Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Suche: Gutes (und günstiges) Videobearbeitungsprogramm

  1. #1

    Suche: Gutes (und günstiges) Videobearbeitungsprogramm

    Servus,

    ich möchte demnächst ein paar Videos und Musik aufnehmen.
    Die Musik möchte ich dann im Videobearbeitungsprogramm über das Video drüberlegen und als 4K60 exportieren.

    Ich habe momentan leider keinen Mac, sonst würde ich auf Final Cut Pro X zurückgreifen.

    Mit Premiere Pro habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Ton (Musik) zum Video asynchron werden kann.
    Damals hatte ich Let's Plays aufgenommen und egal welche Einstellungen ich einstellte, der Ton wurde vor allem gegen Ende asynchron.
    Das Problem trat bei Premiere Pro auf, mit Final Cut Pro X jedoch nicht.

    Jetzt suche ich eine Alternative.
    Vielleicht funktioniert Premiere Pro momentan ja so, wie ich es brauche?

    Könnt ihr mir ein gutes Programm empfehlen?

  2. #2
    Zitat Zitat von Vitalos Beitrag anzeigen
    Mit Premiere Pro habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Ton (Musik) zum Video asynchron werden kann.
    Das sollte tatsächlich nicht der Fall sein. Dann muss beim Transcodieren gehörig was schief laufen. Premiere ist eigentlich ein ziemlich genügsames Programm, dass sehr wenige Ressourcen frisst und einen flüssigen Workflow bietet. Und das sogar unter Windows. Von After Effects würde ich allerdings die Pfoten lassen, wenn Du keinen Mac hast.

    Als kostenloses Programm, das auch alles kann, könntest Du DaVinci Resolve ausprobieren. Das gibt es nicht nur für den Mac. Das Programm kann auch alles, hat aber für Windows einen Haken. Für 4k-Editing benötigst Du mind. 32 GB Arbeitsspeicher und eine schnelle Grafikkarte. Wenn Du aber einen Spiele-PC hast, dann kann ich mir gut vorstellen, dass es tadellos funktioniert. Bei mir am Rechner in der Arbeit geht es leider nicht, da die Grafikkarte (AMD 5700er) zu schwach ist, um einen flüssigen Workflow mit 60 Bildern in UHD zu garantieren. Aber ab der 5700er XT sollte es hinhauen. Dann kannst Du sogar in Echtzeit schneiden - einen Luxus den Premiere auch auf wesentlich schwächeren Systemen bietet. Ich würde es auf jeden Fall einmal ausprobieren, gerade weil es nichts kostet. Ansonsten kannst Du die aktuelle Creative Cloud Variante von Adobe auch mal kostenlos testen (mittlerweile glaube ich nur noch 7 Tage, weil sie auf das Abomdell gewechselt sind). Ich selbst habe die Creative Cloud von Adobe abonniert, aber ich verdiene auch Geld damit. Kündige auf jeden Fall das Abo rechtzeitig, wenn Du es nur die 7 Tage testen willst. Am besten gleich nach der Installation.


    Ich drücke Dir die Daumen. Probiere einfach mal DaVinci. Vielleicht läuft es ja auf Deiner Systemkonfiguration ohne Probleme.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •