Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 65

Thema: [Winter-BMT 2017/18 Nachlese] And then there were none (left alive)

  1. #41
    Zitat Zitat von Ranarion Beitrag anzeigen
    Hauptsächlich wurde sich ja gewünscht, dass die Toiletten und Duschen mordfreie Zonen werden. War das wirklich ein Problem?
    Laut Todesliste gab es genau 4 Kills im Männerbad und eins im Flur davor, also praktisch gesehen war das jetzt kein großes Problem. Kann man sicher trotzdem zur mordfreien Zone erklären, zumal im Sommer ja mehr draußen stattfindet und man so eventuell auch häufiger wen allein erwischen könnte.

  2. #42
    Ich meinte vor allem, ob Leute das Gefühl hatten nackt aus der Dusche zu fliehen oder durch das Klofenster krabbeln zu müssen um nicht zu sterben.

  3. #43
    Ranarion und Byder: Wie geil, ich will auch den Generator einmal bedienen, der ist pures Gold.

  4. #44

    Lässt seine Sig im QFRAT an
    stars5
    Zitat Zitat von Ranarion Beitrag anzeigen
    Ich meinte vor allem, ob Leute das Gefühl hatten nackt aus der Dusche zu fliehen oder durch das Klofenster krabbeln zu müssen um nicht zu sterben.
    In meinem Fall ja. Ich war noch am Anziehen, da kam Jack.

  5. #45
    Paranoid konnte man da unten auf jeden Fall werden.

  6. #46
    Meiner Meinung nach sollte das Mörderspiel KOMPLETT überarbeitet werden, denn so ist und bleibt es nur ein verkackter Werwolfabklatsch mit einer Handvoll Täter und sonst nur Opfern und dem peinlichen "Wen hängen wir heute" - pure Willkühl und Paranoia und am Ende womöglich sogar Tränen weil sich Leute persönlich angegriffen oder unfair behandelt fühlen - reiner Psycho-Scheiss.

    Wenn man es für ALLE zu einem Spass machen möchte, muss man die Grenzen zwischen Opfer und Täter radikal aufbrechen - ein Battle Royal aka Hunger Games wäre eine Alternative, die jeden zum Opfer und auch potentiellen Täter macht ohne diesem Hinrichtungsscheiss jeden Abend - jedoch würde ein solches Konzept strafere Regeln bedürfen. Genauso gut könnte man für jeden Bonus-Misionen wie in Risiko einführen "Töte 5 Personen in der Küche und 5 Personen im Konsolenraum" - "Töte ingesamt 10 Personen" oder "Überlebe bis zum Schluss" , so das jeder für sich etwas hat an dem er oder sie unabhängig zum großen Ganzen arbeiten kann, um am Ende Gewinner zu sein, hier wäre es gut, wenn jeder Spieler eine Art "Hundemarke" trägt, die er dem Mörder abgeben muss und dieser als Trophäen für die Entauswertung sammelt.

    Genauso gut könnte man für die Battle Royal Methode über das Dodgeballturnier oder allabendliche Auslosung oder anderen Spielen Bonus-Items ausgeben oder im Jubz verstecken, die für den Kampf und das Überleben genutzt werden können, ob es Waffen sind, Heiltränke oder ähnliches.

  7. #47
    Mörder-Bingo ?

  8. #48
    Zitat Zitat von Wohan Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach sollte das Mörderspiel KOMPLETT überarbeitet werden, denn so ist und bleibt es nur ein verkackter Werwolfabklatsch mit einer Handvoll Täter und sonst nur Opfern und dem peinlichen "Wen hängen wir heute" - pure Willkühl und Paranoia und am Ende womöglich sogar Tränen weil sich Leute persönlich angegriffen oder unfair behandelt fühlen - reiner Psycho-Scheiss.

    Wenn man es für ALLE zu einem Spass machen möchte, muss man die Grenzen zwischen Opfer und Täter radikal aufbrechen - ein Battle Royal aka Hunger Games wäre eine Alternative, die jeden zum Opfer und auch potentiellen Täter macht ohne diesem Hinrichtungsscheiss jeden Abend - jedoch würde ein solches Konzept strafere Regeln bedürfen. Genauso gut könnte man für jeden Bonus-Misionen wie in Risiko einführen "Töte 5 Personen in der Küche und 5 Personen im Konsolenraum" - "Töte ingesamt 10 Personen" oder "Überlebe bis zum Schluss" , so das jeder für sich etwas hat an dem er oder sie unabhängig zum großen Ganzen arbeiten kann, um am Ende Gewinner zu sein, hier wäre es gut, wenn jeder Spieler eine Art "Hundemarke" trägt, die er dem Mörder abgeben muss und dieser als Trophäen für die Entauswertung sammelt.

    Genauso gut könnte man für die Battle Royal Methode über das Dodgeballturnier oder allabendliche Auslosung oder anderen Spielen Bonus-Items ausgeben oder im Jubz verstecken, die für den Kampf und das Überleben genutzt werden können, ob es Waffen sind, Heiltränke oder ähnliches.
    Oh ja, klingt definitiv interessant dein Vorschlag!

    Zitat Zitat von Ineluki Beitrag anzeigen
    Nach langer Zeit schreibe ich mal wieder eine @-Liste.

    duke: Danke fürs ermorden und das Dusche-Teilen. Würde dich gerne auch mal beim Rollenspiel erleben.
    Rollenspiele, ja. Werd mal sehen was sich beim Sommer BMT einrichten lässt, sprich mich am besten einfach aufm BMT drauf an! Erinnert mich gerade wieder, muss mal einen Bekannten anhauen was mit unserer P&P Runde ist und mit ihm wieder spielen!

  9. #49
    Wie wäre es mit folgender Idee, basierend auf der Battle-Royal-Sache:
    - jeder Teilnehmer verfügt über drei Lebenspunkte, die beim Verlust durch einen Strich mittels Marker auf der Namenskärtchenhülle dargestellt wird
    - jeder Teilnehmer kann jeden Teilnehmer zu jedem Spiel dieser Welt herausfordern, sprich, Billard, Donkey-Island-Smash-Monkeys, Gurken wettessen, Stein-Schere-Papier, wettküssen oder selbst Wettergebnisse darauf, welches Dogdeballteam gewinnt.
    - hat eine Person einen Spieler auf unter 3 Leben gebracht, also auf 0, geht er an den Aushang und schreibt den Namen der "gekillten" Person offen rein
    - damit Spieler, die nur noch eine LP haben, sich nicht raushalten und auf keine Wette mehr eingehen, gibt es von Seitens der nicht mitspielenden Orga für besondere Leistungen "Waffen", also Karten, die einen LP widerstandslos abziehen und die Teile von Belohnungen von Orga-Events sein könnten. Damit hat man dann wieder ein bisschen Paranoia, wenn man weiß, dass sich zwei Personen mit nur noch einem LP gegenseitig "jagen".

    Jetzt mal ganz vorsichtig in den Raum geworfen. ^^
    Ich weiß noch von der NATO, dass solche Sachen wie die Häuserkämpfe gut klappen, wenn man sie das erste Mal spielt und wenn alle mitmachen. Aber rein vom Gefühl her weiß ich nicht, ob solche Art von Gruppenbespaßungen noch modern sind.

  10. #50

    Lässt seine Sig im QFRAT an
    stars5
    Problem niemand hat sein Namenskärtchen immer dabei.

  11. #51
    Zitat Zitat von Einheit092 Beitrag anzeigen
    Problem niemand hat sein Namenskärtchen immer dabei.
    Seh ich ebenfalls als Knackpunkt dabei. Generell eine nette Idee, hatte auch schon eine weit aus komplexere Idee im Kopf, allerdings sehr schwer umsetzbar, per RFID Tokens die jeder Spieler bekommt und der Mörder kann per Mörderlesegerät diese vernichten und dann wird der Mord automatisch per Funk an ein Tablet mit der Opferliste gesendet. Aber naja, interessante Idee, aber realistisch kaum umsetzbar.
    Vielleicht in 10-20 Jahren, wenn jeder Mensch eine Art Chip in seinem Körper als Implantat hat.

  12. #52

    Hier wird nicht geterrort
    stars_gf
    Zitat Zitat von duke Beitrag anzeigen
    Seh ich ebenfalls als Knackpunkt dabei.
    SABBI BMT PRO TIPP:
    Also ich hefte meine immer an meine Klamotten. Da is sone feine Nadel dran, mit der man Textilien durchstechen kann, damit man die nicht dauernd im Geldbeutel mitführen oder in der Hosentasche herumtragen muss. Kostet einen morgens im Bad nur 3 Sekunden und wäre super prkatisch. Wer das nicht macht, sollte halt gleich 3 Lebenspunkte abgezogen bekommen.

  13. #53
    Zitat Zitat von duke Beitrag anzeigen
    Seh ich ebenfalls als Knackpunkt dabei.
    Naaaaja, ich weiß ja nicht, ob das jetzt ein sooo großes Problem darstellt.
    Wer Bock auf das Spiel hat und mitspielen will, der hat das Ding bestimmt gerne dabei. ^^

  14. #54
    Ich denke damit läßt sich arbeiten, man könnte auch gleich von Beginn an die Namenskärtchen passend zum "Battle Royal Mörderspiel turnier" designen, das dort direkt die Lebenspunkte und co vorgemerkt sind. Die Idee mit den Herausforderungen und Spielen ist auch gut, auch wenn es natürlich eine Alternative geben sollte, für jene die kein passendes Spiel für sich finden - aber da macht man einfach kurz "Schnick Schnack Schnuck" oder so und gut is ^^

    Aber wir müssen dieses Turnier dann auch feierlich eröffnen, ala HungerGames mit Pomp und Gloria, ...Sprecher, Verantstalter und vielleicht sogar einem Wettbüro für jene die nicht mitspielen wollen aber dennoch dabei sein möchten beim großen Abschlachten !

    Geändert von Wohan (07.01.2018 um 21:35 Uhr)

  15. #55
    War nett mal wieder ein paar Stunden dabei zu sein. Dodgeball war recht interessant, aber ich stimme Ranarion zu. Mehr Teilnehmer bzw. mehr Teams würden dem Ganzen noch mehr geben.

  16. #56
    Zitat Zitat von Dizzy Beitrag anzeigen
    War nett mal wieder ein paar Stunden dabei zu sein. Dodgeball war recht interessant, aber ich stimme Ranarion zu. Mehr Teilnehmer bzw. mehr Teams würden dem Ganzen noch mehr geben.
    Es ist wohl auch eine Frage des Anreizes sich körperlich zu schinden und am Ende nichts zu ernten außer blaue Flecke ^^
    Vielleicht könnte da das Battle Royal Mörderspiel ein Impuls schaffen, bei dem sich mehrere Kleingruppen um besondere Vorteile oder Nachteile für die anderen streiten, jedoch glaube ich, das es eher eine allgemeine Abneigung gegenüber SPORT ist, die wenige animiert bei solchen Dingen mit zu machen.

  17. #57
    Zitat Zitat von Dizzy Beitrag anzeigen
    War nett mal wieder ein paar Stunden dabei zu sein. Dodgeball war recht interessant, aber ich stimme Ranarion zu. Mehr Teilnehmer bzw. mehr Teams würden dem Ganzen noch mehr geben.
    Sagt der Mann, der nicht mitgespielt hat

  18. #58
    Zitat Zitat von DFYX Beitrag anzeigen
    Sagt der Mann, der nicht mitgespielt hat
    Einer musste doch aufpassen das ihr nicht ständig betrügt :P

  19. #59
    Ich glaube ich habe in meinem Leben mehr Bewegung gehabt, als du sie je haben wirst ^^"
    Mit meinen Rückenproblemen wäre mitspielen nicht sinnvoll gewesen. Ähnlich wie bei Daen.

    @Wohan: Meiner Meinung nach reicht doch der reine Wettkampfaspekt. Man muss doch nicht immer für alles belohnt werden.. Okay, ich bin ein Wettbewerbsmensch, daher sehe ich das vllt so...

  20. #60
    Wow.
    Also ich finde, dass mehr Teams zwar schön wären aber auch nicht unbedingt nötig. Man hätte auch einfach Pausen zwischen den Spielen machen können oder?
    Außerdem hätte ich nächstes mal gerne, dass alle die gleichen Bedingungen habe. Das mit dem Spielfeld wurde dann zwar durch Seitenwechsel geregelt aber war trotzdem nicht besonders grazil gelöst.
    Und auch das mit dem Countdown war halt einfach random. Wenn man keine Stoppuhr benutzt dann schwingt bei den Spielern gerne etwas Unmut mit, dass bei manchen früher und bei anderen später angefangen wird zu zählen.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •