Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Anime Summer Season 2020

  1. #1

    Anime Summer Season 2020

    Diese Woche gehts los! Die Summer Season steht ins Haus und auch wenn COVID-19 alles gründlich auf den Kopf gestellt hat und es diese Season nur relativ wenige neue Serien anlaufen gibts es doch die eine oder andere interessante Serie.

    Hier ist erst mal der übliche der Anichart Link:
    https://anichart.net/Summer-2020

    Zu beachten ist aber das Anichart die ganzen Serie die letzte Season pausieren mussten nicht listet obwohl sie ja eigentlich erst diese Season laufen. Darunter fallen Appare-Ranman!, Houkago Teibou Nisshi, Shokugeki no Souma 5th Season und The Millionaire Detective - Balance: Unlimited

    Deshalb gibt diesmal noch einen alternative Link bei Livechart:
    https://www.livechart.me/summer-2020/tv

    Zumal man sich ja nicht so ganz sicher sein kann ob sich die Liste nicht doch nochmal ändert.


    Nach der ersten Sichtung sind mir ins Auge gesprungen:

    - Re:Zero 2nd Season
    Jetzt habe ich schon mal den Directors Cut der ersten Staffel geschaut jetzt will ich auch wissen wie es weiter geht. Ich müsste auch mal den zweiten Film schauen, auch wenn der erste Film nicht groß irgendwas beigetragen hat.

    - Appare-Ranman!
    Hab ich letzte Season gar nicht reingeschaut, sieht aber immer noch farbenfroh und interessant aus.

    - The God of High School
    Nachdem mir Twoer of God ja gut gefallen hat gebe ich auch der zweiten Webtoon Adaption eine Chance wobei die Serie natürlich abgesehen von der Plattform nichts miteinander zu tun haben. Sieht nach ordentlicher Action aus, aber auch sehr nach Shounen, also mal schauen. Die Vergleiche zu Dragonball finde ich eher entmutigend.

    - Deca-Dence
    Klingt vom Setting her jedenfalls interessant und ist eine Original Serie bei der man zumindest mit einem Abschluss rechnen darf.

    - Japan Sinks: 2020
    Verfilmung eines älteren Science Fiction(?) Roman mit Katastrophe Thematik.

    - Great Pretender
    Visuell haben mir die Trailer ziemlich gut gefallen auch wenn es von der Thematik nicht wirklich mein Fall ist. Aber reinschauen werde ich sicher mal.

    - Gibiate
    Ich will nicht lügen, ich finde die Prämisse klingt unheimlich dämlich. Zeitreisende Samurai kämpfen gegen Monster die von einem Virus erzeugt werden. Und ich bin auch kein Fan von Amano Yoshitaka Designs, aber vielleicht ist es ja besser als es klingt?


    Und vielleicht findet sich zwischen Uzaki-chan wa Asobitai!, Monster Girl Doctor und Rent-a-Girlfriend ja noch eine annehmbare Comedy und dann ginge die Season für mich eigentlich in Ordnung.




    Hier gibt es noch ein paar Trailer:

    The God of High School


    Re:Zero 2nd Season


    Deca-Dence


    Japan Sinks: 2020


    Great Pretender

    Geändert von Kayano (29.06.2020 um 16:41 Uhr)

  2. #2
    Mal in Gibiate reinschauen. Habe aber eher vverhaltene Erwartungen.

    Attack on Decadence ist zwar auch als Action markiert und Original, aber Beschreibung und Trailer sprechen mich überhaupt nicht an.

    Vielleicht schaue ich ja Digimon Murks 2020 weiter, nachdem ich inzwischen mit dem Original durch bin...

  3. #3
    Für mich keine Highlights, aber eine Handvoll interessanter Titel.

    Am meisten gespannt bin ich auf Japan Sinks. Yuasa trifft nicht immer genau meinen Nerv, aber manchmal eben so richtig und das hier spricht mit thematisch definitiv an. (Noch mehr sein Film Inu-Oh, der bald kommt.)

    Gundam Build Divers geht weiter und wird verfolgt, ist immerhin das beste seit dem originalen Build Fighters.

    Great Pretender scheint gut geworden zu sein. Hab mich noch nicht informiert, aber ist auch potenziell interessant.

    Appare-Ranman! wird weitergeguckt, wenn ich Zeit haben sollte.

    Deca-Dence / Gibiate mal abwarten.

    Oh, und Ani ni Tsukeru Kusuri wa Nai! 4 geht weiter. Das war bisher immer beste Unterhaltung, wird also angeguckt.

  4. #4
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Für mich keine Highlights
    Wie meinst Du das, die Season hat doch schon so vielversprechend angefangen...

    Monster Musume no Oishasan [1]:
    Kein Spin-off von Monster Musume... glaube ich? Auf jeden Fall gehts um nen Arzt, der Monster Girls (wen sonst *g*) "behandelt". Und *natürlich* immer an den empfindlichen Zonen, welche für Monsterarten selbstverständlich beliebig gewählt werden können - hauptsache es gibt ein wenig "Sound". Könnte schlimmer sein, aber auch besser. Einfach ein wenig langweilig. Auch ist seine Assistentin sehr professionell und behindert sicherlich nie die Behandlung, weil Mr. Doktor gerade die Hufe einer Zentaurenlady abtastet (oh ja, das sind selbstverständlich erogene Zonen )
    Dunno, würde eher Ishuzoku Reviewers empfehlen, das war ja sogar witzig. Für Fans von Monstergirls vielleicht interessant, wenn man nicht genug von kriegen kann.

    Dokyuu Hentai HxEros [1]:
    Die Porn Power Rangers. Irgendwie kommt mir das Konzept nicht sonderlich originell vor, gab sicherlich schon einen (oder mehrere?) Anime mit so etwas ähnlichem. Aber ja, Monster wollen die Erde vernichten, indem sie den Menschen ihre Triebe nehmen - was sie am Ende zu willenlosen Hüllen macht. Dagegen stellt sich ein Team aus 5 Rangern (natürlich vier weiblichen^^), welche ihre Klamotten verlieren wenn sie ihre Superkräfte einsetzen. Zensur ist voll da, also gibt es bis auf hart zensierten Fanservice eigentlich keinen wirklichen Grund sich das anzusehen.

    Lapis Re:LiGHTs [0.3333]:
    Cute girls doing... witchcraft? Mit yuri Untertönen (dunno, hab nach dem Anfang nur noch durchgeklickt). Btw. was ist mit dem Titel los, warum sind da diese Buchstaben hervorgehoben?

    Maou Gakuin no Futekigousha: Shijou Saikyou no Maou no Shiso, Tensei shite Shison-tachi no Gakkou e [1]:
    Haha, ja, sicher kein LN Titel, niemals. Ist das ein Wettbewerb, wer mehr Zeichen aufs Cover kriegt? Vermutlich gibts mittlerweile einfach so viele LNs, dass man immer spezifischer werden muss, um nicht nachher verklagt zu werden? Nebenbei... irgendwas mit Demon Academy klingt ja auch einfach lahm, also lieber noch mehr Zeug in den Titel klatschen.
    Und ja, ich tanze um den heißen Brei rum, weil das hier natürlich eine Story über einen Mainchar ist, welcher massiv OP ist. Und damit meine ich MASSIV. Und ja, das sind ja genau die Stories, die ich liebe. Dunno, ich hab mich früher immer eher mit den Loser-Charakteren wie Shinji identifiziert und nicht probiert mich auf Fantasiecharaktere zu projezieren, welche so OP sind, dass sie im Alleingang die ganze Welt vernichten könnten, aber hey, whatever floats your boat.

    Es wurde eine Akademie gegründet wo nach dem Nachfolger des Dämonenkönigs gesucht und die Leute dahingehend ausgebildet werden sollen. Aber ÜBERRASCHUNG: der Mainchar ist die Wiedergeburt des Königs, und klatscht erstmal alle tot. Mit echt viel Blut und edge. Natürlich ist er recht wortkarg, wie sich das gehört, und um die spannende Dynamik noch etwas anzuheizen bekommt er eine Deadpan Loveinterest, welche auch recht wortkarg ist (wer zum Teufel hat sich diese lahme Dynamik einfallen lassen O_o). Aber hey, seine Eltern sind zumindest richtig peinlich und er liebt sie ganz dolle, also ist er sicher kein schlechter Typ. Obwohl er nen Nebencharakter mit seinem Herzschlag tötet ohne sich großartig zu bewegen, ihn dann zig Mal wiederbelebt um ihn wieder töten zu können. Später belebt er ihn dann auch noch als Zombie wieder, um den Bruder von ihm so richtig zu kriegen! Hab ich gesagt, dass es dabei echt viel Blut gibt? Irgendwie würde ich das schon als so mies ansehen, dass es wieder lustig ist, wenn alles nicht so unspektakulär wäre und die Inszenierung einfach flach ist.
    Diese Show ist für Leute, die Arifureta oder AssPride für gut halten...
    ...
    wird noch ein wenig weitergeguckt.

    Geändert von Sylverthas (05.07.2020 um 21:57 Uhr)

  5. #5
    Zitat Zitat
    Fantasiecharaktere, welche so OP sind, dass sie im Alleingang die ganze Welt vernichten könnten
    Also... Shinji?

  6. #6
    So hätte man den ganzen Shinji-Hatern mal seinen Charakter zusammenfassen sollen.

  7. #7
    Lapis Re:LiGHTs: Oh was mit Magie und Hexen und... moment Musik-Bücher? Kurz PV geschaut - ah ja, einfach nur ein weiterer Idol-Anime nur halt im Fantasy-Gewand. Gut, dann ist das nichts für mich. Die komische Schreibweise von LiGHTs ist sicherlich auch eine Abkürzung für etwas.

    Great Pretender: Klingt ganz gut, mal schauen, ob ich es finden kann.

    Monster Musume no Oisha-san: Monstergirls lässt mich durchaus erstmal aufhorchen, aber der Kommentar von Sylverthas macht mir nicht soviel Hoffnung. Werde aber auch mal reinschauen.

    No Guns Life 2nd Season 01: Das OP gefällt mir wieder ganz gut, aber das ED in voll 3d mit dem Straßenkampf finde ich dagegen meh. Die Animationen während der Ep wirkten stellenweise auch nicht so gut. Diesmal scheinen die Leute von Spitzbergen mehr in den Vordergrund zu treten. Tetsu verhält sich wiedermal recht idotisch, nur weil er nicht still halten kann. Und Juzo muss es dann wieder irgendwie richten.

    Deca-Dence 01: Macht nen ziemlich coolen Eindruck soweit. Die Main war spaßig vom Charakter her und die Monster und Kämpfe können sich auch sehen lassen. War auch eine gute Mischung aus ernst und entspannt. Da Leute sterben und Gliedmaßen verlieren, weiß man auf jedenfall, dass die Gegner nicht harmlos sind. Gigantische mobile Festungen haben auch was cooles an sich, auch wenn man bei dem Ding vermutlich am ehesten ein Auge zudrücken muss. Und oh Gott, ich dachte es wäre wirklich eine Kanone, aber nein, es ist ein gigantischer Boxhandschuh xD. Mit extrem langer Ladezeit. Wie gesagt, das Ding muss man wohl einfach so hinnehmen.
    Mit den kleinen Andeutungen aus der Ep bin ich schonmal gespannt wo es hinführt. Z.b. ob die Gegner von irgendwo her gekommen sind oder ob mal wieder was schief gelaufen ist bei den Menschen^^.

    Und natürlich noch die Sachen aus der letzten Season, die jetzt erst weiterlaufen.

  8. #8
    Zitat Zitat von La Cipolla Beitrag anzeigen
    So hätte man den ganzen Shinji-Hatern mal seinen Charakter zusammenfassen sollen.
    Armer Shinji, dabei wollte er seine OP-ness doch nur verbergen
    Hast Du btw. nicht selber zu den Hatern gehört? *g*

    Zitat Zitat von Dnamei
    Deca-Dence 01:[...] Und oh Gott, ich dachte es wäre wirklich eine Kanone, aber nein, es ist ein gigantischer Boxhandschuh xD. Mit extrem langer Ladezeit. Wie gesagt, das Ding muss man wohl einfach so hinnehmen.[...]
    Bei solchen Sachen habe ich immer das Gefühl, dass sie sich zu sehr anstrengen, es "speziell" zu machen
    Ansonsten stimme ich Dir zu, auf mich hat die Hauptcharakterin nen ähnlichen Eindruck wie Arte gemacht und das ist schon in Ordnung. Und ja, dass ich aufgedrehte Mädels mehr mag als aufgedrehte Jungs ist ein ganz klarer Gender-Bias ^_~
    Btw. mag ich grundlegend das Design von der Festung, die CG Sequenz wo sie sich zum "Abschuss" bereit macht hat aber eine Länge, die Magical Girl Transformationssequenzen Konkurrenz macht. Mal sehen, wie oft sie die noch melken, die war sicher nicht so günstig (für Anime Verhältnisse). Ansonsten finde ich die Ansammlung von "random" Monstern noch etwas seltsam, als diese Horde ankam. Ich mag da eher ein homogeneres Design, aber OK.

    Maou Gakuin no Futekigousha: Shijou Saikyou no Maou no Shiso, Tensei shite Shison-tachi no Gakkou e [2]:
    Immerhin macht die Show keinen Hehl daraus, dass das hier eine reine Powerfantasy ist. Und ich schätze für Leute, die gerne nen massiv OP Mainchar dabei zusehen, wie er mit gar nichts Probleme hat, ist die Show noch nicht mal so schlecht, weil sie ganz OK aussieht und das Setup schon in Ordnung ist. Quasi Overlord, nur dass keiner wahrhaben will, dass der Mainchar der Overlord ist (weil der Name vom Demon Lord historisch falsch weitergegeben wurde ^_O) und mit weniger Humor. Der letzte Punkt ist übrigens der, der solche Shows für mich bricht. Cautious Hero, One Punch Man und Slime waren für mich in Ordnung, weil sie recht comedylastig waren und sich selber nicht so ernstgenommen haben. Hier edged der Mainchar gleich massiv ab, edged in Episode 2 weiter und ich weiß nicht mal, wieso man ihm überhaupt Challenges in den Weg stellt, wenn er sie mühelos beseitigt, weil sein Powerlevel ca. 10000 mal höher ist als das aller anderen. Dass es innerhalb der Welt RPG Klassen gibt muss ich glaube ich nicht erwähnen, oder?Ach ja, in Episode 2 haben sich bereits zwei Mädels in ihn verliebt und die token tsundere hat ihm nen Schmatzer verpasst, weil sie wohl so heiß wurde dadurch, dass er sie absolut dominiert hat. Vielleicht gehen sie hier den Superman-Betrachtungswinkel und er ist so OP, muss aber damit klarkommen, wie er mit "normalen" Dämonen... haha, ja, als ob :/
    Vielleicht ist das auch als Parodie zu verstehen, bei der man sich über die lächerlich übertriebene Power Fantasy lustig macht?

    Re-Zero Season 2 [1]:
    Ehrlich gesagt hab ich hier nicht viel zu sagen. Season 2 schließt direkt an den Cliffhanger von 1 an (bei der sich keiner außer Subaru mehr an Rem erinnern konnte) und scheint nun eine Art "rette die Prinzessin" Plot zu spielen. Positiv hervorheben will ich, dass es eine der Stellen ist, an dem die Return by Death Fähigkeit von Subaru nicht viel hilft, weil der "Checkpoint" quasi nach dem Ereignis liegt. Leider finde ich das "wir müssen jetzt die Erzbischöfe der Sünde stoppen" von der Story recht uninteressant, daher für mich ein sehr langsamer Start in Season 2. Mal sehen, wo das hinführt. Der Kampf von Rem sah gut aus.

    Uzaki-chan wa Asobitai! [1]:
    Wieso ist der Trailer von diesem Juwel eigentlich nicht im OP?!

    Yoah, sagt eigentlich alles (eigentlich sagt das Thumbnail schon alles *g*). Finde es schön, wie sie praktisch den Körper einer Zehnjährigen genommen und Riesenbrüste drangeklatscht haben. Sieht echt total in Ordnung und gar nicht seltsam aus. Was tut man nicht dafür, dass sich Leute der Illusion hingeben können, hier ne Minderjährige zu sehen (von hinten sieht sie auch wie 10 aus^^), aber natürlich wissen, dass sie tausend Jahre gewachsene Brüste hat
    Ansonsten denke ich, wenn man nicht gerade auf die Möpse steht, gibt es andere Shows die das "Mädel teased nen Jungen" besser machen, z.B. Takagi-san. Übrigens, die Charaktere sind keine Schüler sondern gehen sogar schon ins College, genau wie bei...

    Rent a Girlfriend [1]:
    Wie, trinken die da Bier O_o
    Glaube ich muss mich noch dran gewöhnen, dass nicht jeder Anime in einem Schulsetting spielt, sondern es bei manchen jetzt sogar erwachsene Charaktere gibt (naja, ganz knapp erwachsen, aber immerhin^^).
    Gleich vorweg meine Meinung: die erste Episode hat mir gefallen. Ich vermute, dass das hier eine Harem Romcom wird, vielleicht nur ne Romcom. Im wesentlichen geht es darum, dass Kazuya von seiner Freundin verlassen wurde und auf eine dieser Seiten "reinfällt", bei der man sich eine Frau buchen kann, mit der man auf ein Date gehen kann. Ein wenig wurden auch schon die Schattenseiten davon beleuchtet, aber ich gehe nicht davon aus, dass es ein großer Fokus wird (ich denke die Show geht eher die Comedy-Schiene und nutzt das für Gags, als darüber zu sprechen, ob bzw. inwiefern so ein Business überhaupt gut ist). Chizurus und Kazuyas Interaktionen waren ganz lustig, das Grundkonzept ist auch in Ordnung. Lediglich das Ende von Ep1 fand ich dann recht langweilig, natürlich gehen die beiden zufälligerweise auf die gleiche Uni^^°.

    The God of Highschool [1]:
    Bin beeindruckt, musste sogar ein oder zwei Mal lachen. Der Gag mit dem Taschendieb war aber auch echt lange aufgebaut und der Payoff zwar absehbar, aber gut gemacht. Kämpfe in Episode 1 sahen ganz gut aus. Kommt mir momentan wie ein Tenjou Tenge mit weniger nackter Haut, dafür extra vielen roten Nasen und Ohrspitzen, vor. Und ja, ich erwähne das, weil es mich wirklich massiv abgelenkt hat. Genau wie die Augen vom Mainchar. Ansonsten hat das hier nen guten Eindruck gemacht, am Anfang wird schon gezeigt dass die Charaktere übermenschliche Stärke / Sprungkraft haben, aber auch, dass man Martial Arts wohl durchaus einigermaßen ernstnehmen wird (wenn der Ringkampf was auzusagen hat). Animationen waren insgesamt nicht übel, OST hat mir aber nicht besonders gefallen, ist auch einfach nicht mein Genre. Steht aber dennoch auf der Kippe, weil ich eigentlich kein großer Fan von Martial Arts Anime mit ganz vielen Turnieren bin (worauf das hier wohl hinauslaufen wird).

    Geändert von Sylverthas (Gestern um 15:55 Uhr)

  9. #9
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Wieso ist der Trailer von diesem Juwel eigentlich nicht im OP?!
    Weil ich eigentlich nicht 20 Trailer oder so runter rattern will. (Oder noch mehr in anderen Seasons.) Meine Idee war eigentlich immer das ich eine handvoll Trailer verlinke die mir persönlich ins Auge gefallen sind oder sonst wie hängen geblieben sind ohne den Anspruch zu erheben das die Auswahl besonders gut oder repräsentativ ist und das andere User in ihren Posts einfach Trailer verlinken die ihnen gefallen. Ich könnte den Eröffnungspost aber auch neutraler halten und meine persönlichen Eindrücke in einen separaten Post packen. Wenn das gewünscht ist hätte ich damit kein Problem, weiß nur nicht ob das für die relativ kleine Anzahl an Usern hier wirklich nötig ist.


    The God of High School (Episode 1)
    Die erste Episode hat mich ehrlich gesagt nicht so aus den Socken gehauen, was aber primär daran liegt das ich die ganze Taschendieb Sequenz massiv in die Länge gezogen fand und dabei fand ich die Szene weder besonders lustig, spannend noch interessant und für ihre Länge trägt sie auch nicht sonderlich stark zur Charaktereinführung bei. Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum ich mit den 3 Hauptcharakteren(?) bis noch nicht so richtig warm geworden bin. Daewi ist mir bisher noch am sympathischsten. Zum Glück war die zweite Hälfte dann eine Steigerung für mich den der Kampf sah gut aus. Mal schauen was so passiert, aber bei Tower of God war ich nach Episode 1 interessierter, was aber auch wohl einfach daran liegt dass das Setting für mich interessanter ist. Das mit den Ohren und Nasen war tatsächlich ziemlich auffällig aber ich mag das sie sich genasuo wie bei Tower of God an Eigenheiten der Vorlagen orientieren, von daher wird man sich auch schnell dran gewöhnen. Mit dem Opening kann ich mich derweil noch anfreunden aber mit dem Ending und dem Insert Rap-Song eher nicht so. (Fand es aber ganz nett das da internationale Kommentare in dem Stream eingeblendet wurden auch wenn "omg VOLL GUT" jetzt nicht geistreichste deutsche Kommentar war.)


    Re:Zero Season 2 (Episode 1)
    Setzt nahtlos an die erste Season an, wobei ich überrascht war das es in der ersten Episode bereits so eine weitreichende Entwicklung gab auch wenn ich es eigentlich gar nicht mag wenn Charaktere ein Schicksal erleiden das die emotionale Reaktion eines Charaktertodes auslösen sollen, der Charakter aber gar nicht gestorben ist und er jederzeit wiederbelebt werden kann. Deshalb keine Ahnung was ich von der Entwicklung halten soll. Aber wenn das jetzt Emilia mehr Raum für Charakterisierung gibt dann lass ich mich gerne überraschen. Ist aber zumindest gut zu sehen das Subarus Fähigkeit nicht alle Probleme löst. Schauen wir mal, am meisten bin ich ehrlich gesagt auf das Treffen von Subaru und Satella(?) gespannt was der Trailer anteased.

    Daneben habe auch den zweiten Film/OVA The Frozen Bond gesehen und es freut mich berichten zu können das er deutlich besser als der erste Film ist, der praktisch nur Slice of Life war und den man sich auch sparen kann. Der zweite Film beschäftigt sich mit der Vorgeschichte von Emilia und Puck bevor sie in Roswaal's Domäne leben. Es gibt natürlich nicht allzu viele Antworten, aber eins zwei interessante Punkte sind dabei, wobei natürlich fraglich ist ob sie jemals wieder aufgegriffen werden in der Geschichte. Subaru und der ganze Cast abseits von Emilia und Puck kommen dabei nur ganz am Rande vor wo eine mini-Brücke zum ersten Film geschlagen wird, aber man kann den zweiten Film auch alleine schauen. Davon abgesehen gibt auch deutlich mehr Action und Kämpfe sowie neue Monster Designs. Für Fans von Re:Zero würde ich den Film durchaus empfehlen.


    Deca-Dence (Episode 1)
    Bei der Serie bin ich hin und hergerissen, auf der eine Seite gibt es viele Sache die ich nicht ausstehen kann, wie die Große Festung im Allgemeinen und ihre Verteidigungsmaßnahme im Besonderen... und es kann mir keiner erzählen das die Festung später nicht entweder sich zum kompletten Mecha umwandelt oder zumindest Arme ausfährt um irgendein Monster zu verprügeln... und auch die Anti-Grav/Strohhalm Kämpfe geben eine bunte Mischung von Monster ist eindeutig mehr der Rule-of-cool als irgendeiner Logik folgend. Keine Ahnung ich hätte lieber ein Setting das logischer ist und bodenständiger ist und nicht so Anime. [Wahrscheinlich ist das auch der Grund warum Knights of Sidonia für mich einer der besten Anime der letzten zehn Jahre ist, trotz Mecha. Und ich muss verdammt nochmal der Manga mal zu Ende lesen bevor 2021 der neue Film mit einem alternativen Ende kommt. Hoffentlich bin ich danach nicht enttäuscht...] So das musste mal raus und ich bin wieder friedlich, weil den Rest mochte ich eigentlich ganz gerne. Die beiden Hauptcharaktere sind unterhaltsam und funktionieren gut zusammen, und der interessanteste Aspekt für mich ist bisher wofür der Kerl wirklich arbeitet und was hinter den Kulissen vor sich geht, dafür alleine werde ich erst mal dranbleiben trotz meiner sonstigen Beschwerden.


    Uzaki-chan wa Asobitai! (Episode 1)
    Ich muss ehrlich sagen das die erste Episode für mich einen deutlich besseren Eindruck hinterlassen hat als Karakai Jouzu no Takagi-san trotz "Sugoi Dekai" Design, einfach weil es nicht an einer Mittelschule(?) spielt und die Charaktere älter sind und vor allem weil es nicht so einseitig ist. Hier hat der männliche Charakter zumindest was entgegen zusetzen so das nicht alles auf seine Kosten ausgeht was ich bei Takagi-san auf Dauer wirklich anstrengend fand. Halt massiv einseitig. Heißt nicht das die Serie bisher überragend ist und die Witze die auf ihrer Oberweite fußen war definitiv nicht mein geschmack wie das mit dem Massagestuhl, außerdem kann mir vorstellen das sie sich genauso schnell abnutzt wie Takagi-san für mich, aber es scheint als ob nächsten Folgen noch mehr Cast dazubekommt der für mehr Abwechslung und Interaktionen sorgen könnte.


    Monster Musume no Oisha-san (Episode 1)
    Ich fände eine Serie mit Monstergirls interessanter die den Ecchi Anteil runter dreht, auch wenn das natürlich zur DNA der Thematik dazugehört. Daneben gab es auch wenig sonst was wirklich interessant ist wenn eifersüchtige Snake-Girls nicht ausreichen.
    Ich werd es noch 1-2 Episoden weiter verfolgen und dann entscheiden ob ich den Harem und Ecchi Anteil ertragen kann.

    Geändert von Kayano (Gestern um 15:18 Uhr)

  10. #10
    Zitat Zitat von Kayano
    Weil ich eigentlich nicht 20 Trailer oder so runter rattern will. (Oder noch mehr in anderen Seasons.) Meine Idee war eigentlich immer das ich eine handvoll Trailer verlinke die mir persönlich ins Auge gefallen sind oder sonst wie hängen geblieben sind ohne den Anspruch zu erheben das die Auswahl besonders gut oder repräsentativ ist und das andere User in ihren Posts einfach Trailer verlinken die ihnen gefallen. Ich könnte den Eröffnungspost aber auch neutraler halten und meine persönlichen Eindrücke in einen separaten Post packen. Wenn das gewünscht ist hätte ich damit kein Problem, weiß nur nicht ob das für die relativ kleine Anzahl an Usern hier wirklich nötig ist.
    Das war nur als Scherz gemeint - wie man danach lesen kann finde ich die Show nicht mal besonders gut^^
    Wobei ich selten nen Trailer gesehen habe, wo der Selling Point einem so direkt ins Auge fällt *g*

    Aber glaube wir haben schon in vergangener Zeit festgestellt dass unser Humor sehr verschieden ist.

  11. #11
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Das war nur als Scherz gemeint - wie man danach lesen kann finde ich die Show nicht mal besonders gut^^
    Wobei ich selten nen Trailer gesehen habe, wo der Selling Point einem so direkt ins Auge fällt *g*

    Aber glaube wir haben schon in vergangener Zeit festgestellt dass unser Humor sehr verschieden ist.
    Hätte ich mir auch denken können, aber ich dachte mir ich nutzte mal die Chance um zu klären wieso die Trailer da sind. Falls sich aber jemand einen neutraleren Opening Post wünscht (ohne meine Trailerauswahl und welche Animes ich interessant finde) bin ich trotzdem offen dafür.

    Was Humor angeht sind die Geschmäcker oftmals nochmal unterschiedlicher als sonst schon. Ich glaube bei Cautious Hero und Hataage! Kemono Michi ist mir das das letzte mal wieder deutlich geworden.

  12. #12
    Ich finde den Opening Post von dir so gut wie er ist. Wie du schon sagst können wir ja auch Sachen verlinken, wenn uns was ins Auge fällt und bei der kleinen Gruppe hier finde ich den Post mit persönlichem Touch interessanter. Dadurch habe ich glaube ich auch schon ein oder zwei Shows mit ins Auge genommen, die ich rein von der Beschreibung auf den Anime-Seiten nicht beachtet hätte.

    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Bei solchen Sachen habe ich immer das Gefühl, dass sie sich zu sehr anstrengen, es "speziell" zu machen
    Ansonsten stimme ich Dir zu, auf mich hat die Hauptcharakterin nen ähnlichen Eindruck wie Arte gemacht und das ist schon in Ordnung. Und ja, dass ich aufgedrehte Mädels mehr mag als aufgedrehte Jungs ist ein ganz klarer Gender-Bias ^_~
    Defintiv, aber es ist durch die Überraschung auch erstmal eine unterhaltsame Szene, die einem im Gedächtnis bleibt.
    Dem Bias unterliege ich definitv auch, aber sie haben ihr halt auch vieles mitgegeben, was ihr zumindest bei mir Sympathiepunkte bringt. So hat sie zwar weiterhin ihre Ambitionen, aber sie macht auch ihren Job ohne groß zu Murren und Panzerung reinigen ist bis auf die Aussicht wohl nicht der Wahnsinns-job. Und ich fand es auch lustig, dass sie in ihrem ersten Kampf so als Dead Weight durch die Gegen fliegt und nicht gleich als Kampfgott durch die Horden schnetzelt. Dafür hat sie erstmal ihren zukünftigen? Mentor^^.

    Monster Musume no Oisha-san 01: Ist kein Spinoff, aber der Author hat sich davon inspirieren lassen, wie ich gelesen habe.
    Hier ist für mich aber wirklich nichts dabei was herausstechen würde. Selbst die Behandlungen waren nicht sonderlich interessant und die Hufszene wirkt einfach übertrieben. Vor allem das sie das Schneiden irgendwie spüren kann, aber den ganzen Rest nicht? Und warum kricht der Doktor unter ihr durch und riskiert niedergetrampelt zu werden, anstatt einfach neben der Gruppe vorbeizugehen, wie alle anderen auch? xD Es hilft auch nicht, dass sie gerade mit den üblichen Monster-girls starten die sich auch noch sehr ähnlich verhalten wie Charaktere aus anderen Shows, die das schon besser gemacht haben. Die Kampfszene am Schluss war auch sehr merkwürdig animiert mit der Echsen-Lady.
    Der einzige Plusspunkt ist eigentlich, dass der Doktor sich immerhin professionell verhält und sich nicht in Verlegenheit bringen lässt. Falls sie hier aber nicht auch noch ein paar ungewöhnlichere Monster auf den Tisch bringen ist das glaube ich nix für mich. Keine Ahnung, ob ich mir da die 2te Ep noch ansehen werde.

  13. #13
    Zitat Zitat von Kayano Beitrag anzeigen
    Hätte ich mir auch denken können, aber ich dachte mir ich nutzte mal die Chance um zu klären wieso die Trailer da sind. Falls sich aber jemand einen neutraleren Opening Post wünscht (ohne meine Trailerauswahl und welche Animes ich interessant finde) bin ich trotzdem offen dafür.
    Ich wollte das nur klären, weil man im Internet schnell mal was falsch versteht^^
    Finde Deine OPs auch immer gut, auch was die Auswahl der Shows betrifft - damit solltest Du eigentlich immer die größeren treffen, was die Season angeht. Gibt ja auch immer nen kleinen Überblick über das Flavor der aktuellen Season, was auch nett ist.

    Was Humor angeht... ja, wobei sich ja dann am Ende rausgestellt hat, dass Cautious Hero viel einfallsreicher war, als ich der Show nach Episode 1 zugestanden hätte und Kemono Michi ziemlich abgeschissen hat (aber anscheinend auch, weil sie sich da vom Manga entfernt haben).

    Btw. was Uzaki-chan angeht... vielleicht war der Vergleich mit Takagi-san auch nur bedingt zutreffend. Das Setup ist natürlich ähnlich, aber wegen der von Dir erwähnten Beidseitigkeit ist die Dynamik natürlich anders. In Takagi-san war sie ja eigentlich immer cleverer, während Uzaki da eher ein wenig... dümmlich ist. Vielleicht ne Mischung aus Takagi-san und Aho Girl?


    Um doch noch ein wenig beim Thema zu bleiben, eine weitere Perle:

    Peter Grill to Kenja no Jikan [1]:
    Erstmal: geiler Name, Peter Grill. Keine Ahnung wieso, aber irgendwie hat der was. Zweitens: die Episode war zehn Minuten lang. Es geht darum, dass Peter Grill der stärkste Mann der Welt ist und anscheinend jeder ihn knallen will. Jep. In der ersten Episode zwei Ogerfrauen, inklusive clever plazierter Lichtstrahlen *g*
    Die Optik ist ok, aber die Animationen irgendwie nicht so. Die Szene bei der er und das Ogermädchen durch die Straßen laufen war seltsam, aber aus irgendeinem Grund fand ich die sogar amüsant. Wäre die Episode nicht so kurz gewesen hätte ich das sicher nicht geschaut, aber so... errr... OK, ich weiß nicht so genau, wieso ich das zu Ende geschaut habe. Ich vermute einfach mal, dass in jeder Folge eine neue Frau auftaucht und er am Ende ihrem Charme "erliegt", obwohl er ja eine Verlobte hat.

    Geändert von Sylverthas (Gestern um 22:12 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •