Allgemein
News
News-Archiv
Partner
Netzwerk
Banner
Header
Media
Downloads
Impressum

The Elder Scrolls
Arena
Daggerfall
Spin-offs
Romane
Jubiläum
Reviews
Welt von TES
Lore-Bibliothek
Namens-
generator

FRPGs

Elder Scrolls Online
Allgemein
Fraktionen
Charakter
Kargstein
Technik
Tamriel-
Manuskript

Media

Skyrim
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Steam-Kniffe
Review
Media
Plugins & Mods

Oblivion
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Technik
Charakter
Media
Plugins & Mods
Kompendium

Morrowind
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Media
Plugins & Mods

Foren
The Elder Scrolls Online
Hilfe & Diskussion

Skyrim
Hilfe & Diskussion
Plugins & Mods

Ältere TES-Spiele
TES-Diskussion
Oblivion-Plugins
Morrowind-Plugins

Community
Taverne zum Shalk
Adventures of Vvardenfell
Tales of Tamriel
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 66

Thema: OT-Geplauder CVII - Dämmerstunden

  1. #41
    Also von Deinem Link verstehe ich jedes zweite Wort. Mann, spricht der schnell, ist der auf der Flucht? Ja, ist ein schottischer Sprecher, habe das mal auf Youtube gesehen, wo alle relevanten Sprecher aus Witcher 3 aufgelistet waren.

    Ja, die Netflix-Darsteller sind einfach nur schrecklich, kein bißchen wie der echte Geralt. Auch nicht dem aus den Büchern, der Geralt hier in der Serie sieht echt vieeel zu jung aus und Yen ebenfalls.

    So, jetzt gehe ich was essen ^^ Und danach weiter Borderlands 3 spielen. Mein Beastmaster erinnert an HK-47 Deswegen war er auch meine erste Wahl.

  2. #42
    Die sprechen alle so schnell, besonders in Glasgow. Der ist oberes Mittelfeld würd ich sagen, mir hat mal eine auf die Mailbox gesprochen, die hab ich auch nach fünf mal hören nicht verstanden. Die hatte wohl Angst ihr geht die Zeit aus.


    Ok, vll isser Schotte, dann nimmt er sich aber sehr zurück
    Bei der Zeile: In forgiving you, I grieve, for now we must part hört mans imo. Bei Part in Schottisch ist das a wesentlich kürzer und man würde das R deutlicher hören. (Schottisch ist ein rhotischer Dialekt, sprich man spricht jedes R, was im brittisch englischen verschwindet wie in Summer, Part, Here, usw.) You würde auch eher nach yüü klingen. Shame würde viel deutlicher nach Sheem klingen. Auch bei go, both usw hört mans, das o im british english und schottischem ist ganz anders.
    Wie auch immer, ich denke wir sind uns einig, dass er ein sehr schönes (und sauberes) Englisch spricht, und Gott sei Dank kein US-Ami ist (Was mir übrigens so ein bisschen bei Dandelion aufstößt, finde der spricht schon fast einen ticken zu krass US Englisch)


    Bei David Tennant hört mans gut find ich, was ich oben geschrieben hab: https://www.youtube.com/watch?v=GKmschnepXg Vor allem im Gegensatz zu dem anderen, der brittisch englisch spricht.

    Ach ja, kommt noch schlimmer, Triss hat keine roten Haare...

  3. #43
    Nach langem Suchen Dettlaffs Synchronsprecher gefunden: Andrew Greenough.

    Zitat Zitat
    Wie auch immer, ich denke wir sind uns einig, dass er ein sehr schönes (und sauberes) Englisch spricht
    Definitiv!

    Zitat Zitat
    Ach ja, kommt noch schlimmer, Triss hat keine roten Haare...
    Das ist in den Büchern so, da hat sie braune Haare und ist bei weitem nicht so lieb und nett wie in den Spielen. Wobei ich es auch schon hart fand: Geralt ist seit 20 Jahren mit Yen zusammen und Triss, angeblich ihre beste Freundin, nutzt Geralts Gedächtnisschwund aus, um ihn sich zu angeln -.- Als wirkliche Freundin von Yen hätte sie ihn aufklären müssen anstatt ihr den Mann zu klauen. Weswegen bei mir Geralt auch 6 mal mit Yen zusammen kam am Ende und nur einmal mit Triss wegen der Trophäe.

  4. #44
    Echt? Hat sie nicht da schon rote Haare? In den Kurzgeschichten? Glaub da gibts ne Szene wo geschrieben wird dass und warum sie die Haare offen trägt. Bin mir aber nicht mehr 100% sicher wegen der Farbe, ist ne Weile her dass ich die gelesen hab.
    Naja, wie auch immer, Yen kann ich ihnen nicht verzeihen. Geralt ist schon grenzwertig, aber das??

    https://glamourfame.com/uploads/biog...5501409921.PNG

    Schaut aus wie Mädchen das sich Mamis Klamotten geliehen hat. (Nichts gegen die Schauspielerin, aber vll ist sie halt mit 23 einfach etwas jung, und zwar hübsch aber nicht so aussergewöhnlich schön wie man sich Yen vorstellt).

    Ich find Triss auch in den Spielen nicht so lieb und nett, die macht immer nur auf nettes Mädchen. War auch nur mit ihr im ersten Teil zusammen weil Shani da noch nerviger war, und im dritten dann mit Yen. Wobei Shani bis jetzt bei Heart of Stone auch bei weitem besser ist als im 1. Teil.

  5. #45
    Kurz vom Handy aus: Ich finde zwar nicht, dass Yen da wie ein kleines Mädchen aussieht, aber definitiv viel zu jung für Yennefer. Und stimmt: außergewöhnlich schön ist sie ebenfalls nicht.

    Ja, Triss hat in den Büchern braune Haare.

    Woran machst Du aus, dass Triss in den Spielen nur lieb und nett tut?

    Und ja, Shani ist hier um Längen besser als in Teil 1.

  6. #46
    Ok, kleines Mädchen im Sinne von höchstens 15 oder 16. Keine erwachsene Frau jedenfalls. Ich weiß, technisch gesehen ist das kein Mädchen mehr, aber ich werd halt auch nicht jünger

    Kann nicht sagen woran ich das genau festmache, ist jetzt auch eher im dritten Teil als im zweiten. Mir ist sie einfach nicht mehr sympathisch. Vll liegts dran dass die Mimik soviel besser rüberkommt, aber ich nehms ihr einfach nicht mehr so ganz ab dass sie so ist wie sie aussieht. Find Yen da wesentlich offener und ehrlicher. Vll isses einfach der Kontrast zwischen iher Art, Aussehen und dem Hintergrund und ihren Fähigkeiten.
    Oder ich bin einfach nur zu misstrauisch

  7. #47
    Moin,
    von mir gibt's auch nur eine kurze Wasserstandsmeldung, da ich eigentlich schon längst wieder im Bett liegen sollte. Der Wecker klingelt um 04:20 Uhr .
    Ich lebe noch, Arbeit läuft (zwar nur Rückwärts und Bergab, aber läuft) und ist stressig. Ansonsten herrscht der Alltag.

    @Shiravuel+Andromeda
    Ich bin froh, von eurer kleinen Diskussion überhaupt erkannt zu haben, dass es sich um The Witcher dreht. Und trotzdem war über die Hälfte davon für mich bömische Dörfer.
    Ich habe vor ca. 2 1/2 Jahre den ersten Teil gespielt. Ich hatte meinen Spaß damit, aber den Zweiten schaffte meine Mühle noch nicht mal im Fenstermodus. Aber die Serie will ich irgendwann nochmal komplett durchspielen. Von den Büchern und der Serie werde ich mich fernhalten, da ich so schon verdammt wenig lese und ich absolut keinen Spaß an Fernsehserien habe.

    Zitat Zitat
    Ob noch jemand hier ist? Offenbar nicht, [...]
    Leider nicht. Ich glaube selbst die Steppenläufer haben den Ort verlassen...

  8. #48
    Nur ganz kurze Antwort, da die Telekom Mist gebaut hat und das dann auch noch erst am Mittwoch behebt. Und mein Handy frisst sonst meine GB wie nix. Wollte nur eben Bescheid sagen: ausführliche Antwort, wenn Inet und WLAN wieder funktionieren.

  9. #49
    04:20 ist brutal

    Witcher lohnt sich auf jeden Fall, vor allem auch der dritte Teil ist wirklich gut.

  10. #50
    Wieder mit Internet gesegnet, wieder da

    @Skyter

    bei den Steppenläufern kannte ich nur den amerikanischen Namen Tumbleweed, aber Dein Link machte ja klar, worum es sich handelt. Stimmt, selbst die haben die leere Prärie hier verlassen.

    Yen ist ehrlicher, die hätte - glaube ich - niemals ihrer besten Freundin hinterrücks den Mann geklaut.

    Aber abgesehen davon halte ich persönlich Triss eigentlich schon für lieb und nett, hat ja mit ihren Fähigkeiten nichts zu tun. Auch mächtige Magier/innen können lieb und nett sein. Also ja: Du bist zu misstrauisch

  11. #51
    Vermutlich

  12. #52
    Moin,
    endlich Wochenende. Die Erholung brauche ich aber auch, weil die Arbeit momentan sehr anstrengend ist.

    @Shiravuel
    Mir ist der amerikanische Name nicht mehr eingefallen. Das hat die Google Suche etwas komplizierter gemacht.^^

    @Andromeda
    Natürlich ist 04:20 Uhr heftig, aber ich habe keine andere Option, sofern ich nicht bis zum frühen Abend auf der Arbeit sitzen will. Okay, ich könnte mir in der Nähe meiner Arbeitsstelle eine Wohnung suchen, aber das ist gar nicht so leicht, vor allem was das liebe Geld angeht.

  13. #53
    Naja, ich persönlich zieh da immer noch den frühen Abend vor. Hab aber auch nur einen Arbeitsweg von knapp 50min von Tür zu Tür (wenn nicht grad wieder Scotrail Chaos ist )

  14. #54
    Scotrail? Was ist das genau? Die Rush-Hour in Schottland oder was ganz anderes?

    Mit dem Auto habe ich auch "nur" einen Arbeitsweg von 35-50 Minuten. Hängt stark von der Uhrzeit ab, generell dauert es Nachmittags länger wegen des Berufsverkehrs. Wenn ich allerdings mit dem Zug fahre, was bei mir Standard ist (eben weil das Ticket billiger ist als der Sprit), brauche ich für einen Weg 60 Minuten. Zusätzlich bin ich stark eingeschränkt was Arbeitsbeginn und -ende angeht. Ich meine, das ist jetzt nicht das Ende der Welt und unerträglich, aber das sind eben auch zwei Stunden die ich anders sprich sinnvoller nutzen könnte.

    Mit einer Wohnung in der Nähe meiner Arbeitsstelle könnte ich diesen Weg auf 15-30 Minuten reduzieren, allerdings stünde ich dann vor der Problem, dass es monetär sehr eng wird. Ich verdiene jetzt nicht schlecht, aber die Mietpreise sind eben auch nicht ohne.

    Mal was ganz anderes:
    Kennt einer von euch Golden Treasur: The Great Green?
    Ich kann das Spiel nicht in ein paar Sätzen zusammenfassen, es hat nicht das orignellste Gameplay, aber die Grafik und die Musik sind sehr, sehr schön. Ich bekomme beim Spielen regelmäßig Gänsehaut. Vielleicht stößt es hier bei manchen auf Interesse.

  15. #55
    Der Trailer sagt mir jetzt so gar nichts, ist aber wahrscheinlich ein PC-Spiel? Grafik ist schön, aber worum es da geht....

    Und Andromeda scheint sich den Tumbleweeds angeschlossen zu haben und hat die Leere der Prärie der Leere dieses Threads vorgezogen

  16. #56
    Scotrail ist die schottische Version der Deutschen Bahn. In jeder Hinsicht, inklusive liegen gebliebener Züge und Signalstörungen. Ach ja, und zu wenig Personal. (Shortage of train crew - Ich mein, weiß man nicht vorher obs reicht oder nicht? Und nein, die sind dann nicht einfach spontan krank, dann heißt es nämlich: A member of the train crew has taken ill.... )

    Als ich noch in Glasgow gewohnt hab, hatte ich auch nur ca. 20 min in die Arbeit. Aber ich zieh die Ruhe hier draußen dem inzwischen echt vor. Davon ab hatte ich auch in Hamburg ca. 50min Arbeitsweg, obwohl ich in Hamburg gewohnt hab. Mit dem Auto, mit den öffentlichen ca. 1:30h.

    Golden Treasure sagt mir auch nichts.

  17. #57
    Ich versuche mich mal an einer groben Beschreibung (und ja, ist ein PC-Spiel):
    Du spielst einen Drachen, von der Geburt bis zu einem von drei? möglichen Enden, bzw. bis zu deinem vorzeitigen Ableben. Das ganze läuft in vier Phasen ab.

    Phase 1: Die Zeit im Ei
    Hier kannst du nicht sterben. Deine Mutter erklärt dir was du zum Überleben wissen musst, quasi ein Tutorial.

    Phase 2: "Baby" Drache
    Du hast immer nur begrenzte Zeit in einer Phase bis ein Ereignis eintritt, welches einen Zeitsprung verursacht. Du kannst pro Tag eine Aktion ausführen: Erkunden, jagen oder einen Ort besuchen, wo spezielles Ereignis eintritt.

    Erkundungen sind wichtig um das jeweilige Gebiert vollständig aufzudecken und interessante Punkte zu finden. Das können Jagdgebiete sein, manchmal trifft man auf ein anderes Lebewesen, kann Schätze erhalten, etc.

    Du musst jagen um nicht zu verhungern. Jagen kannst du alles von kleinen Tieren (wie Hasen und Eichhörnchen) bis hin zu großen Tieren(Wildschweine, Bergziegen, etc.) Die größeren Tiere kannst du allerdings nicht als kleine Drache jagen
    .
    Ein Jagdgebiet hat immer eine Tierart die du dort immer antriffst und zwei Tierarten die bei jedem Besuch zufällig bestimmt werden. Man kann bis zu 3x in einem Gebiet jagen, es ist auch möglich ein Gebiet leer zu jagen.
    Die Jagd ist in zwei bzw. drei Abschnitte unterteilt.
    Anpirschen um so nah wie möglich an die Beute zu kommen, da diese auch weglaufen und entkommen kann.
    Wenn man ganz nah dran ist, kann man die Beute ggf. mit einem Schlag erledigen. Wenn das nicht klappt oder man den Moment verpasst, muss man kämpfen.
    Sofern man vorher bemerkt wird startet eine kleine Verfolgungssequenz, an deren Ende man die Beute theoretisch wieder mit einem Schlag erlegen kann. Wenn das nicht klappt, folgt ein Kampf.

    Die Kämpfe laufen nach dem Schema "Stein-Schere-Papier" ab. Es gibt vier Elemente (Wasser, Feuer, Luft und Erde) Wasser schlägt Feuer, Feuer schlägt Luft, Luft schlägt Wasser und Erde ist quasi neutral, hat also keine Vor- oder Nachteile.
    Man kann in den Kämpfen auch sterben, wenn man zu viele Treffer einstecken musste. In jeder Runde wählt man ein Element aus, ebenso das gejagte Tier. Dann werden die Elemente verglichen und der Schaden bestimmt sich danach. Am Ende des Kampfes kann man dann hoffentlich seine Beute verzehren.

    Während dieser "Reise" auf dem Weg zum ausgewachsenen Drachen muss man stärker werden. Wie stark ein Lebewesen ist, wird hier anhand der vier Elemente bestimmt. Durch bestimmte Ereignisse bekommt der Drache quasi XP zum steigern der Elemente. Allerdings können diese XP nicht frei verteilt werden. Z.B. wenn du einem Wassergeist begegnest und dich mit ihm unterhältst, bekommst du Erfahrung für das Element Wasser. Den Fortschritt bis zum nächsten Meistergrad (es gibt glaube ich 10) siehst du nur an den Elementkugeln bzw. wie gefüllt diese sind. Mit jedem Meisterrang werden neue Fähigkeiten freigeschaltet bzw. die Angriffe werden stärker.

    Eine weitere Möglichkeit an Erfahrung zu kommen, liegt in dem Meistern von Tieren. Jedes Mal wenn du ein Tier jagst, lernst du ein wenig über dessen Art. Das führt dazu, dass du u.a. ab einem bestimmten Punkt weißt, welches Angriffsmuster ein Tier besitzt. Und wenn du den Meistergrad erreichst, dann hast du die "Lebensart" dieser Tierart verstanden und bekommst einen Erfahrungsbonus auf bestimmte Elemente. Diese Meisterränge übernimmst du auch mit in den nächsten Durchgang. Du hast pro Durchlauf quasi 3 Versuche. Wenn du das erste Mal stirbst, erwachst du wieder am Beginn des Tages und das Spiel sagt dir dann, das sei nur ein Traum gewesen. Nach dem dritten Scheitern bist du endgültig gestorben und musst erneut anfangen.

    Die dritte und vierte Phase laufen ähnlich ab: Erkunden, jagen, stärker werden. Bis zur vierten Phase bin ich allerdings noch nie gekommen. Zwischendrin gibt es auch Rätsel und Labyrinthe zum Erforschen. An deren Ende wartet meist ein besonderer Gegenstand. Natürlich musst du als Drache auch Schätze anhäufen.
    Sofern du einen neuen Abschnitt zum ersten Mal freigespielt hast, kannst du später auch direkt bei diesem Abschnitt starten, musst also nicht immer ganz von vorne anfangen.

    Joa, ich glaube das war's soweit. Ich weiß nicht ob das für dich oder irgendjemanden Sinn ergibt. Ich finde es wie gesagt, sehr schwer zu beschreiben. Ich verlinke mal noch zwei Videos, über die bin ich auf das Spiel gestoßen, hier und hier. (Ist ein amerikanischer Kanal)


    Edit:
    @Andromeda
    Klingt ja sehr spaßig. o_O
    Das kommt mir sehr bekannt vor. Meistens passiert es auch noch dann, wenn man es am allerwenigsten gebrauchen kann.
    Geändert von Skyter 21 (22.09.2019 um 02:03 Uhr)

  18. #58
    @Skyter

    Baby-Drache ist zwar süß, aber das ganze ist nicht so meine Art von Spiel. Und auf dem PC zu spielen, klappt bei bei meiner Möhre eh nicht. Bin schon froh, wenn der unter 10 Minuten meine Seiten lädt

    @Andromeda

    na ja, hier wird gar nicht gesagt, dass ein Bahn-Mitarbeiter krank geworden sind. Hier sind es grundsätzlich und immer Hindernisse auf dem Gleis, egal wann, wo und warum. Aber unspaßig ist beides. Was bin ich froh, dass ich damit nichts mehr zu tun habe.

  19. #59
    Hier ist die Ausrede des Tages zu 90% Signalstörungen. Wobei die generell sehr direkt sind, die sagen zb. auch wenn jemand vor den Zug gelaufen ist, ob absichtlich oder nicht, dass es verspätung wegen einer verletzten Person gibt. In München haben sie beim MVV ne Weile auch noch Personenschaden durchgesagt, weiß nicht ob sie das immer noch machen.
    Beliebt sind auch Leute auf den Gleisen im Tunnel vor einer der beiden großen Stationen in Glasgow. Wobei ich mich frage, wer da freiwillig reingeht. Es ist nämlich noch nicht so lange her, dass die Züge Toiletten bekommen haben, die nicht einfach nach unten auf die Gleise offen sind. Dementsprechend stinkt es in dem Tunnel, wenn man mal einen Zug erwischt bei dem sich die Fenster öffnen lassen

    Zu dem Spiel: Hm, ich glaub dir schon dass es optisch echt schön gemacht ist, und kann auch nachvollziehen was da daran dann so faszinierend ist, aber ich glaub das ist eher nicht mein Fall. (Ich schau mir dafür regelmäßig Das letzte Einhorn an, auch, aber nicht nur, wegen der Ästhetik, obwohl ich schon auswendig mitsprechen kann )

    Edit: Hab gestern übrigens das este Mal Blaukraut gekocht Und es ist sogar was geworden, obwohl ich keine Äpfel hatte, Kokosöl statt tierisches Fett genommen hab und auch keinen Rotwein oder Lorbeerblätter. (Aber Nelken und Zimt ) Glaub das erste Mal dass ich wirklich halbwegs nach Rezept gekocht hab, und nicht alles nur irgendwie in den Wok geschmissen hab. Aber dieses Mal war ein Rotkohl in der Gemüsekiste, also mußte ich was damit machen.
    Geändert von Andromeda (22.09.2019 um 12:20 Uhr)

  20. #60
    Naja, ich wollte es bloß mal erwähnt haben. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

    Ich bin sehr froh, dass die Züge bei mir in der Ecke selten komplett ausfallen. Wenn dann aber mal ein Zug ausfällt, kommt es meist richtig dicke.
    Ich glaube die Personenschäden werden immer noch mitgeteilt. Sowas ist aber zum Glück schon länger nicht mehr passiert. Es kann aber auch sein, dass ich nur das Glück hatte diese Durchsagen immer zu verpassen.

    @Andromeda
    Zimt und Rotkohl hört sich sehr interessant an. Alternativ hättest du den Rotkohl auch fermentieren können um ihn haltbar zu machen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •