mascot
pointer pointer pointer pointer

Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    [PS4, Switch] Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered Edition



    Das Spiel wird neue Inhalte bieten, einen vier Spieler Co-Op, sowie eine neue Character-Vertonung - der Release ist für 2019 angesetzt.

    Richtig richtig gut! Ich habe das Spiel damals auf dem GameCube echt gerne gespielt und werde es mir definitiv gönnen - wahrscheinlich für die PS4 dann.
    Geändert von Angel|Devil (10.09.2018 um 22:24 Uhr)

  2. #2

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Ich freue mich tatsächlich auch auf das Spiel, denn das Gamecube-Original habe ich leider nie wirklich durchgespielt. Das Problem war leider die Verbindungsmöglichkeit mit dem Game Boy Advance. So sehr ich das Gerät mochte, es war durch seinen dunklen Bildschirm eine Katastrophe und nur so machte Final Fantasy Crystal Chronicles für mich Sinn. Mal gucken, wie diese Fassung sich spielen wird. Ich werde hier jedoch zur PlayStation 4-Fassung greifen.

    Now I lay me down to sleep, I pray the Lord my soul to keep.
    If I should die before I wake, I pray the Lord my soul to take.
    ---
    Live Today, Love Tomorrow, Unite Forever.

  3. #3
    couch coop or get the fuck out

    Aber gute Sache! Sehr unterschätztes Stück Software voller Oha-Momente, Seltsamkeiten und Liebe.

  4. #4
    Ein Spiel, was mich damals unheimlich gehyped hat und dann landete es zügig in der Ecke, weil es alleine einfach gar keinen Spass gemacht hat und man dauernd diesen Kristall mit rumschleppen musste.
    Aber das Spiel hat echt viele Fans, von daher ist das wohl eine gute Sache.

  5. #5
    Ich hab das Spiel sowohl im Coop als auch alleine geliebt. Und die Rassen. Und die Mogrys-Designs. Und den phänomenalen Soundtrack <3

  6. #6
    Mh, Nayuta hat das (also das Original für den GC) dieses Jahr ja sogar durchgespielt. Nachdem ich mir das durchgelesen hab, bin ich unschlüssig, wobei da auch viele Aspekte mit dabei sind, an denen ich mich nur bedingt aufhängen würde.

    Bin am Überlegen, ob ich meine Switch mit dem Spiel belästigen soll oder nicht, wenn's draußen ist. Auf der anderen Seite wäre das endlich auch mal wieder was, was ich als Co-Op spielen könnte. Bisher waren die Spiele, die mir als solche gefallen haben, leider nur sehr rar. xD

  7. #7
    Hoffentlich ist der Couch-Co-op Aspekt noch drin. Lustigerweise hatte ich es auf dem Gamecube alleine bis zum letzten Boss geschafft, pausiert und es dann nie mehr weitergespielt. Eine gute Gelegenheit das mal zu Ende zu bringen. Atmosphäre und Soundtrack waren auf jeden Fall ziemlich schön.
    PSN || XBL

  8. #8

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Calling it now: 4 Spieler brauchen 5 Switches, bzw. 1 PS4 + 4 Smart Phones oder Vitas

  9. #9
    @$quare €nix: Warum machen die denn nicht mal was vernünftiges Neues? Remake, Remaster... gut fairerweise Kingdom Hearts 3 nach 15 (!) Jahren... Remake... PC Version... Chibi-Ultra-Niedlich-Pocket-Version eines an sich erwachsenen Rollenspiels... etc. pp.

    @Topic: Ich hatte mit Freunden damals FF CC aus der Bibliothek ausgeliehen. Ich weiß noch, dass ich anno 2004 irgendwie enttäuscht war, dass die Story so einfach gestrickt gewesen ist. Da ich heute wesentlich Gameplay-fokussierter bin, als vor 14 Jahren, wo ich eher auf Story/ Handlung und Dialoge Wert gelegt habe, kann ich mir aber vorstellen, dass ich es heutzutage besser finden könnte.

  10. #10
    Hatte das Spiel auch damals auf dem Cube und im Multiplayer hat es auch Spaß gemacht. Aber warum um alles in der Welt wurde die Kelch Mechanik eingebaut? Ich fand es immer nervig das einer den Kelch tragen müsste. Meine mich zu erinnern das das Auflevelsystem auch nicht so gut gelöst war.

  11. #11

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Die Kelchmechanik wurde absichtlich eingebaut, damit es diese Art von Diskussion gibt ("Du trägst den Kelch!" "Nein, du!"). Hat nur nicht ganz so geklappt, wie SE sich das vorgestellt hat

    @Level-Up: Du findest Artefakte während du einen Level machst, und wenn du den Boss besiegst darfst du eines davon behalten. Die Artefakte geben dir Statusboni, z.B. Stärke +3, oder +1 Herz. Allerdings konntest du jedes Artefakt pro Dungeon nur einmal "permanent" bekommen, dh. wenn du am Ende nur Artefakte gesammelt hattest, die du bereits einmal gewählt hast, dann gab es eben keine Statusverbesserungen.
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  12. #12
    Hab das Spiel damals geliebt. So übersichtlich die Story auch war, mir hatte Gameplay, Grafik und Musik damals einfach super zugesagt. Die Musik höre ich teil heute noch beim Joggen.

  13. #13

  14. #14
    Das Original war damals ein sehr schönes und verträumtes Spiel und Taniokas Soundtrack höre ich noch immer gerne, aber an einem bloßen Remaster habe ich kein Interesse. Sie hätten lieber ein vollwertiges Remake machen sollen, welches technisch den Fähigkeiten der aktuellen Konsolengeneration gerecht wird, oder noch besser: Einen neuen Teil dieser Spin-off-Reihe, der sich wieder stärker an dem GameCube-Original orientiert.

    Ganz nett für all jene, die es damals verpasst haben. Bei mir sorgte die Ankündigung allerdings nur für ein gelangweiltes Augenrollen ob der andauernden Ideenlosigkeit von Square Enix.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •