Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 92

Thema: ~The Seventh Warrior~ [Remake]

  1. #1

    ~The Seventh Warrior~ [Remake]



    ~The Seventh Warrior~ ist ein vom "Retro-SNES-Style" inspiriertes Rollenspiel (RPG), welches die Geschichte von Dark, dem dämonischen Kronprinzen der Hölle erzählt, der vor 1000 Jahren nahezu die gesamte Welt eroberte, jedoch letztendlich scheiterte und versiegelt wurde. Heute, 1000 Jahre später, kehrt der finstere Dämon zurück mithilfe einiger machthungriger Narren, die dem Irrtum erliegen, sie könnten die Macht des Dämonen kontrollieren, um ihre Weltherrschaftspläne zu verwirklichen.. doch weit gefehlt! Natürlich ist Dark nach seiner langen Gefangenschaft mehr als nur "not amused" und so müssen sie leider auf die harte Tour lernen, dass mit Dämonen nicht zu Spaßen ist. Getrieben von dem Verlangen nach Rache, will Lord Dark die Welt nun erneut unterwerfen, um sich seinen Platz als alleiniger Herrscher über die Menschheit zu sichern. Doch die Dinge sind nicht ganz so einfach wie beim letzten Mal: Vor 1000 Jahren hatte Dark tausende von Dämonen, Untoten und Orks unter seinem Kommando, nun ist er auf sich gestellt.. Langsam aber sicher wird Dark bewusst, dass sich die Welt die er einst unterwarf, sehr verändert hat.. Die großen Reiche, die er einst bekämpfte, gibt es lange nicht mehr, neue Länder wurden entdeckt und neue Kriege bedrohen den Frieden der Welt. Und so scheint es, dass unser Dämon nur eine unter vielen Bedrohungen ist, die die Welt in's Chaos stürzen könnte...

    Wenn du es leid bist den strahlenden Helden zu mimen und du eher die Welt unterwerfen würdest, als sie zu retten,
    wenn du eine humorvolle, herausfordernde, epische Spielerfahrung suchst, wenn du retro RPG's liebst, dann bist du hier genau richtig!

    Vielleicht erinnert sich der Eine oder Andere an das Orginale ~The Seventh Warrior~, welches in den Jahren 2000-2008 von Rübe mit dem RPG Maker 2000 entwickelt wurde.

    Original Vorstellungsthread

    Original RPG-Atelier.net Spieleprofil

    Als langjähriger Fan des Originals, der Rübe während des Entwicklungsprozesses mit Motivation, Anregungen und Beta-Tests unterstützte, habe ich mich nun viele Jahre später
    dazu entschieden, einem meiner absoluten "All-Time-Favorites", einen neuen Anstrich zu verpassen! Natürlich mit der Erlaubnis von Rübe, der nun mir hin und wieder über die Schulter schaut







    Die erste Demo, die das komplette erste Kapitel umfassen und mit einer Spieldauer von 3-6 Stunden (je nach Spielstil) aufwarten wird, sollte gegen Ende März 2019 erhältlich sein. Doch ich habe mich entschlossen, euch vorher eine gekürzte Vorversion fertigzumachen, die euch schonmal einen Eindruck bieten soll! (Anmerkung: Der Schwierigkeitsgrad der Kämpfe wurde bewusst runtergeschraubt, da niemand sich mit dem eintönigen VX Ace Standart Kampfsystem aufhalten müssen soll.)

    - LET'S PLAYS SIND AUSDRÜCKLICH ERWÜNSCHT, IHR HABT MEINE ERLAUBNIS - ( Bitte verlinkt diesen Thread in der Beschreibung! )

    >>Installationshinweis: Vor Spielstart unbedingt die Font Datei "Cardo" installieren die gleich im Hauptordner bereitliegt, da sonst Probleme mit den Texten auftauchen.<<

    Das Spiel benötigt das RTP des RPG Maker VX Ace. Wenn ihr über dieses nicht verfügt, wählt den ersten Download.

    -DOWNLOAD-

    ~The Seventh Warrior Demo 0.52 [Mit RTP]

    ~The Seventh Warrior Demo 0.52 [Ohne RTP]



    ________________________________________________________________________________________
    Ich würde mich über euren Support freuen, um dieses Spiel zu verwirklichen! Wer sich dazu berufen fühlt,
    mir anderweitig bei der Entwicklung des Spiels zu helfen, darf sich sehr gerne bei mir melden!

    Wer möchte, kann mir übrigens gerne auf Twitter folgen:
    DerKIAS Twitter


    Geändert von DerKIAS (07.09.2019 um 12:30 Uhr)

  2. #2
    Das sieht richtig gut aus. Bin gespannt wie das Karmasystem sich dann in Aktion spielt und wie weitläufig die Entscheidungsfreihei sich aufs Spiel auswirkt.
    Zu den Features sag ich mal nichts, bin gespannt ob du das alles so umgesetzt bekommst. Die Demo wird gerade gezogen, allerdings hat VD3 erstmal Priorität.

    Ich werd aber wohl ein paar Worte der Kritik und des Lobes da lassen, sobald ich durch bin.
    Mach weiter so, ich werde den Thread beobachten!

  3. #3
    Heilige Scheiße, das sieht richtig proper aus. Und eine Demo gibts auch schon. Da bleibt kein Auge trocken. Sieht definitiv besser aus als der gemeine Standard. Ich schnupper da nachher gleich mal rein wie ein Hund in eine leere Packung Salami-Sticks.

    Edit: So, habe jetzt 20 Minuten gespielt. Muss nun aber das Haus verlassen, daher musste ich das Spiel beenden. Da ich bisher nicht speichern konnte heißt das für mich: Nachher alles nochmal! Daher wollte ich mal fragen: Ab wann kann man in diesem Spiel denn überhaupt seinen Spielstand speichern?

    Geändert von Ken der Kot (08.12.2018 um 15:59 Uhr)

  4. #4
    @Ben Vielen Dank für die Blumen Lass dich gerne überraschen, ich bin fest davon überzeugt, dass ich alle Features umgesetzt bekomme Vieles ist ja auch schon implementiert. Der größte und komplizierteste Punkt ist das Kampfsystem, aber das liegt mehr an finanziellen Gründen, denn vollanimierte Charaktere, Gegner und Bosse kosten natürlich ordentlich, wenn man sie nicht selbst pixeln kann. Das mit VD3 kann ich verstehen... das wird bei mir heute auch gezockt )) Ich freue mich auf jeden Fall auf dein Feedback!

    @Ken der Kot Vielen Dank auch dir für das Lob! Das motiviert sehr Oh, ja dann musst du wohl nochmal durch.. also der erste Savepoint kommt im Siegelwald, wenn du die Siegelhöhle verlassen hast einfach 2 Maps runter und 1 Map nach rechts. Dann kommt direkt eine kleine Sequenz bezüglich des Speicherns mit einem Savepoint. Außerdem kannst du jederzeit wenn du auf der Weltkarte bist im Menü speichern und nach dem du in einem Gasthaus übernachtet hast, wird dir ebenfalls angeboten zu speichern. Du kannst in den Optionen "Hilfe-Pfeile" anschalten, falls du die Ein- und Ausgänge nicht so gut deuten kannst, dann erscheinen dort nämlich Pfeile ^^ Freue mich in jedem Fall auf dein Feedback!

    Geändert von DerKIAS (08.12.2018 um 17:17 Uhr)

  5. #5
    Ich hab bereits in einem anderen Forum etwas davon mitgekriegt und dachte damals, dass das mit dem Titel Zufall ist. Umso mehr freut es mich nun, zu lesen, dass du dich an eine Überarbeitung getraut hast. Die Screens sehen schon mal gut aus und machen Lust auf mehr Hab nur leider aktuell keine Zeit, die Demo zu spielen
    Ich hoffe, deine Motivation hält lange genug an, um dies durchzuziehen, denn das Original ist ja recht umfangreich. Da es sich um ein Remake handelt, interessiert mich natürlich, was du anders machen willst. Kannst du ein bisschen was dazu schreiben?

  6. #6
    @Leana Danke, freut mich wenns gefällt Das freut mich, dass sich wirklich noch Jemand an das Original erinnert The Seventh Warrior habe ich vor ca. 16 Jahren das erste mal gespielt und mich sofort in das Spiel verliebt und seither habe ich Rübe unterstützt, bis zur Fertigstellung des Projektes. "TSW" hat mich selbst dazu inspiriert, mich in der Spieleentwicklung zu versuchen, aber bis auf ein paar angefangene Spiele, mit ein paar Stunden Spielzeit, kam nicht mehr dabei heraus, da meine Ansprüche immer zu groß wurden und ich meist nicht die Möglichkeiten hatte, die ich heute habe, um meine Vorstellungen umzusetzen. Vor gut 2 Jahren habe ich mich mit Rübe darüber unterhalten, dass ich wieder in der Spieleentwicklung aktiv werden will und als er mir sagte, dass er ebenfalls Lust dazu hätte, habe ich ihm dazu geraten einen Remake von The Seventh Warrior zu machen. Da Rübe aber Beruflich viel zu eingebunden ist, um so ein Projekt nebenbei nochmal anzugehen, hat er mir prompt angeboten, dass ich doch einen Remake machen könne. Er übertrug mir kurzerhand die Rechte und nun ist das Spiel seit einem Jahr ca. so richtig in der Entwicklung, nachdem vorher rund 1 Jahr lang Vorbereitungen getroffen wurden.

    Was möchte ich anders machen?

    - Die Story des Spiels wird grundsätzlich die gleiche bleiben, aber es wird hier und da einige Änderungen geben, besonders in den ersten beiden Kapiteln, mit denen Rübe selber nicht wirklich zufrieden war im Nachhinein.

    - Grundsätzlich werden die Maps detailierter und Größer gestaltet und es wird besonders in den "Dungeons" mehr- und weitläufigere Maps geben.

    - Das standart Kampfsystem des RPG Maker 2000 hatte Rübe schon ganz gut verfeinert im Original Spiel, mit Animationen der Charaktere, aber es ist dennoch etwas eintönig für heutige Maßstäbe. Daher wird es im Remake ein Sideview Kampfsystem in Richtung Velsarbor geben, mit vollanimierten Charakteren und Gegnern, welches die Spieler auch fordern soll.

    - Man kann bei der Art der Kampfbegegnungen im Spiel jetzt selber wählen zwischen Random Encounters wie im Original und On Map Encounters.

    - Es wird mehr Karma Events geben als im Original und die Entscheidungen werden auch mehr Einfluss auf das Spiel ansich nehmen.

    - Die Dialoge versuche ich größtenteils original beizubehalten, wobei Ausbesserungen vorgenommen werden und zu kurze Texte interessanter gestaltet werden, aber besonders die NPC's bekommen viel mehr Text, der sich mit dem Verlauf des Spiels je nach Spielstand Situationsbedingt ändert.

    Und vieles mehr. Es wird sich einiges ändern am Spiel aber es wird dem Original definitiv treu bleiben.

    Die gerippten Grafiken und Musikstücke des Originals, sollen auch im Laufe der Entwicklung mit ausgetauscht werden, damit man das Originalspiel dem Remake als Bonus beilegen kann

    Geändert von DerKIAS (08.12.2018 um 19:05 Uhr)

  7. #7
    Jo, Feedback kriegste auch noch, wenn ich das Spiel nochmal gestartet hab, keine Sorge. Am Anfang find ichs etwas schade, dass der Prolog nicht mit drin ist. Man hat direkt am Anfang des Spiels das Gefühl, etwas zu verpassen. Ansonsten find ich den Humor bisher schwer gelungen. Vor allem, wie der eine Kaputzenträger elegant die Brücke runterfällt, nachdem der Dämon straight über ihn drüberläuft. Was hab ich mich königlich amüsiert über diese sehr gut ausgearbeitete Zwischenszene. Da kann man definitiv mal den Daumen empor heben an dieser Stelle.

  8. #8
    @Ken der Kot Ja, kann ich verstehen, ist auch schade. Aber das ist wieder eine finanzielle Geschichte, weil der Prolog mit diversen Artworks + Text erzählt wird und die kosten nunmal. Ich habe inzwischen 4 Artworks zusammen aber brauche noch ca. 8-10 ._. Da mein Budget nicht gerade üppig ist, kann ich die nur nach und nach in Auftrag geben, weshalb ich hoffe, dass sich bald mehr auf meinem Patreon Account tun wird. Das wird besonders nötig sein, wenns an die Grafiken des Kampfsystems geht.

    Haha, dankeschön das freut mich xD Ich gebe mir immer besonders Mühe bei derartigen Szenen. Das wirst du auch bei den Karma Events merken, wenn du böse Entscheidungen triffst...

  9. #9
    Achso, du buttert da Kohle in Kommissionen rein. Na dann kann ich durchaus verstehen, dass das nur nach und nach vorangeht. Aber schön, dass du auch bereit bist, in die eigene Tasche zu greifen, um deine Vision vom eigenen Spiel umzusetzen. Viele sind nicht einmal bereit, in vorgefertigte Grafik-Assets zu investieren. Da ist es schön zu sehen, dass es auch Entwickler gibt, die da eine andere Herangehensweise pflegen.

    Wo hast du btw das World Tileset her, wenn mir die werte Frage gestattet ist? Ist mir bisher nie übern Weg gelaufen das gute Stück, scheint aber eine echte Perle zu sein.

    Geändert von Ken der Kot (08.12.2018 um 21:01 Uhr)

  10. #10
    @Ken der Kot Ja, ich finde, wenn schon denn schon. Wenn man ein richtiges Spiel nach seinen Vorstellungen entwickeln will, dann sollte man auch nicht davor zurückschrecken dafür etwas Geld hinzulegen. Die Frage ist dir natürlich gestattet, aber es ist de facto kein einfaches "Tileset" sondern verschiedene Assets von diversen Künstlern (Die natürlich alle creditiert sind), aus denen ich mir die Worldmap zusammengebastelt habe. Der Großteil der Map, mal abgesehen vom Wasser, ist allerdings von The Inquisitor. Ich weiß nicht ob ich das hier verlinken darf, deshalb such mal via Google nach "The Inquisitor Worldmap" und dann wähle die RPG Palace Seite. Ist ein für RPG Maker XP erstelltes Tileset.

    Geändert von DerKIAS (09.12.2018 um 01:49 Uhr)

  11. #11
    Also, ich bin jetzt durch diesen kompletten Wald gerannt und vor jedem Gegner geflüchtet, der mich angegriffen hat, weil ich nach diesem langen Intro einfach nur noch speichern wollte. Mir war alles komplett egal. Wichtig war einfach nur noch den Savepoint suchen. Es war schon eine Zerreißprobe. Obwohl ich die Dialoge am Anfang alle sehr schnell weggeklickt habe, lag meine Spielzeit jetzt bei 35 Minuten, als ich das erste Mal speichern durfte. Ansonsten wären es wohl 45 - 50 Minuten gewesen, bis ich das erste Mal hätte speichern können. Das ist definitiv zu wenig. Wenn man sich für Speicherpunkte in seinem Spiel entscheidet, dann muss man sie auch so setzen, dass der Spieler nicht das Gefühl bekommt, unendlich lange spielen zu müssen, ehe die nächste Speichermöglichkeit kommt. Ich speichere lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Daher spiele ich wohl erst mal nicht weiter, da ich gerne selbst die Möglichkeit hätte, zu entscheiden, wann ich meinen Spielstand speichere.

  12. #12
    Zitat Zitat von DerKIAS Beitrag anzeigen
    @Leana Danke, freut mich wenns gefällt Das freut mich, dass sich wirklich noch Jemand an das Original erinnert The Seventh Warrior habe ich vor ca. 16 Jahren das erste mal gespielt und mich sofort in das Spiel verliebt und seither habe ich Rübe unterstützt, bis zur Fertigstellung des Projektes. "TSW" hat mich selbst dazu inspiriert, mich in der Spieleentwicklung zu versuchen, aber bis auf ein paar angefangene Spiele, mit ein paar Stunden Spielzeit, kam nicht mehr dabei heraus, da meine Ansprüche immer zu groß wurden und ich meist nicht die Möglichkeiten hatte, die ich heute habe, um meine Vorstellungen umzusetzen. Vor gut 2 Jahren habe ich mich mit Rübe darüber unterhalten, dass ich wieder in der Spieleentwicklung aktiv werden will und als er mir sagte, dass er ebenfalls Lust dazu hätte, habe ich ihm dazu geraten einen Remake von The Seventh Warrior zu machen. Da Rübe aber Beruflich viel zu eingebunden ist, um so ein Projekt nebenbei nochmal anzugehen, hat er mir prompt angeboten, dass ich doch einen Remake machen könne. Er übertrug mir kurzerhand die Rechte und nun ist das Spiel seit einem Jahr ca. so richtig in der Entwicklung, nachdem vorher rund 1 Jahr lang Vorbereitungen getroffen wurden.

    Was möchte ich anders machen?

    - Die Story des Spiels wird grundsätzlich die gleiche bleiben, aber es wird hier und da einige Änderungen geben, besonders in den ersten beiden Kapiteln, mit denen Rübe selber nicht wirklich zufrieden war im Nachhinein.

    - Grundsätzlich werden die Maps detailierter und Größer gestaltet und es wird besonders in den "Dungeons" mehr- und weitläufigere Maps geben.

    - Das standart Kampfsystem des RPG Maker 2000 hatte Rübe schon ganz gut verfeinert im Original Spiel, mit Animationen der Charaktere, aber es ist dennoch etwas eintönig für heutige Maßstäbe. Daher wird es im Remake ein Sideview Kampfsystem in Richtung Velsarbor geben, mit vollanimierten Charakteren und Gegnern, welches die Spieler auch fordern soll.

    - Man kann bei der Art der Kampfbegegnungen im Spiel jetzt selber wählen zwischen Random Encounters wie im Original und On Map Encounters.

    - Es wird mehr Karma Events geben als im Original und die Entscheidungen werden auch mehr Einfluss auf das Spiel ansich nehmen.

    - Die Dialoge versuche ich größtenteils original beizubehalten, wobei Ausbesserungen vorgenommen werden und zu kurze Texte interessanter gestaltet werden, aber besonders die NPC's bekommen viel mehr Text, der sich mit dem Verlauf des Spiels je nach Spielstand Situationsbedingt ändert.

    Und vieles mehr. Es wird sich einiges ändern am Spiel aber es wird dem Original definitiv treu bleiben.

    Die gerippten Grafiken und Musikstücke des Originals, sollen auch im Laufe der Entwicklung mit ausgetauscht werden, damit man das Originalspiel dem Remake als Bonus beilegen kann
    Das hört sich alles sehr gut an Allerdings sehe ich das mit dem "fordernden" KS kritisch, denn bisher lief das immer darauf hinaus, dass die Kämpfe ziemlich lange dauern bzw. man gefühlt 100 Versuche braucht, um einen Kampf zu gewinnen. Und ständiges Grinden ist bei vielen Spielern inzwischen unbeliebt.

    Wenn ihr das Original dem Remake beilegen wollt, dann solltet ihr nicht nur die illegalen Ressourcen austauschen, sondern das Spiel auch bugfrei machen. Sonst könnt ihr euch die Mühe sparen Ganz besonders, wenn ihr für die VV Geld wollt. Oder interpretiere ich da etwas falsch?

  13. #13
    @Ken der Kot Wirklich? Kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, wieso du so lange zum Savepoint brauchst. Klar, Ich weiß wo er ist, aber selbst wenn ich die Dialoge ganz normal lese, die Gegner bekämpfe und die ersten Maps vor dem Savepoint "absuche" brauche ich vllt 15-20 Minuten. Bekannte von mir die es getestet haben, brauchten auch nicht länger.. vllt mal 25 Minuten. Aber ich kann natürlich nach dem Intro natürlich ein "Den Spielstand speichern?" einfügen. Ist vielleicht besser. Schade, dass du nicht weiterspielen möchtest. Vorallem da du nach dem Siegelwald immer auf der Weltkarte und in den Gasthäusern speichern kannst. Btw. Hast du vielleicht die "Rennen Funktion" nicht entdeckt? Das würde es evtl erklären. Wenn du Shift gedrückt hältst, kann Dark rennen, du kannst aber in den Optionen auch automatisch rennen einstellen.

    Edit: Ich habe meine Freundin, die solche Spiele überhaupt nicht mag, jetzt mal "gezwungen" das Spiel bis zum ersten Savepoint zu spielen, ohne ihr irgendwelche Hinweise zu geben und sie brauchte laut Stoppuhr, obwohl sie alle Texte las, die Maps absuchte, und vor den Gegnern Größtenteil floh, 24 Min und 37 Sekunden und sie hat wirklich null Ahnung von solchen spielen. Aber dennoch werde ich eine Speichermöglichkeit direkt nach dem Intro einfügen, da ich denke, dass es doch sicherer ist, denn es wäre ja auch ärgerlich, wenn man im Siegelwald stirbt bevor man speichern kann, was meiner Freundin beinahe passiert wäre, und man wieder ganz von vorn anfangen muss. Das wird also geändert.

    @Leana Natürlich gibt es unterschiedliche Schwierigkeitsgrade also leicht, normal und schwer. Der normale Modus wird auf keinen Fall so schwer sein, dass man ewig grinden muss, aber es soll auch kein Spaziergang sein und man soll ein wenig taktischer denken müssen, als bloßes "Hau drauf!". Sollte einem das dennoch zu schwer sein, kann man jederzeit im Menü den Schwierigkeitsgrad auf leicht setzen.

    Die Bugs des Originals habe ich selber schon größtenteils beseitigt, während ich es spielte und die übrigen kleinen Bugs werden natürlich auch noch beseitigt. Ja, das ist schon richtig, dass die Vollversion irgendwann in den kommerziellen Bereich gehen soll. Wobei der Preis sicher unter 10€ liegen wird.

    Geändert von DerKIAS (09.12.2018 um 16:54 Uhr)

  14. #14
    KIAS hat mich gebeten, noch kurz etwas zum Remake zu sagen. Ich hab zwischen 2000 und 2008 immer wieder am ursprünglichen Spiel gearbeitet, so dass zum Schluss zumindest eine in sich geschlossene Story vorhanden war und die Hauptquest auch abgeschlossen werden konnte. Leider ist die ganze Sache dann aber versandet. Ich selbst habe mit dem Spiel (mit der Ausnahme einer "künstlerischen Beratung" bei der Story, wenn man das so nennen kann) nichts mehr zu tun.

    Ich kenne KIAS jetzt schon eine ganze Weile und daher war es für mich Ehrensache, ihm die Möglichkeit zu geben, aus einem typischen RPG2000er-Projekt ein richtiges Spiel zu machen. Und da steckt sehr viel Herzblut drinn. Ich werde immer wieder von KIAS über den Fortschritt des Projekts informiert und mir gefällt es richtig gut. Ich selbst schieb die Demo noch etwas auf, bis das KS implementiert ist. Ich bin aber davon überzeugt, dass KIAS das Ding hinbekommt.

  15. #15
    @Rübe Freut mich, dass du Zeit gefunden hast Es ging mir hierbei hauptsächlich darum, dass die Leute, die das Originalspiel von dir noch kennen, sich nicht fragen müssen, ob es hier mit rechten Dingen zugeht. Ich fühle mich nach wie vor geehrt, das Projekt wiederbeleben zu dürfen und wie du weißt, werde ich mein Bestes geben, um es so gut wie nur möglich zu machen! Danke für dein Vertrauen

  16. #16
    Die Demo wurde inzwischen aktualisiert und steht zum Download bereit.

    Hier habe ich mal einen side by side Vergleich zwischen dem Original und dem Remake.



    Über weiteres Feedback würde ich mich freuen

    Geändert von DerKIAS (11.12.2018 um 23:38 Uhr)

  17. #17

    Demo ~The Seventh Warrior~ [Remake]

    Hallo DerKIAS,

    die Vorstellung des Remakes ist dir sehr gelungen,
    es macht einen guten Eindruck, werde mir auf jedenfall die Demo ziehen.
    Auch wenn ich aktuell VD3, Wolfehain und Sternenkindsaga zocke.

    Sobald ich das Game angezockt habe, melde ich mich wieder.
    Bis dahin frohes makern und entwickeln.

    mfg snikerfreak83

  18. #18
    Hey, snikerfreak83,

    freut mich, dass dir die Vorstellung zusagt!
    Ich bin gespannt auf dein Feedback! Wolfenhain und Sternenkindsaga steht derzeit auch noch auf meiner "Muss ich zocken Liste" ^^

    Dankeschön, ich bleib dran

    MfG DerKIAS

  19. #19
    Hallo KIAS

    Das Spiel sieht dope aus! Könnte genau nach meinem Geschmack sein. (habe das Original nie gespielt)
    Sobald ich mal Zeit habe es anzuspielen, werde ich meine Meinung posten.
    Dass es fixe Speicherpunkte gibt stört mich übrigens nicht wie Ken der Kot, ich finde ihre Abwesendheit können Erkundungen spannender gestalten. Es sollte halt nur die Möglichkeit gegeben an zentralen Orten wie eine Weltkarte oder ein Dorf/Gaststätte zu speichern. Gerade bei spielen mit moralischen Entscheidungen finde ich es spannender wenn dem Spieler nicht zu viele Mittel zum "savescummen" bereitgestellt werden. Kann natürlich verstehen dass es auch frustrierend sein kann zu sterben, aber ein Tod ohne Konsequenzen finde ich wiederum etwas witzlos. Es wirklich schwer es allen Recht zu machen, gehe dann lieber nach deinen persönlichen Präferenzen.
    Wenn man jederzeit ausklinken möchte könnte man ja noch sowas wie Suspension Saves einbauen, also Speicherstände die sich nach dem Laden löschen, ich weiß aber nicht wie aufwändig das mit dem RPG-Maker VX Ace zu bewerkstelligen ist. xd

  20. #20
    Moin Klunky!

    Dankeschön das freut mich Dann warte ich mal gespannt auf dein Feedback Ja, ich nehme das Ken der Kot auch nicht übel, da hat jeder seine eigenen Vorlieben, aber ich finde, wie du auch schon sagst, dass eine ständige Speichermöglichkeit dem Spiel jegliche Spannung nimmt und jedes eventuelle Game Over hätte keinerlei Konsequenzen und meiner Meinung nach gehört sowas essentiell zu einem RPG dazu. Und Eine Speichermöglichkeit neben den Savepoints gibt es ja eben auf der Weltkarte und in Dörfern und Städten und das sollte eigentlich reichen ^^ Ich freue mich über jedes Feedback und nehme Kritik auch sehr gerne entgegen, aber trotzdem werde ich immer abwägen, ob die Kritik berechtigt ist und eine Änderung nötig ist. Wie du schon sagst, ich kann es nicht jedem recht machen und Spiel muss letztendlich auch mir gefallen. Vor Kurzem hat mir z.B. eine Spielerin gesagt, dass es sie stört, dass der Cursor im Titelscreen immer direkt auf "Neues Spiel" steht, auch wenn man bereits einen Spielstand hat. Sie ist es von anderen Spielen gewohnt, dass wenn bereits ein Spielstand vorhanden ist, der Cursor auf "Laden" steht. War meiner Meinung nach berechtigt und ich habs gleich geändert

    Das mit den Suspension Saves wüsste ich allerdings jetzt auch nicht auf Anhieb wie kompliziert sowas einzubauen wäre^^

    Gruß

    Kias

    Geändert von DerKIAS (13.12.2018 um 21:17 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •