mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 248
  1. #1

    [Daen-Chan vom Clannippons] JRPG Challenge 2018. Heute: Tales of Symphonia


    Er lauert überall. Und ich muss ihn finden und zerstören.

    Die Kandidaten

    Titel System Start Ende Spielzeit Endgewicht
    01. Tales of Symphonia PC (Steam) 13.01.2018
    02. Final Fantasy 5 PC (Steam)
    03. Final Fantasy 8 PC (Steam)
    04. Skyborn PC (Steam)
    05. Tales of Zestiria PC (Steam)
    Sechstens: Legend of Heroes 1 PC (Steam)
    07. Legend of Heroes 2 PC (Steam)
    08. Legend of Heroes 3 PC (Steam)
    09. Legend of Herooes Cold steel PC (Steam)
    10. Chantelise PC (Steam)
    11. Final Fantasy 6 PC (Steam)
    12. Final Fantasy 10 - "der Richter" (Hahaha) PC (Steam)



    Mein Regelwerk:
    • Die Challenge wird nur auf dem Stepper ausgetragen. Wenn meine Helden strampeln und schwitzen, dann ich auch! Spaßeshalber schreibe ich anstelle einer Wertung, die euch interessieren würde, mein Endgewicht bei Beendigung des Spiels auf. Was euch weniger interessieren wird.
    • Ich bin immer offen für Anregungen, ich weiß quasi NICHTS von der Welt der JRPGs.
    • Ich liebe diese Challenge und ich liebe die Community. Ich bin ein megafröhlicher Mensch, wenn ich mal was Disrespektierliches über euer Lieblingsspiel schreibe, dann seid mir nicht böse. Da ich jetzt erst in Sachen JRPG anfange, kommt bei mir kein Retro-Bonus zum Tragen. Ich habe so oder so Spaß - immer. Auch wenn ich mal was Genervtes schreibe.
    • Dank an Optimus...Opa Zeus... na, Ὀρφεύς, dafür, dass er mich nicht anzeigt, dass ich sein Design geklaut habe.

    Patch 1.1.4 in Arbeit...!

  2. #2
    Bei Tales solltest die Frau dazuholen und den Coop spaß ausnutzen. Jrpg mit Coop Kampfmodus. Sehr guter Couch spaß.

    Heißer Tipp von coop-sensei

  3. #3
    Domo Arigato, Coop-Sensei!

    Sooooo, liebe Freunde des gepflegten Spiels der Rollen der Spiele aus dem Land, in dem die Sonne aufgeht!
    Gestern habe ich mit Tales of Symphonia angefangen.
    Zusammen mit Kaia, da wir zuvor noch Fussball geschaut hatten und dann P&P-RP spielten. Am Ende der Session hatten wir vereinbart, dass wir punktgleich anfangen würden und entsprechend lustig war es, das gemeinsam zu entdecken.

    Das Intro ist seeeehr animeartig und erinnertem ich an Valkyrie-Chronicles. Erstmal habe ich nichts verstanden, aber ich glaube das gehört sich so, dass man da wahllos coole Spielszenen aneinander reiht.
    Das Spiel selber startet seeeehr knuffig, die Musik ist bisher ein echtes Highlight und kleine Details wie das Loch in der Wand der Schule, wo ein Schüler durchgerannt ist(?), lockern alles noch mehr auf. ^^

    Die Szene mit dem Engel war schon seeehr cheesy, aber im Kontext passt das richtig, richtig gut rein.

    Das bisher Interessanteste am Spiel ist fraglos das Kampfsystem: Damit hatte ich nun nicht gerechnet und im Moment fehlt mir noch ein bisschen der Blick und die Übersicht, um das wirklich auszureizen und richtig zu machen.
    Im Moment spiele ich als Lloyd und renne immer nur vorwärts, drücke Angriff+oben und hoffe, dass mich mein Hintermannfrau heilt.


    Ach ja, beste Szene bisher:
    "Wir sind Helden! Wir retten die Welt! Wir sind echte Krieger des Lichts!"
    *großer Bruder taucht auf - Asswhooping par excellence! Buchstäblich!

    Patch 1.1.4 in Arbeit...!

  4. #4
    Interessante Liste, ist die Final? Da sind viele Teile von Legend of Heroes bei. Was für sich genommen keine schlechte Sache ist, aber auch dazu führen kann dass man schnell müde dem doch recht ähnlich aufgebauten Spielen werden kann. (bzw wenn einem das von Anfang nicht liegt bräuchte man Ersatz)

    Ansonsten kann ich nur empfehlen die Final Fantasy Spiele auf Steam, für die du noch kein Geld ausgegeben hast, lieber über einen Emulator nachzuholen (aber natürlich völlig legal nur wenn du die Originalspiele besitzt *zwinker *zwinker schubs boing*

    Achja und warum wurde "06." ausgeschriebens?
    Gamingblog: Ulterior_Audience (Aktuell: Lobotomy Corporation)

  5. #5
    Da sprichst du einen sehr guten Punkt an, Klunky, vielen Dank.
    Im Moment habe ich noch keine Ersatzliste, weil mir keine Spiele mehr einfallen. *hust*

    Sind die Spiele in Steam denn so schlecht portiert? Ich fand die bisher gut zu spielen.


    Zitat Zitat
    Achja und warum wurde "06." ausgeschriebens?
    Irgendwie hatte ich Bock drauf.

    Patch 1.1.4 in Arbeit...!

  6. #6
    Bei den Tales-Kampfsystemen hat man auch immer mehrere Möglichkeiten:
    1. Mehr oder weniger ignorieren, hin und wieder ein paar Arts austauschen und draufhauen. Funktioniert meistens und macht sogar irgendwo Spaß.
    2. Endlos viel Zeit investieren und alle Ecken und Enden auskundschaften, weil diese Systeme verdammt VIEL von allem haben, wenn man sich drauf einlässt.
    3. Schulterzucken und sich irgendwo dazwischen einfinden, weil es einfach zu viel ist.


    Meine Reihe ist es aber irgendwie nicht. Habe Symphonia, Phantasia und Abyss angefangen und nach jeweils maximal ~10 Stunden abgebrochen. Bei ein paar anderen hab ich zugeguckt. Irgendwann werde ich mich noch mal an Vesperia versuchen, aber im Großen und Ganzen habe ich bei der Reihe IMMER das Gefühl, ich würde seltsamen Klischee-Einheitsbrei spielen und könnte stattdessen auch irgendwelchen wirklich geilen Scheiß machen. ^__~ Das ist aber was sehr Subjektives.
    Was ich aber objektiver sagen würde: Die Reihe ist trotz aller Unterschiede (und aller Fan-Streitereien ... ) sehr samey, sowohl spielerisch als auch inhaltlich. Lass dir zwischen zwei Teilen ruhig eine Meeeenge Zeit, sonst droht das schnell, nervig zu werden.


    Zitat Zitat
    Sind die Spiele in Steam denn so schlecht portiert? Ich fand die bisher gut zu spielen.
    Teilweise ja, aber eigentlich nur, wenn man sehr genau hinguckt, den direkten Vergleich hat oder Wert auf diverse technische Aspekte legt. Ich denke, du kannst guten Gewissens drauf pfeifen.

  7. #7
    Danke Cipo, meinst du nun die "Tales of" oder die "Heroes of" Reihe, denn die Tales sind ja gut aufgeteilt, die Heroes kommen direkt nacheinander.

    Wie gesagt, wenn ihr noch Perlen habt, die man wirklich gespielt haben sollte, nur her damit, gerade bei der Heroes-Reihe hätte ich gerne noch ein bisschen Abwechslung drin, eventuell würde ich auch FF10-Richter gegen FFx-2 tauschen (Jaha, ihr habt mich neugierig gemacht)

    Patch 1.1.4 in Arbeit...!

  8. #8
    Wie schon geschrieben, du könntest noch Xenoblade Chronicles reinnehmen, wofür du aber den Dolphin bräuchtest, was aber erstaunlich gut läuft.

    Was Symphonia angeht, so sind neben dem KS noch die Skits absolut zu empfehlen, also die ganzen OT-Unterhaltungen, die immer wieder aufploppen.

  9. #9
    Zitat Zitat
    Danke Cipo, meinst du nun die "Tales of" oder die "Heroes of" Reihe, denn die Tales sind ja gut aufgeteilt, die Heroes kommen direkt nacheinander.
    Ja, ich meinte Tales. Bei Heroes habe ich nur einen Teil angespielt, aber das ist ja eine mehr oder weniger zusammenhängende Reihe. Bei Tales ist das Problem, dass jedes Spiel wieder die gleichen (oder zumindest ähnliche) Charaktertypen und Storytropen von null aufbaut. Mir würde da ein halbes Jahr nicht reichen, aber vielleicht hast du mehr Toleranz für sowas. ^^

    Fette Empfehlung: Grandia 2 ist für den PC erhältlich, bezahlbar und relativ gut gealtert (und ich habe es geliebt), falls du das noch nicht gespielt hast. I am Setsuna mochten auch viele Leute (hab ich aber nicht gespielt). Und wenn du bereit bist, den Japano-Fremdschäm-Faktor auf 180 zu drehen, kannst du ja mal nach Neptunia suchen ... Ach ja, Battle Chasers Nightwar ist kein JRPG, orientiert sich aber stark am Genre und soll eine Menge grinden sein (ebenfalls nicht gespielt, kenn nur die sehr unterhaltsamen Comics).

    Ich befürchte aber auch, dass du für mehr Abwechslung in dem Genre früher oder später zu Emulatoren oder einer Konsole wechseln musst. ^_~ Oder hoffen, dass in nächster Zeit noch mehr für den PC rauskommt, denn das ist gerade so der Trend.

  10. #10
    Zitat Zitat von La Cipolla Beitrag anzeigen
    Bei den Tales-Kampfsystemen hat man auch immer mehrere Möglichkeiten:
    1. Mehr oder weniger ignorieren, hin und wieder ein paar Arts austauschen und draufhauen. Funktioniert meistens und macht sogar irgendwo Spaß.
    2. Endlos viel Zeit investieren und alle Ecken und Enden auskundschaften, weil diese Systeme verdammt VIEL von allem haben, wenn man sich drauf einlässt.
    3. Schulterzucken und sich irgendwo dazwischen einfinden, weil es einfach zu viel ist.
    In manchen Teilen kann man auch der KI viele Kämpfe überlassen. In Berseria z.B. klappt das auf "hard" auch noch gut, und Graces erinnere ich mich dran, dass zumindest auf "normal" gemacht zu haben. Gerade neuere Teile haben zu viele Kämpfe - Symphonia erinnere ich mich nicht mehr so dran, wegen...

    Zitat Zitat
    Was ich aber objektiver sagen würde: Die Reihe ist trotz aller Unterschiede (und aller Fan-Streitereien ... ) sehr samey, sowohl spielerisch als auch inhaltlich. Lass dir zwischen zwei Teilen ruhig eine Meeeenge Zeit, sonst droht das schnell, nervig zu werden.
    diesem Punkt. Denke auch, dass viele Teile sehr ähnlich sind und einfach andere Permutationen ähnlicher Klischees verwenden. Was natürlich Leuten egal sein kann, die noch keinen Teil daraus gespielt haben. Symphonia hat zumindest den Vorteil, dass das Dungeon Layout noch keine Tortur war, wie z.B. in Graces oder jetzt ganz speziell in Berseria (komme da sicher noch mal drauf zu sprechen). Aber die meisten Tales Teile fließen irgendwie in meinem Kopf zusammen. Bei Vesperia erinnere ich mich beispielsweise an so gut wie gar nichts mehr, außer, dass es irgendwas mit Gilden zu tun hatte und ich die Geschichte ziemlich langweilig fand, obwohl viele sie hochgehyped hatten *g*
    Geändert von Sylverthas (14.01.2018 um 14:23 Uhr)

  11. #11
    Ein Lob schon mal dafür, dass du wie ich deine ganze Challenge auf dem PC durchziehst - es ist und bleibt die beste Plattform zum Spielen Daen.

    Falls du andere Spiele suchst, die JRPGs auf Steam sind recht überschaubar, gerade mal ne 12-seiten lange Liste. Diese kann man recht flott durchgehen und vielleicht entdeckst du ja was für dich preiswert und ansprechend erscheint. Das neue Zelda funktioniert auch extrem gut auf dem Wii U Emulator, hab darin testweise schon etliche Stunden verbracht. Zwar dauert die Konfiguration ein bisschen, aber mit einem Video-Tutorial ist auch das schaffbar (gilt auch für Xenoblade Chronicles X, was ich auch getestet habe).

  12. #12
    Zitat Zitat von Daen
    Sind die Spiele in Steam denn so schlecht portiert? Ich fand die bisher gut zu spielen.
    Zitat Zitat von Cipo
    Teilweise ja, aber eigentlich nur, wenn man sehr genau hinguckt, den direkten Vergleich hat oder Wert auf diverse technische Aspekte legt. Ich denke, du kannst guten Gewissens drauf pfeifen.
    Kann ich so nicht unterschreiben. Gerade FFV und FFVI würde ich dir wärmstens empfehlen NICHT die Steamversion zu spielen und auf die GBA-Versionen zurückzugreifen. Knuckles und ich haben hier ein bisschen darüber geredet.

    Den Rest von der FF-Serie sollte man ohne große Bedenken auf Steam spielen können.

  13. #13
    Ohne das jetzt allzu tief in diesem Thread hier breittreten zu wollen: Welche der Kritikpunkte findet ihr denn so entscheidend, dass die Spiele nicht mehr "gut zu spielen" sind (Zitat Daen)? Für mich klingt das auch in dem verlinkten Thread allem voran nach Problemen, die man als Fan mit Vergleichserfahrungen hat, oder als jemand, der viel Wert auf die Optik legt. Den einzigen Punkt, den ich als evtl. kritisch verstehen würde, wäre die Steuerung, wenn sie wirklich so sehr nach mobile riecht. Mag vll. jemand, der die Ports tatsächlich gespielt hat, was dazu sagen, wie die in der Praxis funktioniert?

  14. #14
    Schöne Liste, bin wieder sehr auf deine Berichte gespannt. Insbesondere freue ich mich auf The Legend of Heroes: Trails in the Sky (was auch definitiv das Spiel ist, mit dem du in die Serie einsteigen solltest). In puncto Dialoge und charmante Charakterinteraktionen gehört das Spiel imo neben Final Fantasy IX zur absoluten Spitzenklasse des Genres. Die englische Lokalisierung ist auch Meisterklasse – eine Deutsche gab es jedoch leider nie.

    Würde aber auch dazu raten, die Spiele nicht unbedingt direkt hintereinander zu spielen, außer du hast nach dem ersten Teil direkt große Lust. Denn die Trilogie spielt in derselben Spielwelt und die meisten Orte kennt man bereits nach dem ersten Teil, weshalb die Freude am Entdecken und Erkunden neuer Orte nicht mehr so groß ist. (Dafür hat man aber umso mehr Freude daran, alte Bekannte wiederzutreffen, und das ist richtig toll, da jede Stadt im ersten Teil seine eigene kleine Geschichte hat, bei der man auch die Figuren aus der entsprechenden Umgebung sehr gut kennenlernt.)

    Die Empfehlung für Grandia 2 unterschreibe ich übrigens. Tolles Kampfsystem, sympathische Charaktere, sehr schöne Geschichte und ein wirklich gelungener Soundtrack mit einem der besten Standard-Kampfthemen überhaupt.
    Geändert von Narcissu (14.01.2018 um 15:57 Uhr)

  15. #15
    Bei den Legend of Heroes Spielen wäre es vermutlich gut zu wissen, dass die PC Versionen mittlerweile allesamt ein Feature besitzen das es einem erlaubt das Spielgeschehen zu beschleunigen. Dürfte vor allem bei den Kämpfen einiges an Zeit sparen und somit das gemächliche Spieltempo ein bisschen ausgleichen.

  16. #16

    [JRPG-Challenge '18] Underworld's Nemesis
    stars_mod
    Zitat Zitat von ~Jack~ Beitrag anzeigen
    Bei den Legend of Heroes Spielen wäre es vermutlich gut zu wissen, dass die PC Versionen mittlerweile allesamt ein Feature besitzen das es einem erlaubt das Spielgeschehen zu beschleunigen. Dürfte vor allem bei den Kämpfen einiges an Zeit sparen und somit das gemächliche Spieltempo ein bisschen ausgleichen.
    Ich wette, auf der Vita gibt's das natürlich nicht. Dabei wollte ich das dieses Jahr eiegntlich auch endlich mal weiterspielen bzw. anfangen (über das Tutorial bin ich nicht hinausgekommen), aber der Kampf gegen die beiden Golems hat einfach nur lange gedauert und war echt demotivierend - so, dass ich mich bis heute geweigert habe, das weiterzuspielen. Und das obwohl ich das Kampfsystem eigentlich echt genial finde.

  17. #17
    Und weiter geht es mit dem knuffigen, wunderschönen Tales of Symphonia.
    Da ich im Moment wenig zu berichten habe, eine kleine Quizfrage aus dem Spiel:


    Welche dieser beschriebenen Tätigkeiten aus ToS ist nicht wie die Anderen?

    a.) Faxen machen mit Noishe, dem lustigen "Hund"
    b.) Geschichte lernen in der Schule mit Freunden
    c.) Zusehen, wie im Todestrakt eines Konzentrationslagers eine alte Frau misshandelt wird
    d.) Eine knuffige Kette als Geburtstagsgeschenk anzufertigen

    Patch 1.1.4 in Arbeit...!

  18. #18
    Yoah, ToS hatte schon irgendwie die Angewohnheit, n paar härtere Themen neben relativ "fröhliche" zu stellen. Sorgt zumindest dafür, dass das Spiel selten *zu* gloomy wird^^
    Dafür sind die Skits auch immer super, welche viele Tales Teile ziemlich auflockern und einem die Charaktere näherbringen.
    Geändert von Sylverthas (14.01.2018 um 20:21 Uhr)

  19. #19
    Zitat Zitat von Daen vom Clan Beitrag anzeigen
    [*] Dank an Optimus...Opa Zeus... na, Ὀρφεύς, dafür, dass er mich nicht anzeigt, dass ich sein Design geklaut habe.
    Ach, solange du die monatlichen Gebühren bezahlst ist alles gut.^^

    Und jetzt ist also Tales of Symphonia dran?
    Ein Spiel wo ich mitreden kann.
    Hat mir vor 13 Jahren gut gefallen, selbst wenn ich mittlerweile mit Schrecken an all den grässlichen Unterhaltungen mit Colette zurückdenke.
    Brrr, da läuft es mir kalt den Rücken runter, dabei waren 2005 solche JRPGs für mich eher Neuland.
    Now: Dead Cells / Done: Evoland 2 | RPG-Challenge 2018 - [18/∞]
    Now: Boku no Hero Academia 3 & Preacher Staffel 3 / Done: Trolljäger | The Rocky Horror-Challenge 2018 - [6/30]
    Now: Die Abnormen / Done: The Walking Dead 3: Die Zuflucht | Marktplatz - Stand: 04.03.2018

    RPG-Challenge vom 15.06.2018 | Neu: Divinity: Original Sin - Enhanced Edition - Der Quest-Spiegel

  20. #20
    Ich bin ja auch ein großer Fan der Kampfsprüche in ToS.

    Genis: Dwarven vow number seven!
    Colette: Justice and love will always win.
    Lloyd: Aww, I hate that saying.

    oder

    Lloyd: "Colette, need cure for poison!"
    Colette: "I´m fine, I´m not poisoned."
    Lloyd: "No, I mean, me"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •