Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Anime Winter Season 2018

  1. #21
    Kokkoku war doch schon mal vielversprechend! Und wow, diese Season gucke ich sogar fast zu 100% überall mal rein.

    Ich freue mich aber schon tierisch auf die Spring Season. Die geben mir da einfach Major 2 und ein Ashita no Joe Spinoff, und ich glaube, zu Hokuto no Ken kommt auch noch was? Letzteres kenne ich zwar nicht gut genug, aber holy shit, die in Japan legen es richtig darauf an, mich geil zu machen.

  2. #22
    2020 ist Olympiade in Japan. Bis dahin werden wir auf jeden Fall reichlich Sport-Serien sehen.

  3. #23
    Zitat Zitat von Sylverthas Beitrag anzeigen
    Bei Dir kommt Grancrest Senki ja doch verhältnismäßig gut weg. Denke das ist ne Show bei der man verfolgen muss, wie sie weitergeht. Also, das Potential eine recht politische und intrigante Show zu werden ist definitiv da, bei dem Grundsetup. Aber dafür fehlt halt noch der Kontext der Welt. Hoffe auch, dass der männlich MC noch ein wenig zulegt, was... seine Persönlichkeit angeht und nicht am Ende der generic Knight Char ist *g*
    Ja, die Serie trifft bei mir bislang voll ins Schwarze^^ Und bei Theo würde ich schon mit generic Knight Char rechnen, nur halt mit ein paar zusätzlichen Details (eine Priese Gewürze^^), so dass er nicht so langweilig ausfällt. Aber seinen Grundtyp wird er schon beibehalten.

    Grancrest Senki 02: Es gab hier einige Elemente, die mir hätten auffallen können Rüstung der Frauen z.B. ;), die aber vom Gesamtpaket so gut aufgefangen wurden, so das ich sie nicht als störend empfinde. Also für mich funktioniert das hier wunderbar^^ Es ist einfach eine gute Mischung aus Altbekannten und passenden Reaktionen, aber mit genug Variation bzw. Verfeinerung. Die kleinen Spitzen der Charaktere untereinander, das sie Sachen ansprechen, etc. Und natürlich fancy cat xD.
    Auch die neue Bekanntschaft der Magerin (you have a friend? xD) ist halt wieder so ein bekannter Typus, aber eben in der richtigen Menge und nicht maßlos übertrieben.


    Hakumei to Mikochi 01: Das mit dem Bilderbuchvergleich trifft es eigentlich ganz gut. Da haben sie auch einen hübschen Stil für die Animationen und Farben gewählt. Da haben es die anderen Slice of Life Kandidaten aber schwer bei mir^^ Bin mir nur nicht sicher, ob ich es für eine gute Idee halte im ED noch die extra Geschichten einzublenden. Sind sicher nette Informationen über die Welt, aber ob man jetzt ausgerechnet ins ED soviel Text packen sollte?^^

  4. #24
    Grancrest Senki geht in Episode 2 solide weiter. Eigentlich spoilert es das eine Bild aus den Datenbanken (vielleicht auch Opening - achte da nie dauf und hör nur die Musik) schon, was in aktueller Epi passierte. Aber ich erkannte das rein an den Chars innerhalb der Episode und wie die aufgebaut war. Genau mein Geschmack.
    Mal sehn ob man mehr Politik/Taktieren bekommt. Der Kerl am Ende dürfte als erster längerfristiger Gegner herhalten und auch mal ruhige Szenen wie man sich aufbaut und mit den Ländereien beschäftigt. Mals ehn.


    Darling in the Franxx hab ich auch mal reingeguckt. Kann man noch nich viel sagen. Außer dass das Mädl sympathisch is. Ich aber wegen Trigger befürchte dass der Plot lahm werden könnte statt locker inszenierte Action. Kiznaiver war ja auch übelst lahm und Kill La Kill zwar flott - aber halt auch nur wegen der Action, Plot gab nich viel her. Es muss hier nur ausgepackt werden, dass die Saurier-Viecher auch Roboter sind in denen Menschen hockn + das Drama um die Kinder (nur Kinder/Jugendliche können da pilotieren) zu stark forciert - und dann kann man den Anime eigentlich wieder vergessen.

    Lieber die Welt erklärn. Lockere Action. Taktieren. Upgrades für die Mecha und Training. Und alles ganz normal. Das wär besser. 24 Episoden ist auch wieder extrem gewagt - wenn das stimmt stand irgendwo bei MAL. Da sind schon Längen zu befürchten.

  5. #25
    Zitat Zitat von Dnamei Beitrag anzeigen
    Ja, die Serie trifft bei mir bislang voll ins Schwarze^^ Und bei Theo würde ich schon mit generic Knight Char rechnen, nur halt mit ein paar zusätzlichen Details (eine Priese Gewürze^^), so dass er nicht so langweilig ausfällt. Aber seinen Grundtyp wird er schon beibehalten.
    Ayo, ich finde "solide" trifft es ganz gut, also ist definitiv nicht schlecht. Episode 2 fand ich aber schon etwas uninteressanter, weil die Hoffnung auf etwas mehr Politik / Worldbuilding als auf Kämpfe da war. Aber irgendwie war die auch nötig, damit man die Magierin mal richtig in Aktion sieht. Ne schöne Landkarte wie in RoLW wär hier aber was Feines, damit ein wenig mehr Kontext für die Welt da ist.

    Darling in the FranXX: Ayo, ne Mech Serie, die wohl auf Story setzt. Erste Episode war eine der besseren diese Season. Ob die Serie an Kill la Kill und Gurren Lagann rankommt? Wer weiß, Imaishi ist hier nicht am Werk (ok, vielleicht man sollte den Einfluss von einer Person nicht zu hoch stellen). Dafür hat die Show aber nen guten Gainax Vibe. Hervorzuheben ist, dass die erste Ep auf Opening und Ending verzichtet hat und damit 24 Minuten reine Episode war. Hoffe im Gegensatz zu PeteS hier eher auf ne brauchbare (und durchgeknallte) Story als viel Action. Kill la Kill hatte coole und einfallsreiche Actionszenen, aber war doch manchmal ermüdend und der Show hätten ein paar weitere Storypassagen ganz gut getan.

    Beatless: War ... in Ordnung? Die Schwester von dem MC verhält sich irgendwie wie Chitose aus Girlish Number, was ja auch von Diomedea war. Ending hatte auch fast kompletten Fokus auf sie, was mich ein wenig stutzig macht - in Ep. 1 war sie doch eher ein Nebencharakter. Ansonsten eher sexy Robot Girls Fighting? Die Zukunftsvision ist hier irgendwie ziemlich lahm: Shops ohne Verkäufer und Schuluniformen mit Klimaanlage - THE FUTURE! Ach ja, und Roboter, die wie Menschen aussehen, aber die jeder wie Gegenstände behandelt, AUSSER der Mainchar, weil das son netter Typ ist ^_O
    Vielleicht schau ich noch eine Ep oder warte darauf, ob man von der Show später Gutes hört.

    Killing Bites: Bloody Roar - the (EDGE) Anime? Episode 1 hat bereits (versuchte) Vergewaltigung, Berge von Leichen, Furries und Fanservice... yup. Hat mich erstaunlich gut unterhalten, auch wenn es ziemlich trashy ist (oder gerade deswegen? )
    Und natürlich verwandeln sich die Männer komplett in ihre Tierform, während die Frauen nur so ne Teilverwandlung machen, damit man noch schön viel zeigen kann. Komplett überzeugt hat mich die Serie aber dadurch, dass die weibliche Hauptfigur ein Honey Badger ist... ein FUCKING HONEY BADGER!

    Geändert von Sylverthas (14.01.2018 um 22:58 Uhr)

  6. #26
    SM in the Francis 01: Ziemlich konventionell. Das "talentlose" Supertalent, das andere Supertalent, das zur Hälfte von den Monster abstammt, und eine Menge Beta-Charaktere, die zwar ihre eigenen Mechas bekommen, aber im Kampf dann sowieso nichts gebacken bekommen werden. Wenigstens versucht Trigger nicht schon wieder mit StyleSpeed over Substance zu punkten, aber einen großen Wurf erwarte ich ich hier (erstmal) nicht.

    Geändert von Liferipper (16.01.2018 um 17:49 Uhr)

  7. #27
    So, habe jetzt so ziemlich alles gesampled, was bisher raus ist und nur ansatzweise so aussieht, als könnte es was (für mich) sein. Rumgekommen ist die Liste (basierend auf Ep1)

    Potentiell gut:

    • ​Darling in the FranXX
    • Koi wa Ameagari no You ni
    • Kokkoku
    • Violet Evergarden
    • Devilman Crybaby (leider immer noch nicht zu Ende gesehen, aber hat nen echt geilen Start)

    Potentiell in Ordnung:

    • Grancrest Senki
    • Takagi-san
    • Basilisk

    Bereits jetzt schlecht:
    • Ryuuou no Oshigoto!

    Wait and see/hear:
    • Beatless
    • Ito Juni Collection
    • Miira no Kaikata

    Trash:
    • Killing Bites (!!!!!!!!)
    • Death March

    Am meisten freue ich mich natürlich auf weitere Eps vom Trash, insbesondere Killing Bites. Hoffe das enttäuscht nicht. Death March kann auch ganz schnell mit Ep. 2 in die "schlecht" Kategorie fallen, wenn es nicht trashy genug ist. Wait and see bedeutet im Wesentlichen, dass ich das nicht weiterverfolge sondern eher auf Meinungen achte, ob das noch brauchbar wird oder nicht. Alle nicht gelisteten Shows wurden ziemlich schnell gedropped oder vorher ausgefiltert.

  8. #28
    Bin mit Devilman Crybaby durch. Achtung heftige Spoiler - is nich nur so zum Spass und um den Text übersichtlicher zu machen im Spoilertag.
    Insgesamt und wegen dem Ende das ich nicht mochte dann eher 7/10 als Gesamtnote.

  9. #29
    Hakumei to Mikochi 02: Ja, es wirkt schon ein wenig so, als ob die Show nicht gerade viel Budget abbekommen hätte. Sie handeln die Geschichten ziemlich schnell ab und bleiben sehr nah am Manga. Dabei hätte man die Geschichten sicher noch etwas auspolstern können, damit auch die Übergänge nicht so abrupt sind. So richtig im Fluss ist es nicht. Mal sehen, wenn ich mich richtig erinnere sind die späteren Kapitel im Manga da auch etwas besser. Das sollte sich ja dann hoffentlich auch auf den Anime übertragen?
    Von der technischen Seite abgesehen fand ich Sens Auftritt am Besten. Hat schon etwas kurioses in so einer märchenhaften Welt eine Art Nekromantin zu sehen und niemanden stört es, dass sie die Toten aufweckt xD.

    Grancrest Senki 03: Mh, nachdem die ersten 2 eps so gut bei mir abgeschnitten haben, ist es nun also so weit. Die Serie eilt scheinbar durch eine Menge Stoff, vermutlich weil man unbedingt einen bestimmten Punkt erreichen will. Die so vernachlässigten Grundlagen werden sich aber sicherlich rächen. Genaugenommen tun sie das jetzt schon, da man die Lücken deutlich spüren kann.

    Ist fast so, als ob ich hier gerade nur einen Zusammenschnitt bzw. Kurzfassung von 2 oder 3 Eps gesehen hätte. Sehr schade. Hoffentlich treten sie bald wieder auf die Bremse.

  10. #30
    DEVILMAN crybaby durch, Anime des Jahres ez.
    So eine gute Geschichte, so gute Charaktere, so ein gutes Ende und so ein fetter Soundtrack holy shit 10/10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •