Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Testspieler für ein RPG gesucht !

  1. #1

    Testspieler für ein RPG gesucht !

    Hi ho & Hallo liebe Freunde der RPG Maker Spieler,

    so, hoffe mal das dies der bestmögliche Bereich für mein Anliegen ist, - falls nicht müsste es nochmal verschoben werden.


    Ich entwickele seit kurzem mein erstes eigenes RPG Maker Spiel. Natürlich bin ich derzeit noch blutiger Anfänger, der sich gerade mal durch selbständiges lernen die Basics beibringt. Ich habe jetzt die ersten Mapps und ersten kleinen Events erstellt und suche derzeit für die Weiterentwicklung meines Spiels ein paar Testspieler die mir ein wenig Feedback geben.


    Dies solltest ihr mitbringen:


    1. Ihr solltet weltoffen sein und Verständnis für die Thematik des Spiels mitbringen. Und mit "weltoffen" meine ich eine möglichst politisch neutrale Meinung - also weder Rechts oder Links. Bei meinem Spiel wird es sich um eine kleine Gesellschaftskritik handeln und mir ist durchaus klar, dass evtl. nicht jeder mögen wird was die Caraktere und NPC´s im Spiel zu sagen haben.

    2. Ihr solltet kein Problem damit haben größere und kleinere Bugs ausfindig zu machen und mir diese wenn nötig mit zu teilen.

    3. Allgemeine Kritik was die Karte, NPC´s und / oder andere Dinge angeht ist ebenfalls gewünscht

    4. "Nur Optional": Erfahrung im Umgang mit dem RPG Maker wäre hilfreich


    Was ich ebenfalls noch suche:

    Falls ihr schon nach dem ersten spielen gefallen an meinen Projekt finden solltet und Lust bekommen solltet an der Entwicklung meines Spiels mit zu wirken, seid ihr gern jederzeit dazu eingeladen.
    Jeder Testspieler erhält von mir via P.N. einen Link zum Download.

    Also, schreibt mich einfach direkt hier im Forum oder direkt via P.N. Freue mich über jede Rückmeldung.

  2. #2
    Hallo kaiyne, erstmal viel Spaß und Erfolg mit deinem Projekt!

    Ich empfehle dir, dein Spiel im Vorstellungsbereich des Atelier-Forums zu präsentieren, möglichst mit ein paar Screens, Handlungs- & Gameplaybeschreibung. So kann sich jeder ein besseres Bild machen, um zu entscheiden, ob er oder sie dich als Testspieler unterstützen will.
    Du hast ja auch nichts davon, wenn sich ein paar Leute auf den vagen Verdacht hin melden, dass dein Spiel ihnen evtl. gefallen könnte, nur um dann festzustellen, dass sie etwas völlig anderes erwartet haben und dir schlimmstenfalls vorzeitig abspringen.

    Solltest du bestimmte Gründe haben, mit der Spielvorstellung noch zu warten, wäre das zumindest auch eine nützliche Information.
    Dass das Spiel noch am Anfang seiner Entwicklung steht, wäre jedenfalls kein Grund, wie du leicht feststellen kannst, wenn du dir das entsprechende Subforum mal genauer anschaust.

    Alles Gute!

  3. #3
    hi Ark X,

    ja ich habe Gründe mit der Vorstellung des Spiels noch zu warten. Zum einen kann ich im Moment noch nicht wirklich von einem richtien Spiel sprechen, - davon bin ich momentan noch ein ganzes Stück entfernt. Es geht momentan einfach erst mal nur darum zu sehen, wie der Inhalt Projekts von anderen Leuten aufgenommen wird und Feedback zu bekommen, was die Caraktere und das mapping angeht.

    Zum anderem sind die Themen die im Spiel behandelt werden äußerst kontrovers und nicht jeder wird die Charaktere bzw. die NPC´s mögen. Ich will erst mal schauen wie das ganze aufgenommen wird.

    Daher sollen erst mal ein paar wenige Leute das Spiel testen, bevor es hier im Forum evtl. von der gesammten Community in der Luft zerissen wird. Ich als Anfänger möchte mir nicht bereits in der Entwicklungsphase des Spiels den Spott der Leute einfangen.

  4. #4
    Ach wieso eigentlich nicht ^^ Ist ja nicht zu lang die Demo oder? Politisch lasse ich mich weder links noch rechts einteilen und ich kann dir sicherlich etwas konstruktives Feedback geben

  5. #5
    Darf man wenigstens wissen, welchen Maker du verwendest? Ich zum Beispiel bekomme bei den Standartsets des MVs Augenkrebs XD

  6. #6
    @ MarcL

    cool danke. Naja, Demo ? Es ist im Prinzip noch weniger als das. Im Moment benötige ich zunächst mal ein wenig Feedback zu den bisher fertig gestellten Stadtteilen und den NPC´s. Hoffe mal ich werde dich nicht enttäuschen :-) Ich lade es morgen noch hoch. Heute (Monatag) wird das nix mehr.

    @ Hasenmann

    Natürlich. Ich verwende den RPG Maker 2003

    Geändert von kaiyne (02.07.2018 um 22:24 Uhr)

  7. #7
    hi Ark_X

    in sofern dein Angebot noch steht würde ich das gern annehmen. Habe dich mal via P.N. angeschrieben und dir den Link mitgeteilt, wo ich mein Testspiel hochgeladen habe. Falls der Link nicht gehen sollte oder ich das ganze das nächste Mal lieber woanders hochladen sollte, schreib mir das einfach.

    Viel Spass beim probe spielen.


    ich suche wie geschrieben immer noch weitere Testspieler. Falls sonst noch jemand Interesse hat, schreibt mich einfach an.

    Geändert von kaiyne (03.07.2018 um 16:05 Uhr)

  8. #8

    Zur Hintergrundgeschichte meines RPG´s

    Hi ho,

    da es mir empfohlen wurde und ich inzwischen auch selbst denke das es sinnvoll ist, werde hier nun nachträglich mal noch ein paar grobe Infos zum Spiel abgeben.

    Mein Spiel welches bisher noch immer unter dem "TESTSPIEL" entwickelt wird spielt in einem fiktiven Deutschland, in einem fiktiven Universum. Im großen und ganzen ist die Geschichte aber gleich verlaufen. Ich wählte ein fiktives Deutschland, damit nicht irgendwann wegen Kleinigkeitenkeiten geschrieben wird: dies, das, oder jenes passt nicht so ganz in das Konzept, oder dies,oder das war bzw. ist ja gar nicht so.

    Ich finden wir leben in einem der besten oder zumindest sichersten Länder der Erde. Wir können froh und dankbar sein in einem wirtschaftlich stabilen und nicht armen Land auf zu wachsen. Dennoch gibt es auch bei uns wie auch in jedem anderen Land Probleme.

    Mein Spiel soll eine kleine Gesellschaftskritik werden und wird einige der derzeitigen, aber auch einige der älteren Probleme bearbeiten. Ich finde es auch sehr schade das nur "relativ wenige" RPG Maker Spiele Gesellschaftskritik enthalten. Gerade früher bei Nintendo oder auch PSX RPGs konnte man immer wieder kleinere Kritiken an der Gesellschaft entdecken. Es ist schade das unter den RPG Maker Spiele Machern nur sehr wenige den Mut haben kritische Themen auf zu greifen und zu verarbeiten.


    Zum Spiel:

    Deutschland einige Jahre nach der Wende. Wieviele Jahre genau kann ich noch nicht sagen, - aber so ca. 8 - 10 dürften es gut sein. Mein Spiel ist in den sogenannten neuen Bundesländer, oder einfach ausgedrückt hier bei uns im Osten angesiedelt.

    Wie die meisten mit Sicherheit wissen, hat auch die Wende längst nicht allen Städten nur gutes beschert. Gerade nach der Wende sind viele kleinere Städte auf der Strecke geblieben. Die DDR Industrie - oder das was davon übrig war, - ging kaputt oder wurde ruiniert. Die Arbeitslosigkeit stieg und Menschen wanderten ab in andere Regionen.

    Das Spiel ist in eben einer dieser Städte angesiedelt, die ich auf den fiktiven (ich hoffe es gibt den Stadtnamen nirgends ^^), Sonnenstadt getauft haben.

    Die Heldengruppe bestehend aus Alex (der Name Alex ist bewusst gewählt und hat nix mit anderen RPG Maker Spielen zu tun!) und seinen drei Freundinnen, entschließt sich zu handeln und möchte etwas verändern.


    So, noch eine kurze Erklärung weil ich bereits auf die Japanischen Namen der Heldinnen angesprochen wurde:

    Wie geschrieben ist die Story ja fiktiv. Ein fiktives Land und ein fiktives Universum. Dennoch hier die Erklärung:

    In den Mitte 60er Jahren während der Hippie Zeit als die Menschen weltoffener und toleranter waren als zu anderen Zeiten, wurden die ersten Anime´s in Deutschland veröffentlicht und viele Anime´s und Mangas wurden bei uns veröffentlicht. Mitte der 80er Jahre erreichte die Animekultur dann hier ihren ersten Höhepunkt. Anime´s & Mangas verbreiteten sich im geteilten Deutschland gleichermaßen. Durch die frühen Generationen von Anime Fans gab es in beiden Ländern eine längere Phase, in der Japanische Männer- und auch Frauennamen in Mode kamen. Somit ist es im Spiel völlig normal und überhaupt nicht unüblich das man auch auf andere Charaktere trifft die japanische Namen haben.

    Ich hoffe mal das genügt als Erklärung. Ich möchte und werde von dem Konzept mit den japanischen Namen nicht abweichen ;-)

    Geändert von kaiyne (04.07.2018 um 19:26 Uhr)

  9. #9
    Wenns nicht so bier ernste Gesellschaftskritik (öde), sondern eher so auf niedrigem aber witzigen South Park Niveau ist, dann melde ich mich gerne als Interessent.

  10. #10
    Ich muss mal schauen in wie fern ich das ganze mit mehr Humor gestalten könnte. Bis jetzt ist vieles ehr real gestaltet. Also so wie es eben ist bzw. war. Kannst es dir ja gerne anschauen wenn du magst. Und wenn du´s nicht magst löscht du es halt wieder und testest dann nicht weiter.

    Bis jetzt gibts relativ wenig Humor. Aber es gibt ein paar Anspielungen auf Personen aus einer Serie.


    PS:
    Der Southpark Humor ist reinste Satire bzw. eine rein Parodie der Gesellschaft. Ich mag den Humor zwar auch, aber es schwerer als man denkt auf ein solches Niveau zu kommen. So gut bin ich denke ich längst nicht.

    Geändert von kaiyne (04.07.2018 um 21:59 Uhr)

  11. #11
    Also ich find meine Idee, dass die Mädels Japanische Imigranten seien garnicht so schlecht. Dann würd sich auch erklären, warum sie ausreisen müssen, wenn sie von Ludger besiegt werden und der sie Anzeigt, sodass, wenn sie nicht zahlen können wieder zurück nach Japan müssen.
    Die Habens ja verdient, der Arme Ludger, wollte doch nur Zeitungen verkaufen.
    Außerdem, wenn du es so umsetzt müssten die Kinder doch Yugi-Oh! Duell Masters, Wixxos, Schwarz Weiß und so n Kramm spielen und nicht Magic the Gathering! Da musst du mehr auf dein Worldbuilding achten. XD
    Ok Kaiyne, ließ das Bitte erst, wenn du die Videos angeschaut hast, dann verstehst du auch die Sache mit dem Ludger XD:
    Nicht lesen Kaiyne:

  12. #12

  13. #13
    Hi ho,

    Aufgrund des bisher gegebenen Feedbacks wird es möglicherweise einige Zeit dauern, bis ich die nächste Testversion herausgebe. Die Gründe hierfür sind zahlreich:


    Punkt 1: Die Karte:

    Zum einen möchte ich mir die Zeit nehmen darüber nach zu denken wie groß die Stadt sein wird und wieviel Mapps ich dafür benötigen werde. Da ein Großteil der Handlung des Spiels, - wenn nicht evtl. sogar das gesammtens Spiels, - in ein und der gleichen Stadt abspielen wird, möchte ich die Stadt auch einigermaßen sinnvoll struckturieren. Die könnte schwierig werden und ein wenig Zeit beanspruchen.

    Ich bin mir noch nicht sicher ob ich mit den derzeitigen Mapps weiterarbeiten soll und die Stadt nach links (also Westen) weiter vergrößere oder ob ich stattdessen, eventuell komplett von vorne anfangen soll und die Stadt eventuell um ein Rathaus herum aufbaue, sodass ich sie dann nach belieben in alle Himmelsrichtungen weiter aufbauen kann.


    Punkt 2: Quests kreieren:

    Der zweite Punkt ist schlicht und ergreifend der, dass ich wie bereits erwähnt mir alles mehr oder weniger alleine aneignen muss. Es wird wahrscheinlich eine Zeit lang dauern bis ich es hin bekommen werde selbstständig ein komplett funktionierende Quest zu bauen.

    Einer meiner Testspieler hatte ja bereits kritisiert das es noch keine Quests gäbe.


    Punkt 3: Kritik berücksichten:

    ich werde versuchen in wie weit ich das Feedback das ich bisher von euch bekommen habe umsetzten kann. Manche Dinge wie besseres Mapping oder bessere Dialoge werden einfach sein. Eine vernünftige Lineare Story wird aufgrund meines Open World Konzepts schon schwieriger werden. Es gibt zwar eine Hintergrundgeschichte, allerdings soll der Spieler selbst eigenständige Entscheidungen treffen.

    Ich möchte das ganze gern wie in Spielen wie Fallout 3 / New Vegas oder Morrowwind / Oblivion handhaben. Man kann Quests erledigen wann man will, oder eben nicht. Man kann gut oder auch böse handeln.


    Punkt 4: Ernsthaftigkeit des Spiels:

    Aufgrund der Tatsache das einige Szenen bzw. Anspielungen im Spiel fragwürdig, merkwürdig, oder gar kurios aufgenommen worden sind, werde ich es zukünftig mit der ernsthaftigkeit des Spiels nun doch nicht mehr so genau nehmen um einige Dinge nun doch so umsetzen zu können wie ich es mir vorstelle.

    Dies betrifft vor allem den Teil des Spiels in dem die Hauptcharaktere als "selbstgerecht" kritisiert worden sind. Ich habe mir hierzu eine total abgedrehte bzw. total verrückte Hintergrundgeschichte ausgedacht die alles erklären wird. Ob man das ganze nun lustig findet oder nicht, muss jeder selbst wissen.


    Warum die Hauptcharaktere selbstgerecht sind:

    Die Hauptcharaktere haben das "Buch für Helden" gelesen und einige Passagen daraus fehlinterpretiert. Der immense Konsum vor Warhammer 40.000 Romanenen hat sie außerdem zu der Überzeugung gebracht, das Gewalt immer eine Lösung darstellt. Des weiteren konsumieren sie gewaltverherrlichende PC Spiele und trinken gelengentlich zu viel Alkohl.


    Eine zweite etwas realitätsnähere Variante besagt folgendes:

    Alle 4 haben zu viele schlechte Negative Erfahrungen im Leben gemacht auf die oder andere Art und Weise, weswegen sie sich auch kennen und zusammen halten. Damit meine ich solche Dinge wie Mobbing, häusliche Gewalt, sexuelle Nötigung oder ähnliches. Die Konsequenz daraus ist, das sie eine "scheiß egal Einstellung" bekommen haben und das Recht in die eigene Hand nehmen.


    Fakt ist nun in jedem Falle:
    Der Polizist de in der Nähe vom Drogendealer unterwegs ist wird dort nicht mehr zu finden sein und weiter nördlich patroulieren. Sein Text wird gleich bleiben, aber mit dem Zusatz: "Wir haben zu wenig Personal und können nicht überall unterwegs sein."

    Das löst das Problem, das man den kriminellen Dealer auch genauso gut hätte der Polizei übergeben können, - was ich aber nicht will, da es nicht mit meine Spielkonzept zusammen passt.


    Es sei hier nochmals betont das es sich um ein Spiel mit einer fiktiven gesellschaft in einer düsteren Umgebung handeln wird. Da es immer noch ein Rollenspiel ist, ist es meine künstlerische Freiheit die Helden selbstgerecht zu gestalten oder eben nicht.


    PS:
    ich lese übrigens selbst Wahrammer Romane, spiele auch Ego Shooter oder trink auch mal Alkohol. Und ich bin auch nicht aggressiv oder gewaltätig. Nicht das sich noch jemand unntöig über meine Erklärung aufregt ;-)

    Geändert von kaiyne (07.07.2018 um 14:27 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •