mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 81 bis 82 von 82
  1. #81
    A Plague Tale

    Ehrlich gesagt bin ich mit komplett falschen Erwartungen an das Spiel herangegangen. Ich hatte mir vorab nur grob ein paar der sehr guten Wertungen zum Spiel angeschaut und von dem mittelalterlichen Szenario um die Rattenplage gelesen. Letzteres hat mich ziemlich gereizt, weil ich das bislang aus keinem anderen Spiel kannte. Ich rechnete allerdings wieder mit einer Art Life ist Strange Gameplay, das von seiner Story und den Charakteren lebt und weniger von der spielerischen Umsetzung. Zwar sind die Charaktere in der Tat absolut hervorragend konzipiert (ganz ehrlich: in welchem Spiel gibt es denn sonst noch einen kleinen knuffigen Jungen, den man tatsächlich lieb hat und der nicht einfach nur fucking nervig ist?) und die Story unglaublich spannend und fesselnd, aber hier handelt es sich um ein reines Action-Adventure, wo das Schleichen und (nicht sehr schwere) Rätsel im Mittelpunkt stehen. Meistens werden solche Spiele allerdings gerne mal langweilig, weil es an Abwechslung fehlt. Das ist hier überhaupt nicht der Fall. Natürlich liegt das unter anderem daran, dass es mit etwa 12 Stunden nicht sonderlich lang ist, dafür ist jedes Kapitel aber halt sehr abwechslungsreich gestaltet. Das Pacing ist, vor allem am Anfang, hervorragend. Die Mischung aus spannenden, turbulenten Situationen und ruhigen Moment ist hier im Grund perfekt umgesetzt. Zudem ist es ungemein fesselnd und teilweise sehr dramatisch, ich musste mich wie schon erwähnt regelmäßig zwingen aufzuhören. Dennoch hab ich es in kürzester Zeit beendet.
    Auch die Rattenplage an sich finde ich genial umgesetzt. Zwar driftet es dadurch phasenweise etwas sehr in fantastische ab, allerdings war das keineswegs störend, sondern passte gut zum Spiel. Nur gegen Ende war es mir dann persönlich etwas zu viel in der Hinsicht. Ansonsten kann ich hier eigentlich nix groß kritisieren, auch wenn es leider etwas kurz ist. Möglicherweise ist das aber besser so, da es sich sonst evtl etwas in die Länge gezogen hätte. Insgesamt jedenfalls ein hervorragendes Spiel, das mich super gut unterhalten hat. 9/10 Punkte.

  2. #82
    Ich war auch positiv von dem Spiel überrascht, wobei ich mir vorher auch nicht viel dazu angesehen hatte. Mir ist nur nachher aufgefallen, dass das, womit für das Spiel geworben wurde, ziemlich irreführend war, im Sinne von "Erlebe die dunkelste Epoche der europäischen Geschichte" oder so ähnlich. Quatsch, es ist ein Fantasy-Spiel mit Ratten, in dem zufällig irgendwann mal ein Engländer erwähnt wird. Das hat mich, was den Spielspaß angeht, nicht unbedingt gestört, dreist fand ich es aber trotzdem.

    Hugo hat mir auch gut gefallen.

    Libenter homies id, quod volunt, credunt.
    Alle GF-Aktionen auf einen Blick

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •