mascot
pointer pointer pointer pointer

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1

    Was tun gegen laute Nachbarn? #Ruhestörung #Partyvolk

    Gegenüber sind neue Nachbarn eingezogen. Und sie sind laut. Vor allem Nachts, wenn ich schlafen will (natürlich mit offenem Fenster, denn wir haben Sommer und ich will nicht in meinem Schlafzimmer sieden). Sie gehen dann auf ihren Balkon direkt gegenüber meines Schlafzimmerfensters und sind laut. Da wird geredet, gefeiert, gelacht. Jeden Tag bis spät in die Nacht rein. Oft rufe ich aus dem Fenster, ob sie denn bitte leise sein können, da ich früh aufstehen muss. Bekomme ein "Sorry" oder so und dann wird's ruhiger und ich kann einschlafen. Das häuft sich mittlerweile auf gut jede Nacht. Oft höre ich noch um 2 Uhr Nachts eine Frau für mehrere Stunden laut stöhnen. Auch bei schließlich geschlossenem Fenster. Das nervt.

    Heute Nacht musste ich wieder das Gespräch mit denen suchen. Ob sie nicht bitte entweder ihre Zusammenkunft beenden oder zumindest nicht AUF ihrem Balkon laut feiern könnten, sondern IN ihrem Haus. Bekam von besagter Nachbarin ein "Nein!". Dachte, ich hör nicht recht. Sie meinte dann ganz frech, seit wann wir uns duzen. Hab gesagt, ich diskutier nicht mit euch und ihr seid jetzt ruhig, weil ich schlafen will und wie oft ich es eigentlich noch sagen muss... hab langsam die Faxen dicke...

    Danach war es zum Glück leise...

    Wie geht ihr bei sowas vor? Beim nächsten Mal direkt Polizei rufen? Gespräch suchen scheint ja nichts zu bewirken? Es ist nicht die erste Nacht, in der ich wegen den Nachbarn nicht durchschlafe. Etwas anderes als ein Zettel im Briefkasten, auf dem ich nochmal schriftlich um Verständnis bitte, dass ich nach 22 Uhr in Ruhe schlafen möchte, fällt mir momentan nicht ein und viel bewirken wird es auch nicht, denke ich.
    Ein sehr symphatischer und überaus aktiver RPG Maker Benutzer

    https://www.multimediaxis.de/signaturepics/sigpic54035_1.gif

  2. #2
    Nächstes Mal: Nochmal verständnisvolles Gespräch anbieten. Wenn das Gespräch mies für dich verlaufen sollte, den Hinweis miteinbinden, dass ansonsten die Polizei eingeschaltet wird.

    Wenn dann immer noch nix hilft: Polizei auch wirklich einschalten.

    Ich hatte dasselbe Problem mit ein paar Nachbarskindern, drei Häuser weiter, die alle 18 geworden sind und seitdem jedes Wochenende zum Feiern nutzen.

    Und, falls du die noch nicht nutzt, Ohropax benutzen.

  3. #3
    Ne so wie Kael würd ich es nicht machen. Warum nochmal ein verständnisvolles Gespräch suchen, wenn du es diese schon mehrmals mit ihnen geführt hast? Außerdem zeigt mir das letzte Gespräch ja, was sie von dir wirklich halten. Und Ohropax tragen, obwohl du nichts dafür kannst? Möchtest du echt jahrelang tgl. mit solchen Dingern pennen, das ist ne Zumutung!? Ne direkt Polizei einschalten und Anzeige raushauen. Anders kapieren es solche Spackos nicht.

  4. #4
    Kannst dich auch bei deinem Vermieter melden und ihn darüber aufklären, eventuell sogar direkt mit einer Mängelanzeige drohen. Zusätzlich solltest du damit anfangen, denen Müll auf den Balkon zu schmeißen.

  5. #5
    Polizei rufen, jedes Mal und ohne Diskussion.
    Wer braucht Photobucket? Kein Schwein!
    Libenter homies id, quod volunt, credunt.
    Alle GF-Aktionen auf einen Blick

  6. #6
    Ich hatte son Typ unter mir wohnen. Locker 6 Jahre lang. Ein absoluter Fußballdicky, der dann bei jeder Gelegenheit gemeinsam mit seinen Freunden abgedickyt hat.
    Natürlich lief dazu Helene Fischer und andere furchtbare Musik. Als in Afrika die WM wa, hab ich ich Gespräch im Treppenhaus belauscht, in dem es darum ging, dass unbedingt noch die offizielle WM CD vor dem Anpfiff gekauft werden muss 0_o

    Ich habe jedes mal wenn 22:00 überschritten war, sofort die Polizei gerufen.

    Habe mir dann gute Yamaha Boxen gekauft. Jedes mal wenn unter die die Balkontür aufmachte und draußen sitzen wollte, hab ich dann einfach Eisregen, mgla oder Aslan Faction aufgelegt. Nach sechs Jahren ist er ausgezogen und es war Ruhe.
    Trotz meiner Mühe hat also erst der Auszug für Ruhe gesorgt

    Leider scheint der Nachbar hier extrem frech zu sein. Was ein P*sser "Äh, seit wann duzen wir uns?".

    Falls es ein Mietshaus mit einem Eigentümer für alle Wohnungen ist, würde ich die Hausverwaltung anrufen und zwar nach dem ich andere Mieter auf meine Seite gebracht habe.
    Mach es so :"...findet ihr das nicht auch..?... Ja es wär super wenn ihr da mal anrufen/mailen könntet, zu mir ist xy von der Verwaltung immer so schnautzig."
    Natürlich rufst du dennoch an.
    Wenns Rückfragen von den anderen gibt sagst du, "Aaaach, ihr hattet doch angerufen? Das hab ich ja falsch verstanden. Ich wollts ja auch erst nicht, aber es war einfach nötig das Ruhe in UNSER Haus einkehrt."

    Zieh die Leute auf deine Seite und hetze sie geschickt gegen den Typ auf.
    Tiere sind Gegenstände. So wie Taschenrechner.

  7. #7
    Ich halte es auch am Besten das mit dem Vermieter zu besprechen, wie Byder es auch vorschlägt, solltest du mit persönlichen Gesprächen weiter auf wortwörtlich taube Ohren stoßen. Wenn denen Geld flöten geht, werden die meist aktiv, vor allem wenn man da hartnäckig bleibt. Das mit dem Müll würde ich allerdings nicht unbedingt machen. Auge um Auge und die ganze Welt wäre blind.

  8. #8
    bist du der einzige der sich an diesem lärm stört? ich denke nicht ! such dir doch verbündete, du bist sicherlich nicht alleine mit dem problem!
    nachtruhe findet in der regel soweit ich weiß ab 22 uhr statt bis morgens 6 uhr.
    die nachbarn dürfen ja drausen sitzen aber müssen eben leise sein.
    und wenn das jeden tag ist und das sogar sonntags ... da sollte man generell ruhe halten.

    ich würde es so machen: schreibt halt den vermieter diesbezüglich an der mus ja informiert sein.
    wenn das nichts bringt definitiv polizei.

    das du sie geduzt hast ist kein welt untergang aber hey, ihre lärmbelästigung ist viel schlimmer.
    diese menschen brauchen klare regeln.

  9. #9
    Zur Not kannst du noch die Reifen platt stechen.
    Tiere sind Gegenstände. So wie Taschenrechner.

  10. #10
    Bei mir hat mal ein Typ unter mir gewohnt, der offensichtlich ein Alkoholproblem hatte, teilweise bis 4 Uhr früh laut Ballermann-Musik gehört hat und im Vollsuff gerne mal mitten in der Nacht alle Klingeln des Wohnblocks gedrückt hat. Tagsüber, wenn der nüchtern war, war der total einsichtig und hat sich entschuldigt, aber wenn er wieder besoffen war, dann war der vollkommen rücksichtslos. Letztlich gab es dann so viele Beschwerden, dass er gehen musste.

    Generell versuche ich das aber auch immer im guten zu lösen und die meisten Leute reagieren da auch positiv darauf.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •