Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21

Thema: Welche Spiele habt ihr 2019 durchgespielt?

  1. #1

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin

    Welche Spiele habt ihr 2019 durchgespielt?

    Das Jahr neigt sich mit großen Schritten dem Ende entgegen und mir kommt es vor als wäre es wie im Flug vergangen. Daher gibt es wie jedes Jahr die Frage: Welche Spiele habt ihr in diesem Jahr durchgespielt?
    Nach wie vor schaffe ich es nicht auch mal wieder längere Spiele zu beenden, weshalb wieder zahlreiche kurze Titel in meiner diesjährigen Liste zu finden sind. Hier nun der heutige Stand:
    • 01.01.2019: Monster Boy and the Cursed Kingdom (US Switch)
    • 26.01.2019: Sega Ages: Phantasy Star (EU Switch)
    • 03.02.2019: Ninja Baseball Bat Man (Arcade)
    • 21.03.2019: Kingdom Hearts 3 (US PlayStation 4)
    • 29.03.2019: Sega Ages: Alex Kidd in Miracle World (EU Switch)
    • 31.03.2019: NieR: Automata (US PlayStation 4)
    • 09.04.2019: Borderlands: Game of the Year Edition (US PlayStation 4)
    • 19.04.2019: Thunder Cross (US PlayStation 4, Arcade Classics Anniversary Collection)
    • 19.04.2019: Scramble (US PlayStation 4, Arcade Classics Anniversary Collection)
    • 19.04.2019: Nemesis (US PlayStation 4, Arcade Classics Anniversary Collection)
    • 22.04.2019: The House of the Dead 4 (US PlayStation 3)
    • 22.04.2019: Mortal Kombat 11 (EU Xbox One, Story Mode)
    • 28.04.2019: Mega Man 2 (EU Mega Drive, Mega Man: The Wily Wars)
    • 28.04.2019: Mega Man 3 (EU Mega Drive, Mega Man: The Wily Wars)
    • 28.04.2019: Mega Man (EU Mega Drive, Mega Man: The Wily Wars)
    • 28.04.2019: Mega Man: Wily Tower (EU Mega Drive, Mega Man: The Wily Wars)
    • 04.05.2019: Super Mario Land DX (EU Game Boy Color)
    • 16.05.2019: Castlevania: Bloodlines (EU Xbox One, Castlevania Anniversary Collection - Eric Lecarde)
    • 26.05.2019: Castlevania: Bloodlines (EU Xbox One, Castlevania Anniversary Collection - John Morris)
    • 10.06.2019: Borderlands 2: Commander Lilith & The Fight For Sanctuary (US Xbox One)
    • 14.06.2019: Contra: Hard Corps (US Xbox One, Contra Anniversary Collection - Route E)
    • 15.06.2019: Contra: Hard Corps (US Xbox One, Contra Anniversary Collection - Route C)
    • 22.06.2019: Contra: Hard Corps (US Xbox One, Contra Anniversary Collection - Route D)
    • 23.06.2019: Contra: Hard Corps (US Xbox One, Contra Anniversary Collection - Route B)
    • 23.06.2019: Contra: Hard Corps (US Xbox One, Contra Anniversary Collection - Route A)
    • 01.07.2019: Bloodstained: Ritual of the Night (US PlayStation 4)
    • 10.08.2019: The Ninja Saviors: Return of the Warriors (AS PlayStation 4)
    • 17.08.2019: The Legend of Zelda: A Link to the Past (EU Wii U, US SNES Virtual Console)
    • 24.08.2019: Mega Man X (US SNES)
    • 24.08.2019: Mega Man X2 (US SNES)
    • 06.09.2019: Mega Man X3 (US SNES)
    • 05.10.2019: The Messenger (US PlayStation 4)
    • 02.11.2019: Darkwing Duck (US Game Boy)
    • 30.11.2019: Ridge Racer Revolution (US PlayStation)
    • 06.12.2019: Teenage Mutant Ninja Turtles: Turtles in Time (US SNES)
    • 15.12.2019: River City Girls (US PlayStation 4)
    Ich hatte mir Monster Boy and the Cursed Kingdom für PS4 und Switch als Retail gekauft und hatte nach dem Ende der PS4-Fassung noch immer Bock auf das Spiel, weshalb ich dann gleich darauf die Switch-Fassung durchgespielt hatte. Phantasy Star wollte ich schon seit vielen vielen Jahren durchspielen, aber die ursprüngliche Veröffentlichung ist... anstrengend. Ich war daher echt froh, dass die Sega Ages: Phantasy Star-Fassung auch in Europa erschien und ich durch die QoL-Features endlich in den Genuss dieses Klassikers kam. Leider folgte dann im März mit Kingdom Hearts III eine große Enttäuschung, über die ich hier kein weiteres Wort verlieren will. Den Hype um NieR: Automata kann ich bis heute auch nicht nachvollziehen und ich musste mich schon dazu durchringen, überhaupt das Ende A zu erspielen. Ich weiß dass man das Game mindestens bis Ende F durchspielen sollte, aber mir graut es jetzt schon vor der langweiligen Route B. Bloodstained: Ritual of the Night hatte ich seinerzeit auf Kickstarter unterstützt und während ich die Goodies, die man als Backer von bestimmten Editionen erhalten hat, recht öde fand, hat das Spiel mir verdammt gut gefallen. Iga und sein Team haben hier einen echt guten geistigen Nachfolger zu den Metroidvania-Castlevanias produziert. Nicht auf dem Radar hatte ich The Messenger, welches ich eher blind bei Limited Run Games mitgenommen hatte. Und meine Fresse, hat das Spiel Spaß gemacht. Aktuell sieht es nicht danach aus, dass ich das Jahr noch ein Spiel beenden werde.

  2. #2
    6.1. CrossCode
    20.1. Danganronpa 2: Goodbye Despair
    25.1. New Super Mario Bros U Deluxe
    27.1. Zelda II: The Adventure of Link
    15.2. Exapunks
    29.3. Sekiro: Shadows Die Twice
    27.4. Cuphead
    29.5. Final Fantasy XV
    14.8. Fire Emblem: Three Houses
    21.9. The Witcher 3: GOTY
    14.11. Danganronpa V3: Killing Harmony
    8.12. Pokemon Sword

    Bestes Spiel des Jahres für mich: mit Abstand Sekiro - Shadows Die Twice. Habe aber auch nur 3 Spiele aus 2019 gespielt.

  3. #3
    Zitat Zitat von Knuckles Beitrag anzeigen
    ... Den Hype um NieR: Automata kann ich bis heute auch nicht nachvollziehen und ich musste mich schon dazu durchringen, überhaupt das Ende A zu erspielen. Ich weiß dass man das Game mindestens bis Ende F durchspielen sollte, aber mir graut es jetzt schon vor der langweiligen Route B.,,
    Dann hast Du das Spiel nicht durchgespielt. Ende A zu erspielen hat nichts mit einem Durchspielen zu tun,
    Das ist so, als würdest Du nach Star Wars Episode IV: A new Hope sagen "Ich habe die erste Star Wars Trilogie durchgeschaut. Fand ich Scheiße."
    Du hast noch nicht mal den Prolog gesehen.

    Meine durchgespielten Spiele:

    - Kingdom Hearts 3, PS4 Pro, ca. 35 Stunden, Januar, 5/10
    - Resident Evil 2, Xbox One X, ca. 20 Stunden, Januar, True Ending, 9/10
    - Devil May Cry 5, PS4 Pro, ca. 15 Stunden, März, Hard Mode, 8/10
    - Call of Cthulhu, Xbox One X , ca. 10 Stunden, April, Counter Ritual Ending, 7/10
    - Dark Souls Remaster, PS4 Pro, ca. 40 Stunden, Mai, Linking the Flame Ending, 10/10
    - Mortal Komnbat 11 (Kampagne), PS4 Pro, ca. 5 Stunden, Juni, Neutral Ending, 9/10
    - Super Mario Maker 2 (Adventure Mode), Nintendo Switch, ca. 15 Stunden, Juli 100% Ending, 8/10
    - Layers of Fear, PS4 Pro, ca. 5 Stunden, Juli, 8/10
    - The sinking City, Xbox One X, ca. 25 Stunden, August, All Endings, 7/10
    - Sekiro, PS4 Pro, ca. 35 Stunden, August, Purification Ending, all memories, 9/10
    - Blair Witch, Xbox One X, ca. 5 Stunden, September, Bad Ending, good Dog, 5/10
    - The Legend of Zelda: Links Awakening, Nintendo Switch, ca. 8 Stunden, September, Perfect Ending, 9,5/10
    - Control, Xbox One X, ca. 15 Stunden, September, 8,5/10
    - Astral Chain, Nintendo Switch, ca. 25 Stunden, Oktober, 9/10
    - Death Stranding, PS4 Pro, ca. 35 Stunden, November, 8/10
    - Dragon Quest XI S Definitive Edition, Nintendo Switch, ca. 110 Stunden, Dezember, 9,5/10

    Geplant noch dieses Jahr: Undertale (Nintendo Switch) und Mystical Ninja Starring Goemon (Nintendo 64)

  4. #4

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von N_snake Beitrag anzeigen
    Dann hast Du das Spiel nicht durchgespielt. Ende A zu erspielen hat nichts mit einem Durchspielen zu tun,
    Das ist so, als würdest Du nach Star Wars Episode IV: A new Hope sagen "Ich habe die erste Star Wars Trilogie durchgeschaut. Fand ich Scheiße."
    Du hast noch nicht mal den Prolog gesehen.
    Der Abspann lief und ich bekam Credits zu sehen.
    Ich weiß, dass ich das Spiel für die komplette Story noch 5x beenden müsste (wobei ja nur Route B nahezu identisch zu Route A ist), aber dafür müsste es auch gut sein bzw. mich mit der Story fesseln können. Kann es aber nicht. Ich wollte ursprünglich so viel es geht im ersten Durchgang beenden, war dann aber froh als der vorbei war. Vielleicht gebe ich Route B bis F irgendwann noch eine Chance, aber das wird denke ich noch länger dauern.

  5. #5
    Zitat Zitat von Knuckles Beitrag anzeigen
    Der Abspann lief und ich bekam Credits zu sehen.
    Ich weiß, dass ich das Spiel für die komplette Story noch 5x beenden müsste (wobei ja nur Route B nahezu identisch zu Route A ist), aber dafür müsste es auch gut sein bzw. mich mit der Story fesseln können. Kann es aber nicht. Ich wollte ursprünglich so viel es geht im ersten Durchgang beenden, war dann aber froh als der vorbei war. Vielleicht gebe ich Route B bis F irgendwann noch eine Chance, aber das wird denke ich noch länger dauern.
    B geht erheblich schneller als A, weil (wenn ich mich recht erinnere) viele Sequenzen übersprungen werden. Aber ja, Du hast wirklich nichts vom Spiel gesehen, die ganzen Mindfucks kommen ab C, wo das Spiel richtig Fahrt aufnimmt. Du solltest nicht glauben, dass da "more of the same" kommt, nur weil man sagt, dass man es "nochmal" durchspielen muss. Is' ja gar nich' so.


    Bei mir sieht es dieses Jahr so aus:



    Da ich gerade Shining Resonance angefangen habe und es mir bislang ziemlich gut gefällt, wird bis nächstes Jahr wohl nichts mehr kommen. Mann, dieses Jahr hab ich echt wenig geschafft. Kaum ein Spiel komplett zu 100% durchgespielt, nicht mal die, bei denen ich es mir vorgenommen hatte. Spider-Man und Luigi's Mansion 3 kommen mir da in den Sinn - zwei Spiele, die mich ziemlich umgehauen haben, aber nachdem die Credits liefen, dachte ich mir "Eh. Besser wird's nicht. Ich geh zum nächsten Spiel über."

    Ich schau mal grad über die Liste und pick mir die Highlights und die Stinker davon raus.

    Mutant Mudds hat mir echt super gefallen. Hab's damals auf dem 3DS nie wirklich gespielt, weil mir das immer zu billig aussah. Als ich mich aber mal einen Nachmittag damit beschäftigt habe, konnte ich nicht aufhören, bis ich fertig war. Das war echt gut.

    Bloodstained: RotN war geil. Richtig, richtig geil. Wäre bis dahin auch mein Spiel des Jahres gewesen. Bin durchweg gut unterhalten worden, aber es gab ein paar Stellen, die mir einfach zu kryptisch waren und für die ich den ein oder anderen Online-Guide zu Rate ziehen musste. Insgesamt aber wirklich gut - quasi ein Super-Best-of Castlevania. Hatte beim Kickstarter-Reveal schon harte Zweifel und war fest überzeugt, dass das ein Desaster à la Yooka-Laylee werden würde.

    The Messenger war auch wahnsinnig genial. Allerdings hat mir das erste Drittel am besten gefallen, und nach dem großen Twist hat es sich stellenweise ziemlich gezogen. Trotzdem absolut empfehlenswert, nicht zuletzt wegen der Musik und den Geschichten des Shopkeepers.

    Luigi's Mansion 3 war das beste Spiel dieses Jahr. Siehe durchgespielt-Thread.

    Ich bin kein großer Spider-Man-Fan, aber das Spiel war der Wahnsinn. Irre Grafik, spaßiges Traversal, ziemlich wildes Kampfsystem und eine sehr spannend erzählte Story. Ich hab das Spiel in meinem Urlaub verschlungen, weil ich unbedingt wissen musste, wie sich die Geschichte entwickelt. Ein zweiter Teil wurde ja mehr oder weniger angeteasert, und wenn der kommt, hole ich mir den sofort zum Release.

    Wirkliche Stinker hatte ich dieses Jahr nicht wirklich dabei, wie es scheint. Hab einfach keine Zeit mehr, mich mit Unsinn zu beschäftigen. Wenn ich nach zwei Tagen nicht warm mit einem Spiel werde, lösche ich das aus meinem Backlog und lege das nächste ein. Ich habe dieses Jahr einige gelöscht, aber was das jetzt genau war, weiß ich nicht mehr. Ist aber auch nicht wirklich wichtig.

    Geändert von Lux (31.12.2019 um 19:51 Uhr)

  6. #6
    Zitat Zitat von Knuckles Beitrag anzeigen
    Der Abspann lief und ich bekam Credits zu sehen.
    Ich weiß, dass ich das Spiel für die komplette Story noch 5x beenden müsste (wobei ja nur Route B nahezu identisch zu Route A ist)
    Das sind essenziell aber trotzdem nur 3 Durchänge da sich C, D und E allesamt durch das Finale freischalten lassen. Ist also glücklicherweise nicht ganz so schlimm, auch wenn Route B von der Umsetzung her echt nicht so prickelnd ist. Alles ab F kann man sich dann aber sparen, auch wenn ich zumindest Y noch ganz gut fand, vor allem wenn man den Vorgänger mochte.

  7. #7

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    @Lux, N_snake und ~Jack~

    Okay, ich versuche mich dann im nächsten Jahr dann durch B zu quälen, nur damit ich dann C bis E erleben kann. B ist der einzige Grund, wieso ich momentan einfach keinen Bock auf das Spiel habe, denn dass es dann ab C richtig abgeht, war mir schon nach A bewusst (vor allem da ich mich schon belesen hatte).

    @Lux

    So ging es mir letztes Jahr mit Spider-Man. War echt ein arschgeiles Game und es wurde nie langweilig, egal welche Mission man gerade gemacht hat.

  8. #8
    Zitat Zitat von Knuckles Beitrag anzeigen
    @Lux, N_snake und ~Jack~

    Okay, ich versuche mich dann im nächsten Jahr dann durch B zu quälen, nur damit ich dann C bis E erleben kann. B ist der einzige Grund, wieso ich momentan einfach keinen Bock auf das Spiel habe, denn dass es dann ab C richtig abgeht, war mir schon nach A bewusst (vor allem da ich mich schon belesen hatte).
    Mach das unbedingt. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass Du nach dem dritten "Durchgang" (bzw. der zweiten Spielhälfte) nicht anders über das Ganze denkst.

  9. #9
    @Knuckles ich hab das Spiel auch bei Ende A aufgehört, fand es bis dahin sau langweilig und konnte den Hype nicht verstehen - also wie du. Hab mich dann nochmal aufgerafft (dank der User hier ^^), die restlichen Enden zu spielen und ich musste meine Meinung wirklich ändern. Es wurde zwar nicht mein GotY, aber zumindest ein wirklich gutes Spiel. Hätte ich echt nicht gedacht.

  10. #10
    Spyro 3 - 4/10
    Tales of Symphonia (PS3) - 4/10
    Luigi Mansion 3 - 5/10
    Blue Reflection - 5/10
    Darkest Dungeon - 6/10
    Shining Resonance Refrain - 6/10
    Baldur's Gate - 7/10
    Baldur's Gate II - 7/10
    Hitman - 7/10
    Tokyo Xanadu Ex+ - 7/10
    Nioh - 8/10
    Fire Emblem Three Kingdoms - 8/10
    Pokemon Lets Go Evoli - 8/10
    Conan Exile - 8/10
    Disgaea 1 Complete - 8/10
    Chocobo's Mystery Dungeon: Every Buddy! - 9/10
    Crash Team Racing Nitro-Fueled - 9/10
    Darksiders III - 9/10
    Outlast 2 - 10/10

  11. #11

    Perhaps you've heard of me?
    stars_webmaster
    01-06-19
    Completed: .hack//G.U. Last Recode - Vol. 1//Rebirth (Steam)

    01-08-19
    Beat: Dying Light (Steam)

    01-16-19
    Completed: .hack//G.U. Last Recode - Vol. 2//Reminisce (Steam)

    01-21-19
    Completed: .hack//G.U. Last Recode - Vol. 3//Redemption (Steam)

    01-23-19
    New (Complete): .hack//G.U. Last Recode - Vol. 4//Reconnection (Steam)

    01-27-19
    Completed: Resident Evil 2 / Biohazard RE:2 (Steam)

    03-12-19
    Beat: Titanfall 2 (PC)

    03-25-19
    New (Beat): Need for Speed Payback (Steam)

    03-28-19
    New (Complete): Battlefield 1 (PC)

    04-04-19
    New (Complete): A Hat in Time (Steam)

    07-05-19
    Beat: Tokyo Xanadu eX+ (Steam)

    07-12-19
    New (Beat): Hellblade: Senua's Sacrifice (Steam)

    07-20-19
    New (Complete): Sundered: Eldritch Edition (Steam)

    08-31-19
    Completed: Zero Escape: 999 - Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors (Steam)

    09-07-19
    Completed: Zero Escape: Virtue's Last Reward (Steam)

    09-24-19
    Beat: Tyranny (Steam)

    09-27-19
    Completed: Zero Escape: Zero Time Dilemma (Steam)

    09-29-19
    New (Beat): Okami (Steam)

    10-06-19
    New (Beat): CrossCode (Steam)

    10-14-19
    Completed: Spyro The Dragon (Steam)

    10-16-19
    Beat: Batman: Arkham Origins (Steam)

    10-21-19
    Beat: Deep Sky Derelicts (Steam)

    10-25-19
    Beat: Pyre (Steam)

    11-06-19
    New (Beat): The Evil Within 2 (Steam)

    11-15-19
    New (Beat): Dishonored 2 (Steam)

    12-12-19
    Beat: The Legend of Heroes: Trails in the Sky SC (Steam)

    Meine Lieblingsspiele dieses Jahres:

    #1 Resident Evil 2 Remake
    #2 Pyre
    #3 Dishonored 2

    Überraschungen:

    The Evil Within 2 war tatsächlich ein gutes Spiel meiner Meinung nach.
    Deep Sky Derelicts ist ein netter Abklatsch von Darkest Dungeon.

    Enttäuschungen:

    CrossCode hatte für mich irgendwie doch zu viele Schnitzer.
    Hellblade: Senua's Sacrifice wollte auch nicht wirklich zünden bei mir.
    Dying Light war gegen Ende nur noch eine Qual.

  12. #12

    Ja, das ganze ist ein bisschen schief, aber scheiß drauf!
    Kommentare werde ich mir aber sparen weil man die auf der Backloggery nachlesen kann, von daher nur noch eine Liste der imo besten Titel:

    • Resident Evil 2
    • Wolfenstein II: The New Colossus
    • Sekiro: Shadows Die Twice
    • The Great Ace Attorney: The Adventures of Ryūnosuke Naruhodō
    • Thronebreaker: The Witcher Tales
    • 428: Shibuya Scramble
    • Trine 4: The Nightmare Prince
    • Iconoclasts
    • Ys VIII: Lacrimosa of Dana

    Und nachdem ich vorhin die Enhanced Edition von Baldur's Gate beendet habe werde ich mich jetzt noch Siege of Dragonspear widmen um zu sehen ob diese neue Erweiterung tatsächlich so schlecht ist wie einige behaupten. Da ich die neuen Charaktere von Beamdog ganz okay fand obwohl die ebenfalls schlecht geschrieben sein sollten, rechne ich aktuell aber damit dass die Erweiterung ebenfalls in Ordnung sein wird.

  13. #13
    Ich bin mit diesem Jahr eigentlich ganz zufrieden. Zwar war im Gegensatz zu 2017 (BotW) und 2018 (Stardew Valley) kein absoluter All-Time-Favorit dabei, dafür habe ich aber verhältnismäßig viele Titel durchspielen können. Darüber hinaus habe ich auch noch diverse Spiele, vor allem auf Switch, immerhin eine Weile (an-)gezockt, dann aber für nicht gut genug befunden, um sie auch zu Ende zu spielen.

    Hier jedenfalls meine Liste für 2019 in ungefährer chronologischer Reihenfolge:

    - Defense Grid: The Awakening (Steam)
    - Defense Grid 2 (Steam)
    - This is the Police (Switch)
    - Golf Story (Switch)
    - Cosmic Star Heroine (Switch)
    - West of Loathing (Switch)
    - Yoshi's Crafted World (Switch)
    - Diablo III (Switch)
    - Child of Light (Switch)
    - Kingdom Rush Origins (Steam)
    - PixelJunk Monsters 2 (Switch)
    - Lost Sphear (Switch)
    - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)
    - Yooka-Laylee and the Impossible Lair (Switch)
    - Bloodstained: Ritual of the Night (PS4)
    - Wargroove (Switch)
    - Forager (Switch)

    Wie man sieht, spiele ich meine Switch-Käufe, insbesondere auch die von LRG, sogar - teilweise.

  14. #14
    Bei mir wurden es dieses Jahr folgende Spiele:

    10.01. Call of Duty 2 (Xbox 360)
    07.03. Tales of Vesperia: Definitiv Edition (Switch)
    14.03. Super Mario Land 2 DX (GBC)
    27.03. Hellblade: Senuas Sacrifice (XboxOne)
    07.04. Bioshock Infinite (XboxOne)
    08.04. Bioshock Infinite: Seebestattung – Teil 1 (XboxOne)
    14.04. Bioshock Infinite: Seebestattung – Teil 2 (XboxOne)
    03.05. Disgaea 3 (PS3)
    05.05. TimeSplitters (PS2)
    10.05. TimeSplitters 2 (NGC)
    21.05. Randal’s Monday (PC, GOG)
    27.05. Injustice – Götter unter uns (WiiU)
    22.06. Pokemon: Lets go Pikatchu! (Switch)
    19.08. Doom 3 (Xbox 360)
    01.09. A Pleage Tale: Innocence (XboxOne)
    11.09. Doom 3: Auferstehung des Bösen (Xbox 360)
    26.09. Xenoblade Chronicles 2: Torna - The Golden Country (Switch)
    04.10. The Legend of Zelda - Links Awakening (Switch)
    14.10. Oxenfree (PC, GOG)
    13.11. Super Mario Land DX (GBC)
    15.12. Witcher 3: Heart of Stone (XboxOne)

    Besonders gut fand ich Randal’s Monday, A Pleage Tale: Innocence und Witcher 3: Heart of Stone. Blood and Wine werde ich vorraussichtlich auch anfang des neuen Jahres abschließen.

  15. #15
    Konnte noch kurzfristig Star Fox 2 für Switch abschließen. Bin einmal schnell auf Easy durchs Spiel gerusht, um zu sehen, was das eigentlich ist. Ziemlich beeindruckend für ein SNES-Spiel. Aber dennoch - mein Spiel des Jahres 2019 ist:

    Luigi's Mansion 3

    Herzlichen Glückwunsch.

  16. #16
    10.01. – Justice Chronicles (3DS)
    26.01. – Epic Battle Fantasy 5 (PC)
    27.01. – Dungeon Travellers 2 - The Royal Library and the Monster Seal (PSV)
    13.03. – Etrian Odyssey Nexus (3DS)
    24.03. – Cyberdimension Neptunia: 4 Goddesses Online (PC)
    31.03. – Epic Battle Fantasy 3 (PC)
    29.04. – Zanki Zero: Last Beginning (PC)
    30.05. – Sweet Lily Dreams (PC)
    24.06. – Labyrinth of Touhou 2 (PC)
    29.06. – Digimon Story Cyber Sleuth: Hacker’s Memory (PSV)
    14.07. – Another Eden - Die Katze jenseits von Zeit und Raum (Mobile)
    22.07. - Slay the Spire (PC)
    29.07. – Swords & Souls Neverseen (PC)
    02.08. – World of Final Fantasy (PSV)
    21.08. – Mario & Luigi Dream Team Bros. (3DS)
    08.09. – Dragon Marked For Death (NSW)
    09.09. – Monster Sanctuary/EA (PC)
    29.09. – Moero Chronicle (PC)
    15.10. – The Lost Child (NSW)
    31.10. – Disc Creatures (PC)
    10.11. – Nelke & the Legendary Alchemists - Ateliers of the New World (NSW)
    22.11. – Pokémon Sword (NSW)
    28.11. - Fake Happy End (PC)
    03.12. – HEARTBEAT (PC)
    19.12. - NEOVERSE/EA (PC)

    Hauptsächlich RPGs und paar Kartenspiele, die auch mehr RPGs sind als etwas anderes. Muss die Backloggery auch mal ordentlich updaten.

  17. #17
    Also gut, durchgespielt habe ich 2019 insgesamt 41 Games (sofern ich die Episoden als ein ganzes Spiel zähle) und lasse ich diesmal die abgebrochenen Kandidaten außen vor.
    Große Erwartungen hatte ich insbesondere an Devil May Cry 5, Resident Evil 2 Remake & A Plague Tale: Innocence, die zwar nicht erfüllt werden konnten, doch reden wir hier immer noch von durchaus starke Titel.
    Meine Messlatte lag halt etwas höher und blieb der ganz große Knüller 2019 aus.
    Die letzten drei Jahre waren stärker, wenigstens konnten die Indi-Games ordentlich punkten.
    War sogar ein sehr facettenreiches Jahr mit einem starken Januar und Dezember, dafür einen sehr schwachen Sommer, wo es mir auch einfach zu heiß war zum zocken.

    Top:

    - Control
    Würde sich das Thema hier auf Spiele beschränken die 2019 erschienen sind, wäre Control mein Game of the Year geworden.
    War nochmals stärker als erwartet und einfach ein abgedrehtes und übernatürliches Abenteuer.

    - Darksiders 3
    Vielleicht bin ich vom Stil voreingenommen, da ich viel für Comics übrig habe, bloß kann ich die zahlreiche Kritik wie bisher nicht nachvollziehen.
    Darksiders 3 hat so viel Spaß bereitet, es wird mir die nächsten Jahre (wie bereits seine Vorgänger) sehr gut in Erinnerung bleiben.

    - Divinity: Original Sin - Enhanced Edition
    Mein eigentliches Game of the Year und wer mehr wissen möchte, kann gerne in der RPG-Challenge vorbeischauen.

    - Katana Zero
    Mein Sommer-Highlight trotz der kurzen Spielzeit von 6 Stunden.

    - Life is Strange 2 Episode 2-5
    (Siehe passenden Thread)

    - Moons of Madness
    Wollte 2019 unbedingt mehr Horror-Games zocken und ärgere mich ein wenig, dass ich ausgerechnet The Sinking City, The Beast Inside & Apsulov: End of Gods nicht mehr geschafft habe.
    Mein Favorit war jedenfalls das Resident Evil 2 Remake und dann kam Moons of Madness.
    Meine Fresse, was für ein fesselndes Spiel.
    Habe alles wie ein Schwamm aufgenommen und hat mich dazu motiviert mir endlich ein Buch von H. P. Lovecraft zu besorgen.

    - Wandersong
    Mein Feel-Good-Game schlechthin.
    Kann nur betonen was für ein spaßiges Spielerlebnis Wandersong bietet.
    Hier warten gute Laune, Musik, Witz, Kreativität & eine gehörige Portion Herz auf jeden Spieler, der sich einen Ruck gibt (fühlt euch geschubst).

    Flop:

    - Battlefield V
    Verglichen mit DOOM, welches ich 2018 gezockt habe, ist Battlefield V ein Witz.
    Das war absolut kein gutes Jahr für Ego-Shooter.

    - Journey
    Yay, dieses Kunstwerk für das es viele halten war tot langweilig.
    Nach all den Jahren der Lobhudelei konnte Journey nur scheitern.

    - Kingdom Hearts 3
    Etwas schlechteres habe ich 2019 nicht durchgespielt.

    - Last Day of June
    Eintönig dank zahlreichen Wiederholungen.

    - Life is Strange: Before the Storm – Episode 3: Hell is Empty
    Habe ich bereits erwähnt wie sehr ich Chloe & Rachel hasse?

    - Lydia
    Von wegen Spiel.

    - My Hero Ones Justice & Soulcalibur VI
    Tja, leider war kein gutes Kampfspiel 2019 dabei.

    - Unravel
    Joa, öder Jump ’n’ Run der sich bei der kurzen Spieldauer viel zu schnell wiederholt.

    Der Rest:

    - 11-11 Memories Retold
    - A Plague Tale: Innocence
    - Astral Chain
    - Bloodborne - Game of the Year Edition
    - Concrete Genie
    - Days Gone
    - Devil May Cry 5
    - Flipping Death
    - INSIDE
    - Old Man's Journey
    - Onimusha: Warlords
    - Persona 3: Dancing in Moonlight
    - Portal
    - Resident Evil 2 Remake
    - Sally Face Episode 1-4
    - Sayonara Wild Hearts
    - Sekiro
    - Star Wars Jedi: Fallen Order
    - The Last Door Episode 1
    - The Messenger
    - Trine 4
    - Unforeseen Incidents
    - Unravel 2
    - Yaiba: Ninja Gaiden Z
    - Yo-Kai Watch 3

    Notiz an mich: Ich muss dieses Jahr dringend mehr Ego-Shooter & Adventures zocken und mindestens ein gutes Kampfspiel finden.
    2019 war in dieser Hinsicht ziemlich schwach bis gar nicht vorhanden.

  18. #18
    Sage und schreibe 41 Spiele habe ich 2019 durchgespielt. Allerdings besteht die Liste aus sehr vielen kürzeren Spielen.

    @Ὀρφεύς, 41 ist eine gute Zahl

    * = erneut durchgespielt

    03.01.19 Metal Slug (PS4) *
    15.01.19 Devil may Cry 2 (PS4)
    28.01.19 FinalFantasyLegend 2 (Game Boy)*

    02.02.19 Final Fight (PS4)
    16.02.19 Doom (PS4)

    21.03.19 Final Fantasy XIII (PC)
    28.03.19 Mega Man 5 (PS4)*

    02.04.19 Sigi A Fart for Melusia (PS4)
    05.04.19 A Hole new World (PS4)
    08.04.19 Cursed Castilla (PS4)
    11.04.19 Bleed (PS4)
    18.04.19 Minit (PS4)
    23.04.19 Stories Path Destinies (PS4)
    30.04.19 Hyper Light Drifter (PS4)

    05.05.19 Megaman X 2 (PS4) *
    14.05.19 Shantae Pirates Curse (PS4)
    16.05.19 Nemesis (PS4)
    24.05.19 Cosmic Star Heroine (PS4)

    04.06.19 CV 2 Simons Quest (PS4)*
    13.06.19 Axiom Verge (PS4)
    22.06.19 Bastion (PS4)

    03.07.19 Knack (PS4)
    06.07.19 Contra (PS4)
    21.07.19 Max Payne (PS4)
    29.07.19 AC Revelations (PS4)

    11.08.19 Dragon Quest II (Android)
    13.08.19 Chip n Dale 2 (PS4)
    27.08.19 Lords of the Fallen (PS4)

    03.09.19 Knights of the Round (PS4)
    23.09.19 Rise of Tomb Raider (PS4)
    28.09.19 Mega Man 6 (PS4)*

    14.10.19 Bloodstained RotN (PS4)
    17.10.19 Metal Slug 2 (PS4)*
    23.10.19 Titanfall 2 (PS4)
    25.10.19 Twin Bee (PS4)

    10.11.19 Dragon Quest III (Android)
    13.11.19 Castlevania Adventure (PS4)

    16.12.19 Tales of Symphonia (PC)*
    21.12.19 Megaman X 3 (PS4)*
    25.12.19 KH 358/2 Days (PS4)
    29.12.19 Blazing Chrome (PS4)

    Meine Top 10
    Nur Spiele die ich das erste mal durchgespielt habe

    10. Dragon Quest III
    Aufgrund des Klassensystems hat mir das Spiel von der ersten Trilogie am meißtens Spaß gemacht. Nur für die beiden letzten Bosse musste man viel zu viel Grinden.

    9. Cosmic Star Heroine
    Hat mich gut unterhalten. Es gab nur zu viele Charaktere für die Spielzeit von 15 Stunden. Habe sogar alle optionalen Bosse besiegt und die Platin Trophäe geholt.

    8. Blazing Chrome
    Beste Contra Action wie sie sein sollte. Fordernder Schwierigkeitsgrad und faire Checkpoints. So geht das Konami.

    7. Titanfall 2
    Habe soviel Gutes über die Solo Kampagne gehört und wurde nicht enttäuscht. Viele gute Gameplay Elemente und Abwechselungen in den Missionen.

    6. Rise of the Tombraider
    Ich mag die Neuausrichtung der Tomb Raider Serie. Es gibt viel zu entdecken und zu tun. Fand den Vorgänger aber einen Ticken besser.

    5. Doom
    Schnelles Gameplay und Massen an Gegnerhorden. Dazu ein großes Waffenarsenal, versteckte Secrets und Upgrades. Einzige Entäuschung waren die Bosskämpfe.

    4. Bleed
    Hätte nicht gedacht welch ein guter Plattformer Twinstick Scooter hinter der simplen Grafik steckt. Leider ist es sehr kurz, immerhin laden die Mission Dank höheren Schwierigkeitsgraden zum erneuten Spielen ein.

    3. Shantae Pirates Curse
    Durch die bisherigen 2 Teile bin ich ein Fan der Serie geworden. Der dritte Teil setzt noch mal einen drauf. Größere Spielwelt, mehr Dungeons, mehr Story und viele neue Fähigkeiten.


    2. Bloodstained RotN
    Nach all den Jahren ist Bloodstained nun endlich erschienen. Das Warten hat sich gelohnt. Es spielt sich wie ein modernes Castlevania. Gut designet Spielwelt, fordernde Bosskämpfe und jede Menge Fähigkeiten. Hoffe das es mit der Serie weiter geht.

    1. Minit
    War für mich eine riesige Überraschung! Für mich das innovativste und beste Spiel welches ich in diesem Jahr gespielt habe!
    Innerhalb von 60 Sekunden muss man verschiedene Aufgaben erledigen, Items sammeln oder Gegner besiegen bevor man stirbt. Der Spielfortschritt bleibt dabei bei jedem neuen Run erhalten. Habe das Spiel mehrmals durchgespielt umd mir meine erste Platin Trophäe geholt.

    Im großen und ganzen ein gutes Spiele Jahr für mich

  19. #19
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Spiele 2019.png 
Hits:	45 
Größe:	27,4 KB 
ID:	25272

    Dieses Jahr gab es von dem was ich gespielt habe tatsächlich nichts was ich wirklich als schlecht bezeichnen würde. Wobei das ja nur die durchgespielt Liste ist, bei Kingdom Hearts 3 enthalte ich mich nach wie vor, ansonsten würde ich mich aber den negativen Tenor anschließen: in der Release Fassung finde ich das Spiel aufgrund seines nicht vorhanden Schwierigkeitsgrades und seinen überladenen Mechaniken unglaublich enttäuschend.
    Obwohl nichts von dem was ich gespielt habe wirklich schlecht war, haben mich dann aber doch manche Spieleserien (und Spielefirmen) mit ihren neusten Ablegern arg enttäuscht und sind schlechter gewertet als deren Vorgänger.

    Bestes Spiel: Baba is You

    Größte Enttäuschung: Astral Chain

    Geändert von Klunky (03.01.2020 um 23:06 Uhr)

  20. #20
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    ...

    - Kingdom Hearts 3
    Etwas schlechteres habe ich 2019 nicht durchgespielt.

    ...
    Dito. Habe die Serie nun endgültig auf Eis gelegt, da nach dem ersten Teil nur noch gameplay- und erkundungsarme Korridorklopper mit Grützstory unter RTL2-Anime Niveau produziert wurden.
    Zudem war selbst im Kontext dieser Murks-Geschichte der "Abschluss" der Xehanort-Saga ein Armutszeugnis und unfassbar unbefriedigend. Ein weiteres Mal werde ich mich auch nicht mehr nur aufgrund meiner Nostalgie für Teil 1 durch eines dieser Schauermärchen plagen.

    Zitat Zitat
    Notiz an mich: Ich muss dieses Jahr dringend mehr Ego-Shooter & Adventures zocken und mindestens ein gutes Kampfspiel finden.
    2019 war in dieser Hinsicht ziemlich schwach bis gar nicht vorhanden.
    Mortal Kombat 11 nicht gespielt? Ist m.E. vom Gameplay ein sehr gutes Kampfspiel geworden (wenn auch ich den Zehner etwas präferiere). Nur schade, dass der Reboot von Teil IX so gut wie gar nicht genutzt wurde und der Zwölfer wohl wieder ein Reboot sein wird.
    Mit Doom Eternal dürfte aber zumindest Dein Geschmachte nach einem hervorragenden Ego-Shooter dieses Jahr gestillt werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •