Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: War on Christmas

  1. #1

    War on Christmas

    Disclaimer: Enthält Parodie von Religion und Politik

    War on Christmas

    Zitat Zitat
    "Spiele das Spiel das kontrovers, frevelhaft und blasphemisch ist.
    Aber wenn das nicht verfügbar ist, spiele War on Christmas."
    Zitat Zitat
    "So witzig, dass es auf rpgmaker.net abgelehnt wurde"

    Zusammenfassung


    Intro, Titel und Fraktionswahl


    Weitere Videos

    Geändert von Lihinel (18.04.2019 um 14:31 Uhr)

  2. #2
    Schönes Projekt. Da bin ich schon einigermaßen gespannt drauf. Hoffentlich gibt es bald was zum Spielen für mich.

    Zitat Zitat von Lihinel Beitrag anzeigen
    "So witzig, dass es auf rpgmaker.net abgelehnt wurde"
    Wurde auf rpgmaker.net abgelehnt, weil es zu witzig war? Das musst du mir erklären.

  3. #3

  4. #4
    Ah, verstehe.

    Oh, das ist ja blöd. Enthält das Spiel denn wirklich hate speech? Und wenn ja, zu welchem Zweck? Reine Parodien täten doch eigentlich niemandem weh. Insofern wäre die Reaktion der Administratoren auf rpgmaker.net überzogen und unverständlich. Jedoch kenne ich deine Vorgeschichte auf diesem Board nicht und kann das daher nicht beurteilen.

  5. #5
    Hab da etwas quergelesen auf rpgmaker.net (zumindest die eine Seite, die du verlinkt hast) und alter Falter, ich bin betroffen, wie einfach es sich da der / die Admin/e macht. Sowie offensichtlich Satire nicht von hate speech getrennt werden kann und über den Kamm hinweg löscht- und das sage ich selber als gläubiger Christ, der die ganze Idee ziemlich witzig und originell findet.

    Bin mal sehr gespannt bei diesem Projekt und werde das definitiv weiter verfolgen.

  6. #6
    @Ken der Kot: Naja, da sie das Spiel selbst nicht gesehen haben, sondern nur die Vorstellung wie sie auch hier steht, nur auf english, muss ich davon ausgehen das obiger Text für sie hate speech ist.
    Was ihr Kriterium für hate speech ist haben sie nicht gesagt. Wiegesagt, less dir meine Vorstellung durch und sag mir ob das für dich hate speech ist, für mich ist es eine Parodie, für sie eben hate speech, da es aber nicht meine Webseite ist, sondern ihre muss ich das eben so hinnehmen..

    Ansonsten ist es eben eine Parodie die sich über Den "Krieg gegen Weihnachten", wie er in den US Medien jeden Dezember geführt wird, lustig macht.
    Creationisten, Abstinence Only Proponeneten, Anti Choicers, Anti Vaxxer, Flat Earther und Fundamentalisten bekommen alle einen auf den Deckel. Die Atheisten werden zeitweise selbstironisch als das dargestellt für was vorher genante Parteien sie halten, Böse Darwinisten, Evilutionisten, Nihilisten und Kommunisten.

    @Ben: Ja, leider hat man mir nicht mehr mitgeteilt als das was in den Paar posts steht, finde ich auch entäuschend. Bin aber mal gespannt ob mein Hauptprojekt auf der Seite jetzt demnächst auch unter die Räder kommt.

    Geändert von Lihinel (12.04.2019 um 20:28 Uhr)

  7. #7
    Also so aus dem Stehgreif seh ich da nix mit hate speech. Durch dein "your site, your rules" hast du den Admins aber auch irgendwie die Möglichkeit gegeben, deine Spiele einzustampfen, ohne auch nur den Hauch einer handfesten Begründung. Würde da vielleicht nochmal den Dialog suchen in besagtem Topic. Oder vielleicht ist den Amis ihr Weihnachtsfest ja heilig? Man weiß nie, in welches Fettnäpfchen man da tritt.

  8. #8
    Naja, sein wir mal ehrlich, das ist eine privat betriebene Webseite, da kann der Betreiber machen was er will.
    Wüsste nicht, dass ich da irgendwelche Ansprüche auf faire Behandlung, oder Begründungen für ihr Vorgehen habe und wenn ich Content produziere den sie nicht wollten, ist es besser ich bleibe fern.

    Momentan scheint mir die Lage im Englisch sprachigen Raum sowieso relativ angespannt, von der Linken wie von der Rechten. Da werden von beiden Seiten Forderungen gestellt den jeweils anderen Mundtot zu machen und zu Zensieren. Ob das dann die rechten sind die von Fake News und Verschwörungstheorien reden, oder die Linken die rechte "Journalisten" und Influencer Deplatformen und von Seiten wie Patreon bannen. Da war es 2013 als ich die alte Version des Spiels erstellte durchaus entspannter.

  9. #9
    Zitat Zitat von Lihinel Beitrag anzeigen
    Naja, sein wir mal ehrlich, das ist eine privat betriebene Webseite, da kann der Betreiber machen was er will.
    Stimmt. So gesehen hast du da nichts mitzureden.

    Trotzdem erweckt rpgmaker.net von Außen einen eher komischen Eindruck, sodass ich da eher weniger Lust hätte, mich zu registrieren. Sie scheinen ziemlich fokusiert auf ihre kleinen Contest-Games zu sein, die auch auf der Hauptseite überall entsprechend promoted, gespielt und kommentiert werden. Die Perlen, die nicht direkt "in der Mitte der Community" entstehen, gehen in der Masse hingegen unter. So gestaltet es sich zum Beispiel für mich, da ich die wirklich herausragenden Spiele nur nach langer Suche mit Hilfe von Filtern finde. Diese Spiele haben auch kaum Downloads und in der Regel wenig bis keine Kommentare und stammen von Usern, die auch kaum Posts innerhalb des Forums haben. Genauer hinschauen lohnt sich da also, wenn man die wirklich guten Spiele finden will.

  10. #10
    @Ken der Kot: Mein Account ist schon ein wenig älter, die Zeiten ändern sich, wiegesagt, das Original Spiel hatte seinen Trailer mal bei RMN TV auf der Hauptseite.

    @Topic: Mittlerweile ist das Ausbilden von Einheiten und Forschen von Upgrades/Freischalten neuer Einheiten soweit fertig.

    (Gebäudebau hat jetzt auch das selbe Menü und Gebäude schalten sich frei. Basis -> Zelt & Barracke -> Landebahn & Forschungszentrum -> Altar, aber dafür mache ich erstmal kein extra Video)

  11. #11
    Das Video ist wie MC Donalds: Ich liebe es!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •