Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 32

Thema: Anime Spring Season 2018

  1. #1

    Anime Spring Season 2018

    Season Chart: http://anichart.net/Spring-2018

    Für mich interessant:
    • Amanchu! Advance: S1 war ganz nett, wenn auch lange nicht auf Aria-Level.
    • Boku no Hero Academia 3: Nach S2 gerne mehr.
    • Ginga Eiyuu Densetsu -Die Neue These- Kaikou: LotGH-Reboot? Yeah! Trailer sah ziemlich gut aus. Müsste allerdings die alte Serie mal sehen.
    • Golden Kamuy: Der Manga ist klasse, hoffentlich verhauen sie den Anime nicht.
    • Gundam Build Divers: S1 war super, S2 ganz solide.
    • Gurazeni: Baseball-Manga mit erwachsenen Charakteren und einem interessant aussehenden MC. Prämisse ("money survival story") auch ungewöhnlich.
    • Hisone to Masotan: FUCK YEAH! Bones macht 'ne familienfreundliche Original-Serie über Drachenreiter mit 'nem Traumteam dahinter? Meisterwartete Serie im Frühling, keine Frage.
    • Megalo Box: Kenne Ashita no Joe noch nicht, aber das sieht interessant aus.
    • Piano no Mori: #2 meisterwarteter Frühlings-Anime. Film war klasse, NHK als Produzent vielversprechend.
    • Tada-kun wa Koi o Shinai: Doga Kobo und Team von Nozaki-kun, klingt gut.
    • Wotaku ni Koi wa Muzukashii: noitaminA-SoL ist fast immer gut.

    Vielleicht:
    • Akkun to Kanojo: 'ne Shoujo-Romcom gab es schon länger nicht mehr.
    • Full Metal Panic! S4: Vielleicht, wenn ich mal S1-S3 nachgeholt habe.
    • Gegege no Kitarou: Noch ein Reboot. Hoffentlich ein interessanter Artstyle.
    • Major 2nd: Ich hab nur zwei Staffeln Major gesehen, daher weiß ich nicht, ob ich 2nd sehen sollte.
    • Steins;Gate 0: Habe mäßiges über die VN gehört und Steins;Gate ist mittlerweile lange bei mir her.
    • Sword Gai: Action-Serie für Netflix? Mal schauen.

    Insgesamt wieder eine vielversprechende Season, auch was Fortsetzungen und Reboots betrifft.

    Geändert von Narcissu (01.04.2018 um 13:20 Uhr)

  2. #2
    Diese Season werde ich sterben. <3 Am meisten freue ich mich auf Boku, Major und Megalo. Gerade von letzteres erwarte ich mir extrem viel, aber das, was ich bisher gesehen habe, sah schon mal richtig klasse aus. Ansonsten ist diese Season imo die wohl beste seit Jahren.
    Golden Kamuy wird bestimmt auch abliefern können! Und auch mit Serien wie "Keine Cheats für die Liebe" werde ich bestimmt meinen Spaß mit haben, nachdem MMO Junkie letztes Jahr quasi zu einem kleinen Geheimtipp wurde.

  3. #3
    Viele von den Animes haben noch gar keine Trailer. Spätestens auf der AnimeJapan 2017 wird es wohl mehr dazu geben. Bin extrem gespannt auf bewegtes Material zu Hisone to Masotan, Golden Kamuy, Piano no Mori, Kitarou und Major 2nd.

  4. #4
    Chio-chan no Tsuugakuro : Vllt mal reinschauen. Gamer girl, die versucht Dinge aus Spielen im echten Leben nachzumachen, klingt potentiell amüsant.

    Comic Girls : Bald haben wir alles durch, was eine Gruppe an Mädchen so anstellen kann. Komischerweise haben diese Art von Serien bislang eigentlich ganz gut funktioniert... (z.B. New Game)

    Full Metal Panic : Ich erinnere mich, dass da vor Jahren schon Gerüchte zu gab. Nun kommt es anscheinend tatsächlich. Von Xebec. 2018. Nein. Das musste jetzt echt nicht mehr sein.

    High School DxD HERO : Ich habe die erste Season gesehen (war schlecht), aber fand recht amüsant wie sehr sich die Designs geändert haben. Ziemlich hart.

    Hinamatsuri : Yakuza Typ mit random (jungem?) Mädchen, dass seine Welt auf den Kopf stellt? Sicherlich potential.

    Hisone to Maso-tan : Bei dem Bild hatte ich keine Ahnung, was ich davon halten kann. Dann habe ich gesehen, wer das Ding schreibt (Okada Mari), und mir gedacht, dass das besser so ist. Wirklich gut wird das eh nicht. Maximal ärgert man sich am Ende, wie viel Potential verschenkt wurde.

    Wixoss : Und das kann man hier vermutlich auch. Wobei ich nicht weiß, ob das überhaupt noch von ihr geschrieben wird. Die zweite Serie, welche ich nicht kenne, wurde schon von wem anderen gemacht.

    Mahou Shoujo Site : Magical girl horror. Okay. Ist ja modern. Ich hätte ja nichts gegen etwas gutes, aber das ist ja immer so eine Sache.

    Sword Art Online Alternative : Spinoffs geschrieben von anderen Leuten. (Kino no Tabi etc. Autor hier) Ist das nicht das tollste? Klingt auch direkt nach etwas, was nett sein kann... im Gegensatz zu allem was sonst so mit SAO zu tun hat. Studio scheint auch nett zu sein.


    Aber was schreib ich überhaupt. Gucken werde ich eh wieder nix. Vielleicht ändert sich das ja einmal diese Season.

    Geändert von Kiru (13.02.2018 um 17:49 Uhr)

  5. #5
    Hab mal meine erste vorläufige Liste gemacht - von Sachen die weitergeguckt/reingeguckt/sicher geguckt werden:
    (Hisone to Masotan gucke ich nicht rein. Also Drache und in modernem Setting ... und nen Girl mit komisch/jungem Chardesign bzw. allgemein eher hässliches Design. Ne dann doch lieber nich. Auch wenn Bones + Original eigentlich gut klingt, da das Studio technisch was kann, aber leider bei Vorlagen immer die langweiligen Sachen sich rauspickte - und seine stärksten Anime bisher bei vergangenen Originalwerken zu finden sind.)


    Weiter laufen:
    Darling in the Franxx
    Grancrest Senki

    (Kokkoku und Hakata Tonkotsu Ramens haben noch keine Episodenzahl. Gehe zumindest bei Kokkoku davon aus, dass er abschließt.)

    Grün ist sicher weiter (sofern es weiterläuft). Bei Orange wäre schon noch Dropgefahr wenns schlechter wird (Franxx) oder auf Dauer doch zu öde auf diesem Niveau und bei neu hinzukommender Konkurrenz (Grancrest).


    Fortsetzungen/Neuauflagen (das meiste Pflicht und sicher):
    Fullmetal Panic! Invisible Victory (Pflicht-Programm, nach den tollen Vorgängerstaffeln.)
    Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online (Kann man mal ausprobiern. Sieht aber "schlimmer" aus, weil Moe-Mädchen auf dem einen Bild.)
    Ginga Eiyuu Densetsu: Die Neue These - Kaikou (Jawohl, mein Kaiser!)
    Shokugeki no Souma: San no Sara (2018) (Pflicht-Fortsetzung.)
    Aggressive Retsuko (2018) (Keine Ahnung ... ist bei AniDB drin obwohl der andere normale Eintrag noch nich abgeschlossen. Wenn das nebenher ... oder fließend in ne neue Staffel übergeht ... guck ich natürlich weiter. Alles davon is genial und Pflicht.)


    Neu:
    Dorei-ku The Animation (Interessantes Setting mit der Versklavung.)
    Otaku ni Koi wa Muzukashii (noitaminA und Vorlage Josei - da kann man mal reingucken. Ist ja seltener, sowas. Klingt mir interessanter als der andere letztens mit dieser älteren Gaming-Frau.)
    Uchuu Senkan Tiramisu (Klingt lecker. Mal sehn. Bild/Chardesign sehn aber eher nach Fujoshi-Bait aus, auch wenn die Vorlage Seinen sein soll. )
    Piano no Mori (Mal reingucken. Klingt nach ruhiger + Rivalität/Freundschaft zwischen 2 Boys, das könnte was taugen.)
    Golden Kamuy (Cooles Chardesign und Setting.)


    Sieht also eher nach ner fortsetzungsstarken Saison aus. Dazu ein guer Mix an Sachen die weiterlaufen und die neu hinzukommen ohne Fortsetzung/Neuauflage von Altbekanntem zu sein. Idealer Mix eigentlich. Sonst kaum Fortsetzungen. Oder recht viele aber wenig was aus Vorsaison weiterläuft, etc.
    Tiramisu wird wohl rausfliegen ... seh grad dass das doch viel wird, auch wenn ich Retsuko rausrechne und davon ausgehe, dass Kokkoku fertig wird - so komm ich auf recht viele Titel. Könnte natürlich sein dass von den grünen doch viele versagen.

  6. #6
    Zitat Zitat von PeteS Beitrag anzeigen
    Aggressive Retsuko (2018) (Keine Ahnung ... ist bei AniDB drin obwohl der andere normale Eintrag noch nich abgeschlossen. Wenn das nebenher ... oder fließend in ne neue Staffel übergeht ... guck ich natürlich weiter. Alles davon is genial und Pflicht.)
    Das ist eine Netflix-Produktion mit 15 Minuten pro Folge und unabhängig von dem 1-Minuten-Short. Wie bei Netflix üblich werden auch alle Folgen auf einen Schlag kommen.

  7. #7
    Sind wohl auch wieder ein paar Sachen verschoben wurden, so dass ich neben dem Überhang aus der letzten Season wohl in die folgenden Serien mal reinschauen werde:

    Caligula Könnte schöne Battles geben, so in virtueller Umgebung.
    Golden Kamuy Sowas kann eigentlich immer ganz cool sein. Bisschen kultur, draußen in der Wildness. Könnte aber sein, dass es etwas zu viel Gewalt hat?
    Layton Mystery Tanteisha: Katori no Nazotoki File Hier bin ich einfach mal neugierig wie das so sein wird.
    Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online Joar, ist zwar Sao aber dann auch wieder nicht. Und den Part von Sao habe ich ja zumindest gesehen und die Kämpfe sind ja nicht schlecht.
    Boku no Hero Academia 3 macht man sicher nichts mit verkehrt^^

    Wenn ich mir das so ansehen ist die Auswahl vielleicht etwas battle lastig.

  8. #8
    Diese Season steht halt unter dem Motto "Jetzt wird geprügelt!" Finde ich tatsächlich ganz cool.

  9. #9
    GeGeGe no Kitarou (2018) 01: Schöner Start! Ich kenne nur die noitaminA-Serie, die ziemlich düster und sicher nicht repräsentativ fürs Franchise ist, aber hier haben sie das Setting sehr gut in die Gegenwart übertragen und viele moderne Aspekte erstaunlich gut integriert, ohne die komplette Story zu resetten. Pacing, Charaktere, Präsentation scheinen alle ganz gut zu sein. Wenn es so weitergeht, bin ich zufrieden. Wer was mit Youkai anfangen kann, soll ruhig mal reinschauen.

  10. #10
    Auf FLCL wird zumindest mal ein Blick geworfen. Ebenso Binan Staffel 3, obwohl schon die zweite nicht mehr sonderlich witzig war.
    Bei Juushinki Pandora klingt die Hintergrundgeschichte halbwegs interessant, der Trailer spricht mich allerdings überhaupt nicht an.
    Bei Darling in the Franxx bin ich gerade am überlegen, ob ich es absetzen sollte.
    Und so gehypt ich am Anfang von Digimon tri auch war, inzwischen bin ich einfach nur noch froh, dass es mit dem 6. Film endlich vorbei sein wird.

  11. #11
    Uma Musume - Pretty Derby - Episode 1:

    Ist gar nicht sooo schlecht. Bissl vom Feeling wie Sekai de Ichiban oder Keijo. Aber nicht so gut. Kein nerviger Humor. Der Trainer wurde zwar bissl als Perverser missverstanden - was aber dann aufgeklärt wurde. Aber in keiner nervigen Art wie es zum Beispiel in Harem-Romance oft vorkommt.
    Wenn das hier hauptsächlich über den Sport und über Rivalität und Freundschaft zwischen den Mädls bleibt ... + bissl Spannung. Dann kann man es eventuell sogar fertig gucken. Ich gucke mal noch in die nächsten 1-2 Episoden rein. (Episode 2 soll glaub auch schon raus sein direkt.)

  12. #12
    Die Episode 2 von Uma Musume war auch ganz nett. Gucke es vielleicht mal weiter. "Ausgefallene" Sport-Anime passen ab und zu mir ins Portfolio. Die vielen klassischen Sport-Anime werd ich wohl ignorieren.


    Ginga Eiyuu Densetsu (Legend of Galactic Heroes) - Die Neue These - Episode 1:

    Das war doch ganz nett. Hatte ja schon nen Eindruck vorher von den PV vom Chardesign und den Stimmen. War klar dass es auf modern getrimmt wird. Bei den Schiffen gefällt mir die Optik auch - sowohl innen, als auch außen. OST während der Kämpfe und auch bei den Gesprächen (anfangs zwischen Reinhard und Kircheis zum Beispiel) ist auch gut. Könnte ruhig mehr genutzt werden in den ruhigen Gesprächsszenen. Ending auch gut. Sprecher und Chardesign von Fahrenheit sind auch gut - gegenüber der alten Version.

    Nicht so gefallen haben mir das Opening (zu 08/15) und der Erzähler (Tonlage/Stimme vom alten Erzähler in OVA war einfach besser).

    "Okay" ist das Chardesign der meisten andern Chars - und deren Stimmen. Aber bei Kircheis und Reinhard werd ich mich noch dran gewöhnen müssen.

    Der Einstieg gab dann kurz nen Überblick und erwähnte Phezzan (die so neutral sind a la Schweiz), dann aber mit Fokus auf Reinhard. In der alten OVA sprangs glaub hin und her zwischen beiden Seiten. Hier kam Yang erst gegen Ende. Wird man dann in Episode 2 sehen ob man da noch bissl vorlauf hat was vorher passierte auf Allianz-Seite oder obs direkt da weitergeht wo Epi 1 aufhörte. Mal sehn.

  13. #13
    Megalo Box 01
    Hat mir sehr gut gefallen! Normalerweise gucke ich Serien meistens, wenn sie komplett sind, es sei denn... ich habe Bock drauf () und hier war das definitiv der Fall. Die Kämpfe können auf jeden Fall was. Sehr interessant, normales Boxen mit Technik zu verknüpfen.

  14. #14
    Die Saison ist krass. Neben Ginga Eiyuu Densetsu hab ich noch in Tiramisu reingeguckt (ist ne Mecha/Weltraum-Parodie irgendwie ... und nur 10 Minuten je Epi und lustig) - aber schon 4 andere Sachen die ich erst nich aufm Plan hatte. Den mit den Pferdemädchen hatt ich oben schon erwähnt.

    Megalo Box - wollt ich auch erst nich. Aber da das unabhängig von dem alten Ashita no Joe - zu dessen ehren es wohl gemacht wurde - ist und nur 13 Episoden sein werden ... mal reingeguckt. Der Main und sein Gegenspieler ... sind cool. Chardesign, Optik, Musik - gefallen mir. Werd ich weiter verfolgen. Kriegt man sicher was knackiges hin mit gutem Pacing in dieser Episodenzahl.

    Dann war da noch 3D Kanojo - Shoujo und das Mädl verhält sich komisch ... mal gucken ob das nich ernster wird. Könnte auch was taugen später noch.

    Aber dieses Mahou Shoujo Site hatt ich total unterschätzt. In nem andenr Forum erwähnte es beiläufig jemand, als es um düstere Sachen ging. "Dance with Dragons" oder so ähnlich (japanischen Titel hats auch noch) wäre wohl düster. Aber hab ich nich reingeguckt. Den Mahou Shoujo vom Bild vorher aussortiert aber nach der Info doch mal reingeguckt. Epi 1 ist krass - mehr sag ich dazu mal nich.

  15. #15
    Krass trifft die Bezeichnung für Mahou Shoujo Site wirklich sehr gut. Wer bisher dachte Madoka wäre düster, dem zeigt diese Serie hier wirklich tiefe Abgründe auf. Madoka war stellenweise auch ziemlich düster, aber hat sich nicht halb so gemein angefühlt wie Mahou Shoujo Site. Ich möchte diese Serie nicht wirklich empfehlen, weil sie doch ziemlich aufs Gemüt schlägt. Weitergucken tue ich sie voerst dennoch. Aber mit sehr gemischten Gefühlen




    Geändert von Laguna (07.04.2018 um 14:43 Uhr)

  16. #16
    Zu Mahou Shoujo Site:
    Hinamatsuri - 01:
    Sehr toll. Ähnlich weird wie bei Full Metal Panic (da gehts diese Saison ja auch weiter). Nur dass das Mädchen komisch ist - und da sich viel durch die Interaktion ergibt. (Bei FMP wars ja der Kerl der sich komisch verhielt an Schule.) Wollte hier erst nich reingucken - dachte es wird halt ein stark auf Comedy getrimmter Anime, den man sehen kann - aber nich muss. Und eigentlich hab ich schon recht viele andere Sachen. Aber bin froh. Der wirkte extrem gut konstruiert. Die Interaktion ist gut. Und hat wohl auch Backgrounds. Da kam der Hauch von Ernstigkeit durch - bei dem Mädl was von andern angeblich immer nur als Waffe genutzt wurde. Die "pinky swear"-Szene war süss. Hat gute Chancen einer der besseren eher auf Comedy gerichteten Anime der letzten Jahre zu werden. Und auch innerhalb der Saison oder des Jahres sicher ne gute Platzierung in meinem Ranking. Ich bleib weiter dran. Schade dass er wohl nur mit 1-cour gelistet ist.

  17. #17
    Major 2nd 01
    Sehr schöner Auftakt. Als Fan der ersten Serie ist die Fortsetzung natürlich Pflicht. Schön, dass der Protagonist Daigo dieses Mal etwas anders tickt als der gute Goro.

    Boku no Hero Academia 01
    Viel war ja heute noch nicht los, außer, dass die Jungs rumgeplantscht haben. Ich sollte öfter solche "Strand/Pool" Folgen bei schönem Wetter schauen, das hatte nämlich voll viel Feeling.
    Oh, und Deku wirkt jetzt irgendwie um einiges muskulöser als vorher.

  18. #18
    Ja, [BMajor 2nd[/B] hat mir auch ganz gut gefallen. Habe gelesen,d ass Daigo später als Catcher trainiert (wird), was ja ein relativ ungewöhnlicher Verlauf ist. Aber durchaus erfrischend. Habe von Major nur die ersten zwei Staffeln gesehen und mich natürlich jetzt ein bisschen gespoilert, aber eh, waren ja eh alles Dinge, die man vorausahnen konnte.

    Vor Mahou Shoujo Site schrecke ich etwas zurück. Bin wirklich kein Fan von „cruelty porn“ oder generell irgendeiner Form von Sensationalismus, muss ich sagen, und von dem, was ich gelesen habe, scheint es ja in diese Richtung zu gehen, zumindest am Anfang.

    Gundam Build Divers startet schön. Wer klassische Shounen-Serien mag, wird hier sicherlich Freude dran haben. Man muss auch Build Fighters nicht gesehen haben, aber wenn ich es trotzdem empfehlen würde, zumal die erste Staffel von Build Fighters richtig gut ist.

    Akkun to Kanojo treibt den (männlichen) Tsundere-Stereotyp auf einen neuen Höhepunkt. Ist aber irgendwie auch süß. Ich frage mich nur, wie das auf 25 Folgen (à drei Minuten) interessant bleiben soll.

  19. #19
    Binan sowieso Staffel 3: Neue Charaktere mit neuer Hintergrundgeschichte, aber eigentlich hat sich gegenüber vorher überhaupt nichts geändert.

  20. #20
    Zitat Zitat von Kynero Beitrag anzeigen
    Diese Season steht halt unter dem Motto "Jetzt wird geprügelt!" Finde ich tatsächlich ganz cool.
    Prügelseason, mh? Klingt gut^^

    Grancrest Senki 14: Das neue Op ist großteils ein Zusammenschnitt aus alten Szenen, aber die Musik ist ganz okay. Neue Ed ist schwächer als das alte. Geht auf der Insel schon recht depressiv zu. Ich bin auch ein wenig überrascht, dass ein paar scheinbar ihre Waffen nicht dabei haben?

    Boku no Hero Academia 3 01: Die Folge zeigt nochmal ein paar Highlighst aus den vorherigen Staffeln und fühlt die Zeit dazwischen mit ein paar lustigen Szenen am Pool. Ist natürlich nicht der spannendste Einstieg, aber na gut. Falls die Serie nochmal auf diese Momente zurückgreifen will, ist es sicher nicht verkehrt sie vorher mal wieder ins Gedächnis zu rufen. Von daher bringt es auch nur etwas, wenn man die Serie schon kennt. Denn als Recap für Neueinsteiger würde das hier nicht funktionieren^^

    Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online 01: Jo, gefällt mir. Das Verhalten bzw. der Text der Main L scheint am Anfang etwas zwischen Neuling und erfahrener Spieler hin und her zu schwanken, aber am Schluss ist dann klar, das sie doch mit dem Spiel umgehen kann. Ihr Speed-Up schaut gut aus. Vermutlich wird es dann nochmal ne Rückblende oder sowas geben, wie sie das Spiel angefangen hat. Aber ich hoffe der Anime bleibt eher auf dem Fähigkeitsniveau. Ihr Kumpel M stellt die Stärke und Taktik des Duos, aber viel lässt sich noch nicht über ihn sagen, da er sehr stoisch und praktisch an die Sache rangeht. War lustig, wie L so auf seine Pläne reagiert hat^^

    Caligula 01: Macht erstmal keinen schlechten Eindruck. Der Prota gibt wissenswertes über Psychologie und Philosphie wieder während die Welt langsam seltsamer wird. Gab auch eine Szene, wo es sehr seltsam war, das es der Prota fast gar nichts dazu sagt. Und am Ende klammert er sich auch lieber an das was er kennt^^ Schüler die sich in seltsame Wesen verwandeln ist halt too much, aber derjenige, der sie aufhält, kann klar als Mörder bezeichnet werden. Easy. Der Reset läuft wohl fehlerhaft, aber er findet statt. Bin dann mal gespannt, ob es im Verlauf mehrere Durchläufe geben wird oder nur einen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •