mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 60 von 60
  1. #41
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Ich warte auf die vereinten Kräfte der Modding Community, bevor ich es mir kaufe.
    Na dann los, worauf wartest du noch? Grafikmods für die PC-Version gibt es doch schon ewig. Oder sind dir die neuen Charaktermodelle so wichtig?^^

  2. #42
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Na dann los, worauf wartest du noch? Grafikmods für die PC-Version gibt es doch schon ewig. Oder sind dir die neuen Charaktermodelle so wichtig?^^
    Ich habe eher Hoffnung, dass sich da wer bereit erklärt die Mods für Normalsterbliche so aufzubereiten, dass man nicht erst eine Donationpaywall überbrücken muss, um den All in One Launcher zu kaufen.

  3. #43
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    Ich habe eher Hoffnung, dass sich da wer bereit erklärt die Mods für Normalsterbliche so aufzubereiten, dass man nicht erst eine Donationpaywall überbrücken muss, um den All in One Launcher zu kaufen.
    Ich hab mir die letztens erst alle geholt, ist ziemlich einfach und hat etwa 20 Minuten gedauert.

  4. #44
    Neugierde siegt bekanntlich über Vernunft. Ich habe mir das Spiel jetzt geholt und seit einer Stunde eingeworfen...

    Ich muss schon sagen, die Dialoge... Naja, so schlecht hatte ich das nicht in Erinnerung. Aber das Spiel ist ja bei mir auch schon fast 20 Jahre her. Ich habe mir ja erst vor zwei Jahren wieder FF IX (für's iPad) geholt - es ist immer noch das beste Spiel der Welt von damals. FF VIII hatte ich allerdings wesentlich besser in Erinnerung: Während in FF IX die Dialoge und die Charaktere vor Charme geradezu glänzen und eine dermaßen liebevolle Dialogführung an den Tag gelegt wird, dass es einem das Herz erwärmt ist FF VIII... naja... sprachlich holprig mit unsympathischen Figuren, die auch nicht wirklich was relevantes reden, sondern nur rumblödeln. Die Ansprache des Schuldirektors für die Übungsmission ist ja auch mal richtig unseriös. Alles ist so charakterlos... Als 16jähriger ist mir das damals nicht so aufgefallen. Klar hat mich damals schon FF IX vom Hocker gerissen (und tut es heute immer noch), aber dass FF VIII so krass "unpassende" Dialoge hat, das hat mich jetzt wirklich ernsthaft überrascht. Mal schauen, ob es nach dem Überfall auf Dollet immer noch so bleibt.

    Es scheint als seien FF VIII und FF IX zwei komplett unterschiedliche Welten. Wenn bei FF VII die Dialoge auch so ein Käse waren, dann ist es ja richtig gut, dass da jetzt das Remake kommt.

  5. #45
    Die Dialoge sind mir gestern auch mehr als negativ aufgefallen. Zumal die SEED im ungefähr gleichen Alter sind wie Class VII, aber welch ein Unterschied. Damals ist es mir auch nicht aufgefallen und ich war 1999 immerhin schon Mitte 40, aber man wartete damals auch sehnsüchtig auf jedes neue FF und war noch keine Dialoge der heutigen Qualität gewohnt. Und der Trupp ist mir - abgesehen von Quistis - ebenfalls heute sehr unsympathisch. Squall ist nicht cool, sondern ein unsympathischer Bratz und Xell verhält sich wie ein 12jähriges Kind. Selphie (gut, die mochte ich damals schon nicht wegen ihres dämlichen "Zuuuug faaaaaahrn"), aber die kann ja kaum ein Wort normal aussprechen. Das ist NICHT süß, sondern einfach nur furchtbar nervig. Die Dialoge von Laguna, Kiros und Ward sind schon um Längen besser, aber leider kann man ja nicht nur mit denen durchspielen.

    Während mir die Charaktermodelle von der Optik her wesentlich besser gefallen, die Hintergründe sehen aus wie Matsch -.- Da hätte man weitaus mehr machen können, und auf der PS4 kann man ja nicht modden.

  6. #46
    Zitat Zitat von Cuzco Beitrag anzeigen
    If only modding could be possible on the Nintendo Switch...
    Well, it is.

  7. #47
    Zitat Zitat von Cuzco Beitrag anzeigen

    Es scheint als seien FF VIII und FF IX zwei komplett unterschiedliche Welten. Wenn bei FF VII die Dialoge auch so ein Käse waren, dann ist es ja richtig gut, dass da jetzt das Remake kommt.
    Genau das ist mir bei FF7 aufgefallen als ich es vor ein paar Wochen mal wieder gespielt habe, die Dialoge waren richtig schlecht. FF9 ist echt meilenweit besser.

  8. #48
    Zitat Zitat von Lord Nobunaga Beitrag anzeigen
    Genau das ist mir bei FF7 aufgefallen als ich es vor ein paar Wochen mal wieder gespielt habe, die Dialoge waren richtig schlecht.
    Das dürfte aber vor allem an der Übersetzung legen, weswegen ich immer noch darauf warte dass die neue Fassung der Reunion Mod endlich mal fertig wird, welche unter anderem eine komplett neue Übersetzung enthällt.

  9. #49
    Paar Flüchtigkeitsfehler sind wohl passiert, die mir nur nebenbei auffielen. im Klassenzimmer steht es mit 3 s, und auch die Statuswerte haben sie verwechselt. Bei Glück steht der Trefferwert und umgekehrt.
    Auch dürften sie womöglich einige Formeln überarbeitet haben ? Hab der Cardqueen schon über 30 mal meine Mogrykid Karte gesteckt und dennoch will sie nur nach Galbadia, nie nach Dollet, selbst bei komplettem Neustart des Spieles. Dabei gab es da nie Probleme und die Wahrscheinlicchkeit war immer bei 33% -.-

    Der Hintergrund ist manchmal ganz witzig weil selbst Schüler oder bei der Besprechung sogar Cid dann total verpixelt waren, weil sie zum Hintergrund selbst gehören. Der neue Squall gefällt mir weniger, so sieht er mir einfach nicht aus, wie ich ihn kenne :~/ Und die normalen Klamotten passen zu seinem Gesicht garnicht ...


    Aber weil ich es gestern sah und bis heute nie verstanden habe: Er sagt selbst er kann nicht tanzen, stellt sich an wie der letzte Horst und schaut auch noch drein wie ein verängstigtes Kind, und 5 Sekunden später kann er perfekt tanzen, obwohl das andere Moves als vorher sind (konnte er sich also nicht von vorher abschauen) und dann ganz lässig 'ein Seed muss auch das können wenn ein Auftrag es verlangt' ô_o

  10. #50
    Zitat Zitat von Cuzco Beitrag anzeigen
    Es scheint als seien FF VIII und FF IX zwei komplett unterschiedliche Welten. Wenn bei FF VII die Dialoge auch so ein Käse waren, dann ist es ja richtig gut, dass da jetzt das Remake kommt.
    FFIX erzählt aber auch eine komplett andere Geschichte. In VII und VIII waren (neben der schlechten Übersetzung) viele Dialoge auch bewusst kryptisch gestaltet. FFIX erzählt seine Geschichte ziemlich straight forward mit nur geringem Interpretationsspielraum, das ist bei den anderen beiden ziemlich anders. Hat vielleicht neben der allgemeinen Unfähigkeit auch dazu beigetragen, dass es die Übersetzer nicht so einfach hatten *g*

    Aber ja, keine Sorge - das Remake wird einem sicherlich alles ganz klein (und extra schmalzig^^) servieren, damit auch ja jeder mitkommt.

    Zu den Bildern kann ich nur sagen... fuck, denen gebe ich dafür kein Geld. Wie andere oben schon erwähnt haben, kann man da ja mit Mods was schöneres kriegen - was ist jetzt noch mal der Mehrwert von diesem "Remaster"?

  11. #51

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin


    Oh man... Keine Ahnung, ob das Spiel auch bei den anderen Fassungen zensiert ist. Ist aber naheliegend.

    Now I lay me down to sleep, I pray the Lord my soul to keep.
    If I should die before I wake, I pray the Lord my soul to take.
    ---
    Live Today, Love Tomorrow, Unite Forever.

  12. #52
    Rinoa wurde auch zensiert...


  13. #53
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    FFIX erzählt aber auch eine komplett andere Geschichte. In VII und VIII waren (neben der schlechten Übersetzung) viele Dialoge auch bewusst kryptisch gestaltet. FFIX erzählt seine Geschichte ziemlich straight forward mit nur geringem Interpretationsspielraum, das ist bei den anderen beiden ziemlich anders. Hat vielleicht neben der allgemeinen Unfähigkeit auch dazu beigetragen, dass es die Übersetzer nicht so einfach hatten *g*

    Aber ja, keine Sorge - das Remake wird einem sicherlich alles ganz klein (und extra schmalzig^^) servieren, damit auch ja jeder mitkommt.
    Ich muss zugeben, ich hab da ehrlich nichts dagegen, wenn eine Geschichte "eher nachvollziehbar" aufgebaut ist. Wobei ich Teil VII jetzt auch nicht so mega den Interpretationsspielraum gefunden habe, sondern schon insgesamt sehr klar und logisch. Und ich frage mich ehrlich, ob die Sprache so schlecht ist wie in FF VIII. Immerhin lagen mir die Figuren in VII am Herzen und die Welt um Midgar und mit den ganzen Details war insgesamt sehr stimmig. Ich denke nicht, dass es so krass "kryptisch" ist wie in Teil VIII.

    Teil VIII jetzt aber mal ein wenig weitergespielt. Ich fand ihn nämlich damals sogar besser als den 7., außer dass irgendwann die Story keinen Sinn mehr ergeben hat. Nachdem ich aber in der Ballszene bin, beginne ich zu verstehen, was diesen Eindruck erweckt hat. Das Spiel scheint nämlich eine ganze Ecke abwechslungsreicher zu sein als andere Rollenspiele. Im Ansatz hat man das schon in Dollet erlebt, wo einen dann diese Waffe verfolgt. Und ich weiß, dass da ja noch einige richtig verschiedene Abenteuer kommen werden.

    Übrigens: Was mich damals schon als Jugendlicher so fasziniert hat, war die Aktivierung des Sendeturms. Ich habe diese Szene gehypet und musste sie heute schon wieder ganze drei Mal anschauen, weil ich so fasziniert davon bin. Was ist das eigentlich für ein krasser Sendeturm. Junge, Junge!!! Das hinterlässt vielleicht Eindruck. Gehört wahrscheinlich zu meinen Lieblingsszenen in Videospielen, weil's so krass verrückt und doch irgendwie geil ist... Und dann die Musik dazu... Ich komm darauf einfach nicht klar!



    Als 15jähriger waren mir wohl oder übel einfach die Figuren einfach egal. Die finde ich bisher unfassbar austauschbar. Dieses Gefühl hatte ich bei VII und sogar bei VI nicht so. Xell kotzt mich nur an, der besteht nur aus Klischees, Selphie spricht kein normales Wort und Quistis scheint den Verstand verloren zu haben... Es ist einfach alles so unnatürlich. Und kindisch. Die kämpfen auf einem Schlachtfeld und dann heißt es, dass sie mal ganz schnell so'n paar galbadianische Soldaten "wegrotzen"... Es geht ja nur um Leben und Tod... Aber es passt irgendwie nicht, dass solche Frohnaturen wie Xell oder Selphie einfach mal von jetzt auf gleich einen Kampfeinsatz bestreiten und danach wieder nur die Sorgen von Grundschülern haben... Liegt aber teilweise wohl auch daran, dass die Dialoge anscheinend zum Teil auch unsauber ins Deutsche übertragen wurden. Ich sehe gerade auf meinen Bildschirm, auf dem Rinoa - ohne Witz!!! - zu Squall sagt: »Du siehst am coolsten aus.« So eine Stilblüte hätte sich nicht einmal die Club-Nintendo-Redaktion in den 90ern erlaubt. Nicht mal in Earthbound wäre ihnen das passiert. Vor allem: Im Englischen sagt sie, wenn sie auf Squall zugeht "You're the best looking guy here.". Ist zwar auch ein wenig mit der Brechstange, aber es hat noch etwas "Charmantes", man merkt dass sie "flirten" möchte. Hätte man im Deutschen doch mit "Ah, der bestaussehende Mann des Abends... Guten Abend!" übersetzen können. "Du siehst am coolsten aus." das tut schon weh. Meine Hand ist mit el Karacho gegen meine Stirn geklatscht, als der Satz kam... Das muss doch nicht sein! Auch 1999 nicht! Das ist doch einfach nur blöd! Und das Spiel ist ja auch nicht von Michael Bay, sondern von Hironobu Sakaguchi... Ich muss wirklich sagen, ich verstehe nicht, dass die Texte gar keine Atmosphäre aufkommen lassen. Selbst in meiner RPG-Maker-JRPG-Komödie (die ich leider nie veröffentlicht habe), ist holprige Sprache und unangemessene Ausdrucksweise wesentlich seltener der Fall.

    Ich stelle die Switch jetzt auf Englisch um und erhoffe mir eine bessere Spielbarkeit. Ich glaube immer noch nicht, dass FF VIII mir so schlecht gefällt - wobei es schon meilenwert von IX, ja sogar von X entfernt ist. Und X habe ich erst vor wenigen Jahren auf der VITA gespielt. Ich war damals überrascht, dass der 10. Teil doch so gut war. Leider trifft das auf X-2 nicht im Entferntesten zu. Aber lassen wir das...

    Zitat Zitat
    Zu den Bildern kann ich nur sagen... fuck, denen gebe ich dafür kein Geld. Wie andere oben schon erwähnt haben, kann man da ja mit Mods was schöneres kriegen - was ist jetzt noch mal der Mehrwert von diesem "Remaster"?
    Es ist - so wie ich es verstanden habe - kein Remaster und kein Port, sondern ein (fast) 1:1 reengineertes Spiel - aufgrund der Tatsache, dass sie ja so gewissenhaft mit ihren Rohdaten umgegangen sind im Archiv... *hust*. Man hat wohl Screenshots aus der PC-Fassung der Hintergründe gemacht und die Musik von der PS1-Fassung aufgenommen, 3D-Modelle erstellt und das ganze dann nachprogrammiert. Was auch erklärt, warum sie zwar akzeptable 3D-Modelle bieten, aber einfache weichgezeichnete 320x240-Pixel-Hintergründe...

    EDIT: Bei Rinoa's neuem 3D-Modell hat man wahrscheinlich einfach nur auf Yuna zurückgegriffen. Die Augen gleichfarbig gemacht, ein bisschen was anderes angezogen und die Haare dunkler gefärbt.
    Geändert von Cuzco (04.09.2019 um 23:04 Uhr)

  14. #54
    warum scheint es niemanden zu stören, dass das "remaster" immer noch augenkrebserregende low res hintergründe und 4:3 hat?

  15. #55
    Ich hätte nicht gedacht, dass ich so viel vergessen hatte, wie das Spiel damals abläuft, dabei hatte ich es zwei Mal durchgespielt. Allerdings vor knapp 20 Jahren.

    Auf der Switch im Handheld-Modus finde ich die Grafik noch ok, die Dialoge sind tatsächlich recht mau, das hatte ich ebenfalls anders in Erinnerung. Hatte den Balamb Garden nicht do kapitalistisch in Erinnerung. :-)

    Ich finde FF8 ist m.E. mitunter das einfachste FF überhaupt, insbesondere, weil man mit dem Draw-System recht fix seine Attribute unnormal upgraden kann. Aber erinnere mich auch daran, dass der letzte Boss eine halbe Ewigkeit gedauert hatte (aber nicht ganz so schlimm wie in Legend of Dragoon, wo man 1,5-2 Stunden Zeit einplanen musste). Wegen dem Endgame und dem Soundtrack ist es nach wie vor mein Lieblings-FF.

  16. #56
    Zitat Zitat von Crono Beitrag anzeigen
    warum scheint es niemanden zu stören, dass das "remaster" immer noch augenkrebserregende low res hintergründe und 4:3 hat?
    Was meinst du? Es stört ne Menge Leute, guck dir doch die Bewertungen z.B. auf Steam an
    Ich hab das Spiel jetzt mit der alten Steam Version durchgespielt, hab HD Mods installiert, sieht traumhaft aus.

  17. #57
    So, FF VIII ist durchgespielt. Glücklicherweise ist es relativ kurz, daher folgt heute noch die Review! Im JRPG-Thread von mir.

    Ich würde mich freuen, wenn wir dann ein wenig eine Diskussion anstoßen können... Ich finde FF VIII nämlich ganz... spannend. Es hat mir einige Dinge über meine eigene Wahrnehmung von Spielerlebnissen und die Erinnerung daran gezeigt.

    Ich glaube zwar, dass ich aufgrund der matschigen Hintergründe ein wenig Sehkraft verloren habe... Ne, Quatsch... Ich werde mich noch einmal melden, wenn ich die Review fertig habe.

    Zitat Zitat von Crono
    warum scheint es niemanden zu stören, dass das "remaster" immer noch augenkrebserregende low res hintergründe und 4:3 hat?
    Also mich stört's! Ich glaube auch... jeden hier stört's. Aber es ist im Handheld-Modus tatsächlich etwas angenehmer.

    Zitat Zitat von Square
    Auf der Switch im Handheld-Modus finde ich die Grafik noch ok, die Dialoge sind tatsächlich recht mau, das hatte ich ebenfalls anders in Erinnerung. Hatte den Balamb Garden nicht do kapitalistisch in Erinnerung. :-)
    Da war ich auch etwas überrascht. Ich wusste zwar noch dass Norg geldgeil war, aber nicht dass die geschäftliche Ausrichtung der Gardens in die Richtung "mymercenary.com" geht... Naja, über die Dialoge werde ich mich in Kürze in meinem umfangreichen Review "äußern". Ich hatte damals überhaupt nicht das Gefühl, dass sie so schlecht waren... Aber wir wissen ja Beide: "Das Land ist nur so scheiße, weil der Präsident so scheiße ist!" - Neben den Kraftausdrücken hat mich die extrem holprige Sprache schon fast schockiert. Da haben selbst Terranigma, Secret of Mana oder Final Fantasy Mystic Quest in der Club-Nintendo-Originalfassung eine fast vernünftige Übersetzung bekommen, die doch um einiges sauberer und dem Spielgeschehen gerechter wird, als die von FF 8. Im englischen geht's übrigens. Das macht die Figuren nicht besser, aber man kann die Dialoge ernst nehmen.

    Die zweite Sache, die mich ebenfalls eiskalt überrascht hat, ist, dass die Musik gar nicht mal so gut ist...

    Zitat Zitat
    Ich finde FF8 ist m.E. mitunter das einfachste FF überhaupt, insbesondere, weil man mit dem Draw-System recht fix seine Attribute unnormal upgraden kann.
    Das habe ich jetzt das erste Mal überhaupt kapiert. Das ist tatsächlich schon die halbe Miete. Zudem kann man Geldsorgen einfach begegnen, indem man im Menü die SEED-Tests findet und diese löst - auch wenn das nur mit Schummeln im Internet gelingt.

    Zitat Zitat von Lord Nobunaga
    Ich hab das Spiel jetzt mit der alten Steam Version durchgespielt, hab HD Mods installiert, sieht traumhaft aus.
    Ich hoffe, es war auch möglich die MIDI-Version zu patchen. Ich habe das alte PC-Spiel auch noch (die Originalversion von 2000) und die Sounds waren da absolut schrecklich. Es gab auch keinen Support für hochwertigere Sounds wie beim Vorgänger (Yamaha XG), so blieb das alles auf dem Niveau der Windows-95-GM-Wavetables. Angeblich hat das auch die Steamversion später dann so gemacht.

  18. #58
    Wird dir aber bei vielen alten Spielen so gehen. Das war noch eine andere Zeit, was Übersetzungen angeht; nicht im Sinne von "Die waren alle viel schlechter!" (was falsch wäre), sondern "Das waren halbe Privatprojekte." – Was zu guten, zu schlechten, aber vor allem zu sehr EIGENEN Übersetzungen ohne große "Standards" geführt hat. Dazu kam, dass wir alle deutlich weniger Erfahrung mit a) Writing, b) Writing in Videospielen und c) Medienkompetenz besonders Medienerfahrung hatten.

    Bei FFVIII fällt es nur so auf, weil es einerseits ein wenig exzentrisch ist und andererseits für viele Leute in unserem Alter das "aktuelle" Spiel (tm) war, was noch mal besonders zu einer speziellen Wahrnehmung führt.

    Ich finde ja bspw. FFVII mindestens genauso schlimm. Der einzige Grund, dass es nicht ganz so krass auffällt, ist, dass das schon im Original irgendwo zwischen 16 und 32 Bit gewabbert ist, was das Writing der Dialoge angeht. Da kann man deutlich weniger falsch machen, weil es weniger gibt, auch zum Ausdrücken.

    Dazu kommt, ähnlich wie bei Teil IX: Man darf fragen, ob die sehr eigene Übersetzung nicht sogar zum Spiel passt. FFIX bspw. ist sehr whimsical und altmodisch, da machen Akzente und humorvolle Ideen Sinn. FFVIII ist vom Tonfall her ziemlicher Teenie-Kram, da sind Kraftausdrücke in meinen Augen nicht völlig unangebracht (oder bspw. auch Squalls sehr eigene Sprache einschließlich "..." und Co). Womit ich nicht sagen will, dass VIII eine gute Übersetzung wäre. ^^ Es wäre nur albern, dieselbe Herangehensweise wie bspw. bei VII oder IX zu erwarten. Es ist ja schon ein sehr eigenes Spiel.

    Die Musik wiederum ist klasse! Höre ich immer noch sehr gern. Ebenfalls sehr teenie-esque Final Fantasy, aber das passt halt auch.

    Ich mag es überhaupt sehr gerne, wenn FFs ihren eigenen Charakter haben und nicht nur ... FFs sind.

  19. #59
    Erst einmal habe ich jetzt endlich die Review zu Final Fantasy VIII online. Ist eine richtige Erörterung, ein richtiger Aufsatz geworden:

    Hier geht's zum Review inklusive Bewertung.

    Ich habe jetzt FF 8 sehr gut bewertet, weil es einige unbestrittene Stärken hat. Leider ist das verklärte Bild aus meiner Vergangenheit nicht mehr aktuell.

    Zitat Zitat von La Cipolla
    Wird dir aber bei vielen alten Spielen so gehen. Das war noch eine andere Zeit, was Übersetzungen angeht; nicht im Sinne von "Die waren alle viel schlechter!" (was falsch wäre), sondern "Das waren halbe Privatprojekte." – Was zu guten, zu schlechten, aber vor allem zu sehr EIGENEN Übersetzungen ohne große "Standards" geführt hat. Dazu kam, dass wir alle deutlich weniger Erfahrung mit a) Writing, b) Writing in Videospielen und c) Medienkompetenz besonders Medienerfahrung hatten.
    Ich wage einmal vorsichtig zu behaupten, dass es auch in den 90ern schon "Standards" gegeben hat und dass Übersetzungen nicht so "Privatprojekte" waren. Ich habe zum Beispiel das Spiel Silver gleichzeitig mit Final Fantasy VII für PC gehabt. Silver hatte eine - ich glaube - sehr gute deutsche Sprachausgabe und kaum bis keine Fehler im Text. FF VII hatte nur Text und strotzte vor Fehlern. Wobei die Texte wohl dennoch deutlich erwachsener und klarer formuliert waren als das in FF VIII der Fall war.

    So wurde beispielsweise schon fast jede Playstation und PC-Produktion auf Deutsch synchronisiert, wenn sie Sprachausgabe hatte. Allerdings nicht immer in der Qualität eines Monkey-Islands. Aber das ist ja heute genauso. Selbst die Club-Nintendo Redaktion hat technisch sauberere Übersetzungen abgeliefert als das. Lufia 2 haben sie zum Beispiel sogar richtig gut umgesetzt. Am ehesten erreicht wohl die Secret of Evermore-Vertextung den Stil eines FF VIII.

    Zitat Zitat
    Bei FFVIII fällt es nur so auf, weil es einerseits ein wenig exzentrisch ist und andererseits für viele Leute in unserem Alter das "aktuelle" Spiel (tm) war, was noch mal besonders zu einer speziellen Wahrnehmung führt.
    Das ist auf jeden Fall ein Punkt.

    Zitat Zitat
    Ich finde ja bspw. FFVII mindestens genauso schlimm. Der einzige Grund, dass es nicht ganz so krass auffällt, ist, dass das schon im Original irgendwo zwischen 16 und 32 Bit gewabbert ist, was das Writing der Dialoge angeht. Da kann man deutlich weniger falsch machen, weil es weniger gibt, auch zum Ausdrücken.
    Ich glaube dass sie für den PC dieses Spiel noch einmal verbessert haben. So schlimm war das alles nicht. Insgesamt war die Art der Dialoge doch deutlich erwachsener (die Figuren waren es ja auch). Ein dermaßen unpassendes Herumgealbere wie bei FF VIII haben sie in FF VII wohl nie gehabt. Da ich im Grunde nur die PC-Fassung gespielt habe, muss ich wohl Glück gehabt haben.

    Zitat Zitat
    Dazu kommt, ähnlich wie bei Teil IX: Man darf fragen, ob die sehr eigene Übersetzung nicht sogar zum Spiel passt. FFIX bspw. ist sehr whimsical und altmodisch, da machen Akzente und humorvolle Ideen Sinn.
    Teil IX ist im absolut professionellen Maßstab übersetzt. Die Sprache ist flott, frei und flüssig. Es gibt keine holprigen Stellen. Die Dialekte sind eine nette Dreingabe, aber nicht kriegsentscheidend. Es ist natürlich auch in der Vorlage viel dankbarer als Final Fantasy VIII, da die Figuren - sogar Mahagon - sich einfach gewöhnlicher verhalten. Der Übersetzer hat dabei den Charme der Vorlage wunderbar in Worte gefasst und die Magie dieses einzigartigen Meisterwerks gebündelt. Und es ist nichts altmodisches an den Dialogen zu finden. Die Figuren reden eher völlig normal. Bei FF VIII komme ich mir hingegen manchmal wie in einem Schulmädchen-Manga vor, wobei das eben auch zum Teil der Vorlage geschuldet ist. Aber man hätte mit Sicherheit die Dialoge "vertretbar" abfassen können - siehe englische Version.

    Zitat Zitat
    FFVIII ist vom Tonfall her ziemlicher Teenie-Kram, da sind Kraftausdrücke in meinen Augen nicht völlig unangebracht
    ...an einigen Stellen schon. So würde niemand reden. "Das Land ist so scheiße wegen dem Präsidenten" hätte ich mir ja eingehen lassen, aber "Das Land ist so scheiße, weil der Präsident so scheiße ist!" ist ziemlich... scheiße...?!

    Zitat Zitat
    (oder bspw. auch Squalls sehr eigene Sprache einschließlich "..." und Co). Womit ich nicht sagen will, dass VIII eine gute Übersetzung wäre. ^^
    Squall ist tatsächlich die einzige Figur die passt. Er spricht auch deutlich gewählter als seine Kollegen und er denkt nach, bevor er was sagt. Squall finde ich auch wirklich passend übersetzt. Nur eine gewisse junge Dame die "Zuuuuuuug faaahhhhrnnnnn..." sagt, was schon ihre sprachlichen Fähigkeiten an ihre Grenzen treibt, ist nicht so passend übersetzt. Am schlimmsten finde ich aber eindeutig Cid. Entweder hat dieser Typ total den Verstand verloren oder die Übersetzer haben den japanischen Originaltext geraten. Sein Gehabe, seine Art und die Dinge die er sagt, ergeben nun mal überhaupt keinen Sinn und diese Figur stiftet einfach nur Verwirrung...

    Zitat Zitat
    Es wäre nur albern, dieselbe Herangehensweise wie bspw. bei VII oder IX zu erwarten. Es ist ja schon ein sehr eigenes Spiel.
    Naja, ich hab mir einen Teil der englischen Texte durchgelesen und es geht schon, dass es normaler klingt. Ich hätte mir eine Herangehensweise wie bei den anderen Übersetzungen gewünscht...

    Zitat Zitat
    Die Musik wiederum ist klasse! Höre ich immer noch sehr gern. Ebenfalls sehr teenie-esque Final Fantasy, aber das passt halt auch.
    Es gibt schon einige tiefergreifende musikalische Stellen, die diesem Spiel eine gehörige Portion an Epos verpassen und richtig gelungen sind. Allerdings empfinde ich die durchschnittliche Musik dieses Spiels eher als schwach - gerade im Vergleich zu anderen FFs. Ich hab in meinem Review die Musik dieses Mal auch sehr auseinander genommen, weil es wirklich nicht einfach ist, darüber zu erörtern.

    Zitat Zitat
    Ich mag es überhaupt sehr gerne, wenn FFs ihren eigenen Charakter haben und nicht nur ... FFs sind.
    Das ist aber das Schöne an FFs, dass sie immer was Eigenes bieten. Egal, ob Spira, die sehr spirituelle Welt von FF X, das steampunkige und entdeckerfreundliche Gaia in FF IX, Pulse und Cocoon in FF XIII, Ivalice in FF XII, der Mako-Planet in FF VII oder der mittlere Westen der USA in FF XV... Ich finde jedes Szenario sehr gelungen und sehr eigen.

    Ich mag hingegen klassische JRPG-Welten meist nicht mehr so gerne, da sie meistens belanglos sind. Oder die auf den ersten Blick mittelalterlich anmuten und dann aber irgendwelche Sci-Fi-Hi-Tech-Umgebungen drin haben, z.B. die Grandia-Spiele oder auch das ein oder andere Tales-Of...

  20. #60
    Zitat Zitat von Cuzco Beitrag anzeigen

    Ich hoffe, es war auch möglich die MIDI-Version zu patchen.
    Natürlich, die Musik war kristallklar

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •