Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 140

Thema: [Switch] Viele Architekten verbauen das Pilzkönigreich - SMM 2 Baumeister Thread

  1. #41
    Danke Klunky: 1:09. Bin leider 1 oder 2x nach dem Checkpoint gestorben. Fast hätte ich das Level ohne zu sterben geschafft.

    Die Rätsel waren relativ einfach - mir fehlte es anfangs nur am Timing. Gerade im 2. Abschnitt war ich zum Start immer 0,5 Sekunden zu langsam.
    Falls noch jemand im 1. Abschnitt festhängt:



    Das mit Cuzco wollte ich auch sagen. Beide Level von Cuzco sind erstmal schwieriger als der Wald von Klunky - was das "ans Ziel kommen" an geht. Natürlich ist gerade der 30er Münzen Sprung auch schwer. Aber hat man den einmal drauf, ist das easy.
    Vielleicht bei der 30er Münze auch den Hinweis - falls du oft abstürzt und die Monster dich nerven: du kannst die vorher mit einer "Rutsche" töten

  2. #42
    Ich muss hier bei meinem 2. Level eine Entscheidung treffen. Ursprünglich war geplant das Level mit einer Münzenbedingung zu versehen, doch dann kann man keine Checkpoints mehr setzen und ich mache gerne lange Level.

    Im Level gibt es keine Power-Ups. Die Hindernisse sind zwar leicht zu bewältigen aber ein Fehler z. B gegen Ende könnte frustrieren.

    Ich spiel mit dem Gedanken 2 Versionen hochzuladen. Eine mit Checkpoints ohne Münzjagd und einmal die intendierte Fassung. XD

    Vielleicht lade ich auch erstmal die normale Version hoch und hol mir Feedback ab.

  3. #43
    Gerade mal Endless auf Normal gespielt. Bis auf 2 Level war da alles ziemlicher Mist. xD

    Das erste gute war ein Airship Level. Nicht sonderlich anspruchsvoll aber ganz nett. Das zweite war ein ziemlich cooles Mario Wolkenlevel. Zwar auch recht klassisch und relativ leicht, aber sehr spaßig imo. Meine Streak ist dann bei 13 geendet, da ich scheinbar zu doof zum New Super Mario World springen bin... xD

  4. #44
    Zitat Zitat von Sölf Beitrag anzeigen
    Gerade mal Endless auf Normal gespielt. Bis auf 2 Level war da alles ziemlicher Mist. xD

    Das erste gute war ein Airship Level. Nicht sonderlich anspruchsvoll aber ganz nett. Das zweite war ein ziemlich cooles Mario Wolkenlevel. Zwar auch recht klassisch und relativ leicht, aber sehr spaßig imo. Meine Streak ist dann bei 13 geendet, da ich scheinbar zu doof zum New Super Mario World springen bin... xD
    Endless Challenge auf leicht und normal macht man solange, bis man keine Lust mehr hat, habe ich gemerkt. Fände es ja besser wenn es nur eine Endlos-Challenge gäbe, die auf Leicht beginnt und immer schwerer wird, bzw wenn man einmal eine gewisse Rekordschwelle geknackt hat, darf man von dort aus direkt mit (möglicherweise) weniger Leben anfangen, als wenn man das Ganze Ding gemacht hätte und nie gestorben ist. So käme diese Spannung auf dass man nach und nach immer mehr Level mit weniger und weniger Abschlussrate bekommt. So kann man ja immer noch durch Glück ziemlich weit oben landen.

    Ich habe übrigens mein Level noch mal hochgeladen: 2-1 Stacking Crew: TC4-FVJ-WCG ich war dann doch leider nicht ganz zufrieden mit ein paar kleinen Designentscheidungen wie den absichtlichen Softlock in der ersten blauen Röhre. Außerdem gab es einige Passagen die man hätte aushebeln können, die aber so nicht gedacht war. Würde mich freuen wenn du es noch mal spielst Ninja_Exit, ich bin nämlich gespannt zu hören wie du über die Spike Formation vor der letzten grünen Röhre vorbei gekommen bist. xd
    Ansonsten gefällt mir das Level bisher von meinen am besten, ich kann nur empfehlen es mal auszuprobieren.

    Als nächstes werde ich mal eifrig eure Level spielen, ich hoffe Cuzco hat den Thread bereits aktualisiert.

  5. #45
    Zitat Zitat
    Das war voll super. Echt heftig, wie lang die Level sein können. Einziger Minuspunkt waren diese Mausgegner, bei denen das Timing sehr knapp war und damit gar nicht richtig in den Schwierigkeitsgrad des Levels gepasst haben. Und der 3DW-Stil, aber das ist der (meiner Meinung nach) ziemlich schwammigen Steuerung geschuldet.

  6. #46
    Mal einfach ein Level mit mehreren Wegen gemacht. Je schwieriger der Weg, desto schneller kommt man ans Ziel. Abschlussrate geht da sicherlich richtung 50-100%: RQ6-FR7-8QF

    Das Luftschifflevel hatte ich gestern, bevor ich dein krankes "perfekt Timing" Level gemacht habe, übrigens auch gespielt Lux. War super schön, echt top. Hatte manchmal versucht über die Kanonenkugel Geheimwege "untenrum" zu finden. Leider stößt man da immer auf Röhren/Sackgassen. Da war ich wohl zu gierig

  7. #47
    So mein Fazit zu den Leveln die ich gespielt habe:

    Lux: Airship Assassins war auch kein allzu leichtes Level, aber dieses Mal absolut fair und hat wahnsinnigen Spaß gemacht, es hat so viele Details dass man beim ersten Durchgang gar nicht auf alles achten/finden kann. Visuell macht es daher auch einen guten Eindruck, ich mag aber auch im allgemeinen das Wolkenthema im Super Mario World Stil und es passt sehr gut zu einer Subarea mit einem Flugschiff.

    Sölf: muss zugeben dein Geisterhaus Level nicht wirklich verstanden zu haben, gab es da irgendwie mehrere Wege? Es wirkte ständig so, bzw man glaubt den Weg finden zu müssen und irgendein Rätsel mit BAcktracking zu lösen, aber dann folgt man im Endeffekt doch nur den Weg der einem am offensichtlichsten erscheint... und ist irgendwann am Ziel. Uff ich mag einfach keine Geisterhäuser.

    D4arkplayer: ich fand die Idee echt gut, nur irgendwie war das Level optisch nicht sonderlich schön mit anzuschauen es schien mir so als hätte man aus dem Thema weitaus mehr machen können. Die Big Bully Kämpfe waren sogar die leichtesten, besonders beim 2. war es lustig, da meint man es ist vorbei und man ist fertig, dann kommt er von oben so angeflogen nach dem Motto "This isn't even my final fooo.." und dann war er auch schon in der Lava.
    Auch die der große Boom Boom Kampf in der ersten Hälfte erschien mir irgendwie etwas random. Ansonsten mag ich das Bully schubsen eigentlich, glaube aber dass man das noch ausbauen kann.

    Judge:
    Der Wald der wankelmütigen Wippe ist das mit Abstand beste Level was ich bisher in Mario Maker 2 gespielt habe. Es hat einfach super viel Spaß gemacht sich durch den Parcour zu navigieren, es war immer möglich im Vorfeld die richtige Stellung zu erahnen das war vom Timing her perfekt angepasst und auch nicht zu genau auf Präzision ausgelegt. Es war einfach schön zu sehen wie der Schwierigkeitsgrad im Level mehr und mehr ansteigt. Auch die anderen Level von dir fand ich überdurchschnittlich gut, außer vielleicht das Grand Theft Koopa Level. aber das war ja eher als Gag gedacht.
    An der Feuerfregatte mochte ich besonders daran dass man ein Schiff von außen, von unten bis oben erkundet, nur war die 2. Hälfte signifikant leichter als die erste, evtl bin ich bei so Timing Geschichten auch einfach zu ungeduldig.

    Taro:
    Ich konnte das Level ehrlich gesagt nicht besonders weit spielen, ab Sekunde 10 stößt man auf eine Feuerbarriere die mir unüberwindbar erscheint, habe jetzt schon verschiedene Sachen probiert. Kein Plan wie man da durchkommen soll, ist mir ein Rätsel. Wobei der Rest doch gut flowed. Erinnert mich bisher an ein einfacheres(/faireres) Level von Lux On/Off Tower, bis auf diese Stelle die einen plötzlich komplett ausbremst.

    Geändert von Klunky (02.07.2019 um 21:46 Uhr)

  8. #48
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Sölf: muss zugeben dein Geisterhaus Level nicht wirklich verstanden zu haben, gab es da irgendwie mehrere Wege? Es wirkte ständig so, bzw man glaubt den Weg finden zu müssen und irgendein Rätsel mit BAcktracking zu lösen, aber dann folgt man im Endeffekt doch nur den Weg der einem am offensichtlichsten erscheint... und ist irgendwann am Ziel. Uff ich mag einfach keine Geisterhäuser.
    Das "Gimmick" ist die Tatsache, dass das Level sich um 90° dreht. Eigentlich ist das aber relativ linear. Man kann nur an einer Stelle nen ganzes Stück abkürzen.

  9. #49
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Taro:
    Ich konnte das Level ehrlich gesagt nicht besonders weit spielen, ab Sekunde 10 stößt man auf eine Feuerbarriere die mir unüberwindbar erscheint, habe jetzt schon verschiedene Sachen probiert. Kein Plan wie man da durchkommen soll, ist mir ein Rätsel. Wobei der Rest doch gut flowed. Erinnert mich bisher an ein einfacheres(/faireres) Level von Lux On/Off Tower, bis auf diese Stelle die einen plötzlich komplett ausbremst.
    Da kommt es wirklich nur auf Speed an. Sobald du es einmal raus hast, kommst du da eigentlich immer durch. Wichtig ist, nur kurz über Thwomp springen, dann die steile Klippe mit Sprüngen schnell überwinden. Wenn du schnell genug bist, ist die Feuersäule ca. bei 90° während du auf dem Laufband angekommen bist.

  10. #50
    Zitat Zitat von Linkey Beitrag anzeigen
    Da kommt es wirklich nur auf Speed an. Sobald du es einmal raus hast, kommst du da eigentlich immer durch. Wichtig ist, nur kurz über Thwomp springen, dann die steile Klippe mit Sprüngen schnell überwinden. Wenn du schnell genug bist, ist die Feuersäule ca. bei 90° während du auf dem Laufband angekommen bist.
    Ich mache es noch etwas anders, ich springe über den Thwomp und versuche so knapp wie möglich an der Säge vorbei möglichst hoch auf der Schräge zu landen um dann mit einem einzigen Sprung bis nach oben zu kommen.^^

  11. #51
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Judge:
    Der Wald der wankelmütigen Wippe ist das mit Abstand beste Level was ich bisher in Mario Maker 2 gespielt habe. Es hat einfach super viel Spaß gemacht sich durch den Parcour zu navigieren, es war immer möglich im Vorfeld die richtige Stellung zu erahnen das war vom Timing her perfekt angepasst und auch nicht zu genau auf Präzision ausgelegt. Es war einfach schön zu sehen wie der Schwierigkeitsgrad im Level mehr und mehr ansteigt. Auch die anderen Level von dir fand ich überdurchschnittlich gut, außer vielleicht das Grand Theft Koopa Level. aber das war ja eher als Gag gedacht.
    An der Feuerfregatte mochte ich besonders daran dass man ein Schiff von außen, von unten bis oben erkundet, nur war die 2. Hälfte signifikant leichter als die erste, evtl bin ich bei so Timing Geschichten auch einfach zu ungeduldig.
    Hui, danke für das Lob. Freut mich, dass es dir gefallen hat.

    Es stimmt natürlich, Grand Theft Koopa war nur eine blöde Idee, die ich möglichst schnell rausgehauen habe. Umso ironischer, dass gerade dieses Level die meisten Herzen bekommen hat.
    Bei der Flugfregatte, welche mein erstes Testlevel war, habe ich schlecht im Voraus geplant, kam relativ schnell ans Platzierungslimit und war dann obendrein noch zu ungeduldig. Was dann einerseits den abfallen Schwierigkeitsgrad erklärt und andererseits den Verlust des Themenbezugs auf dem Oberdeck. Aber da geh ich vermutlich noch mal ran und zieh den Level komplett neu auf.

    Ich habe leider noch nicht allzu viele Levels von euch gespielt, muss ich zugeben. Bei so typischen "Kaizo"-Levels bin ich von Vornherein raus - dafür bin ich einfach nicht gut genug.
    Aber Lux' Airship Assassins habe ich durchbekommen und es war echt spaßig. Schönes optisches Design, sehr herausfordernd, jedoch nicht billig und die Checkpoints sind fair gesetzt.

  12. #52
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Krass, wie weit die Gewohnheiten auseinander gehen können, da finde ich ehrlich gesagt dein Chomp-Chomp Level viel schwerer. xd
    Allerdings weiß ich nicht genau was du mit Drehsprung meinst, ich habe den Level eigentlich so gestaltet, dass man alles ohne zusätzliche Manöver schaffen kann. Die dreißiger Münze ist nicht so leicht zu holen, das stimmt. Am besten schaffst du es, wenn du möglichst zum unten Ende der Ranken kletterst und dann gezielt zum nächsten Punkt springst. Einen Drehsprung benötigt man dort nicht, die Stachis sind eher Strafe für das runterfallen.

    Ansonsten noch ein paar weitere Tipps:
    - Du kannst das Level, solange noch Zeit vorhanden ist, beliebig oft wiederholen wenn du am Ende des Ausgangs die rote Röhre nimmst. Es gibt sogar ein Gratis Power-Up, wobei es zugegebenermaßen dieses Mal nicht ganz ohne Risiken verbunden ist.
    - Vergniss nicht dass es Blöcke gibt, die dir in kurzer Zeit bis zu 10 Münzen geben, du musst so häufig und schnell wie möglich den Block antitschen.
    - Wenn du auf die erste Röhre springst, gibt es noch ein paar Bonus-Münzen in unsichtbaren Blöcken darüber am Rand zu finden.

    Also auch ohne die 30ger Münze wirst du nicht exakt alle Münzen benötigen, nur fast alle. Versuch dich beim Fallen an die Münzen zu orientieren die dort liegen. Es gibt eine Stelle wo man ziemlich genau auf einen Fallschirm-Gumba landet wenn man das tut. Wenn du anschließend den Sprungknopft gedrückt hälst kannst du ziemlich sicher auf eine Plattform rechts daneben landen, wo es ebenfalls noch mal einen Haufen Münzen zu holen gibt, den die meisten übersehen.

    Dass man mit der Ranke die man nicht nach unten stampfen soll ist ärgerlich, ist auch schon einigen Leuten passiert, wusste leider keine Möglichkeit wie ich das verhindern kann. Die meisten Leute machen sowas automatisch. Würde man annehmen meine Level wären in einer Art Mario Spiel verbaut, hätte man zu dem Zeitpunkt noch gar nicht beigebracht bekommen wie man stampft. xd
    Ich glaube würde ich den Level noch mal hochladen, würde ich einfach machen dass man in die Spawnröhre zum resetten rein kann.

    @Linkey

    Herzlichen Glückwunsch, ab jetzt zieht die Anfänger-Ausrede aber auf jeden Fall nicht mehr. xD
    Das mit dem Restart ist mir auch sehr häufig passiert, ziemlich grober Schnitzer von Nintendo wie ich finde, da keine Bestätigungsabfrage zu platzieren.
    Danke für die Tipps. Besonders hat mir allerdings der Tipp hier geholfen:

    Zitat Zitat von Linkey
    Vielleicht bei der 30er Münze auch den Hinweis - falls du oft abstürzt und die Monster dich nerven: du kannst die vorher mit einer "Rutsche" töten
    Ich konnte quasi die Stachis "bereinigen" und habe es dann auch noch beim ersten Mal geschafft. Bei dem Sprung kann man mit den Schultertasten rüberflattern. Dadurch wird das dann ganz erträglich. Es funktioniert nur irgendwie nicht, wenn Gegner in dem Raum sind. Außerdem fällt man auch noch immer auf die Gegner drauf. Auf jeden Fall konnte ich dieses Mal den Level beim ersten Versuch schaffen.

    Auch die Welten 1-3 und 1-4 waren für mich jetzt überraschend gut spielbar. 1-3 Hut Assault hat mir dabei auch richtig gut gefallen. Ich fand diese Stage wirklich unterhaltsam und sehr rund. Die Burg fand ich ok.
    2-1 ist aber dann wieder etwas schwerer. Du hast mir ja vorgehalten, ausweglose Situationen, wo sich der Spieler selbst in den Abgrund stürzen muss, gefielen Dir nicht. Nur hat der eine Bonusraum leider genau das gemacht, wenn man klein war. Ich habe es allerdings geschafft indem ich geduckt weitergelaufen bin ohne zu springen. Ansonsten fand ich auch hier die Ideen super. Vor allem das mit den aufeinandergepackten Gegnern, bei denen man dann mit dem Trampolin drüber springen muss, wenn sie in der Grube ein wenig "aufgehalten" werden. Die Idee fand ich super. Ich hatte es auch fast geschafft, aber ganz am Ende noch zweimal Sprünge versaut und daher die Stage dann doch nicht geschafft. Das krasse Problem: Deine Levels sind sehr, sehr, sehr, sehr, sehr lang. Es gibt keine Checkpunkte (wegen Siegbedingungen) und man muss beim Scheitern immer ALLES noch mal VON VORNE machen. Das stellt dann meine Geduld doch mega auf die Probe und da ich gestern auch nicht mehr Zeit hatte, habe ich entnervt aufgegeben. Ich denke mal, ich kenne die Stage ja (fast) bis zum Ende und hätte sie gerne komplettiert, aber bei meiner wechselnden Tagesform und Konzentration wird das so schnell leider nix. Ein Checkpunkt hätte Wunder gewirkt, nur leider geht das nix.

    Ich date mal den Start-Post noch geschwind up. Danach muss ich leider schon los. Eure anderen Levels spiele ich dann die nächsten Tage und feedbacke sie dann auch entsprechend. Ich bin froh, dass ich die Klunky-Levels jetzt habe. Wobei mir schon vor Lux' Leveln graust. Die sind nämlich noch schwerer!

  13. #53
    Zitat Zitat von Cuzco Beitrag anzeigen
    Nur hat der eine Bonusraum leider genau das gemacht, wenn man klein war. Ich habe es allerdings geschafft indem ich geduckt weitergelaufen bin ohne zu springen. Ansonsten fand ich auch hier die Ideen super. Vor allem das mit den aufeinandergepackten Gegnern, bei denen man dann mit dem Trampolin drüber springen muss, wenn sie in der Grube ein wenig "aufgehalten" werden. Die Idee fand ich super. Ich hatte es auch fast geschafft, aber ganz am Ende noch zweimal Sprünge versaut und daher die Stage dann doch nicht geschafft. Das krasse Problem: Deine Levels sind sehr, sehr, sehr, sehr, sehr lang. Es gibt keine Checkpunkte (wegen Siegbedingungen) und man muss beim Scheitern immer ALLES noch mal VON VORNE machen. Das stellt dann meine Geduld doch mega auf die Probe und da ich gestern auch nicht mehr Zeit hatte, habe ich entnervt aufgegeben. Ich denke mal, ich kenne die Stage ja (fast) bis zum Ende und hätte sie gerne komplettiert, aber bei meiner wechselnden Tagesform und Konzentration wird das so schnell leider nix. Ein Checkpunkt hätte Wunder gewirkt, nur leider geht das nix.
    Ja mitlerweile habe ich den Level auch noch mal neu hochgeladen, weil ich mit dem Softlock selber nicht so glücklich war. Mitlerweile ist es so, dass man auch im kleinen Zustand zurück kann, nur ist die 10er Münze nun über eine Blockwand die man nur mit einem Superpilz zertrümmern kann. Ich wollte eben nur nicht dass man mit einem Power-Up dort einfach durch dmgboosten kann
    Zudem habe ich auch noch ein paar andere Kleinigkeiten geändert, mit denen man bestimmte Passagen hätte aushebeln können, dafür gibt es aber auch jetzt 3 Münzen mehr im Level auf dem Hauptpfad zu entdecken.

    Freut mich aber dass du herausgefunden hast, dass man die eine Wand mit den Stachelkäfern über einen drüber springen lassen muss. 2. Leute die ich das habe testen lassen, haben ums verrecken nicht rauskriegen können was sie machen sollen, da habe ich ein wenig die Befürchtung dass die Stelle möglicherweise zu kryptisch ist...?

  14. #54
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Freut mich aber dass du herausgefunden hast, dass man die eine Wand mit den Stachelkäfern über einen drüber springen lassen muss. 2. Leute die ich das habe testen lassen, haben ums verrecken nicht rauskriegen können was sie machen sollen, da habe ich ein wenig die Befürchtung dass die Stelle möglicherweise zu kryptisch ist...?
    Ich habe es so verstanden, dass Cuzco drüber gesprungen ist, in dem Moment, wo der Turm in der Grube war.

    Ich werde das Level heute Abend mal spielen. Gestern kurz vorm Schlafen gehen hatte ich leider nur einen Versuch, da hab ich es zum Ende hin verkackt. Auch, weil ich es in der Panik nicht geschafft hatte, das Trampolin in die Lücke zu setzen. Das sah mega lustig aus, wie ich es 3x falsch platziert habe

  15. #55
    Zitat Zitat von Linkey Beitrag anzeigen
    Ich habe es so verstanden, dass Cuzco drüber gesprungen ist, in dem Moment, wo der Turm in der Grube war.
    Ah, ja stimmt keine Ahnung was ich da gelesen habe. xd
    Eben jenes habe ich mitlerweile auch verhindert, indem ich die Stachelkäfer noch höher gestacked habe. xD Ich meine prinzipiell auch keine schlechte Idee so zu verfahren, dann gibt es auch mal 2 Lösungen, nur wollte ich auch noch eine Stelle platzieren wo man das Trampolin auch mal mitnehmen muss, nicht nur für Extra Münzen. In der Regel nehmen die meisten Leute Trampoline aus Prinzip schon mit, wenn es keine Umstände bereitet.

    @Linkey Btw da fällt mir noch ein Tipp ein, weil ich das in deinem letzten Level nicht bemerkt habe. Wusstest du dass du durch gedrückt halten auf eine Feuerblume, du dieser einen Pilz geben kannst? Das bedeutet, falls Mario bereits groß ist, bekommt er eine Feuerblume, ansonsten einen Pilz, wie in den klassischen Teilen. Ich habe noch nicht ausprobiert ob das mit den anderen Power-Ups geht, zumindest ging es nicht in Teil 1 mit der Feder usw.

    Geändert von Klunky (03.07.2019 um 17:02 Uhr)

  16. #56
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Ah, ja stimmt keine Ahnung was ich da gelesen habe. xd
    Eben jenes habe ich mitlerweile auch verhindert, indem ich die Stachelkäfer noch höher gestacked habe. xD Ich meine prinzipiell auch keine schlechte Idee so zu verfahren, dann gibt es auch mal 2 Lösungen, nur wollte ich auch noch eine Stelle platzieren wo man das Trampolin auch mal mitnehmen muss, nicht nur für Extra Münzen. In der Regel nehmen die meisten Leute Trampoline aus Prinzip schon mit, wenn es keine Umstände bereitet.

    @Linkey Btw da fällt mir noch ein Tipp ein, weil ich das in deinem letzten Level nicht bemerkt habe. Wusstest du dass du durch gedrückt halten auf eine Feuerblume, du dieser einen Pilz geben kannst? Das bedeutet, falls Mario bereits groß ist, bekommt er eine Feuerblume, ansonsten einen Pilz, wie in den klassischen Teilen. Ich habe noch nicht ausprobiert ob das mit den anderen Power-Ups geht, zumindest ging es nicht in Teil 1 mit der Feder usw.
    Das wusste ich tatsächlich nicht. In diesem Legend of Peach wollte ich aber auch keine Feuerblume geben - hätte ich mal testen sollen. Ich hatte zunächst für den letzten Bosskampf Eiszapfen und Sprungplattformen platziert, bis ich germekt habe, dass man gefühlt 100 Eiszapfen zum killen vom riesen Bowser braucht

    Zitat Zitat von D4rkplayer
    @Linkey: Habe das Sprungübungslevel jetzt auch geschafft. Ich hatte bei den ersten Versuchen gestern Probleme weil ich nicht die Sprungtaste gedrückt gehalten habe. Danach ging es - kurz und kanckig, gutes Übungslevel. Du hast echt den Rekord in meinem Level geknackt! Schon beim vorigen Rekordhalter dachte ich mir, wie hat der das gemacht in unter 1:20? Und du hast es nochmal unterboten, Gratulation! Bist du einfach nur durchgerannt und hast die Passagen über der Lava übersprungen? Da es ja nicht Mario Land 2 ist, kann man das an einer Stelle tun.
    Jemand hatte meinen Rekord wieder unterboten. Irgendwie hatte ich den Flow vom Level aber noch drin, und konnte mit 3-4 weiteren Versuchen die Zeit auf 1:07 drücken. Wenn ich auf den Pilz vor dem Raum mit den Stacheln an der Decke verzichten würde, wäre da nochmal 'ne Sekunde mehr drin. Aber ich brauch den in den 3 räumen vor dem Boss, weil ich sonst eh in einen Gegner reinlaufe

  17. #57
    Wieder ein neues Level.

    2-2 Heaven Acrobatics: QM7-DQN-21G
    Dieses Mal müssen 220 Münzen gesammelt werden. Das vorherige Level war etwas linear und stringent und bestraft eher das erhalten von Münzen wenn man getroffen wird, bzw belohnt einen wenn man es ab der Sub-Area No Hit zum Ziel schafft.
    Dieses hier ist wieder ein bisschen offener ohne dabei jetzt zu verwirrend zu sein. Im Grunde gibt es 2 Routen, eine in der Luft, die schwieriger ist aber auch einen besseren Flow hat und eine wetesgehend sichere am Boden. Gleichzeitig ist aber auch die Level-Reset Röhre von Anfang an freib betretbar, das heißt man kann das Level auch rückwärts spielen, damit ergeben sich 4 mögliche Wege die man nehmen kann. Primär sind die Routen aber gebalanced dass man ersten den unteren Weg durchläuft und dann den oberen Weg nach links läuft. Alternativ kann man auch beide Wege nach rechts laufen, da habe ich auch noch ein bisschen auf das Balancing geachtet, nur die untere Route von rechts nach links zu laufen könnte ein bisschen awkward werden.

    Dieses mal habe ich auch eine etwas skilligere 30er Münze in einem Bonus Raum wieder getan. Ich hoffe das Level weiß zu gefallen.
    Mit der Zeit werden die Level übrigens immer komplexer vom Aufbau und es kommen verrücktere Konstruktionen, das ist ja noch reeeelativ am Anfang.

  18. #58
    4N2-767-90G: One Shot
    Nachdem ich das Wolkenlevel von Lux gespielt habe, wollte ich etwas mit einer Kanone machen

    2-2 Heaven Acrobatics starte ich mal direkt.

    Edit: Wow. Die 30er Münze. Schafft man das mit einem perfekt getimten Sprung? Oder muss ich da einen Panzer mitbringen für so einen Shelljump?

    Geändert von Linkey (03.07.2019 um 21:16 Uhr)

  19. #59
    Zitat Zitat von Linkey Beitrag anzeigen
    Ich habe es so verstanden, dass Cuzco drüber gesprungen ist, in dem Moment, wo der Turm in der Grube war.
    Ja, das funktioniert(e) ja ganz gut und ich dachte, das wäre die Lösung gewesen. Aber jetzt geht mir das auch auf. Ich werde jetzt mal geschwind Mario Maker anschmeißen und die Levels im Startpost updaten. Danach muss ich leider weiterarbeiten. Ich bin ja froh, dass ich endlich einiges zu tun habe. Wäre Mario Maker einen Monat früher rausgekommen, hätte ich mir wesentlich mehr Zeit dafür nehmen können.

    Naja, viel Spaß Euch! Freue mich schon, wenn ich wieder dazu komme auch mal die Levels von den anderen zu spielen. Klunky scheint bisher ja der Produktivste zu sein. Und das bei vernünftiger Qualität... Alle Achtung!

  20. #60
    Ich habe jetzt doch noch etwas Mario Maker gespielt, obwohl ich eigentlich weiter arbeiten wollte. Naja, werde ich wohl jetzt noch ein Stündchen weiter arbeiten. Dennoch wollte ich kurz meine Meinung zum gerade Gespielten kundtun, bevor ich es wieder vergesse. Ich habe jetzt vor allem The Judge gespielt und überraschenderweise alle seine Levels geknackt. Jo, geknackt.

    Flammenfauchende Flugfregatte - Hat erst mal einen vielversprechenden Titel. Fand ich dann auch richtig spaßig und auch rewarding. Ich war etwas überrascht, dass so viele nicht davon überzeugt waren. Er war sehr fordernd am Anfang - mehr als am Schluss, hatte aber einen echt runden Aufbau und fand ich insgesamt genau richtig von der Schwierigkeit. Musste nur auf den Pro Controller umsteigen, da die Joycons mit ihren Dutzidutzi-Knöpfen die Steuerung der Clownkutsche zur Lotterie haben werden lassen. War aber schön! War - glaube ich - mein Favorit unter Deinen Leveln. Ich hätte ihm zwei Sterne gegeben!

    Poröser Pyramidenparcours - Auch ne nette Idee den Schlüssel an das Timing in der engen Pyramide und den Wump zu ketten und gleichzeitig mit der Sonne mal so richtig zu stören. Anscheinend konnten einige diesen Schritt überspringen. Ich hab's durchgezogen und total gehetzt beim zweiten Mal auch geschafft. Ansonsten war ich überrascht welche grafische Abwechslung das SMB 1 Wüstenset bietet. Könnte man auch gut nutzen um die erste Welt von Super Mario Land nachzubauen.

    Grand Theft Koopa - Wenn man versteht, wie diese Stage gemeint ist, dann ist es einfach ein richtig schönes Durchlaufen fahren... Man hätte wahrscheinlich noch wesentlich mehr aus diesem Konzept rausholen können. Insgesamt spaßig!

    Wald der wankelmütigen Wippe - Ich glaube, dass meine Switch langsam den Geist aufgibt. Ich hatte tatsächlich Grafikfehler und Slow-Downs. Da ich die ganze Zeit im Handheldmodus gespielt habe, habe ich die Switch mal ins Dock gesteckt und siehe da - jetzt lief es ohne Slowdowns. Aber die Kollisionsabfrage ist mal wirklich etwas seltsam. Es war schon ein Kampf - anscheinend geht es hier teilweise um ein Pixel hin oder her. Und die Stage war sehr sehr anstrengend. Ich hätte mir eine Flagge gewünscht, weil sie doch sehr lange dauert. Und bei erneuten Durchgängen bleibt man immer woanders hängen. Insgesamt nicht so mein Fall - was vor allem daran lag - dass man sich nicht unbedingt verbessern kann mit jedem Spieldurchgang. Größtenteils ist es der etwas schwammigen Steuerung und Kollisionsabfrage des New Super Mario Bros. U-Sets geschuldet. Ansonsten von der Idee und vom Aufbau her geil - auch weil es immer schwerer wird (/werden sollte).

    Tundra Man's Bootleg Course - Diese Stage wirkt etwas... konstruiert. Ich hatte zwar jetzt keine wirklichen Probleme und manche Dinge sind auch ganz cool - wie, dass man unter diesen Eiszapfen zur Tür rennen muss und eigentlich immer schauen muss, dass man schnell weiterläuft, denn dann ist das meistens überhaupt kein Problem. Zögert man, hat man schon verloren! Was ich richtig doof fand war dieser Kampf gegen Bumbum oder so ähnlich. Da hast Du diese furchtbare Animation eingeblendet, die einerseits meine Switch die ganze Zeit wieder geslowdowned hat und zudem die Sicht versperrt und zudem ablenkt. Und die Stelle ist auch ohne dieses Brimborium schwer genug. Außerdem stört die Wandsprungmechanik an einigen Stellen massivst. Man muss sich auf so viele Dinge konzentrieren, dass ich mir vorstellen kann, dass diese Stage auch von einigen Spielern als "unfair" betrachtet werden könnte. Ich denke, diese Stage hat am wenigsten Feintuning. Ansonsten haben mich alle Stages überzeugt und fand alle cool. Ich gebe aber trotzdem einen Stern, da sie ja trotzdem ganz gut unterhält. Und bis auf die wenigen Stellen, bei denen einem die Mechanik im Weg steht, auch eigentlich ganz gut läuft.

    Ansonsten habe ich mir noch Linkes One-Shot geschnappt, um Weltrekord und Erster zu werden. War tatsächlich etwas "einfach" und nichts besonderes. Ich glaube, wenn Du mehr Münzen forderst oder diese knapper auslegst, könnte diese Stage insgesamt noch etwas spannender werden. An einer Stelle muss man wirklich mal mit dem Sprung ein wenig experimentieren um auf die nächste Wippe zu kommen. Insgesamt war's entspannend. Da hätte man aber ruhig die Siegbedingung etwas anziehen können, da sie fast überflüssig erscheint.

    Okay, ich muss jetzt wirklich noch was tun. War aber sehr cool. Werde die nächsten Tage mal weiter Eure Stages abarbeiten, sofern möglich. Klunky und Lux werde ich dabei wohl öfters mal nicht durchspielen, aber ich versuche zumindest weit zu kommen. Gerade bei Klunky kann ich mir sicher sein, dass er seine Levels so gut abstimmt, dass es einfach nur richtig schwierig wird - zwar möglich - aber richtig schwierig OHNE die Möglichkeit, das zu umgehen!

    Geändert von Cuzco (03.07.2019 um 23:40 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •