mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 139
  1. #101
    Zitat Zitat von Ave Beitrag anzeigen
    "Leider"? Hier geht es um eine höchst infektiöse Krankheit, die sich durch den Leichtsinn vieler Menschen extrem rasch verbreitet. Italiens Gesundheitssystem bricht gerade zusammen. Da von "leider" zu sprechen, finde ich gerade doch äußerst fragwürdig. Sei doch froh, dass du dich und deine Familie schützen kannst, indem du die Home Office Möglichkeit hast.
    Erstens bin ich nicht leichtsinnig (auch vor covid19 habe ich mir die Hände gründlich gewaschen und mir nicht ins Gesicht gefasst, kurz nachdem ich irgendetwas angefasst oder Leuten die Hand gegeben habe) und zweitens bezieht sich das "leider" auf den Zwang.
    Ich arbeite so oder so 1-2 mal von Zuhause pro Woche. Und bei der aktuellen Lage hatte ich eh vorgehabt, das auf 3x auszuweiten.
    2,5 Wochen am Stück HO (mal schauen, ob es dabei bleibt) finde ich deutlich belastender, als 1-2 beim Weg zur Arbeit ein wenig aufzupassen.

  2. #102
    Kommt auf deinen Job an.
    Ich hab hier nebenbei Pornos geguckt, die Börse überprüft und einen Topf Ben & Jerrys verdrückt, denn ich hab ja nun zwei Rechner parallel ^ ^
    Wie nennt man einen fetten Japaner, der nicht mehr aus der Wohnung geht?

    DICKIKOMORI ahahahah XD

  3. #103
    Home Office: geklärt ✅
    Watchlist: gefüllt ✅
    Hose: ausgezogen ✅

  4. #104
    Gucke gerade Merkels Ansprache.

    Hose: Angezogen.

    Habe gestern im Firmennetzwerk die Info gefunden, dass die Arbeitszeit im Home Office nun bis 23 Uhr ausgedehnt wird. Genau meine Zeit, also gleich mal 2 Überstunden gemacht und von 17 bis 20 Uhr Nickerchen eingelegt. Kommt ja auch der Firma zu Gute.
    Heute Nachricht von Sekretärin des Boss:" Hugo will nicht, dass länger als 20 Uhr gearbeitet wird!"
    Meeeeeh voll flexibel ehy. Aber ich wehre mich. Habe bei entsprechender Personalabteilung angerufen:"Ich bin nur ein einfacher Familiennorkster, ohne Kinder. Wenn ich nicht bis 23 Uhr arbeiten darf, bekomme ich daher Probleme mit der Kinderbetreuung. Es wäre deshalb gut, wenn Sie nochmal eine Email an alle Führungskräfte schreiben, dass jeder Mitarbeiter
    bis 23 Uhr arbeiten darf."

    "Ja, natürlich Monsieur d'noRk. Die geht gleich morgen früh raus."

    Heheh denen zeig ichs.
    Wie nennt man einen fetten Japaner, der nicht mehr aus der Wohnung geht?

    DICKIKOMORI ahahahah XD

  5. #105
    Willkommen zu Hause!

    Also für mich ist es großartig. Naja, ich meide Menschen sowieso, und jetzt empfehlen alle ausgerechnet das, was ich am ALLERLIEBSTEN mache. Also: zu Hause bleiben. Es war nie schöner



  6. #106
    Wird hier eigentlich noch immer Catch the Flag gespielt?
    Wenn nein: Mir egal!
    *Catchs&BurnsTheFlag*

  7. #107
    Zitat Zitat von Soheil Beitrag anzeigen
    Wird hier eigentlich noch immer Catch the Flag gespielt?
    Wenn nein: Mir egal!
    *Catchs&BurnsTheFlag*

  8. #108
    Wow ein Gast aus der alten Zeit (ich der ich fast gebannt worden wär lol).
    Wie nennt man einen fetten Japaner, der nicht mehr aus der Wohnung geht?

    DICKIKOMORI ahahahah XD

  9. #109
    Bin ich eigentlich der einzige der sich die ganzen Restriktionen ansieht und feststellen muss, dass sich an seinem Alltag absolut gar nichts ändert?

    Heute letzter Tag im Büro, ab morgen Home Office. Ich hätte zwar auch schon heute zu Hause arbeiten können, muss aber noch einen Arzttermin wahrnehmen, der sehr viel näher an meinem Arbeitsplatz liegt als zu Hause. Soll heißen ich hab das ganze Büro heute für mich alleine.

  10. #110
    Zitat Zitat von R.F. Beitrag anzeigen
    Bin ich eigentlich der einzige der sich die ganzen Restriktionen ansieht und feststellen muss, dass sich an seinem Alltag absolut gar nichts ändert?
    Da ich eh nur von zuhause arbeite hat sich bei mir auch absolut nichts geändert. Um die nächsten Wochen erst recht nicht mehr rausgehen zu müssen wollte ich mir allerdings ein bisschen was auf Vorrat aus dem Internet bestehlen, aber sowohl Amazon Fresh als auch Rewe sind aktuell komplett ausgebucht. Und wenn ich jetzt noch ne andere Seite versuche gibt es vermutlich auch keine freien Zeiten mehr sobald mein Warenkorb voll ist xD

    Edit: Okay, bei Edekas Lieferservice habe ich jetzt tatsächlich noch eine Lieferzeit abbekommen. Verglichen mit den anderen Seiten ließ die Auswahl an verfügbaren Lebensmitteln allerdings arg zu wünschen übrig. Zumindest wenn man keinen Platz hat ein Dutzend Pizzas zu lagern xD
    Geändert von ~Jack~ (23.03.2020 um 09:18 Uhr)

  11. #111
    Zitat Zitat von R.F. Beitrag anzeigen
    Bin ich eigentlich der einzige der sich die ganzen Restriktionen ansieht und feststellen muss, dass sich an seinem Alltag absolut gar nichts ändert?
    Ich für meinen Teil vermisse ja schon mein wöchentliches Tennistraining.


    Aktuell: [#11] Trials of Mana / [#12] Pokémon Rejuvenation


  12. #112
    Für mich ist das Leben nahezu unverändert. Lol
    Wie nennt man einen fetten Japaner, der nicht mehr aus der Wohnung geht?

    DICKIKOMORI ahahahah XD

  13. #113
    Zitat Zitat von Soheil Beitrag anzeigen
    Wird hier eigentlich noch immer Catch the Flag gespielt?
    Wenn nein: Mir egal!
    *Catchs&BurnsTheFlag*
    Oha!
    🚩

  14. #114
    Zitat Zitat von R.F. Beitrag anzeigen
    Bin ich eigentlich der einzige der sich die ganzen Restriktionen ansieht und feststellen muss, dass sich an seinem Alltag absolut gar nichts ändert?
    Fast. Bus und Bahn sind morgens nicht so gefüllt wie sonst. Dafür ist im Supermarkt mehr los, Klopapier und Nudeln sind kaum bis gar nicht erhältlich. Zum Glück habe von beidem noch genug in der Bude vorrätig... Notfalls spüle ich mir mit Spülmittel den Arsch.
    Ja, ich würde gerne dauerhaft Home Office machen und nicht 1 bis 2 Tage in der Woche, aber wir sind eh schon herbe unterbesetzt und arbeiten für einen Laden der für Strom, Gas und Wasser verantwortlich ist... Hab letztens schon gesagt: "Ich hätte in einer Marketing-Klitsche anfangen sollen..."
    In den letzten Tage gehe ich aber wieder vermehrt einkaufen, da ich in den nächsten Wochen mit einem totalen Lockdown rechne.

    Und selbstverständlich habe ich meinen Eltern gesagt, die sollen den Kontakt in der nächsten Zeit mit mir meiden. Gerade mein Vater ist durch sein Alter und sein geschwächtes Immunsystem gefährdet.


    Zitat Zitat von noRkia Beitrag anzeigen
    Für mich ist das Leben nahezu unverändert. Lol
    Lebst du immer noch in Berlin oder erinnere ich mich falsch?
    Geändert von Master (24.03.2020 um 16:43 Uhr)
    PSN || XBL

  15. #115
    Zitat Zitat von R.F. Beitrag anzeigen
    Bin ich eigentlich der einzige der sich die ganzen Restriktionen ansieht und feststellen muss, dass sich an seinem Alltag absolut gar nichts ändert?
    Nope. Same old. Ich fahre jeden Tag ins Büro und stapel mich mit den Leuten da aufeinander. Nur die Leute hier werden immer dümmer.

    Alles ziemlich frustrierend, wenn man von überall hört "iCH HaB JEtZt HOmE OFficE" und man selber in der einzigen Firma Deutschlands arbeitet, bei der sowas anscheinend unmöglich ist.

    Hoffentlich knallt das hier bald mal richtig.

  16. #116
    Geschichten aus dem Einkaufsparadies:
    Es scheint als hätten sich nicht alle an den Mindestabstand gehalten (surprise!). Infolgedessen haben sich die Leute was ganz ausgefeiltes einfallen lassen: es dürfen nur Leute rein, die einen Einkaufswagen haben. Diese nervigen, teils schwer herumzurangierenden Altmetallkisten die man ab und an auch mal in freier Wildbahn finden kann.

    Die Logik ist natürlich simpel: die Dinger sind sperrig, da kann man leichter Abstand halten und dadurch dass es nur eine begrenze Anzahl von denen gibt, stellt man sicher, dass nur maximal eine bestimmte Anzahl an Menschen den Laden betreten.

    Klingt ja cool, bis du dann in den Laden reinkommst und dich an all den überall in der Gegend rumstehenden Teilen vorbeidrängeln musst, die da mutterseelenallein im Gang stehen während ihre Besitzer sonst wo rumlungern und wer weiß was tun.

    Aber hey: Problem gelöst, nicht wahr?

  17. #117
    Zitat Zitat von R.F. Beitrag anzeigen
    Geschichten aus dem Einkaufsparadies:
    Es scheint als hätten sich nicht alle an den Mindestabstand gehalten (surprise!). Infolgedessen haben sich die Leute was ganz ausgefeiltes einfallen lassen: es dürfen nur Leute rein, die einen Einkaufswagen haben. Diese nervigen, teils schwer herumzurangierenden Altmetallkisten die man ab und an auch mal in freier Wildbahn finden kann.

    Aber hey: Problem gelöst, nicht wahr?
    So bescheuert das Geschilderte klingt: Die Regelung ist mal richtig genial um Leute zu zwingen ein wenig Mindestabstand einzuhalten. xD


    Aktuell: [#11] Trials of Mana / [#12] Pokémon Rejuvenation


  18. #118
    Zitat Zitat von Master Beitrag anzeigen
    Lebst du immer noch in Berlin oder erinnere ich mich falsch?
    Um Himmels willen, ich zieh doch nicht in den Sozi-Ground-Zero XD
    Wie nennt man einen fetten Japaner, der nicht mehr aus der Wohnung geht?

    DICKIKOMORI ahahahah XD

  19. #119
    Geschichten aus der Straßenbahn:
    Ich steig in die Straßenbah, direkt an den hinteren Ausgang des ersten Wagons. Hinter mir kommen ein Vater und seine Kinder. Sie setzen sich hinter mich. Die Straßenbahn fährt los. Nach einer Weile fängt eines der Kinder an zu jammern, dass ihm schlecht wird.Der Vater wird laut. Die Straßenbahn fährt weiter. Nach einer Weile läuft das Kind zum Ausgang direkt vor mir. Vater brüllt weiter, das Kind soll sich wieder hinsetzen. Kind wiederholt, dass ihm schlecht ist. Vater brüllt, dass des Kindes Reisekrankheit doch nach zehn Jahren endlich mal zu Ende sein sollte und dass er doch das Fenster öffnen und sich endlich wieder hinsetzen solle.

    Eine Station bevor ich aussteigen will: Kind übergibt und ich muss es mir ansehen. In dem Moment war ich froh, dass da noch eine Scheibe zwischen und beiden war. Vater natürlich außer sich und brüllt Kind an. Dann läuft er vor zum Fahrer, kehrt aber kurz darauf wieder zurück. Zu dem Zeitpunkt hab ich mich schnell umgesetzt, weil ich mir das nicht weiter ansehen will. Vater verlässt mit Kindern die Straßenbahn noch an der selben Station und fährt natürlich weiter fort, sein Kind anzuschreien und ihm Vorwürfe wegen seiner Reisekrankheit zu machen.

    Die Straßenbahn fährt weiter und ich steig an der nächsten Station aus. Ob sich da wohl noch jemand gefunden hat der die Sauerei aufgewischt hat?

  20. #120
    Zitat Zitat von R.F. Beitrag anzeigen
    Geschichten aus der Straßenbahn:
    Vater brüllt, dass des Kindes Reisekrankheit doch nach zehn Jahren endlich mal zu Ende sein sollte und dass er doch das Fenster öffnen und sich endlich wieder hinsetzen solle.
    HahaHAAAAAAAAAAAAAA Reisekrankheit? Das hab ich ja noch nie gehört.
    Wie nennt man einen fetten Japaner, der nicht mehr aus der Wohnung geht?

    DICKIKOMORI ahahahah XD

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •