Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 40 von 40

Thema: Anime Spring Season 2018

  1. #21
    Devil's Line ist nix. Gefiel mir vom "Feeling" her nicht so. Sicher "okay" aber läuft genug besseres. Ebenso zu Caligula. Da ich diese Saison wohl nen recht guten Mix an verschiedenen Sachen habe ist der auch "okay" (obs besser wird kann man später erst sagen) - aber für ernste Sachen bin ich auch schon genug abgedeckt und habe wohl insgesamt sehr viel aufm Plan. Wird daher nicht weitergeguckt.

    Golden Kamuy werde ich auch in angetracht der starken/viel und gut durchmischten Konkurrenz diese Saison auch nicht weitergucken. Das wirkte mehr Richtung Berserk und wie ein Seinen der hauptsächlich Seinen ist wegen der Blutigkeit. Die Chars warn okay. Aber ich erwarte da halt auch nich zuuuu viel spannenden Plot. Machte auf mich den Eindruck eines "Abenteuer"-Anime - in dem die Story sehr lang läuft und man sich an den Gefangenen abarbeitet. Brauch ich diese Saison dann auch nicht. Wenn sonst recht wenig liefe könnte man das aber auch mal gucken.

    Uma Musume - Pretty Derby - 03:
    Gucke ich mal weiter. Lange nix mehr geguckt so mit rein Girls die irgendwas machen - und da der sportliche Wettkampf doch gut rüberkommt und der Trainer auch ein cooler Char ist kann man das mal gucken.

    Uchu Senkan Tiramusu - 02:
    Zweite Hälfte war okay. Da er kurze Episoden hat guck ich auch weiter. In der ersten Hälfte musst ich ja schon krass lachen mit dem Space Chichuahua.

    Piano no Mori - 01:
    Hoffe man muss den Film nicht kennen. Wirkt aber als würde man von Anfang an adaptieren die Story. Hoffentlich hetzt man auch nicht und macht später nach dem 1-cour irgendwann noch mehr davon. Der Manga war wohl sehr lang. Episode 1 gibt jedenfalls Hoffnung auf den besten ernsteren Anime diesen Saison oder im Jahr. Vielleicht auch ein Top-Titel der Saison. War vom Feeling her gut - fühlt sich ein bissl wie der Rakugo-Anime oder Sakamichi no Apollon an, mit der ernsteren Art und 2 Jungs.

  2. #22
    Die erste Folge von Dorei-ku The Animation ist raus.
    Quasi Kaiji + "Versklavungs-Zahn-Spangen". So übertrieben und schnell erklärt wirkt eher wie Fantasy statt wie Sci-Fi-Technologie.

    Mal sehn ob die Games spannend werden und man des deshalb gucken kann. Oder wenigstens übertrieben und lustig und für Comedy. Die beiden Main werden ja wohl erst loslegen.
    Dann war am Ende einer mit so ner Sklavin mal sehn.

    Die eine die sich für Rape rächte war wohl nur zum Einstieg damit man sah wies funktioniert. War aber lustig mit dem Dicken.


    Edit:

    Mahou Shoujo Site - 02:
    Geht ganz ordentlich weiter. Bissl Background-Infos. Bruder ist gut für Comedy mit seinem Face.

    Hinamatsuri - 02:
    Einfach unbeschreiblich gut.Selten mal was für mich dabei wenns um eher reine Comedy geht. Hier passt einfach alles. Ernster Touch manchmal bissl dabei. Geniale Chars. Und es ist lustig. Fröhnlich. Und niedlich - mit Nitta und Hina. Definitiv Anwärter auf bester Anime der Saison aktuell.

    Geändert von PeteS (13.04.2018 um 23:18 Uhr)

  3. #23
    Dorei Ku - Episode 1

    Yay! Mal wieder ein Seinen und mal wieder psychologisch, solche Animes gibt es nicht allzu häufig.

    Ich mag es wenn solche Serien auf eine simple Prämisse aufbauen und dann nach und nach ein komplexes Regelwerk mit Gedankenspielen sich darum aufbaut.
    Ich war bei der ersten Folge noch etwas skeptisch, weil ich die Befürchtung hatte, dass es bei diesen Versklavungs-Thema sich sehr schnell in eine perverse SM-Fanservice Richtung entwickeln könnte. Aber diese Sorgen haben sich nach der ersten Folge weitesgehend zerstreut. Es werden keine Vergewaltigungen zelebriert oder sonst Sklaven in in irgendeiner Weise sexualisiert dargestellt.


    Meist kann man sowas schon am Opening u/o Ending erkennen, aber das war ja noch "harmloser" als Kokkoku und akkustisch sowie visuell ziemlich stilsicher.

  4. #24
    Hisone and Masotan is fucking beautiful und die erste Folge war einfach nur . Die Protagonistin ist vom ersten Moment an sympathisch mit ihrer ungewollt ehrlichen Art und auch relativ einzigartig. Dazu hat die Serie noch ein paar sehr unverbrauchte Konzeptideen, die wirklich kreativ sind. Art + Animation sind einfach wunderschön und die Flugsequenz am Ende war ein wahres Fest für die Augen. Dazu die fantastische musikalische Begleitung von Taisei Iwasaki, besonders während besagter Flugszene und beim Treffen von Hisone und Masotan, als die Kinderchöre anfangen. AotS confirmed, danke Bones.


  5. #25
    Major 2nd 02
    Ich finde an der Serie so toll, dass sie eben nicht versucht, den Vorgänger zu kopieren. Das schafft einfach Charakter. Sato auf dem Spielfeld war btw ziemlich episch, haha. Wie einfach mal alles anders ist, herrlich!

    Megalo Box 02
    Junk Dog digitieeert zuuuu.... Joe. Irgendwann musste dieser Name ja mal fallen. Gab auf jede Fall eine coole Abreibung zu sehen. Yuri ist schon ein cooler Typ! Dieses Hip Hop Theme fand ich aber schrecklich.

    Boku no Hero Academia S3 02
    Erinnert sehr an die Anfänge, wo die da alle gegen diese Roboter gekämpft haben. Das Camp gefällt mir schon jetzt, auch weil dort auch wieder sehr schön die Schattenseiten des Heldentums gezeigt werden.
    Das Opening gefällt mir dafür nicht so. Die Bilder sind wirklich toll, aber der Song... lieber wieder im Stile des ersten und des grandiosen zweiten Openings.

  6. #26
    Grancrest Senki 15: Die Serie macht es einem echt nicht leicht. Wäre schon toll, wenn man etwas besser nachvollziehen könnte, warum Theo jetzt gewonnen hat und nicht nur weil ist so.


    Boku no Hero Academia 3 02: Na das ist doch schon eher was. Deku und Uraraka sind ziemlich niedlich und das Trainingscamp geht schonmal gut los. Katzenhelden sind eh immer ein plus Mineta läuft allerdings auf Hochtouren, hoffentlich drehen sie das bald wieder etwas zurück.

    Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online 02: Geht gut weiter. Wie erwartet ging es nun erstmal darum, wie sie überhaupt zum Spiel gekommen ist, aber im Schnelldurchlauf. RNG Charaktererstellung ist mies, aber es liefert ne schöne Szene^^ Und das Tutorial ist klasse xD. Interessant wie sie sich so die Zeit vertrieben hat und was das Tutorial angerichtet hat^^

    Layton Mystery Tanteisha: Katori no Nazotoki File 01: Ist auf jedenfall gut gemacht und die Protagonistin ist auch unterhaltsam. Ist allerdings mehr auf ein jüngeres Publikum ausgelegt, was man auch merkt. Man kann es trotzdem schauen, bin mir aber nicht sicher, ob ich dabei bleiben werde. Das Rätsel an sich war lösbar, aber das Gold fand ich jetzt nicht vorhersehbar.

  7. #27
    Hisone und Masotan 02: Es geht gut weiter! Diese Folge hatte zwar keine richtige Highlight-Szene, aber die Chemie zwischen den Figuren ist weiterhin toll und auch wenn die Entwicklungen bisher vorhersehbar sind, sind sie sehr charmant umgesetzt. Die Charaktere sind jedenfalls sehr liebenswert. Nur dieser lüsternden Uniformdesigner ist strange – irgendwie so ein japanisches Ding, dass es so eine Figur in jedem Anime geben muss. Passt imo hier nicht so rein, aber zum Glück hat er nicht viel Screentime.

    GeGeGe no Kitarou bis 04: Die Serie bleibt stark! Folge 2 fand ich etwas schwächer, da das Finale irgendwie witzlos war, aber Folge 3 und 4 haben mir wieder richtig gut gefallen. Gerade Folge 4 hat einem schön das Gefühl einer anderen, nicht ganz greifbaren Welt vermittelt, die mysteriös und (für Menschen) unberechenbar ist. Wenn die Serie das Niveau hält, wonach es aktuell aussieht, bin ich wirklich optimistisch, dass der Reiz auch längere Zeit erhalten bleibt.

    Gundam Build Divers 02-03: Bisher tut sich storymäßig noch nicht so viel, aber es werden ein paar Entwicklungen angedeutet. Macht aber weiterhin Spaß zu gucken. Anders als Build Fighters scheinen Turniere aktuell gar keine Rolle zu spielen, was ich aber durchaus passend finde. Bin gespannt, welche Richtung die Serie letztlich einschlägt und ob die Geschichte in 25 Folgen abgeschlossen wird.

    Crossing Time 01-02: Die Idee von einem Short, der sich nur darum dreht, was Leute denken, während sie an einem Bahnübergang warten, fand ich ganz niedlich. Folge 1 war auch nett, Folge 2 aber enorm pubertät – hat sich wie der Gedankenporno eines 12-Jährigen angefühlt. Mal schauen, wie es weitergeht.

    You Still Don't Know Gunma 01-02: Ich dachte, dass wird ein Werbe-Anime für die Gunma-Präfektur, aber aktuell macht er sich nur über Gunma lustig. Was natürlich wiederum auch einen gewissen Tourismus-Reiz haben könnte. Am Lustigsten sind im Kontrast dazu eigentlich die Realaufnahmen vom Bürgermeister am Ende, der sagt, wie toll die Präfektur doch ist.

    Major 2nd 02-03: Die Serie beginnt recht gemächlich, aber konzentriert sich schon am Anfang auf die Entwicklung des Hauptcharakters, der erfreulicherweise wirklich ganz anders als sein Vater ist. Schön, dass sich die Serie weder davor scheut, einen zunächst unmotivierten „Schwächling“ darzustellen, ohne gleich die volle Ladung Ganbatte auszupacken wie es die meisten Serien tun. Daigo ist auch wirklich ein ganz anderer Typ also Goro, was mir gefällt. Sicher wird er nach und nach zum Standard-Shounen-Sport-Hauptcharakter heranwachsen, aber das ist ja auch okay. Ich hoffe nur, auch die Beziehungen und Rivalitäten zwischen den Figuren grenzen sich von Major ab, denn aktuell scheinen die drei Hauptcharaktere in etwa gleiche Rollen zu erfüllen.

    Geändert von Narcissu (22.04.2018 um 12:15 Uhr)

  8. #28
    Golden Kamuy 01: Geht schon ganz gut zur Sache, aber die Gewalt ist auszuhalten, da es wegblendet bevor es zu sehr ins Detail geht^^. Nur die CG Tiere stechen sehr stark heraus. Wäre besser gewesen, wenn die auch normal animiert wären. Aber die beiden Charaktere versprechen schonmal eine interessante Dynamik. Freue mich schon auf ein ordentliches Abenteuer mit Schatzsuche.

    Grancrest Senki 16: Eigentlich erstaunlich, dass irgendeine Form von Revolte überhaupt existent ist. Den Miza sagt einfach er greift jetzt den und den und den an und zack, schon brennen Dörfer und Festungen fallen. Aber die wichtigen Charaktere entkommen trotzdem xD. Wahrlich große Erzählkunst.
    Immerhin werfen sie ein paar kleine Hinweise auf die Hintermänner der Verschwörung ein. Davon ab war das Ende der Hexe eher seltsam.

    Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu 13: Galand kann einem fast leid tun. Er durfte am Anfang einen großen Auftritt hinlegen und jetzt ist er nur noch der Prügelknabe xD. Da sich die Dämonen aufgeteilt haben, wirkt es doch schon ein wenig ausgeglichener. Auch schön, dass Ban und Elaine mal einen Moment zusammen sein können. Sogar Jericho konnte was gutes beitragen. Allerdings kam Bans Rettungs sehr aus dem Nichts.

    Boku no Hero Academia 3 03: Das Trainingscamp ist aber wirklich Plus Ultra xD. Die anderen zwei aus dem Katzenteam sind auch nett, auch wenn der Kerl wohl ein leicht anderes Grundthema hat^^ Der Auftritt der Villans am Schluss kann sich aber sehen lassen. Nettes Musikthema^^.

    Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online 03: Mh, habe ein wenig das Gefühl, dass der Autor und das Idol sich später noch als Bekannte herausstellen könnten. Vor allem mit dem sehr spezifischen Brief. Mal schauen. Und M unterstreicht am Ende nochmal schön seinen "kriminellen" Eindruck, auf den LLenn schon vorbereitet wurde^^

    Caligula 02: Die Dissonanz wird schon gut rüber gebracht, aber ich finde es sehr frustrierend, dass die zwei mit dem notwendigen Wissen unfähig sind irgendetwas zu erklären und der Protagonist zu allem Überfluss auch immer weggeht, bevor sie endlich was erklären können :/.

  9. #29
    Die aktuelle Saison bleibt konstant stark. Hab jetzt auch meine endgültige Liset von Sachen die ich fertig gucken werde.
    Golden Kamuy wird nicht weitergeguckt - wirkte mir als sei es mehr Richtung Abenteuer und Herumreisen, kein so straighter Plot.
    Wotaku (den noitaminA) sortier ich auch aus - als Romanze reicht das 3D Kanojo. Wotaku wirkte auch mehr nach Alltag + Otakus - nicht so wirklich mein Fall.

    Caligula, Devils Line auch nach einer Episode gedroppt - weil zu starke Konkurrenz und ich zu viel andere Sachen auf der Liste hab. Sonst wärn die vielleicht okay.
    Richtig schlecht aber Isekai Izakaya - nen grottigerer Abklatsch von Isekai Shokudou. (Wobei die Vorlage dazu wohl vor der Vorlage von Isekai Shokudou erschien.)


    Top-Titel sind für mich aktuell Hinamatsuri und Piano no Mori.
    Bei Hinamatsuri stimmt einfach alles. Humor - und darauf schon der Fokus. Ernste herzliche Momente eingestreut. Und es geht gar nich mal darum deren Kräfte zu benutzten (für die Yakuza) - sondern mehr Alltag und dazu die beiden andern Mädls mit gleichstarker Wichtigkeit. Episode 4 hat mir wieder super gefallen. Schön wie Hina meinte dern bei Nitta zu sein - dieser die billige Vaste dann noch auch annahm und zu den andern Sachen stellte.

    Piano no Mori fand ich nach Episode 3 nen Anstieg - Pacing ist (als Nichtkenner von Vorlage/Film) gut, finde ich. Und das Mädchen hat mir gefallen. So ne schöne Rivalität/Freundschafts-Geschichte.


    Ginga Eiyuu Densetsu und Megalo Box Reihen sich dann danach ein. Finds gut wie man die Sachen der Vorlage (lese Volume 1 der englisch übersestzten Novel) umstellt bei Ginga Eiyuu Densetsu. Orientiert sich auch mehr daran, währen die alte OVA schon Side Stories mit verbaute oder Yangs Vergangenheit weglies und diese erst später in den Gaidens brachte. Nur tut man hier auch die Rückblenden bissl anders legen, damit es dramaturgisch besser passt - in der Novel wird da öfter gesprungen, da wo ich bisher war zumindest.

    Megalo Box ist solide. Musikalisch gefällt er mir auch gut und die Chars sind cool. Die Stimmen (Voice Actor) gefallen mir - vor allem vom Main.


    3D Kanojo, SAO Alternative, Shokugeki no Souma, FMP folgen danach.
    3D Kanojo gefällt mir bisher von den Chars - und wie sie interagieren. Auch wenn in aktuellster Episode ziemlich viel "konstruiert" wirkte, wie der Main das andere Mädl aufm Spielplatz traf und was mit der dann noch so war.

    SAO ist solide Action mit bestem Arc/Game aus SAO - bisher.

    Shokugeki no Souma geht auch konstant weiter. Langweilte aber bissl. Man merkt dass sich Endlos-Shounen abnutzten. Aber nächste Epi dürfte es wohl spannender werden, die vorige hörte ja gut auf.

    FMP hat bissl das Problem, dass man "raus" ist - aber unterhält noch gut. Nur mit den Wechseln zwischen den beiden Schauplätzen (Basis, Sousuke) - das ist auch nich so geschickt. Glaube ständig hin und her (wie in voriger Episode es eher war) hätte in der aktuellen Episode auch spannender gepasst als am Ende komplett zu Sousuke zu wechseln wo man eigentlich wissen wollte wies bei den andern weitergeht.


    Mahou Shoujo Site ist für mich einfach guter Humor. Mehr sag ich dazu nich. Aber der Bruder ist lustig - wie er sich für Gott hält. Oder am Ende die Preview macht und da redet.

    Dorei-ku The Animation auch guckbar. Mal sehen wohin das geht.
    Zu Uma Musume muss man nich viel sagen. Einer der besseren mit niedlichen Girls - da er den Sport beinhaltet und das recht spannend ist da noch zuzugucken, auch wenns nur Rennen sind. Mädls sind nett.
    Uchuu Senkan Tiramisu ist noch okay - aber hatte wohl seinen Höhepunkt bei der Epi mit dem Hund - da musst ich am meisten lachen. Wenn auch in folgender Epi noch recht weirde Sachen passierten. Kann man gucken, da recht kurz. Und auf andere Mecha/Space-Kram anspielt/parodiert.



    Wer Hinamatsuri noch nich reingeguckt hatte sollte mindestens mal in Epi 1 reingucken. Franxx und Grancrest - beide eher unspektakulär - guck ich noch aus Vorsaison weiter. Somit 13,5 (Tiramisu zählt als halber) Sachen am gucken - mehr als in voriger Saison. Wobei wenn ich da die Sachen die von Netflix auf einen Schlag kamen dazu zähle - die ich nich "laufend" sondern auf einen Schlag dann auch guckte - war es nich sooo viel weniger aber dennoch weniger als aktuell. (Vor allem deutlich weniger brauchbarer Kram dabei in voriger Saison.) Aggressive Retsuko die ONA auch noch geguckt vor paar Tagen hier aktuell. Damit wärns wohl 13,5 + 0,5 = 14. Die zähl ich wegen Länge auch nur als halb. Aber war ganz nett. Mehr muss man dazu auch nich sagen.

    Geändert von PeteS (28.04.2018 um 11:14 Uhr)

  10. #30

    [Film & TV] Tired Motherf*cker
    stars_mod
    Golden Kamuy ist einer der wenigen Manga, die ich gespannt verfolge. Und die Anime-Adaption ist soweit einer der interessanteren Anime in letzter Zeit. Sei es das historisch gesehen spannende Setting oder die Tatsache, dass es sich mehr um eine Art Spaghettiwestern/Revolutionswestern als irgendwas anderes handelt - die Serie strotzt einfach vor Dingen, die erfrischend anders sind als in 99% des Schlonzes, der heutzutage rauskommt. Ich spüre wohlige Trigun- und Berserk 98-Vibes.

  11. #31
    Megalo Box 05
    Wow! Bis jetzt ist das hier auf jeden Fall meine Lieblingsfolge. Der Flashback von Joe's nächstem Gegner wurde gekonnt in Szene gesetzt und Nanbu, der Trainer von Joe, kriegt jetzt eine ordentliche Backgroundstory spendiert. Ich bin schon extrem gespannt, wie das alles ausgehen wird.

    Major 2nd 05
    Toshiya! Mensch, ich dachte eigentlich, der würde erst einmal nur eine Randfigur bleiben und sich im Hintergrund aufhalten, aber jetzt ist er ja auf jeden Fall zurück. Und es war sehr schön den alten Coach von Goro noch einmal zu sehen. Ich warte natürlich noch darauf, von den ganz großen Leuten zu hören, aber das genügt fürs Erste ja auch.

    Boku no Hero Academia S3 05
    Nach der grandiosen vierten Folge wurde das Tempo wieder etwas gezügelt, was aber auch nicht schlimm ist. Mir gefällt, dass die Serie sich sehr darum bemüht, so viele Facetten wie möglich zu zeigen, sei es von den Helden, Bösewichten oder Ideologien her.

    Aktuell weiß ich auch gar nicht, wer von den Dreien mein Season Liebling ist. Boku no Hero Academia S3 ist stark wie eh und je, aber Major 2nd ist so richtig schön klassisch, wenn auch mit diversen Abweichungen. Tja, und Megalo Box überzeugt mit viel Stil und coolen Kämpfen. Hoffentlich holen sie nicht noch einmal das Hip Hop Theme aus Folge 1... 2 ? hervor, denn abgesehen davon gefällt mir die musikalische Untermalung schon sehr.

  12. #32
    Bin irgendwie nich so in Stimmung hier zu schreiben - sind sonst auch nich so viel aktiv. Und bin auch grad in nem andenr Forum noch eher.
    Aber eins muss ich mal erwähnen: Bei Mahou Shoujo Site der Bruder bleibt einfach konstant gut. In aktueller Episode (8):

  13. #33
    Das Post schreiben fällt mir in letzter Zeit auch etwas schwer, aber eher aus Zeitgründen. Aber jetzt bin ich mal wieder dazu gekommen^^

    Golden Kamuy 02-03: Gefällt mir weiterhin gut. Die kleinen Infos über die Ainu sind ganz nett, wobei ich mir manchmal nicht sicher bin, ob sie Sugimoto nicht nur auf den Arm nehmen will. Beim rohen Gehirn z.B., den Rest hat sie ja gekocht. Ansonsten auch jede Menge Konflikte. Ep 3 hat sich allerdings etwas anders angefühlt, vermutlich weil die beiden mehr rumgeblödelt haben als sonst. Mal schauen wie sich das weiterentwickelt.

    Grancrest Senki 17-21: Tja, wirklich bessern tut sich die Serie ja nicht mehr, aber ein paar nette Momente gibt es zwischendurch ja schon. Vor allem die Romanze zwischen Theo und Siluca mag ich ganz gern. Und andere sind wiederum so schlecht, dass es wieder witzig ist. In der letzten Schlacht haben sie sich z.B. teils die Kampfanimation gespart und die Truppen einfach über die anderen drüberlaufen lassen xD. Aber hey, jetzt haben die Leute endlich mal miteinander gesprochen, der wahre Feind ist klar und Theo ist fix zum Imperator erklärt wurden^^


    Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu 14-18: Escanor ist schon ein lustiger Zeitgenosse. Praise the Sun xD. Galand kann einem fast leid tun. Ich schätze mal er ist jetzt wirklich hinüber, aber die andere wird bestimmt nochmal auftauchen. Jericho hat sich auch ganz schön ins Zeug gelegt. Gab auch wieder ein paar interessante Informationen und Fähigkeiten zu sehen. Aber man, Hawks Power ist schon etwas creepy. Mampft er da einfach andere Kreaturen bei lebendigem Leib auf, um ihre Fähigkeiten zu übernehmen. Brr.
    Bin ja aber mal gespannt ob Diana und King sich nun endlich die Wahrheit sagen. Die ganzen Andeutungen und Unterbrechungen. Eh, ich fürchte echt das sie das nach dem Kampf schon wieder irgendwie verhindern. Irgendwann ist auchmal gut mit dem Hinauszögern. Dafür gehts jetzt immerhin gegen die nächsten zwei Gebote.
    Dachte mir schon, dass Escanor die angreifen würde. Dachte aber auch, dass Gowther vielleicht mitzieht, aber nope xD. Und der Dämonenkönig scheint ja einen Großteil seiner Elitetruppe einfach zusammengeklaut zu haben.

    Boku no Hero Academia 3 04-08: Der Angriff sah stellenweise ja ganz schön finster aus. Finde es ist aber ein verdammt gewaltiger Zufall, dass Dekus Gegner ausgerechnet der Killer von Kotas Eltern ist. Es war ja eh klar, dass er Kota retten wird, aber das ist ein bisschen zu viel des Guten. Dafür hatten die Kämpfe alle was zu bieten und es war gut, dass einer der Bösen auch eine Schusswaffe dabei hatte. Sind ja immer noch effektiv genug. War dann auch recht spannend, ob sie es schaffen würden oder nicht.
    Die Rettungsmission jetzt gehen sie aber recht naiv an. Egal, ob sie glauben da ohne Kampf durchzukommen oder das die anderen schon aufgeben, sobald sie siehen wie schwer es wird. Sollten halt lieber doch die Pros regeln. Deku sollte aber nun wirklich mehr auf seinen Körper aufpassen. Sonst kann er irgendwann niemanden mehr retten und ob er das mental aushalten würde? Er kann ja jetzt schon nicht still sitzen bleiben.

    Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online 04-08: Das erste Tunier konnte sich sehen lassen. Auch wenn es zum Ende leider etwas unglaubwürdig wurde, wie LLenn das alles überstanden hat. Das war ein wenig schade. War aber nett zu erfahren, wer hinter dem letzten Gegnerteam gesteckt hat^^
    Zum Recap ist nicht viel zu sagen, auch wenn es zumindest nett gemacht war, dass sich Pito und M ein Replay anschauen und danach noch ein paar Szenen mit falschem Ton überspielt haben. Zugegeben auch ziemlich billig, aber es war schon witzig, als sie die ganzen Geräusche der Waffen etc. durch gesprochene Soundeffekte ersetzt haben xD.
    Im Vorfeld des zweiten Tuniers ist dann auch klar, dass M und Pito beide nicht ganz dicht sind und leider kommen sie auch hier nicht ohne Todesspiel aus, auch wenn LLenn hier mit sehr viel Skepsis dabei ist. Hätte es aber auch nicht unbedingt gebraucht. Aber M konnte schon ein paar lustige Szenen liefern und verstärkt meinen Verdacht, dass Pito = Idol oder zumindest eine Mitarbeiterin ist^^ Und die Blonde mit den Granatwerfern ist jetzt auch dabei und bringt jede Menge Energie mit.

    Caligula 03-04: Fühlt sich alles schon ein wenig seltsam an, aber es kommt schon gut rüber, dass mit der Welt so einiges nicht stimmt. Kämpfe gab es bislang allerdings kaum und viel her machen die auch noch nicht. Da hatte ich mir ja eigentlich mehr erhofft. Die Gegenspieler waren bislang auch ziemlich einfach zu schlagen und die scheinen sich als Gruppe eh zurückzuhalten. Da sie genau wissen wo die Ausreißer stecken, aber sie tun nicht so wirklich was dagegen. Wenn sich das mit Ep 5 nicht ändert werde ich es wohl droppen.

  14. #34
    Golden Kamuy - The Bear
    Was....?!

    Megalo Box 11
    Jetzt wird es ernst. Bin mal gespannt, wie die Serie ausgehen wird, da ich auch das Originalwerk ein wenig kenne...

    Major 2nd 11
    Freut mich sehr, dass der Anime auf jeden Fall in der Summer Season weiterlaufen wird. Das Turnier gefällt mir schon jetzt, da das Team einfach so bodenständig daherkommt und die Dynamik der Partie weiß auch zu gefallen. Die Anfangsspiele von Goro waren im direkten Vergleich nämlich nicht so gut wie hier.

    Boku noch Hero Academia 11
    Sehr geil! Schöne Mischung aus Foreshadowing + heroische Ansprachen. Boku liefert momentan wirklich mehr als nur ab.

  15. #35
    Golden Kamuy 04-10: Ist weiterhin eine nette Abenteuergeschichte. Wobei es manchmal schon etwas merkwürdig ist, wie sie sehr auf lustig gemachte Szenen neben ziemliche Gewalttaten setzen. Wirkt hin und wieder schon fast zu albern. Ansonsten gabs aber schon ein paar coole Begegnungen.
    Mit Ep10 gabs es ein paar Enthüllungen, durch die nun wohl erstmal ein neues Ziel ansteht und vielleicht bietet sich dadurch auch eine Abkürzung für die Schatzsuche. Ma sehen, wie sie damit umgehen.

    Grancrest Senki 22-23: Es geht Schlag auf Schlag weiter und in den beiden Eps spürt man wieder mal, wie schade es ist, dass man so viele Charaktere kaum kennt. Die Priesterin tauchte immer nur auf, um jemanden zu retten. Hätte fast damit gerechnet, dass sie das auch für sich selbst tun kan, aber so kam es nicht. Das ist dann wohl jetzt Theos Aufgabe? Na mal sehen was die Akademie nun zu bieten hat und wer Pandora ist.
    Grancrest Senki 24: Die Mage Akademie erscheint mir etwas überfordert. Mit der kombinierten Macht all der Lords ist nicht zu spaßen. Und Alexis Hofmagier hat seine Entscheidung sicherlich schnell bereut.

    Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu 19-22: Sich gegenseitig verkloppen können sie ziemlich gut. Gibt auf jedenfall immer wieder ein paar recht coole Momente. Auch wenn es ein wenig merkwürdig ist, dass die Fähigkeit von "Du sollst nicht töten" scheinbar nicht ausgelöst wird, wenn Leute in seiner Nähe getötet werden. Zumindest findet es keiner Erwähnung.
    Ebenfalls ärgerlich ist, dass sie sich wieder um Dianas und Kings Situation herumgedrückt haben. Dafür kam die Änderung im OP sehr gut rüber. Hat nochmal die allgmeine Stimmung unterstrichen, auch wenn ziemlich klar war, dass Melodias zurückkommen würde.
    Ist auch immer noch spaßig Escanor bei der Arbeit zuzusehen xD. Und Mama Pig haut auch wieder gut rein. Das mit der Geheimwaffe ging allerdings ziemlich daneben. Auch wenn sie neue Göttinnenkräfte eingeführt hat.

    Boku no Hero Academia 3 09-11: Da haben beide Seiten einen ziemlich guten Auftritt hingelegt. Anfangs dachte ich ja noch, dass das etwas zu rund läuft. Und entsprechend ist es dann auch eskaliert. War schon sowas wie ein kleines Finale. Ein toller letzter Auftritt^^

    Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online 09-11: LLenn verhält sich jetzt schon so ziemlich wie ein Pro, während Fuka etwas unbeholfen daherkommt. Aber sie hat jede Menge Feuerkraft^^ Pito hingegen ist ein richtiges Monster. Ihre gesichtslosen Helfer sind aber auch eine coole Bande. War toll zu sehen, wie die verschiedenen Teams gegeneinander vorgegangen sind und die Überraschung mit Pito war auch nicht schlecht. Damit hatte ich nicht gerechnet.

    Caligula 05: Joar, sie richtig mitreißend war das jetzt auch wieder nicht und auch wenn sich hier mal wieder ein Kampf andeutet wird es sicherlich noch einige Eps dauern, ehe alle aufgerüstet sind. War jetzt nicht das, was ich wollte und von daher droppt^^

  16. #36
    Golden Kamuy 11: Lustige Begegnung zwischen dem Team und dem Hünen. Das Hotel war ziemlich creepy, aber der Doc hatte keine Chance. Aber einfach nur Makeup als Erklärung ist schon etwas dürftig.

    Grancrest Senki 25: Und so geht es also zu Ende. So gerushet we eh und je, aber zumindest haben sie alle Punkte für das Happy End abgehakt. Inklusive Hochzeit und friedliches Landleben. Die Auflösung bzgl. Pandora war eber eher unterwältigend. Das hätte sie auch weglassen können. Das manche Menschen ihre besonderen Fähigkeiten nicht verlieren wollen hätte doch vollkommen ausgereicht als Motivation für die Gegner.

    Am Ende bleibt wohl nur zu sagen, dass das Konzept gut war, die Umsetzung aber bis auf ein paar Lichtblicke schlecht. Zumindest die beiden Mains waren ganz angenehm^^

    Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu 23: Irgendwie scheint es der Serie schwer zu fallen, mal wieder ordentliche Kämpfe zu bringen. Stattdessen ist eine Seite immer klar überlegen und haut die andere weg (nachdem sie sich aus Spaß etwas haben verprügeln lassen natürlich). Ich war eigentlich davon ausgegangen, dass die meisten Gebote nochmal auftauchen würden, aber so wie es jetzt aussieht, sind die meisten wohl doch schon tot? Unterwältigend.
    Aber hey, Elizabeth hat es auch mal geschafft, Melodias rot werden zu lassen xD.

    Boku no Hero Academia 3 12: Und Halbzeit. Eine Ära ist zu Ende gegangen und man sieht schon die ersten Änderungen. War nett mal einen Blick auf ein paar andere Familien zu erhaschen, aber die Szene mit Dekus Mutter war schon hart.

    Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online 12: So wird das aber nix mit dem Tuniersieg, wenn die sich aus Spaß zur Zielscheibe machen^^ Pito ist weiterhin schön verrückt und gerade sie nennt LLenn creepy xD. Und Fuka hat ein paar schöne Pick-Up Lines auf Lager.

  17. #37
    Um wenigstens noch ein paar Worte zur Season zu verlieren:

    GeGeGe no Kitarou (2018) 14/50+:
    Die Serie bleibt wirklich ziemlich stark und das macht mich echt froh. Zwar gibt es immer abwechselnd stärkere und nur okaye Episoden, aber die stärkeren überwiegen definitiv und für eine Kinderserie ist Kitarou teilweise erstaunlich heftig, aber auch erstaunlich tief. Wenn es so weitergeht, kann die Serie gern ein Jahr oder länger laufen. Gerade Folge 14 war wieder echt gut, erstens das Thema Realitätsflucht zu behandeln und zweitens Kitarous Vater stärker zu charakterisieren.

    Gundam Build Divers 13/25:
    Ich habe gemischte Gefühle und finde die Serie insgesamt etwas schwächer als Build Fighters Try und merklich schwächer als Build Fighters. Es gibt imo mehrere Probleme. Zum einen steht nicht wirklich etwas auf dem Spiel, da alles in einer digitalen Welt stattfindet. Bei Build Fighters waren es die Turniere, da musste es nicht um die Rettung der Welt gehen, aber Build Divers gaukelt eine große Dramatik vor, obwohl die Stakes relativ niedrig sind. Außerdem ist der Gundam-Fanservice imo ein bisschen zu dick aufgetragen und richtet sich eindeutig an langjährige Fans der Serie, was auf mich nicht zutrifft. Zum Season-Finale hingegen wurde es wieder etwas besser. Sehr generisches, aber zumindest gut inszeniertes Drama. Es scheint auch solide weiterzugehen. Trotzdem insgesamt kein Vergleich zur Build Fighters S1.

    Major 2nd 13/25: Recht solide, aber auch nicht umwerfend bisher. Die erste Staffel der alten Serie hatte mir bis dahin deutlich besser gefallen. Charaktere in 2nd sind zwar auch sympathisch, aber bisher ist alles ziemlich nach der typischen Formal, was allerdings bei Sport-Animes generell der Fall ist, weshalb mich der Ganatte-Aspekt mitreißen muss, damit ich wirklich Spaß dran habe. Ist hier aber nur bedingt passiert. Trotzdem keinesfalls eine schlechte Serie, nur halt sehr... by the book. ^^

    Wotakoi: Love Is Hard for Otaku 11/11: Recht gelungene Romcom mit erwachsenen Charaktere und realistischen Beziehungen, die nicht wie in Animes typisch idealisiert werden, sondern wo die Figuren schon von Anfang an klar erkennen, die sie den Idealen ihrer Partner natürlich nie ganz entsprechen werden oder teils gar signifikant davon abweichen. Das hebt die Serie von anderen Romcoms ab, wobei der Rest der Serie eher nicht hervorsticht und konventionell, wenn auch sehr sympathisch ist. Ich weiß nicht, ob ich von dem Genre einfach mittlerweile so viel gesehen habe, aber genau wie bei After The Rain muss ich hier sagen, dass mir die Serie zwar gefallen hat, aber keinen starken Eindruck hinterlassen hat. Dennoch würde ich sie weiterempfehlen.

    Hinamatsuri 12/12:
    Größtenteils wirklich unterhaltsame Serie und eine der lustigsten Komödien der letzten Jahre. Musste an mehreren Stellen laut lachen. Zugleich schafft die Serie es aber auch, charamant und herzerwärmend zu sein und trotz der Tatsache, dass die Hauptgeschichte eher im Hintergrund ist, nicht bloß episodisch zu bleiben. Von den Hauptcharakteren finde ich Hina noch am uninteressantesten, Hitomi und das blonde Mädel hingegen echt klasse. Auch schön, dass Themen wie Obdachtlosigkeit in Japan angeschnitten werden. Die Serie war nicht konstant sehr gut – ab und zu gab es etwas Leerlauf –, aber insgesamt definitiv guckenswert. Ich hoffe, dass nach dem offenen Ende noch eine zweite Staffel kommt.

    Hisone und Masotan 12/12:
    Eben erst beendet, gegen Ende hin hat die Serie richtig zugelegt und ein tolles Finale geliefert. Habe dem Titel ja sehr entgegengefiebert und auch, wenn die erste Folge mir sehr gefallen hat, hat es mich danach erst mal nicht gepackt. Zum einen fand und finde ich die Drachen ziemlich charakterschwach – sie haben eher funktionelle Bedeutung, aber kaum nennenswerte Persönlichkeiten. Dann hat es auch eine Weile gedauert, bis ich mit den Figuren (bis auf Hisone, die war direkt toll) warm wurde. Direkt überzeugt hingegen haben mich Musik und Zeichenstil.

    Tatsächlich wurde die Serie für mich wieder ziemlich gut, als der Plot anfing, mehr in Richtung Romanze zu gehen. Der Teil wurde wirklich charmant dargestellt. Die enorme Vielfalt und Ausdrucksstärke der Gesichtsausdrücke und die tollen Seiyuus haben enorm dazu beigetragen, die Serie von anderen Titeln abzuheben. Ist trotz des eher konventionellen Plots durch den Stil und die Präsentation recht einzigartig. Hat mich zwar nicht restlos begeistert, aber zufrieden zurückgelassen. Ich hoffe, Bones macht weiter mit solchen Originalwerken.

    Rokuhoudou Yotsuiro Biyori 12/12: Koch-/Ess-Shows sind in letzter Zeit echt beliebt. Hat mir definitiv besser als Koizumi und Isekai Shokudou gefallen. Gab ein paar schöne episodische Geschichte, die mich definitiv mehr tangiert haben als der gähnend langweilige Isekai-Kram aus Isekai Shokudou. Aber sicherlich die Hälfte der Episoden waren auch weniger spannend. Insgesamt einfach nicht mein Genre, aber für die Art von Show imo gelungen, besonders weil es nicht so sehr ums Essen geht wie in den anderen beiden genannten Shows.

    Fumukiri Jikan 12/12:
    Die Prämisse gefällt mir, aber manche Episoden waren echt sehr weird. Andere hingegen ganz lustig, teils auch ein bisschen melancholisch. Letztlich aber sicher kein großer Wurf.

    Wakaokami wa Shougakusei 9/25: Richtig gute Kinderserie! Super charmant, gelegentlich lustig, niedlicher Stil und nicht so albern und überzeichnet wie viele moderne, besonders westliche Kinderserien. Könnte mich auch mit Folgen in voller Länge anfreunden. Bin gespannt auf den Film, der visuell richtig klasse aussieht.

    Gibt noch einiges nachzuholen für mich, allen voran Megalo Box, Piano no Mori, Amanchu! Advance und Golden Kamuy. HeroAca dann, wenn die Staffel ganz fertig ist.

    Geändert von Narcissu (06.07.2018 um 02:15 Uhr)

  18. #38
    Piano no Mori (kriegt wohl doch split-cour und nach Epi 12 bis nächstes Jahr erst mal Schluss), Hinamatsuri und Megalo Box warn die Top-Titel der Saison für mich. Hab auch noch extreeeem viel andern Kram geguckt. Mindestens son an die 10 Sachen. Aber alles anderer Kram den Narcissu nicht auf seiner Liste hatte. (Gibt halt immer so extreeeem viele Anime in ner Saison da ist das möglich.)

    Piano no Mori extrem guter ernster Anime mit fokus auf tollen Charakteren. Ohne die Vorlage zu kennen (Vorlagenkenner meinen es wäre sehr schnell vom Pacing) kommt es mir auch "gerade richtig" vor und ideal umgesetzt. Reicht nich ganz an ein Niveau eines Ping Pong heran. Ballroom überbietet man locker. Und ist ganz oben bei dem Shigatsu wa Kimi no Uso mit dabei ... da sogar nen Ticke besser als das. 9.4/10 - sehr gut.
    Hinamatsuri die beste reine Comedy wirklich seit langem. Die ernsten Momente gut verbaut. 9/10 - sehr gut.
    Megalo Box bot auch konsant gute Unterhaltung. Da holte man extreeeem viel raus. Mehr wäre nur mit mehr Episoden gegangen. Gute Rivalität. Bissl Action. Bin froh - das vivele reine Action-Fans störte - dass man am Ende auch (was an der Action fehlte) bestimmte Szenen bezüglich der Chars ausbaute. So wirkte der Anime relativ "rund". Und das Ende passte auch. 8/10 - gut, fast sehr gut. Mehr war aber bei der Anzahl an Episoden nicht drin.

  19. #39
    Ich fand den Endkampf in Megalo Box viel zu kurz. Also eine ganze Folge Kampf hätte mir da schon gereicht, aber das waren ja allerhöchstens 10 Minuten. Bei einem Kampf, der so aufgebauscht wurde, definitiv zu kurz. War schön etwas ernüchternd. Aber gut, ist wohl dem Pacing geschuldet, von daher ist es schon okay. ^^ Fand aber cool, wie ehrlich die Serie doch war: Irgendwelche Dudes haben Bock viel Kohle durch Boxen zu gewinnen. Das blieb auch bis zum Ende so!
    Megalo Box war zwar kein Hajime no Ippo, aber trotzdem eine sehr schöne Serie.

  20. #40
    Golden Kamuy 12: Nur ein Zwischenstop, ehe es im Oktober mit Season 2 weitergeht. Von daher verläuft die Folge auch ganz normal. Der Ausflug zu den Pferdewetten war etas seltsam. Ich muss aber auch sagen, dass ich die lustigen Einlagen etwas zu übertrieben finde und der Escape King besser in kleinen Dosen ist. Wenn er zu lange im Fokus bleibt ist es schon anstrengend.
    Irgendwie ist die Serie da schon eine seltsame Mischung. Auch weil die zentrale Schatzsuche hin und wieder nur Nebensache zu sein scheint.

    Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu 24: Durchaus noch eine überraschende Wendung mit Fraudrin. Und Melodias hat sich auch verändert. Im Vergleich zur ersten Season aber ein eher schwaches Finale. Wie leider auch die gesamte Staffel. War alles etwas merkwürdig und weniger mitreißend, als es hätte sein können. Einige Sachen sind weiterhin in der Schwebe und auf einmal haben doch noch ein guter Haufen der Gebote überlebt und sollen nun ein Riskio darstellen? Warum? Das ist einfach nicht mehr so richtig überzeugend. Es gab auch viele gute Momente aber alles zusammen kommt nicht so gut weg.

    Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online 13: Das Duell hat ein tolles Ende gefunden. Da kann ich auch darüber hinwegsehen, dass die Waffe einfach von sich aus explodiert ist xD. Danach in der Realität war es amüsant zusehen, wie Fuka auf M reagiert hat. Die Autofahrt hatte ein paar gute Gesichter zu bieten. Und Pito dann auf LLenn Schön zu sehen, dass die Hinweise auf Pitos Identität keine falsche Fährte war. Und tolle Überraschungs Yuri-Einlage am Schluss ;)
    Eine spaßige kleine Serie die auch gut abgeschlossen ist. Und bis auf ein paar wenige Momente, die etwas an der Glaubwürdigkeit kratzen, passt auch alles gut zusammen. Es gibt wohl auch noch mehr Material zu der Serie und wer weiß, vielleicht wird auch noch mehr davon animiert. Wäre nicht schlecht^^

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •