Seite 23 von 23 ErsteErste ... 131920212223
Ergebnis 441 bis 459 von 459

Thema: Bundesliga-Stammtisch 21/22 - News, Gerüchte, Diskussionen

  1. #441
    Mal sehen ob Klofeld es schafft nach Bremen noch eine Mannschaft in die zweite Liga zu führen. Wobei wob dafür Vermutlich viel zu viel Qualität hat. Das ist echt der schlechteste Trainer den es in den letzten Jahren in der Bundesliga gegeben hat.

  2. #442
    Mark van Bommel bitte nicht vergessen. ^^

    Diese Suppe muss Kohfeldt jetzt auslöffeln. Um sein Wirken abschließend beurteilen zu können, sollten wir die ersten Spiele nach der Winterpause abwarten.

  3. #443
    Auch wenn ich Kohfeldt nach wie vor nicht so kritisch sehe, so bin ich doch froh, dass wir diese Diskussion um ihn nicht mehr führen müssen. Letztendlich hat man bei uns gesehen, dass die Spielerköpfe das Problem waren. Eggestein verfolge ich nicht so, aber der Rest spielt bei den neuen Vereinen genauso furchtbar, vor allem Rashica und Sargent. Zudem war bei uns der Abgang von Klaassen ohne Ersatz fatal. Da kann man Kohfeldt nicht viel vorwerfen.

    Auf der anderen Seite scheint der Anfang-Skandal das beste gewesen zu sein, was uns hätte passieren können. Anfang hat mich nie wirklich überzeugt. Er war kein schlechter Trainer, aber auch nicht wirklich gut mit klarer Handschrift. Da sieht man bei Ole Werner schon mehr nach 2 Spielen. Mal schauen, was er aus dieser Mannschaft formen kann in der "Winterpause".

  4. #444
    Bochum! o_O

  5. #445
    Schon ein wenig peinlich, mit einem Remis gegen den 18. Tabellenführer zu werden. *hust*

    Nächste Woche wird dann seltsam. Nach so ewig langer Zeit treffen Bremen und Hamburg mal wieder als Topclubs einer Liga aufeinander, wenn auch in der falschen Liga.
    Das Spiel ist absolut offen. Freu mich drauf.

  6. #446
    Ist Bobic eigentlich zur Hertha gegangen, um den Verein zu trollen?

    Nach der Verpflichtung von Korkut, im Prinzip einem Fehlgriff mit Ansage, zaubert er jetzt Magath aus dem Hut.

  7. #447
    Die Magath-Verpflichtung scheint doch einen positiven Effekt zu haben. ^^

  8. #448
    Bielefeld...

  9. #449
    Wo das geklärt ist, der HSV darf dann gerne den Möchtegern Big City Club in die zweite Liga schubsen.
    Dann wäre diese Saison ideal verlaufen mit drei Teams, die wieder in die erste Liga gehören. Bin auch sehr froh darüber, dass Darmstadt es nicht geschafft hat. Lieberknecht hat sich einfach so unfassbar unsportlich gegeben, zumindest mal gegen Bremen, das ist ein no go.
    Auch ein Tim Walter war zwar entsprechend unsportlich, würde ich aber auf die Derbyathmosphäre und vermeintlichen Schiriärger schieben. Lieberknecht hat einfach nur auf die Kacke gehauen, weil er Werder so unsympathisch findet und das ist in der Form einfach unprofessionell.

  10. #450
    Irgendwas scheint in den größeren Städten mal wieder im Wasser zu sein. Anders sind einige der jüngsten Trainerentlassungen kaum zu erklären.

    Wer dachte, die letzte Sommerpause wäre kaum noch zu toppen - wobei die meisten Wechsel da von den Trainern selbst ausgingen - wird jetzt eines besseren belehrt. Kam die Trennung von Hütter und Gladbach noch nicht allzu überraschend (Augsburg klammere ich komplett aus, da anders gelagert), muss man sich bei Wolfsburg, Hoffenheim und Dortmund schon fragen, was diese Vereine eigentlich genau wollen. Allen ist gemeinsam, dass sie teilweise riesige Summen aufwenden, um ihren absoluten Wunschtrainer zu bekommen; nur, um ihn dann nach teilweise nicht mal einem Jahr schon wieder vor die Tür zu sitzen, in der Regel sogar trotz Erfüllung des Saisonziels.

    Ich wäre inzwischen nicht mal überrascht, wenn in ein paar Tagen auch der FC Bayern die "Reißleine" ziehen und Nagelsmann vor die Tür setzen würde.

  11. #451
    Die Tage wird dann Kohfeldt in Dortmund vorgestellt.

  12. #452
    Zitat Zitat von Eisbaer Beitrag anzeigen
    Die Tage wird dann Kohfeldt in Dortmund vorgestellt.
    Würde mich auch nicht mehr überraschen, aber es soll wohl Terzic werden. Eigentlich hätte man den ja gerne schon im letzten Sommer übernommen, doch dummerweise hatte man vorher schon Rose für viel Geld bei Gladbach abgeworben. ^^

  13. #453
    Ich freue mich zwar, dass Freiburg führt, aber die Handspiel-Regeln sind ein absoluter Witz...

  14. #454
    Dito. Ich verstehe zwar den Sinn dahinter, aber für mich ist, wie beim Abseits, die einzig faire Variante, einfach alles als solches zu werten. Da gibt es dann keine Diskussion, Hand ist Hand. Einzige Ausnahme würde ich da gelten lassen, wenn keine Chance bestand, das Handspiel zu verhindern, z.B. wenn der Gegner einen aus 1m anschiesst.

  15. #455
    Alter Falter was für ein Krimi, aber das hätte Freiburg irgendwie gewinnen müssen. Geiles Spiel trotzdem und Respekt an den Kampfgeist der Leipziger!

  16. #456
    Zitat Zitat von Ben Beitrag anzeigen
    Alter Falter was für ein Krimi, aber das hätte Freiburg irgendwie gewinnen müssen. Geiles Spiel trotzdem und Respekt an den Kampfgeist der Leipziger!
    Ich war vor dem Spiel auch für Freiburg, aber muss ganz klar sagen, dass ein Sieg von Freiburg schon unverdient gewesen wäre. In der Verlängerung gab es nochmal paar Chancen, aber davor sahen die Freiburger trotz Überzahl echt nicht gut aus.
    Und "irgendwie gewinnen müssen" hätte ich vor dem Spiel auch gesagt - letztendlich hatten die aber schon gut Hilfe vom Schiedsrichter. Normal muss das Spiel nach 90 Minuten mit dem Sieger Leipzig durch sein

    Bin mal gespannt ob Freiburg nächste Saison wieder so gut dabei ist und wie es international bei denen läuft. Vor allem wie sich Ginter dort nun macht, interessiert mich sehr x)

  17. #457
    Bitter für den HSV, aber genau das was Hertha gestern gezeigt hat, ist der Grund, warum ich lieber den HSV in Liga 1 gesehen hätte. So ein Antifußball. Klar, war effektiv. Der HSV hatte quasi 0 Abschlüsse. Es ist aber ein Graus für jeden Fußballfan.

  18. #458
    Also ich selbst hasse ja diesen Anti-Fußball auch, wenn man wirklich nur hinten drin steht und mal kontert.
    Aber ich hab das Spiel gestern wohl anders gesehen. Für mich war die Hertha in allen Punkten besser- spielerisch, taktisch, mental.

    Hertha hatte nicht nur Chancen durch Anti-Fußball, im Gegensatz zum HSV haben die super stark, gerade in der ersten Halbzeit, da vorne gespielt. Frühes pressing, gute Manndeckung, super herausgepsielte chancen.
    Wenn Belfodil nach seinen starken Dribblings da noch den Pass mal richtig spielen würde, hätte der HSV sich nicht beschweren können, wenn man hier 3-4 Gegentore kassiert.

    Die letzten 30 Minuten waren dann schon sehr viel hinten drin, klar - und ganz zum Ende hin kamen dann auch öfter mal die langen Befreiungsschläge. Aber die meiste Zeit (natürlich subjektive Wahrnehmung) hat die Hertha doch sogar im Umschaltspiel versucht sich rauszukombinieren.

    Bin weder HSV noch Hertha Fan, aber nur auf das gestrige Spiel bezogen hat mir die Hertha deutlich mehr gefallen - habe bis zum Ende trotzdem auf einen Sieg der Hamburger gehofft (bzw. das Unentschieden).

  19. #459
    Vielleicht liegt es daran, dass ich dieses ständige hohe Pressen einfach nicht sehen kann. Die ganze zweite Liga spielt so und das ist mega anstrengend anzusehen, weil wenig Spielfluss zustande kommt und nur noch versucht wird mit langen Bällen aus der Abwehr rauszukommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •