mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 49
  1. #1

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5

    Shierus JRPG-Challenge 2019 [03,5/12] [SCHLUSSFAZIT]

    Shierus JRPG-Challenge 2019
    12 JRPGs in 12 Monaten


    Meine Challenge 2018 / 2017 / 2016



    2018 war ein voller Erfolg. Ein Erfolg, der mich nach mehr dürsten lässt. Der Backlog ist ein bisschen geschmolzen, und ein bisschen gewachsen. Der Kampf gegen die niemals enden wollende Liste an JRPGs wird also in die vierte Runde gehen, und bekanntlich ist 4 die Zahl des Todes. Ob das wohl eine Bedeutung hat?

    Egal! Jetzt bin ich schon so weit gekommen, da werde ich nicht aufgeben. Auf gehts in Runde 4! Dieses Jahr habe ich nur 11 verschiedene Spiele auf der Liste stehen. Das hat einen ganz besonderen Grund: Ich plane, Kingdom Hearts III im Laufe des Jahres insgesamt 3x durchzuspielen. Laut meiner Encore-Regel zählt das dann als zwei geschaffte Spiele für meine Challenge, womit ich trotzdem noch auf 12 komme. Auch sonst wird meine PS4 dieses Jahr gut gefordert werden. Ich freue mich schon!

    UPDATE!
    Zusätzlich zu den 12 West-RPGs will ich dieses Jahr als Bonus noch die komplette "Quest for Glory"-Reihe durchspielen! Quest for Glory ist meine absolute Lieblings-Adventure-Reihe, dennoch habe ich sie nie wirklich komplett beendet. Teil 2 und 5 haben sich jahrelang hart gewehrt, doch nun, da der Nachfolger Hero-U offiziell erschienen ist, soll es keine Ausrede mehr geben! Es gilt, alle 5 QfG-Teile durchzuspielen, und zwar mit allen 4 Charakterklassen, plus einmal mit einem perfekten Hybridklassen-Paladin!

    Ich nehme Vorschläge für die 4 Charakterklassen (Fighter, Magic User, Thief, Paladin) an!. Schreibt bitte dazu, welche der vier Klassen den entsprechenden Namen erhalten sollen. Der Name wird danach ausgewählt, wie verrückt er ist. Die Hybridklasse wird den schönen Namen Bartimaeus von Arsekick erhalten. Zeichenlimit liegt bei 23!



    Die Challenge-Regeln
    • Bis einschließlich 31.12.2018 sollen 12 JRPGs beendet werden. Der reguläre Abspann des "Good Endings" sollte gesehen werden. Bei "gleichwertigen" guten Endings muss nur eines gesehen werden. Falls es aber signifikant unterschiedliche Pfade gibt müssen jedoch alle gespielt worden sein.
    • Mit JRPGs sind hier nur Spiele gemeint, die aus Japan, bzw. Ostasien stammen. Es sind alle JRPG-artigen erlaubt, das schließt die Subgenres Action-RPGs und Strategie-RPGs mit ein.
    • Es zählen nur JRPGs, die ich davor noch nicht durchgespielt hatte. Das schließt Remakes mit ein.
    • Der Spielstand muss nicht 2019 begonnen worden sein, ich darf auch Spielstände weiterführen, die ich früher mal begonnen hatte.
    • Hier, in diesen Thread, wird eine Liste mit Spielen angelegt und gepflegt. Es werden 12 Spiele genannt, die ich durchzuspielen plane, sowie eine Liste von Ersatz-Spielen, wobei ich beliebig Spiele austauschen und hinzufügen darf.
    • Pokemon-Spiele zählen nicht.
    • Wenn ein Emulator benutzt wird, so darf ich keine Save States laden, es sei denn, das Spiel wurde bereits durchgespielt. Ausnahmen sind: Spielabstürze, Verlust oder Beschädigung von Speicherdaten, sowie die Nutzung von Save States als Save & Suspend.
    • Encore: Remakes und bereits gespielte Spiele werden mit 0.5 Punkten gewertet. Dies gilt jedoch nicht für Spiele, die 2018 vor dem Inkrafttreten der Encore-Regel durchgespielt worden sind. Stichtag hierfür ist der 17.04.2018. Ebenso werden Spiele gewertet, die bereits durchgespielt wurden, aber im Nachhinein anderweitig komplettiert wurden. Dies gilt jedoch nicht für Spiele, die bereits im laufenden Jahr durchgespielt worden sind.
    • Das Ziel ist einzig und allein, mich selbst zu motivieren, (wieder) mehr JRPGs zu spielen.



    Meine Liste 2019
    Spiel System Gestartet Beendet Spielstil & Fortschritt Spielzeit Wertung
    Dragon Quest XI: Streiter des Schicksals
    Kingdom Hearts III (Japanische Version, Easy) 25.01.2019
    Encore: Kingdom Hearts III (Deutsche Version, Easy)
    Encore: Kingdom Hearts III (Deutsche Version, Critical)
    .hack//Quarantine
    Shining Resonance Refrain
    Final Fantasy XV
    Earthbound
    Nier Automata
    Ys VIII - Lacrimosa of Dana
    Wild Arms 3
    Star Ocean: First Departure
    Dragon Quest IX
    Die Ersatzbank
    Spiel System Gestartet Beendet Spielstil Spielzeit
    Shin Megami Tensei V
    Soul Nomad & The World Eaters
    Breath of Fire II
    .hack//GU Vol.1 Rebirth
    .hack//GU Vol.2 Reminisce
    .hack//GU Vol.3 Redemption
    Bonus: .hack//GU Vol.4 Reconnection
    World of Final Fantasy Maxima 05.08.2017
    Riviera
    Oriental Blue
    Yggdra Union
    World Destruction
    SaGa 2: Hihou Densetsu
    Illusion of Time
    Dragon Quest III: Soshite Densetsu He... 14.12.2017
    Koudelka
    Lufia: The Legend Returns
    Sword of Mana
    Dragon Quest IV
    Dragon Quest V: Die Hand der Himmelsbraut
    Arc the Lad (1)
    Digital Devil Monogatari: Megami Tensei (Kyuuyaku Megami Tensei: Megami Tensei 1・2) 07.05.2017


    Quest for Glory
    Spiel Fighter Magic User / Wizard Thief Paladin Hybrid
    Quest for Glory I: So You Want To Be A Hero
    Quest for Glory II: Trial by Fire
    Quest for Glory III: Wages of War
    Quest for Glory IV: Shadows of Darkness
    Quest for Glory V: Dragon Fire

    Alle weiteren Mega-Man-Spiele ab sofort im Konsolenforum in Meinem-"Mega Man"-Mach-Ma-Thread!
    Geändert von Shieru (15.12.2019 um 18:48 Uhr)
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  2. #2
    Yay, unbekanntes Zeugs.
    Soul Nomad & The World Eaters hattest du mein ich im diesen Jahr bereits auf der Liste und bin nach wie vor daran interessiert.
    Was mir sonst so ins Auge sticht wären World Destruction und Koudelka.
    Das Erste wollte ich früher immer mal spielen und Koudelka ist speziell, aber für Shadow Hearts-Kenner Pflicht.

    Und du besitzt Dragon Quest V: Die Hand der Himmelsbraut? Hast du dafür eine Monatsmiete hingeblättert?
    Now: Ninja Gaiden 3 / Done: Lollipop Chainsaw
    Now: Scissor Seven / Done: Titans Staffel 2
    Now: Malcolm Max Band 1 Done: Black Hammer Band 1

  3. #3
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    Und du besitzt Dragon Quest V: Die Hand der Himmelsbraut? Hast du dafür eine Monatsmiete hingeblättert?
    Ich hab's auch noch rumliegen, aber schon durch. Das würde ich auch nicht unbedingt nochmal durchspielen. xD

  4. #4

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    Yay, unbekanntes Zeugs.
    Soul Nomad & The World Eaters hattest du mein ich im diesen Jahr bereits auf der Liste und bin nach wie vor daran interessiert.
    Das Problem ist eher, dass ich es emulieren müsste, da die PSP-Controller alle im Arsch sind und der 3rd-Party-Controller Mist ist

    Zitat Zitat
    Was mir sonst so ins Auge sticht wären World Destruction und Koudelka.
    Das Erste wollte ich früher immer mal spielen und Koudelka ist speziell, aber für Shadow Hearts-Kenner Pflicht.
    WD solltest du aber nur mit Undub spielen.

    Zitat Zitat
    Und du besitzt Dragon Quest V: Die Hand der Himmelsbraut? Hast du dafür eine Monatsmiete hingeblättert?
    Ich habs mir ausgeliehen, und derjenige, von dem ich das Spiel leihe, hats auf dem Flohmarkt für 10€ gekauft xD
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  5. #5
    Wie bist du bisher an meiner Kindheitsliebe "Illusion of Time" vorbei gekommen?

    Patch 1.1.4 in Arbeit...!

  6. #6

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Zitat Zitat von Daen vom Clan Beitrag anzeigen
    Wie bist du bisher an meiner Kindheitsliebe "Illusion of Time" vorbei gekommen?
    Ich besaß das Spiel nicht. Ich hab letztes Jahr sogar noch damit angefangen, aber bis auf den ersten Dungeon nichts gespielt.
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  7. #7
    Erwarte mal nicht zuviel, das Game ist meiner Meinung nach riiichtig schlecht gealtert. ^^
    Ohne den Retrobonus, so wie er mich an meine Kindheit erinnert, wird es wahrscheinlich ein zähes Ringen.
    Das elrebt One-Cool auch grad in seinem Thread.

    Patch 1.1.4 in Arbeit...!

  8. #8
    Fand es eigentlich ziemlich gut spielbar, auch ohne Nostalgiebonus. Einige Dungeons haben nervige Passagen, aber abgesehen davon spielt es sich imo ziemlich locker – viel lockerer als z.B. Secret of Mana heutzutage. In dem Sinne sind sicherlich alle der Quintet-Spiele heute noch ganz gut spielbar, was man bei Weitem nicht von allen Action-RPGs der Zeit behaupten kann.

  9. #9
    es ist ganz gut spielbar.
    also spielbarer, als ich dachte. Die Bosse waren allerdings seltsam bis einfach.

    Es hakt nur bei kleineren Dingen hier und da, aufgegriffene Themen etc. sind mMn dagegen klasse.

  10. #10
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Fand es eigentlich ziemlich gut spielbar, auch ohne Nostalgiebonus. Einige Dungeons haben nervige Passagen, aber abgesehen davon spielt es sich imo ziemlich locker – viel lockerer als z.B. Secret of Mana heutzutage. In dem Sinne sind sicherlich alle der Quintet-Spiele heute noch ganz gut spielbar, was man bei Weitem nicht von allen Action-RPGs der Zeit behaupten kann.
    Fand Shieru gerade Terranigma nicht eher mäßig? Unter anderem wegen einer schwammigen Steuerung etc. Insofern interessant was er wohl zum inoffiziellen Vorgänger sagen wird, sollte er diesen denn spielen.

    BTW @Shieru, First Departure hast du in der Hauptliste und in der Ersatzbank aufgeführt.

  11. #11

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Zitat Zitat von Nayuta Beitrag anzeigen
    Fand Shieru gerade Terranigma nicht eher mäßig? Unter anderem wegen einer schwammigen Steuerung etc. Insofern interessant was er wohl zum inoffiziellen Vorgänger sagen wird, sollte er diesen denn spielen.
    Meine Hauptkritik an der Steuerung von Terranigma lässt sich in erster Linie auf das Rennen-System zurückführen. Um sich überhaupt mit angemessener Geschwindigkeit fortbewegen zu können muss man die Renntaste gedrückt halten, vom Renn-Modus aber quasi "umzuschalten" zu den Inputs, die ein Kampf erfordert ist ist fast unmöglich. Solange Illusion of Gaia ein besseres System hat (ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht mehr) wird mich auch die Steuerung nicht stören.

    Zitat Zitat
    BTW @Shieru, First Departure hast du in der Hauptliste und in der Ersatzbank aufgeführt.
    Danke, wurde behoben.
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  12. #12
    Zitat Zitat
    Solange Illusion of Gaia ein besseres System hat (ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht mehr) wird mich auch die Steuerung nicht stören.
    Du musst jetzt ganz stark sein: In IoT kann man nur Rennen, indem man zweimal hintereinander eine Richtungstaste drückt und gedrückt hält.

  13. #13

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Also der gleiche Schmarrn wie in Terranigma. Kann man wenigstens gescheit wenden?
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  14. #14
    Zitat Zitat
    Also der gleiche Schmarrn wie in Terranigma.
    Stimmt doch gar nicht. In Terranigma kann man statt der Richtungstaste auch einfach y gedrückt halten, was deutlich angenehmer ist.

    Zitat Zitat
    Kann man wenigstens gescheit wenden?
    Sobald du die Richtung wechselst (d.h. die ursprüngliche Richtungstatste loslässt) bist du wieder mit Normalgeschwindigkeit unterwegs, bis du erneut losrennst.

  15. #15

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Stimmt doch gar nicht. In Terranigma kann man statt der Richtungstaste auch einfach y gedrückt halten, was deutlich angenehmer ist.
    .
    Man tauscht ein krüppliges System gegen ein anderes ein, vor allem, wenn man auf Gegner trifft.
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  16. #16
    Jop. War auch manchmal ziemlich nervig. Zum Glück sind viele Level so gestaltet, dass man eher schlauchartig rumlauft.

  17. #17

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    UPDATE!
    Zusätzlich zu den 12 West-RPGs will ich dieses Jahr als Bonus noch die komplette "Quest for Glory"-Reihe durchspielen! Quest for Glory ist meine absolute Lieblings-Adventure-Reihe, dennoch habe ich sie nie wirklich komplett beendet. Teil 2 und 5 haben sich jahrelang hart gewehrt, doch nun, da der Nachfolger Hero-U offiziell erschienen ist, soll es keine Ausrede mehr geben! Es gilt, alle 5 QfG-Teile durchzuspielen, und zwar mit allen 4 Charakterklassen, plus einmal mit einem perfekten Hybridklassen-Paladin!

    Ich nehme Vorschläge für die 4 Charakterklassen (Fighter, Magic User, Thief, Paladin) an!. Schreibt bitte dazu, welche der vier Klassen den entsprechenden Namen erhalten sollen. Der Name wird danach ausgewählt, wie verrückt er ist. Die Hybridklasse wird den schönen Namen Bartimaeus von Arsekick erhalten. Zeichenlimit liegt bei 23!
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  18. #18

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Quest 1-1: Quest for Glory: So You Want To Be A Hero (EGA) [PC]
    Gestartet: 25.12.2018
    Durchgespielt: 27.12.2018




    Hintergrund
    Quest for Glory ist bereits seit knapp 20 Jahren meine Lieblings-Adventure-Reihe aus den 90ern (den Platz hatten früher mal Simon the Sorcerer und Monkey Island inne). Zwar habe ich die Spiele erst relativ spät durchgespielt (Sierra-Adventures sind leider im Gegensatz zu anderen Adventures, und insbesondere denen von Lucas Arts, alles andere als accessible), aber früh genug, um dem Release von Quest for Glory V damals noch fieberhaft entgegenzusehen.

    Heute ist die Franchise tot, was aber auch nicht unbedingt das schlechteste ist, wenn man bedenkt, dass die Rechte bei Activision liegen. Letztes Jahr erschien dafür Hero-U von den Quest for Glory-Machern welches in einer Art gerade noch so copyright-resistenten Paralelluniversum zu Quest for Glory spielt. Also ist es an der Zeit, die komplette Reihe durchzuspielen, und im Anschluss noch Hero-U! Denn obwohl ich QfG so sehr liebe habe ich nur 3 der 5 Spiele auch beendet - diese dafür aber mit allen möglichen Klassen. Aber egal: Für meine Subchallenge spielen wir jedes Spiel 4 (QfG 1 und 2), respektive 5 mal (QfG 3-5) durch. Hero-U werden wir vorerst nur einmal beenden, dazu dann aber zur gegebenen Zeit mehr.

    Von Quest for Glory: So You Want To Be A Hero gibt es zwei Versionen: Einmal die ursprüngliche EGA-Version mit Textparser, und dann wiederum die VGA-Version mit Point & Click-Interface. Ich bin kein großer Fan der Remake-Version, allerdings werden wir sie irgendwann im Laufe dieses Projekts trotzdem durchspielen.






    Die Story von Quest for Glory: So You Want To Be A Hero
    "Come a hero from the east,
    free the man from the beast,
    bring the child out of the band,
    and drive the Ogress from the land."

    So lautet eine Prophezeihung, die einen jungen Abenteurer, der frisch von der Abenteurerschule stammt - kein Witz, die gibt es in der Welt von Glorianna tatsächlich - direkt in das schöne Spielburg, einem kleinen Land einer Grafschaft Germanias, führt. Der Ort ist arg leidgeplagt: Eine Horde Räuber macht die Gegend unsicher, während der örtliche Baron Stefan in Apathie versunken ist, seitdem die Ogerin und Hexe Baba Yaga seine Kinder verflucht hat, so dass diese verschollen gingen. Zeit, Heldentaten zu vollbringen!






    Gameplay & Story
    Quest for Glory: So You Want To Be A Hero ist ein klassisches Sierra EGA-Adventure, sprich, man steuert den Charakter mit den Pfeiltasten, dem Ziffernblock oder einem 8-Wege-Joystick und tippt Kommandos ("Nimm Hund") über einen Textparser ein. Die Quest for Glory-Reihe hatte bereits eine fortgeschrittene Variante dieses Parsers, das bedeutet, die Zeit hält an, während man etwas tippt (zum Glück!). Zudem muss man meistens (aber nicht immer) in der Nähe des Objekts stehen, mit dem man interagieren will. Das Spiel ist, was das angeht, wie alle Sierra-Adventures mit dieser Engine, gelegentlich recht pingelig. Einen Mauszeiger gibt es zwar auch, mit dem kann man sich aber nur bewegen und mittels Rechtsklick Gegenstände ansehen. Für komplexere Bewegungen, wie jene, die man in der Räuberhöhle durchführen muss, ist der ohnehin nicht geeignet.

    Bevor das eigentliche Spiel losgeht dürfen wir unsere Charakterklasse wählen. Zu Beginn jedes Spiels hat man die Wahl zwischen 3 Klassen (den zusätzlichen Sonderfall erkläre ich später, der wird erst ab Quest for Glory II relevant): Fighter, Magic User und Thief, die alle über Stats in Form von Skills und Abilities verfügen. Man bekommt aber auch noch 50 Punkte zum selbst Verteilen; für einen Skill, den wir noch nicht besitzen müssen wir 10 Punkte "Opfern", damit wir 5 weitere Punkte hineinstecken können. Man kann also mit maximal zwei zusätzlichen Fähigkeiten, die man zuvor nicht hatte, beginnen. Wenn man also einen Hybrid-Charakter erstellen möchte, so kann man nur mit dem Dieb (oder unter Ausnutzung eines Bugs auch mit dem Kämpfer) "alle" Fähigkeiten bekommen.

    Außerdem hat die Klasse auch einen Einfluss auf die Rätsel. Sierra-Adventures haben meistens ein Punktesystem, und Punkte gibt es nicht nur für gelöste Rätsel, sondern auch für Kleinkram wie dem Reden mit Leuten (wobei man oft bestimmte Gesprächsthemen anschneiden muss), sowie für das Erledigen klassenspezifischer Quests. Von den 500 Puzzlepunkten sind jeweils 50 klassenspezifisch, sprich, nur die entsprechende gewählte Klasse bekommt Punkte für die entsprechenden Tasks. So muss der Kämpfer z.B. jedes der vielen Monster des Spiels mindestens einmal töten, während der Dieb in zwei Häuser einbrechen und sich mit der Diebesgilde auseinandersetzen muss. Gerade im ersten Spiel liegt der Appeal ganz klar beim Dieb, der das umfangreichste Spiel aufweist, aber auch Kämpfer und Magier werden in zukünftigen Spielen ihren Tag im Rampenlicht bekommen.

    Die [b]Spielwelt[/b besteht aus dem beschaulichen Dorf Spielburg und dem Schloss, sowie dem riesigen, labyrinthartigen Wald drum herum. Nur wenige Screens haben wirklich spielrelevante Objekte. Der Wald ist in erster Linie dafür da, um auf Random Encounter zu treffen. Goblins, Räuber, Trolle und Cheetauren machen das Land unsicher. Nicht alle Gegner führen Geld mit, aber den meisten Gegnern kann man Gegenstände abknöpfen, die man beim örtlichen Heiler zu Geld machen kann. Im Laufe des Spiels werden die Encounter langsam schwerer, und schließlich laufen Gegner, auf die man ursprünglich nur bei Nacht traf, auch tags umher.

    Das Kampfsystem ist äußerst rudimentär. Held und Gegner stehen sich gegenüber und tauschen Schläge aus, bis einer zusammenklappt. Theoretisch kann man Angriffen zwar auch ausweichen oder sie abblocken, das ist auf Grund von mangelhafter Tells jedoch eher schwierig. Zauber kann man zwar auch casten, jedoch prügelt das Monster während der teils recht langen Cast-Animationen trotzdem auf den Helden ein. Allerdings ist es eh schlauer, den Gegner gar nicht erst so nah heranzulassen, dass das Spiel in den Kampfmodus schaltet; zuvor kann man ihn nämlich mit Dolchen, Steinen und Zaubern bombadieren, und Potions kann man ohnehin nur außerhalb des Kampfes benutzen.

    Gerade zu Spielbeginn sollten jedoch auch die einfachsten Encounter relativ schwer sein, weshalb es sich empfiehlt, die Stats auf andere Art zu grinden. Stall ausmisten wird nämlich nicht nur bezahlt, sondern erhöht im Laufe der Zeit auch die Stärke, und das Casten von Zaubern und Lösen von Rätseln hebt auch die Intelligenz an. Manche Abilities, wie das Schleichen, sind teilweise schwierig zu grinden.

    Wie das Zusammenspiel von Rätseln und Stats funktioniert lässt sich anhand eines Early-Game-Rätsels verdeutlichen: Auf einem Baum vor der Hütte der Heilerin befindet sich ein Vogelnest, in dem sich der Ring befindet, den diese sucht. Der Kämpfer muss Steine suchen und werfen, und wenn sein Throw-Stat hoch genug ist, befördert er das Nest mitsamt Ring auf den Erdboden. Diese Option steht auch dem Dieb offen, der aber auch genau so gut hochklettern kann, um sich den Ring zu schnappen. Der Magier hingegen muss zuerst einmal den Fetch-Zauber finden und trainieren, bevor er an das goldene Kleinod kommt.

    Letzendlich gibt es genau eine Main Quest, die man beenden muss, um das Spiel abzuschließen, und zwar das Vertreiben der Banditen, dennoch muss man dafür einiges an Kleinkram erledigen, und da man auch Gold braucht lohnt es sich, seine Fühler etwas weiter auszustrecken. Es gibt außerdem noch einen anderen, sehr guten Grund, um das Spiel zu komplettieren, denn die Welt von Gloriana ist voller witziger, skuriler Gestalten, von denen ein großer Teil auch in späteren Spielen noch mindestens einen Auftritt haben wird. Denn Quest for Glory ist eine Spielereihe, die mit dem ersten Teil bereits einen groben Fahrplan bis zum Ende hatte (mit Ausnahme von Spiel 3, dazu aber später ebenfalls mehr), was bedeutet, dass wir von Anfang an Textschnipsel finden, die Events in späteren Spielen anteasen.






    Run 1: Hybrid
    Bartimaeus von Arsekick
    Um aus Quest for Glory I alles rauszuholen spiele ich einen Dieb, dem ich Magie und Parieren beibringe. Es ist zwar nicht nötig, aber ich nutze trotzdem den Bug aus, mit dessen Hilfe ich nur 1 Punkt in die neuen Skills stecken muss (die 10 Punkte für einen neuen Skill muss ich natürlich trotzdem zahlen). Den Rest stecke ich in Intelligenz, da diese in Quest for Glory besonders schwierig zu maxen ist. Vorteile habe ich dadurch eh so gut wie keine, der Glitch ist eigentlich nur wirklich nützlich, wenn man einen Fighter spielen möchte, da man sich dadurch 3 neue Fähigkeiten holen kann (Klettern, Schlösser knacken, Magie), wodurch man einen Kämpfer-Hybrid mit allen Fähigkeiten spielen kann. Im Spielverlauf levele ich alles auf 100 (das Maximum in Qfg1). Lock Picking und Klettern bereiten mir dabei besondere Schwierigkeiten, da man beim Endgame-Lock Picking Game Over gehen kann, und es genau eine Stelle kurz vor Spielende gibt, an der man sein Klettern auf das Maximum trainieren kann. Ich finde außerdem alle Zauber im Spiel und trainiere diese ebenfalls auf 100: Open (Knackt Schlösser), Detect Magic (tut eben dies), Trigger (löst gespeicherte Zauber aus; hat in QfG1 nicht so die große Funktion), Dazzle (stunt ein Monster durch einen Lichtblitz für einige Sekunden), Flame Dart (offensiver Feuerball-Zauber), Fetch (Accio! Schnappt sich Gegenstände und bringt sie zum Caster) sowie Calm (beruhigt Monster, so dass sie nicht angreifen. Befindet man sich allerdings bereits im Kampf, so bekommt das Monster einen Hyperfokus und nimmt euch ganz ruhig auseinander, was ein automatisches Game Over bedeutet).

    Obwohl es für meine Charakterklasse keine Bedeutung hat, habe ich auch alle Monster getötet. Die meisten davon bekämpft man ohnehin mehr oder minder automatisch im Spielverlauf, Toro und den extrastarken Troll in der Räuberhöhle habe ich bekämpft, weil ich Lust drauf hatte (und im Falle des Trolls an sein Geld wollte). Den Oger und den Kobold habe ich auch gekillt; man will ja keine Loose Ends hinterlassen Dennoch habe ich das Spiel nur mit 499 von 500 Punkten beendet, da mir wohl beim Einbruch ins Haus der alten Dame ein paar Silberstücke durch die Lappen gegangen sind. Dennoch werde ich dem nur bedingt Tränen hinterher weinen, zumal ich das zweite Spiel nun mit 327 (statt normal 150) Goldstücken beginne.

    Ich habe übrigens ScummVM benutzt, weil das einen großen Vorteil hat; Quest for Glory besteht eigentlich nur aus 16 Farben, aber um mehr Farben zu simulieren benutzt das Spiel Dithering. Dabei werden Farbe 1 und Farbe 2 im Schachbrettmuster arrangiert, und mit dieser Methode werden dann große Flächen gefüllt, wodurch die Illusion einer Farbe 3 entsteht (aus gelb und blau wird so z.B. grün). ScummVM nimmt diese ge-dither-ten Flächen und füllt sie gleich mit der beabsichtigen Mischfarbe 3, wodurch das Spiel auch viel schöner aussieht.






    Continuity-Alarm!
    Im ersten Teil beginnt die Storyline um die Zauberin Erana, die sich wie ein roter Faden durch alle Spiele zieht, und zu meinen Lieblingsaspekten der Reihe zählt. Elsa und Toro werden wir erst in Quest for Glory V wiedersehen, und auch Sam der Bettler wird uns im bereits hier namentlich genannten Silmaria wieder begegnen, ebenso wie Bruno. Die Katta Shameen, Shema und ihr Freund Abdulla Doo sind unser Ticket ins nächste Spiel.

    Bartimaeus von Arsekick out!




    Hinweis: Ich nehme immer noch Namensvorschläge für Kämpfer, Dieb, Paladin und Magier entgegen. Je skuriler desto besser!
    Geändert von Shieru (28.12.2018 um 01:19 Uhr)
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  19. #19
    Zitat Zitat
    Hinweis: Ich nehme immer noch Namensvorschläge für Kämpfer, Dieb, Paladin und Magier entgegen. Je skuriler desto besser!
    Geändert von Liferipper (28.12.2018 um 13:50 Uhr)

  20. #20

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Schon ganz gut, aber noch nicht skuril genug
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •