Umfrageergebnis anzeigen: WEn wählst du bei der Europawahl?

Teilnehmer
19. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ab jetzt … Demokratie durch Volksabstimmung

    0 0%
  • Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL

    0 0%
  • Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz

    0 0%
  • Alternative für Deutschland

    3 15,79%
  • Bayernpartei (EFA)

    0 0%
  • Bündnis 90/Die Grünen (EGP)

    1 5,26%
  • Bündnis C – Christen für Deutschland (ECPM)

    0 0%
  • Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit

    0 0%
  • Bündnis Grundeinkommen

    0 0%
  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (EVP)

    0 0%
  • Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (EVP)

    0 0%
  • Demokratie DIREKT!

    0 0%
  • Demokratie in Europa – DIEM25 (DiEM25)

    0 0%
  • Der dritte Weg

    0 0%
  • Deutsche Kommunistische Partei

    0 0%
  • Die Grauen – Für alle Generationen

    0 0%
  • Die Linke (EL)

    4 21,05%
  • Die Rechte – Partei für Volksabstimmung, Souveränität und Heimatschutz

    0 0%
  • Die Violetten

    0 0%
  • Europäische Partei LIEBE (L'AMOUR)

    0 0%
  • Familien-Partei Deutschlands

    0 0%
  • Feministische Partei Die Frauen (FUN)

    0 0%
  • Freie Demokratische Partei (ALDE)

    1 5,26%
  • Freie Wähler (EDP)

    0 0%
  • Graue Panther

    0 0%
  • LKR (AKRE)

    0 0%
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands

    0 0%
  • Menschliche Welt

    0 0%
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (APF)

    0 0%
  • Neue Liberale – Die Sozialliberalen (ALDE)

    0 0%
  • Ökologisch Demokratische Partei

    1 5,26%
  • Ökologische Linke

    0 0%
  • Partei der Humanisten

    2 10,53%
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative

    1 5,26%
  • Partei für die Tiere Deutschland

    0 0%
  • Partei für Gesundheitsforschung

    0 0%
  • Partei Mensch Umwelt Tierschutz (APE)

    1 5,26%
  • Piratenpartei Deutschland (PPEU)

    2 10,53%
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPE)

    0 0%
  • Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale

    0 0%
  • Volt Deutschland (Volt)

    3 15,79%
  • Ich wähle nicht/ungültig

    0 0%
Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Europawahl 2019

  1. #1

    Europawahl 2019

    Nachdem der Wahl-O-Mat jetzt online ist, hier der obligatorische Thread zur Europawahl.

    Dient hauptsächlich dazu, dass das Forum mal wieder abstimmen kann, denn mir fällt gerade nichts ein, worüber sich groß zu sprechen lohnen würde...

    Hier der Wahl-O-Mat.

    Und hier der Wahlswiper aus dem Kleinkram-Thread. (Danke an PeteS für's verlinken.)

    Meine persönliche Empfehlung zur Europawahl:
    Stimmt diesen Monat lieber beim ESC ab. Ist genauso politisch, eure Stimem hat genausoviel Einfluss auf die Politik der nächsten 5 Jahre, und zumindest geht die Auszählung schneller.
    #politikverdrossenheit

  2. #2
    Die Humanisten - per Briefwahl - bereits gewählt. Gründe im andern Thread. Kamen bei beiden (Wahl-O-Mat und Navi) sehr hoch raus - und kleinere Parteien haben wenn dann ja überhaupt nur bei der Europawahl ne Chance.

  3. #3
    Ich mach mal copy&pastete....

    Meine Top 9:
    Wieder ein Schwung Parteien drin, von deren Existenz ich bisher noch nicht wußte...

    Und spaßenshalber noch die 10, mit denen ich am wenigsten übereinstimme:
    Ich hab auch ein wenig mit der MLPD geliebäugelt, aber mir fällt so überhaupt nicht ein, wovon "die Frau" bitte sehr befreit werden muss... Und den über 300 Seiten dicken Wälzer will ich mir dazu glaub ich auch nicht bestellen...

  4. #4
    Huhu zusammen,

    Danke für den Hinweis mit dem Wahl-O-Mat,beinah wieder vergessen,
    also laut Wahl-O-Mat muss ich die Violetten wählen gefolgt von der Linken...

    Eigentlich kann man so richtig keinen mehr wählen, seit der Beschluss auf Artikel 13... und was die immer alles versprechen....
    Aber geht bitte wählen,danke..

    mfg snikerfreak83

  5. #5
    Nachdem es meine Gemeinde einfach nicht schafft, mich korrekt ins Wählerverzeichnis einzutragen, werde ich dieses Mal wohl wieder nicht wählen.
    Und ein Termin auf Rathaus erfordert ein Anstehen schon um 5:30 Uhr damit man irgendwann bis 15 Uhr dran kommt. Wieso haben Rathäuser, selbst in Großstädten, immer so schwierige Öffnungszeiten und wieso muss man Urlaub nehmen, um Behördengänge zu absolvieren? Hatte damals auch das Problem mit der Ummeldung des Wohnsitzes. Online konnte ich keinen Termin machen und erst der dritte Anlauf war erfolgreich. Leider habe ich mich verplappert, dass ich schon acht (!) Wochen an der neuen Adresse wohne, was mir dann 35 Euro Verwarnend eingebracht hat.

    Naja, was ich eigentlich damit sagen wollte: Ich werde mal wieder nicht wählen.

  6. #6
    Mein Wahlomat Ergebnis ist nun 80% AFD und nur 67% FDP auf Platz 2. Auf Platz 3 war glaub ich die CDU mit 40% bei mir.

    Volt ist bei mir ähnlich wie Linke+ Grüne ganz unten (wo sie alle hingehören).

    Bei dem Werbesport für Volt wird mir echt Angst und Bange. Wie driften immer weiter weg von der Freiheit (die übrigens auch nicht die AFD bietet, sondern nur FDP kann dies!). Die irren Grünen könnten durch ihre Selbstprotegiererei bei Artikel13/17 Abstimmung, sogar noch mehr Stimmen bekommen als sonst. Wenn mehr und mehr Gesetze aus Brüssel kommen, die dann auf nationaler Ebene von unseren inkompetenten Politikern umgesetzt werden sollen, dann gute Nacht.

  7. #7
    Für uns Österreicher gäbe es diesen Wahl-O-Mat: https://wahlkabine.at/eu2019/wahlkabine/1

    Bei mir ist rausgekommen, was ich eh bereits wusste. Die Fragen von deutschen Wahl-O-Mat im Eingangspost haben mir deutlich besser gefallen.

  8. #8
    Bei mir war interessanterweise Volt ganz weit vorne. Noch nie von der Partei gehört. Muss ich mir wohl mal ansehen.

  9. #9
    Zitat Zitat von noRkia Beitrag anzeigen
    Mein Wahlomat Ergebnis ist nun 80% AFD und nur 67% FDP auf Platz 2. Auf Platz 3 war glaub ich die CDU mit 40% bei mir.

    Volt ist bei mir ähnlich wie Linke+ Grüne ganz unten (wo sie alle hingehören).

    Bei dem Werbesport für Volt wird mir echt Angst und Bange. Wie driften immer weiter weg von der Freiheit (die übrigens auch nicht die AFD bietet, sondern nur FDP kann dies!).
    FDP ist nur leider 'ne Reichen-Partei ........

  10. #10
    Zitat Zitat von dasDull
    Bei mir war interessanterweise Volt ganz weit vorne. Noch nie von der Partei gehört.
    VOLT... das klingt wie eine übermäßig rechtspopulistische Partei. Klingt nach Hardlinern, nach Spannung, nach hartem Durchgreifen. Erstaunlich, wie ein Name ein so falsches Bild einer Partei zeichnen kann. Naja, trotzdem würde ich so einer komplett "neuen" Bewegung erst mal nicht trauen. Volt wirkt für mich auch ein wenig "Hipster". Ich würde eher zu Parteien tendieren, die sich um das wirklich drängende Klimaproblem und ebenfalls um die Einheit eines liberalen Europas kümmern, also eher die Grünen... Die wären auch neben der ÖDP auf meinem Wahlomaten ganz oben gewesen.

    Aber egal, ich kann sowieso nicht wählen (ich glaube, dank Windows XP), daher ist meine Stimme sowieso nix wert. Ich hoffe nur wirklich sehr, und das macht mir gleichzeitig Sorgen, dass nicht die rechtsnationalen Populisten die Oberhand gewinnen:

    Dazu mal eine - wie ich finde - sehr gute Dokumentation über die "populistische Schieflage":
    https://www.zdf.de/dokumentation/zdf...ional-100.html

    Ich möchte nicht, dass Europa jetzt unter dem Ton der nationalistisch-populistischen Parteien regiert wird. Ist keine schöne Vorstellung, da es innerhalb der EU eventuell zu noch mehr Spannungen und Zerwürfnissen führen könnte.

    Zitat Zitat von Dae
    FDP ist nur leider 'ne Reichen-Partei ........
    Die FDP war mal die Partei, vor der ich am meisten Respekt hatte, als sie für umfassende Bürgerrechte - insbesondere des Mittelstandes - eingetreten ist. Mittlerweile ist sie aber zu einer BWLer und Lobbyisten-Partei geworden. Mit jedem Neuanfang wurde es schlimmer. Ich fand Rösler schon unzumutbar. Lindner treibt die Linie jetzt noch auf die Spitze. Das ist sehr schade, aber die Wähler, die sich die FDP "leisten" können, werden immer weniger. Daher hat die FDP auch immer weniger Wähler. Heute vollkommen unverständlich, dass diese Partei früher der Koalitionspartner der SPD war... wobei, so wie die SPD heute drauf ist, passen sie wieder gut zusammen...

    Geändert von Cuzco (15.05.2019 um 10:35 Uhr)

  11. #11
    Zitat Zitat
    Aber egal, ich kann sowieso nicht wählen (ich glaube, dank Windows XP), daher ist meine Stimme sowieso nix wert.
    Warum kannst du nicht wählen? O_O

    Bist du nicht in einem europäischen Land gemeldet? Du kannst mit Personalausweis am Wahltag zur Wahl gehen und ich vermute selbst Briefwahl würde noch gehen, falls du an dem Tag keine Zeit hast.

  12. #12
    Zitat Zitat von Itaju Beitrag anzeigen
    Bist du nicht in einem europäischen Land gemeldet? Du kannst mit Personalausweis am Wahltag zur Wahl gehen und ich vermute selbst Briefwahl würde noch gehen, falls du an dem Tag keine Zeit hast.
    Richtig.

  13. #13
    Kölner Gericht stärkt die Demokratie:
    https://www.welt.de/politik/deutschl...t-offline.html

    Eine nachvollziehbare Entscheidung. Der technische Einwand ist Quatsch. Das Wahl-Navi verglich auch alle Parteien - ohne Probleme. Zwar ist die Begründung, dass man den Wähler erst mal zur eigenen Auseinandersetzung mit den Parteien bringen will, nachvollziehbar. (Und deshalb nur 8 wählbar.) Aber darauf kann man auch nebenbei hinweise und das in der Auswertung nochmals empfehlen, dass man nich direkt loswählt, sondern zu den Parteien mit hoher Übereinstimmung nochmal sich genauer informiert.

    Laut der News soll der Wahl-O-Mat offline gehen. Hab ihn schnell mal nochmals getestet - ist (noch) on, aber ich komm zu keiner Auswertung. Lässt nur die Thesen einzeln vergleichen (was man eh als PDF sich für alle Parteien angucken kann).

    Die kleineren Parteien kamen hier definitiv schlecht weg - da die meisten die 6 Großen gewählt haben dürften + halt immer nur 1-2 kleinere dazu. Vor allem da die Großen als erstes genannt. Wenn man bedenkt von wem der Wahl-O-Mat ist (vom Staat wohl finanziert, da durch die Bundeszentrale für politische Bildung erstellt) sollte doch schon auf Chancengleichheit geachtet werden. Ich denke hier sind die Aussichten gut, dass wir eventuell bei den nächsten Wahl-O-Maten alle Parteien mit in die Auswertung nehmen dürfen.

  14. #14
    Zitat Zitat
    Gericht stoppt Wahl-O-Mat

    Der sogenannte Wahl-O-Mat darf vorerst nicht weiter betrieben werden. Das Verwaltungsgericht Köln verbot der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn, das Internetangebot zum Vergleich von Positionen verschiedener Parteien in seiner derzeitigen Form zu betreiben. Es gab damit einem Antrag der Partei Volt Deutschland statt. Das Gericht begründete den Schritt damit, dass man auf der Seite seine politischen Auffassungen nur mit dem Programm von bis zu acht Parteien abgleichen könne. Das sei eine Benachteiligung kleinerer und unbekannterer Parteien.

    Quelle
    Hm, einerseits schade, andererseits stört mich die Beschränkung auf so wenige Parteien gleichzeitig auch...

    Edit: Zu langsam.

    Geändert von Liferipper (20.05.2019 um 18:11 Uhr)

  15. #15
    Also mich würden ganz ehrlich mal die Nutzungszahlen vom Wahl-O-Mat interessieren... Wieviele Leute "last minute" a la "Scheiße, am Sonntag/in x Tagen/morgen muss ich ja zum Wählen gehen!" das Ding befragen...

  16. #16
    Zitat Zitat
    Also mich würden ganz ehrlich mal die Nutzungszahlen vom Wahl-O-Mat interessieren...
    Siehe PeteS' Link:

    Zitat Zitat
    Nach Angaben der Zentrale wurde der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017 knapp 15,7 Millionen Mal benutzt. Den Wahl-O-Mat zur Europawahl 2019 hatten bis kurz vor seiner Abschaltung laut bpb über 6,4 Millionen Menschen genutzt.
    Zitat Zitat
    Wieviele Leute "last minute" a la "Scheiße, am Sonntag/in x Tagen/morgen muss ich ja zum Wählen gehen!" das Ding befragen...
    Ich denke, die Anzahl der leute, die die Wahl einerseits als wichtig genug erachten, um unbedingt teilnehmen zu wollen, andererseits aber den Wahl-o-Mat als (einziges) Instrument zur Entscheidung für eine bestimmte Partei nutzen, dürfte überschaubar sein... Alles andere fände ich hingegen ziemlich beunruhigend...

  17. #17
    Zitat Zitat
    Rechtsstreit beigelegt: Der Wahl-O-Mat geht wieder online

    Im Streit um den Wahl-O-Mat haben sich die Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn und die Partei Volt Deutschland außergerichtlich geeinigt. Wie die Partei am Donnerstag (23.05.2019) mitteilte, habe man die Beschwerde gegen den Wahl-O-Mat zurückgezogen.

    Im Gegenzug hat die Bundeszentrale für politische Bildung zugestimmt, den Wahl-O-Mat für zukünftige Wahlen zu verändern. Ab den Wahlen im September werden dann alle Parteien gleichzeitig miteinander verglichen. Bisher musste sich der Nutzer auf acht Parteien beschränken.

    Dagegen hatte Volt Deutschland vor dem Verwaltungsgericht Köln geklagt. Diese Klage hat sich nun erledigt. Damit kann der Wahl-O-Mat in Kürze wieder online genutzt werden.

    Quelle
    Er ist also nicht nur wieder da, sondern ab der nächsten Wahl auch besser als je zuvor. Topp .

  18. #18
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Ich denke, die Anzahl der leute, die die Wahl einerseits als wichtig genug erachten, um unbedingt teilnehmen zu wollen, andererseits aber den Wahl-o-Mat als (einziges) Instrument zur Entscheidung für eine bestimmte Partei nutzen, dürfte überschaubar sein... Alles andere fände ich hingegen ziemlich beunruhigend...
    Lieber Wahl-o-mat, als einmal durchs Dorf zu schlendern und bei denen mit den meisten Plakaten das Kreuzchen zu machen... Wäre bei mir die CDU, soviele Aufsteller an Laternen wie die haben...

    Gute Idee von Volt - vielleicht bringen die es noch zu mehr, man wird sehen...

    Und natürlich gabs da auch "so nen blauhaarigen Typen auf dieser Videowebsite", der sich 55 Minuten vor ne laufende Kamera gesetzt hat - ging ja durch die Zeitungen und Nachrichtenwebsites:


    Eine interessante Reaktion darauf:


    Einiges an Entlarvung über die Medien - 2 große Dinger, genau vor der Europawahl, mir scheint minutiös perfekt platziert. Macht nur noch mehr Neugier auf das Wahlergebnis...

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •