumpel vorstellt wirkt das nicht so fehl am Platz. Und die Ratschläge sind ja bisher eher genereller Natur und weniger Anmachsprüche oder sowas. Ich sehe nur das die Serie sich in Richtung Harem entwickelt und das dann mein Spaß rapide sinken wird, aber bisher geht sie (trotz Episode 1) für mich in Ordnung.

    Horimiya (Episode 3)
    Also ich hatte nach dem Gefühlsausbruch am Ende von Episode 1 gedacht das die beiden in ihrer Beziehung schon weiter sind, aber das habe ich wohl überschätzt. Und bei der Bodenständigkeit muss ich auch etwas zurückrudern, denn die Prügelszene und vor allem der Grund dafür fand ich doch etwas seltsam. Miyamura regt sich darüber auf das der Kumpel meint das Hori an ihm interessiert ist, obwohl die beiden vorher Händchen gehalten haben und sich praktisch gesagt haben das sie sich mögen? hmmm Ich meine ich kann verstehen das Miyamura da die Selbstsicherheit fehlt aber das fand ich schon etwas weit hergeholt. Fällt aber insgesamt nicht ins Gewicht. Ich hab trotzdem weiter Spaß daran und die Nebencharaktere sind bisher auch recht sympathisch (Remi ausgenommen ^^). Wird weiterverfolgt.


    Wonder Egg Priority (Episode 3)
    Die ersten Episode hat mich mit ihrer surrealen Entwicklung überrascht, aber die beiden folgenden Episoden haben mich dann nicht mehr so abgeholt. Das Sportlehrerinnen Monster das aus den Brüsten Farbe verspritzt war dann auch so eine Sache die ich ziemlich seltsam fand. Ist glaube ich einfach nicht meine Serie, zumal ich mich dann wieder frage warum es keine Jungen gibt. Begehen die keine Selbstmorde? Sieht wirklich gut aus und ich empfehle weiterhin sich die erste Episode anzuschauen, aber für mich war es dann doch nichts.


    So I`m a Spider, So What? [Kumo desu ga, Nani ka?] (Episode 3)
    Nach Episode 3 ist mir aufgefallen das ich mit den Klassenkameraden im Endeffekt mehr Spaß hatte als mit den Abenteuern unserer Spinne. Dabei gibt sich große Mühe unterhaltsam zu sein und sie ist mit ihrer lockeren Art auch nicht unsympathisch, aber das Viecher killen und dann auflevelen hat mich halt auch nicht abgeholt und es gibt halt noch nicht so was wie einen größeren Handlungsbogen der mein Interesse weckt. Insgesamt habe ich schon deutlich schlechtere Isekai gesehen, aber ich werd nicht dranblieben.


    Kemono Jihen (Episode 3)
    Schwer zu sagen. Episode 1 war mit Abstand die interessanteste, der Hauptcharakter ist zwar nicht nervig aber bisher auch nicht sonderlich spannend. Er ist halt ziemlich anteilnahmslos... Spider-Bakugo und Instagram-Kerl fand ich dagegen bisher eher anstrengend. Vielleicht warte ich noch ne Folge ab um zu sehen wie sich Kon in die Gruppe integriert, aber letztendlich ist die Serie bis hierhin halt nur Ok und ich hab nicht den Eindruck das man was verpasst wenn man sie sich spart. Bisher setzt sie halt auch nicht auf Kämpfe. Was ich nicht grundsätzlich schlecht finde, aber es gibt halt auch kein visuelles Spektakel um einen in der Hinsicht zu ködern.


    Mushoku Tensei: Jobless Reincarnation (Episode 3)
    Ich mag die Serie grundsätzlich ja schon, aber ich finde die Hauptcharakter auch echt anstrengend. Es muss halt echt X mal jede Episode herausgekehrt werden das er alles durch eine sexualisierte Linse betrachtet. Er klaut die Unterhose seiner Lehrerin, er freundet sich mit dem grün haarige Mädchen an weil er denkt es wäre ein Schönling der später die Frauen anzieht (und er eine abhabe kann) usw. Keine Ahnung ob ich dranbleibe. Ich frage mich aber ob sich das grün haarige Mädel nicht doch als Angehörige des Dämonenvolks heraus stellt. Oder ob der ganze Background-Abschnitt nur dafür da war ihre Ausgrenzung zu erklären. Falls letzteres fände ich das schon wieder cool. Ausschweifend aber cool.

    Geändert von Kayano (28.01.2021 um 09:53 Uhr)

  4. #24
    Horimiya 02: Ein paar schöne Interaktionen wieder, wobei man vor allem Hori etwas besser kennen gelernt hat, mit ihrer dunklen Vergangenheit und Namensproblemen^^ Das sie als Mädchen dann beim spannen erwischt wird, gibts ja auch nicht so häufig. Ich schätze mal in der nächsten Ep wird es dann mehr um ihn gehen?

    World Trigger 2 02: Funktioniert gut mit den verschiedenen Fronten und Taktiken, die zum Einsatz kommen. Kämpfe macht die Show schon immer gut und interessant. Gibt halt eine große Auswahl an Waffen mit entsprechenden Techniken und verlorene Gliedmaßen und Wunden sind nicht so das Problem, da die ja alle zunächst mit Trion Körpern kämpfen.

    Tensei Shitara Slime Datta Ken 2nd Season 02: Da mittlerweile doch recht viel passiert im Land, werden oft Sachen zusammengefasst oder nur eine bestimmten Moment daraus gezeigt und der Rest geskippt. Fühlt sich für mich manchmal so an, als ob die Infos nur heruntergeratter werden, auch wenn es nicht so schlimm ist. Die Infos nimmt man halt so nebenbei mit, aber sonderlich wichtig sind sie vermutlich eh nicht.

    Log Horizon: Entaku Houkai 02: Soviel ist noch nicht passiert, aber man merkt schon wie die Grundsteine der folgenden Entwicklungen gelegt werden. Die verschiedenen Parteien treiben ihre Agenda voran und es muss sich erst noch zeigen, ob alle so clever sind, wie sie denken^^
    Oberflächlich deutet sich erstmal an, dass der eine Guildenleader mit seinem Titel vermutlich nur geködert wird. Auch die Hochzeitspläne kommen nicht so sympatisch rüber, alleine durch das abwertende Auftreten der Boten. Das der Typ aussieht wie ein Skelett hilft auch nicht xD.
    Aber diese Mischung aus Politik, Spiel und "Echtwelt"-Problemen macht die Show einfach aus.

  5. #25
    Zitat Zitat von Kayano Beitrag anzeigen
    Ich sehe nur das die Serie sich in Richtung Harem entwickelt und das dann mein Spaß rapide sinken wird, aber bisher geht sie (trotz Episode 1) für mich in Ordnung.
    Zumindest das OP deutet darauf hin, wäre aber froh, wenn da eher mit Genretropes gespielt wird (was ich aber irgendwie nicht glaube^^). Mit Schulromanzen hast Du natürlich Recht, am Ende sind die recht oft kurzlebig und die Erfahrung könnte ihm durchaus weiterhelfen. Wie oben geschrieben, ihre Ratschläge sind ja durchaus nicht falsch, und ich frage mich, ob die mir damals in der Schulzeit nicht sogar auch geholfen hätten
    In dem Sinne weiß die Show doch ganz gut, was sie da macht.

    Schade, dass Dir Wonder Egg nicht mehr so gut gefällt. Gerade Episode 3 fand ich die Action doch ziemlich cool umgesetzt, mit rasanten Schnitten und es wurde sehr mit Perspektive gespielt - manche Sachen haben mich sogar ein wenig an Kill la Kill erinnert. Die Geschichte von dem mini Idol (und danach dem echten Idol) fand ich auch nicht übel. Prinzipiell geht die Show ja fast komplett um Selbstmord, aus verschiedensten Gründen. Und obwohl das Mädel diese Episode am Anfang erst wie ein Kotzbrocken rüberkam war sie dann gegen Ende... naja, ein ein wenig sympathischerer Kotzbrocken *g*
    Bin auf jeden Fall interessiert, was für eine Auflösung sie sich hier einfallen lassen und was hier genau los ist. Dass man immer weitere Details über ihre Freundin einstreut, die man vorher nicht kannte, finde ich eigentlich auch recht interessant.

    Bei Jobless Reincarnation war ich mal wieder überrascht, wie gut er sich doch als ein Kind einfinden kann. Irgendwie... ich weiß ja nicht, wenn man weit über 20 ist, so geistig gesehen... sollte man da nicht doch ein wenig mehr Wissen haben? Selbst wenn man sich sozial isoliert hat? Dunno, vielleicht bewerte ich das ein wenig über, aber ein wenig strapaziert er mit seinen sehr kindlichen Aktionen schon meine Geduld. Vielleicht ist die Erklärung aber auch tatsächlich diese Manchildren Sache. Ist halt die Frage - wenn man mit dem Wissen, was man jetzt hat, wieder ein Kind wäre - würde man sich dann trotzdem wie ein Kind verhalten, einfach, weil man es "darf" und das mehr Spaß macht, als brav zu sein?
    Will das nicht zu sehr überstrapazieren, weil man das halt alles auch als Charakterisierung einer recht unreifen Person sehen kann, aber ein wenig stutzig bin ich da schon. Die Show gibt sich hier dennoch mehr Mühe als die meisten Isekai, die ich gesehen habe, was es angeht, dass sich der Charakter in der Welt einfindet. Vielleicht auch, weil es häufig eine reine Power Fantasy ist, aber es hier halt wirklich eher als ein weiterer Versuch von einer Person, die in ihrem vorherigen Leben gescheitert ist, interpretiert wird. Hier kann ich mir schwer vorstellen, dass viele den Hauptcharakter cool fanden, so wie er vorher war und das gibt einem einen Anker in der Geschichte. Ehrlich gesagt: selbst wenn seine Vergangenheit jetzt nicht mehr wesentlichen hochkommt, wird es immer irgendwo im Hintergrund im Kopf bleiben, wer er früher wirklich war - und das ist ein stärkerer Effekt als es die meisten Isekai hinbekommen.

    Redo of Healer [2]: Oh boy. Ich habs mal grob überschlagen, und die Episode hatte etwa 8 Minuten Sex / Vergewaltigung / Torture. Bei 23 Minuten Laufzeit. Glaube das "Ecchi" Tag ist da ein wenig... zweifelhaft, was MAL der Show gibt. Also ja, das ist die Episode, bei der unser Heiler die Prinzessin vergewaltigt, nachdem er ihr mehrmals alle Finger gebrochen und sie wieder geheilt hat und sie danach einer Gehirnwäsche unterzieht und ihr einredet, dass sie nicht die Prinzessin, sondern seine Lustsklavin sei - denn, wie wir alle wissen, kann Heilmagie sowas.
    Aber im ernst, Heilmagie wird hier einfach synonym mit allem verwendet, der MC kann also einfach alles damit machen - womit die Show wohl eine Power-Rape-Fantasy ist? Irgendwie ist das Tempo dieser Sachen auch sehr rasant, so dass ich davon ausgehe, dass der Autor irgendwann seine gesamte Ladung verschossen hat (^_O). Am Ende ist halt die Frage, für wen das eigentlich ist: für Leute, die Rape-Revenge in einem längeren Format haben wollen, weil die meisten Hentai zu kurz sind? Besonders gespannt bin ich darauf, ob sie den Heiler irgendwann noch "freisprechen" wollen, weil er die Welt rettet oder so. Dann kann sich die Show aber echt mal absolut ficken^^

    Canipa Effect hat auch ein Video veröffentlicht, was ein wenig erklärt, wieso Ex-Arm eigentlich so eine Katastrophe geworden ist:


    Geändert von Sylverthas (07.02.2021 um 11:36 Uhr)

  6. #26
    Redo of Healer. Folge 1:

    Nett, ja, aber was jetzt daran ach so megaübelbrutal etc. sein sollte ...
    Es wurde ja schon nach Folge 1 gewarnt, dass der Anime verboten werden sollte ...

    Und ja, ich würde genau so wie der Held handeln.

    Beastars: lohnt sich der Anime? Der soll ja doch sehr ... seltsam sein. Der Manga ist großartig.

  7. #27
    Ich weiß nicht, was am Anime seltsam sein soll. Der ist eine sehr gute Adaption.

  8. #28
    Also wenn man den Manga von Beastars großartig findet, dann sollte man am Anime eigentlich nicht viel auszusetzen haben. Extrem gute Adaption, das Voice Acting, der tolle OST und das sehr gelungene Editing holen meiner Meinung nach sehr viel aus dem Urmaterial raus. Lediglich Legosis "Power up", wenn er Haru riecht, hat mir nicht gefallen, weil das recht übertrieben und deplaziert ist. Ein paar Szenen wurden natürlich geschnitten oder neu kombiniert (um Zeit zu sparen), aber nichts, was die Geschichte bricht. Wobei man das als Fan von Louis vielleicht etwas anders sieht, aber man muss immer dran denken, dass der Kern von dem, was in der ersten Staffel von Beastars gezeigt wird, die Entwicklung der Beziehung von Haru und Legosi ist.

    Zu Redo of Healer: das ist halt einfach n billiger Schockfaktor-Möchtegern-Hentai. Alles in der Geschichte ist so konstruiert, dass der Heiler als nicht der schlimmste Arsch dasteht, obwohl er sich wie der schlimmste Arsch verhält, einfach, weil alle um ihn rum noch viel beschissenere Ärsche sein. Daher die lächerlich übertriebene mehrmonatige Torture / Rape / Drug Session, der sie ihn unterzogen haben (weil, wir wissen ja alle: viel Schockfaktor hilft viel!), dass Heilmagie schmerzen verursacht aber man dadurch auch die Erinenrungen bekommt, dass Sex einem XP bringt, usw. Halt alles so konstruiert, damit man sich (wenn man das denn möchte) einreden kann, dass "die das ja verdient haben!", wenn man sich diese Power-Rape-Revenge-Fantasy gibt^^
    Wenn Du so wie der Heiler handeln würdest, dann findest Du sicher im MAL Forum viele Gleichgesinnte. Dort scheint man verwundert darüber zu sein, wieso es Leute gibt, die diese Show total scheiße finden - da können ja nur die bösen, bösen SJWs dran Schuld sein

    Geändert von Sylverthas (29.01.2021 um 20:35 Uhr)

  9. #29
    Ich sag ja nicht, dass der Anime jetzt "gut" ist - ich hab eher den Verdacht, das ganze dient vor allem als XXL-Marketing-Gag. Und es würde mich eh nicht wundern, wenn der Held und die Prinzessin am Ende heiraten, in den Sonnenuntergang reiten ...

    Und am schlimmsten, als Held, bleibt wohl Ange aus Cross Ange. Die ersten 5, 6 Folgen hofft man immer wieder: "Wann bricht die sich das Genick?"

  10. #30
    Zitat Zitat
    Zu Redo of Healer: das ist halt einfach n billiger Schockfaktor-Möchtegern-Hentai. Alles in der Geschichte ist so konstruiert, dass der Heiler als nicht der schlimmste Arsch dasteht, obwohl er sich wie der schlimmste Arsch verhält, einfach, weil alle um ihn rum noch viel beschissenere Ärsche sein. Daher die lächerlich übertriebene mehrmonatige Torture / Rape / Drug Session, der sie ihn unterzogen haben (weil, wir wissen ja alle: viel Schockfaktor hilft viel!), dass Heilmagie schmerzen verursacht aber man dadurch auch die Erinenrungen bekommt, dass Sex einem XP bringt, usw. Halt alles so konstruiert, damit man sich (wenn man das denn möchte) einreden kann, dass "die das ja verdient haben!", wenn man sich diese Power-Rape-Revenge-Fantasy gibt^^
    Wenn Du so wie der Heiler handeln würdest, dann findest Du sicher im MAL Forum viele Gleichgesinnte. Dort scheint man verwundert darüber zu sein, wieso es Leute gibt, die diese Show total scheiße finden - da können ja nur die bösen, bösen SJWs dran Schuld sein
    Wäre das keine LN-Adaption, hättest du mich spätestens jetzt davon überzeugt, es anzusehen!

  11. #31
    Ist ja auch ohne Zweifel die beste Comedy diese Season!
    Vielleicht sollte man das Zitat als Synopsis der Show verwenden, wenn es so einen guten Werbecharakter hat *g*

    Redo of Healer [3]: Und die absolut maß- und sinnlos übertriebene Folter geht weiter! Dieses Mal gibt es einen etwa sechsminütigen Rückblick, in der sich der Autor sooo sehr bemüht, einem zu zeigen, wie scheiße es dem Heiler damals ging, dass ich nach einer Minute eigentlich nur noch lachen musste (ja, mein Sinn für Humor ist auch ein wenig degeneriert, aber wie könnte ich das ernstnehmen, was in einer so schnellen Abfolge hier passiert?).

    Und ernsthaft, ich hab gerade das Gefühl hier nen üblen Hentai zu beschreiben
    Irgendwie war ich auch wenig überrascht, dass der einzige andere Mann in der Gruppe natürlich schwul sein muss. Der Rest der Episode war dann erstaunlich uninteressant. Er zeigt, dass er ja gar nicht so~ schlimm ist, weil er zumindest eine Krankheit in der Stadt heilt - auch wenn er damit Geld verdient. Und er befreit eine Wolf Loli, weil diese "ähnlich wie er auch auf Rache aus ist" und er gerne sehen würde, wie sie aussieht, wenn sie diese bekommt. Immer in Erinnerung rufen, dass die Welt hier voller fieser Penner ist!

    Ich muss mal sehen, ob man Interviews mit dem Autor findet, weil die Geschichte ein unglaublich negatives Menschenbild hat. Vor allem, weil ich bisher davon ausgehe, dass die "auserkorenen Helden" (zu denen der Heiler und seine Peiniger gehören) zufällig ausgewählt werden. Also es ist nicht damit erklärbar, dass Prinzessin Flaire einen Haufen Saddisten um sich versammelt hat. Vielmehr geht es wohl davon aus, dass wenn ein Mensch einmal weit genug erniedrigt (entmenschlicht) wurde, andere einfach mal "aufspringen" (^_O).


    Tomozaki-kun [4]: Muss ja sagen, dass die Show teilweise schon recht "close to home" ist, weil ich in der Schule vermutlich nicht so viel anders als der MC war - aber ohne einen personality coach
    In dem Sinne fand ich seine "Nerd Rage" Szene in dieser Episode sehr passend, inklusive sich überschlagender Stimme! Ich denke auch, dass das eines der Selbstbilder ist, das viele Nerds haben: ein missverstandener "good guy", so wie es der Mainchar hier ist. Ansonsten finde ich zwar die Entwicklung vom MC etwas schnell, aber nicht unbedingt unpassend. Dass das AF Game so eine zentrale Rolle einnimmt ist natürlich sehr "convenient". Dass die beiden am Ende ins Kino gehen ist passend - da hier gar kein Blushing im Spiel ist lässt es immer noch offen, dass das nur platonisch ist, obwohl ich ja dagegen wetten würde. Wie am Anfang schon mal erwähnt, fänd ichs sehr erfrischend, wenn die beiden keine Romanze eingehen, nur weil es ein Junge und Mädchen ist die längere Zeit zusammen verbringen *g*


    Vlad Love [1]: Eine Blutspende-Enthusiastin und eine Vampirin machen in der Schule einen Blutspende-Club auf. Weil erstere geil darauf ist, Blut zu spenden, und letztere ... einfach geil auf das Blut ist?^^
    Die Show hat nen sehr skurrilen Sinn für Humor und... eigentlich ist hier sehr viel skurril. Hintergründe sind stilisiert und wirken verwaschen, so sehr, dass die Charaktere sich davon stark abheben (aber irgendwie ein interessantes Ambiente erzeugen), es wird mit Panels in Panels gearbeitet, die Animationen sind teilweise sehr simplistisch aber manchmal auch extrem rasant, Gags fühlen sich ein wenig oldschool an (gerade mit diesen Effekten, dass Charaktere slapstickartig zu Boden fallen wenn was dummes passiert), in actiongeladeneren Szenen kommt auf einmal beruhigende Musik, die Schulschwester sitzt in einem Lederoutfit rum, etc. Hier beisst sich so viel (pun intended!), aber wegschauen konnte ich trotzdem nicht. Erst danach hab ich gelesen, dass das ein neuer Anime von Mamoru Oshii ist, also... ja, mal schauen, wo das hingeht.

    Was ich auf jeden Fall sagen kann: das OP von den LoveBites ist ein Banger und lässt zumindest in einigen Cuts ein düsteres Thema vermuten:


    Man kann sich die erste Folge auch offiziell auf Youtube ansehen:

    Geändert von Sylverthas (02.02.2021 um 13:54 Uhr)

  12. #32
    Redo of Healer [4] war diese Woche eher uninteressant. OK, er hat Sex mit einer Furry Loli, die er mental auch noch dazu "nötigt", weil er sie "verderben" will. Er sagt ihr, dass sein Sperma magisch sei und sie aufleveln lassen könne, was ja leider in der Welt so stimmt und eines der facepalmwürdigsten Porn Tropes ever ist - auf ner gewissen Weise entspricht das ja fast dem "hey, ich hab Süßigkeiten für Dich, kleines Mädchen" und... ich sollte zu schreiben aufhören ... ok, so gesehen war das doch schon recht kranker Scheiß, auf ner psychologischen Ebene^^
    Aber hey, man hat seinen Moralkodex etabliert: er will sich nur an denen rächen, die ihm Schaden zugefügt haben. Was hier dem gesamten Königreich gleichkommt, denn die sind ja dafür verantwortlich, dass die Menschen, die ihn vergewaltigt haben, so werden konnten, wie sie sind. Und zumindest in der Folge wird er zu dem Helden der nicht-Menschen und... ok, langsam sehe ich, wieso das hier als die dumme Version von Shield Hero angesehen wird, bei den vielen Parallelen. Dass es hier um ne eigentlich um eine der interessanteren Rollen in der Holy Trinitiy von MMORPGs geht (also Heiler / Tank), das aber irgendwann ad absurdum geführt wird, ist eine weitere Sache.

    Wobei fast lustiger als die eigentliche Show der Diskurs darum ist: Wo sich die einen drüber lustig machen und andere glauben, dass die Serie nicht gut ankommt, weil hier eine SJW Verschwörung von Libtards am Werk ist

    Jobless Reincarnation [4]: Huh, das hätte ich ja hier gar nicht erwartet, dass noch eine Fremdgeh-Geschichte so zwischendurch reingeschoben wird. Krass fand ich, wie Rudy seine "Mutter" psychologisch nötigt, dass die Magd trotzdem im Haus bleiben kann (obwohl es ja am Ende nichts schlechtes war, dass er dafür sorgt, dass sie nicht als Schwangere alleine reisen muss). Ein nettes Details war, dass zwar sehr deutlich gezeigt wurde, dass die beiden Frauen dem Vater jetzt nicht alles durchgehen lassen (indem sie ihn unterm Tisch immer wieder treten), er aber - in klassischer mittelalterlicher Familien-Hierarchie - dennoch das letzte Wort hat bei der Entscheidung darüber, ob Rudy auf die Akademie kann. Prinzipiell sehr schöne Charakterisierung, sowohl vom Vater als auch der Mutter. Vor allem wurde noch mal deutlich gemacht, dass der Vater im Prinzip ein Schürzenjäger ist (er lässt keine Zweifel zu, dass er noch mal fremdgehen würde), und seine "goody two shoes"-Art, die er in den vorherigen Folgen hatte, durchaus gebrochen. Was Details angeht - da gibts nen interessanten MAL Thread, welcher einige der Details zusammenfasst, die in das Umgebungsdesign und Setting gebracht wurden. Erklärt auch ein wenig, wieso die Show sehr immersiv ist, obwohl das Setting an sich recht generisch ist.
    In dieser Episode war Rudy auch nicht mehr so pervers - am Ende ist das ja auch eine Geschichte über einen tatsächlichen Neuanfang (und nicht, wie in vielen modernen Isekai, darüber, dass der MC eigentlich schon immer ein awesome cooler Typ war, aber es vorher einfach keiner wahrnehmen wollte), und vielleicht schafft er es ja über die Zeit tatsächlich seine Nerd-Perversionen abzulegen?

    Promised Neverland will ich irgendwann noch mal in Staffel 2 reinschauen, da sie ja anscheinend den Manga komplett umkrempeln, was zu einem ungeheuren Rage der Mangaleser führt und schon irgendwo mein Interesse geweckt hat. Während ich in die erste Staffel nur kurz reingeschaut habe, weil es zwar eine gute Adaption zu sein schien, aber... ich das Material ja schon kannte.

    Horimiya ist gedropped weil... zwar ganz gut, aber nicht wirklich interessant. Überrascht mich nicht, weil ich schon den Kernkonflikt für eher banal gehalten habe, aber das ist wohl auch nicht der Appeal der Show.

    Ex-Arm hab ich die erste Folge angeschaut und mich bepisst vor lachen. Denke da kommt noch etwas mehr. CG auf diesem Level UND dazu noch miserable Kamerafahrten / Cuts, die permanent die 180°-Regel verletzen, sind schon beeindruckend. Auch die Kombination von CG und 2D Animationen ist wirklich, wirklich beeindruckend.

    Beastars habe ich ein wenig durch die ersten beiden Folgen geskipped und gesehen, dass sie die FUCKING Schlange tatsächlich dringelassen haben - eines der vielen absolut sinnlosen Plotdevices, die mir den zweiten Arc madig gemacht haben. Finde ich sehr schade, denn das lässt vermuten, dass viele meiner Probleme damit nicht geändert werden. Animationstechnisch war es aber weiterhin top und immer noch der beste CG Anime. OP ist leider weniger catchy als das der ersten Staffel.

    Attack on Titan - Final Season [1-8] (jaja, und danach dann Filme oder wie?^^). War nicht übel. Liferipper hatte es glaube ich mal gesagt, dass es hier eigentlich nur noch zweiter Weltkrieg mit Titanen Mechs ist, und das scheint zu stimmen. Macht auch das OP, was den schönen Titel "My War" (war "Mein Kampf" denen zu krass, oder wie?), hat, sehr deutlich
    Man, wie die Serie sich von den Horror / Suspense Wurzeln der ersten paar Episoden entfernt hat^^
    Der Appeal der Show ist jetzt definitiv ein anderer. Meiner Meinung nach wird das CG besser benutzt als in den vorherigen Staffeln und sieht nicht mehr so lächerlich aus (WIT war da aber noch nie gut - auch in Vinland Saga ist das immer hart aufgefallen). Das sorgt dafür, dass die Actionszenen EXTREM gut inszeniert sind, war echt beeindruckt an einigen Stellen von den Kämpfen. In ein paar Episoden hat mir die dynamische Kamera aber nicht so gut gefallen, finde es sieht immer seltsam aus wenn sich die Kamera in einem 3D Raum bewegt, aber sich um 2D Figuren dreht (bzw. diese dann kurzzeitig zu 3D Modellen gemacht werden, die dann nicht ganz mit dem Rest zusammenpassen).

    Weiterhin ist es faszinierend, dass ein Anime, der so schwache Charaktere bietet, so unglaublich beliebt ist. Wenn das herausragendste Merkmal eines der beliebteren Charaktere ist, dass sie mal ne Kartoffel gegessen hat, dann weiß man, dass man hier nicht viel erwarten darf. Umso lustiger, dass ihr Tod wohl als der große "Hassmoment" dienen soll, der einen gegen Marley aufbringt - dabei könnte mir das nicht gleichgültiger sein. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass den Charakteren aus Marley in der kurzen Zeit mehr Persönlichkeit gegeben wurde als dem bland Squad aus Paradiso. Ach ja, Erens Auftritt war

    Tomozaki-kun [5]: Zwiegespalten, wie ich zu den Aufgaben von Aoi stehen soll. Auf den ersten Blick klingt es nicht sehr überzeugend, dass sie ihn im wesentlichen dazu anstiftet, zu lügen, um Leute auf die eigene Seite zu kriegen. Auf der anderen Seite ist es nicht unbedingt falsch und ist tatsächlich eine Strategie, mit der man viel Erfolg haben kann - und es geht ja prinzipiell erstmal darum, dass er es überhaupt schafft, den Flow von Konversationen zu beeinflussen und eigene Interessen durchzusetzen. Man könnte es aber auch als "Politikersprache" abtun.
    Ein Gedanke, den ich aber mittlerweile schon hatte: Kommt Aoi aus ihrer Rolle als "Plotaufhänger" auch irgendwann mal raus und wird zu einer echten Persönlichkeit? Bisher fungiert sie ja eher dazu, dass der Plot sich vorwärts bewegt und wechselt sonst zwischen strikter Lehrerin und komplettem Verstellen in sozialem Umfeld. Letzteres erzeugt natürlich eine hohe Diskrepanz und ich gehe davon aus, dass die Show das noch mal ansprechen wird - denn ein Leben, bei dem man sich so hart verstellen muss, um dazuzugehören, ist halt auch bedenklich.

    Geändert von Sylverthas (08.02.2021 um 01:56 Uhr)

  13. #33
    Tensei Shitara Slime Datta Ken 2nd Season 03: Ha ha, ich glaube nicht, dass Ihr mich vergiften würdet -> Trinkt aus dem Glas -> Giftwiderstand erfolgreich. Dachte schon das gibt jetzt Probleme, aber der Skill hat nur auf den Alkohol reagiert xD. Die Regierungsauftritte liegen Rimuru nicht so sehr, dafür ist er einfach zu sehr per du.
    Natürlich gibts auch einen Abstecher ins Elfenparadis, diesmal allerdings mit Konsequenzen^^ Wobei ich den Gag von der Thematik her nicht so besonders gut finde, aber zumindest den Part über das heimliche rausschleichen kann ich nachvollziehen.

    Log Horizon: Entaku Houkai 03: Die Politik geht weiter und man sieht wie das gleiche Thema von den unterschiedlichen Gruppen betrachtet wird und wie letzlich ein kleiner Kommentar am Ende zu etwas Größerem führt, ohne dem sich die Spieler-Stadt in eine ganz andere Richtung entwickelt hätte. Bin aber gespannt, wie gut eine Wahl hier funktionieren wird. Da warten sicherlich noch ein paar Überraschungen auf die Spieler. Denn die NPCs sind in ihrem System ja eher an Entscheidungen von oben herab gewöhnt, vor allem was die Regierungsform angeht.

    Hortensia Saga 03-04: Die Show hat mittlerweile meinen guten Willen aufgebraucht, da helfen auch die guten alten deutschen Zauberformeln nicht weiter . Ist gedroppt, da die Show nicht meinen Erwartungen erfüllt was Krieg und große Schlachten angeht. Dafür dauert mir hier die ganze Vorbereitung viel zu lange. Die Prinzessing und co. kommen jetzt erst so langsam in die Nähe, wo vielleicht mal der Gedanke an eine eigene Fraktion aufkommen könnte, aber es sieht nicht so aus, als ob es in Ep 5 schon passieren würde. Und leider finde ich die Charaktere nicht ansprechend genug, um das bis dahin zu ertragen.
    Sie droppen zwar schon ein paar Hinweise, zeigen das die Gegenspieler auch was drauf haben, werfen blutdurstige Killer-Kinder ein mit Drachen, die eventuell verstorbene Verwandte sein könnten, aber durch die mangelnde Bindung an die Hauptcharaktere zieht das alles nicht.
    Und außerdem habe ich nach Ep 1 auch eher befürchtet, dass die Schlachten mies werden könnten. Und da nichts passiert ist, was mich vom Gegenteil überzeugen konnte, werde ich es nicht mehr herausfinden^^

    Kumo desu ga, Nani ka? 03-04: Die Spinne treibt ihre Entwicklung weiter voran und kaum wird sie etwas übermütig landet sie schon wieder in jeder Menge Schwierigkeiten^^. Fand es etwas schade, dass sie die erste Begegnung mit dem Drachen so kurz gehalten haben, wobei der Episoden Schnitt dazwischen sicher auch nicht geholfen hat. Aber ich denke es wäre nicht verkehrt gewesen sich da etwas mehr auf die Todesangst so fokussieren, da dass auch ein wichtiger Motivationsfaktor für die Spinne ist. Den Kampf fand ich wieder gut, weil sie da echt mehrfach scharf am Tod vorbeischrammt und eigentlich nur der Level Up ihren Hintern rettet.
    Bei den Klassenkammeraden sieht man inzwischen ein paar Konflikte aufkommen, sei es durch die Rivalität mit Hugo oder der Religion der Weißhaarigen. Und leider zeigt sich nun auch, dass die kleine Schwester von Shuu natürlich total auf ihren Onii-chan steht... seufz. Und diesmal bekam diese Seite auch etwas Überlebenskampf spendiert. Man merkt allerdings auch deutlich, dass die Animationen nicht die besten sind und Spartricks zum Einsatz kommen. Nahaufnahmen, längere Standbilder etc. Das 3D sieht hier ja teilweise leider auch nicht so gut aus.
    Aber ist auch interessant zu sehen, wie unterschiedlich die Reaktionen hier auf einen gewissen Titel ausfallen im Vergleich dazu wie die Spinne reagiert hat. Und ich finde es auch gut, dass eine von ihnen mal darauf hinweist, das verrückte Japan Gerede in der Öffentlichkeit mal etwas zu reduzieren.

    Horimiya 03: Der Junge hatte es nicht so einfach, aber so langsam findet er sich rein in sein neues Leben. Die Beziehung geht eigentlich auch gut voran, so dass ich denke, dass sie gar nicht so lange brauchen werden, um offiziel zusammen zu kommen. Allerdings kann man sich bei solchen Shows ja nie wirklich sicher sein. Da kann immer mal noch etwas dazwischen kommen. Die Situation mit Toru fand ich trotz der Prügellei ganz witzig, auch wenn es irgendwie ganz schön eskaliert ist xD.

  14. #34
    Redo - ich staune noch immer über das Opening. Flare kommt wie die total nette Heldin rüber. Keyaru wirkt auch ganz anders.

    Aber was war das für eine ... Comedy?!

    Geht man nach dem Opening, ist das ganze ein tolles Fantasydrama, mit epischer Story und was haben wir?

    Ein billiges Rachedrama, dass dummerweise immer mehr zur billigen Comedy verkommt. Und tadaaa! Eine Stadt mit hunderten von Kranken! Dort erkennt er erst einmal wieso alle krank sind: das Wasser. Also muss er helfen, und er stellt mal eben ein Gegenmittel her. Es wirkt natürlich sofort nach der Einnahme. Was denken die Animatoren wohl? Vermutlich auch: "So eine Story geht nur unter Drogeneinfluss!"

    Was ich mich aber frage: ist Freiya vielleicht die wahre Flare und Flare irgendwie eine verhexte Freiya? Ich meine, selbst unter sio einem Einfluss, kann sich ein Mensch doch nicht derart verändern ...

  15. #35
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Jobless Reincarnation [4]: Huh, das hätte ich ja hier gar nicht erwartet, dass noch eine Fremdgeh-Geschichte so zwischendurch reingeschoben wird. Krass fand ich, wie Rudy seine "Mutter" psychologisch nötigt, dass die Magd trotzdem im Haus bleiben kann (obwohl es ja am Ende nichts schlechtes war, dass er dafür sorgt, dass sie nicht als Schwangere alleine reisen muss). Ein nettes Details war, dass zwar sehr deutlich gezeigt wurde, dass die beiden Frauen dem Vater jetzt nicht alles durchgehen lassen (indem sie ihn unterm Tisch immer wieder treten), er aber - in klassischer mittelalterlicher Familien-Hierarchie - dennoch das letzte Wort hat bei der Entscheidung darüber, ob Rudy auf die Akademie kann. Prinzipiell sehr schöne Charakterisierung, sowohl vom Vater als auch der Mutter. Vor allem wurde noch mal deutlich gemacht, dass der Vater im Prinzip ein Schürzenjäger ist (er lässt keine Zweifel zu, dass er noch mal fremdgehen würde), und seine "goody two shoes"-Art, die er in den vorherigen Folgen hatte, durchaus gebrochen. Was Details angeht - da gibts nen interessanten MAL Thread, welcher einige der Details zusammenfasst, die in das Umgebungsdesign und Setting gebracht wurden. Erklärt auch ein wenig, wieso die Show sehr immersiv ist, obwohl das Setting an sich recht generisch ist.
    In dieser Episode war Rudy auch nicht mehr so pervers - am Ende ist das ja auch eine Geschichte über einen tatsächlichen Neuanfang (und nicht, wie in vielen modernen Isekai, darüber, dass der MC eigentlich schon immer ein awesome cooler Typ war, aber es vorher einfach keiner wahrnehmen wollte), und vielleicht schafft er es ja über die Zeit tatsächlich seine Nerd-Perversionen abzulegen?
    Ich muss sagen für mich war das eher eine Gelegenheit aufzuzeigen das "unchecked horniness" auch Konsequenzen haben kann, aber er wieselt sich halt raus und das Ganze wird als Witz gespielt. Ich hätte es ja gefeiert wenn auf Grund dessen seine heile neue Familie auseinanderbricht und er sich dem stellen muss. Aber wenn ich ehrlich bin ist das wahrscheinlich nicht die Serie dafür und ich glaube es gibt genügend Leute die an der Ecchi Seite ihren Spaß haben, von daher ist es Ok nur halt nicht für mich. Außerdem hab ich mich jedenfalls gespoilert als ich herausfinden wollte wann ich damit rechnen kann das er aufwächst und herausgefunden das SPOILER! er später 3 Frauen hat. Von daher bin ich raus. Wer mit dem Hauptcharakter klar kommt der findet eine Isekai Welt mit vielen Details (wie auch in dem MAL Post hervorgehoben) und guter Animation.

    Und da du Attack on Titan erwähnst sowie deine Vermutung das danach noch Filme hinter kommen, würde ich mich freuen wenn du am Ende der Season kurz schreiben könntest ob die Serie die Geschichte abschließt oder nicht. (Nur falls du sie weiterverfolgst!) Hab beschlossen erst wieder Attack on Titan schauen wenn die Geschichte auch beendet und vollständig adaptiert ist. Der Manga soll ja auch erst im April(?) oder so enden von daher war ich ohnehin ein wenig skeptisch. Aber wenn sie es schon Final Season nennen und länger als eine cour laufen lassen.

    Achja das Video von Canipa Effect zu Ex-Arm war echt interessant zu sehen, obwohl ich am Behind Scenes Infos eigentlich wenig Interesse habe. Danke dafür!
    Kann mir die Serie aber trotzdem nicht ertragen, auch wenn ich jetzt besser verstehe wie es dazu kommen konnte. ^^


    Jujutsu Kaisen (Episode 17)
    Findet noch jemand den aktuellen Arc lahm? Ich finde Turniere ja ohnehin nicht so spannend (es fehlt halt die Gefahr) aber dann ist das Ganze auch noch so einseitig... Seit zwei Episoden vermöbelt Team Tokyo mit unserem Protagonisten jetzt das andere Team. Hätte es da nicht mehr Abwechslung geben können in dem auch mal ein Duell von anderen Team gewonnen wird? Liegt vielleicht auch daran das ich das Team Tokyo eher langweilig finde.

  16. #36
    @Kayano:

    Ich finde den Arc okay, aber Tournament-Arcs stehen und fallen halt mit den Charakteren. Finde die Protagonistentruppe schon nicht besonders interessant und die Leute von Kyōto sogar ziemlich unausstehlich (bis auf Miwa). Wobei die letzten Folgen zumindest etwas geholfen haben. Also jetzt haben zumindest Momo und Mai etwas Profil bekommen. Bei Mechamaru hatte ich das Gefühl, dass sie besonders edgy sein wollen. Aber am meisten nervt eigentlich Tōdō. Generell bin ich ja nicht Fan davon, wenn in Shōnen-Animes Antagonisten erst so wie stereotypische Arschlöcher dargestellt werden und dann irgendeine "rührende" Hintergrundgeschichte bekommen, die sie auf einmal sympathisch machen soll. Zumindest wurde aber mal erklärt, warum die in Tōkyō einen Panda haben und warum der eine Typ nicht spricht, was aber imo trotzdem schlecht kaschieren kann, dass der Mangaka einfach nur irgendwelche gezwungen exzentrische einbauen wollte.

    Ich finde, den Anime kann man nach wie vor gut gucken. Punktet halt weniger durch die Figuren und mehr durch die Präsentation. Das Ende vom Arc davor fand ich ziemlich gut, weil Junpei auch mal ein interessanterer Charakter war und ich auch Nanami ganz gern mochte. Aber joah, der aktuelle Arc gibt storymäßig nicht so viel her.

  17. #37
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Ich finde den Arc okay, aber Tournament-Arcs stehen und fallen halt mit den Charakteren.
    Da ist was dran und ich bin nicht so wirklich investiert in die Charaktere. Bei Charakteren wie Tōdō frage ich mich immer wer so was gut findet? Vielleicht hatte ich vom Gruppen Part auch mehr Kämpfe in Gruppen erwartet aber bisher ist es ja recht 1vs1. Aber du hast schon Recht man kann die Serie ganz gut schauen und zumindest gibt es was mehr Kontext zu den Figuren, wobei ich das mit den exzentrischen Designs auch schon vermutet habe. (Vor allem beim Panda.) Ich schätze ich wollte einfach mal mal anmerken das mich die letzten Folgen etwas genervt haben, nachdem ich eigentlich erwartet hatte das es ganz spaßig wird wenn Itadori wieder mit den anderen Charakteren zusammentrifft. Die allgemeine Beliebtheit scheint aber ungebrochen zu sein.

    Geändert von Kayano (07.02.2021 um 15:47 Uhr)

  18. #38
    Zitat Zitat von Kayano Beitrag anzeigen
    er später 3 Frauen hat. Von daher bin ich raus.
    Oh je. Ich würde gerne behaupten, dass mich das überrascht, aber irgendwie war fast klar, dass es nicht als Muster für andere trashige Isekai funktioniert hätte, wenn es selber diese Tropes nicht nutzt
    Wobei ich da erstmal noch ruhig bleibe. Erstens schaue ich ja viele Shows eh nicht zu Ende von daher nehme ich einfach mal die guten Parts mit. Und zweitens denke ich, dass das Studio da schon ein paar Sachen im Griff zu haben scheint, denn ich hatte gelesen, dass die LN am Anfang einige pedophile Töne hat. Anscheinend war das Video, worauf sich der MC am Anfange einen runterholt, und deswegen nicht zur Beerdigung der Eltern geht, wohl von seiner minderjährigen Nichte. Ist halt die Frage, ob das gemacht wurde, um ihn noch widerlicher wirken zu lassen, oder das ein größeres Thema der LN ist (was auch einige Sachen, die bisher passiert sind, in der LN in ein anders Licht rücken würde). Das hat das Studio aber soweit ich das sehe bisher komplett entfernt und hoffe daher ein wenig darauf, dass andere "problematischere" Themen auch nicht drin sind (wie das von Dir angesprochene).

    @AoT: Klar, kann ich machen. Ich hoffe darauf, dass sie zumindest an einer geeigneten Stelle enden, so dass man nicht unbedingt die Filme sehen muss für einen würdigen Abschluss. Wobei das mit Filmen natürlich nur ne Spekulation ist - aber von einer "Final Season Part 2" hab ich bisher zumindest noch nix gehört. Vielleicht rushen sie ja auch das Ende, aber das wäre vermutlich nicht die cleverste Idee (und AoT ist ja auch ne Goldgrube^^).

    @Jujutsu Kaisen: Habe nur die Hälfte der 14. Episode gesehen und war ehrlich gesagt etwas genervt davon. Das Ende vom vorherigen Arc fand ich wie Narcissu schon sagt gut, aber danach wurde echt das gesamte Tempo rausgenommen. Es hat mir auch wieder aufgezeigt, dass ich den Humor innerhalb der Serie nicht besonders mag (und Juji auch nicht unbedingt), mit seinem Box Auftritt. Wie gesagt, vermutlich kann ich mit Shounen Humor einfach nichts anfangen. Wobei davon ausgenommen diese Skits am Ende der Folgen sind, weil diese meist so Panne und peinlich sind, dass ich da wieder nen gewissen Humor drin erkennen kann (und brechen auch den Flow der Folge nicht so hart).

    Was das Tournament an sich angeht: weil mich die Charaktere größtenteils kalt lassen bin ich noch weniger zu begeistern dafür als ohnehin schon. Also im wesentlichen das, was Du sagst, Kayano

    Geändert von Sylverthas (07.02.2021 um 18:13 Uhr)

  19. #39
    Redo 4: meine Güte, die Sexszenen werden immer bekloppter. Was genau haben der Autor der Romane und die Macher des Animes geraucht?

    Sicher etwas, dass das Hirn auflöst.

  20. #40
    Tensei Shitara Slime Datta Ken 2nd Season 04: Ach du meine Güte. Die heimlich eingeschleuste Angreiferin geht ja noch, aber die anderen neuen Gegner alle? Fehlt nur der Schnurrbart zum Zwirbeln bei einigen xD.

    Log Horizon: Entaku Houkai 04: Eine Wahl also, aber mit viel Manipulationspotential, da es kurzfristig stattfindet und einfach jeder wählen darf, der sich an dem Tag in der Stadt befindet. Aufgrund des Verhältnis von Spielern zu NPCs liegt der Vorteil erstmal auf Eins Seite, vor allem weil Shiroes Seite darüber hinaus noch zusätzliche Unsicherheiten mitbringt, was die NPCs eventuell nicht so toll finden.
    Währenddessen muss die Prinzessin ihre Familie überzeugen, dass sie die neue Position in Angriff nehmen kann und es war lustig ihrem inneren Tumult mit ansehen zu können, während sie nach außen ein relativ gutes Pokerface hatte. Auch als ihre Verbündeten dann ein paar Überraschungen auf Lager hatten. Der Wahlkampf selbst hatte aber auch ein paar lustige Szenen, wie selbstgemalte Poster, Partei Dampfnudeln oder auch Tetras illegale Idol-Partei xD.
    Ein paar einzelnen Szenen deuten auch klar an, dass Shiroe bereits etwas geplant hat.
    Interessant wozu es alles führen kann, dass ein paar Spieler nicht damit klar kommen ein bedingunsloses Grundeinkommen zu haben^^ Wobei das nur einer der Gründe ist.

    Kumo desu ga, Nani ka? 05: Unsere Spinne stolpert über einen interessanten Skill, auch wenn sie bislang nur mit einem Teil davon etwas anfangen kann. Und ein weiterer Drache sorgt dafür, dass sie nicht in den untersten Ebenen bleiben kann und sich wohl oder übel mit den mittleren Ebenen voller Magma auseinandersetzen muss. Dank ihrer Vorbereitung erstmal weniger schlimmm als erwartet und sie stolpert sogar endlich über ein Monster das ihr schmeckt.^^ Auf der Seite der Schüler passiert nicht so viel, außer das Fei ebenfalls auflevelt und die weißhaarige ziemlich hart auf ihre Religion drängt und gerne jeden mit dem Tabu Skill meucheln würde.
    Die Skills haben sie ganz gut gehändelt. Nur ein paar wenige werden angesprochen, die anderen tauchen nur als Name im Hintergrund auf. Hab nicht alle gelesen, die sie sich hätte kaufen können, aber zumindest einen Skill habe ich gesehen, der später noch relevant sein wird^^

    Horimiya 04 & 05: Da ich immer mal so meine Schwierigkeiten haben mir die Namen zu merken finde ich es sehr praktisch das der Main-cast so gut wie alle unterschiedliche Haarfarben haben.
    Ging mit Hori und Izumi gut voran, so dass sie nicht lange gebraucht haben, um nach seinem überraschenden Liebesgeständnis wirklich zusammen zu kommen. Das kurze Eifersuchtsdrama vorher fand ich amüsant, aber es kommt auch sehr wie überdrehtes TV Teenie Drama rüber xD. Als nächstes gilt es wohl die Vornamen Hürde zu knacken^^
    Zwischen Grün und Lila bahnt sich vielleicht später auch etwas an, auch wenn Lila erstmal mit seinem Herzschmerz klar kommen muss. Und Grün reagiert etwas über auf die Nachfragen von Remi (die aber auch nicht locker lässt), aber die beiden haben scheinbar eine recht stabile Freundschaft.
    Den Jugendfreund aus Mittelschulzeiten (Orange) fand ich auch ganz cool, auch wenn er und Izumi verdammt harsch miteinader umgehen xD.

    World Trigger 2 03-05: Gut, die Show hat einfach eine riesige Menge an Charakteren, so dass ich es schon lange aufgegeben habe da jemanden am Namen zu erkennen. Ich erinnere mich eher, wenn ich den Charakter direkt sehe oder welche Uniform sie anhaben. Aber dafür gibts auch jede Menge Kampftechniken und Tricks. Also die Kämpfe haben schon eine schöne Vielfalt zu bieten, egal ob richtiger Kampf oder Sporttunier^^
    Den Angriff haben sie erstmal überstanden und Hyuusa konnte ein paar Informationen bekommen, die ihm vermutlich nicht so gefallen dürften. Aber das heißt auch, dass nun erstmal Tuniermodus angesagt ist, inklusive live Kommentar von anderen Kämpfern. Und Osamu und Co. legen gleich mal mit ein paar neuen Techniken los. Und es ist immer ein Vergnügen, wenn Amori sich bereit macht einen Teil der Karte einfach in die Luft zu jagen xD.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •