mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 30
  1. #1

    [Challenge] MMX No-Spentember - Gemeinsam Geld sparen


    Hallo QFRAT!

    Ich liebe Geld. Vor allem liebe ich es, Geld zu haben. Ich hasse es, nur wenig Geld zur Verfügung zu haben. Macht irgendwie Sinn.

    Allerdings habe ich letzter Zeit bemerkt, dass ich mein Geld unachtsam ausgebe. Nicht in einem Maße, dass es problematisch wäre, aber ich möchte trotzdem einen Monat lang versuchen, auf unsinnigen Konsum zu verzichten und mein Geld zusammenzuhalten. Deswegen habe ich beschlossen, dieses Jahr am No Spentember teilzunehmen, den verschiedene Communitys im Internet begehen. Ich habe das Konzept zuerst bei Flight Rising kennengelernt, einer Online-Drachenaufzuchts-Seite. Dort geht es eher darum, das eigene virtuelle Geld zu sparen und sich keine hübschen Schleifchen für die eigene Drachentruppe zu kaufen, aber das Konzept lässt sich problemlos auf den unschuppigen Alltag übertragen.

    Was bedeutet das nun?
    Ich möchte den gesamten September kein Geld für Überflüssiges ausgeben. Dazu zählen Ausflüge zu Burgerbratern, spontane Shoppinganfälle auf Amazon oder das achtzehnte Katzenspielzeug. Das gesparte Geld kommt auf mein Sparkonto, welches als Sicherheitspuffer für Krankheitsfälle dient. Hier im Thread möchte ich stolz präsentieren, wenn ich etwas nicht gekauft habe und mich mit eventuellen Leidensgenossen austauschen, die sich ebenfalls dieser Challenge stellen wollen.

    Wofür geht bei mir das meiste Geld flöten?
    Ich führe kein ausführliches Haushaltsbuch, habe aber generell einen sehr guten Überblick über meine Finanzen. Genny und ich geben viel Geld für Ernährung und Lebensmittel aus. Allerdings haben wir in den letzten Wochen superhäufig auswärts gegessen und nicht selber gekocht. Das wollen wir ändern. Allerdings werden wir versuchen, den September mit leckeren, preiswerten Gerichten zu füllen. Das bedeutet vor allem, weitestgehend auf Fleisch zu verzichten. Beim Lebensmitteleinkauf geht sehr viel Geld für mein Mittagessen drauf - da ich zuhause keinen Bock darauf habe, viel zu kochen oder lange Mittagspausen einzulegen, greife ich oft zu fertigen Feinkostsalaten oder bereits geschnittenem Obst und Gemüse. Pure, teure Faulheit. Das lässt sich sehr leicht ändern. Beim RP werden wir diesen Monat nichts bestellen, sondern ausschließlich selber kochen und vorher essen.

    Abseits von der Ernährung gebe ich viel Geld für Annehmlichkeiten aus. Deswegen gibt es im September keinen Thermenbesuch, keine neuen Spiele und keine Impulskäufe.

    Welche Ausnahmen gibt es?

    1. Ausgenommen vom No-Spentember sind alle Ausflüge in den Supermarkt. Bei Lebensmitteln möchte ich nicht zwanghaft sparen.
    2. Ebenfalls ausgenommen ist das Katzenfutter und alle anderen Dinge, die unsere Katzen benötigen. Die bekommen weiterhin ihr Premium-Futter.
    3. Fixkosten wie Versicherungen, GEZ oder Steuern und Abos gehen weiterhin vom Budget ab.
    4. Wenn das Auto getankt werden muss, muss es eben getankt werden.
    5. Geplante Kosten oder einmalige Chancen gelten als Ausnahme. Da die Tickets für das Panic at the Disco-Konzert nur einmal käuflich zu erwerben sind, sind sie vom No-Spentember ausgenommen


    Wie ihr schon seht, sind die Regeln sehr flexibel und nicht in Stein gemeißelt. Wahrscheinlich entwickelt sich das ganze auch ein bisschen während des Monats.

    Wollt ihr mitmachen? Haltet ihr das für eine gute Idee? Wollt ihr mich während des Monats unterstützen? Irgendwelche zusätzlichen Regeln, die ich mir auferlegen sollte?

  2. #2

    [JRPG-Challenge '18] Underworld's Nemesis
    stars_mod
    Zitat Zitat von Caro Beitrag anzeigen
    1. Wenn das Auto getankt werden muss, muss es eben getankt werden.
    Wenn man günstig tankt, kann man sich auch ein belegtes Brötchen mehr kaufen!

    Ansonsten - gute Idee.

  3. #3
    Wir achten beim Tanken schon immer auf den günstigsten Preis. Man kennt ja mittlerweile die Tankstellen, bei denen es preiswerter ist oder zu welchen Zeiten sich das Tanken lohnt

  4. #4
    Schöne Idee, kann vor allem auch mal helfen um festzustellen, was einem wirklich wichtig, lieb und teuer ist.
    Für mich aber nix: Ich hab mein ganzes Leben über grausamst gespart (das mit dem geizigen Schwaben ist mal wirklich KEIN Klischee) und auch wenn ich immer genügend Geld hatte hab ich noch rumgepfennigfuchst wo geht.

    Es wäre für mich eine heftigere Challenge, wenn ich einen Monat lang mal jedem Kaufimpuls nachgeben würde, ohne Preise zu vergleichen, Rabatte zu suchen, Alternativen zu wälzen oder zu denken "Reichts dir eventuell, wenn du es erst in einem halben Jahr kaufst?"
    Das Dennis
    YouTuber, Reviewer, Zocker, Freigeist, Philosoph

    -

  5. #5
    Ich finde das eine richtig gute Idee! Ich liebe es auch Geld zu haben und genau so sehr liebe ich es leider auch Geld auszugeben.
    Wird mal ein nettes Projekt, zumal ich mir auch das mit dem mehr, frischer kochen vorgenommen habe!
    Ich hab Bock drauf mich selbst zu überwinden und nicht bei jedem x-beliebigen Spiel im Angebot zu zu schlagen, wenn mein Backlog doch sowieso meterlang ist!

  6. #6

    fetter Günther des Schlund-Mōgunat
    stars_mog
    Ich starte stark in den No-Spentember. Meine Taktik: Wenn ich kein Geld habe, kann ich auch keins ausgeben.

  7. #7

    Lässt seine Sig im QFRAT an
    stars5
    Ich bin auch dabei. Heute waren 0€, gestern leider doch mehr, weil Feiern. Aber die Exeltabelle steht.



  8. #8
    Wir haben auch das erste Wochenende hinter uns!

    Es ist lustig, wie viele unserer Taktiken direkt aus dem Lehrbuch meiner Mutter stammen könnten. Wir sind gestern mit einem Einkaufszettel losgezogen und haben auch (fast) nur Dinge gekauft, die da drauf stehen. Revolutionär, ich weiß. Aber so altmodisch das ist, so effektiv ist es auch. So sah unser Einkaufskorb aus:
    • Zutaten für Käsespätzle
    • Zutaten für One-Pot-Pasta mit Erbsen und Spinat
    • Zutaten für Beefsteaks und Bohnen, mein Lieblingsessen
    • Zutaten für Broccoli-Bechamel-Käse-Auflauf
    • Zutaten für einen einfachen Salat (Eisbergsalat, Gurke, Tomaten, Mais)
    • Brot und Belag für Gennys Arbeitsessen
    • 1 Einheit Knabberkram für das RP pro Person
    • 1 Energydrink pro Person
    • Eine Fanta, weil ich mega Bock auf Fanta hatte


    Wir haben für vier Tage eingekauft und dabei 29,87 € ausgegeben. Das finde ich sehr günstig, weil sich unsere Einkäufe sonst eher im 40-50 Euro Bereich bewegen. Außerdem haben wir einen Mealplan für die Tage aufgestellt und auch passend dafür eingekauft. Das erspart uns, jeden zweiten Tag spontan in den Supermarkt zu fahren. Größte Ersparnis sind zweifelsohne die fertigen Salate und Wraps, die ich mir sonst für mein Home-Office-Mittagessen mitnehme. Stattdessen habe ich ganz normale Salatzutaten geholt.

    Es wäre sicher noch Kosten-Nutzen-effektiver, wenn wir für mehr Tage einkaufen könnten, aber wir haben nur einen sehr kleinen Kühlschrank. Aber da wir sonst nur für 2 bis 3 Tage einkaufen, ist der Vier-Tages-Einkauf schonmal ein Schritt in die richtige Richtung.

  9. #9
    Heute gab es den ersten, minimalen Bruch mit meinen Regeln! Aber mit gutem Grund.

    Der Bäcker in unserem inkoop/Edeka hat ein fantastisches Snack-Angebot. Wirklich grandios. Hier gibt es so gut wie alle belegten Brötchen vom klassischen Schinkenbrot bis hin zum fancy vegetarischen Sandwich mit Omelett. Mein persönlicher Favorit ist das Frikadellenbrötchen: Ich kann nach dem Einkaufen nicht an diesem Bäcker vorbeigehen, ohne mir das Brötchen zu holen - vor allem, weil wir meist so einkaufen gehen, dass ich davor noch nichts gegessen habe. Die letzten drei Wochen gab es kein Frikadellenbrötchen. Jedesmal blickte ich hoffnungsvoll zur Auslage, jedesmal blickten mit nur Leere und furztrockene Schnitzelbrötchen entgegen. Ich war am Boden zerstört.

    Ich bin heute nicht zum Mittagessen gekommen, bevor wir uns zum Einkaufen aufgemacht haben. Deswegen war meine Laune sowieso auf dem Tiefpunkt. Ich war hungrig, angepisst, gereizt und müde.

    Aber dann. Noch während ich an der Kasse stehe, erblicke ich die prall gefüllte Snacktheke, die sonst um diese Zeit schon komplett leergeplündert ist. Meine Augen fallen auf die goldkrossen Brötchen, die üblicherweise das Heim für eine Frikadelle, eine Tomate und eine Gurke mit herrlicher Remoulade bieten. Ich habe zu dem Zeitpunkt schon so einen Hunger, dass ich beinahe in den Kohlrabi unseres Hintermanns an der Kasse gebissen hätte.

    Kurzum: Ich habe 3,60 € für ein belegtes Brötchen ausgegeben und ich bereue nichts.


    Abseits davon haben wir für Mittwoch, Donnerstag und Freitag eingekauft und ungefähr 23,00 Euro bezahlt.

    • Zutaten für Gyros und Reis
    • Zutaten für einen klassischen Linseneintopf
    • Zutaten für Spaghetti mit Gemüsebällchen und Tomatensauce
    • 1 Orangensaft
    • 1 fertiger Wrap für mein Mittagessen (bevor ich wusste, dass es Frikadellenbrötchen gibt und weil ich sonst ernsthaft hangry geworden wäre)
    • 1 Pizza mit Kartoffelchips (meine Lieblingssorte), weil die im Sonderangebot war. Don't Judge.


    Außerdem mussten wir Katzenfutter und Katzenstreu holen. Wir hatten allerdings unseren Pfand dabei, was sich gegenseitig fast komplett aufgehoben hat.

  10. #10

    Lässt seine Sig im QFRAT an
    stars5
    Ich war einmal Sushi Essen und Geburtstagsgeschenke kaufen. Sonst läuft das Spaaren ganz gut.



  11. #11

    fetter Günther des Schlund-Mōgunat
    stars_mog
    Ich war schwach und habe gestern Pizza bestellt. Ansonsten aber bisher ziemlich exklusiv aus dem Garten ernährt.

  12. #12
    Okay, ich bin auch leider echt nicht dabei. Irgendwie war das ganze Jahr bisher "No-Spentember" und der September ist bisher so ziemlich der Monat, in dem ich mir am Meisten gönne und kaufe. Tut mir Leid, Leute, aber ich bin einfach zu schwach...

  13. #13

    fetter Günther des Schlund-Mōgunat
    stars_mog
    Mach den Max-Spentember und lasse uns an deiner Vollgönnung teilhaben.

  14. #14
    Zitat Zitat
    Mach den Max-Spentember und lasse uns an deiner Vollgönnung teilhaben.
    Und im Anschluss der Kater-Oktober?

  15. #15
    Haha, heute war es dann auch bei uns so weit. Ich bin irgendwie mit dem falschen Fuß aufgestanden, hatte schlechte Laune und mein Kreislauf war im Eimer. Ich wäre gerne einfach spazieren gegangen, aber es hat wie aus Eimern geregnet. Die Lösung: Zum Lieblings-Supermarkt mit der grandiosen Frischetheke fahren und uns dort die Beine vertreten. Aber nur rumlaufen ist ja auch doof.

    Und deswegen haben wir beschlossen, dass der Freitag unser "Cheat-Day" wird. Denn ganz ehrlich: Wir spielen heute Abend RP, und ich will da nicht bei Wasser und Salzstangen vor mich hindarben. Die ausbeute:



    Die Smoothies waren im Angebot, und der Cranberrysaft aktuell ebenfalls ein bisschen nötig. Wir haben dann außerdem noch zwei Zeitungen gekauft - die sind tatsächlich das einzige, was ich ein bisschen bereue. Ich würde gerne mehr lesen, aber ich komme aktuell nicht wirklich dazu.

    Wie auch immer, für diesen Cheatday haben wir 25 Euro bezahlt.

  16. #16

    Killer Queen - Bombe Nr 3: Bite the Dust!
    stars5
    Zitat Zitat von WeTa Beitrag anzeigen
    Ich war schwach und habe gestern Pizza bestellt. Ansonsten aber bisher ziemlich exklusiv aus dem Garten ernährt.
    Tell me more, tell me more! Das find ich super-interessant.
    Gründer der JRPG-Challenge
    JRPG-Challenge 2018 - You'll never see it coming!



  17. #17

    fetter Günther des Schlund-Mōgunat
    stars_mog
    Hab Harry Bürger gefressen chilli double cheese aber schottischen hat bezahlt + Cocktails ohne Ende alle also +0$ also weiterhin. Nospentember KINGGGGGG

  18. #18

    fetter Günther des Schlund-Mōgunat
    stars_mog
    Zitat Zitat von Shieru Beitrag anzeigen
    Tell me more, tell me more! Das find ich super-interessant.
    Ich Pflanzen Chilis im Garten ab, waren jetzt nicht so scharf aber ok Sause war git guf
    Außerdem Gurken, quasi die ganze Woche viel Gurkensuppe war derbe leckerp und Thomas mate Tomaten
    Leute läuft kauft Gewächshaus

  19. #19

    Lässt seine Sig im QFRAT an
    stars5
    Extra mein Wochenende in Frankfurt auf Oktober verschoben, dafür aber 11€ für Backwaren ausgegeben.



  20. #20

    fetter Günther des Schlund-Mōgunat
    stars_mog
    So wird das nix mit No-Spentember :/
    10€ für Bucket

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •