mascot
pointer pointer pointer pointer

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Byder's JRPG Challenge [0/11] Aktuell: Lost Odyssey

    Ich hab mich auch mal dazu entschieden, eine JRPG-Challenge zu machen. In erster Linie weil mich ~Jack~ dazu beredet hat und in zweiter, weil ich sowieso nen Haufen Spiele auf einer Liste notiert hab, die ich in der nächsten Zeit spielen wollte. Für dieses Jahr habe ich mir folgende Spiele vorgenommen:


    1. Lost Odyssey
    2. Final Fantasy V
    3. Super Mario RPG
    4. Final Fantasy XII: The Zodiac Age
    5. Dragon Quest Monsters
    6. Tales of Symphonia
    7. Vandal Hearts
    8. Final Fantasy XV
    9. Parasite Eve
    11. Irgendein Fire Emblem
    11. Grand Kingdom

    Eigentlich wär hier noch World of Final Fantasy als 12. Spiel drin, das hab ich jedoch schon vor einer Weile durchgespielt.

    Ich gehe nicht davon aus, dass ich alle Spiele dieses Jahr schaffe, da ich nicht nur JRPGs spiele und auch nicht wirklich bestimmen kann, wie viel Zeit ich mir dieses Jahr dafür nehmen möchte. Ich möchte mich dabei auch an die Reihenfolge richten. Die ersten 6 Spiele sind mir besonders wichtig, da ich diese schon seit langer Zeit auf dem Schirm habe. Am meisten freu ich mich da auf Final Fantasy V und Dragon Quest Monsters. FF XII wird da wahrscheinlich ein ziemlicher Zeitfresser und ich hoffe mal, dass ich das ohne große Motivationsabbrüche hinbekomme.

  2. #2
    Lost Odyssey (XBOX360)



    Vor einigen Wochen habe ich dieses Hidden Gem für die XBOX360 angefangen und bisher bin ich noch nicht super angetan davon. Mein bisheriger Eindruck richtet sich nach der ersten von vier CDs, die ungefähr 13 Stunden beansprucht hat.

    Lost Odyssey handelt vom Unsterblichen Kaim, der bereits seit über 1000 Jahren auf der Erde wandelt. Er und zwei andere werden damit beauftragt, einen magischen Vorfall zu untersuchen und lösen dabei einen Konflikt aus, der zu einem
    Krieg heranwachsen droht. Kaim kann sich jedoch an sein langes Leben nicht erinnern und arbeitet eher mechanisch als von inneren Leitsätzen getrieben, was sich jetzt seit Ende der ersten CD etwas zu ändern scheint. Ich erwarte, dass seine harte
    Schale in den nächsten Spielstunden noch ordentlich bröckelt.

    Hin und wieder stößt man auf Erinnerungsfetzen aus seinem langen Leben, die in wunderbarer Textform erzählt werden und ihm eine gute und emotionale Charakterisierung verpassen. Das ist auch ehrlich gesagt bitter notwendig, da das Spiel diesbezüglich bisher nur wenig tut. Seine Mitstreiter sind bisher auch nur so semi-interessant, aber ich glaube auch hier, dass sich das im Laufe der zweiten CD noch entwickeln wird.

    Das Kampfsystem ist die gesamte erste CD über ziemlich öde. JRPGs sind ja nicht unbedingt dafür bekannt, viel Freiheiten im Gameplay zu lassen, aber hier ist das railroading recht extrem. Die ersten Bosskämpfe sind auch knackschwer,
    da man vom RNG hart betrogen werden kann. So ist es z.B. möglich, dass ein Gegner zwei mal hintereinander einen starken AOE Angriff auf die Party losschickt, dem man dank sehr limitierter Heilmöglichkeiten einfach nicht entgegenwirken kann.
    Es ist auch oft genug passiert, dass Gegner einfach super starke Angriffe raushauen, die einfach mal die Hälfte der HP wegdrücken können.

    Der Endboss der ersten CD und die ersten Kämpfe auf CD 2 waren da schon etwas fairer und besser gestaltet. Hoffe mal, dass das so bleibt.

    Pluspunkt gibts bisher für die guten Cutscenes und NPCs, die auch tatsächlich interessante Sachen zu sagen haben und die Spielwelt oder das Geschehen besser beleuchten. Es lohnt sich also, mit jedem zu reden.

    Insgesamt bin ich etwas ernüchtert vom Spiel, weil alles noch in den Startlöchern steckt. Gegen Ende der ersten CD war auch der bisher einzige Moment, an dem ich mir dachte "Wow, das ist wirklich gut!"



    Ich melde mich wieder, wenn ich mit CD2 durch bin.

  3. #3
    Das war auch ungefähr mein Eindruck, als ich es vor zig Jahren mal gespielt habe (allerdings nicht abgeschlossen). Vieles am Spiel fand ich relativ sperrig, angefangen beim Kampfsystem (du hast ja schon geschrieben, wo die Probleme liegen), bis über die ewig langen Erinnerungs-Texte (obwohl die an sich gut sind, reißen sie einen aus dem Spielgeschehen). Dann erinnere ich mich noch daran, dass man an einer Stelle einem Gegner einen Schlüssel klauen musste, um weiterzukommen, was so lief, dass man Kämpfe gegen diverse Gegner starten und dort die Klaufunktion nutzen musste. Na, ja.

    Ich gehe sogar davon aus, dass die Handlung echt gut ist, aber das alles hat mir dann doch erstmal die Lust aufs Spiel genommen. Wahrscheinlich werde ich dieses Jahr noch einen Durchgang wagen.

    Libenter homies id, quod volunt, credunt.
    Alle GF-Aktionen auf einen Blick

  4. #4
    Ohja, Lost Odyssey. Da bin ich mal auf weitere Eindrücke gespannt. Habe es damals zum Release gespielt und heute noch als sehr gut abgespeichert. Besonders die von dir angesprochenen Erinnerungsfetzen haben mich damals schwer beeindruckt, an die Story kann ich mich leider so gut wie gar nicht mehr erinnern. Hätte auch aml wieder Lust es nochmal einzuwerfen, allerdings warte ich noch bis es vernünftig auf dem PC emulierbar ist. Die etwas träge Spielgeschwindigkeit kann ich mir heute nur noch schwer geben.
    Meine Videospielsammlung!

  5. #5
    Ich kenne von Sakaguchis neueren Werken leider nur The Last Story, dass mir aber richtig gut gefallen hat. Ich fand es neben Twilight Princess das beste Spiel auf der Wii und konnte jeden Moment davon genießen. Vor allem war mir nach Abschluss des sehr kurzen Meisterwerkes klar: Dieser Mann kann definitiv Geschichten erzählen.

    Da er seit einigen Jahren nur noch Smartphone-Titel entwickelt und Last Story somit bisher seine letzte (haha!) Geschichte ist, würde ich auch gerne mal die anderen Mainline-Rollenspiele von ihm spielen. Da ich bisher nur auf Nintendo - Sony gefahren bin, ging das nur leider nicht. Allerdings hat meine Schwester eine Xbox One und würde sie mir auch zur Verfügung stellen. Ist das Spiel denn mit der Xbox One kompatibel?

    Ach ja: Und wie ist dieses Machwerk im Vergleich zu Last Story? Und wie ist Blue Dragon so?

  6. #6
    Willkommen zur Challenge

    Zitat Zitat von StarOceanFan Beitrag anzeigen
    Ohja, Lost Odyssey. Da bin ich mal auf weitere Eindrücke gespannt. Habe es damals zum Release gespielt und heute noch als sehr gut abgespeichert. Besonders die von dir angesprochenen Erinnerungsfetzen haben mich damals schwer beeindruckt, an die Story kann ich mich leider so gut wie gar nicht mehr erinnern. Hätte auch aml wieder Lust es nochmal einzuwerfen, allerdings warte ich noch bis es vernünftig auf dem PC emulierbar ist. Die etwas träge Spielgeschwindigkeit kann ich mir heute nur noch schwer geben.
    Glaube die Textrückblenden sind das, woran sich die meisten Leute noch positiv erinnern. Die sind aber auch echt super geschrieben. Die Mainstory hingegen... hmmm... glaube da passiert gar nicht so viel bzw. es war nicht so überwältigend? Dennoch hat mich das Spiel gut unterhalten und obwohl die Story nicht das Gelbe vom Ei war, so war die Inszenierung doch recht packend. Musik hatte mir auch gut gefallen. Der Aim Ring während der Kämpfe ging mir aber auf die Nerven, weil es immer das Gleiche war und eigentlich keine Abwechslung ins Spielgeschehen gebracht hat :/

  7. #7
    Bin da ganz bei Sylverthas.
    Zähle Lost Odyssey zum besten Projekt von Mistwalker, kenne allerdings die NDS Spiele nicht.
    War damals mein erstes Xbox 360 Spiel und hat mich voll mitgerissen.
    Direkt danach folgte Blue Dragon und das hat Fremdschämcharakter².
    The Last Story war dann wieder ein brauchbares JRPG, aber für mich keine Konkurrenz für Lost Odyssey.

    @Cuzco

    Bestes Wii-Spiel?
    Kennst du MadWorld nicht?
    Now: Wandersong / Done: Persona 3: Dancing in Moonlight
    Now: Bob's Burgers - Staffel 1 / Done: After Life
    Now: Birthright 1: Heimkehr / Done: Old Man Logan 1 - Der längste Winter

    Neu: Pillars of Eternity II: Deadfire - Der Tierfänger von Neketaka. | Info: April-Challenge 2019: Dungeon Crawler


  8. #8
    Lost Odyssey - CD 2
    ca. 9 Stunden

    Wirklich begeistern konnte mich die zweite Disk jetzt nicht. Erstmal ist sie deutlich leichter als die erste Disk, was schonmal ganz gut ist, jedoch sind die Dungeons deutlich nerviger. Storymäßig ist auch garnicht so viel passiert. Gegen Ende wurde eine interessante Wendung geteasert, die vermutlich den restlichen Storyverlauf stark beeinflußen wird, jedoch wurde der Rest nur sehr mager abgefrühstückt. Es stießen zwei neue Charaktere zur Party hinzu, die der Story nochmal so richtigen Schub hätten geben können, jedoch tat das Spiel absolut nichts damit.

    Schade, dass das Spiel bis jetzt mit seinen Charakteren und der Story so stiefmütterlich umgeht. Vorallem ist es total daneben, dass Jansen, der Comic Relief, die meiste Screentime bekommt. Er liegt überhaupt nicht im Fokus des Geschehens, darf aber auf jeden Storyschnipsel reagieren oder nebensächliche Gespräche anleihern.

    Mal gucken was noch kommt, aber ich hab keine großen Erwartungen mehr.

  9. #9
    Zitat Zitat von Byder Beitrag anzeigen
    Lost Odyssey - CD 2
    ca. 9 Stunden

    Wirklich begeistern konnte mich die zweite Disk jetzt nicht. Erstmal ist sie deutlich leichter als die erste Disk, was schonmal ganz gut ist, jedoch sind die Dungeons deutlich nerviger. Storymäßig ist auch garnicht so viel passiert. Gegen Ende wurde eine interessante Wendung geteasert, die vermutlich den restlichen Storyverlauf stark beeinflußen wird, jedoch wurde der Rest nur sehr mager abgefrühstückt. Es stießen zwei neue Charaktere zur Party hinzu, die der Story nochmal so richtigen Schub hätten geben können, jedoch tat das Spiel absolut nichts damit.

    Schade, dass das Spiel bis jetzt mit seinen Charakteren und der Story so stiefmütterlich umgeht. Vorallem ist es total daneben, dass Jansen, der Comic Relief, die meiste Screentime bekommt. Er liegt überhaupt nicht im Fokus des Geschehens, darf aber auf jeden Storyschnipsel reagieren oder nebensächliche Gespräche anleihern.

    Mal gucken was noch kommt, aber ich hab keine großen Erwartungen mehr.
    LO war damals mein erstes Xbox360 Spiel und ich war vorher ausschließlich Grafik auf PS2 Niveau gewohnt. Daher hatte mich die Grafik sofort absolut geflasht. Ansonsten fand ich das Spiel insgesamt abgesehen von den wundervoll geschrieben Kurzgeschichten mit den teils traumhaften Musik ziemlich durchschnittlich. Vor allem hat es mmn nach der ersten Disc immer weiter abgebaut. Also solltest du wirklich nichts mehr weiter erwarten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •