mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. #21
    Ist es peinlich, wenn man direkt im ersten Monat die Januar-Challenge nicht schafft? Ja, natürlich!
    Leider bin ich momentan privat gut eingespannt, weswegen ich die Regel etwas abändern muss.
    Die monatliche Challenge bleibt und wird der Gewinner jeder Umfrage in die Liste aufgenommen, aber wann im Jahr das Spiel durchgespielt wird steht offen.


    März-Challenge 2019: Into the Space

    Damned, vier RPGs sind im Weltraum verloren gegangen. Rette eins!!!



    Die Umfrage geht bis zum 28.02.19: Link zur Umfrage

    Jeder Teilnehmer zwei Stimmen.
    Now: Metro: Exodus & Kingdom Come: Deliverance / Done: Onimusha: Warlords
    Now: The Dragon Prince Season 2 / Done: The Umbrella Academy
    Now: Die DC Comics Enzyklopädie / Done: -

    Neu: Kingdom Hearts 3 - Ein Kindergeburtstag ohne Ende? | Info: März-Challenge 2019: Into the Space

  2. #22
    The Banner Saga 2 hat letzten Monat übrigens in der Umfrage gewonnen und die aktuelle Umfrage hat 1 Stimme.

    Ansonsten habe ich gestern Abend Kingdom Hearts 3 beendet und da noch alles ganz frisch ist, wollte ich schnell ein paar Zeilen loswerden.
    Zu Divinity: Original Sin kommt demnächst mehr, aber wird das wohl ein etwas längerer Text, da mir das Spiel extrem gut gefallen hat.


    Kingdom Hearts 3 - Ein Kindergeburtstag ohne Ende?
    Vom 27.01.2019-05.02.2019 - Fortschritt: Stunde 0-27



    Ach ja, Kingdom Hearts.
    Erst gehasst, dann geliebt, schließlich ignoriert und für den dritten Teil satte 70 Euro hingelegt.
    Hat sich das gelohnt? Nein! Dabei sieht man in KH3 (und FFV) sehr gut, was Square Enix drauf hat.
    Eine bombastische Präsentation ist denen nicht fremd und wie alles in Szene gesetzt wird schreit regelrecht nach einem vernünftigen und vor allem durchdachten JRPG.
    Wenn SE diese Ressourcen in sagen wir mal FFVII oder in ein neues Projekt stecken und sich endlich von diesem Bild lösen würde, wie FF oder eben KH auszusehen hat, wäre ich vermutlich zufriedener als nach knapp 28 Stunden KH3.
    Da ich allerdings mit Sicherheit die Minderheit darstelle, wird das nicht geschehen.



    Erstmalig aufgefallen ist mir dieses "Wir wollen hip & modern sein" nämlich in Advent Children und grassiert seit 2005 wie eine Seuche.
    Als würde man jedes Spiel mit dem Gedanken entwickeln, dass die Fußabdrücke zwingend ausgefüllt werden müssen und keinen Millimeter davon abweichen dürfen.
    Nur in KH3 haben die es geschafft eine völlig konfuse sowie bescheuerte Story in noch schlimmere Dialoge voranzutreiben.
    Sora & Co. palavern und gestikulieren das gesamte Spiel über in einem solch extremen Maße über Herzen, Freundschaft und Hoffnung, dass ich mir hier einen Eimer zum kotzen hinstellen könnte.
    Das geht auf keine Kuhhaut, was Square Enix da auf die Spieler loslässt.
    Dass die Welten dabei recht leer ausgefallen sind und losgelöst vom Plot kein ganzes ergeben ist ein weiterer Kritikpunkt, doch wer selbst die Disney-Filme nicht kennt, wird doppelt verarscht, da die Handlung meist nur lose aufgefangen wird.
    So wusste ich oft nicht was da gerade abgeht, da eine Szene der nächsten folgt und man nur mit einem fetten WFT? vorm Fernseher sitzt.
    Und kaum sind die Disney-Welten vom Tisch, schon rast man aufs Ende zu.

    Doch die Kritik geht weiter.
    Hashtags, Selfies und Smartphones müllen den Spieler zu, für das Gumi-Jet empfinde ich höchstens gähnende Langeweile, der Schwierigkeitsgrad ist ein Witz, NPCs dienen als Statisten, der Soundtrack sticht nicht so hervor wie in den Vorgängern, die Situations-Kommandos aus KH2 fehlen, manche Kämpfe sind oft völlig wirr oder besser gesagt unübersichtlich und ist für die Reihe wieder kein Ende in Sicht.
    Auf der anderen Seite ist die bereits erwähnte Präsentation geil, das Kampfsystem schön flüssig, die unterschiedlichen Welten sowie die Ideen innerhalb der Kämpfe können sich sehen lassen und man muss sich nicht mit zahlreichen Bugs rumschlagen.



    Fazit: Bleibt in meinen Augen ein JRPG, auf das ich ruhig hätte verzichten können.
    Die Enttäuschung ist ähnlich groß wie damals mit Persona 5, Xenoblade Chronicles 2, Dragon Quest XI und Ni no Kuni 2.
    Das macht keines dieser Spiele zwar zu einem Totalausfall und für 1x durchspielen (und wenn ich ein Auge zudrücke) geht das zwar in Ordnung, doch losgelöst dessen ist das einfach nichts für mich.

    Level: 37
    Gesamtwertung:
    Playtime: 27:51:57 Stunden
    Geändert von Ὀρφεύς (06.02.2019 um 20:17 Uhr)
    Now: Metro: Exodus & Kingdom Come: Deliverance / Done: Onimusha: Warlords
    Now: The Dragon Prince Season 2 / Done: The Umbrella Academy
    Now: Die DC Comics Enzyklopädie / Done: -

    Neu: Kingdom Hearts 3 - Ein Kindergeburtstag ohne Ende? | Info: März-Challenge 2019: Into the Space

  3. #23
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    Zu Divinity: Original Sin kommt demnächst mehr, aber wird das wohl ein etwas längerer Text, da mir das Spiel extrem gut gefallen hat.
    Hey, ist das nicht Diskriminierung? Auch "schlechte" Spiele haben viel Text verdient *g*

    Zitat Zitat
    Kingdom Hearts 3 - Ein Kindergeburtstag ohne Ende?
    Hmmm... ich vermute, Dir hat das Spiel... oh Gott...
    Yoah, das hat Dir offensichtlich ziemlich schlecht gefallen, bis auf die Grafik und Teile des Kampfsystems

    Zitat Zitat
    Wenn SE diese Ressourcen in sagen wir mal FFVII oder in ein neues Projekt stecken
    Da beruhige ich mal Deine Sorgen, denn das FFVII Remake wird sicherlich auch kacke
    Würde ich zumindest mal prophezeien, weil Dir die größeren Blockbuster J-RPGs der letzten Zeit ja nicht zugesagt haben (bin bei XBC2 aber sowas von auf Deiner Seite - und P5 finde ich zumindest schlechter als 3 und 4). Letztes Jahr war eigentlich nur Berseria dabei, was Du mochtest, oder?

    Nebenbei habe ich fürchterliche Angst, dass sie bei dem Remake von VII das gleiche schreckliche Writing von Crisis Core verwenden :/
    Geändert von Sylverthas (06.02.2019 um 21:51 Uhr)

  4. #24
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Hey, ist das nicht Diskriminierung? Auch "schlechte" Spiele haben viel Text verdient *g*
    Ja, klar ist das Diskriminierung. Macht aber nichts.
    Divinity: Original Sin ist so gut, dass hat sich ein paar extra Zeilen verdient.

    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Hmmm... ich vermute, Dir hat das Spiel... oh Gott...
    Yoah, das hat Dir offensichtlich ziemlich schlecht gefallen, bis auf die Grafik und Teile des Kampfsystems
    Der Witz ist, dass die Wertung für mich ein völlig normales Spiel darstellt.
    Man zockt das 1x durch, nichts ist wirklich gut oder schlecht und am Ende des Jahres hat man 90% bereits wieder vergessen.
    KH3 oder die anderen erwähnten JRPGs schaffen es nur, richtig gut in manchen Punkten zu sein, gleichzeitig fällt der Rest umso katastrophaler aus.
    Hält sich zwar meistens über Wasser, aber da die Kontrapunkte mir persönlich wichtiger sind (Handlung, OST, Cast) bleibt oft nur Enttäuschung übrig.

    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Da beruhige ich mal Deine Sorgen, denn das FFVII Remake wird sicherlich auch kacke
    Würde ich zumindest mal prophezeien, weil Dir die größeren Blockbuster J-RPGs der letzten Zeit ja nicht zugesagt haben (bin bei XBC2 aber sowas von auf Deiner Seite - und P5 finde ich zumindest schlechter als 3 und 4). Letztes Jahr war eigentlich nur Berseria dabei, was Du mochtest, oder?
    Das befürchte ich auch.
    So lange aber die Zahlen stimmen, wird SE so weitermachen.
    Berseria war tatsächlich das einzige JRPG im letzten Jahr, welches mir gut gefallen hat.
    Zwar nicht über die gekommen, doch ein wirklich schönes Stück Software.
    Ansonsten hatte ich unter den durchgespielten JRPGs nur Ni no Kuni 2 und Illusion of Time und zig aussortierte JRPGs.
    2017 sah da mit Nier: Automata & Yo-Kai Watch etwas besser aus, wobei die in dieselbe Sparte wie Berseria fallen.
    Yo-Kai Watch zeigt zudem sehr gut wie ein kindliches JRPG funktioniert, ohne dass man sofort Brechreiz bekommt.
    Was ich mal wieder erleben möchte ist ein -JRPG, wobei das irgendwo schon egal ist, da die Auswahl riesig ist und der Westen hat viel geiles Zeug auf den Markt gebracht, was erst noch gezockt werden muss.
    Mir juckt es schon in den Fingern mich auf Divine Divinity, Pathfinder: Kingmaker, Pillars of Eternity 2: Deadfire oder Borderlands 2 zu stürzen.

    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Nebenbei habe ich fürchterliche Angst, dass sie bei dem Remake von VII das gleiche schreckliche Writing von Crisis Core verwenden :/
    Rechne da besser mit.
    FFVII entwickelt sich schon jetzt wie FFXV und KH3.
    Vor vier Jahren haben die das Spiel angekündigt und nichts kommt.
    Dieses Jahr wäre ein Release denkbar gewesen, aber lieber labert man alle paar Monate daher, während CD Projekt The Witcher 3 oder Monolith Soft Xenoblade Chronicles 2 nach 3,5 Jahren raushauen.
    SE wirkt völlig verplant und fährt sich selber immer wieder gegen die Wand.
    Sollen die sich was bei Capcom abschauen.
    Der Laden ist mit einem Satz wie der Phönix aus der Asche empor gestiegen und bringen jetzt einige Marken endlich wieder auf Kurs.

    Und wie schon im KH-Thread erwähnt, ständig muss alles hip & modern sein.
    Sora will im Spiel endlich neue Kleidung, Kairi hat irgendwelche Tierohren an ihrer Kapuze, jeder Ladebildschirm dröhnt ein mit Hashtags voll, ständig wird das Smartphone erwähnt und währenddessen laufen zig abgemagerte Boys mit Stachelfrisur und fetten Waffen durchs Bild, die alle paar Minuten anfangen zu heulen und sich in ihrer Freundschaft bekräftigen.
    Kaum kommt ein Gegner um die Ecke, fängt dieser böse an zu lachen und in bester Power Ranger & Sailor Moon Manier wird mit den Armen rumgefuchtelt, um das böse korrekt zu bestrafen.
    Aua, aua, aua, irgendwann muss doch mal gut sein, oder?
    Geändert von Ὀρφεύς (07.02.2019 um 12:15 Uhr)
    Now: Metro: Exodus & Kingdom Come: Deliverance / Done: Onimusha: Warlords
    Now: The Dragon Prince Season 2 / Done: The Umbrella Academy
    Now: Die DC Comics Enzyklopädie / Done: -

    Neu: Kingdom Hearts 3 - Ein Kindergeburtstag ohne Ende? | Info: März-Challenge 2019: Into the Space

  5. #25
    Zitat Zitat von Ὀρφεύς Beitrag anzeigen
    Ja, klar ist das Diskriminierung. Macht aber nichts.
    Divinity: Original Sin ist so gut, dass hat sich ein paar extra Zeilen verdient.
    Extrapoliert von dem einzigen Divinity Game, das ich ein wenig kenne: es ist vermutlich auch komplex genug, dass man da mehr schreiben muss *g*

    Zitat Zitat
    Was ich mal wieder erleben möchte ist ein -JRPG
    Nur aus Interesse: welche konventionelleren J-RPGs zählst Du denn dazu? Shadow Hearts und SMT sind (vermutlich?) dabei, aber die sind ja schon eher ungewöhnlich.

    Zitat Zitat
    Rechne da besser mit.
    FFVII entwickelt sich schon jetzt wie FFXV und KH3.
    Vor vier Jahren haben die das Spiel angekündigt und nichts kommt.
    Dieses Jahr wäre ein Release denkbar gewesen, aber lieber labert man alle paar Monate daher, während CD Projekt The Witcher 3 oder Monolith Soft Xenoblade Chronicles 2 nach 3,5 Jahren raushauen.
    SE wirkt völlig verplant und fährt sich selber immer wieder gegen die Wand.
    Sollen die sich was bei Capcom abschauen.
    Der Laden ist mit einem Satz wie der Phönix aus der Asche empor gestiegen und bringen jetzt einige Marken endlich wieder auf Kurs.
    Hah, ja, Capcom ist echt ein super Beispiel. Hoffe immer darauf, dass SE nicht den Weg Konamis geht und irgendwann einfach sagt "fuck it!". Andererseits nehme ich die japanischen Produktionen von SE schon längere Zeit nicht mehr zu ernst. Gerade in der FF Reihe gibt es einfach mitlerweile zu viele Ausfälle mit der FFVII Reihe (ohne FFVII), der FFXIII Reihe und FFXV. Wobei man in gewisser Weise fragen muss: hat sich einfach die Zielgruppe so dramatisch gewandelt, denn all diese Games kamen ja nicht mal schlecht an. Vielleicht muss man ab nem gewissen Punkt einfach sagen, dass ne Reihe nichts mehr für einen ist? Was natürlich nicht die Kritik wegwischen soll, die ja durchaus gerechtfertigt sein kann.

  6. #26
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Extrapoliert von dem einzigen Divinity Game, das ich ein wenig kenne: es ist vermutlich auch komplex genug, dass man da mehr schreiben muss *g
    Komplex genug, um den Spieler immer wieder aufs neue vor eine Entscheidung stellt, wie man ein Problem und die Story angeht?
    Die zahlreichen Möglichkeiten sind Fluch und Segen zugleich, dessen Komfort (welch Ironie) ich gerne in mehr RPGs sehen möchte.

    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Nur aus Interesse: welche konventionelleren J-RPGs zählst Du denn dazu? Shadow Hearts und SMT sind (vermutlich?) dabei, aber die sind ja schon eher ungewöhnlich.
    Shadow Hearts und Shin Megami Tensei fallen tatsächlich in die +-Kategorie.
    Zwar nicht alle Teile, doch die meisten.
    Ansonsten fallen mir spontan Xenogears, Xenosaga 3, Xenoblade Chronicles, Baten Kaitos Origins, Nier, Dark Souls und Dark Souls 2 ein ... erkennst du ein Muster?

    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Hah, ja, Capcom ist echt ein super Beispiel. Hoffe immer darauf, dass SE nicht den Weg Konamis geht und irgendwann einfach sagt "fuck it!". Andererseits nehme ich die japanischen Produktionen von SE schon längere Zeit nicht mehr zu ernst. Gerade in der FF Reihe gibt es einfach mitlerweile zu viele Ausfälle mit der FFVII Reihe (ohne FFVII), der FFXIII Reihe und FFXV. Wobei man in gewisser Weise fragen muss: hat sich einfach die Zielgruppe so dramatisch gewandelt, denn all diese Games kamen ja nicht mal schlecht an. Vielleicht muss man ab nem gewissen Punkt einfach sagen, dass ne Reihe nichts mehr für einen ist? Was natürlich nicht die Kritik wegwischen soll, die ja durchaus gerechtfertigt sein kann.
    Konami ist leider auch ein gutes Beispiel.
    Die sind ganz unten angekommen und bei all den ordentlichen Reihen ist das eine einzige Schande.
    Bei SE würde ich soweit gehen und behaupten, dass die eine jüngere Zielgruppe anpeilen.
    Wie viel Sinn das gerade in Kingdom Hearts 3 macht, kann man sich vermutlich denken.
    Immerhin sind die damaligen Spieler jetzt alle erwachsen.
    SE hinterlässt keinen seriösen Eindruck mehr.
    Das ist schließlich kein Indie-Entwickler, wo man viele Verzögerungen irgendwo nachvollziehen kann.
    Vielleicht heißt der Hauptsitz von SE ja insgeheim das Haus das Verrückte macht, indem eine Idee in etwa den selben Aufwand benötigt, wie den Passierschein A38 zu besorgen?
    Now: Metro: Exodus & Kingdom Come: Deliverance / Done: Onimusha: Warlords
    Now: The Dragon Prince Season 2 / Done: The Umbrella Academy
    Now: Die DC Comics Enzyklopädie / Done: -

    Neu: Kingdom Hearts 3 - Ein Kindergeburtstag ohne Ende? | Info: März-Challenge 2019: Into the Space

  7. #27

  8. #28
    Was in Gottes Namen stellt dieses grüne Etwas im Hintergrund dar?
    Hat der Holoholobird aus Baten Kaitos Origins Nachwuchs bekommen?
    Now: Metro: Exodus & Kingdom Come: Deliverance / Done: Onimusha: Warlords
    Now: The Dragon Prince Season 2 / Done: The Umbrella Academy
    Now: Die DC Comics Enzyklopädie / Done: -

    Neu: Kingdom Hearts 3 - Ein Kindergeburtstag ohne Ende? | Info: März-Challenge 2019: Into the Space

  9. #29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •