Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Donut Defense - RPG | Citybuild | Defense - V1.2

  1. #1

    Donut Defense - RPG | Citybuild | Defense - V1.2



    Donut Defense ist ein Spiel für zwischendurch, das innerhalb eines Monats für den Indie Game Maker Contest 2017 entstanden ist.
    Nach Ende des Contests habe ich es nochmal überarbeitet, Kritikpunkte aufgegriffen und kleinere Features hinzugefügt.

    Engine: Rpg Maker MV
    Sprache: Englisch
    Changelog:




    Die Prinzessin hat eine Insel voller Süßigkeiten entdeckt und sie hat dich, Mr. Muffin, auserwählt, um auf dieser verlockenden Insel ein Dorf zu errichten.

    - Errichte ein einzigartiges Süßigkeitendorf (aber nicht naschen!)
    - Wähle zwischen verschiedenen Gebäuden, die dir diverse Vorteile bringen
    - Verteidige dein Dorf regelmäßig gegen Feinde, die es vernichten wollen
    - Heuere Helden an, die dein Dorf für dich verteidigen und trainiere sie
    - Erkunde die Insel, um Ressourcen und Schätze zu finden
    - Beeindrucke die Prinzessin und errichte ein Schokoladenschloss für sie


    Screenshots








    Download

    Das Spiel kann über itch.io für Windows, Mac oder Linux heruntergeladen werden:
    Download auf Itch.io




    Habt ihr Tipps, Ideen oder Wünsche für weitere Features oder mehr Spielspaß im Game? Lasst es mich jederzeit wissen!
    Ich hatte viel Freude mit dem Spiel, auch wenn es unter starkem Zeitdruck entstanden ist. Ich würde es gerne auch weiterhin verbessern und erweitern, sodass es noch mehr Spaß bereitet.
    Kommentare sind also jederzeit willkommen

    Viel Spaß!

    Geändert von Rinober (16.07.2018 um 18:44 Uhr)

  2. #2
    DAS nenn ich mal eine sauber durchstrukturierte Vorstellung mit interessantem Bildmaterial! Das wird umgehend gesaugt und ausgetestet!

  3. #3
    Gefällt mir ebenfalls. Werde es mal ausprobieren.

  4. #4
    Wow, hammer gutes Mausscript. Gibt es so eins auch für den ace? Oder kannst du das dementsprechend umkonvertieren?

  5. #5
    Hey,
    gute Frage. Auf dem VX Ace habe ich nie mit Maussupport gearbeitet. Wenn man aber nach Skripten googelt, finden sich ein paar Mausskripte dafür. Wie die so sind, weiß ich aber leider nicht.
    Der MV unterstützt von sich aus ja schon die Maussteuerung. Für das Building-Feature brauchte es aber auf jeden Fall noch das Mouse System Ex, um geschmeidiges Gebäudemovement zu ermöglichen, und das Map Button Plugin. Auf die beiden bin ich erst durch die EST - Build and Decor Serie gestoßen. Die Skripte sind also keineswegs von mir, von daher habe ich auch kein Know-How was Umkonvertieren angeht

  6. #6
    Hui, sieht echt nicht schlecht aus. Komisch dass hier so wenig gepostet wird.
    Hast du die Grafiken selbst angefertigt?

  7. #7
    Oh yeah Rinober, du gehst mit gutem Beispiel voran und upgradest deinen IGMC-Beitrag!
    Werde ich nachher gleich laden und nochmal anspielen

  8. #8
    Ich hab das Spiel vor einer Weile heruntergeladen, da die Grundprämisse (Dorf aufbauen und verteidigen) ganz nett klang. Eigentlich wollte ich etwas dazu schreiben, wenn ich es durchhabe. Da das aber vermutlich nicht allzu bald der Fall sein wird (falls überhaupt), greife ich jetzt einfach mal vor:

    Dieses Spiel ist zäh wie Honig. Ein Tag sieht üblicherweise so aus, dass ich das Dorf verlasse, soviele Ressourcen wie möglich einsammle, nach (gefühlt viel zu kurzer) Zeit wieder ins Dord zurückgerufen werde, um irgendwelche schwächlichen Gegner mit einem einzigen Schlag wegzuputzen, und mich abschließend darüber ärgere, dass meine Ressourcen wieder nicht ausreichen, um irgendetwas zu bauen, bevor das Ganze wieder von vorne losgeht.

    Das Hauptproblem sehe ich dabei darin, dass selbst die einfachsten Gebäude zuviel kosten. Ein einfaches Windrad kostet schonmal 15 Gold, und ohne das kann ich überhaupt nichts anderes bauen. Ein Bonbonhaus kostet weitere 10 Gold (und einen Zucker! Aber zu dem gleich mehr). Das bedeutet, für das erste Bonbonhaus zahlt man schonmal insgesamt 25 Gold. Da das Haus aut Stufe 1 3 Gold pro Tag produziert, dauert es demnach 9 Tage, bis man überhaupt mal in der Gewinnzone landet!
    Gold ist allerdings nicht mal die entscheidende Ressource. Vielmehr ist es Zucker. Eine Zuckerfabrik kostet neben 15 Gold und 10 Energie selbst 3 Zucker, d.h. man muss erstmal Zucker auf der Insel sammeln, um dann damit die erste Zuckerfabrik zu errichten, mit der man erst nach 3 Tagen Gewinn macht. Das heißt, für die zweite Fabrik muss man nach dem Bau der ersten dann insgesamt erstmal eine Woche warten, bis man sich die zweite leisten kann. Ressourcen auf der Insel sind schließlich begrenzt, und neben Produktionsgebäuden braucht man schließlich noch andere Gebäude, wie etwa die Heldenakademie.
    Auch das Upgraden von Begäuden ist ein Alptraum. Abgesehen von seltenen Materialien (die mal alle auf der Insel sammeln muss, da die entsprechenden Produktionsgebäude erst später im Spiel zur Verfügung stehen), braucht man auch große Mengen von gewöhnlichen Materialien (Gold, Energie und ZUCKER!). Außerdem habe ich mal nachgerechnet, in den Fällen der Produktionsgebäude ist es meist effizienter, mehr Gebäude zu bauen, als bestehende Gebäude aufzuwerten.

    Um diesen Punkt darzustellen nehme ich als Beispiel mal das Bonbonhaus:
    Bonbon House x 3: 30 G, 15 E, 3 S = 41,25 G, 3 S
    Bonbon House Level 2: 30 G, 10 E, 4 S, 1 F = 37,5 G, 4 S, 1 F
    Bonbon House x 6 = 60 G, 30 E, 6 S = 82,5 G, 6 S
    Bonbon House Level 2 x 2 = 60 G, 20 E, 8 S, 2 F = 75 G, 8 S, 2 F
    Bonbon House Level 3: 60 G, 15 E, 10 S, 4 F, 1 Egg, 1 M = 71,25 G, 10 S, 4 F, 1 Egg, 1 M

    Genaue Erklärungen zu der Liste spare ich mir mal, aber zusammengefasst lässt sich sagen, dass 6 Stufe 1 Bonbonhäuser zu bauen zwar etwas mehr Gold kosten als ein bestehendes zweimal aufzuwerten, insgesamt aber deutlich ressourcenschonender ist. Noch extremer ist es sogar bei der Zuckerfabrik, bei der es in jeder Hinsicht günstiger ist, Stufe 1 Gebäude zu bauen, als auch nur ein einziges Gebäude aufzuwerten, aber auch die Aufwertungen der anderen Produktionsgebäude schneiden nicht allzu gut ab. Zudem müsste man, um die überhaupt bauen zu können, erstmal die Stadthalle ausbauen, was auch wieder ordentlich kostet.

    Dann die Helden: Durch konsequentes Farmen und Sparen konnte ich mir endlich Stufe 2 der Heldenakademie leisten. Nur jetzt stehe ich vor einem Problem: Ich will eigentlich keine der Stufe 2 Helden kaufen. Bei meinen Stufe 1 Helden habe ich mich inzwischen an die Fähigkeiten, die sie haben, gewöhnt, bei neuen Helden müsste ich mich erst wieder umgewöhnen (und ich weiß im Voraus ja nichtmal, was diese neuen Fähigkeiten wären). Zudem machen bereits meine Stufe 1 Helden ohnehin fast alles auf der Insel platt. Und die abendlichen Angriffe stellen (zumindest bisher) auch keine Bedrohung dar. Und zuguterletzt käme mir der Kauf und das aufleveln meiner bisherigen Helden (einen von jeder Sorte auf Stufe 1) wie Verschwendung vor, wenn ich sie jetzt einfach austausche und dann nie mehr benutze.

    Und an der Stelle hänge ich seit ein paar Tagen und habe seither eigentlich auch keine rechte Lust mehr, weiterzuspielen.

    Zusammengefasst:
    - Einstieg zu langwierig. Wäre besser, wenn man sich die ersten (Produktions-)gebäude recht schnell leisten kann, aber dann spät im Spiel ein paar richtig teure Brocken dabeisind (z.B. als Bedingung für das Schloss).
    - Aufgewertete Gebäude sollten insgesamt billiger/effizienter sein als Massen von Stufe 1 Gebäuden
    - Gekaufte und gelevelte Helden sollten noch irgendeinen Verwendungszweck haben, auch wenn inzwischen bessere verfügbar sind (z.B. als Bonus bei der Siedlungsverteidigung ähnlich den Türmen (apropos Türme, bei der Beschreibung steht: "Chocolate Turrets will become intact if they need to save your village after you were defeated by enemies." Das dürfte vermutlich nicht ganz stimmen .) oder indem man einen Bonus auf neue Helden bekommt.)

    Wie gesagt, die Idee ist eigentlich ganz interessant, aber das Spiel motiviert einen nicht wirklich dazu, weiterzuspielen, weil man ständig das Gefühl hat, dass der nächste Meilenstein noch ewig weit entfernt sei. Möglicherweise wird das später besser, aber da müsste man ja auch erstmal hinkommen .

  9. #9
    Heyho und danke für die Rückmeldungen schonmal

    @Atze24:
    Ja, die Grafiken hab ich selbst gemacht, ich glaube nur die Battle Animations waren zum Schluss noch die vom Hause mitgelieferten Grafiken.

    @Dezue:
    Ist ja auch nicht so, dass nicht noch Verbesserungspotential da wäre In so einem Monat musste man doch ganz schön hetzen, um alles fertig zu stellen. Weißt sicher wovon ich rede "

    @Liferipper:
    Dankeschön für das ausführliche Feedback! Ich habe selbst kürzlich nochmal gespielt und kann nachvollziehen, dass der Spielverlauf langwierig wirkt. Mir kam es auch so vor, aber es ist schwierig für mich abzuschätzen, wann ein Spieler stark genug für neue Gegner ist usw., und wann Helden ab Rang 2 tatsächlich notwendig werden, weil deren Stärke im Vergleich zu Rang 1ern benötigt wird. Deshalb habe ich generell immer einige (vermutlich mehr als nötig) Runden gewährt, damit man Zeit hat, sein Dörfchen aufzubauen. Ich werde das Ganze vermutlich noch etwas beschleunigen und auch die von dir angesprochenen Kosten etwas senken. Das wäre auf jeden Fall denkbar, da mir persönlich mittlerweile ein komplettes Spiel doch wesentlich zu lang dauert. Leider dauert ein Betatest bei dem Spiel echt ewig, weil ich ja ungefähr den ganzen Aufbauverlauf von Beginn bis Ende durchtesten will, deshalb finde ich nicht immer rasch Zeit dafür. Ich werde das aber für das nächste Update auf jeden Fall angehen. Was vielleicht interessant wäre für mich zu wissen, weil du die meisten Gegner auf der Map bereits zu leicht findest: Bis zu welcher Runde bzw. welchem Tag hast du gespielt (das sollte bei der Auswahl des Spielstands dabeistehen)?

    Generell ist es schon so gedacht, dass es sich anfangs mehr lohnt, mehrere Gebäude eines Typs zu bauen. Produziert man aber erstmal genug Ressourcen, ist es wesentlich verlockender, Gebäude aufzuwerten und anstatt 3 Gold pro Haus 6 oder 9 zu erhalten (womit sich ein einzelnes Gebäude doppelt oder dreimal so viel lohnt, pro Tag) oder anstatt 1 Zucker 3 oder 5. Es ist gedacht, dass das gerade dann nötig ist, wenn man schneller an mehr Ressourcen gelangen muss, weil die Rundenzahl zunimmt und Gegner stärker werden (die offensichtlich aber noch nicht bedrohlich genug werden). Aber die Kosten für Upgrades ziehen natürlich auch den Verlauf bis zum Endgame in die Länge, das verstehe ich und hab ich nun mal so notiert. Überlege mir da was.
    Der Zweck alter Helden besteht hauptsächlich darin, sie im Kampf doch mal wieder einzutauschen, sollte man einen bestimmten Skill vermissen oder dringend benötigen (sollte man z.B. nur einen Heiler bekommen haben und braucht mal Heilskills). Aber ich überlege mir auch da etwas, deinen Vorschlag mit der Dorfverteidigung finde ich ziemlich gut! Und mit der Beschreibung machen die Türme nicht wirklich Sinn :P Da hast du recht, danke für den Hinweis.
    Ein wenig Rückmeldung tut wirklich gut, damit ich einschätzen kann, wie das Empfinden der Spieler überhaupt ist. Von daher vielen Dank und vielleicht kann dich ja eine zukünftige Version 1.2 nochmal zu einer Runde animieren

    Geändert von Rinober (15.02.2018 um 20:07 Uhr)

  10. #10
    Zitat Zitat
    Generell ist es schon so gedacht, dass es sich anfangs mehr lohnt, mehrere Gebäude eines Typs zu bauen. Produziert man aber erstmal genug Ressourcen, ist es wesentlich verlockender, Gebäude aufzuwerten und anstatt 3 Gold pro Haus 6 oder 9 zu erhalten (womit sich ein einzelnes Gebäude doppelt oder dreimal so viel lohnt, pro Tag) oder anstatt 1 Zucker 3 oder 5. Es ist gedacht, dass das gerade dann nötig ist, wenn man schneller an mehr Ressourcen gelangen muss, weil die Rundenzahl zunimmt und Gegner stärker werden (die offensichtlich aber noch nicht bedrohlich genug werden).
    Aber das ist ja gerade nicht der Fall. Nehmen wir an, ich habe 1000 Gold und Energie, von allen anderen Ressourcen jeweils 100 und "viele" Zuckerfabriken (das dürften wahrscheinlich schon Endgame-Werte sein).

    Mit den genannten Ressourcen könnte ich jetzt:
    1. Möglichst viele vorhandene Stufe 1 Zuckerfabriken auf Stufe 2 aufwerten. Mit den genannten Ressourcen ginge das 16 mal (begrenzender Faktor wäre in diesem Fall Zucker, wovon jeweils 6 pro Aufwertung verbraucht werden), d.h. die Zuckerfabrikation steigt um insgesamt 16 * 2 = 32. Außerdem verbraucht man Mehl und Eier.

    2. Möglichst viele vorhandene Stufe 2 Zuckerfabriken auf Stufe 3 aufwerten (natürlich müsste man die schonmal irgendwann aufgewertet haben, damit das einfach so geht). Mit den genannten Ressourcen ginge das 11 mal (begrenzender Faktor wäre in diesem Fall Zucker, wovon jeweils 9 pro Aufwertung verbraucht werden), d.h. die Zuckerfabrikation steigt um insgesamt 11 * 2 = 22. Außerdem verbraucht man Mehl, Eier und Milch.

    3. Möglichst viele vorhandene Stufe 1 Zuckerfabriken auf Stufe 3 aufwerten. Mit den genannten Ressourcen ginge das 6 mal (begrenzender Faktor wäre in diesem Fall Zucker, wovon jeweils 15 pro Aufwertung verbraucht werden), d.h. die Zuckerfabrikation steigt um insgesamt 6 * 4 = 24. Außerdem verbraucht man Mehl, Eier und Milch.

    4. Möglichst viele neue Stufe 1 Zuckerfabriken bauen. Mit den genannten Ressourcen ginge das 33 mal (begrenzender Faktor wäre in diesem Fall Zucker, wovon jeweils 3 pro Bau verbraucht werden), d.h. die Zuckerfabrikation steigt um insgesamt 33 * 1 = 33. Außerdem verbraucht man KEIN Mehl, Eier oder Milch.

    Wird so deutlicher, was ich meine? Mehr Gebäude zu bauen ist einfach deutlich billiger und effizienter als bestehende aufzuwerten. Noch deutlicher wäre es, wenn ich in dem Beispiel deutlich mehr Zucker als Mehl/Eier/Milch hätte. Das einzige, was man durch das Aufwerten sparen würde, wäre Bauplatz, allerdings glaube ich nicht, dass der so knapp wird, dass dies eine Rolle spielt (sonst wäre das tatschlich eine Ressource, die ich in die Preise einrechnen müsste). Bei den anderen Produktionsgebäuden ist es meiner Erinnerung nach nicht ganz so deutlich, aber immer noch tendenziell ähnlich.

    Ohne näher auf die genauen Zahlen einzugehen, fasse ich es mal zu einem simplen Merksatz zusammen: Damit es sich lohnt, ein Gebäude für dreifachen/fünffachen/x-fachen Ertrag aufzuwerten, müsste das Aufwerten billiger sein als der Preis für zwei/vier/x-1 neue Gebäude.

    Zitat Zitat
    Was vielleicht interessant wäre für mich zu wissen, weil du die meisten Gegner auf der Map bereits zu leicht findest: Bis zu welcher Runde bzw. welchem Tag hast du gespielt (das sollte bei der Auswahl des Spielstands dabeistehen)?
    Aktuell bin ich bei Tag 14 und meine Stufe 1 Helden haben inzwischen alle Level 6. Die Gegner auf der Insel finde ich nicht zu leicht, aber ich werde mit fast allen fertig (Außnahme sind die gelben Schleime mit Schamanen im Südwesten). Dabei habe ich bisher keinen Puddinghändler gebaut (aber alle herumliegenden Puddings eingesammelt) und ich verwende keine Cupcakes.

    Geändert von Liferipper (15.02.2018 um 21:58 Uhr)

  11. #11
    Na da hab ich ja konsequent daneben gelegen mit meiner Ressourcenplanung. Und die Level 3 Gebäude können wohl noch eine ganz ordentliche Verbesserung vertragen. Da werde ich mich wohl nochmal ausführlich ans Balancing setzen und die Gebäudepreise und deren Eigenschaften anpassen

  12. #12
    Hmm, dieses Spiel sieht ja schonmal schmackhaft aus. Ist das Balancing-Update bereits fertiggestellt? Ich würde das Spiel vielleicht mal in einem Lets Play zeigen, aber auch nur, wenn es zeigbar und nicht zu langwierig ist ^^

  13. #13
    Sorry für die späte Antwort, ich bin leider etwas langsam im Makern derzeit und habe mit dem Update auch gleich noch die neue Makerversion abgewartet. Ich brauche leider auch einfach ewig, um das Spiel ausreichend zu testen.



    Donut Defense hat ein umfassendes Balancing-Update erhalten und sollte nun herausfordernder sein und schneller voranschreiten. Ich hoffe, dass es so noch einmal dem ein oder anderen ein wenig Spielfreude beschert
    Natürlich sind auch wieder kleinere Inhalte hinzugekommen. Die genaueren Änderungen könnt ihr dem Changelog oben entnehmen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	pr_Papayakun.png 
Hits:	62 
Größe:	6,5 KB 
ID:	24735 Trefft nun u. a. auf der Insel den Ureinwohner Papayakun, der euch ein wenig aushelfen kann.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	pr_Statue.png 
Hits:	63 
Größe:	6,7 KB 
ID:	24736 Oder besucht die antike Statue irgendwo auf der Insel, um Ressourcen zu tauschen.

    Lasst mir gerne Feedback da, falls ihr euch diverse Dinge wünschen würdet oder Vorschläge habt, die das Spiel bereichern könnten. Ich könnte mir das ganze Spielkonzept noch wesentlich umfangreicher vorstellen und scheue mich nicht davor, Vorschläge einzubauen. Viel Spaß!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken DonutDef12.jpg   image.jpg  

    Geändert von Rinober (16.07.2018 um 18:57 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •