Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 31 von 31

Thema: Anime Spring Season 2020

  1. #21
    Sieht echt nicht gut für die Season aus. Zahlreiche Verschiebungen aufgrund von COVID-19 wurden schon angekündigt (Appare-Ranman!, Railgun, IDOLISH7, Food Wars, Diary of Our Days at the Breakwater, diverse Filme inkl. Evangelion) und es ist nicht davon auszugehen, dass das schon das Ende ist.

    Dazu ein relevanter Artikel: https://www.animenewsnetwork.com/int...s-rate/.158521

    "There may be an impression that anime is stopping due to the voice actors or something, but that's mistaken. Honestly, even if the animation studios went on lockdown, there wouldn't be a huge influence, but if the compositing (photography) studios go on lockdown, a number of titles will have to be stalled. Also, there are anime that have been delayed from April to July, but at this rate, July seems hopeless too. That's what it's like."

    Es gibt wohl einige Serien, die mit ihrer Produktion so weit voraus sind, dass ihnen keine Verschiebung droht, z.B. sind Yesterday und Villainess schon fertig produziert (wobei ich nicht weiß, ob es sich bei Yesterday nur die 12 TV-Episoden bezieht, oder auch die 6 Steaming-exklusiven). Aber ich gehe davon aus, dass mindestens die Hälfte der Titel im Frühling und potenziell noch deutlich mehr im Sommer betroffen sein werden. Wenn man das Szenario weiterdenkt, wird sicherlich auch der Herbst noch stark betroffen und die Folgen womöglich im ganzen nächsten Jahr noch spürbar sein.

  2. #22
    Sind ja noch einige Sachen verschoben worden, neben den schon erwähnten sind mir noch No Guns Life S2 und Oregairu S3 aufgefallen die erstmal verschoben wurden. Die ersten Folgen von Appare-Ranman! werde ich dann auch erstmal nicht schauen, bis ich weiß wann es da weitergeht. War aber eigentlich zu erwarten gewesen auch wenn man zum Season Start vielleicht noch zu optimistisch war.
    Wäre aber eine gute Gelegenheit mal wieder ältere Sachen aus dem Backlog zu schauen.

  3. #23
    Das wird den ganzen Entertainment Sektor betreffen. Man merkt jetzt schon bei Ard, dass ihnen die Vorproduktionen ausgegangen sind, und sie zeigen Wiederholungen zu ihrer Haupt-Quizzeit und solche Sachen.
    Filme werden auch massiv verschoben werden, weil ja eh nur wenige ins Kino können. Gerade das wird noch lange gehen, da selbst wenn man wieder rein darf, vermutlich erst einmal nur 1/5 der Kapazität. (Sicherheitsabstand)
    Videospiele werden auch daran leiden. Denke mal wer noch auf Cyberpunk 2077 dieses Jahr hofft, sollte besser ordentlich die Daumen drücken, dass die Krise relativ zügig zumindest etwas abnimmt. (Soweit ich mich erinnere, war der Delay hier ja nicht wegen der Krise, sondern weil sie noch zu tun hatten)

    Backlog Jahr. Aber so richtig. Probleme sollte das aber den wenigsten machen. Im Gegenteil, das könnte ganz interessant werden, da eventuell kleinere Spiele, die noch veröffentlicht werden, oder gewisse schon gelaufene Serien etwas mehr ins Rampenlicht kommen. Für die Leute, die in der Industrie arbeiten, wirds natürlich hart. Übersättigung des Marktes war ja schon lange ein Problem. Das kann das Fass zum überlaufen bringen.

    Geändert von Kiru (18.04.2020 um 12:17 Uhr)

  4. #24
    Zitat Zitat von Kiru Beitrag anzeigen
    Videospiele werden auch daran leiden. Denke mal wer noch auf Cyberpunk 2077 dieses Jahr hofft, sollte besser ordentlich die Daumen drücken, dass die Krise relativ zügig zumindest etwas abnimmt. (Soweit ich mich erinnere, war der Delay hier ja nicht wegen der Krise, sondern weil sie noch zu tun hatten)
    In den letzten Tagen haben CD Projekt Red noch gegenüber Investoren verlauten lassen das sie ihren Releasetermin für Cyberpunk 2077 halten werden, sie sind alle im Home Office und die einzigen externen Sachen die noch ausstehen wären Teile der Spachaufnahmen für einzelne Fassungen. (Die aber wohl per Day 1 Patch nachgelifert werden könnten. Und Freigaben von ESRB und co hat man z.B. schon.) Von Vorteil für sie ist natürlich dass das Spiel an sich fertig ist und es jetzt "nur" noch um Bugfixes & Polishing geht. Kann natürlich sein das es trotzdem verschoben wird, wie z.B. bei The Last of Us weil das mit dem physischen Release momentan extrem schwierig wird, aber ich denke Cyberpunk 2077 hat gute Chancen auf einen Release dieses Jahr. Ändert aber natürlich nichts an der generellen Aussage es wird mit Sicherheit weitere Delays geben, es wird nicht überall klappen da bin ich sicher, aber CD Projekt Red haben sich recht weit aus dem Fenster gelehnt, von daher gehen ich davon aus das sie sich sicher sind. Mal schauen.

  5. #25
    Das Problem ist ja auch nicht nur "kann man". Es gibt genug betroffene Leute, die eventuell mal eine Weile sparsamer leben müssen, als sie es normalerweise tun. Das sollte aber in ein paar Monaten schon relativ deutlich zu sehen sein, ob da Märkte auch diesem Grund einbrechen. Wenn das etwas trifft, dann vermutlich den Anime Markt als erstes. Das Zeug ist in Japan so dermaßen überteuert, dass man da am leichtesten ein halbes Vermögen spart. Bei typischen Preisen von 2000-3000 yen pro Episode, läppert sich das schnell.

  6. #26
    So wie es aussieht wird wohl Fugou Keiji: Balance:Unlimited ebenfalls verschoben ab Ep 2/3. Hab da unterschiedliche Aussagen dazu gelesen. Das wird sich denke ich noch eine ganze Weile auswirken, da die TV-Slots ja auch nur begrenzt verfügbar sind und somit auch andere Serien weiter in der Planung verschoben werden müssen, auch wenn man das dann vielleicht nicht mehr so mitbekommt, wenn es noch keine Ankündigung gab.

    Kakushigoto 02: Die Ep hat mir schonmal besser gefallen und fand es auch lustiger was sie so gebracht haben. Stranger Danger xD. Hab ja darauf gehofft, dass Hime während der Show älter wird, aber wenn sie stattdessen immer mal wieder Szenen aus der Zukunft zeigen, bin ich auch zufrieden damit denke ich. Finde diese kleinen Enthüllungen auch ganz interessant. Bin mal gespannt, ob es wirklich darauf hinausläuft, dass ihr Vater auch gestorben ist oder ob die Shows das einen nur glauben machen will. Aber die extra Boxen ab 17, während sie schon 18 ist, sind auch kein gutes Omen.

    Arte 02 & 03: Finde es immer amüsant, wenn Arte für die damalige Zeit anzügliches Verhalten an den Tag legt^^ Arte muss weiterhin hart arbeiten, findet aber auch neue Bekannte. Ihre Reaktions-gesichter finde ich immer noch lustig und sie arbeitet sich stetig voran. Scheint mir schlussendlich mehr so in die Wohlfühlsparte zu fallen, da Arte so eine positive Stimmung verbreitet, trotz der ganzen Widerstände. Ein bisschen Romantik scheint sich auch einzuschleichen, mal sehen ob daraus mehr wird oder nicht.

    Otome Game no Hametsu Flag 03: Catarina schließt weiterhin neue Bekanntschaften und missversteht so einiges. Keith Sorgen nehmen nur zu. Mit dem Ende der Ep gibt es auch einen Zeitsprung zu ihrer 15ten Geburtstagsparty, womit also der Kindheitspart abgeschlossen sein dürfte und als nächstes das eigentliche Setting des Spiels ansteht. Auch wenn ich nichts gegen noch eine Ep in der Kindheit gehabt hätte^^

    Honzuki no Gekokujou: 2nd Season 02 & 03: Wie erwartet ist Fran der vernüftigste der Bande und Maine muss erkennen, dass sie sich besser mehr Informationen über ihr Umfeld und Verhaltensweisen beschaffen muss, anstatt alles für ihre Bücher zu ignorieren. Armer Benno xD. Ich hätte ja gedacht, dass sich die Sache mit ihren Bediensteten noch etwas länger zieht, aber offenbar ist damit nun das gröbste erstmal aus dem Weg geräumt. Obwohl ich damit rechne, dass da später nochmal was kommt was für Konflikte sorgen wird. Mit der Schlussszene konnte ich aber nicht viel anfangen, warum zeigen sie da so ominös leere Kochutensilien? Wird sicherlich etwas mit dem Verteilungssystem für Essen in der Kirche zu tun haben, aber als eine Art Cliffhanger ist das verdammt seltsam.

    Appare-Ranman! 01 & 02: Das sah doch ganz gut aus, der Main ist interessant und scheinbar lernt er einige der Rennteilnehmer schon vor dem Rennen kennen. Die rote Farbe im Gesicht irritiert mich noch immer, aber damit muss ich wohl leben. Mal sehen ob sie es zumindest noch erklären, warum er sich Reißzähne wie von einer Oni-Maske oder sowas ins Gesicht malt. Er ist als Charakter aber nicht gerade sympatisch. Dafür hat er viel Ahnung von dem was er tut und ein neues Ziel vor Augen. Bin mal gespannt, wie die Frau dann zu dem Rennen kommt.

  7. #27
    Ihr solltet alle in die beste Serie diese Season reingucken, Nami yo Kiitekure!

  8. #28
    Ach lieber nicht, wer schaut denn schon Radio-Shows im Fernsehen Wobei, in Corona Zeiten vielleicht doch gar nicht mehr so unüblich^^

    Kakushigoto 03 & 04: Insgesamt funktioniert die Comedy jetzt besser für mich, aber es ist defintiv keine Show, wo ich ständig lachen müsste. Aber es ist lustig genug und der Hauptfaktor ist glaube ich auch eher die Vater-Tochter Dynamik zusammen mit den Ausschnitten aus der Zukunft. Lässt sich so zumindest ganz angenehm schauen. Und Goto ist ein ziemlicher Frauenheld

    Arte 04: Arte hat weiterhin ein paar Probleme mit ihren Gefühlen, aber glücklicherweise kann sie eine Edel-Kurtisane konsultieren. Wobei sie da auch ziemlich deutlich die Schattenseiten zeigt, aber wenn es hilft.

    Otome Game no Hametsu Flag 04: Katarinas Mutter warnt sie noch vor ungebührlichen Verhalten, so zwecklos es auch sein mag^^ Ihr inneres Gremium hatte diesmal viel zu bereden. Allerdings ist Katarina etwas zu festgefahren in ihrem Lösungsansatz, so dass ihr Alternativen gar nicht mehr in den Sinn kommen. Ist aber lustig, ihr dabei zuzusehen, von daher alles in Ordnung. Damit sind nun auch alle Charaktere angetreten.

    Honzuki no Gekokujou: 2nd Season 04: Das Waisenhaus ist eine weitere dunkle Seite der Kirche und die Verluste an Personal haben hier die Situation scheinbar sehr viel schlimmer gemacht. Maine versucht es anzugehen, aber mit ihrem überstürzten Handeln kommt sie erstmal nicht weit. Sie braucht wirklch drigend diesen Crashkurs für adeliges Verhalten und Gesprächsführung^^ Bin mal gespannt was daraus wird, und wie die Kirchenoberen darauf reagieren.

    Fugou Keiji: Balance:Unlimited 02: Hat mir diesmal mehr gefallen, vor allem das die anderen Methoden auch funktioniert haben und nicht nur die mit dem Geld. Kanbe hat auf jedenfall jede Menge Spielzeug^^ War Kurios, das der gar nichts über den Geruch gesagt hat xD.

  9. #29
    So, nach einer etwas stressigeren Zeit wieder rumgekommen ein paar Anime weiterzuschauen:

    Arte [2-4]:

    Die Gesellschaftskritik (bzw. historische Kritik, ist ja im Florence des 16. Jahrhunderts^^) ist stark mit dieser Show. Leider sind es die Animationen nicht. Dass die Show mittlerweile potthässlich aussieht schiebe ich erstmal auf Corona - wie oben diskutiert trifft das natürlich auch den Anime-Bereich sehr stark. Gefallen hat mir sehr, dass sie erst eine "oh noe, das junge Mädel ist Hals-über-Kopf in ihren älteren Mentor verliebt"-Story anteasen, aber es anschließend genutzt wird um zu zeigen, wie willensstark Arte tatsächlich ist.

    Was ich in Anbetracht der letzten Seasons (ok, gerade nachgesehen, sollte vielleicht lieber "letzten Jahre" schreiben xD) interessant finde, ist, dass anscheinend die "junges Mädel und älterer Mann"-Dynamik etwas häufiger vorkommt, z.B. After the Rain, Oh Maiden's in Your Savage Season und natürlich Yesterday wo Utatte. Klar, irgendwie durchaus ein Spiegel unserer Gesellschaft, aber wann kommen die Anime mit einer älteren Frau und nem jungen Typen... die nicht Shota-Hentai sind^^

    Ansonsten hat mir die Kurtesanengeschichte gut gefallen. Die Show zeigt praktisch in jeder Episode, dass Arte einiges auf dem Kasten und viel Willenskraft hat, ohne es bisher zu künstlich wirken zu lassen. Auch, dass die Serie verschiedenste Lebensstile von Frauen in dieser Zeit, die selbstständig sein wollen, beleuchtet, ist interessant. Durch Florence im 16. Jahrhundert gibt es wohl auch genug kulturellen Abstand für die Japaner - mich würde so eine Geschichte ja durchaus in der Edo-Periode interessieren.


    Hamefura[2-4]
    Ich mag die Grundstruktur der Serie wirklich. Es ist interessant, die Events aus dem Spiel immer wieder anzuteasen, aber dann zu zeigen, wie sie sich abgewandelt haben - aber gleichzeitig dennoch zu demonstrieren, dass einige Sachen einfach im wesentlichen gleich bleiben. Sorgt ein wenig dafür, dass ein gewisser Spannungsbogen erhalten bleibt, ob Catarina es wirklich schaffen kann, obwohl sie sich die Mühe gibt so nett wie möglich zu sein. Auf der anderen Seite eröffnet es auch immer die Möglichkeit, dass ihre momentanen Aktionen sie genau in die Rolle der Bösen bringen könnten (was höchstwahrscheinlich nicht passieren wird, aber hey^^). Was sie aber absolut mit den männlichen Isekai-Protagonisten gemein hat: sie ist stumpf wie Sau und bemerkt gar nicht, dass sie mittlerweile so ziemlich jeden Hauptchar in ihrem Harem hat und natürlich auch aussieht wie ne Granate - was die vielen "oh, Mary sieht so süß aus"-Momente ein wenig flachfallen lässt

    Wobei sich das Aussehen hier definitiv nicht nur auf die weiblichen Chars bezieht, auch die Männer sehen alle gut aus. Also denke hier sollte optisch für die meisten was drin sein und man hat sich zumindest die minimale Mühe gegeben, dass es so wirkt, als könne dies wirklich ein Otome Game sein.

    Dass relativ schnell ein Sprung in die "Gegenwart" kam fand ich nachvollziehbar, immerhin findet dort wirklich das Spiel statt. Es gibt halt nur so viele Charaktere die man aus der Kindheit einführen kann, und es ist natürlich herrlich zu sehen, dass sie sich praktisch nicht weiterentwickelt hat. Nun ist meine Frage natürlich... hat das Mädchen, was sich in Catarinas Körper befindet, jetzt wirklich die vielen Jahre durchlebt, die wir geskippt haben? Wenn ja, müsste sie mental dann nicht ein wenig erwachsener sein? Wie alt war die Protagonistin überhaupt in der realen Welt? Und ist Catarina jetzt in ihrem echten Körper und ruiniert ihr Leben? *g*
    OK, zu viele Fragen sollte man hier wohl nicht stellen, und im Gegensatz zu den vielen crappigen Iseak-Vertretern will ich darauf auch nicht rumreiten, weil das hier erstens Comedy ist und zweitens vom Konzept einerseits so simpel, andererseits so nett umgesetzt, dass mir die Show wirklich gut gefällt.


    Gleipnir [2-4]
    Oh je. Das ist wirklich feiner Edge-Trash. Ich fange gleich mal bei Episode 4 an, denn die Erklärung für die Münzen und die Superkräfte war... nun ja... Crap. Ich glaube solche Shows sind nicht unähnlich zu Horror: sobald man anfängt den Kram zu sehr zu erklären, dann fängt es an, bekloppt zu werden. Zumindest ist es waren Aliens! irgendwo noch in Ordnung genug, dass ich damit leben kann - nebenbei ist ja das schöne an Edge-Shows, dass sie sich ultraernst nehmen, obwohl sie faktisch absolut lächerlicher Ranz sind *g*

    Das Kostüm von ihm ist natürlich oberste Grütze, aber das erhöht hier den Trash-Faktor nur noch und hey, wer wollte nicht mal sehen wie ugly Pedobear n Mädel erschießt? Anscheinend macht der Mainchar auch seine Parasyte-Phase durch, braucht keine Brille mehr und wird ansonsten auch sehr schnell willensstärker. Bin nicht sicher, ob das durch seine Power ist oder die Interaktionen mit Clair. Bei letzterer bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob sie ihn immer noch einfach nur manipuliert oder jetzt doch in ihn verliebt ist (wobei besonders Episode 4 letzteres sehr nahelegt, so mit ihrem versuchten Selbstmord). Wisst ihr, das "Problem", was ich mit den meisten dieser Stories habe, in der sich der weibliche Mainchar in den verweichlichten Jungen verliebt, ist ja, dass es reines Wish Fulfillment ist. Macht natürlich für Anime in diesem "Genre" auch Sinn, weil das Hauptpublikum sicherlich pubertierende Jungs sind. Mirai Nikki fand ich da wirklich erträglich, weil Yuno so yandere war, dass ich mir nur ganz schwer vorstellen kann, dass sie für viele Leute Wish Fulfillment ist *g*

    Naja, in jedem Fall hoffe ich, dass Clair ihn weiterhin manipuliert, um sich an ihrer Schwester zu rächen - übrigens wurde der Plot IMO zu straight ausgespielt. Ich dachte da würde noch ein Twist kommen, dass sie ihn angelogen hat mit ihrer Story, aber nach dem Auftritt der Schwester sieht das erstmal hinfällig aus. Ach so, da fällt mir ein: hier ist es ja quasi doppeltes Wunschdenken, denn die Schwester steht ja anscheinend auch noch auf den Jungen ^_O.
    Insgesamt: ja, die Show ist edgiger Trash, aber sie ist im Gegensatz zu Darwin's Game zumindest unterhaltsam.


    Yesterday wo Utatte [2-4]
    OK, mit dem neuen Jungen kann ich spontan nicht so viel anfangen und er kommt mir eher wie n Char vor, der eingebaut wurde, damit es kein Love Triangle wird (und man gegebenenfalls komplette Pairings erzeugen kann, wenn die Show das am Ende machen möchte). Daher war die vierte Episode, die sich sehr stark auf ihn bezieht, auch eher uninteressant für mich. Der Titel der Show wird mittlerweile relevanter, denn so gut wie jeder der Charaktere scheint etwas aus der Vergangenheit zu haben, was ihn aufhält. Außer Haru vielleicht, welche sich ja einfach in den Rikuo verliebt hat... weil er da war? OK, Liebe braucht jetzt keinen großartigen Grund, also passt das schon. Erst mochte ich Haru nicht so sehr, aber ich denke sie gibt der Show Energie, die ihr sonst fehlen würde. Bisher ist es eher ein Drama geblieben, bei dem die meisten Charaktere nicht *zu* unrealistisch agieren (Haru mal außen vor, aber hey, sie ist noch jung und hat zu viel Energie, also lassen wir sie mal das Anime Girl sein^^). Erinnert mich vom ruhigen Grundton irgendwie an Just Because, falls irgendwer die Show angesehen hat

    Die Animationen gefallen mir immer noch, gibt in jeder Episode immer wieder kleine Sachen, die die meisten Shows vergessen - ob das sinnvoll wechselnde Mimik innerhalb eines Shots, gute Kamerawinkel oder Sachen wie fallende Haarsträhnen sind, die Show sieht gut aus. Irgendwie mag ich es auch, wie sehr sich die Charaktere von den Hintergründen abheben. Sorgt für eine recht spezielle Optik, und die Hintergründe sehen häufig toll aus. Vor allem natürlich der Park, aber da spielen ja auch die Hälfte aller Szenen. Fast als würde man hier schwänzende Jugendliche verfolgen *g*


    Zitat Zitat von Liferipper
    Und was wollen wir wetten, dass sie Eva 4 wegen Corona nochmal um 10 Jahre verschieben?
    Die obligatorische Verschiebung gab es ja nun schon, was glaube ich niemanden wirklich überrascht hat. Juni 2020 war ja auch ein gewagt frühes Datum für den Film.

    Geändert von Sylverthas (05.05.2020 um 15:56 Uhr)

  10. #30
    Kakushigoto 05 & 06: Die Hotelwitze waren toll, genauso wie die Sache mit den ganzen Kartons^^. Der Editor finde ich aber schon etwas nervig und er is bislang der unsympatischte Charakter. Diese Kidzania Vergnügungspark scheint ja ordentlich was zu bieten zu haben. Fand es auch schön, dass es ein paar mehr Infos zu ihrer Familie gab und nächste Woche geht es wohl weiter damit. Ebenso hat die Show ein wenig demonstriert, was Hime in der Zukunft mit ihren Kommentaren über sich selbst gemeint hat.

    Arte 05 & 06: Für mich sieht die Show eigentlich immer noch recht passabel aus. Finde es manchmal seltsam, wenn sie neue Jobs so ganz ohne Vorbereitung übernehmen will. Sie fragt nicht und Leo sagt nichts xD. Aber sie hatte hier eine gute Idee und hat die ihr zur Verfügung stehenden Mittel genutzt. Leo und Arte wissen langsam wie der Hase läuft mit ihren Kollegen. Einfach hart arbeiten, dass beeindruckt die Leute schon. Die Sportart sieht mir aber nach ziemlich viel Kontakt aus, das ist vielleicht keine gute Idee für Arte xD.
    Bzgl. ältere Frau, junger Typ gabs da vor einigen Jahren nicht so nen Kinofilm in der Richtung? Ich nehme mal an, viele dieser Geschichten bewegen sich eher im Romanze Bereich (Lehrer - Schüler). Andere Szenarien sind vielleicht noch etwas zu fortschritlich, mit anerkannter fähiger Frau und nem jungen Kerl, der den Job von ihr lernen will. Fällt mir zumindest spontan nichts dazu ein, auch wenn es das als Manga zumindest wohl schon geben wird.

    Otome Game no Hametsu Flag 05 & 06: Ein kleiner Erdhuckel ist eben nicht zu unterschätzen^^ Catarina ist weiterhin stark beschäftigt alle in ihrem nähreren Umfeld zu verzaubern, ohne es zu merken. Da helfen auch die eifrigen Meldungen ihrer Freundinnen nicht weiter. Marias Hintergrund ist die bekannte tragische Geschichte, wobei ich es etwas seltsam fand, dass der Rückblick zuerst den Vater zeigt, aber nach der Entdeckung der Magie ist er plötzlich fort und wird auch mit keiner Silbe mehr erwähnt. Schon klar, dass das hier eigentlich keine Rolle spielt, aber die können einen doch nicht einfach so hängen lassen. War das ihr Vater? War er ein Adeliger? Oder ist er gegangen, weil er die Gerüchte auch geglaubt hat?
    Ep 6 zeigt dann ein paar Sommerabenteuer und selbst das Konzil ist in Urlaubsstimmung. Kein Einspruch, wohl wahr. Mit all den fürchterlichen Konsequnzen am Ende der Ferien . Der Hase sah mir aber etwas freaky aus. Dafür gabs aber viele tolle Szenen mit den verschiedenen Charakteren, die alle ein wenig ihre Bemühungen zu verstärken scheinen. Darf jeder mal ein wenig das Spotlight genießen, auch die Spielzeugschlange hat eine Gastauftritt^^.

    Catarinas Alter wurde glaube ich in Ep2 angesprochen und wenn ich mich richtig erinnere, müsste es 17 (Erde) + 9 (Otome) + 6 für die Gegenwart = 32 rein rechnerisch sein. Auch wenn es sicherlich etwas zweifelhaft ist, die frühe Kindheit doppelt zu zählen^^ Aber so wie es aussieht musste sie noch nie viel Verantwortung übernehmen und konnte stattdessen viel Zeit mit Spaß und Spiel verbringen. Vielleicht wirkt sich auch die Biochemie ihres Körpers auf sie aus (aka Körper eines Kindes -> mehr kindliches Verhalten), aber das würde hier zu weit führen. Denke zumindest nicht, dass das der Author im Sinn hatte. Im Rahmen der Comedy ist sie einfach so wie gebraucht.

    Honzuki no Gekokujou: 2nd Season 05 & 06: Maine baut weiterhin ihre Basis in der Kirche aus und lernt auch so langsam, wie sie mit dem Adel umzugehen hat. Bislang eigentlich auch mit erstaunlich wenig Widerstand. Aber gut, sie kümmert sich auch um die Sachen, die alle anderen weitesgehend ignorieren und die sich vermutlich erst in einigen Jahren auswirken würden. Gab sogar ein paar interessante Entdeckungen, die wohl als Versicherung für den Notfall herhalten können, wenn auch mit etwas Risiko.
    Daher kein schlechter Zeitpunkt, um mal wieder den Fokus etwas mehr auf Lutz zu legen und wie es eigentlich mit seiner Familie läuft. Leider jede Menge Missverständnisse aufgrund schlechter Kommunikation. Der Hohepriester kann diesmal sogar seine Hilfe anbieten und man kann sehen, dass sich die Beziehung zwischen ihm und Maine verbessert. Und er braucht natürlich auch Maine bei voller Arbeitsleistung.

    Appare-Ranman! 03: Ah ja, der Indianer folgt dem guten alten Wilder Westen Rache Plot. Das dürfte später während des Rennens dann interessant werden. Ansonsten zeigt Appare weiter, dass er ziemlich gut einschätzen kann, wieviel Leistung er bringen muss, um seine Ziele zu erreichen. Der Samurai schwankt inzwischen seltsam hin und her zwischen seinen konservativen Ansichten und seinem Vertrauen in Appare. Mit dem Auto können sie doch nichts anfangen, da passt doch die Dampfmaschine gar nicht rein. Ich nehme mal an, dass er das Auto Xialian geben wird. Fands auch lustig, dass die Begleiterin vom Rennfahrer den Roller angenommen hat^^

  11. #31
    Zitat Zitat von Dnamei Beitrag anzeigen
    Arte 05 & 06: Für mich sieht die Show eigentlich immer noch recht passabel aus. Finde es manchmal seltsam, wenn sie neue Jobs so ganz ohne Vorbereitung übernehmen will. Sie fragt nicht und Leo sagt nichts xD. Aber sie hatte hier eine gute Idee und hat die ihr zur Verfügung stehenden Mittel genutzt. Leo und Arte wissen langsam wie der Hase läuft mit ihren Kollegen. Einfach hart arbeiten, dass beeindruckt die Leute schon. Die Sportart sieht mir aber nach ziemlich viel Kontakt aus, das ist vielleicht keine gute Idee für Arte xD.
    Bzgl. ältere Frau, junger Typ gabs da vor einigen Jahren nicht so nen Kinofilm in der Richtung? Ich nehme mal an, viele dieser Geschichten bewegen sich eher im Romanze Bereich (Lehrer - Schüler). Andere Szenarien sind vielleicht noch etwas zu fortschritlich, mit anerkannter fähiger Frau und nem jungen Kerl, der den Job von ihr lernen will. Fällt mir zumindest spontan nichts dazu ein, auch wenn es das als Manga zumindest wohl schon geben wird.
    Ayo, "potthässlich" war ne Ecke übertrieben - aber zwischendurch, gerade bei den angesprochenen Episoden, waren schon ein paar recht unansehliche Sachen dabei^^
    Meinst Du bei dem Anime mit der älteren Frau und jungen Typen Garden of Words von Makoto Shinkai? Den fand ich sogar gar nicht übel, vor allem war das Ende IMO sehr passend.
    Überraschenderweise ist Arte ja doch ne Show, bei der ich sogar drangeblieben bin, woah. Irgendwie ist es aber auch motivierend, ihr dabei zuzusehen, wie sie sich am Ende überall durchsetzt. Und ein wenig erfrischend auch, dass die Probleme von Frauen zu der Zeit zwar direkt angesprochen und beleuchtet werden (es ist ja auch das zentrale Element der Geschichte), es aber nie in eine zu belehrende oder negative Richtung geht.

    Etwas schade ist es jetzt, dass Leo und Arte erstmal getrennt werden, aber mal schauen wie es dann auf dem neuen Anwesen ist, wenn der adlige Vogel seine "Moves" auf Arte macht.


    Yesterday wo Utatte [5-7]:
    Ich hatte das Gefühl, dass der Anime ein wenig gerushed ist, und ein Blick in den Manga hat das auch bestätigt. Besonders von Haru scheinen sehr viele Szenen geschnitten worden zu sein, was... ok, seien wir mal ehrlich: auf einer Beziehungsebene sehe ich hier wenig Land für sie und Rikuo, das gibt die Story bisher auch nicht her und würde auf dem momentanen Stand (im Anime) arg künstlich wirken. Zusätzlich ist das halt ne Story bei der eigentlich ein Pairing von Anfang an "feststeht" (und es eher mentale Blockaden gibt), also würde ich hier erstmal nichts erwarten. Vielleicht einer der Gründe, wieso so einige Szenen mit Haru geschnitten werden und sie in manchen Episoden recht wenig vorkommt - im Manga entstand beim Reingucken für mich eher der Eindruck, als wäre sie ein zweiter Hauptcharakter.

    Im Prinzip haben die letzten Episoden immer jeweils einen neuen Charakter eingebaut, welcher aber so insgesamt an der Dynamik wenig verändert hat und auch nur für eine Episode bleibt. Dabei waren das nicht unbedingt schlechte Charaktere, mochte die beide sogar ganz gerne, aber *zu* relevant kam es mir dann auch nicht vor. Auf der anderen Seite, wenn man sieht, dass der Manga über 100 Kapitel hat und der Anime das sicher komprimiert, kann man sich schon vorstellen, dass ne ganze Menge wegfällt. Übrigens war ich ein wenig überrascht, dass das ein Manga von 97 ist - was vielleicht die Bodenständigkeit ein wenig besser erklärt? In jedem Fall war es schon ganz witzig zu sehen, dass Haru im Manga raucht und auch Alkohol trinkt, was sie ja (wenn ich mich richtig erinnere) im Anime nicht macht. Dass das Quellmaterial etwas älter ist erkennt man aber vielleicht auch an der Technik, die teilweise verwendet wird - mit Röhrenfernsehern und so (was mir erst sehr spät aufgefallen ist, muss ich zugeben^^)



    Nami yo Kiitekure [2-7]:
    Comedy der Season für mich. Meine Fresse, Minare ist so wunderbar schlagfertig und hat so viel Wortwitz, das ist einfach genial. Die Show haut auch gelegentlich wirklich absurde Situationen raus, welche dann unglaublich straight gespielt werden und häufig nur mit einem trockenen Kommentar abgetan werden. Hatte im ersten Beitrag ja schon erwähnt dass die Synchronsprecherin es draufhat, und das hat sich in den weiteren Episoden nur bestätigt. Ich mag auch die Ästhetik der Show recht gerne - irgendwie sind die Augen sehr speziell. Definitiv ne Empfehlung wert, weil ich das Gefühl habe dass das hier etwas ist, was die meisten nicht anfassen werden. Man muss aber auf einen schnellen Rythmus stehen, weil die Show selten ruhig ist. Dazu muss man erwähnen, dass der Cast durchgehend erwachsen ist und auch erwachsenere Themen behandelt werden, auch wenn Minare einfach nur total durch ist. Für alle, die von den vielen Teenagern genug haben *g*
    Wo wir bei Teenagern sind...

    Gleipnir [5-7]:
    ... ok, ich geben zu, dass mir die Show gefällt. Ja, sie spricht exakt meinen inneren edgey Teenager an
    Aber sie ist natürlich trotzdem übelster Trash. Fanservice geht absolut durch die Decke, inklusive Lesben-Action, nacktem Mech Pedobear Piloting, knappen Kostümen und Inuendo. Purrfect!
    Gewalt geht stellenweise auch gut ab, die Kämpfe sind schon durchaus recht intensiv. Wobei der aus Episode 2 wohl einer der Höhepunkte bleiben wird. Zumindest bleibt die Show ansonsten immer recht solide bei den Animationen und sieht nicht stellenweise so hässlich aus wie Darwin's Game. Claire ist weiterhin enorm unterhaltsam, mit ihrer absolut abgebrühten Art und einem Lächeln, was einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Die neuen Charaktere sind dagegen recht blass und wirken eher wie Statisten - würde mich nicht wundern, wenn da auch welche von bald draufgehen. Das neue Mädel, welches nackt in den MC eingedrungen ist... mal sehen, ob Claire nen Ausraster kriegt oder ob sie chill bleiben kann. Ob ihre Situation das überhaupt hergibt, dass sie ausrastet und die anderen hintergeht? Vermutlich hat sie eh noch nen anderen Plan^^
    Vielleicht sollte man über eine Show, in der Superkräfte mit Aliens, die in Münzen verwandelt wurden und nun wiedergefunden werden möchten erklärt werden, auch nicht so viel nachdenken^^

    Geändert von Sylverthas (25.05.2020 um 01:06 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •