mascot
pointer pointer pointer pointer

Ergebnis 1 bis 18 von 18

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1

    Suikoden lebt: Eiyuden Chronicles: Hundred Heroes für Konsole angekündigt



    Wenn Konami nicht will, macht Murayama macht eben sein eigenes Suikoden – und versucht gar nicht erst, das zu verstecken. Mit Musik von Michiko Naruke und Motoi Sakuraba. Willkommen im Jahr 2020. Ja, ich kann es auch noch nicht so recht glauben.

    Zitat Zitat
    • Story: Yoshitaka Murayama (Suikoden, Suikoden II, The Alliance Alive)
    • Character Design: Junko Kawano (Suikoden, Suikoden IV, Arca Last)
    • System Design and Direction: Osamu Komuta (Suikoden Tierkreis, Suikoden Tactics, Arca Last)
    • Art Direction and Production: Junichi Murakami (Castlevania: Aria of Sorrow, OZ)
    • Composers: Michiko Naruke (Wild Arms series), Motoi Sakuraba (Tales of series), and more.







    News: https://www.gematsu.com/2020/07/suik...-switch-and-pc

    Kickstarter: https://www.kickstarter.com/projects...hundred-heroes
    Geändert von Narcissu (27.07.2020 um 20:24 Uhr)


  2. #2
    Hm. Gute Namen und so (Michiko Naruke!? wtf), aber irgendwie sollte ich deutlich gehypter sein, weil sich die Suikoden-Reihe trotz ihrer Wechselhaftigkeit ganz klar bei meinen absoluten Lieblingen einreiht.

    Ich glaube einfach, Suikoden lebt für mich von dicker Kontinuität, auf mehreren Ebenen. Das fängt damit an, dass die 108 ja nicht zufällig waren, dass es ein (lockeres, aber faszinierendes) Quellenmaterial gab. Das geht weiter bei den groooßartig größenwahnsinnigen Ambitionen, mit denen die Metahandlung durch die verschiedenen Teile getragen wurde. Vor allem aber ist Suikoden für mich immer ein Gesamtpaket gewesen. Die einzelnen Elemente waren selten großartig, aber zusammen haben sie halt etwas Besonderes ergeben. Und das Projekt hier mutet auf den ersten Blick eher so an, als würde man sich ein paar beliebte Elemente herauspicken und hoffen, dass das ausreicht. Dazu kommt, dass das gezeigte Artwork wieder auf dieser peinlichen Linie zwischen Hommage und FanFiction-esquem Bootleg herumtorkelt ...? Hm.

    Ich bleibe 100% offen und hoffe sehr, dass ich falsch liege, aber der erste Eindruck ist vorsichtige Skepsis. ^_~ Kann sich Konami nicht noch spontan entscheiden, die Lizenz rauszurücken? Ich meine, wir sehen doch alle, dass die eigentlich nur den nächsten Teil machen wollen.

    Edit: Okay, nach kurzer Überlegung ... vielleicht ist es besser so. Ich will auf keinen Fall was in die Richtung von Shenmue 3, und ich glaube, dass ein neues Suikoden krass Gefahr laufen würde, in dieselbe Richtung zu gehen, gerade auch WEGEN der Kontinuität. Dann hoffe ich also lieber mal, dass das hier den Geist der Originals einfängt und genügend Mut für etwas a) Eigenes und b) in sich Abgeschlossenes mitbringt.

  3. #3
    Also es gibt sogar Runen. Es heißt nicht Suikoden, aber vom Konzept ist fast alles Suikoden.

    Als Suikoden VI hätte ich mir aber auch Sorgen gemacht. Suikoden V war halt ein sehr großes PS2-Spiel, ein Suikoden VI hätte da auf jeden Fall den Anspruch erfüllen müssen, was in der Größenordnung zu liefern. Bei einem neuen Projekt besteht dieser Anspruch zumindest nicht und an der Grafik sieht man ja auch, dass sie nicht in Richtung realistische Proportionen und voll durchchoreografierte Cutscenes gehen.

    Will übrigens nicht sagen, dass ich nicht auch skeptisch bin. Aber die Freude überwiegt eindeutig. Aber ja, das mit der Kontinuität ist schade. Wobei die ja eh nach Suikoden III nur noch in geringem Maße über die Runen und Nebencharaktere vorhanden war.

    Edit: Und natürlich darf man auch nicht vergessen, dass Murayama selbst nur bis Suikoden III involviert hat (während III hat er Konami ja afair verlassen). IV und V waren also selbst in dem Sinne schon eine Ecke weniger Suikoden.

    Edit: Ich hoffe, sie nutzen die Chance, und verpassen dem Spiel endlich mal das spaßige Kampfsystem, das Suikoden nie hatte.
    Geändert von Narcissu (24.07.2020 um 20:41 Uhr)


  4. #4

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Hm... der Trailer ist nichtssagend, sieht aber trotzdem soweit ganz gut aus und erinnert doch verdammt stark an Suikoden. Ich bin zwar nach einigen Enttäuschungen bei Kickstarter nicht begeistert davon, dass das Spiel dort landet, aber haben will ich es ja doch. Verdammte Zwickmühle...

    Now I lay me down to sleep, I pray the Lord my soul to keep.
    If I should die before I wake, I pray the Lord my soul to take.
    ---
    Live Today, Love Tomorrow, Unite Forever.

  5. #5
    Wenns gut läuft können sie ja mit Nachfolge-Titeln dann auch wieder versuchen eine dicke Kontinuität aufzubauen^^

    Von den ersten Infos her gefällt es mir schon mal und ich mag den Grafikstil. Von daher finde ich es gut, wenn weitere Spiele in dem Stil entstehen. Die angedeuteten möglichen Variationen im Spielverlauf klingen für mich erstmal nach viel Marketing. Solche Features fallen für gewöhnlich nicht so umfangreich wie gedacht aus. Aber man kann sich ja immer überraschen lassen.

    Nowa und Lian erinnern mich aber stark an Ryuu und Nanamie aus Suikoden 2 vom oberflächlichen Eindruck her. Ein paar andere Sachen fühlen sich auch recht ähnlich an, bei den feineren Details dann aber nicht mehr.

  6. #6
    Zitat Zitat von Knuckles Beitrag anzeigen
    Hm... der Trailer ist nichtssagend, sieht aber trotzdem soweit ganz gut aus und erinnert doch verdammt stark an Suikoden. Ich bin zwar nach einigen Enttäuschungen bei Kickstarter nicht begeistert davon, dass das Spiel dort landet, aber haben will ich es ja doch. Verdammte Zwickmühle...
    Was waren deine kickstarter Enttäuschungen?

    Ich bin eigentlich mit
    Exploding Kittens
    FTL
    Banner Saga
    Undertale
    Hyper Light Drifter

    bis dato sehr zufrieden.


    Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pacman das getan, würden wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören.

    ...Momentchen

  7. #7

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von one-cool Beitrag anzeigen
    Was waren deine kickstarter Enttäuschungen?
    • Sharin no Kuni: PSVita-Retail lässt ewig auf sich warten! Das Projekt ist von Ende 2016, zwischendurch gab es ewig keine Infos und die Leute hinter dem Projekt haben zwischendurch massig andere Sachen gebracht.
    • Muv-Luv Trilogy: Die Übersetzung der Spiele wurde durch den Kickstarter finanziert, aber anstatt dass die Leute die Spiele früher bekommen, gab es zuerst einen normalen Retail-Release und einige Wochen oder waren es sogar Monate später bekamen dann die Backer ihre Exemplare... die nichts anderes waren als der normale Retail-Release.
    • Bloodstained: Ritual of the Night: Sehr geiles Game, aber effektiv war der normale Retail-Release günstiger als der Kickstarter und er kam zur gleichen Zeit. Den einzigen Vorteil den ich habe ist der kostenlose DLC, der normale Käufer manchmal etwas kostet
    • Midora: Nie erschienen.
    • Amplitude: Backer bekamen ihre Codes am normalen Releasetag des Games und das sogar viel zu spät, denn das Game war schon normal im PSN erhältlich.... zum gleichen Preis. Wofür dann der Kickstarter?
    • Mai Mai Miracle: Hier wurde die engl. Synchro über Kickstarter finanziert und es war die erste Blu-ray weltweit. Die Japaner hielten die Genehmigung so lange zurück, dass dann eine jap. BD inkl. der engl. Synchro noch vorher erschien... die Kickstarter-Backer bekamen die Blu-ray erst wenige Wochen danach (man konnte es aber digital schon vorher sehen, aber zufriedenstellend war das nicht)
    • Pier Solar HD: NEIN, einfach nur nein. Was hier abgezogen wurde, geht echt auf keine Kuhhaut. Und das nur wegen eines einzigen Spinners...
    Wie man sieht, gibt es dafür unterschiedliche Gründe. Eiyuden Chronicles: Hundred Heroes ist übrigens seit wenigen Minuten online und die Kampagne liest sich schon Mal super, gerade der Punkt das es KEINEN Retail-Release geben wird, bevor nicht die Backer ihr Exemplar haben.

    Now I lay me down to sleep, I pray the Lord my soul to keep.
    If I should die before I wake, I pray the Lord my soul to take.
    ---
    Live Today, Love Tomorrow, Unite Forever.

  8. #8
    Ist nun live: https://www.kickstarter.com/projects...hundred-heroes

    Nach 40 Minuten: Läuft.



    Edit: Im Stadt-Video hört man eindeutig Michiko Narukes Musik. ♥

    https://v.kickstarter.com/1596040825..._h264_high.mp4
    Geändert von Narcissu (27.07.2020 um 18:44 Uhr)


  9. #9
    Wenn die Seite bei mir laden würde, würde ich ja gerne mein Geld ausgeben...
    Ich freue mich auf jeden Fall schon seit der Ankündigung, obwohl ich Suikoden nur bruchstückhaft kenne. Aber eben auch als Laie haben mir die bisherigen Infos sehr zugesagt.

  10. #10
    Seite dürfte wieder online sein.

    Habe jetzt auch mal gebackt. 122€ für Spiel, Soundtrack, T-Shirt und Versand ist mal gar kein schlechter Deal.


  11. #11
    Ich finde das Projekt zwar großartig, aber bin leicht ernüchtert darüber, dass es erst im Herbst 2022 erscheinen soll... Und mit Verschiebungen muss man ja immer rechnen. Ich kenne mich jetzt nicht sonderlich gut mit Kickstarter aus, aber das sind ja noch mehr als zwei Jahre Wartezeit für so ein Projekt. :/ Ja klar, ich weiß auch, dass Spiele ja immer einige Zeit vorher angekündigt werden, aber ich hätte es gerne jetzt schon. Hoffentlich etabliert sich daraus eine Reihe! Bin mir nämlich sehr sicher, dass das Spiel gut sein wird.
    Good boy. Sometimes.


  12. #12

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von Kynero Beitrag anzeigen
    Ich kenne mich jetzt nicht sonderlich gut mit Kickstarter aus, aber das sind ja noch mehr als zwei Jahre Wartezeit für so ein Projekt. :/
    Das älteste noch laufende Projekt bei mir ist sieben Jahre alt.

    Now I lay me down to sleep, I pray the Lord my soul to keep.
    If I should die before I wake, I pray the Lord my soul to take.
    ---
    Live Today, Love Tomorrow, Unite Forever.

  13. #13
    Es freut mich sehr, dass Motoi Sakuraba die Musik machen wird. Ich habe letztens erst darüber nachgedacht wie viele meiner Lieblings-JRPG-Soundtracks von ihm stammen.

    Ich habe als Nintendo-Jünger ja noch nie ein Suikoden gespielt, fand das Konzept aber immer sehr interessant. Vielleicht probiere ich dieses dann einmal aus, da es ja auch für den PC rauskommt.

    Welches Suikoden würde sich eigentlich am Besten für den Einstieg eignen? Ich habe glaube ich mal gehört dass der zweite Teil wohl ziemlichen Kultstatus hat?

  14. #14
    Ja, aber er ist ein direktes Sequel von Suikoden I. Würde daher eher zu I oder V raten. II kann man zwar theoretisch auch eigenständig spielen – aber dann entgeht einem wirklich eine Menge vom Hintergrund vieler Charaktere und der Welt.

  15. #15
    ich selber habe nur suikoden 1, 2 und tierkreis gespielt und hatte mit allen 3 spielen viel spaß gehabt !

    2 war spitze aber irgendwie hatte ich an einem punkt keine motivation mehr gehabt kurz vom ende und es garnicht durchgespielt ... aber auch nicht schlimm.

    Tierkreis fand ich einfach schön und angenehm zu spielen sympatische charaktere und toller soundtrack.
    für ein ds spiel auf jedenfall völlig okay finde ich. es ist ein netter ableger den man echt mal spielen kann.
    aber für die wirkliche spielreihe wohl doch eher suikoden 1 zum anfang.

    aber nochmal zum eigentlichen thema: finde es toll das an einem spiel gearbeitet wird was so ähnlich ist wie suikoden und auch ehemaliger mittüfftler der serie mitmachen.
    ich würde mich einfach überraschen lass und freuen was kommt, sich jetzt zu zu beschweren oder misstrauisch sein bringt eh nichts.

  16. #16
    Hat noch niemand erwähnt, dass der Trailer den perfekten Kompromiss zwischen üüübelstem Cringe und niedlichen alten Japanern trifft? Ach Gottchen.
    "Put your non-cat pet in the game" ist auch sehr süß.



    Zum Spiel:
    ... "rune-lenses"
    ... beastmen
    ... The Fortress Town
    ... 100 Charaktere UND jetzt noch einige über Stretch Goals?
    Oh come the fuck ON! ^_~ Ich mag es wirklich nicht, wenn Seriennummern abgefeilt werden, und offensichtlicher als hier kann man eigentlich nur feilen, wenn man einen falschen Schnurrbart auf einen Lizenzcharakter klebt. Wenn sie die Lizenz nicht kriegen, sollen sie die Gelegenheit doch nutzen, um ein biiisschen was anders zu machen. Die Charakterprofile allerdings haben eine starke Suikoden-Energie im positiven Sinne, dadurch kommt dann auch bei mir ein bisschen Hype auf. ^^

    Ich finde auch SEHR gut, dass sie von Anfang an klarmachen, dass sie a) einen Publisher suchen und nicht so tun, als wären die paar Millionen hier das komplette Funding, und b) dass sich nicht 100%ig sagen können, für welche Plattformen das Ding kommen wird. So viel Transparenz würde ich gerne öfter in Kickstarter-Texten sehen.

    @Narcissu: Was "Kontinuität" angeht, meine ich gar nicht mal vorrangig die Story, sondern das Wiederauftauchen von Elementen und Charakteren, das "Fortsetzen" durch neue Runen und überhaupt das ganze Konzept. Meine Lieblingsteile sind praktisch II, aber vor allem III und V, und selbst V gehört für mich noch ganz klar in dieselbe Kontinuität, auch wenn es eine mehr oder weniger eigene Handlung hat. Eigentlich so ein bisschen wie bei Final Fantasy. Ein FF mit abgefeilter Seriennummer – und da gibt es ja so einige, die zumindest dran kratzen – hat für mich auch nie denselben Reiz gehabt, wie das Original, alleine schon durch die lizensierten Teile.



    Generell gibt es aber insgesamt noch sehr wenig zu sehen – ehrlich gesagt klingt selbst 2022 ein bisschen optimistisch. Ich habe zwar fast ausnehmend positive Erfahrungen bei meinen *guckt nach* ... oh Gott, 97 Kickstartern, aber hier werde ich wohl wie bei so vielen anderen auch nur die digitale Version nehmen. Gefundet ist es ja locker und teures Merchandise wie das T-Shirt kaufe ich nicht, wenn es eine gute Chance gibt, dass es hässlich wird. Die Figuren sind bisher auch nicht gerade Kotobukiya. Das hab ich zwar schon ein-, zweimal bereut, wenn das Endprodukt dann toll war, aber bei den Preisen fällt es relativ leicht. Ist halt wirklich mehr ein "Spenden-Kickstarter", und damit kann ich leben. Ist halt nur nicht wiiirklich für mich, ich spende dann lieber woanders hin. ^_~



    Und was zur Hölle bedeutet es eigentlich, wenn jemand "Exploration" in einem JRPG verspricht? Ich sehe da einen Typen, der durch eine Stadt läuft.

  17. #17
    Doch, ich bin auch sehr angetan von dem Kampagnenvideo. Richtig liebenswert! Liebe die Outfits von denen, die auch in den Pixel-Portraits auf der Kickstarter-Kampagne verewigt wurden. Ich hoffe, sie kriegen Gastauftritte im Spiel.


  18. #18


    Bis jetzt wurde das Projekt mit mehr als 3,5 Mio Dollar unterstützt und läuft noch bis zum 29.8.

    Bezüglich der Suikoden IP gab es gestern im Discord folgende Aussage, nachdem jemand gefragt hat, was das letzte Stretch Goal wäre:
    Zitat Zitat
    Rabbit&Bear: We are buying the IP back from Konami! [JOKING OF COURSE!]
    Rabbit&Bear: Plz don't believe it. Konami would NEVER sell.
    Rabbit&Bear: Japanese pubs never sell their IPs... The one exception was Nintendo selling the Wonderful 101 to PlatinumGames.
    Das ist den meisten zwar bewusst, aber die Frage, warum nicht ein anderer Publisher die IP von Konami kauft, kam ja schon häufig auf.


    Gestern habe ich wieder mit Suikoden 5 angefangen, nachdem ich die Disc etwas "bearbeiten" musste, weil meine PS2 sie zuerst nicht erkannt hat.
    Danach vielleicht Suikoden Tactics, da ich es damals nicht durchgespielt habe.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •